Ich bin mit dieser Methode reich geworden und verdiene jetzt über $10.000 im Monat. - Blog
More information
Max Leupert
11.12. 2017 17:58  | 

Wer professionell mit Forex handeln will, muss das Prinzip von Stop Loss und Take Profit (SL/TP) verstehen – das richtige Management dieser beiden Schutzkonzepte ist von grundlegender Bedeutung und kann Sie vor hohen Verlusten und unnötigen Risiken bewahren.

SL/TP dient dazu, zu einem bestimmten Zeitpunkt den Markt zu verlassen und die aktuelle Position zu schließen – bei einem Stop Loss-Auftrag passiert das, sobald der Wert der gehandelten Währung eine zuvor definierte Grenze unterschreitet. Bei Take-Profit verlassen Sie stattdessen den Markt, sobald ein ausreichend profitables Preisniveau erreicht ist, sodass Sie Ihren Gewinn gesichert haben und keinen zukünftigen Kursumschwung mehr fürchten müssen.

Sprich: Mit SL/TP-Aufträgen definieren Sie jeweils eine Spanne, innerhalb derer Sie Ihre Position offen halten möchten. Werden die untere oder die obere Grenze erreicht, schließt sich die Position.

So stellen Sie Stop Loss-Aufträge

Mit Stop Loss setzen die Sie Geldmenge fest, die Sie bereit sind, bei einem spezifischen Deal zu riskieren. Üblicherweise geben Sie bei Brokern wie IQoption diese Geldmenge in Prozent der ursprünglichen Investition an.

Trading-Gurus und sonstige selbst ernannte Experten behaupten immer wieder, sie lehren ihren Schülern vor allen Dinge, Verluste zu minimieren – das sei das Allerwichtigste beim Traden. Und sie haben im Grunde genommen auch Recht, doch niemand braucht sich das von einem gierigen Online-Unternehmer sagen zu lassen, wenn es doch Stop Loss gibt!

Es ist dennoch ausschlaggebend, noch vor dem Öffnen der Position zu wissen, wann Sie den Trade wieder schließen sollten. Wie aber entscheiden Sie sich für das optimale Stop Loss-Niveau? Setzen Sie den Wert zu niedrig an (also bspw. bei -4% Ihrer Einzahlung), führen selbst kleinste Schwankungen zu einer vorzeitigen Beendigung, was ziemlich ärgerlich sein kann, wenn der Kurs danach weiterhin fröhlich ansteigt. Setzen Sie den Wert allerdings zu hoch an (also bspw. bei -60%) dann verlieren Sie einen ganzen Haufen Geld, bevor die Notbremse gezogen wird, obwohl man die Misere schon viel früher hätte kommen sehen können.

Sie sollten nun drei Dinge beachten, um das richtige Niveau zu definieren:

  1. Einsatz: Wie viel Prozent Ihres Kapitals Sie bei jedem einzelnen Trade riskieren wollen, hängt ganz allein von Ihnen ab. Können Sie es kaum verkraften, ein paar Zehner zu verlieren, oder machen Ihnen ein paar flöten gegangene Tausender reichlich wenig aus? Je nachdem, wie groß Ihr Gesamtkapital und Ihre Investition pro Trade ist, wählen Sie einen Prozentsatz, mit dem Sie sich wohl fühlen. Die Grundregel lautet: Sie müssen nach Ihrer Entscheidung noch ruhig schlafen können. Denken Sie auch daran, dass Sie grundsätzlich nicht mehr als 2% Ihres Gesamtkapitals in einen einzigen Deal stecken sollten.
  2. Support and Resistance: Diese Überlegung basiert auf der technischen Analyse. Indem Sie die Support- und Resistance-Levels einer spezifischen Kursbewegung kennen, finden Sie auch das optimale Stop-Loss Niveau. Dieses sollte generell jenseits der Support- und Resistance-Levels liegen, damit Sie nicht gleich das Nachsehen haben, sobald eine nichtige Kursabweichungen nach unten oder oben auftritt. Sobald sich der Kurs jenseits dieser Höchst- und Tiefpunkte bewegt, ist es jedoch sehr wahrscheinlich, dass sich der Trend weiterhin gegen Sie entwickeln wird. Dann ist es höchste Zeit, das zu sichern, was von Ihrer Investition noch übrig ist.
  3. Volatilität: Sie sollten auch die Volatilität des jeweiligen Assets berücksichtigen – die Analyse historischer Diagramme hilft Ihnen dabei, einen Eindruck von der währungstypischen Fluktuation zu bekommen. Ist es ganz normal, dass die Währung im Laufe eines Tages mehrere Dollar nach oben bzw. unten geht? Oder zeigt die Erfahrung, dass die Währung normalerweise nur sehr kleinen Schwankungen unterzogen ist? Im letzten Fall wäre es weise, das Stop Loss-Niveau entsprechend konservativ anzusetzen, da Sie wissen, dass eine größere Abweichung nichts Gutes bedeuten kann. Bei Kryptowährungen und anderen hoch volatilen Assets bedarf es allerdings einer höheren Risikofreudigkeit.

Sie haben auch bei Stop-Loss keinerlei Obligation, zu warten, bis das festgelegte ungünstige Preisniveau erreicht worden ist. Sie können jederzeit eingreifen und die Position frühzeitig schließen, wenn die Preisentwicklung nicht so läuft, wie Sie sich das vorgestellt haben. Allerdings sollten Sie sich auch nicht von Ihren Emotionen leiten lassen.

Stop-Loss ist nicht einfach nur ein Marktaustrittspunkt, sondern auch eine Anzeige dafür, dass Ihre momentane Trading-Strategie nicht sehr gut funktioniert. Wenn Sie sicher sind, dass Sie anhand der oben genannten Tipps das optimale Stop-Loss Niveau gewählt haben, dieses jedoch schnell erreicht ist, wissen Sie, dass Sie sich nach einer besseren Strategie umschauen sollten. Wenn Sie unsicher sind, ob es nun an der falsch angesetzten Stop Loss-Grenze oder an einer ungünstigen Trading-Strategie lag, können Sie ruhig erstmal abwarten.

So stellen Sie Take Profit-Aufträge

Take Profit-Aufträge erlauben es dem Trader, von einem vorübergehenden Kurs-Höhepunkt zu profitieren und den generierten Gewinn einzukassieren. Die Kunst, zum richtigen Zeitpunkt eine Auszahlung zu bewirken, ist fast genauso wichtig wie zum richtigen Zeitpunkt die Notbremse zu ziehen. Denken Sie daran: Positive Trends können jederzeit unvorhergesehen umkippen. Wer also vorsichtig an die Sache herangehen will, sollte das Geld dann nehmen, wenn es zur Verfügung steht, und das eigene Glück nicht bis aufs Äußerste reizen – Sie könnten sich im Nachhinein sehr ärgern. Natürlich gilt auch hier, das richtige Niveau zu finden. Wenn Sie zu früh aus dem Deal aussteigen, verpassen Sie die Chance, noch höhere Profite einzufahren.

Das optimale Take Profit-Niveau ist natürlich kurz vor einer Trendumkehr erreicht. Um abschätzen zu können, wann es so weit sein könnte, sollten Sie sich mit der technischen Analyse vertraut machen. Indikatoren wie “Bollinger Bands”, “Relative Strength Index” oder “Average Directional Index” eignen sich in diesem Hinblick am besten.

Einige Trader schwören auf ein Belohnungs/Risiko-Verhältnis von 2:1. Das bedeutet: Sie setzen das Take Profit-Niveau doppelt so hoch wie ihren Stop Loss (bei einem Stop Loss von -15% wären das also +30%). Hierfür gibt es allerdings keine goldene Regel, die universell angewandt werden kann. Letztendlich müssen Sie aufgrund Ihrer Erfahrungen, Ihrer vorangegangenen Analysen und Ihres Bauchgefühls entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, die Gelegenheit beim Schopf zu packen.

Stop Loss,Take Profit,Forex,riskieren,Verluste,Investition,Stop Loss Niveau,Position,Profit
Max Leupert
10.12. 2017 16:04  | 

Wenn Sie aus dem steigenden Kurs der weltweit zweitbeliebtesten Kryptowährung, Ethereum, Profit schlagen möchten, haben Sie grob gesehen zwei Möglichkeiten. Erstens können Sie die Münzen ganz klassisch kaufen und dann darauf warten, dass der Preis steigt, um sie anschliessend wieder zu verkaufen. Zweitens können Sie an der Kurssteigerung partizipieren, ohne Ethereum faktisch zu besitzen, indem Sie mit Derivaten handeln und lediglich auf den Preisanstieg wetten.

Natürlich können Sie auch beide Methoden zusammen anwenden, um bei einem Kursanstieg möglichst viel Gewinn einzukassieren. Stellen wir also die zwei Trading-Konzepte einmal genauer vor, damit Sie sich entscheiden können, was Ihnen am meisten zusagt oder ob Sie gleich beides ausprobieren wollen.

Ethereum kaufen

Diese Variante eignet sich für diejenigen Investoren, die mittel- und langfristige Möglichkeiten der Gewinngenerierung auskosten möchten. „Buy and Hold“ (also „Kaufen und Behalten“) bzw. Shortselling im Falle eines kurzfristigen Preisabfalls sind die beliebtesten Trading-Techniken für Kryptowährungen. Die seit einigen Monaten unaufhaltsam steigenden Kurse von Bitcoin und Ethereum machen den Erwerb der virtuellen Münzen zu einer sehr lukrativen Investitionsstrategie, wenngleich es immer wieder kleinere Korrekturen und Rückfälle gibt. Wichtig hierbei ist: Der Trends weist nach wie vor nach oben. Wer also geduldig ausharrt, scheint ein ganzes Vermögen machen zu können. Ausschlaggebend ist nur, dass Sie Ihr gehortetes Vermögen zum richtigen Zeitpunkt wieder verkaufen und in reales Geld umtauschen – bevor der Kurs eines Tages eventuell zusammenbricht und sich fortan nie mehr richtig erholt.

Wenn Sie Kryptowährungen kaufen, müssen Sie dafür den gängigen Preis zahlen – denn Margin-Trading, wo Sie mit geliehenem Kapital handeln und eine nur geringe effektive Anfangsinvestition tätigen, ist nicht möglich. Allerdings gibt es einen entscheidenden Vorteil: Es ist nahezu unmöglich, all Ihr investiertes Kapital zu verlieren, denn es ist äußerst unwahrscheinlich, dass Ethereum jemals für 0 € gehandelt wird. Wie gesagt: Wenn eine Korrektur nach unten auftritt, ist dies längst kein Weltuntergang, denn solange der langfristige Trend weiter nach oben geht, gewinnen Ihre gehorteten Münzen zukünftig an Wert. Im Falle eines plötzlichen Crashs haben Sie die Möglichkeit, so lange zu warten, bis der Kurs wieder auf ein halbwegs akzeptables bis profitables Niveau angestiegen ist. Sie müssen also grundsätzlich dazu bereit sein, zu warten und auszuharren.

CFD-Trading

When Trader einen “Differenzkontrakt” kaufen, erwerben sie dadurch nicht die Kryptowährung an sich, sondern lediglich das Recht, die Differenz zwischen dem aktuellen und zukünftigen Asset-Preis gutgeschrieben zu bekommen – aber natürlich nur dann, wenn die Richtung der Preisentwicklung richtig vorhergesagt wurde.

Die mögliche Profitspanne pro offener Position liegt beim Handel mit CFDs nicht so hoch wie beim Erwerb der Kryptowährung. Dafür gehen Sie häufiger Deals ein, wodurch Sie ebenfalls ein schönes Sümmchen hervorzaubern können. CFD eignet sich also besser für Investoren, die kurzfristige Gewinnausschüttungen vorziehen und Freude am aktiven Trader-Dasein haben. Dank der hohen Volatilität von Ethereum und Co. eröffnen sich tagtäglich unzählige Möglichkeiten, CFDs zu kaufen und wieder zu verkaufen.

Der Vorteil (und das Risiko) beim CFD-Handel ist, dass Sie Gebrauch eines Multiplikators machen können. Das bedeutet, dass Sie effektiv z.B. nur 100€ investieren, dank eines 20-fachen Multiplikators aber um die 20-fache Geldmenge „wetten“. Liegen Sie mit Ihrer Vorhersage richtig, gewinnen Sie schlappe 2.000€. Unbequem wird es allerdings, wenn Sie falsch liegen, denn dann verlieren Sie die 2.000€.

Was ist nun die bessere Variante?

Beide Trading-Strategien erlauben es, Mechanismen wie „Stop Loss“ und „Take Profit“ anzuwenden. Stop Loss ist ein wichtiges und fast schon selbstverständliches Feature für Trader, die die Höhe ihrer möglichen Verluste minimieren wollen – liegt ein solcher Auftrag vor, wird die Kryptowährung bzw. der CFD automatisch wieder zum Verkauf freigegeben, sobald der Kurswert unter eine bestimmte Marke fällt. Bei einem „Take Profit“-Auftrag setzen Sie dagegen einen Profitsumme fest, die Ihnen ausreicht um aus dem Trade auszusteigen und die Position zu schließen – ohne zu riskieren, dass sich Ihre Position zukünftig negativ entwickelt und der vorzeitige Gewinn zunichte gemacht wird.

Von der möglichen Gewinnspanne her unterscheiden sich die Strategien kaum – immerhin orientieren sich Ihre Profite stets am Kurs und spiegeln die Preisdifferenz zwischen dem Kauf-Zeitpunkt und dem Verkaufs-Zeitpunkt wider. Allerdings können Sie bei CFDs schneller kleinere Gewinne generieren und Margins bzw. Multiplikatoren anwenden, die zwar das Gewinnpotential, aber eben auch das Verlustpotential entsprechen vervielfachen.

CFD-Trading ist eher eine kurzfristige Strategie, während Ethereum-Besitzer durchaus weniger Transaktionen auf dem Markt durchführen – haben Sie einmal ein paar Münzen gekauft, warten Sie natürlich den besten Zeitpunkt zum Verkauf ab, anstatt alle paar Wochen Ihr Vermögen zu verkaufen und dann wieder neue Münzen zu erwerben. Schlussendlich können Sie frei entscheiden, was Ihnen am meisten zusagt, oder eben beides auch nebenher laufen lassen. Viel Glück!

Ethereum,CFD Handel,Buy and Hold,Strategie,Kurssteigerung,Multiplikator,Stop Loss,Gewinne,Preisdifferenz,Vermögen
Max Leupert
10.12. 2017 09:13  | 

Umso höher der Bitcoin-Kurs steigt, desto lauter werden die Stimmen, die vor einem unmittelbar bevorstehenden Kollaps warnen. Tatsächlich finden immer wieder kleinere Korrekturen nach unten statt, die letzte ist dabei noch ganz frisch: Der Bitcoin sank zuletzt um fast 6%, nachdem er ein kurzes Allzeithoch erreicht hatte. Es scheint unausweichlich: Irgendwann wird mit dem Märchen Schluss sein. Alle versuchen noch, auf den Zug aufzuspringen, doch vielleicht ist es ja schon zu spät.

Das Gute dabei ist, dass Sie nicht nur durch einen Bitcoin-Anstieg profitieren können. Demletzt haben wir bereits über das Shorten gesprochen – das ist, wenn erfahrene Trader aus fallenden Kursen Gewinn schlagen. Es wird also höchste Zeit, darüber nachzudenken, wie Sie aus einem potentiellen Bitcoin Crash halbwegs heil herauskommen.

Mit CFDs gegen den Bitcoin wetten

Wer keine Bitcoins selbst besitzt, aber dennoch aus den Kursentwicklungen Profit schlagen will, handelt mit Derivaten. Die CFDs, also „Contracts of Difference“, sind solche Derivate. Sie handeln in diesem Fall also ausschließlich mit Papieren, die den Bitcoin-Kurs abbilden, spekulieren darauf, ob der BTC-Wert in Zukunft steigen oder fallen wird und gehen eine entsprechende Wette mit Ihrem Broker ein.

Grundsätzlich sind solche Wetten natürlich hochspekulativ, denn niemand kann die Zukunft wirklich voraussagen. In den meisten Fällen haben CFD-Händler brandaktuelle Neuigkeiten, Politik-News und Wirtschaftseinblicke vorliegen, folgen im alles entscheidenden Moment aber dennoch entscheidend ihrem Bauchgefühl bzw. ihrer festen Überzeugung.

Wenn Sie sich dann geirrt haben, verlieren Sie das eingesetzte Kapital. Die Frage ist also: Können Sie absehen, wann genau der Crash eintritt?

Bitcoin Margin-Trading

Margin-Trading ist unter Tradern beliebt, die, ohne den vollen Wert zu investieren, viel Kapital bewegen wollen. Denn für die Terminkontrakte muss nur ein Teil des gehandelten Wertes als Sicherheit vorab gezahlt werden. Diese Initial Margin wird vom Broker bestimmt und hängt von der Volatilität des zu handelnden Assets ab – beim risikoreichen Bitcoin liegen die Initial Margins also relativ hoch.

Sagen wir also, die Bitcoin-Margin beläuft sich auf 20%, dann müssen Sie nur 20% des Werts Ihrer gekauften Kontrakte investieren. Liegt der Transaktionswert bei 25.000 €, hinterlegen Sie lediglich 5.000 € als Sicherheit. Danach werden tagesaktuell die Gewinne und Verluste auf Ihrem Konto vermerkt. In jenes Konto müssen Trader stets einblicken können, um zu sehen, ob die Entwicklung auf eine baldige Unterschreitung der Margin hindeutet. Dann droht nämlich Gefahr.

Von einem Bitcoin Crash schlagen Sie in dem Fall Profit, wenn Sie die Kontrakte zunächst zu einem höheren Preis verkaufen und dann zu einem niedrigen Preis zurückkaufen.

Klassisches Shortselling

Wenn Sie mit Margins und Hebeln nicht viel anfangen können, bietet sich auch das klassische Shortselling als eine Alternative an. Hierbei leihen Sie von Ihrem Broker Vermögenswerte, solange der Bitcoin-Kurs noch beeindruckend hoch liegt, verkaufen diese und versprechen gleichzeitig, sie zu einem späteren festgelegten Zeitpunkt wieder zurückzukaufen. Da Sie darauf spekulieren, dass der Bitcoin-Kurs zwischen Anleihe und Rückzahlung fallen wird, machen Sie einen Gewinn, indem Sie später weniger Geld aufbringen müssen als Sie durch den Verkauf verdient haben.

Mit Bitcoin-Futures handeln

Die Chicagoer Derivatbörse DME gab zuletzt bekannt, dass sie noch im Dezember ihren Bitcoin-Future starten will – die Nachricht pushte vorübergehend wieder einmal den Kurs. Futures sind im Gegensatz zu vielen anderen Finanzderivaten relativ gut reguliert und bei vorsichtigen Tradern deshalb sehr beliebt. Mit einem Future wetten Sie auf einen bestimmten Bitcoin-Wert zu einem festgelegten Zeitpunkt in der Zukunft. Der Erwerber des Terminkontraktes verpflichtet sich dazu, zu jenem Termin eine spezifische Menge an Bitcoins zu dem bei Vertragsabschluss festgelegten Preis zu kaufen. Wenn der Erwerber den Crash nicht vorhersehen konnte und sich mit Ihnen auf einen hohen Preis geeinigt hatte, machen Sie letztendlich Gewinn. Sie verkaufen den Future sozusagen teuer und kaufen ihn billig.

Bitcoin-verbundene Aktien shorten

Trader, die böse Überraschungen am unbekannten Kryptowährungsmarkt meiden wollen und sich viel wohler im Aktienumfeld fühlen, können auch über einen Umweg am Bitcoin-Kurs teilhaben. So fanden einige aufmerksame Beobachter heraus, dass die Aktienkurse von Chipherstellern wie NVIDIA oder AMD einigermaßen parallel zum Bitcoin-Kurs verlaufen (die Technologie wird für’s Bitcoin-Mining genutzt). Sie können also die „indirekten Bitcoin-Aktien“ shorten und auf fallende Kurse setzen. Allerdings müssen Sie sich darüber bewusst sein, dass die Aktien jener Unternehmen auch von anderen Faktoren beeinflusst werden. Bei einem Bitcoin-Crash wäre es also durchaus möglich, dass die Aktien nicht so stark wie der eigentliche BTC-Kurs fallen. Vielleicht fallen sie sogar gar nicht, weil die Industrie bereits einen anderen bedeutenden Absatzmarkt gefunden hat. Falls Sie allerdings eine Fehlspekulation getätigt haben, mildern sich gleichzeitig auch die Verluste etwas ab.

Bitcoins rechtzeitig verkaufen

Vielleicht gehören Sie ja zu den wenigen Menschen, die aus weiser Voraussicht bereits früh ein paar Bitcoins gekauft und dann in einem digitalen Konto haben schlummern lassen. Dann wäre jetzt ein optimaler Zeitpunkt, die Bitcoins zu verkaufen! Wollen Sie tatsächlich Ihrer Gier nachgeben und einen nicht vorhersehbaren Crash riskieren? Oder sich lieber an den Tausenden von Euros erfreuen, die Sie bereits gewonnen haben – ohne wirklich effektiv gearbeitet zu haben? Denken Sie drüber nach….

Bitcoin,Crash,Kursabfall,Korrektur,Profit,Gewinn,shorten,CFD,Margin,Futures,Aktien,verkaufen
Max Leupert
08.12. 2017 00:00  | 

Wenn man ehrlich ist, haben nicht nur die eigenen Aktien in den vergangenen Jahren enorm profitiert, sondern praktisch die Mehrheit der Aktienteilnehmer. Der Boom ist nicht zuletzt durch die Währungspolitik der EZB und Federal Reserve Bank ermöglicht worden. Wie kann man jetzt jedoch die Zukunft einschätzen? Gibt es einen baldigen Abklang, wird der vermeintliche Geldregen ewig anhalten oder bald abklingen? Die Einschätzung ist relevant, möchte man in Firmenaktien und -anleihen investieren.

Wertsteigerung hängt von Währungsentwicklung ab

Die Finanzmärkte reagieren extrem sensibel auf politische und gesellschaftliche Veränderungen. Nicht zuletzt, weil sie für den Kapitalfluss in den Aktienmarkt und die gesamte Privatwirtschaft maßgeblich verantwortlich sind. Regulierungen ist dem Aktienmarkt natürlich maßgeblich ein Dorn im Auge. Zur Folge hat das, dass selbst bei einer guten Beschäftigung und viel Export nichts laufen würde, wären die Entscheidungen der EZB und Zentralbanken nicht zu ihrem Vorteil.

Was ist jetzt die Quintessenz der Aussage? Praktisch, dass es enorm auf die Politik der Zentralbanken ankommt, wie sich die Aktienmärkte entwickeln. Angesichts der derzeitigen Lage in der Finanz- und Wirtschaftswelt werden sich die Märkte jedoch so entwickeln, dass sich kein neuer Abgang der Werte und Kurse entsteht. Natürlich variiert das, trotzdem werden gesamt die Wirtschaftsdaten nicht blitzartig abstürzen, solange das Währungssystem und die EZB einigermaßen stabil bleibt.

Kryptowährungen bieten möglicherweise ein Konkurrenzproblem?

Weltwährungen wie der Euro oder der US-Dollar werden natürlich von den Finanzzentralen der Welt, den Zentralbanken, dazu genutzt, ihre Pläne zu realisieren und den Markt stabil und auf Wachstum getrimmt zu halten. Dabei gibt es jetzt allerdings ein Problem: Mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin wachsen nun auch Konkurrenzanlagen heran, die sich nicht direkt von Menschen wie Herrn Draghi, dem Chef der Zentralbank, beeinflussen und instrumentalisieren lassen. Das ist zwar derzeit noch kein Problem, weil für normale Finanztransaktionen immer noch fast immer reguläres Fiat-Geld verwendet wird. Aber was, wenn das nicht mehr der Fall wäre?

Was wäre, wenn immer mehr Menschen Kryptowährungen nutzen, um ihre Lieferpizzen, tägliche Ausgaben oder sogar Mieten zu bezahlen? Zusammenfassend wäre das zunehmend problematisch für das derzeitige Finanzsystem. Für ein Finanzsystem, dass darauf beruht, ständig Geld zu drucken, was letztlich darauf herausläuft, dass ständig mehr Werte in Immobilien, Aktien und Anlagen fließen, während das tägliche Leben eher teurer als billiger wird. Das Instrument Geld und Geld drucken wird angesichts dieser nicht-kontrollierter, praktisch freier Kryptowährungen immer weniger machtvoll, um die Gefüge des Finanzsystems im Zaum zu halten.

Prognose über den Boom der Aktienmärkte

Es fällt schwer, angesichts der schnelllebigen Veränderungen eine Prognose über die Aktienmärkte zu machen. Trotzdem sollte man stets versuchen, etwas in die Zukunft zu blicken, wenn es um Geld und Werte geht. In den nächsten drei bis fünf Jahren erwarte ich jedoch keine erschütternden Veränderungen angesichts des Booms der Aktienmärkte. Ja, das Wachstum wird sich wahrscheinlich entschleunigen. Außerdem wird es vielleicht die eine oder andere Warnung von Finanzexperten geben, leichte Anzeichen, dass die Dinge nicht in Ordnung sein könnten. Trotzdem wird der Aktienmarkt in den nächsten fünf Jahren höchstwahrscheinlich steigen.

Aktienmarkt, Boom, Prognose
Max Leupert
08.12. 2017 00:00  | 

Unser Finanzsystem, das bereits seit Hunderten von Jahren den Globus überspannt, ist von Fiat-Währungen beherrscht. Maßgeblich sind bei den Fiat-Währungen nicht der tatsächliche Abbau von zum Beispiel Gold oder anderen auf Realwerten basierenden Faktoren. Vielmehr ist einzig und allein die Macht und Entscheidungen der Zentralbanken relevant, nach denen Zinssatz und viele weitere Aspekte geregelt werden. Wie langlebig ist dieses System jedoch?

Zinszinseffekt am Beispiel südeuropäischer Länder

Länder wie etwa Griechenland und Spanien zeigen, dass die Verschuldung durch eine gemeinsame Währung bei gleichzeitig undisziplinierten Staatsausgaben zu einem Mangel an Möglichkeiten bei den Zentralbanken führen kann. Das sieht man anhand des Verhaltens der EZB, die sich derzeit vor einer Änderung ihres Kurses scheut. Sie ist dafür verantwortlich, dass gefährdete Staaten mit extrem hoher Verschuldung die hohe Last tragen können. Das funktioniert nur, weil der Zinssatz extrem niedrig ist.

Der zweite Grund, warum besonders südeuropäische Staaten ihre Schulden bedienen können, liegt allerdings nicht nur an der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank. Sie schafft nämlich jede Menge neues Kapital und flutet den Markt mit frischem Schuldgeld, dass es praktisch kostenlos gibt. Dadurch erhalten Gläubiger ihre Zinszahlungen und neue Schulden können für die Deckung der alten Schulden aufgenommen werden.

Auswirkungen auf den Finanzmarkt

Der extrem niedrige Zinssatz kombiniert mit massivem Eingreifen in den Finanzmarkt hat jedoch Folgen – insbesondere für den Mittelstand. Reaktion auf die plötzliche Flut an Geld ist das Investieren in Fonds, Finanzprodukte wie zum Beispiel Futures, Aktien, Anleihen. Aber vor allem der Immobilienmarkt profitiert von der Masse an Schuldgeld, das in den Markt gepumpt wird. Die Branche konnte eine enorme Wertsteigerung erleben, Werte vervielfachten sich innerhalb des letzten Jahrzehnts oft mehrmals. Die Entwicklung zeigt, wie besorgt Menschen mit Kapital sind. Denn statt das Geld in bar zu behalten oder am Sparbuch zu halten, sind Immobilien offensichtlich für viele Menschen die einzige sinnvolle Option, sich sein Erspartes in seinem Wert zu erhalten.

Alternative Kryptowährungen

Dem derzeitigen Ruf der Stunde folgen sehr viele Menschen. Dieser Ruf kann mit dem Wort Kryptowährungen zusammengefasst werden. Enorm viele Menschen investierten in den vergangenen Monaten in Bitcoins und schafften so eine sehr starke Erhöhung des Währungskurses. Ist das fragwürdig? Prinzipiell ja, denn die Steigungen der Bitcoins sind definitiv nicht normal. Während allerdings die Währung enorm anschwillt, ist gleichzeitig auch das Grundprinzip des Bitcoins im Vergleich zum Prinzip der Fiat-Währung (alle Macht geht von den Zentralbanken aus), nicht vergleichbar.

Denn hier ist die maximale Anzahl an abbaubaren Bitcoins begrenzt, was zur Folge hat, dass sie stetig mehr wert werden und nicht einfach ohne Probleme druckbar sind. Inflation und eine damit verbunden zukünftige Wertlosigkeit der Währung ist damit praktisch wertlos. Kann der Bitcoin damit die ganze Finanzbranche umkrempeln? Zu einem gewissen Teil hat er das bereits getan. Vielmehr ist die Währung eine andere Form von Währung als der Euro, US-Dollars und deshalb gewissermaßen ein Vorstoß in eine bisher unbekannte Richtung. Wie sich die Situation entwickeln wird, ist noch nicht klar. Offensichtlich ist jedoch, dass viele Menschen beginnen, umzudenken und die Politik der Zentralbanken aus einem zunehmend kritischen Blickwinkel betrachten. Für Personen wie Draghi, den Vorsitzenden der Europäischen Zentralbank, ist das ein triftiger Grund, sich Sorgen zu machen.

Zentralbanken, Fiat-Geld, Finanzsystem
Max Leupert
03.12. 2017 16:20  | 

Alle reden sie derzeit nur von Bitcoin (ja, der liebe BTC hat schon längst die 10.000 $-Marke geknackt!) und vergessen dabei, dass der größte Konkurrent dicht hintenan folgt.

Nun gut, „dicht“ wäre übertrieben: Während 1 Bitcoin am heutigen Tage 9.615 Euro wert ist, kostet ein Ether „nur“ 402 Euro. Es ist ganz klar, dass Bitcoin zuerst da war und die Massen seit Anfang dieses Jahres maßlos begeistert. Bitcoin ist viel bekannter, weiter verbreitet und stärker akzeptiert. Aber Ethereum hat eine ebenfalls sagenhafte Entwicklung abgeliefert und bietet ein paar entscheidende Vorteile gegenüber Bitcoin. Dies wird bei all dem BTC-Hype oftmals vergessen. Schauen wir uns also an, was wirklich hinter Ethereum steckt.

Das sind die Unterschiede zwischen Bitcoin und Ethereum

Der Bitcoin-Preis ist seit Anfang des Jahres um etwa 1.170% gestiegen – wirklich bewunderswert. Doch schauen wir uns einmal Ethereum an: Die von Vitalik Buterin erfundene Kryptowährung lag vor einem Jahr noch bei unter 10 Euro und stieg seitdem um sage und schreibe 5.543% an. Na, das soll mal einer nachmachen!

Während die Menge an Bitcoins auf 21 Millionen begrenzt ist (heutzutage sind bereits über 16 Millionen BTCs im Umlauf, ein Großteil davon befindet sich in den Händen früher Miner) werden PRO JAHR bis zu 18 Millionen Ether ausgeschüttet.

Dazu weckt Ethereum ein großes Interesse unter Neueinsteigern und Kleinstanlegern, denen der Bitcoin mittlerweile einfach zu teuer ist. Klar – man kann auch 0,0005 BTC anstatt 1 BTC erwerben, um nicht so tief in die Tasche greifen zu müssen, doch es fühlt sich einfach besser an, eine ganze Münze auf dem Konto liegen zu haben. Bei Ethereum ist das für Ottonormalverbraucher aktuell noch möglich.

Außerdem ist Ethereum mehr als nur eine reine Kryptowährung. Tatsächlich handelt es sich um eine ganze Plattform, ja, eine Online-Community, bei der zwei Parteien Smart Contracts abschließen können und dabei in der eigens entworfenen Währung Ether bezahlen. Das Ethereum-Netzwork basiert also im Gegensatz zu Bitcoin auf einem fortschrittlicheren Konzept und bietet weitaus mehr Funktionen und Vorteile für den Nutzer. Auf der Plattform kann sozusagen jeder seine eigene Idee realisieren, Projekte entwickeln, Applikationen aufsetzen und Programme ins Leben rufen.

Ether ist nicht zuletzt aufgrund der steigenden Beliebtheit von ICO-Crowdfunding populär. Viele StartUps bieten den Investoren Tokens an, die von diesen mit Ether bezahlt werden können. Dabei geht es nicht nur um die digitale Währung, sondern auch um Mitgliedsbescheinigungen, virtuelle Anteile und andere Arten des Vermögens. Auch sammeln die StartUps neben den finanziellen Mitteln Ideen und Ratschläge ihrer Unterstützer ein.

Machen wir aber weiter: Sie haben sicherlich auch schon den Fun Fact gehört, dass die täglichen Bitcoin-Transaktionen so viel Energie verbrauchen wie ganz Nigeria? Das ist kein Scherz – eine einzige Transaktion braucht im Durchschnitt zehn Minuten, bis sie abgewickelt ist. Die dahinter steckende Rechnungskraft ist gewaltig. Dagegen dauert es bei Ethereum nur zwölf Sekunden. Ein entscheidender Vorteil, den viele Anleger auskosten wollen und deshalb auf Ethereum umsteigen.

Bitcoin oder Ethereum: Wer gewinnt den Kampf um die Vormachtstellung?

Wenn wir uns den Preis anschauen, bestehen in naher Zukunft absolut keine Chancen, dass Ethereum Bitcoin schlagen wird. Dafür gibt es so einige Gründe. Es ist eben schwer, der Zweite zu sein – gerade im Hinblick auf die Mainstream-Akzeptanz. Die Leute werden gerade erst mit Bitcoin warm, da kann man nicht erwarten, dass sie sogleich ein zweites Kryptowährungs-Kind in ihre Arme schließen. Außerdem gerät Ethereum immer wieder durch Hackerangriffe in die Schlagzeilen, was den Frohsinn ein wenig trübt. Auch gibt es häufige Hard Forks. Und wenn man beachtet, dass Ethereum bereits im Juni über 300 Euro lag, dann aber wieder abfiel und seitdem nur langsam anstieg, erscheint alles nicht mehr ganz so rosig.

Schlussendlich ist Ethereum ebenso hoch volatil wie jede andere Kryptowährung. Als reine Anlage darf man Ethereum sowieso nicht sehen: Wer lediglich seinen Reichtum mehren will, sollte nach wie vor auf Bitcoin zurückgreifen. Doch es ist ganz klar, dass das Ethereum-Konzept viel fortschrittlicher ist und in naher oder ferner Zukunft eine größere Rolle als Bitcoin spielen wird. Ethereum besitzt deshalb ein großes Potential, in ein paar Jahren die Nummer 1 abzulösen.

Ethereum,Bitcoin,Konkurrenz,Vorteile,Unterschiede,Smart Contracts,Plattform,fortschrittlich,Kryptowährung,Potential
Max Leupert
03.12. 2017 14:03  | 

Haben Sie den Kino-Hit „The Big Short“ gesehen? Wenn ja, wissen Sie vielleicht, was mit dem Terminus Short-Selling gemeint ist. Während die Tradingstrategie für Beginner keinesfalls zu empfehlen ist, sollten Sie sich zumindest mit den Basics auseinandergesetzt haben. Vielleicht bekommen Sie in Zukunft ja Lust darauf, den großen Buh-Mann an der Börse zu spielen und dabei so richtig abzukassieren. So wie Mike Burry, Fondsmanager von Scion Capital und Wall-Street-Außenseiter, der, indem er den Einbruch des US-amerikanischen Immobilienmarkts mitsamt der folgenden Finanzkrise kommen sah, ein Vermögen erwirtschaftete.

Was passiert beim Short-Selling?

Short-Selling oder kurz auch „Shorten“ bedeutet, von einem fallenden Aktienkurs zu profitieren. Wie das geht? Hierzu ein Beispiel: Sie als Short-Seller erwarten, dass eine bestimmte auf dem Markt gehandelte Aktie sehr bald fallen wird. Also leihen Sie sich von Ihrem Broker eine gewisse Stückzahl der Aktie aus, um sie auf dem Markt verkaufen zu können. Nehmen wir an, Sie verkaufen 10 Aktien für je 100$, erzielen also zunächst eine Einnahme von 1.000$. Allerdings sind Sie dazu verpflichtet, die geborgten Aktien irgendwann wieder an Ihren Broker zurückzugeben, denn sie gehören Ihnen nunmal nicht. Sprich: Sie müssen die Aktien zu gegebener Zeit wieder auf dem freien Markt zurückkaufen und an Ihren Broker weiterleiten.

Wenn nun die Aktie wie erwartet fällt, zum Beispiel auf 70$, dann müssen Sie für den Rückkauf aller 10 Aktien insgesamt nur 700$ aufbringen. Damit bleibt Ihnen ein Brutto-Gewinn von 300$. Wenn die Aktie allerdings nicht fällt und stattdessen auf 120$ steigt, müssen Sie für den Rückkauf mehr Geld aufwenden, als Sie ursprünglich mit dem Verkauf verdient haben – in dem Fall machen Sie einen Verlust. Noch viel schlimmer wird es, wenn die Aktie in den Himmel emporsteigt und einfach nicht fallen will – irgendwann müssen Sie die Aktien nämlich wieder kaufen.

Sie sehen also, dass Short-Selling ein großes Risiko birgt und weitaus gefährlicher als Long-Selling sein kann. Wenn Sie nämlich auf steigende Kurse wetten, dann eine bestimmte Aktie erwerben und diese unerwartet auf 0 fällt, haben Sie einen begrenzten Verlust einzustecken. 0 ist immerhin die Grenze, sprich: Hier ist endgültig Schluss. Wenn Sie aber auf fallende Kurse wetten und diese dann nahezu unendlich in die Höhe steigen (denn Aktien können prinzipiell grenzenlos an Wert gewinnen), kann Ihr Verlust ungleich höher ausfallen.

Während das Verlustrisiko beim Short-Selling nahezu unendlich ist, ist die Gewinnerwartung auf maximal 100% begrenzt. Im besten Fall geht das Unternehmen, dessen Aktien Sie short-sellen, pleite und der Handel wird eingestellt. Dann müssen Sie die Aktien natürlich nicht mehr zurückkaufen und können alles Geld vom ursprünglichen Verkauf einbehalten. Anders ist es beim Long-Selling: Hier gibt es so gut wie keine maximale Gewinnerwartung, denn Sie können weitaus mehr als 100%-ige Profite einfahren.

Wieso Shorties unbeliebte Marktteilnehmer sind

Beim Short-Selling ist es möglich, etwas zu verkaufen, das Sie nicht besitzen. Denn die Aktie bzw. das Asset leihen Sie sich von Ihrem Broker lediglich aus. Deshalb müssen Sie das verkaufte Asset auch auf jeden Fall wieder zurückkaufen, um es an den Broker (den „Leiher“) zurückzugeben. Short-Selling folgt zwar dem konventionellen Investitionsprinzip von „billig kaufen“ und „teuer verkaufen“, allerdings ist die Reihenfolge vertauscht – Sie verkaufen zunächst teuer, und kaufen dann billig.

Short-Selling gilt als gefährliche Investitionsstrategie, da der langfristige, generelle Trend der Märkte aufwärts geht und es theoretisch kein Höchstlimit gibt. Unter den richtigen Bedingungen kann Short-Selling allerdings eine sehr profitable Taktik für erfahrene Trader mit einer angemessenen Risikotoleranz sein.

Doch nicht nur dem Risiko ist es geschuldet, dass vergleichsweise wenige Investoren und Trader als Short-Seller agieren: „Shorties“ sind schlichtweg unbeliebt. Das hat hauptsächlich psychologische Gründe: Ihnen wird häufig die Schuld an einem Firmenbankrott, einem Marktniedergang oder einer sonstigen Pleite zugeschrieben, obwohl sie natürlich recht wenig Einfluss darauf haben. Sie konnten lediglich rechtzeitig erkennen, dass sich eine finanzielle Misere anbahnt. Aber natürlich ist die Reaktion verständlich: Niemand sollte sich – in einer moralisch perfekten Welt – am Elend anderer bereichern. Genau das tun Short-Seller jedoch. Erschwerend kommt hinzu, dass euphorische Spekulanten und Trader ihnen meist wenig Gehör schenken, sodass die „pessimistischen“ Short-Seller zu den Außenseitern unter den Marktteilnehmern gehören.

Nichtsdestrotrotz müssen Short-Seller als absolute Finanzspezialisten gehandelt werden: Sie kennen sich so gut mit Aktienmärkten und den Unternehmen aus, dass Sie das Risiko des unendlich großen Verlusts freiwillig auf sich nehmen. Sobald bestimmte Aktien von solchen Koryphäen geshortet werden, sollten Anleger also zumindest darüber nachdenken, ihre eigenen Aktien zu verkaufen.

Wann sollten Shorties die anvisierten Aktien verkaufen?

Timing ist für den Short-Seller das A&O. Wenn Sie zu spät in den Trade einsteigen, der Aktienkurs also schon seit langer Zeit am Fallen ist und eventuell gar nicht mehr so lange weiter abfällt, haben Sie eine riesige Chance verschenkt – Ihre Opportunitätskosten im Hinblick auf „verlorene Profite“ sind also sehr hoch. Wenn Sie allerdings zu früh in den Trade einsteigen und der Kurs zunächst weiterhin ansteigt, wird es schwierig sein, unter dem Druck von außen der Belastung und dem Risiko standzuhalten. Schlussendlich könnte der erwartete Abfall niemals eintreten, da Sie gehandelt haben, ehe alle Indikatoren in die richtige Richtung gezeigt haben.

Wann also ist es an der Zeit, short zu gehen?

  • Während eines Bären-Markts: Wenn der übergeordnete Trend einer Aktie oder eines Assets nach unten zeigt, ist es an der Zeit, short zu gehen – sofern Sie fest daran glauben, dass der Trend Ihr Freund ist. Die Chancen, hierbei Profite zu machen, liegen immerhin höher, als mitten in einer Bullen-Phase auf eine baldige Abwärtsbewegung zu wetten (vor allem, wenn Sie kaum Anhaltspunkte für Ihre Ansicht haben).Wirtschaftskrisen sind für Short-Seller sozusagen ein Segen, aber nur dann, wenn diese kürzlich begonnen haben (dann stehen die Chancen für eine Markterholung nämlich noch gering).
  • Wenn sich die Marktbedingungen verschlechtern: Um den „Gesundheitszustand“ eines Aktienmarkts oder Unternehmens zu analysieren, ziehen Sie sämtliche qualitative und quantitative Informationen heran. Sobald Sie erkennen, dass sich das Wachstum verlangsamt, das Unternehmen zunehmend mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat, kritisch in den Medien dargestellt wird, die Input-Kosten ansteigen oder neue Technologien und Trends aufkommen, die Kunden von der alten Technologie abziehen könnten, ist es Zeit, über Short-Selling nachzudenken. Auch geopolitische Herausforderungen oder ein geringes Wachstum der Gesamtökonomie könnten auf einen baldigen Kursabfall hindeuten. Erfahrene Short-Seller warten, bis sich diese Anzeichen endgültig bestätigen, aber es gibt auch sehr risikofreudige Individuen, die ganz und gar ihrem Gefühl vertrauen.
  • Wenn technische Indikatoren den Bären-Trend bestätigen
  • Wenn bestimmte Sektoren oder Unternehmen in einer Welle zügellosen Optimismus‘ überbewertet werden: Es kommt immer wieder vor, dass Technologien, Marktentwicklungen oder einzelne Unternehmen gnadenlos von euphorischen Investoren überbewertet werden. Irgendwann muss dann eine Korrektur nach unten erfolgen. Sobald die Investoren die Phase der Enttäuschung antreten, da die hohen Erwartungen nicht erfüllt werden konnten, beginnt der Kurs zu wackeln und sich wieder nach unten zu bewegen. Allerdings sollten Short-Seller auch hier keine vorzeitigen Schlüsse ziehen und abwarten, bis sich ihr Gefühl bestätigt
  • Sie sehen: Short-Selling ist nicht für Jedermann. Darüber hinaus ist es keine Taktik, die ein Investor konsequent verfolgen sollte – lediglich in Einzelfällen bietet es sich an, short zu gehen.

    Vielleicht haben Sie ja dennoch ein wenig Blut geleckt und halten sich die Möglichkeit, als Shortie aufzutreten, für die Zukunft offen. Für den Moment ist es allerdings um einiges einfacher und konformer, mit den Aufwärtstrends zu gehen. Zumindest solange, bis Sie die nötige Erfahrung gesammelt haben, um auch aus fallenden Kursen Profit zu schlagen.

Short Selling,Shortie,shorten,Kursabfall,Timing,The Big Short,Aktien,Gewinn,Verlustrisiko
Max Leupert
03.12. 2017 11:40  | 

Forex – der Begriff kommt nicht etwa von einem anderen Stern, oder wurde von irgendeinem Cyber-Nerd erfunden. Nein, Forex ist die Abkürzung für „Foreign Exchange“ und beschreibt den Handel mit Devisen bzw. Währungen. Währungskurse dürften Ihnen ja längst bekannt sein, spätestens dann, wenn Sie jemals außerhalb der EU waren und Ihre Euros in eine andere Währung umtauschen mussten – zu einem festgelegten Preis.

Der Devisenhandel sieht vor, auf die Kursentwicklung eines bestimmten Währungspaares zu spekulieren. Üblicherweise handelt es sich um Paare, die den US-Dollar, Euro, japanischen Yen, das britische Pfund oder den australischen Dollar umfassen. Wenn ein Privatanleger beispielsweise erwartet, dass der Preis des Euros im Verhältnis zum Dollar ansteigt, kauft er eine gewisse Summe an Dollars (indem er seine Euros umtauscht), wartet dann die Kursentwicklung ab und verkauft seine Dollars wieder im geeigneten Moment – ist der Preis des Euros tatsächlich gestiegen, erhält der Privatanleger nun mehr Euros zurück, als er ursprünglich eingesetzt hat. Er macht also einen Gewinn. Im Fachjargon redet man allerdings nicht von Kaufen oder Umtauschen, sondern von „Öffnen und Schließen einer Position“.

Bevor Sie sich dazu entscheiden, auf dem FX Markt aktiv zu werden, sollten Sie einen Blick auf folgende wissenswerte Fakten haben. Legen wir los!

1. Beim FX Markt handelt es sich um den größten und liquidesten Finanzmarkt der Welt.

2. Der US-Dollar ist die meistgehandelte Währung auf dem FX Markt und macht 85% der gesamten Transaktionen aus.

3. Mit 39% ist der Euro die zweitmeist gehandelte Währung; danach folgt der Yen mit 19%.

4. Das beliebteste Währungspaar ist natürlich EUR/USD. Danach folgen USD/JPY und GBP/USD.

5. Nicht nur Privatanleger, Day-Trader und Investoren sind auf dem FX Markt aktiv, sondern auch große Banken. In den USA, in Großbritannien und in Japan sind jeweils sieben Banken für 75% des Währungsumschlags verantwortlich. In der Schweiz sind es nur zwei Banken.

6. Die größten Märkte befinden sich in New York und London – zusammen sind sie für 50% des täglichen Währungsumschlags verantwortlich. Die größte Aktivität an der New Yorker Börse findet in den Morgenstunden statt, wenn der Markt mit den Öffnungszeiten der europäischen Märkte überlappt.

7. Der FX Markt ist 24 Stunden am Tag und fünf Tage in der Woche geöffnet. Die meiste Handels-Aktivität findet zwischen dem Öffnungszeitpunkt der neuseeländische Börse am Montag Morgen und der Schließungsstunde der US-amerikanischen Börse am Freitag Abend statt.

8. Seien Sie nicht überrascht, wenn man Sie plötzlich als Bulle oder Bär bezeichnet: Bullen sind Investoren, die langfristig auf steigende Kursespekulieren, während Bären fallende Kurse erwarten und dementsprechend handeln. Der Ursprung dieser beiden Begrifflichkeiten ist nicht ganz geklärt; die Symbolik ist allerdings so weit verbreitet, dass Bullen- und Bärenstatuen die Eingansgbereiche zahlreicher Börsen zieren.

9. Daytrader werden selten als Bulle oder Bär bezeichnet, da sie ihre Meinung je nach Situation und Gefühl ändern und flexibel handeln, anstatt eine feste Position einzunehmen. Als Daytrader gehen Sie entweder „long“ (spekulieren auf steigende Kurse) oder „short“ (glauben an fallende Kurse).

10. Das Währungspaar USD/GBP wird bis heute gerne als „das Kabel“ bezeichnet. Wieso? Weil jegliche Kommunikation zwischen der Londoner und der New Yorker Börse vor langer langer Zeit mittels eines unter dem Atlantik verlegten Kabels stattfinden musste.

11. Den modernen FX Markt, wie wir ihn heute kennen, gibt es seit 1973, als US-Präsident Nixon den kontrollierten Wechselkursen ein Ende setzte und sich die Währungen fortan frei entfalten konnten. Andere legen den Beginn des modernen FX Markts auf das Jahr 1880, als der Gold-Standard eingeführt wurde.

12. Im selben Jahr, 1973, führte man Computermonitoren ein, welche die aktuellen Wechselkurse und die Entwicklungen weltweit nahezu zeitgleich anzeigten – ohne, dass man vorher telefonieren oder telefaxen musste.

13. Obwohl der deutsche Forex Markt verschwindend klein ist, ist die Deutsche Bank der größte einzelne Akteur mit einem Marktanteil von 14,6%. Danach folgen die New Yorker Bank Citi und die Londoner Barclays Investment Bank.

14. Noch in den 1990er Jahren konnten einzig und allein große Banken und Unternehmen am Forexmarkt handeln, die eine Investition von mindestens 40 Millionen $ aufbringen konnten. Heutezutage können Privatanleger vor dem heimischen Computer mit einem Kapital von 1.000 $ durchstarten.

15. Auch während einen Wirtschaftskrise können Forextrader Gewinne machen. Denn um Profite einzufahren, brauchen Investoren kein ökonomisches Wachstum als Grundvoraussetzung, sondern lediglich Fluktuationen der Wechselkurse.

Forex,Fakten,Wissenswertes,Börse,Finanzmarkt,Privatanleger,Daytrader,Währungspaare,Wechselkurs,spekulieren,handeln
Max Leupert
01.12. 2017 14:35  | 

Zunächst einmal, wenn Sie in Kryptowährungen investieren möchten, sollten Sie wissen, dass der Gewinn nicht garantiert ist. Diese Art von Geschäft ist ziemlich anders als die traditionellen Investitionen und das einzige, was Sie haben müssen, wenn Sie von diesem Geschäft profitieren, ist Fähigkeit yo zu schätzen, wann zu verkaufen oder wann etwas Kryptowährung zu kaufen.

Nur Menschen, die über globale Trends von Investitionen informiert sind und über Finanzkenntnisse verfügen, sollten in die Kryptowährungen investieren, andere Menschen, die mit dem gegenwärtigen globalen Finanzsystem zufrieden sind, sollten sich für traditionelle Investitionsmethoden entscheiden.

Von dem Moment an, in dem Bitcoin schnell eskaliert, versucht jeder vorherzusagen, welche Kryptowährung als nächstes eskalieren wird. Es gibt einige Faktoren, die betroffen sind, wenn eine Kryptowährung erfolgreich ist oder nicht.

  • Verwenden Händler diese Währung, wenn sie auf welcher Ebene handeln?
  • Kleine Veränderungen größerer Schwingungen
  • Anzahl der Netzwerknutzer, größer ist immer besser
  • Annahme von Währung durch Benutzer weltweit
  • Sicherheit für Benutzer
  • Vereinfacht zu bedienen
  • Die Leute müssen Potenzial darin sehen

Auch wenn es sehr schwer ist, ist es wichtig, das Ziel vorauszusagen, das ein Unternehmen hat. Es ist ein großer Unterschied, wenn Sie eine Plattform verwenden, die Produkte anbietet und eine Plattform verwendet, die dazu tendiert zu expandieren.

Für den Investor ist es wichtig, nach plattformbasierten Projekten zu suchen, die langfristig nützlich sein müssen. Bitcoin und Ethereum haben einen starken Hintergrund und alle Eigenschaften von oben. Exodus ist weniger bekannte Plattform, die zukunftsorientierte Plattform mit einigen Eigenschaften innerhalb sie in einem offenen Markt konkurrieren kann.

Bei der Wahl der Kryptowährung, in die investiert werden soll, kann das Netzwerk entscheidend sein. Achten Sie immer auf das Netzwerk, das einen guten Wertfluss hat. ShadowCash Umbra Wallet ist ein gutes Beispiel. Diese Brieftasche vermeidet teuren Bergbau und bietet einen guten Gewinn, etwa 2 bis 4 Prozent jährlich.

Sicherheit ist auch ein wichtiger Faktor. Und wie bereits erwähnt, Währungshintergrund. Wenn Sie Kryptowährung wählen, die diese Kriterien erfüllt, werden Sie sicherlich Erfolg in der Welt der Kryptowährungen haben.

Eigenschaften, Investitionen, Netzwerk, Sicherheit, Potenzial
Max Leupert
01.12. 2017 14:29  | 

Alles hat im November 2008 begonnen. Satoshi Nakamoto-Individuum oder die Gruppe von Individuen, die Bitcoin erfunden haben, veröffentlichten die erste Abhandlung über Kryptowährung namens Bitcoin: Ein elektronisches Peer-to-Peer-Cash-System, das er bis Ende 2010 weiterentwickelte. 2011 veröffentlichte Nakamoto, dass er sich zu etwas anderem bewegte. Bitcoin ist bei Gavin und allen in guten Händen. Dies war der letzte Auftritt von Satoshi Nakamoto.

Die wahre Frage ist, wer ist dieser Mann oder wer sind diese Leute? Sogar Satoshi Nakamoto hat erklärt, dass er oder sie Asien sind, es ist ziemlich unsicher, weil die Bedeutung von Satoshi "hell" oder "klug" ist, Naka bedeutet "mittel", "innen" oder "Beziehung" und Moto bedeutet "Gründung" oder "Ursprung "So kann der Name Satoshi Nakamoto eine Art Pseudonym sein.

Es gibt einige Vorhersagen, wer der wahre Gründer von Bitcoin sein kann:

  • Dorian Nakamoto aus Kalifornien, dessen Geburtsname Satoshi Nakamoto ist, war eindeutig das erste Ziel der Frage nach dem Gründer von Bitcoin. Der erste Mann, der ihn in diese Frage verwickelte, war Journalist von Newsweek Leah McGrath Goodman. Nakamoto schien sich als Gründer von Bitcoin zu bestätigen, aber dann sagte er, dass er nicht mehr involviert sei und dass er sich anderen Leuten zugewandt habe.
  • Hall Finney Kryptograph war der Nachbar von Dorian Nakamoto. So sagte Journalist Andy Greenberg, dass es möglich sei, dass FInney im Auftrag von Nakamoto gearbeitet habe. Später zeigte Finney Greenberg E-Mail-Liste zwischen ihm und Nakamoto, wo wir sehen können, dass er erste Bitcoins gekauft hat.
  • Craig Steven Wright behauptete, er sei der Gründer von Bitcoin auf seinem Blog. Aber später wurde klar, dass dies alles falsch war.

Grundsätzlich können wir nicht garantieren, wer der Gründer von Bitcoin ist. Alle möglichen Leute, die Gründer sein konnten, waren umstritten.

Bitcoin, Gründer, Satoshi Nakamoto, Kryptowährung
Max Leupert
01.12. 2017 14:26  | 

Es gibt ein paar Ähnlichkeiten zwischen diesen beiden oben genannten. Zum Beispiel ist die Anzahl der Bitcoins begrenzt, es gibt 21 Millionen Bitcoins, kein einzelner Bitcoin mehr, Gold ist ebenfalls limitiert, es gibt eine feste Menge Gold. Gold wurde in der Vergangenheit als Zahlungsmethode für Waren und Dienstleistungen verwendet. Wir können sicher sein, dass Bitcoin in letzter Zeit offizielle Zahlungsmethode wird. Grundsätzlich gibt es einige Ähnlichkeiten zwischen Gold und Bitcoin, aber es ist durchaus möglich, diese beiden zu vergleichen.

Es gab einige Schwierigkeiten mit dem Gold als Zahlungsmethode. Hier sind einige Beispiele, wie wir sagten, die Menge an Gold ist begrenzt, das ist die Tatsache Nummer eins, Tatsache Nummer zwei beziehen sich auf Schwierigkeiten mit den Goldtransaktionen, es ist sehr schwer, eine Veränderung im Gold zurückzugeben. Diese beiden Tatsachen waren der Grund, warum Länder auf der ganzen Welt aufgehört haben, Gold als Zahlungsmethode zu verwenden, und begannen, Geld zu drucken, zunächst mit dem Goldhintergrund. Was genau bedeutet Goldhintergrund? Es ist eine Situation, in der jede Währung im Wert einen Hintergrund in Gold hat, so dass im Grunde ein Land so viele Währungen drucken kann wie viele Gold dieses Landes Gold hat. In den Jahren 1971 haben sich die Dinge geändert, und die Länder haben angefangen, Geld ohne Goldhintergrund zu drucken, so dass es keine begrenzte Währung mehr im Fluss gibt. Aus diesem Grund steigen jedes Jahr die Preise.

Um einen Lebenslauf zu erstellen, können wir Gold und Bitcoin nur vergleichen, wenn Bitcoin die Position von Gold als universelle Zahlungsmethode einnimmt, bis dahin können wir nur ihre Eigenschaften vergleichen. Einer der Gründe für das Erstellen von Bitcoin war der Weg, wieder eine Währung zu haben, die keiner Institution oder Regierung unterstellt ist. Aber es ist ziemlich schwierig, die Zukunft von Bitcoin zu bestimmen, weil es andere Kryptowährungen gibt, Bitcoin ist nicht der einzige, also ist es eine Frage, ob Bitcoin das Gold ersetzen wird?

Bitcoin, Gold, Währung, Zahlungsmethode, Vergleich
Max Leupert
01.12. 2017 14:22  | 

Die Antwort auf die obige Frage ist gerade nein. Mining Bitcoin bietet Ihnen einen Service und Sie erhalten den Wert als eine Rendite für den Bergbau, die nicht die Situation mit Ponzi Scheme ist.

Beginnen wir mit der Erklärung, was Ponzi-Schema ist. Es ist ein Betrug, der Schöpfer Charles Ponzi ist. In einem der Romane von Charles Dickens wurde ein ähnliches Schema beschrieben, so dass es einige Vermutungen gibt, dass Ponzi die Idee von Roman bekam. Ponzi Scheme arbeitet mit der Gewinnung von Investoren durch den großen Gewinn und zahlt ihnen Einnahmen, die von neueren Investoren gewonnen werden.

Ponzi Scheme macht keine Aktivitäten oder Geschäfte, die Gewinn machen. Es hat durch die Gewinnung neuer Investoren funktioniert und es wird gescheitert, dass es nur eine Frage der Zeit ist. Es gibt einige Möglichkeiten, wie diese Art von Betrug gestoppt wird, oder die Behörden den Betrug stoppen oder die Organisatoren (Investoren) mit Geld davonlaufen. Selbst wenn niemand den Betrug stoppt, wird es nicht lange dauern, weil ein weiterer Fortschritt mehr Ressourcen und Investoren erfordert, und irgendwann wurden die Investitionen eingestellt. Ponzi-Schema wird nicht länger als zehn Jahre dauern. Der Bitcoin-Markt hat die Weltwirtschaftskrise und einige Zusammenbrüche mehrere Male überstanden.

Wie auch immer, das Konzept des Bitcoin-Mining ist völlig anders, es basiert auf Rechenleistung. Der größte Unterschied zwischen Ponzi Scheme und dem Bitcoin ist, dass es im Bergbau einen echten Service und echten Gewinn gibt. Leute, die Minen oder Minenarbeiter sind, teilen ihre Hardware mit dem Netzwerk und erhalten Bitcoin oder jede andere Münze, die sie in der Rückgewinnung gewinnen. Rechenleistung ist die Grundlage des Netzwerks. Es wird verwendet, um mathematische Probleme zu lösen und Transaktionen durchzuführen.

Im obigen Text haben wir die Unterschiede zwischen Ponzi Scheme und dem Bitcoin Mining hervorgehoben. Der wichtigste Unterschied ist die Existenz des tatsächlichen Dienstes, des tatsächlichen Gewinns, der tatsächlichen Aktivität - Bergbau.

Bitcoin, Bergbau, Ponzi Scheme, Gewinn, Investoren
Max Leupert
26.11. 2017 11:24  | 

Haben Sie schon von Initial Coin Offering gehöhrt? Wenn Sie in der Start-Up, Blockchain- oder Kryptowährungsszene zugange sind, können Sie sich vor dem Begriff sicherlich kaum mehr retten. Laut dem ICO Tracker von CoinDesk ist 2017 ein eintscheidendes Jahr für die unregulierte Crowdfunding-Methode gewesen. Seit Mai werden immer mehr Projekte in Millionen-Höhe finanziert – die kumulative Kurve der Investition schnellt seitdem unaufhörlich nach oben. Besonders heiß im Rennen waren Filecoin, Tezos, Votes und Bancor – alles neue Online-Unternehmen, die sich in den vergangenen Monaten auf ihren Webseiten interessierten Investoren angepriesen und dabei Hunderte Millionen Dollar eingesammelt haben.

Alles, was Sie darüber wissen müssen

Was bedeutet Initial Coin Offering, oder ICO, im Klartext? Das Prinzip ist ähnlich wie bei einem Initial Public Offering. Es werden hierbei allerdings keine Aktien, sondern Tokens ausgegeben, und zwar direkt von den Start-Ups, deren Geschäftsmodelle auf jenen Tokens bzw. einer neuen Kryptowährung basiert. ICO kam erstmals im Jahr 2013 auf. Ethereum führte nur ein Jahr später ein sehr erfolgreiches ICO durch, bei dem Bitcoins im Wert von 18 Millionen USD gesammelt werden konnte. Im Vergleich zu den heutigen Maßstäben war das allerdings Pipifax.

Tokens sind so etwas wie digitale Coupons, die gegen andere Kryptowährungen oder gegen Papiergeld eingetauscht werden können. Tokens sind in den meisten Fällen neue, noch nicht verfügbare Kryptowährungen, können aber auch zukünftige Rechte auf Online-Speicherplatz oder die Teilnahme an globalen Abstimmungen definieren. Im Grunde kann ein jedes Start-Up selbst bestimmen, welchen Zweck die ausgegebenen Tokens erfüllen sollen.

Auf der Webseite, mit der sich das Start-Up vorstellt, werden jene Tokens ab einem bestimmten Zeitpunkt ausgegeben. Anleger, die an den Erfolg des Unternehmens glauben und früh in eine neu aufkommende Kryptowährung investieren wollen, springen auf den Zug auf und sichern sich eine gewisse Menge an Tokens – im Austausch gegen Geld, welches dem Start-Up bei der Finanzierung des Geschäftsmodells hilft.

Für Jungunternehmer aus dem Blockchain-Umfeld ist ICO eine hervorragende Möglichkeit, sich selbst zu finanzieren, ohne vom Bankensystem abhängig zu sein. Investoren können Zugang zu einer Kryptowährung bekommen, die danach rasant an Wert gewinnt, und bahnbrechende Profite machen. Ja, solche Erfolgsstorys gibt es natürlich. Aber dementsprechend häufig sind auch die Horrorgeschichten über ICO.

Wieso ICO’s mit äußerster Vorsicht zu genießen sind

Jeder uninformierte Privatanleger könnte beim Hinblick auf den Erfolg von Bitcoin, Ethereum und Co. bei einem neu aufkommenden ICO Herzflattern bekommen und tief in die Tasche greifen. Immerhin liegen Kryptowährungen ja voll im Trend, und der Wert der virtuellen Coins steigt unaufhörlich. Oder etwa nicht?

Da ICO‘s von keiner Regulierungsinstanz überwacht werden, gibt es immer wieder Betrügereien zu verzeichnen. Die Taktik ist denkbar einfach: Eine professionelle Internet-Präsenz aufbauen, irgendein cooles Geschäftsmodell vorstellen, Werbung machen und dann fleißig Geld in Form von Kryptowährungen, Euros oder US-Dollar einsammeln. Danach kann man einfach wieder von der Bildschirmfläche verschwinden – „das Projekt hat nicht geklappt“. Deshalb müssen Investoren solche Start-Up’s genau unter die Lupe nehmen.

Dies sind die Risiken von ICO’s auf einen Blick:

  • Totalverlust der Investition: Jede Investition birgt ein gewisses Risiko. Die Geschäftsmodelle vieler ICO-Start-Up’s sind rein theoretisch und unerprobt, sie befinden sich also noch in der Experimentierphase.
  • Fehlender Schutz: ICO’s sind unreguliert und es existiert kein Verbraucherschutz oder Schutz personenbezogener Daten.
  • Unzureichende Informationen: Die Informationen werden oftmals in Form eines wenig detaillierten Whitepapers dargeboten, das übrigens auch jederzeit geändert werden kann.
  • Komplexität: Um die Geschäftsmodelle der tech-affinen Start-Ups zu verstehen, ist oftmals eine tiefgreifendes Fachverständnis vorausgesetzt.
  • Volatilität: Kryptowährungen unterliegen allesamt einer hohen Volatilität, die für jeden Anleger ein gewisses Risiko mit sich bringt.
  • Betrug: Falsche Unternehmen können sich formieren und unehrliche Informationen herausgeben. Fehlerhafte Programmcodes können von Dritten ausgenutzt werden.

Schauen wir uns aber ein paar konkrete Fälle an:

Gnosis sammelte im April 2017 Gelder in Millionenhöhe ein. Doch die ausgegebenen WIZ-Tokens sehen seit Anfang Juli einen angsteinflößenden Abwärtstrend. Nach dem Allzeithoch von knapp 300€ sank der Kurs zuletzt bis auf 50€ ab, bevor er sich wieder leicht erholte – wenn sich der Abwärtstrend fortschreibt, wird der Wert bald schon deutlich unter dem ICO-Wert liegen, was für die Investoren einen folgenreichen Verlust nach sich ziehen wird.

Auch TenX (PAY) sah anfangs vielversprechend aus, als es binnen weniger Tage im Hochsommer von 0,91$ auf 5,22$ hochschnellte. Dem Höhepunkt folgte allerdings ein langsamer, stetiger Abwärtstrend bis auf etwa 1,64$.

Bancor (BNT) sammelte innerhalb von nur drei Stunden am 21. Juli 2017 umgerechnet 153 Millionen USD ein – dies war der bislang größte und schnellste Token-Verkauf. Das war allerdings schon das einzige Rekordverdächtige an der ganzen Operation, denn: Wirklich viel haben die Investoren von ihrer Anlage bislang nicht. Der Kurs bricht einfach nicht über die 3$-Marke hinaus und verzeichnet immer wieder Tiefphasen.

Auch der Basic Attention Token (BAT) schlummert nahezu in der Vergessenheit. Der Kurs brach im Juli auf 0,07$ ein und verweilte auch im November unter 0,16$.

Von diesen Beispielen gibt es unendlich viele. Besonders interessant (und kritisch zu betrachten) ist auch die Geschäftsidee von einer ehemaligen Schönheitskönigin namens Jesicca VerSteeg, die zusammen mit dem Rapper The Game und Dutzend weiterer Entrepreneure die Cannabis-Industrie revolutionieren will. Irgendwie hat das Ganze mit Bürostandorten zu tun: Da Leute in der Cannabis-Industrie Schwierigkeiten haben, Arbeitsplätze zu mieten, soll Paragon Space Konferenzräume, CoWorking Space, Büros und Café in Einem bieten, wo Menschen nur mit der Paragon-Kryptowährung bezahlen können. Ob die Unternehmer im Café Hasch-Brownies kaufen können, oder was das überhaupt soll, ist fraglich…. Aber natürlich kann das Team mit dem Cannabis-Konzept viele Fans einholen und entsprechend viel Geld scheffeln. Es bleibt abzuwarten, ob das StartUp wirklich seriös ist.

ICO: Ja oder Nein?

ICO führt ein zwiespältiges Dasein: Einerseits ist es gerade so angesagt wie nie, andererseits verzeichnet es einen schlechten Ruf unter seriösen Investoren. Es dauert wohl nicht mehr lange, da die ICO-Investitionen langsam wieder zurückgehen werden – sobald genügend Menschen schlechte Erfahrungen mit unbrauchbaren Start-Ups und wertlosen Tokens gesammelt haben, wird sich das herumsprechen. Ich möchte nicht alle ICO’s schlecht reden. Doch passen Sie auf: Immer mehr Unternehmer nutzen in den Zeiten des Kryptowährungs-Hypes die unregulierte Methode dafür, um sich zu bereichern.

Initial Coin Offering,Crowdfunding,ICO,Betrug,Investition,vorsichtig,Kryptowährung,Token,Start Up,unreguliert,Risiko
Max Leupert
26.11. 2017 09:20  | 

Wenn Leonardo da Pisa, ein 1170 in Italien geborener Mathematiker, wüsste, dass heute Millionen von Trader in der Hoffnung auf das große Geld sein damals erkanntes Prinzip verwenden, würde er sich wohl im Grab umdrehen. Wer mit Forex oder binären Optionen handelt, hat sicherlich schon von Fibonacci gehört. Leonardo da Pisa „erfand“ sozusagen die Fibonacci-Folge – eine mathematische Grundregel, dir wir in Kombination mit dem Goldenen Schnitt bis heute in fast allen Lebenslagen wiedererkennen.

Achso: Lassen Sie sich von der Überschrift nicht fehlleiten. „Die Tradiing-Strategie aus dem Mittelalter“ bedeutet nicht, dass die Taktik veraltet ist. Aber die Grundlage für Sie wurde vor nahezu einem halben Jahrtausend gelegt.

Erklären wir also kurz, was die Fibonacci-Folge ist, um später auf‘s Traden überzuleiten.

Die Fibonacci-Folge und der Goldene Schnitt

Die Fibonacci-Folge ist eine unendliche Folge von natürlichen Zahlen, in der sich jede neue Zahl aus der Summe beider vorhergehender Zahlen ergibt. Das sieht konkret so aus:

1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233, 377, usw.

Die Liste kann auf ewig so weitergeführt werden, wenn man immer zwei nebeneinanderliegende Zahlen miteinander summiert. Also: 1+1=2, 1+2=3, 2+3=5, 3+5=8 usw. Sie verstehen sicherlich, was ich meine.

Teilt man nun eine Zahl durch die nächstfolgende, erhält man immer das gleiche Verhältnis: 0,618. Also 34:55=0,618 und 55:89=0,618 usw. Teilt man eine Zahl durch die übernächste, erhält man ebenfalls das immer gleiche Verhältnis von 0,382. Also 55:144=0,382 und 144:377=0,382 usw.

Diese beiden Zahlen – 0,618 und 0,382 – definieren den Goldenen Schnitt. Dieser war schon vor Fibonaccis Zeiten bekannt und ist nicht nur in der Kunst und Architektur wiederzufinden, sondern auch in der Natur bis hin zur Anatomie des menschlichen Körpers. Es scheint ganz so, als folge das Wachstum in der Natur, z.B. von Schneckenhäusern, Kaninchenpopulationen, Blütenständen oder Blättern, einem derartigen Additionsgesetz. Fast überall lassen sich die Fibonacci-Zahlen in irgendeiner Weise wiederfinden. Beeindruckend, nicht?

Was hat das nun aber mit Forex und binären Optionen zu tun?

Die Fibonacci-Zahlen werden heutzutage für die technische Analyse von Preisentwicklungen auf dem Markt eingesetzt. Man hat nämlich erkannt, dass die Bewegungen an Finanzmärkten nicht rein zufällig verlaufen, sondern sich teilweise an dieses voraussehbare mathematische Prinzip halten. Das hat mit „Support and Resistance“, also mit Kurstiefpunkten und Kurshöhepunkten zu tun: Auf starke Preisbewegungen folgen meist Korrekturen (nach oben oder unten), und das Verhältnis der Korrektur zur Preisbewegung entspricht überraschend oft einem Fibonacci-Verhältnis.

Eine besonders wichtige Fibonacci-Berechnung heißt Fibonacci Retracement. Worum geht es hierbei?

Retracement bedeutet so etwas wie „Kurseinbruch“. Wenn wir eine Kursbewegung von Anfang bis Ende in Form einer Chart vor uns liegen haben, zeichnet die Trading-Software automatisch die sogenannten Fibonacci-Linien oder Fibonacci-Levels ein. Jene Linien liegen bei 0,236, 0,382, 0,500, 0,618 und 0,786 (also 23,6%, 38,2%, 50%, 61,8% und 78,6% der Kursbewegung), wobei die drei mittleren Linien mit Abstand am wichtigsten sind. Auf jene Niveaus finden nämlich Kurskorrekturen am wahrscheinlichsten statt – die Linien geben also an, wie stark die folgende entgegengesetzte Kursbewegung (Korrektur) vermutlich ausfällt.

Wenn der Kurs also nach einem Einbruch bei der 38,2%-Linie wieder eine Wende erfährt (sprich: wieder der vorherigen Richtung folgt), handelt es sich um einen besonders starken Trend. Findet die Kurswende allerdings erst bei der 61,8%-Linie statt, hat sich der Trend abgeschwächt. Dies bildet eine Entscheidungsgrundlage für Händler: Kaufen, Abwarten oder Verkaufen?

Lassen wir am besten die Bilder sprechen. In der gezeigten Abbildung sehen wir einen Aufwärtstrend, auf den eine Korrektur folgt. Zwischen dem Tief- und Höchstpunkt dieses Trends wurden die Fibonacci-Linien eingezeichnet. Tatsächlich fällt der Kurs danach nur auf die 50%-Linie ab und stabilisiert sich danach.

Ein weiteres Beispiel: In obenstehender Abbildung sehen wir einen Kursabfall mit einer folgenden Korrektur. Interessanterweise pendelt sich der neue Kurs zwischen der 23,6%-Linie und der 38,2%-Linie ein. Jene Linien sind nun die neuen Support- und Resistance-Levels.

Fibonacci-Linien als wertvolle Entscheidungsgrundlage

Also noch einmal in anderen Worten: Bietet eine Trading-Software ein Fibonacci-Tool an, bildet dieses zwischen dem Start- und Endpunkt einer Kursbewegung mögliche Support- und Resistance-Levels ab. An jenen Linien stößt der Kurs also bei einer Korrektur wahrscheinlich auf Unterstützung bzw. Widerstand. Das bedeutet konkret: An einer der Linien findet wahrscheinlich eine Wende statt, sodass der Langzeittrend weiterhin gewahrt wird. Nur, wenn alle Linien durchbrochen werden und keine Wende stattfindet, ist der Trend endgültig vorbei.

Die Linien bei 38,2%, 50% und 61,8% der analysierten Kursbewegung werden gerne als Markteintritte verwendet.

Wenn Sie sich etwas detaillierter mit dem Thema auseinandersetzen, ist Fibonacci gar nicht so schwer. Natürlich sollten Sie die Linien stets als grobe Referenzpunkte ansehen, denn haargenau folgen die Marktbewegungen Fibonaccis Prinzip natürlich nicht – und auch nicht immer.

Fibonacci,technische Analyse,Forex,Preisentwicklung,Kurs,Trend,Korrektur,Support and Resistance,Fibonacci Linien
Max Leupert
24.11. 2017 14:26  | 

1. Es wird nur maximal 21 Millionen Bitcoins auf der Welt geben. Miner generieren dabei jeden Tag 1.800 BTCs neu. Man geht davon aus, dass im Jahr 2140 die letzten Bitcoins „ausgegraben“ werden.

2. Die erste Zahlung mit Bitcoin erfolgte im März 2010 durch einen Entwickler in Florida, der für 10.000 BTCs (damals 25 USD) zwei große Pizzen bestellte. Das würde heute einem Wert von knapp 80 Millionen USD entsprechen.

3. Bitcoin-Gründer Satoshi Nakamoto hortet selbst bis zu eine Millionen Bitcoins mit einem geschätzten Wert von 2,7 Milliarden USD. Das mysteriöse Individuum bleibt bis zum heutigen Tage unbekannt – man weiß nicht einmal, ob es sich um einen Japaner oder Amerikaner handelt, da das originale Whitepaper in perfektem Englisch geschrieben wurde. Seinen Reichtum kann er damit wohl voll auskosten.

4. 64% aller Bitcoins wurden noch niemals genutzt. Sprich: Sie liegen auf irgendeinem Konto herum.

5. Auch Bitcoins sind ungleichmäßig verteilt: 90% aller Bitcoin-Adressen besitzen lediglich 0,7% des virtuellen Vermögens.

6. Kristoffer Koch, ein norwegischer Student, kaufte im Jahr 2009 Bitcoins für 27$ und vergaß die Transaktion danach vollkommen. Einige Jahre später fand er heraus, dass er 886.000$ in seiner Wallet sitzen hatte.

7. James Howells war nicht ganz so glücklich: Er hatte 2009 7.500 Bitcoins in einer Wallet sitzen, warf die Festplatte seines Dell Computer dann allerdings weg. Er glaubte wohl nicht an einen Erfolg des Bitcoins. Die Festplatte müsste irgendwo auf einer Müllkippe in Wales herumliegen – heutzutage wären Howells‘ Bitcoins etwa 60 Millionen USD wert.

8. Von den 16,4 Millionen Bitcoins, die heutzutage existieren und im Umlauf sind, gelten etwa 25% für immer verloren. Howells ist mit seinem Pech also nicht allein auf der Welt.

9. Am 9. Februar 2011 war 1 BTC genau 1 USD wert.

10. Durch Hard Forks wurden bereits fünf weitere Coins erzeugt: Bitcoin XT, Bitcoin Classic, Bitcoin Unlimited, Bitcoin Cash und Bitcoin Gold.

11. In Ländern wie Vietnam, Bangladesh, Island, Ecuador und Bolivien ist Bitcoin illegal.

12. Es gibt über 1.300 Bitcoin-Automaten in 55 Ländern weltweit.

13. Eine Universität in Zypern war die erste, bei der Studenten ihre Studiengebühren mit Bitcoins bezahlen konnten.

14. Rückerstattungen sind bei Bitcoin-Zahlungen oder sonstigen Transaktionen nicht möglich. Wer ausversehen die falsche Menge übersendet, ist schlecht dran.

15. Chinesische Mining-Pools kontrollieren zusammen 70% der Netzwerk-Hashrate. Antpool ist der größte Pool und war im vergangenen Jahr für 20% aller neu gelösten Blocks verantwortlich.

16. Das FBI besitzt 1,5% aller weltweiten Bitcoins. Wieso? Der Online-Schwarzmarkt „Silk Road“ wurde 2013 geschlossen und alle Bitcoins wurden vom FBI beschlagnahmt. Damit besitzt das FBI nach Satoshi Nakamoto weltweit am meisten BTCs.

17. Jede Bitcoin-Transaktion verbraucht so viel Energie wie drei Einfamilienhäuser an einem Tag.

18. Die größte jemals getätigte Transaktion umfasste 194.993 Bitcoins im Austausch gegen 147 Millionen USD. Die Transaktion hatte den Namen „Sh*t Load of Money!“ und ist öffentlich einsehbar – nur, wer dahinter steckt, bleibt ein Geheimnis.

19. Wenn Sie 2010 Bitcoins in einem Wert von 100$ gekauft hätten, wären Sie heute 72 Millionen USD schwer.

Bitcoin,Fun Fact,Wissenswertes,Millionen,Vermögen,Mining,FBI,Transaktion
Max Leupert
24.11. 2017 12:32  | 

Sie horten eine anschauliche Menge an BTCs, wollen diese jedoch nicht einfach wieder in Euro umtauschen? Dann gehen Sie damit shoppen!

Nun gut, das klingt noch wie ein schlechter Witz. Doch die Bitcoin-Akzeptanz bei großen wie kleinen Unternehmen, Händlern und Herstellern steigt kontinuierlich an. Hier ist alles, was Sie dazu wissen müssen.

Die Bitcoin-freundlichsten Städte

San Francisco in den USA ist ja allgemein als Hippie-Metropole bekannt. Und dort, wo es besonders viele alternative Denker gibt, findet Bitcoin auch die größte Akzeptanz. Zum Gebiet San Francisco/San Jose zählt außerdem das berühmt-berüchtigte Silicon Valley, wo es vor Tech-StartUps und InternetGiganten nur so wimmelt. Coinbase und Kraken kommen beispielsweise hierher, und jedes Jahr werden wichtige Bitcoin-Kongresse abgehalten. Etwa 200 Händler in San Francisco, darunter Unternehmensberater, Restaurants, Coffeeshops, Computertechniker und Massagestudios, akzeptieren BTCs als Zahlungsmittel.

Natürlich spielen auch New York und Los Angeles ganz vorne mit dabei: In den zukunftsorientierten Megastädten finden sich weit über 150 Händler, bei denen Sie Ihre Bitcoins loswerden können. Buenos Aires, London, Kansas City und diverse Städte in Florida können ebenfalls als Bitcoin-Hochburgen bezeichnet werden.

In Europa ist Amsterdam die mit Abstand Bitcoin-freundlichste Stadt. Hier finden Sie nicht nur besonders viele BTMs (das Pendant zu ATMs = Geldautomaten), welche in Deutschland verboten sind, auch gibt es viele Dutzend Händler und Dienstleister, die sich mit BTCs bezahlen lassen. Sie können z.B. in coolen Hotels übernachten, Bootsfahrten durch die Kanäle unternehmen, ein Stadtrad ausleihen, ein kühles Bier trinken, Kunstwerke erwerben oder gar bunte Socken kaufen.

Wieso viele Unternehmen noch zögern

Es gibt im Grunde zwei Faktoren, die eine breite Akzeptanz von Bitcoin als „Geldmittel“ verhindern. Der wohl ersichtlichste Nachteil von Bitcoin ist die hohe Volatilität. Immer wieder finden bedeutende Kursschwankungen innerhalb von Minuten und Stunden statt. Der Trend geht zwar eindeutig nach oben – das heißt aber nicht, dass die Bitcoin-Kurve keine temporären Ausschläge nach unten verzeichnet. Solche Schwankungen sind insbesondere in jenen Fällen gefährlich, bei denen eine gewisse Zeit zwischen dem „Klick“ auf den Kauf-Button und der tatsächlichen Abwicklung liegt. Kaufen Sie z.B. ein Produkt von einem Computer in Tokyo aus, bekommt dies die Firma in New York erst am nächsten Tag mit. Während der paar Stunden, die vergangen sind, könnte der Kurs bereits stark abgesunken sein. Sprich: Sie haben ein Shirt für umgerechnet 10$ gekauft, die Firma bekommt am nächsten Tag für die gezahlte Menge an Bitcoins aber nur noch 9$. Solche Verluste möchte man als Unternehmer natürlich nicht hinnehmen, das ist verständlich.

Andererseits ist Bitcoin vielen Regierungsinstanzen ein Dorn im Auge. Viele glauben, Bitcoin könnte illegale Machenschaften anheizen, und eine Gefahr für das zentralisierte Bankensystem ist die Kryptowährung allemal. Außerdem fürchtet man um die Anlegersicherheit im Falle einer auftretenden Bitcoin-Blase. Deshalb sind unlängst Schreie nach einer Regulierung laut geworden. Unternehmer, die sich vor solchen eingreifenden Maßnahmen fürchten (die womöglich bedeutende Nachteile für Investoren und Anleger mit sich bringen), wetten lieber nicht auf den Bitcoin.

Händler, die Bitcoin-Zahlungen direkt in ihren Geschäften akzeptieren, müssen sich zumindest nicht vor dem Übernacht-Risiko fürchten: Sobald die Überweisung getätigt wurde, kann der Unternehmer auf sein Geld zugreifen und es zum gleichen Wechselkurs in Realgeld umtauschen – dann steht allerdings die Frage im Raum, wieso der Kunde nicht gleich mit ein paar Scheinen bezahlt hat.

Bitcoin-Transaktionen sind fälschungssicher, preiswert und unglaublich schnell – all dies kann große Vorteile für die Zukunft mit sich bringen. Solange die Volatilität allerdings nicht in den Griff zu bekommen ist, werden sich Händler weiterhin zieren, Zahlungen per Bitcoin zu akzeptieren. Und dies führt letztendlich dazu, dass Bitcoin hauptsächlich als Spekulationsobjekt an Bedeutung gewinnt.

Amazon und Bitcoin: Eine Romanze für die Zukunft?

Wenn der weltweit größte Online-Händler, Amazon, Bitcoin offiziell als Zahlungsmittel aufnehmen würde, schösse der Kurs definitiv durch die Decke. Immer wieder gibt es Spekulationen zu dem Thema, denn solch eine Entscheidung würde der Mainstream-Akzeptanz von Bitcoin einen gewaltigen Schub verleihen. Die Gerüchteküche brodelt zwar ununterbrochen, doch eine Ankündigung seitens Amazon bleibt bislang aus.

Alternativ munkelt man, dass Amazon kurz davor steht, eine eigene Kryptowährung einzuführen, die dann mit Euros oder Bitcoins zu kaufen ist. Am 31. Oktober ließ die Tochtergestellschaft Amazon Technologies Inc. drei Domains registrieren: amazoncryptocurrency.com, amazoncryptocurrencies.com und amazonethereum.com. Es scheint also auch möglich, dass Amazon demnächst mit Ethereum zusammen arbeiten wird.

Offizielle Sprecher ersticken die Gerüchte allerdings im Keim. Aufgrund der mangelnden Nachfrage gäbe es keinerlei Bestrebungen, irgendeine Kryptowährung als Zahlungsmittel anzunehmen. Es könnte also auch nahe liegen, dass das Unternehmen den Amazon Coin befeuern will – die virtuelle Währung, mit der sich Apps, Spiele oder In-App-Artikel kaufen lassen, besteht seit 2013. 100 Coins sind dabei 1 Euro wert.

Am plausibelsten klingt allerdings die Erklärung, dass sich Amazon lediglich die Domains sichern will, damit unbeteiligte Parteien keine Webseiten in Amazons Namen aufziehen können. Angesichts des Booms von Bitcoin und Ethereum scheint dieser Fall nämlich nur allzu realistisch. Schon 2013 ließ Amazon aus Markenschutzgründen die Domain amazonbitcoin.com registrieren, die bis zum heutigen Tage auf die Hauptseite des Online-Shops weiterleitet.

Bitcoin,Zahlungsmittel,bezahlen,Händler,Volatilität,Wechselkurs,Akzeptanz,Amazon,Gerüchte
Max Leupert
24.11. 2017 10:22  | 

1. Eigene Fahrlässigkeit

Die einfachste Methode für Kriminelle und Neider, an Ihre Bitcoins zu kommen, ist, sich Zugang zu Ihren Passwörtern und privaten Schlüsseln zu verschaffen. Das kann natürlich nur passieren, wenn Sie entsprechend fahrlässig handeln – oder im Extremfall gekidnappt und erpresst werden (davon wollen wir aber mal nicht ausgehen, es sei denn, Sie horten Bitcoins in Millionenhöhe). Der sicherste Ort für die streng vertraulichen Informationen ist definitiv eine Hardware Wallet. Wenn Sie sich Passwörter auf Zettel notieren, sollten Sie durch das Hinzufügen weiterer Codes und Zeichen absichtlich für „Verwirrung“ sorgen – für den Fall, jemand findet den Zettel.

Wer nicht für ausreichend Sicherheit im eigenen Umfeld sorgt, kann es Hackern sehr einfach machen. Das kann theoretisch soweit gehen, dass der Cyberkriminelle nichts weiter als Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse kennen muss – er könnte nämlich die Authentifizierungs-Nachrichten bezüglich der Passwort-Bestätigung abfangen und sich dann Zugang zu allen weiteren wichtigen Informationen verschaffen.

Coinbase mit über 10 Millionen Usern ist, trotz aller bekannten Vorteile, ein beliebtes Angriffsziel für Hacker. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung mittels SMS ist keine besonders sichere Methode mehr. User sollten stattdessen Einmal-Kennwörter benutzen, wie Sie z.B. von der Applikation „Google Authenticator“ ausgegeben werden.

2. Den falschen Webseiten vertrauen

Theoretisch kann jeder technik-affine Mensch sein eigenes Wallet-Business gründen, auf die ersten Kunden warten und dann deren Informationen behalten. Wenn Sie auf der Suche nach einer geeigneten Wallet sind, sollten Sie sich deshalb an die „bekannten Riesen“ halten und niemals irgendeinem Start-Up-Versuch trauen. Auch bestehen zahlreiche Fälle, in denen Bitcoin-Casinos urplötzlich den Betrieb aufgegeben und einfach alle BTCs behalten haben.

ICO (Initial Coin Offering) birgt ebenfalls seine Gefahren – hierbei handelt es sch um eine unregulierte Crowdfunding-Methode, bei der Anteile einer neu emittierten Kryptowährung an Anleger im Austausch gegen Bitcoin verkauft werden. Wenn Sie den falschen Leuten trauen, können Sie dabei viel Geld verlieren. Viele ICOs haben keine Zukunft auf dem Markt (und die Betreiber wissen das), sind jedoch überaus glücklich, Ihre Bitcoins anzunehmen.

3. 51% Attacke

Theoretisch könnte eine große Gruppe an „Miners“ (Bitcoin-Gräbern) über 50% der totalen Rechenkraft des Mining-Netzwerks innehaben, dann das System kontrollieren und es in eine bestimmte Richtung lenken, indem Transaktionen validiert bzw. abgelehnt werden. Dies könnte Bitcoin zerstören, da die Transparenz und Sicherheit der Blockchain-Technologie völlig irrelevant würde. Solch eine Gruppe hätte zwar noch nicht genug Macht, um Bitcoins kostenlos zu generieren, doch die User würden weltweit in Panik geraten. Eine derartige Attacke ist sehr realistisch, wenn man sich die größten Mining-Pools von heute anschaut. Obwohl der größte aktive Pool an Miners nur etwa 17% ausmacht, besitzen die fünf größten Pools zusammen einen Anteil von 70% an der Hash-Rate des gesamten Netzwerks. Falls sich diese fünf Gruppen – namentlich BTC.com, AntPool, ViaBTC, BTC.TOP und F2Pool – eines Tages zusammenschließen, könnte dieser Fall eintreten.

4. Hard Fork

Theoretisch könnten Hacker eine Hard Fork organisieren, um Bitcoin aufzuspalten und in eine andere Richtung zu lenken. Wenn sich z.B. eine machtvolle Gruppe an Miners und Bitcoin-Nutzern zusammenschließt, um die Blockchain von Bitcoin empfindlicher gegenüber Monopolen zu machen (mit dem Plan, dieses Monopol zukünftig innezuhaben), könnte eine Hard Fork stattfinden, um die Funktionen in der Blockchain zu verändern und Gutgläubige für die neue Veränderung zu gewinnen. Die alte Blockchain-Version würde dann an Nachfrage verlieren, da jeder der neuen Bitcoin-Währung folgen möchte.

5. Quantencomputer

Die Funktionen eines Quantenrechners basieren auf den Gesetzen der Quantenmechanik, welche im Gegensatz zur klassischen Physik Berechnungen im Größenbereich der Atome und darunter erlaubt. Auf Basis des sogenannten Superpositionsprinzips und der Quantenverschränkung könnten in absehbarer Zukunft bestimmte Probleme der Informatik gelöst werden, die unsere heutigen Digitalrechner konfrontieren. Blöd hierbei ist nur, dass die Sicherheit kryptographischer Verfahren dann gefährdet wäre. Experten gehen davon aus, dass in den nächsten 10 Jahren Quantencomputer die Bitcoin-Blockchains angreifen könnten.

6. Mediale Verschwörung

Der Bitcoin-Preis ist stark vom medialen Einfluss abhängig: Je mehr positive Dinge über Bitcoin berichtet werden, desto mehr Menschen wollen in das Geschäft einsteigen und umso höher steigt der Kurs. Wenn wir allein den US-amerikanischen Markt betrachten, fällt auf, dass nur sechs Firmen darüber entscheiden, welche Art von Informationen den 277 Millionen Bürgern zukommt. Falls sich GE, Disney, News-Corp, Viacome, Time Warner und CBS also eines Tages gegen Bitcoin verschwören und den Informationsfluss dahingehend lenken, dass die Nachfrage rapide sinkt, könnte ein plötzlicher, weltweiter Preisabfall eintreten.

Die Geschichte lehrt uns, vorsichtig zu sein

Kryptowährungen werden von vielen Anlegern als sicher angesehen, doch Hackerangriffe, Webseiten-Pleiten und systematisch herbeigeführte Preisabfälle sind ein ständiges Risiko. In Zeiten, da Bitcoin einen absoluten Höhenflug durchlebt, scheint all dieses Gerede Schwarzmalerei zu sein, doch unsere liebste Kryptowährung war bereits mehrfach das Opfer von Entwicklungen, die außerhalb unser Macht standen.

Nehmen wir z.B. den Mt. Gox-Skandal. Mt. Gox war die weltweit wichtigste Börse für Bitcoin. Vier Jahre nach der Gründung meldete das Unternehmen allerdings Insolvenz an. Ab dem 7. Februar 2014 wurden keine Abhebungen mehr zugelassen und zwei Wochen später war die Webseite nicht mehr erreichbar. 650.000 Bitcoins waren verloren gegangen – laut polizeilichen Ermittlungen wurden 7.000 BTCs durch Hackerangriffe gestohlen, während das restliche Vermögen durch einen unbekannten Insider entwendet wurde. Der frühere Chef des Unternehmens galt als verdächtig und wurde festgenommen.

Während der vergangenen Jahre litten vor allem südkoreanische Bitcoin-Börsen unter Hackerangriffen. Offiziellen Angaben zufolgen sei das rivalisierende Nordkorea Schuld an den Verlusten in Millionenhöhe – Das Land betreibt auch seit geraumer Zeit Bitcoin-Mining, um so den auferlegten Sanktionen auszuweichen.

Der letzte Schreck auf dem Bitcoin-Markt ist noch ganz frisch: In dieser Woche fiel der Kurs kurzzeitig um etwa 5% auf 7.800 USD ab. Grund war die Nachricht über einen Hackerangriff auf die konkurrierende Kryptowährung Tether, bei dem Münzen im Wert von 31 Millionen USD erbeutet wurden. Dies ließ auch die Nachfrage für Bitcoin kurzfristig sinken.

Kryptowährungen sind immer wieder das Ziel von Angriffen – wenn Sie zu den Glücklichen zählen, die nicht direkt bestohlen werden, leiden Sie dennoch unter dem herbeigeführten Wertverlust. Solche Vorfälle geben uns zu verstehen, dass kein Geld der Welt – ob real oder virtuell – zu 100% sicher ist. Wenn Sie in Bitcoin investieren möchten, sollten Sie diese Risiken kennen und gut abwägen – bevor Sie womöglich Geld verlieren, das Sie nie wieder zurückholen können.

Gefahren,Bitcoin,Hacker,Sicherheit,Angriff,Verschwörung,Mining Pool,Hard Fork,Preisabfall,Wertverlust,gestohlen
Max Leupert
23.11. 2017 14:23  | 

Um etwas klar zu machen. Bitcoin existiert nicht in physischer Form, wie Dollar oder Euro oder eine andere Währung, Sie behalten Ihre Bitcoins nicht in Ihrer Bitcoin-Brieftasche, Sie behalten die Schlüssel und Adressen. Aber hier sind einige wirklich interessante Fakten über Bitcoins.

Leute drucken Logo von Bitcoin auf Karton und versuchen, Leute mit null Wissen über Kryptowährung zu überzeugen, dass dieses Bitcoin ist, das mehr als $ 6500 in diesen Tagen ist. Wir sind uns alle einig, dass dies lächerlich ist, aber wir wissen auch, dass populäre Phrase, die sagt, wenn es funktioniert, es nicht dumm ist. Und glaubt mir, es funktioniert. In der Zeit, als der Preis des Bitcoins etwa 2000 Dollar betrug, verkaufte Scams das oben erwähnte Stück Karton namens Bitcoin für 17 Dollar und sagte den Leuten, dass es einen enormen Wert erreichen wird. Wir können diese Art des Pseudo cryptocurrency Handels auch auf Aliexpress sehen. Facebook oder andere soziale Medien waren auch ein Ort, an dem Leute, konkret einige Russen, "physische" Bitcoins verkaufen wollten.

Und jetzt, als wir alle wahnsinnigen Wege erwähnen, mit dem Verkauf von Bitcoins-Fälschungen Geld zu verdienen. Lass uns über die Wahrheit sprechen. Es ist unmöglich, Bitcoins zu vortäuschen, denn Bitcoins existiert nicht wirklich. Bitcoins sind so genannte virtuelle Räume, die sich in einer riesigen Datenbank namens Blockchain befinden, die sich dank Transaktionen von einem Ort des Netzwerks zu einem anderen bewegt.

Theoretisch gibt es eine Möglichkeit, Bitcoin mit den gefälschten Transaktionen zu vortäuschen, aber das ist nur möglich, wenn ein sogenannter 51% -Angriff stattgefunden hat. Was ist 51% Angriff? Es ist eine Situation, wenn eine Gruppe von Minenarbeitern Zugang zu über 50% der gesamten Netzwerkabbaumacht erhält. Also im Grunde, wenn dies geschieht, können wir über Betrug sprechen, weil diese Gruppe das gesamte System steuern kann, indem sie die Transaktionen genehmigt oder ablehnt. Es ist kein unrealistisches Szenario, die Top-5-Bergleute haben heute etwa 70% Hash-Power.

Scams, gefälschte Bitcoins, Blockchain, Transaktionen, Bergleute
Max Leupert
23.11. 2017 14:18  | 

Das Gerät des Handelns von Bots hat seine Wirksamkeit in der Anwendung nicht bewiesen. Mit Bitcoin und Ether gibt es derzeit eine Preisstabilität, aber es wird vorausgesagt, welche zukünftige Bewegung (Wachstum oder Rückgang) niemand bestimmen kann, nicht einmal ein automatisiertes Bitcoin-Handelssystem. Das gewünschte Ziel könnte nur erreicht werden, wenn das Programm zur richtigen Zeit reagiert.

Was ist das Arbeitsprinzip dieser Bots? Sie verwenden ein automatisiertes Handelssystem, um einen ausländischen Namen über Direktverbindungen mit einer Online-Börse zu handeln. In der erwähnten Branche betreiben sie zweifellos Geschäfte, indem sie sich an bestimmte Regeln halten und die Bewegung der Preise überwachen. Die Frage ist, ob diese Systeme profitabel sein können. Als Antwort können wir nicht ganz sicher sein, da es von den frühen Rich Bitcoinern bestätigt wird.

Der Handel an verschiedenen Börsen ist einer der Wege, um diese Systeme profitabel zu machen. Alle Bitcoins auf Tertiärmärkten zu kaufen und sie auf neuen Märkten zu platzieren, wo es keine gab, hat die Möglichkeit eröffnet, neue zu schaffen und bestehende Trends nicht zu verfolgen, und genau das hat einer der ersten Nutzer der Trading-Bot-Technologie getan.

Die Entwicklung der Technologie hat eine neue Möglichkeit geschaffen, durch automatisierten Handel Gewinne zu erzielen, so dass die Unfähigkeit des Austauschs zwischen den Börsen nicht die Unmöglichkeit bedeutet, einen Gewinn zu erzielen. Durch neue Technologien stützt sich die Gewinnmitnahme auf den Einsatz von Computern, die im Gegensatz zu Menschen nicht intuitiv sind und sich nicht auf Gerüchte verlassen, sondern ausgefeilte Analysen, die Ausgangspunkt für den automatischen Online-Handel sein können.

Die Basis für den Handel mit Bots ist oft exponentiell gleitender Durchschnitt. Gegebene Systeme basieren auf der Überwachung von Preisbewegungen und der Festlegung bestimmter Kriterien für Preise und die Einstellung von Befehlen kaufen oder verkaufen, wenn der Preis die festgelegten Kriterien erfüllt. Der große Mangel an Trading-Bots besteht darin, dass es nie rechtzeitig reagiert, sondern immer zu spät und daher einige Verbesserungen enthalten sind. Bei der EMA gab es Verbesserungen mit doppelten und dreifachen exponentiellen Bewegungsdurchschnitten.

In diesem Moment ist es nicht möglich zu beantworten, ob dies rentabel ist oder nicht. Es ist wahrscheinlich nicht, wenn Sie nicht in der Lage sind, Ihre eigenen Algorithmen zu entwickeln, die für den Betrieb von Trading-Bots benötigt werden. Da es jedoch Hinweise auf ein erfolgreiches Funktionieren gibt, richten viele Händler verschiedene Online-Shop-Programme ein, zum Beispiel: Butter Bot, der Ihnen ein einfaches Plug-in in Ihrem Chrome-Browser anbietet, oder CryptoTrader, über den Sie neue Möglichkeiten zur Optimierung Ihres Trading-Bots erhalten. ..

Bitcoin, Handelssysteme, Börsen, Rentabilität
Max Leupert
23.11. 2017 14:14  | 

Tatsache ist, dass das Ethereum im Vergleich zu Bitcoin auf einem fortgeschrittenen Konzept basiert. Bitcoin war die erste Kryptowährung, die jemals entwickelt wurde, also ist es logisch, dass alle neuen Kryptowährungen ein besseres Konzept in der Grundlage haben. So schlägt Ethereum Bitcoin in ihren inneren Werten.

Um am Anfang etwas klar zu machen, ist Ethereum nicht nur eine Währung, sondern eine Plattform, auf der jeder seine Ideen verwirklichen kann. Aus diesem Grund wird gesagt, dass Ethereum seinen Nutzern mehr als nur Bitcoin zur Verfügung stellt. Menschen mit Ethereum-Plattform können ihre Projekte, Programme und Anwendungen entwickeln. Wie funktioniert das? Jede Art von Projekt, Programmen oder ähnlichem kann in einem Ethereum-Netzwerk mit der Ethereum-Währung Ether finanziert werden. Viele Leute sagen, dass Ethereum ein Weg mehr als eine Zahlungsmethode ist, es ist eine Gemeinschaft, Gemeinschaft, die Menschen mit Ideen und ohne Geld hilft, Ideen zu entwickeln.

Die Zahlen sind auch auf der Seite des Ethereums. Die Transaktion mit Ethereum ist niedriger als die Transaktion mit Bitcoin, besonders wenn wir die Rechenleistung im Vergleich verwenden.

Wenn es um den tatsächlichen Preis geht, gibt es mehr Fakten, die neben den Vorteilen, die wir oben erwähnt haben, betroffen sind. Es geht nicht um die Technologie, es ist ziemlich einfacher. Bitcoin war die erste Kryptowährung, auch wenn dies direkt mit der Tatsache zusammenhängt, dass alle neueren Kryptowährungen ein besseres Konzept im Fundament haben, es impliziert auch die Tatsache, dass der Geldbetrag im Vergleich zu anderen Kryptowährungen viel höher in Bitcoin investiert ist. Bitcoin hat weltweit an Popularität gewonnen, das ist auch von Vorteil.

Wenn es um langfristige Bedingungen geht, hat Ethereum die Kapazität, das digitale Geld der Welt zu werden. Es hat Sicherheitsprotokolle, die fortschrittlicher sind und ihre intelligenten Verträge sind sicher und fair. Aufgrund dieser Fakten und der Tatsachen, die wir im obigen Text erwähnt haben, glauben viele Menschen an Ethereum.

Ethereum, Bitcoin, Konzept, Plattform, intelligente Verträge
Max Leupert
23.11. 2017 13:33  | 

Die Bitcoin-Blockchain basiert auf einem ziemlich einfachen Konzept. Es ist ein verteiltes Hauptbuch, wir können dieses Hauptbuch als große Datenbank beobachten, die an mehreren Orten gleichzeitig verteilt ist. Wenn jemand Bitcoin hacken will, muss er im Prinzip alle Ledger gleichzeitig angreifen, was im wirklichen Leben unmöglich ist.

Also können Hacker die Blockchain nicht hacken, aber das bedeutet nicht, dass sie Bitcoin nicht stehlen. Tun sie. Sie stehlen Bitcoin und hacken nicht die Blockchain, wie ist das möglich? Einfache Erklärung, wenn Hacker Website hacken, bedeutet das nicht, dass sie das ganze Internet gehackt haben. Kurz gesagt, greifen Hacker andere Spieler an, die mit Bitcoins wie Börsen, Brieftaschen und nicht der Blockchain operieren.

Über 30% der Kryptowährungen waren das Ziel der Cyber-Angriffe. Mt.Gox ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man Opfer eines Angriffs sein kann. Dennoch geht es nicht darum, Bitcoin anzugreifen. Die Bitcoin-Blockchain ist im Moment stabil, und wir haben den Grund im obigen Text gesehen, warum diese Blockchain nicht von Hackern gehackt oder zerstört werden kann.

Dennoch gibt es drei Möglichkeiten, wie Bitcoin-Schutz gestört werden kann:

  • 51% Angriff - theoretisch, wenn eine Gruppe von Bergleuten Zugang zu mehr als diesem Prozentsatz der gesamten Netzwerk-Mining-Macht erhalten hat, kann die Sicherheit der Kryptowährung Nummer eins gestört werden. Die Gruppe der Bergleute, die theoretisch 51% der Minenmacht besitzen, kann jede Transaktion blockieren oder Doppelausgaben von Münzen erlauben. Es wäre wirklich irrelevant Sicherheit, Bergleute haben immer noch keine Möglichkeit, kostenlos Bitcoin für sie zu generieren, aber es wird Panik in den Benutzern sicher sein. Nochmal, ist es realistisch? Die Antwort lautet ja, und wir können dies daran erkennen, dass fünf der größten Bergbau-Minen 70% der Bergbaukraft ausmachen. Wenn sie ihre Macht vereinen, wären sie entscheidend für die Bitcoin-Zukunft.
  • Hardgabel - es kann von der Gruppe der Bergleute und Bitcoin-Benutzer organisiert werden, wenn sie Bitcoin teilen und auf andere Weise nutzen wollen. Das Erstellen einer neuen Münze kann ein Wendepunkt sein, da die Nachfrage nach alter Münze wie der Preis fällt und jeder die neue Münze haben möchte.
  • Angriff von Quantencomputern - Experten sagen, dass Transaktionen nur durch den Angriff von Quantencomputern gehackt werden können, aber wir sind vor ungefähr 10 Jahren vor diesen Computern, also können wir ziemlich sicher sein, dass jemand bis zu diesem Zeitpunkt einen Schutz vor diesen Angriffen entwickelt.
Bitcoin, Hacking, Blockchain, Minenarbeiter, Quantencomputer
Max Leupert
19.11. 2017 12:47  | 

Unternehmen und Finanzdienstleister nehmen Bitcoin immer ernster. Mit den eigens gehorteten BTC’s können Sie nicht nur Überweisungen tätigen und fröhlich handeln, sondern auch im Rahmen einer spekulativen Geldanlage hohe Profite einkassieren – gesetzt den Fall, der Kurs steigt weiterhin so fulminant an.

Um in Bitcoin zu investieren, brauchen Sie zunächst eine Wallet, also eine virtuelle Brieftasche, mit der Sie Bitcoins versenden und empfangen können. Auf einem sogenannten Bitcoin-Marktplatz oder einer Online-Börse, wo Sie sich anmelden und Ihre Konto- oder Kreditkartendaten hinterlegen, erwerben Sie das angesehene Kryptogeld. Bei der Wahl des Anbieters müssen Sie vorsichtig sein, denn die Unternehmen können pleitegehen oder gehackt werden. Halten Sie sich deshalb unbedingt an eine dieser renommierten Adressen für den Bitcoin-Handel, die in Deutschland akzeptiert und verbreitet sind.

Bitcoin-Marktplätze und Börsen

Ein führender Anbieter in Deutschland ist bitcoin.de. Auf der Plattform bieten BTC-Besitzer eine bestimmte Anzahl an Bitcoins (das können z.B. 0,06 oder 3 sein) zu einem entsprechenden Preis an. Neben den Verkaufsangeboten gibt es auch Kauf-Gesuche, mit denen User nach einer bestimmten Anzahl an Bitcoins suchen und dafür einen Preis vorschlagen. Unterhalb der Annoncen sehen Sie eine aktuelle Abbildung zum EUR/BTC-Kurs. Die Transaktionen können als Express-Handel mit einem FIDOR-Konto oder als langsamere SEPA-Überweisung durchgeführt werden. Die Plattform erhebt bei erfolgten Transaktionen eine Marktplatzgebühr, die vom Verkäufer und vom Käufer zu gleichen Anteilen getragen wird. Zurzeit liegt diese Gebühr bei 1,0% der transferierten Geldsumme.

Auch Coinbase kann für den Kauf von Bitcoins empfohlen werden, vor allen wegen der ID-Verifizierung per Webcam und Personalausweis – Sie müssen also kein PostIdent-Verfahren mehr machen. Nachdem Sie bei Coinbase ein persönliches Wallet angelegt haben, können Sie die digitale Währung mit lokaler Währung kaufen. Natürlich können Sie Ihre Bitcoins jederzeit wieder in Euros umtauschen, sobald der Kurs ordentlich gestiegen ist. Wer sein Konto jede Woche erneut aufstocken will, kann sogleich einen Dauerkaufauftrag einrichten. Ethereum und Litecoin bietet Coinbase übrigens auch an.

Zu den bekanntesten Bitcoin-Börsen in Deutschland zählen CEX.io, Kraken, Bitstamp und Paymium, wobei einzig und allein Paymium in deutscher Sprache verfügbar ist. Die Bitcoin-Kurse können je nach Handelsplattform stark voneinander abweichen, es lohnt sich also, zu vergleichen. Auf Paymium können Sie Ihre ersten Bitcoins kaufen, indem Sie ein Online-Konto eröffnen, dieses mit einem bestimmten Geldbetrag füllen und dann einen Auftrag erteilen. Sie geben also die gewünschte Summe zu zahlender Euros in das Formular ein und erhalten im Gegenzug die entsprechende Menge an Bitcoins. Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt Ihre Bitcoins wieder verkaufen und Euros erhalten, können Sie diese auf Ihr persönliches Bankkonto überweisen.

Der Unterschied zu den Marktplätzen liegt darin, dass die Börsen im Auftrag des Kunden die gewünschte Menge an Bitcoins suchen, der Vorgang also automatisch erfolgt. Auf den Marktplätzen sehen Sie sich selbstständig nach einem passenden Verkaufsangebot um.

Wer Bitcoin offline und anonym erwerben möchte, kann sich an sogenannte Bitcoin-Automaten wenden. Die gibt es in Tschechien, Österreich, der Schweiz, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg. An den Automaten können Sie, nachdem Sie Ihre Wallet-Adresse angegeben haben, bares Geld einzahlen und dafür Bitcoins überwiesen bekommen. Das Verkaufen von Bitcoins ist natürlich auch möglich, wobei Sie die Euros direkt ausgezahlt bekommen. In Deutschland gibt es leider einen Gesetzesentwurf, der den Betrieb von solchen Automaten verbietet. Wer allerdings in einer größeren Stadt in den Nachbarländern unterwegs ist, kann mal einen Blick drauf werfen.

Nutzung

Ursprünglich wollte man mit Bitcoin ein alternatives Zahlungsmittel entwickeln. Und obwohl die meisten BTC-Besitzer fröhlich damit spekulieren und handeln, gibt es auch immer mehr Menschen, die tatsächlich damit „shoppen“ gehen. Natürlich sind Bitcoin-Millionäre in dieser Hinsicht noch stark eingeschränkt, doch die Liste an Akzeptanzstellen wird immer größer. Hier sind die derzeit bekanntesten Akzeptanzstellen für Bitcoin:

  • A&O Hotels – Buchungsplattform für Budget-Unterkünfte
  • Overstock.com – Online-Händler
  • Rakuten.de – Online Händler
  • Expedia – Buchungsplattform für Hotels
  • Time-Verlag
  • Dell – Hersteller von Computern und Speichersystemen
  • Greenpeace
  • Wikipedia
  • Mozilla – Anbieter von Internetbrowsern
  • Microsoft
  • Wikileaks – über Spenden finanzierte Enthüllungsplattform
  • Lieferando – Bestellplattform für Fastfood
  • BUND Berlin

Auch nationale Airlines, Hotels, Gastronomiebetriebe und zahlreiche Einzelhändler auf kleinster Skala akzeptieren die Zahlung mit Bitcoins. Wenn Sie genau wissen möchten, wo Sie in Ihrem Umfeld mit BTC’s bezahlen können, sollten Sie einen Blick auf die kostenlos verfügbare Karte von coinmap.org werfen.

Spekulativer Handel

Sie können an dem fulminanten Aufstieg von Bitcoin selbst dann dazu verdienen, wenn Sie gar keine BTC’s besitzen. Das geht z.B. über IQ option. Hierbei kaufen Sie Bitcoin-Optionen, spekulieren also darauf, dass der Wert von 1 BTC innerhalb eines festgelegten Zeitraums fällt oder steigt. Sie nehmen sozusagen direkt an der Entwicklung des Kurses teil. Wenn Sie richtig getippt haben, machen Sie Profit und das gewonnene Geld können Sie sich zu jedem beliebigen Zeitpunkt auszahlen lassen.

Bitcoin,Deutschland,handeln,Bitcoin kaufen,BTC,Akzeptanzstellen,mit Bitcoin bezahlen,Börsen,Marktplatz
Max Leupert
17.11. 2017 17:48  | 

Zcash ist eine Kryptowährung, die vom Team des Wissenschaftlers, der Berater und der Ingenieure dahinter entwickelt wurde. Es bietet absolute Privatsphäre. Einige der großen Namen wie Roger Ver, Barry Seibert und Pantera Capital beteiligten sich an der Sammlung von Risikokapital für die Währung.

Dezentralisierung ist etwas, das für alle Währungen gilt, dasselbe gilt für Zcash, es ist dezentralisiert und Open-Source-Währung. Einer der Unterschiede zwischen Zcash und anderen Kryptowährungen ist eine verbesserte Privatsphäre oder eine sogenannte "abgeschirmte Transaktion". Das Konzept der abgeschirmten Transaktion besteht darin, dass die Benutzer der Transaktion wie Absender, Empfänger und Informationen über den Wert anderen Benutzern unbekannt bleiben können, wenn Benutzer dies wünschen.

Wie unterscheidet sich Z-Cash von anderen Cryptocurrencies?

Wie wir im obigen Text erwähnt haben, ist Anonymität die Sache, die Zcash von anderen Währungen unterscheidet. Bitcoin und Ethereums Blockchain zeigen den Wert jeder Transaktion und die Parteien, die an der Transaktion teilnehmen. Z-Cash hat einen speziellen Beweis, um das Netzwerk namens zk-snark zu sichern, oder es wird auch Baunachweis genannt. Konstruktionsnachweise sind eine sehr effektive Möglichkeit, Transaktionsinformationen zu schützen.

Nicht jede Transaktion muss im Schatten liegen, die Technologie, die als selektive Offenlegung bezeichnet wird, erlaubt es dem Benutzer, bestimmte Transaktionen aufzudecken, zum Beispiel können die Nutzer ihre Transaktionen freiwillig und bequem Anti-Geldwäsche-Gesetze oder Transaktionen für Steuerzwecke aufdecken.

Das Zcash-Angebot ist begrenzt, es wird 21 Millionen Münzen geben und derzeit sind 2 Millionen davon im Umlauf. Bitcoin Mining hat so genannte 10 Minuten Blöcke, Zcash Mining arbeitet mit 4 mal größeren Blöcken mit durchschnittlich 2,5 Blocks. Alle Münzen im Umlauf werden besteuert, was bedeutet, dass ein Teil des Wertes an die Stakeholder des Unternehmens verteilt wird.

Ein weiterer Unterschied zwischen Zcash und anderen Kryptowährungen ist, dass Zcash eine Firma ist, die keine Open Source Community ist. Diese Art von Organisation hat bestimmte Konsequenzen. Wann immer eine Münze abgebaut wird, wird die so genannte Gründer-Belohnung, die eine Belohnung für Investoren und Arbeiter ihrer Firma ist, an sie verteilt.

Anonymität, Zcash, Unterschied, Bergbau, Kryptowährung
Max Leupert
17.11. 2017 17:32  | 

Der Bitcoin-Wert steigt scheinbar unaufhörlich an, und wir alle haben ein bisschen „Schuld“ daran. Wieso? Weil jeder, der BTCs besitzt, darüber spricht oder liest, oder irgendwie sonst am Markt teilnimmt, dazu beiträgt. Grundsätzlich halten sich auch die Preise von Kryptowährungen an das Angebot-und-Nachfrage-Prinzip. Das sogar in einem stärkeren Ausmaß, als es reale Währungen tun, denn diese werden ab und zu von zentralen Instanzen reguliert. Nicht so bei Bitcoin und Co: Niemand kann hier direkt auf die Preisgestaltung einwirken. Ein absoluter Vorteil laut Revolutionären und Idealisten.

Wenn der Preis einer Kryptowährung steigt, bedeutet das, dass besonders viele Menschen die virtuellen Münzen aufkaufen, sie horten oder mit ihnen handeln – während der Vorrat vergleichsweise klein ist. Es gibt nun bestimmte Akteursgruppen, die mit ihren Handlungen das Angebot-und-Nachfrage-Prinzip maßgeblich beeinflussen und somit Preisschwankungen herbeiführen. Diese schauen wir uns hier genauer an:

Medien

Ja, die Medien beeinflussen heutzutage wirklich alles, und auch die Preise an der Börse! Das ist bei Kryptowährungen nicht anders. Die Medien sind dazu in der Lage, durch übermäßig positive Berichterstattungen einen regelrechten Hype zu generieren. Heutzutage hören die Privatanleger überall „Bitcoin, Bitcoin, Bitcoin“. Und die meisten Beiträge im Fernsehen, Internet oder Finanzmagazin suggerieren direkt oder indirekt, sofort BTCs zu kaufen. Die Berichterstattung in den Medien führt also dazu, dass immer mehr Menschen Bitcoin kaufen wollen – dementsprechend liegt die Nachfrage höher als das Angebot. Umgekehrt können negative Schlagzeilen, z.B. über Hackerangriffe, zu einem starken Preisabfall führen, denn Bitcoin-Besitzer versuchen schnellstmöglich, ihre BTCs loszuwerden. Wenn viele Investoren gleichzeitig ihre BTCs verkaufen, bricht der Markt in sich zusammen.

Regierungen

Grundsätzlich fühlen sich Regierungen und die „Menschen an der Macht“ von Bitcoin bedroht, denn traditionelle Währungen (Fiatgeld) könnten dadurch obsolet werden. In jenem Fall hätten die zentralen Instanzen nicht mehr die gewünschte Kontrolle. Schon jetzt besitzen sie keine Kontrolle über die Preisgestaltung des Bitcoins – zumindest nicht direkt. Indirekt nämlich schon: Wenn sich Regierungen negativ über Bitcoin äußern, mit Regulatorien und Gesetzen drohen oder Bitcoin in keinster Weise unterstützen, überdenken auch die Anleger ihre Entscheidung zweimal. Das wiederum führt dazu, dass die Nachfrage niedriger ausfällt als das Angebot.

Globale Akzeptanz

Bitcoin ist noch weit davon entfernt, eine Rolle im täglichen Leben des 0815-Bürgers zu spielen. Doch genau dies ist das Ziel. Ältere Personen, konservativ denkende Gesellschaftsschichten, vorsichtige Sparer und alle, die sich mit Finanzen, Computer und Internet nicht auskennen, sind für Kryptowährungen nicht zu gewinnen. Einige haben vielleicht noch nie davon gehört – auch wenn das fast schon unvorstellbar ist. Und genau deshalb gibt es auch so wenige Unternehmen, die Bitcoin als Zahlungsmethode anbieten. Den größten Wert hat Bitcoin aktuell für Investoren und Day-Trader, nicht aber für Kaufwillige und Konsumenten. Sobald große Online-Händler wie Amazon oder ebay Bitcoin als offizielle Zahlmethode akzeptieren, könnte dies einen gewaltigen Schub für den BTC-Kurs bedeuten.

Ist Bitcoin eine Blase?

Wer heutzutage Bitcoin kritisiert, tut dies mit einem übergeordneten Argument: Bitcoin sei eine Blase. Falls es tatsächlich zu so einem Szenario kommt, liegt die Schuld jedoch nicht bei der Technologie oder dem Konzept dahinter, sondern bei der Summe der Marktteilnehmer und Spekulanten. Tagtäglich führen die Handlungen und daraus resultierenden Entscheidungen hunderttausender Menschen zu den Preisschwankungen von Bitcoin. Besonders gefährlich ist die künstliche Überbewertung des Bitcoins, denn in diesem Fall könnte eine plötzliche Korrektur nach unten stattfinden. Solche geplatzten Blasen sind der Albtraum eines jeden Anlegers – vor allem dann, wenn der BTC auf einen Wert zurückfällt, der niedriger liegt als der ursprüngliche Kaufpreis.

Die aktuelle Preisvolatilität und das gewaltige Volumen an Spekulationen machen viele Menschen stutzig. Doch als sicheres, dezentralisiertes, alternatives Zahlungssystem verliert Bitcoin dadurch nicht an Wert. Die Marktschwankungen haben keinen Einfluss auf die Vorteile von Kryptowährungen, denn: In BTCs erfolgte Zahlungen können von den Firmen sofort in reale Währungen umgetauscht werden. So riskieren sie nicht, dass zwischen dem Zeitpunkt der Zahlung und dem Zeitpunkt der Umwandlung in reales Papiergeld eine potentielle Blase platzt.

Kryptowährung,Preisschwankung,Bitcoin,Angebot Nachfrage,Medien,Regierungen,Blase,Investoren,Zahlungsmittel,Akzeptanz
Max Leupert
17.11. 2017 15:57  | 

Zusammen mit Bitcoin und Kryptowährungen ist Blockchain das aktuell heißeste Thema in Finanz- und Unternehmerkreisen. Während einige Menschen fürchten, Bitcoin sei eine riesige Blase, sind sich so ziemlich alle sicher, dass die Technologie dahinter weltverändernd sein könnte und schon bald ein fester Bestandteil unseres Alltags und des Internets sein wird.

Was bedeutet „Blockchain“ überhaupt?

Überall wird darüber geredet, doch so gut wie niemand kann einem Nicht-Computer-Nerd mit einfachen Worten erklären, was Blockchain ist. Deshalb ein Versuch meinerseits: Bei Blockchains handelt es sich um spezielle Datenbanken, die Transaktionsdaten ohne eine zentrale Kontrollinstanz und mit vollkommener Transparenz verwalten können. Wer es noch anschaulicher haben möchte: Eine Blockchain ist wie ein Kassenbuch. Bei einer erfolgten Datentransaktion zwischen Absender und Empfänger wird in das Kassenbuch eine neue Position eingetragen. Von jenem Kassenbuch sind Tausende Kopien auf privaten wie geschäftlichen Computern rund um die Welt gespeichert; die neue Position muss zunächst von all jenen Computern authentifiziert werden, bevor sie gültig ist. Deshalb gelten Transaktionen über eine Blockchain so gut wie fälschungssicher. Dabei bleiben die Teilnehmer der Transaktion anonym.

Man nennt jenes geteilte Kassenbuch oder dezentrale Transaktionsregister übrigens „Distributed Ledger“. Blockchain arbeitet demnach mit der Distributed Ledger Technology.

Durch Blockchains werden intelligente Verträge, sogenannte Smart Contracts, überhaupt erst möglich. Dadurch wiederum könnten Banken, Makler, Online-Vermittler (von Mietwagen, Taxis, Hotels…) oder gar Energieversorger irgendwann überflüssig werden. Denn: Die Transaktionen verlaufen direkt zwischen Käufer und Verkäufer, was Mittelmänner sowie zentralisierte, authoritäte Instanzen überflüssig macht.

Aktuell steckt Blockchain noch in den Kinderschuhen. Es gibt viel Theorie, aber kaum Praxis. Die Einsatzmöglichkeiten werden sehr vorsichtig, wenn auch ausgiebig, geprüft. Vor allem Start-Ups arbeiten jedoch intensivst an Geschäftsmodellen mit Blockchains und erhalten dafür sehr viel Aufmerksamkeit sowie finanzielle Unterstützung.

Wird sich die Geschichte wiederholen?

Die moderne, technologie-affine Ära kann ich zwei Perioden unterteilt werden: Vor dem Internet und nach dem Internet. Ja, der Erfolgszugs des World Wide Webs hat zu tief greifenden Veränderungen geführt und unsere Lebensweise nachhaltig beeinflusst. Der Internet-Boom hatte gewaltige Auswirkungen auf die Art, wie wir Transaktionen ausführen, miteinander kommunizieren und Informationen austauschen, für unser Business werben, unterhalten werden, uns weiterbilden und so weiter.

Viele Experten sind der Meinung, dass Blockchain dieselbe Entwicklung wie das Internet durchmachen könnte und die Welt grundlegend verändern wird. Hier sind einige Aspekte des derzeitigen Blockchain-Hypes, die dem Internet-Boom sehr ähnlich sind:

  • Die Experten sind sich einig darüber, dass Blockchain das Potential hat, alles zu verändern
  • Große Unternehmen und Behörden investieren in die Blockchain-Forschung und testen verschiedene Verwendungsszenarien
  • Investoren sind süchtig nach Projekten, die in irgendeiner Weise mit Blockchain zu tun haben. Sobald eine Firma beispielsweise ihren Namen ändert, um den Begriff „Blockchain“ zu enthalten, darf sich diese über eine immense Wertsteigerung freuen
  • Die Menschen wissen nicht wirklich, was es ist, nehmen an dem Hype jedoch teil und sind optimistisch gestimmt

Einige Experten merken an, dass der Blockchain-Hype ähnlich wie die Dotcom-Blase in den Jahren 1999/2000 enden könnte, dann jedoch ein gewisses Reifestadium erlangen und weltweit angenommen wird. Das bedeutet, dass die Blockchain-Industrie die optimalen Bedingungen dafür stellt, dass Assets von Privatanlegern überbewertet werden. Die so entstehende Spekulationsblase wird dann irgendwann platzen.

Trotz der Krise im Jahr 1999/2000 ist das Internet nicht verschwunden. Dasselbe könnte also mit der Blockchain-Technologie eintreten. Fest steht, dass Blockchain eine riesige Veränderung darstellt, denn es gibt den einzelnen Personen die volle Kontrolle über Transaktionen und Verträge zurück. Firmen, die als Intermediäre in solchen Netzwerken auftreten, werden dann obsolet.

Die Vorteile von Blockchain sind da: Transparenz, Kostensenkung, Gleichgerechtigkeit, Anonymität, Sicherheit, Dezantralisierung. Zahlreiche Banken, Tech-Firmen, Regierungen, Internet-Giganten und Konsortien auf der ganzen Welt befassen sich bereits mit der Thematik – wissend, dass der Hype so schnell nicht enden wird und die neue Technologie uns alle etwas angeht. Der Entwicklungswille ist da, und zwar auf allen Ebenen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Blockchain einen ähnlichen Werdegang wie das Internet hinlegen wird. Genauso lebensverändernd wie das Internet wird es aber nicht werden, denn – ohne Internet gäbe es Blockchain ja überhaupt gar nicht. Trotzdem: Schon bald wird Blockchain aus unserem Vokabular nicht mehr wegzudenken sein. Die Zeit ist aber noch nicht ganz gekommen. Warten wir also ab.

Blockchain,Transaktionen,Technologie,Experten,Kassenbuch,Start-Up,Unternehmen,Boom,Hype,Internet,Dotcom-Blase
Max Leupert
12.11. 2017 13:45  | 

Die Leute waren immer skeptisch gegenüber neuen Dingen, von denen sie nichts wussten, besonders wenn es um Technologie geht. Das einzige technologische Produkt, das weltweit immer mehr akzeptiert wird, gewinnt die Skepsis der Menschen, jeden Tag sehen immer mehr Menschen Kryptowährungen als gültige Zahlungsmethode. Es ist Bitcoin.

Bitcoin-Netzwerk ist immer noch ungelöst, das kann ein Problem für das gesamte Netzwerk sein. Aber als sich Bitcoin zu etwas Großem entwickelt, der Kryptowährung Nummer Eins, hat es die Fähigkeit, alle Probleme zu überwinden.

Annahme

Die Reaktion der Gesellschaft ist wichtig, und wir wissen, dass die Gesellschaft etwas nur akzeptieren würde, wenn sie in Bezug auf die Sicherheit neuer Produkte sehr zuversichtlich sind, insbesondere wenn es um Technologie geht. Sogar wir wissen, dass Bitcoin in ein paar Jahren präsent sein wird, auch wenn wir bereits etwas mit Bitcoin online kaufen können, und auch in vielen Geschäften gibt es immer noch eine große Anzahl von Leuten, die dieses Konzept nicht gutheißt. Aber die Zahl dieser Leute nimmt ab, da Bitcoin zu einer weltweit akzeptierten Idee wird.

Zentralisierung

Heutzutage kann jeder, der ein solides Rig besitzt, ein Bitcoin-Miner sein, der durch Peer-to-Peer-Transaktionen Geld verdient. Leider wird die Zukunft des Bergbaus einige Veränderungen durchlaufen. Die Zentralisierung der populärsten Kryptowährung befindet sich direkt vor uns, und wenn wir wissen wollen, was die Zentralisierung zu uns bringen wird, ist die Antwort einfach. Die Zentralisierung wird uns eine Situation bringen, in der nur Bergleute mit teuren ASIC-Komponenten in der Lage sein werden, Bitcoin-Transaktionen zu bestätigen.

Verordnung

In vielen Ländern der Welt ist Bitcoin Gegenstand von Ermittlungen und wir können eindeutig davon ausgehen, dass viele Länder Bitcoin als illegal erklären würden. Dies kann nicht nur für Bitcoins, sondern auch für alle Kryptowährungen zu einem großen Problem werden, da die Annahme das Hauptziel bei der Entwicklung von Kryptowährungen ist.

Zum Beispiel führen China und Indien bereits Aktionen gegen Bitcoin-Betreiber durch. Sie sagten, dass Bitcoin das traditionelle Wertesystem durchbricht. Mit dezentralisiertem Konzept von Bitcoin, wo niemand Kontrolle hat und es für alle offen ist, sehen viele Teile der Elitegesellschaft Bitcoin als Bedrohung.

Adoption, Zentralisierung, Regulierung, Bitcoin, Bedrohungen
Max Leupert
12.11. 2017 13:41  | 

Es gibt mehr als eine Möglichkeit, Ihre Bitcoins zu multiplizieren:

Bitcoins kaufen

Er ist der einfachste und zugänglichste Weg, wie Sie Ihr Bitcoin multiplizieren können, indem Sie Geld in Bitcoin umwandeln. Wählen Sie Ihre Hardware-Geldbörse, gehen Sie zu den beliebten Börsen Kraken, Coinbase, und kaufen Sie einfach Bitcoin gegen Geld.

Ein wichtiger Schritt beim Kauf von Bitcoin ist es, Ihre Kryptowährungen in einer Bitcoin-Wallet zu sichern.

Je mehr Geld Sie ausgegeben haben, desto mehr Bitcoins erhalten Sie.

Bergbau

Obwohl sich das Konzept des Bergbaus nicht geändert hat, hat sich die Tatsache geändert. In der Vergangenheit wurde angenommen, dass jeder, der eine anständige Computer- und Grafikkartenhardware besitzt, Mining betreiben kann. Heutzutage ist der Prozess des Bergbaus teuer, wenn Sie ziemlich viel Geld verdienen wollen, müssen Sie in Ihre Ausrüstung investieren. Heutzutage schließen sich Einzelpersonen zu sogenannten Bitcoin-Pools zusammen, um Kosten für Stromrechnung, Hardware und andere Investitionen zu verteilen, die erforderlich sind, wenn Sie Minen wollen. Besonders wenn wir über Hardware sprechen, verwenden die großen Bergleute heute ASIC, eine sehr teure Hardware, die nur für den Abbau von Bitcoins entwickelt wurde.

Bitcoin ist eigentlich eine Belohnung für Bergleute für ihre Bemühungen. Mining ist der Prozess der Erstellung neuer Bitcoins, die in einer anständigen Form erzeugt werden.

Bereit für Hard Forks

Bereit zu sein, eine neue Münze zu nehmen, besonders wenn es kostenlos ist. Die Entwickler von neuen Münzen haben gerade die Blockchain des ursprünglichen Bitcoins aufgeteilt und Bitcoin GOld erstellt. Besitzer von Original-Bitcoins können ihre Bitcoins gegen Bitcoin Gold eintauschen. Sie müssen nur die Anzahl der Bitcoins in einigen Börsen speichern, die Bitcoin Gold unterstützen. Dies wäre eine großartige Möglichkeit, um zu multiplizieren, wenn der Preis von Bitcoin Gold größer ist als der ursprüngliche Bitcoin-Preis.

Ist Bitcoin ein guter Weg, um es zu multiplizieren?

Bitcoins zu handeln ist keine gute Möglichkeit, es zu multiplizieren. Multiplizieren Sie das Fiat-Geld ist das Hauptziel von Tradin Bitcoins, also halten Sie die Menge an Bitcoin auf dem gleichen Niveau, und halten Sie es, das ist die beste Strategie, um Ihr Geld zu multiplizieren.

Bitcoins, Bergbau, Asic, Hard Forks, Handel
Max Leupert
12.11. 2017 12:46  | 

Es gibt mittlerweile mindestens so viele Wallets da draußen wie Kryptowährungen. Doch nicht alle von ihnen sind gut, anfänger-freundlich und zu 100% sicher. Hier sind zwei empfehlenswerte Optionen für alle, die ihre privaten Schlüssel offline aufbewahren möchten, und zwar in einer Hardware Wallet. Ihre Angst vor Hacker-Attacken und unbefugten Zugriffen gehört damit der Vergangenheit an, denn Diebstähle von Informationen, die in einer Hardware Wallet gespeichert wurden, sind nahezu unmöglich.

Ledger Nano S

Dieses Produkt entstammt einem französischen Start-Up, ist kompatibel mit Windows (7+), Mac (10.8+), Linux oder Chrome OS und benötigt lediglich einen USB-Anschluss an Ihrem Computer sowie die Applikation Google Chrome. Dank des selbstleuchtenden OLED-Displays und der Ausstattung mit zwei Knöpfen ist es sehr leicht zu bedienen. Das 9,8 x 1,8 x 9cm große Gerät wiegt 16,2g und hat so einiges auf dem Kasten. Immerhin können Sie damit zahlreiche Kryptowährungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic, Zcash, Ripple, Litecoin, Dogecoin, Dash, Komodo, Ark, ERC-20 und PoSW aufbewahren und handeln.

Mithilfe eines PIN-Codes erhalten Sie Zugang zu Ihrem Guthaben. Nur, wenn jemand jene Geheimzahl sowie den zweiten Authentifizierungsfaktor in die Hände bekommt, kann er Ihre Kryptowährung stehlen. Sobald Verdacht darauf besteht, können Sie Ihre Münzen jedoch rechtzeitig auf eine andere BIP39-kompatible Wallet überweisen.

Im Paket enthalten sind ein USB-Kabel, eine Anleitung und ein Recovery Sheet. In jenem müssen Sie sich 24 vorgegebene Wörter notieren, mit denen Sie Ihr Guthaben jederzeit wieder auf einer anderen Wallet herstellen können – für den Fall, dass Sie Ihre Ledger Wallet jemals verlieren oder gestohlen bekommen, oder den PIN-Code vergessen. Mit jenen 24 Wörtern beweisen Sie, dass Sie der rechtmäßige Inhaber der Münzen sind. Deshalb ist es immens wichtig, auch das Recovery Sheet an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Transaktionen können Sie ausführen, indem Sie ganz einfach die Knöpfe am Gerät bedienen. Diese „physische Bestätigung“ Ihrer Aktionen ist eine weitere Sicherheitsmaßnahme.

Trezor

Trezor ist „das Original“ der Hardware Wallets, denn es war im Jahr 2013 zuallererst auf dem Markt. Und bis heute stellt es eine der besten und bekanntesten Lösungen dar. Es misst 6 x 3 x 0,6cm und wiegt 12g, fällt also etwas kleiner als das Ledger Nano S aus. Auch hier sorgen ein OLED-Display sowie zwei Knöpfe für eine einfache und sichere Bedienung, z.B. bei Transaktionen. Es ist kompatibel mit Windows, macOS und Linux.

Theoretisch ist die Funktionsweise gleich wie beim Ledger Nano S. Wenn Ihre Geheimzahl oder das Trezor-Gerät selbst verloren gehen, benötigen Sie die Recovery Card, um Ihr Guthaben wieder herzustellen. In punkto Kryptowährungen können Sie Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin, DASH, Zcash und ERC-20 aufbewahren – also ein paar weniger als bei der jüngeren Konkurrenz.

Open Trading Network

Diese Handelsplattform für Kryptowährungen ist zwar erst ab 2018 voll funktionsfähig, doch bereits jetzt können sich User von dem verheißungsvollen Funktionsumfang überzeugen.

Open Trading Network oder OTN will die erste Plattform sein, die Cross-Chain-Technologie anbietet, um alle Blockchain-Netzwerke und Marktteilnehmer zu vereinen. Sie preist sich als ein 100%-ig dezentralisierter Handelsplatz an, welcher sich in die Bereiche OTN.Wallet, OTN.Business sowie OTN.Exchange gliedert. Damit will man den Interessen und Anforderungen von privaten Benutzern, Händlern und Geschäftstreibenden gleichzeitig begegnen. Auch Regulierungsstellen werden in die Rechnung mit einbezogen.

Wer sich genauer dafür interessiert, kann ein 30-seitiges Whitepaper auf der offiziellen OTN-Homepage durchlesen. An dem Projekt sind mehrere Hundert Spezialisten beteiligt, die OTN kontinuierlich weiterentwickeln wollen. Der Broker IQ option unterstützt das Projekt technisch und finanziell.

Bis die Wallet als erste wichtige Plattform-Funktion im Februar 2018 online geht, werden mehrere Millionen Tokens unter den zukünftigen OTN-Usern ausgeschüttet. Dies geschieht seit Oktober jeden Montag. Auf ICO, also Initial Coin Offering, verzichtet das Open Trading Network.

Kryptowährung,Hardware Wallet,Ledger Nano S,Trezor,sicher,Open Trading Network,Handelsplattform
Max Leupert
12.11. 2017 10:55  | 

Wussten Sie schon, dass Sie in der vielleicht wirtschaftsstärksten Nation der Welt leben? Ja? Dann werden die folgenden Zahlen Sie wenig überraschen. Deutschlands Wirtschaft macht seit vielen Jahren Schlagzeilen, weil die Amerikaner realisiert haben, dass die Situation nicht gut für die eigene Ökonomie ist. Während die Vereinigten Staaten zuletzt Waren im Wert von 114 Milliarden USD aus Deutschland importierten, wurden sie selbst Güter im Wert von lediglich 50 Milliarden USD los. Der Handelsbilanzüberschuss steigt schon seit etwa 1996 kontinuierlich an, die „Schere“ wird immer größer.

Die EU hat einen Handelsbilanzüberschuss mit den USA von insgesamt 146 Milliarden USD. Deutschland ist zu 44% dafür verantwortlich, während Irland zu 24% und Italien zu 19% dazu beitragen. Derweil stehen andere EU-Länder wie Belgien, die Niederlande und Großbritannien in einem Defizit mit den USA, importieren also mehr, als dass sie exportieren.

Wie kommt es zu dazu, dass Deutschlands Exporte so stark nachgefragt sind?

Handelsabkommen, oder „Deals“ laut President Trump, sind für die aktuelle Handelsbilanz ebenso wenig verantwortlich wie Importbarrieren und andere politische Maßnahmen. Experten sind sich darüber einig, dass der Überschuss zwei Gründe hat: 1. Deutschlands Ruf für Qualität und Effizienz, und 2. der schwache Euro (aktueller Dollarkurs ist 1,1665), wodurch deutsche Exporte billiger werden und US-Waren in Deutschland vergleichsweise teurer ausfallen.

Es herrscht zwar Konsens darüber, dass Deutschland wegen dem abgewerteten Euro so hyper-wettbewerbsfähig ist, doch eine direkte Korrelation zwischen dem Wechselkurs und der Handelsbilanz gibt es nicht. Schauen wir uns nur die Jahre 2007 bis 2009 an, als 1 EUR teilweise bis zu 1,50 USD und mehr wert war – der Handelsbilanzüberschuss erreichte damals keinen Allzeit-Höchststand. Doch natürlich ist die Entwicklung des Währungspaares EUR/USD ein Faktor, den wir berücksichtigen müssen: Wenn ein Amerikaner ein deutsches Auto kauft, bekommt er schlichtweg viel mehr für den Preis, als wenn er ein regional produziertes Auto erwirbt. Das verleiht der Nachfrage einen gewaltigen Schub.

Doch deutsche Firmen haben sich von Anfang an stark auf dem Weltmarkt aufgestellt: Autos, medizinisches Equipment und Maschinen „made in Germany“ genießen in den USA eine exorbitante Nachfrage, da sie für eine hochwertige, präzise und langlebige Verarbeitung stehen und als typische Prestigeobjekte gelten. Dazu tragen Global Player wie Mercedes, BMW, Volkswagen, Bayer, Siemens, Bosch usw. bei.

Doch es gibt einen weiteren Grund für das hohe Exportvolumen und das vergleichsweise niedrige Importvolumen von Deutschland: Unser Sinn für’s Sparen. Wenn wir Deutschen einen Ruf weg haben, dann ist es der, besonders sparsam, vorsichtig und zukunftsorientiert zu sein. Und dieses Verhalten lässt sich nicht nur bei Tante Erna aus dem Schwabenland beobachten, sondern im gesamten Land und der Politik.

Im Land der Geizhälse und Sparer

Die öffentlichen Investitionen fallen in Deutschland erschreckend gering aus. Der Bedarf an Infrastruktur-Maßnahmen und die Zahl an möglichen Invesitionsprojekten liegen viel höher als die Gemeinden tatsächlich pro Jahr ausgeben. Der Staatshaushalt fällt aufgrund des allgemeinen Spar-Wahnsinns sehr positiv aus, was theoretisch ein Grund zur Freude ist. Doch wieso sollte man so viel sparen, wenn man es genauso gut für sinnvolle, gemeinnützliche Projekte ausgeben könnte?

Selbst die privaten Investitionen halten sich niedrig, da deutsche Unternehmer ihr Geld vermehrt in ausländische Operationen stecken. Dazu kommen die deutschen Haushalte, die nur einen relativ geringen Anteil ihres Einkommens ausgeben. Das liegt unter anderem auch an der Angst vor dem demographischen Wandel und der Altersarmut: Wir sparen schon von Kindestagen an für das Rentenzeitalter, und oftmals viel mehr, als wir dann tatsächlich brauchen werden. Der Konsum ist weitgehend gebremst, was wiederum viele Firmen entmutigt, in den nationalen Markt zu investieren.

Dies alles ist natürlich ein Grund, stolz zu sein. Angela Merkel berichtet nur allzu gern von dem hervorragenden Exportvolumen deutscher Firmen und dem absolut vorbildlichen Staatshaushalt. Doch Deutschlands Sparwut hat negative Auswirkungen auf den Rest der Welt.

Unser Glück, euer Pech

Dass Deutschland auf dem Weltmarkt so stark aufgestellt ist, birgt nicht nur seine Risiken für die USA, sondern für die gesamte Welt. Selbst China und Japan stellen wir Deutschen in den Schatten – 2016 verzeichnete Deutschland einen Handelsbilanzüberschuss von 297 Milliarden USD, während China als dreifach größere Wirtschaftsnation nur 196 Milliarden USD Überschuss hatte.

Deutschlands wirtschaftliche Vormachtstellung führt zu Firmenschließungen und Arbeitslosigkeit in anderen Staaten, die mit der starken Konkurrenz nicht mithalten können und ihre Produkte nicht loswerden. Wären wir Deutschen konsumfreudiger, würden vielleicht auch Firmen in den wirtschaftlich schwächeren Euro-Ländern (die billigere Produkte herstellen) profitieren. Denken wir zum Beispiel nur einmal an Griechenland, Italien und Portugal, die immer noch auf etwas wackeligen Füßen stehen. Andererseits muss man natürlich auch berücksichtigen, dass deutsche Firmen Niederlassungen und Manufakturen im Ausland errichten und dort zu einer höheren Beschäftigtenzahl führen – doch gleicht das die negativen Auswirkungen anderswo aus?

Alles in allem blickt die Welt kritisch und teilweise auch angsterfüllt auf die Entwicklungen auf dem deutschen Exportmarkt. Deutschland ist wie eine neue, immer größer werdende Bedrohung. Ein derartiges Ungleichgewicht auf dem globalen Handelsmarkt ist niemals gern gesehen. Doch was können wir hierzulande dagegen tun? Das Exportvolumen künstlich drosseln? Wohl keine denkbare Alternative. Aber vielleicht sollte der Staat anfangen, weniger Ängste zu schüren und auf die Freuden des Konsums hinzuweisen. Er sollte natürlich selbst mit gutem Beispiel vorangehen, mehr Geld ausgeben und heimische Privat-Investitionen fördern.

Handelsbilanz,USA,Deutschland,Exportvolumen,Risiken,Wirtschaft,sparen,Dollarkurs,schwacher Euro,Nachfrage,Investitionen,Staatshaushalt
Max Leupert
09.11. 2017 15:03  | 

Als die Menschheit begann, Papiergeld zu drucken, wurde vieles einfacher: Man musste nicht mehr mit schweren Gold- und Silbermünzen bezahlen, die schwierig zu transportieren waren. Papiergeld konnte man überall mit hin nehmen und benutzen. Allerdings war Papiergeld nicht völlig unabhängig vom Gold, denn die regulären Währungen orientierten sich an ihrem Goldwert. Für jedes Bündel an Papierscheinen lag also irgendwo eine Unze Gold in Reserve.

Als die Banken anfingen, mehr Geld zu drucken als sie tatsächlich Goldreserven hatten, wurde das Geldsystem zentralisiert. Vom Staat verwaltete Zentralbanken waren fortan für die Währungspolitik eines bestimmten Währungsraums zuständig: Indem diese die Währungsreserve in Form von Devisen, Edelmetallen usw. halten, Zinshöhen sowie die verfügbaren Geldmengen steuern und die Banknoten in Umlauf bringen, wahren sie die Preisniveaustabilität.

In den 70ern löste sich das Papiergeld immer mehr von seinem Goldwert und die Staaten konnten einfach so viel Papiergeld drucken, wie sie wollten. Um diese künstliche Schaffung von Wert zu rechtfertigen, stiegen die Preise jedes Jahr weiter an, obwohl die technologische Weiterentwicklung eigentlich dazu hätte führen müssen, dass sie sinken.

Es war demnach an der Zeit, dass die Gesellschaft ein alternatives Zahlmittel zum Handeln nutzen konnte. Als Satoshi Nakatomo sein Bitcoin Peer-to-Peer Transaktionssystem erfand, erhielt die Menschheit die bislang beste Alternative. Heutzutage kann jeder sein Glück beim Daytraden versuchen und bei einigen Online Händlern sogar schon damit bezahlen.

Bitcoin ist unabhängig von jeglicher Zentralbank und Manipulation seitens des Staates. Immer mehr Menschen investieren in Bitcoin, um Wert anzusparen und damit zu handeln, ohne dass die elitären Gesellschaftsschichten darüber Kontrolle ausüben können.

Wie viele Bitcoins gibt es auf dem Markt?

Der aktuelle Vorrat an Bitcoins beläuft sich auf 16.654.762 BTC. So viele wurden bis zum heutigen Zeitpunkt durch Mining „ausgegraben“ bzw. erstellt. Satoshi Nakatomo legte fest, dass die maximal verfügbare Menge an Bitcoins 21 Millionen betragen wird. Wir sind also schon beinahe dort angekommen. Diese Zustände könnten sich allerdings nach einer künftigen „Hard Fork“ ändern.

Und wie viele Bitcoins befinden sich zum aktuellen Zeitpunkt in Bewegung? Am heutigen Tag wurden 377.831 BTCs gehandelt.

Einige Bitcoin-Besitzer bewahren riesige Mengen an BTCs auf und bewegen sie nicht. Ihre Bitcoins sind demnach statisch. Wenn es besonders viele statische Bitcoins auf dem Markt gibt, könnte ein Verknappungsphänomen auftreten, welches den Preis in die Höhe treibt. Deshalb macht es nur Sinn, dass Bitcoin-Besitzer häufiger mit ihrem Vermögen handeln.

An einem durchschnittlichen Tag werden weit über 300.000 Transaktionen getätigt. Dabei steht die Anzahl an Transaktionen nicht unbedingt in direkter Beziehung zu der Menge an Bitcoins, die gehandelt werden. Denn mit einem steigenden Preis pro BTC handeln die Menschen weniger Einheiten pro Transaktion. Als ein BTC zum Beispiel noch 10$ wert war, konnte man einfach 100 BTC in einer Transaktionen verkaufen. Heutzutage ist das kaum mehr möglich, da der BTC-Wert bereits bei weit über 6.000 $ liegt. Die Anzahl an Bitcoins pro Transaktion nimmt also ab, da Menschen oftmals weniger als 1 BTC handeln.

Bitcoin,Transaktionen,BTC,Zentralbank,Papiergeld,unabhängig,handeln
Max Leupert
09.11. 2017 13:08  | 

Mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen, die sich auf die Blockchain Technologie stützen, haben wir Investoren wieder eine Menge Eigenkontrolle zurückgewonnen. Wir müssen keine Banken oder anderen finanziellen Institutionen aufsuchen und sind von keiner dritten Partie abhängig. Dieser gewichtige Vorteil hat dazu geführt, dass der Bitcoin-Markt zuletzt ein exponentielles Wachstum verzeichnete. Investoren fühlen sich viel sicherer, denn sie sind für ihren Erfolg oder Misserfolg zu einem großen Teil eigenverantwortlich.

Doch es kann so einige Tücken mit sich bringen, wenn man die volle Kontrolle über seine Investitionen hat. Dies beweist die folgende Geschichte von einem Online-Reporter.

Die Geschichte ist witzig, interessant und wichtig zugleich. Sie zeigt die Risiken für private Anleger auf, wenn diese sich mit der Technologie nicht gut auskennen und nicht die nötigen Vorsichtsmaßnahmen treffen. Bevor Sie sich in die Welt der Kryptowährungen stürzen, ist es nämlich von immenser Bedeutung, dass Sie sich mit den Sicherheitsthemen vertraut machen. Das beinhaltet die idiotensichere Aufbewahrung von Passwörtern, Zwei-Faktor-Authentifizierung und und und. Dies ist nämlich der Preis, den Sie zahlen müssen, um von Banken und anderen zentralisierten Institutionen abhängig zu sein.

Marks Geschichte beginnt im Jahr 2016, als er sich dazu entscheidet, 3.000 $ zu investieren und damit 7,4 Bitcoin zu kaufen. Er hatte damals gerade begonnen, am Future’s Institute Blockchain Futures Lab zu arbeiten und hegt den Wunsch, das Potential von Blockchains und Kryptowährungen besser zu verstehen.

Nach ein paar Monaten und einigen versuchten Online Einkäufen fängt der Bitcoin Wert an, konsequent anzusteigen. Die kleine Investition zu Testzwecken wird also relativ bald zu einem kleinen Vermögen, was unbedingt geschützt werden muss.

Mark entscheidet sich dazu, auf die Meinung der Experten zu hören und eine Hardware Wallet auszuprobieren. Das ist ein einfacher USB-Schlüssel, mit dem man seine privaten Schlüssel aufbewahren und Transaktionen ausführen kann, ohne zuvor ins Internet zu gehen.

Trezor erscheint nach Marks Recherche die richtige Hardware Wallet, denn die Kundentreue Millionen anderer User lügt nicht. Die Konfiguration ist einfach: Sobald man den USB-Schlüssel an den Computer und die Trezor Webseite angeschlossen hat, bekommt man 24 Wörter angezeigt, die man sich notieren und an einem sicheren Ort aufbewahren soll. Mit diesen 24 Wörtern kann man zukünftig sein Bitcoin-Vermögen wiederherstellen, falls man den eigenen Trezor verliert.

Mark wird auch darum gebeten, eine Geheimzahl aufzusetzen, mit der man auf die eigenen Bitcoins zugreifen kann.

Mark schreibt also alles auf ein Stück Papier. Nach ein paar Tagen steht ein lange geplanter Urlaub an, also versteckt Mark sein Stück Papier in dem Zimmer seiner Tochter. Als er nach Hause kommt, holt ihn fast der Schlag: Die Putzfrau hat das Stück Papier in den Müll geworfen.

Das wäre natürlich kein großer Deal gewesen, wenn Mark seine Geheimzahl auswendig gekannt hätte. In diesem Fall hätte er Trezor einfach nochmal neu konfigurieren müssen. Aber Markt kann sich bei bestem Willen nicht mehr genau an die Zahl erinnern. Er versucht verschiedene Kombinationen aus, liegt aber immer falsch. Und jedesmal muss er länger warten, bis er einen neuen Versuch starten darf – aus Sicherheitsgründen.

Zu diesem Zeitpunkt beginnt er, zu fürchten, dass sein Bitcoin-Vermögen für immer verloren ist. Er sucht vergeblich nach Lösungen in Online-Foren und kontaktiert den Kundensupport von Trezor, aber die Schlussfolgerung ist immer dieselbe: Ohne seine Geheimzahl wird er schlichtweg nicht mehr auf seine Bitcoins zugreifen können. Eine Katastrophe scheint sich anzubahnen.

In einer verzweifelten Handlung spricht Mark sogar mit einem Hypnotiseur, um sich an die aufgeschriebenen Nummern erinnern zu können, aber ohne Erfolg.

Eines Tages, als Mark sich bereits damit abgefunden hat, Bitcoins im Wert von 30.000$ verloren zu haben, erhält er eine E-Mail vom Trezor Kundenservice. Dieser hält ihn dazu an, sein System dringend zu aktualisieren, da in der alten Version eine kleine Sicherheitslücke festgestellt werden konnte.

Doch genau diese Sicherheitslücke hilft Mark dabei, den Fall zu lösen.

Mit der Hilfe eines Programmierers schafft es Mark schlussendlich, seine Geheimzahl wieder zu bekommen. Ohne das System vorher zu aktualisieren, versteht sich.

Und die Moral von der Geschichte? Bewahren Sie Ihre Passwörter und Geheimzahlen gut auf!

Bitcoin,Risiko,Sicherheit.Passwort,Geheimzahl,Trezor,Vermögen,Hardware Wallet,verloren,vergessen
Max Leupert
09.11. 2017 11:30  | 

Mit Bitcoin kam die Blockchain Technologie, und mit der Blockchain Technologie kamen die Smart Contracts, also die „schlauen Verträge“. Dies sind in Programmiersprache hinterlegte Verträge, die ohne menschliche Supervision und Intervention vollkommen automatisch ausgeführt werden. Keiner der Vertragspartner muss sich um die Abwicklung kümmern, denn der Code sorgt dafür, dass die Vertragsbedingungen eingehalten werden. Der Begriff „selbsterfüllende Verträge“ trifft den Nagel ganz gut auf den Kopf.

Langwierige Verhandlungen, Unterschriften sowie hohe Kosten für Notare, Banken und sonstige Mittelsmänner werden damit überflüssig. Smart Contracts garantieren zudem eine höhere Vertragssicherheit als handelsübliche Verträge. Das klingt sehr vielversprechend für die Zukunft – und vor allem für die Finanzwelt.

Willkommen in der Welt der Smart Contracts

Smart Contracts kann die Art, wie Unternehmen weltweite Geschäfte abwickeln, bedeutend rationalisiert und damit auch attraktiver gestaltet werden. Über das Konzept von Bitcoin im Sinne von „Wert transferieren“ scheiden sich zurzeit zwar noch die Geister – einige feiern die Innovation, während andere ihr keinen Sinn und Nutzen abgewinnen können. Doch bis sich die Welt darüber im Klaren ist, wie sie über Bitcoin als Währung und Zahlungsmittel denkt, kann uns die zugrunde liegende Technologie bereits dabei helfen, unseren Alltag zum Besseren zu wandeln.

Smart Contracts könnten einem technologischen Wunder gleichkommen. Stellen Sie sich nur vor, ein Tool griffbereit zu haben, das die Auszahlungen an Arbeitnehmer, Rückzahlung von Zinsen, ausländische Überweisungen und sonstige Zahlunsverpflichtungen automatisiert ausführen kann, ohne, dass die zwei Vertragspartner miteinander in Kontakt stehen.

Das würde die Industrie der Wertpapiergeschäfte revolutionieren. Dabei ist es nichts weiter als eine „Wenn – Dann“ Geschichte. Wenn die vereinbarten Bedingungen getroffen wurden, dann findet die Auszahlung statt. Wenn ein beistimmter Fall eintritt, dann wird die folgende Klausel wirksam.

Sie denken, heutige Transaktionen sind bereits zu 100% automatisiert? Da liegen Sie falsch. Bislang gibt es immer noch Mittelsmänner, die in den Prozess involviert sind. Wenn Sie mit Ihrer Kreditkarte in einem Laden bezahlen, nutzen Sie gleich zwei Vermittlungsinstanzen, die den Geldtransfer ermöglichen: Die Karte und die Bank, welche die Karte ausgegeben hat. Außerdem müssen Sie Ihre Kreditkarte manuell durch das Gerät ziehen oder Ihre Geheimzahl eintippen.

Zwar ist dieses System des „halbautomatisierten Zahlens“ in der heutigen Welt sehr akzeptiert, doch wir brauchen dringend zukünftige Verbesserungen. Smart Contracts schaffen eine Umgebung, in welcher Zahlungen automatisch ablaufen, sobald der User einen Code einscannt. Zahlungen können innerhalb von Sekunden auf einer weltweiten Skala problemlos ausgeführt werden, ohne z.B. hohe Gebühren von einer ausländischen Bank aufgebrummt zu bekommen. Das könnte der Wirtschaft sehr zugute kommen.

Aber natürlich nur, wenn es die Unternehmen schaffen, Smart Contracts den Massen zugänglich zu machen. Bislang arbeitet nur das Ethereum-Projekt mit Smart Contracts, die an eine öffentliche Blockchain geknüpft sind. Und jene Blockchain hatte bereits mit einigen Sicherheitsbedenken zu kämpfen. Es ist also noch ein langer Weg, bis die gesamte Technologie Mainstream gehen kann.

Private Blockchains sind nicht unbedingt schlecht

Nur sehr wenige Menschen erkennen privaten Blockchains einen Wert an. Aber das Konzept hat zumindest einen Vorteil: Eine private Blockchain könnte eine großartige Plattform sein, um die Funktiosfähigkeit und Durchführbarkeit von Smart Contracts in einer finanziellen Umgebung auszutesten.

Es werden noch einige Jahre ins Land verstreichen, bis die öffentliche Wahrnehmung hinsichtlich Smart Contracts einen Wandel erfährt. Doch sobald jener Wandel da ist, muss die Welt eine funktionsfähige Lösung parat haben. Private Blockchains könnten dabei helfen, künftige Innovationen in der Smart Contract-Industrie voranzutreiben.

Smart Contracts,Blockchain Technologie,Bitcoin,Ethereum,Verträge,Finanzwelt,Bankgeschäfte,Zahlung,automatisiert,Zukunft,Transaktion
Max Leupert
06.11. 2017 00:00  | 

Für viele Menschen wird das digitale Glücksspiel zu einer netten und interessanten Alternative zum Gang in die nächste Spielhalle oder das Casino. Schließlich erspart man sich so einiges an Aufwand und muss nicht unbedingt in Anzug dort erscheinen. Ist das Online-Glücksspiel jedoch tatsächlich eine interessante Alternative für Menschen, die Glücksspiel von den Automaten und den analogen Casinos gewohnt sind? Kann das Spiel in den digitalen Sphären das Gefühl am Roulettetisch neben dem Dealer wettmachen? Was sind die Vor-, was die Nachteile?

Geldersparnis

Spart man sich beim Online Casino im Vergleich zum echten Casino Geld? Die Antwort ist ganz klar ja, solange man nicht mehr spielt, als im echten Leben beim Automaten oder bei den Tischen auch. Warum ist das der Fall? Die Antwort ist ganz einfach: Weil Online Casinos nicht derart viele Nebenkosten und Gebühren zu begleichen haben, können sie mit einer geringeren Gewinnspanne Profite machen. Das heißt, dass zum Beispiel der Spieleautomat in der Halle von nebenan nicht nur die Gewinne auszahlen muss und für den Besitzer Geld übriglassen zu hat, sondern auch, dass der Automat Heizkosten, Mietkosten für die Halle und Ähnliches zu begleichen hat.

Bei typischen Gaming-Seiten wie etwa Bet at Home und Ähnlichen hat man deshalb nicht mit mehr Ausgaben zu rechnen, als in der Spielhalle nebenan. Jedoch sollte man sich im Klaren darüber sein, dass das keine Begründung sein kann, wesentlich mehr zu spielen. Genau das ist nämlich ein oftmals vorkommendes Phänomen, mit dem sich viele Spieler nach einiger Zeit Online-Casino konfrontiert sehen. Das kann nämlich zu finanziellen Risiken und anderswertigen Problemen führen. Insofern sollte man genau abwägen, was für ein Typ von Spieler man ist, bevor man sich auf Spieleplattformen anmeldet.

Mehr Komfort, weniger Aufwand

Beim Online Casino kann man 24 Stunden pro Tag ohne Aufwand und ohne das Haus zu verlassen spielen und auf verschiedensten Tischen setzen. Das kann für manche Menschen jedoch auch zur Suchtgefahr werden. Hat man stets die Möglichkeit zu spielen, auch etwa über den Laptop oder das Smartphone in öffentlichen Verkehrsmitteln oder bei der Arbeit, kann das dazu führen, ständig an Glücksspiel zu denken. Obwohl man also weniger Geld bei Verlusten verliert und zugleich im Allgemeinen höhere Gewinnchancen beim Online Casino hat, kann diese Form von Gaming zu erhöhten Ausgaben führen.

Fazit

Die Vorteile von Online Casino Gaming sind ganz offensichtlich. Hat man sie erkannt, sollte man sich jedoch auch bewusstwerden, dass sie für Spieler, die zu langen Spieleinheiten tendieren, zum Risiko werden können. Ansonsten ist diese Form von Spielen nicht nur angenehm, sondern ermöglicht auch Spielen in größerem Komfort, zum Beispiel mit dem Tablet oder Smartphone beim Baden in der eigenen Badewanne. Dazu kommt noch, dass die Geldersparnis im Falle von Online Casino Gaming im Vergleich zum echten Casino real ist.

Durch das Online Casino kann mehr gespielt werden, die Gewinnchance ist dabei in der Regel höher. Achtet man auf Angebote und Boni, kann man zusätzlich noch kostenlose Spieleinheiten in Form von Gratisguthaben und Freispielen einholen, die den Spaß noch erhöhen.

Casino, Gefühl, Gewinnspanne, Ausgaben, Sucht
Max Leupert
06.11. 2017 00:00  | 

Redet man von Casinos, fallen sofort Bilder von nobel gekleideten Menschen vor Spieltischen ein. Von Spaß, von interessanten Gesprächen zum anderen Geschlecht und in einem Wort: Von der süßen Freizeit. Das ist vor allem, weil das Glücksspiel im Casino in den vergangenen Jahrhunderten vor allem der Oberschicht, den Adeligen und Reichen, vorbehalten waren. Während sich die Zeiten geändert haben, blieb das Bild ähnlich erhalten. Wie sieht es aber beim Online-Casino aus? Beim Gaming im Netz rund um die klassischen Casinospiele wie etwa Roulette oder Poker fallen den meisten Menschen eher Dinge wie Sucht und Lustlosigkeit ein.

Wie sieht es aber in der Realität aus? Ist das Spielen im Online Casino weniger unterhaltsam, ist die Atmosphäre tatsächlich schlechter? Stimmen die Vorurteile, oder handelt es sich lediglich um einen Stereotyp? Schließlich ist das Online Casino Geschäft bereits einige Jahre alt und mit den technischen Fortschritten der vergangenen Jahre ist es wesentlich moderner und nutzerfreundlicher geworden als früher.

Live-Dealer und Gegenspieler

Hand aufs Herz: Die Auswahl an Spielen bei den meisten Online Gaming Plattformen ist riesig. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich spielerisch zu betätigen, auf verschiedenste Art und Weise. Besonders interessant ist die Live-Spiele Sektion. Hier kann nämlich zeitgleich mit anderen Spielern gespielt werden. Die Anzahl an Gegenspielern variiert, oftmals sind es jedoch nur drei oder vier. Die Atmosphäre ist dann natürlich gleich wesentlich spannender, weil die Gegenspieler natürlich dafür sorgen, dass man sich selbst möglichst anstrengt.

Dazu kommt, dass es bei Live-Spielen immer öfter einen Moderator oder einen Live-Dealer gibt. Während die Wahl des Begriffs immer unterschiedlich ist, macht der Live-Dealer das Spiel in der Regel immer wesentlich interessanter. Er ist in der Lage, Streitigkeiten zu schlichten und Probleme zu erklären. Er sorgt für einen entspannten, aber spannenden Spielablauf.

Ruhe und Fokus

Während man im echten Casino oftmals durch die Menschen und die Atmosphäre sehr abgelenkt ist, kann man sich im digitalen Casino sehr gut fokussieren. Dadurch entsteht eine eigene Atmosphäre, die nicht vergleichbar mit normalen Spielbanken und Casinohallen ist. Sie ist nicht nur wichtig, um Gewinne und Erfolge zu erzielen, sondern auch, weil man so zu Ruhe und Fokus kommt. Durch die vielen Probleme und Gedanken im Alltag fühlen sich viele Online Casino Gaming Spieler erleichtert, sich für einige Zeit nur auf das Spiel konzentrieren zu können.

Zusammenfassend kann man klarstellen, dass sich Casinos im echten Leben und digitale Casinos in ihrer Atmosphäre schwer vergleichen lassen. Im echten Casino hat man manchmal noble, manchmal weniger noble Atmosphäre und Menschen um sich. Bei der digitalen Spielbank hat man hingegen Anonymität, gleichzeitig jedoch auch die Möglichkeit, sich auf Mehrspieler-Spiele mit Dealer einzulassen. Zu einem großen Teil kommt es natürlich auch auf die Wahl der Plattform und die Wahl des Casinos an.

Spielbank, Casino, Anonymität, Atmosphäre
Max Leupert
03.11. 2017 19:19  | 

Ethereum (ETH) ist nach Bitcoin DIE angesagteste Kryptowährung. Nachdem der Wert von nahezu allen Kryptowährungen 2017 exponentiell anstieg, sah auch Ethereum ein zunehmendes Interesse von Investoren und Privatanlegern. Dabei handelt es sich im Grunde genommen um eine dezentralisierte Plattform, auf der man sogenannte Smart Contracts durch eine eigene Blockchain anlegen, verwalten und ausführen kann. Smart Contracts sind Computerprotokolle, die rechtskräftige, automatisierte Verträge ermöglichen und dabei keiner Mittelsmänner (z.B. Notare) benötigen. Mit Smart Contracts kann man mittlerweile bereits Ehen schließen, Zahlungen abwickeln, Lizenen vergeben und und und. Die erstmals von Vitalik Buterin beschriebene Plattform befindet sich seit 2015 in Betrieb.

Der ETH-USD-Wechselkurs hat 2017 vor allem ab Mitte Mai ausgeschlagen. Im Vergleich zum vergangenen November kommt das einem Anstieg von über 2.600% gleich. Aktuell steht 1 ETH bei etwa 300 USD. Ganz so spektakulär wie bei Bitcoin ist das zwar noch nicht, doch beeindruckend genug, um über eine Investition nachzudenken.

Sind Sie interessiert? Hier stellen wir Ihnen die besten, sichersten und schnellsten Wege vor, um an Ethereum zu kommen.

Coinbase

Eine sehr einfache Methode, Ethereum aufzukaufen, ist über ein Bitcoin-Wallet wie Coinbase, das auch Ethereum unterstützt. Nachdem Sie einen Account bei Coinbase angelegt haben, müssen Sie Ihre Identität verifizieren, Ihre Telefonnummer für die Zwei-Faktor-Authentifizierung angeben und Ihre Zahlungsmethode wählen. Wer mit Kreditkarte zahlt, kann schnellere Transaktionen ausführen, muss aber auch höhere Gebühren zahlen. Per Banküberweisung ist es ökonomischer, aber eben auch langsamer.

Coinbase wird aktuell in 32 Ländern unterstützt. Nach der schnell abgewickelten Registrierung können Sie Ihre ersten digitalen Münzen kaufen – natürlich zum tagesaktuellen Umrechnungswert zu US-Dollar oder Euro. In dem Wallet können Sie dann so lange Ihre Bitcoins, ETH‘s und auch Litecoins horten, bis ein günstiger Zeitpunkt für den Verkauf gekommen ist und Sie ordentlich Profit machen. Bei Coinbase genießen Sie einen Versicherungsschutz und haben die volle Kontrolle über Ihre privaten Schlüssel, die Sie für das Ausführen von Transaktionen benötigen. Das heißt: Es sind keine Mittelmänner zwischengeschaltet, die das Ziel von fatalen Hackerangriffen werden könnten. Sie allein sind für die Sicherheit Ihrer Wallet bzw. Ihrer privaten Schlüssel verantwortlich.

Hier kommt aber auch gleich der Nachteil: Wenn Sie jene Schlüssel verlieren, lassen sie sich nicht zurückholen. Coinbase ist demnach nur dann eine optimale Lösung, wenn Sie Ihre Schlüssel sicher aufbewahren können, ohne, dass diese von Dritten entdeckt werden oder verloren gehen.

ShapeShift

Wenn Sie bereits Bitcoins oder andere Kryptowährungen besitzen und nun auf Ethereum umsteigen möchten, haben Sie nicht viel von Coinbase. Denn dort können Sie Ethereum nur im Tausch gegen reale Zahlungsmittel erhalten.

Mit ShapeShift ist es möglich, Kryptowährungen und Assets superschnell gegen Ethereum zu tauschen. Die Plattform unterstützt aktuell mehr als 40 Assets, darunter Bitcoin, Dash, Monero, Ripple, Litecoin, NEM und Zcash. Die Privatsphäre ist insofern geschützt, da Sie für die Transaktionen keinen Account benötigen – Sie müssen lediglich die Währungen angeben, die Sie gegeneinander eintauschen möchten. In einem zweiten Schritt geben Sie die Adresse Ihrer Wallet an und bekommen kurz darauf die Adresse von ShapeShift mitgeteilt, an die Sie Ihre Zahlung aus Ihrer persönlichen Wallet übersenden müssen. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erhalten Sie die angeforderte Kryptowährung.

Es gibt dabei einen Unterschied zwischen „schnellen“ (Quick) und „präzisen“ (Precise) Tauschaufträgen. Bei präzisen Tauschaufträgen legen Sie ganz genau fest, wie viele ETH’s Sie erhalten möchten. Der Prozess dauert in jenem Fall zehn Minuten.

Changelly

Changelly besitzt gegenüber ShapeShift den Vorteil, dass Sie ETH’s auch gegen USD’s eintauschen können. Zwar unterstützt die 2013 gegründete Plattform weitaus weniger Assets als ShapeShift, die wichtigsten sind jedoch vertreten: Bitcoin, Monero, Zcash, Dash, Ripple, Steem, Ethereum und US-Dollar. Sie müssen in jedem Fall Besitzer einer Wallet sein (denn dorthin bekommen Sie Ihre ETH’s geschickt) und einen Account anlegen. Das geht über Ihre E-Mail-Adresse oder über ein bestehendes Social Media-Profil. Das Tauschgeschäft geht dann innerhalb von 5-30 Minuten vonstatten.

Poloniex und Kraken sind weitere sehr beliebte Online Tauschbörsen für Ethereum und Bitcoin. Sie sehen also, Sie haben zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie an Ihre ersten ETH-Münzen kommen. Sie können Euros, US-Dollar oder andere Kryptowährungen, die Sie bereits besitzen, gegen Ethereum eintauschen, während Sie maximale Sicherheit, einfach zu bedienende Nutzeroberflächen und schnelle Transaktionsgeschwindigkeiten genießen.

Ethereum,Kryptowährung,Tauschgeschäft,Smart Contracts,Wechselkurs,Coinbase,Wallet,ShapeShift,Changelly,Bitcoin
Max Leupert
03.11. 2017 17:20  | 

Die Bezeichnung eines Standorts als europäisches „Silicon Valley“ wäre wie ein Ritterschlag für das jeweilige Land. Immerhin steht der Begriff – der im Grunde genommen eine Ortsbezeichnung ist – für Fortschritt, Wirtschaftswachstum und Zukunftstechnologien. Das originale Silicon Valley in den USA erstreckt sich im südlichen Teil der San Francisco Bay Area, wo namhafte IT- und HighTech-Firmen wie Apple, Intel, Google, Yahoo, eBay, Facebook, Amazon, Dell und Hewlett-Packard neben einer Vielzahl renommierter Hochschulen und weiterer Global Player ihren Sitz haben. Die Entwicklung begann 1951 mit der Einrichtung eines Forschungs- und Industriegebiets neben der Stanford University. Dort siedelten sich mit der Zeit immer mehr Unternehmensgründer (einige von ihnen kamen direkt von der Uni) an. Innovation stand dabei von Anfang an der Tagesordnung – umso mehr, als die Computer und das Internet den Alltag eroberten. Mittlerweile ist das Silicon Valley ein absoluter Prestigestandort, der weltweiten Ruhm genießt.

Doch wie sieht es in Europa aus?

Mittlerweile gibt es Hunderte von Nachahmern. IT-Cluster und HighTech-Standorte in Deutschland, der Schweiz, Großbritannien und anderen Ländern bezeichnen sich nur allzu gerne als „nächstes Silicon Valley“. Wortspiele sind dabei oft gesehen, wie z.B. im Fall von Silicon Saxony rund um Dresden oder den Silicon Alps in Österreich. Das IT-Cluster Rhein-Main-Neckar, also die 5.000m² große Region um Frankfurt, Darmstadt, Mannheim, Karlsruhe und Heidelberg, wird gemeinhin schon als „Silicon Valley Europas“ bezeichnet, denn hier befindet sich das überhaupt größte Software-Cluster des Kontinents mit etwa 8.000 Firmen und 80.000 Beschäftigten. Doch obwohl diese Zahlen sehr beeindruckend klingen – das originale Silicon Valley erreicht bei einer geringeren Fläche und Anzahl an Firmen eine höhere Beschäftigtenzahl und ein weitaus höheres Umsatzvolumen: Hier stehen 180 Milliarden mickrigen 42 Milliarden gegenüber.

Es braucht keine detaillierte Mathematik, um zu erahnen, dass Facebook, Apple, Google und Co. so gut wie unerreichbar sind. Wir können also bereits festhalten, dass es noch ein langer Weg zu einem wahrhaftigen europäischen Silicon Valley ist. Investoren sind zwar drauf und dran, Teil von Tech-Unicorns (das sind höchst erfolgreiche Start-Ups mit einem Wert von über 1 Milliarde $) zu werden, aber die US-amerikanischen Pendants werden nach wie vor viel mehr wertgeschätzt. Dementsprechend liegen Anzahl der frühen Investitions-Deals und Summe der realisierten Wagniskapitalfonds ungleich höher in den USA. Anfang 2017 gab es 91 Unicorns in den USA, 44 in Asien und nur 16 in Europa.

Amerikanische Tech-Start-Ups haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber ihren europäischen „Konkurrenten“ (ja, wirklich konkurrent sind sie leider nicht…): Der gute Ruf des Silicon Valleys färbt auf sie ab, obwohl sie vielleicht noch gar nicht wirklich Teil davon sind. Kam Europa also einfach zu spät? Um die Situation noch weiter zu verschärfen, werden viele der europäischen Start-Ups früher oder später von den US-Riesen aufgekauft. Jeder Aufkauf bedeutet einen Verlust an Know-How und intellektuellen Eigentum. Aufkommende Technologien werden fortan unter amerikanischer Kontrolle weiterentwickelt. Und wer darf sich dann mit der Innovation rühmen? Die US-Giganten natürlich. Gegen diesen Trend muss man eindeutig etwas tun – auch wenn manch einer denken würde, solche Prozesse seien in einer globalisierten Welt „ganz normal“.

Woran liegt es nun also?

Bislang hatten wir in Europa einen großen Nachteil: Staatliche Fördergelder machten sich rar. Die Regierungen europäischer Länder verzögerten den Aufbau eines neuen Silicon Valleys, da sie nicht genügend Anreize, Vergünstigungen und Hilfestellungen boten. Denn was Gründer und Innovateure vor allem brauchen, ist Kapital. Und das geht meist nicht ohne Hilfe von außen.

Doch der Wandel macht sich bereits bemerkbar. Städte bauen gezielt Technologie-Hubs in der Nähe von Hochschulen, Flughäfen, Autobahnen und überregional bedeutsamen Gewerbegebieten auf. Interdisziplinäre Kollaborationen und Wissenstransfers zwischen Forschungseinrichtungen und Gründerzentralen sind keine Seltenheit mehr. Die Start-Up-Szene in Deutschland verzeichnet seit Jahren positive Zahlen. Gerade in Berlin gibt es so viele Neugründungen wie nie zuvor. In Stockholm und London sehen die Aussichten, gemessen am Investitionsvolumen, ebenfalls hervorragend aus.

Wir leben in einer Welt, in der es zu einem Lebensziel geworden ist, ein eigenes Business zu eröffnen. Immer mehr junge Akademiker und Ex-Angestellte machen Nägel mit Köpfen und wagen den Schritt in die Selbstständigkeit. Meist auf kleinster Skala. „Mittelstandsbetrieb“ heißt der Trend hierzulande. Wir sind noch weit davon entfernt, global agierende Tech-Giganten, die den amerikanischen Koryphäen nahe kommen könnten, aus dem Nichts zu zaubern. Stattdessen werden wir in naher Zukunft viele kleine, regional verankerte Silicon Valleys mit ihren ganz eigenen Reizen und wirtschaftlichen Stärken haben. Der Begriff „Silicon Valley“ steht in diesem Fall für Innovations-Hub, denn eigentlich haben wir es in Europa gar nicht nötig, irgendwen nachzuahmen.

Silicon Valley,Start Up,Gründer,IT,HighTech,US-Gigant,Cluster,Technologie-Hub
Max Leupert
03.11. 2017 15:30  | 

Die einfache Antwortet lautet: Ja! Es wäre noch besser gewesen, wenn Sie bereits im September 1 BTC für schlappe 3.000$ gekauft hätten… denn momentan ist 1 BTC über 6.500$ wert! Sie hätten also einen Profit von über 3.000$ gemacht, was Ihre Anfangsinvestition mehr als ausgeglichen hätte.

Haben Sie keine Angst, dass der Erfolgszug von Bitcoin schon bald abrupt endet. Jetzt ist der Moment, da grosse Banken, regulierende Instanzen und Regierungen über Bitcoin reden. Ob positiv oder negativ – das macht überhaupt keinen Unterschied. Immer dann, wenn ein Asset so viel Aufmerksamkeit auf sich zieht und so intensiv durch die Medien geht wie es gerade bei Bitcoin der Fall ist, dann ist es Zeit, darin zu investieren.

Aber traden Sie nicht damit! Kaufen Sie Bitcoin und behalten sie Ihr virtuelles Vermögen – natürlich nur, wenn Sie es sich leisten können, im allerschlimmsten Fall einen Teil davon zu verlieren (auf 0 wird Bitcoin so schnell nicht zurückfallen…). Laut einer CNBC-Studie unter Fachexperten glauben 16% daran, dass der Wert von Bitcoin zwischen 6.000 und 8.000$ verbleibt, während ganze 49% denken, Bitcoin knacke in ein paar Monaten die 10.000$-Marke. Aber es gibt natürlich auch Skeptiker, die sagen, die Bitcoin-Blase würde schon bald platzen. Diesem Risiko muss man sich als Anleger bewusst sein

Und wie kauft man Bitcoin?

Zunächst müssen Sie eine Bitcoin Wallet (also eine Art virtuellen Geldbeutel) herunterladen und sich dafür registrieren. Dann können Sie auf einer entsprechenden Bitcoin-Börse die gewünschte Anzahl an Bitcoins mit regulären Zahlungsmitteln per Kreditkarte oder Überweisung erwerben. Es ist möglich, in Dollar oder in Euro dafür zu zahlen; die Applikation zeigt Ihnen natürlich an, wieviel reales Geld Sie für 1 BTC blechen müssen.

Sobald Sie im Besitz von Bitcoins sind, sollten Sie diese in Ihrem Wallet speichern, denn dieses bietet Ihnen die größtmögliche Sicherheit. Theoretisch sind es nicht die Bitcoins, die in Ihrer Wallet aufbewahrt werden, sondern die „Private Keys“ – dabei handelt es sich um ein sehr langes Passwort, mit dem Überweisungen und sonstige Aktionen authorisiert werden. Die oberste Priorität ist also die Sicherheit Ihres Wallets, damit niemand Unbefugtes mit Ihren Bitcoins herumspielen kann. Ihnen steht jedoch frei zur Wahl, ob Sie Ihre Bitcoins horten oder damit Dienstleistungen bezahlen, Produkte kaufen (bei denjenigen Online Shops, die Bitcoin akzeptieren) oder eine Überweisung an jemand anderen tätigen. Sobald der Wert weiter angestiegen ist, können Sie die Bitcoins für einen besseren Preis an der Börse verkaufen – doch Achtung! Wer alle seine Bitcoins auf einmal verkauft, könnte sich schon bald darüber ärgern (und zwar dann, wenn der Wert fröhlich weiter ansteigt). Umso schwieriger wird es nämlich in Zukunft sein, 1 BTC zu kaufen.

Unser Tipp lautet: Horten Sie Ihre Bitcoins – erst recht dann, wenn es sich tatsächlich nur um 1 BTC handelt. Die Sterne stehen günstig, und vielleicht machen Sie schon bald einen riesigen Profit.

Bitcoin,2017,Wallet,Börse,Private Key,Sicherheit,Wechselkurs,Wert
Max Leupert
01.11. 2017 13:43  | 

Sie haben in den letzten Jahren sicherlich von Bitcoin gehört: Diese revolutionäre Währung, die elektronisch ausgetauscht wird und die Menschen auf der ganzen Welt glücklich macht. Es ist Teil von so genannten Kryptowährungen, die für einfache virtuelle Währungen genau wie die üblichen Währungen Transaktionen sind. Sie basieren auf dem Prinzip der Kryptographie und können dezentral oder Peer-to-Peer verwendet werden. Auch wenn mehr und mehr verschiedene Arten von Kryptowährung geschaffen werden, ist es notwendig zu wissen, dass sie meistens alle Derivate von Bitcoin sind.

Wer ist der Schöpfer von Bitcoin?

Der Ursprung von Bitcoin bleibt bis heute von Mysterien umgeben, besonders dass die Schöpfer nichts tun, um den Schleier zu heben. Das Pseudonym der Person, die diese Kryptowährung geschaffen hat, lautet: Satoshi Nakamoto. Er behauptet, ein 37-jähriger japanischer Staatsbürger zu sein. Aber bis heute sind diese Informationen immer noch nicht bestätigt. Es sollte angemerkt werden, dass trotz der Spekulation, die etwas unwahrscheinlicher ist als die anderen, die gemacht werden, die Identität der Schöpfer der Währung verborgen bleibt.

Wie funktioniert Bitcoin?

Wenn Sie neu in der Welt von Bitcoin sind, gibt es nichts sehr Kompliziertes. Letzteres ist in erster Linie eine Software und wie jede andere Software müssen Sie es auf Ihrem Computer oder auf Ihrem Laptop installieren. Sobald dies getan ist, ist alles, was für Sie zu tun ist, Einkäufe oder Zahlungen von dem, was die Bitcoin-Brieftasche genannt wird, mit den gewünschten zu machen; Personen, denen Sie zuvor Ihre Adressen mitgeteilt haben. Erstellen Sie dazu einfach eine Bitcoin-Adresse. Diese Adresse ist nicht statisch und wird bei jedem Vorgang erneuert. Für jede bestätigte Transaktion wird letztere gültig in der "Blockchain" aufgezeichnet, die ein großes Ledger darstellt. Dieses große Buch für die Transparenz des gesamten Systems wird öffentlich geteilt und führt alle Transaktionen, die dank des Bergbaus gemacht und bestätigt wurden, von ihrem Ursprung zurück. Wie die bekannten und verwendeten Währungen ist auch diese Kryptowährung reguliert, um jegliche Inflation zu begrenzen. Diese Regelung erfolgt in diesem Zusammenhang automatisch durch ein System, das es erlaubt, nach und nach Geld zu generieren und dabei eine maximale Schwelle nicht zu überschreiten. Es ist wichtig zu beachten, dass es bis heute keine Gesetzgebung gibt, die die Verwendung von Bitcoins regelt.

Was sind die Vorteile von Bitcoin?

Bitcoin hat viele Vorteile im Zusammenhang mit seiner Verwendung. Diese letzten machen aus, dass diese Währung eine der am meisten benutzten Kryptowährungen ist.

  • Eine demokratische Währung: Diese Währung hat gegenüber herkömmlichen Währungen wie dem Euro oder dem Dollar einen klaren Vorteil: Ihre Funktionsweise wird nicht von einer Zentralbank wie einer Zentralbank geregelt. Es regelt automatisch nach dem Wunsch der Benutzer. Letzteres wird nicht mit unangenehmen Überraschungen wie einer plötzlichen und unkontrollierten Abwertung des monetären Kurses konfrontiert werden können.
  • Ein transparentes Managementsystem: Wie bereits erwähnt, werden alle mit Bitcoins getätigten Transaktionen sorgfältig im Hauptbuch erfasst und allen bekannt gemacht. Selbst wenn die Identität von Benutzern dieser Kryptowährung unbekannt bleibt, sofern dies nicht anders angegeben ist, herrscht Transparenz.
  • Eine Währung, die an Online-Transaktionen angepasst ist: Obwohl die Verwendung traditioneller Währungen im Internet zunehmend praktiziert wird, bleibt die Tatsache, dass ihre Verwendung ziemlich ärgerlich und teuer sein kann. Der Vorteil bei Bitcoins ist, dass sie nicht physisch, sondern direkt im Internet entworfen wurden. Dies macht ihre Online-Nutzung einfacher und sicherer, insbesondere in Ländern, in denen Internet-Transaktionen noch nicht entwickelt sind.
  • Eine Weltwährung: Physische Währungen haben die Grenze, in einem begrenzten Gebiet nutzbar zu sein und von mehreren wirtschaftlichen sowie soziokulturellen Faktoren beherrscht zu werden. Bitcoins sind ihrerseits frei von dieser Beschränkung, da sie neutral sind und keiner Politik unterliegen, außer der von Benutzern. Es ist eine echte Revolution.
  • Eine Währung, die ihre Benutzer schützt: Die Anonymität der von dieser Kryptowährung angebotenen Transaktionen ist eine Garantie für Vertrauen und Sicherheit von Daten verschiedener Benutzer. Das eingeführte Kryptographiesystem ermöglicht es, wirksam gegen Korruption, Fälschung und Usurpation zu kämpfen.
  • Ein vorteilhafteres System als das konventioneller Banken: Die Kryptographie erlaubt es, den Vertrauensmangel der Banken gegenüber ihren Kunden konkret zu lösen. Es ist ein System, das so transparent wie möglich gemacht wird.
  • Kurz gesagt, Bitcoin ist die Zukunft von virtuellem Geld. Er hat zu seinen Gunsten viele Vorteile, die mehr und mehr machen, wird seine Verwendung bemerkt. Ihre Stärken sind vor allem Transparenz, Sicherheit und Anpassungsfähigkeit. Trotz alledem ist es wichtig zu beachten, dass es bestimmte Grenzen hat, die immer noch gelöst werden könnten, wenn sie sich entwickelt.

    Bitcoin, Cryptomonnaies, Explosion
    Max Leupert
    01.11. 2017 13:08  | 

    Gestern war nicht nur Halloween, sondern auch der 9. Geburtstag des Kryptowährungs-Giganten Bitcoin. Wer keine Tomaten auf den Augen oder Rüben in den Ohren hat, wird sicherlich schon mehrfach über den Begriff gestoplert sein – ob Warren Buffet, der Co-Gründer von Paypal , die US-Drogenbehöre, der Co-Gründer von Apple, der Präsident der Europäischen Zentralbank oder Jeff Sessions aus dem Weißen Haus – sie alle haben sich allein in der vergangenen Woche kritisch oder positiv über Bitcoin geäußert. Die Kryptowährung ist in der Finanzwelt in aller Munde. Trader freuten sich zuletzt vor allem deswegen, da Bitcoin-Kurs nach ein paar schwierigen Jahren zuletzt auf über 6.500US$ anstieg.

    Höchste Zeit also, Ihnen die Erfolgsgeschichte von Bitcoin vorzustellen. Vielleicht wollen Sie sich ja auch einmal dran versuchen?

    2008

    Satoshi Nakamoto veröffentlichte am 31. Oktober 2008 ein neunseitiges Whitepapier, in dem er das Bitcoin-Konzept inklusive einer einleuchtenden Begründung, wieso die Welt eine Alternative zu konventionellen Währungen braucht, vorstellte. Es ist kein Wunder, dass man nur wenige Wochen nach der globalen Finanzkrise die Schnauze voll von Banken und Mittelmännern hatte – stattdessen werden die Bitcoin-Beträge direkt von Teilnehmer zu Teilnehmer (Peer-to-Peer) überwiesen, wobei kryptografische Techniken zum Einsatz kommen.

    Satoshi Nakamoto ist übrigens kein weiser Japaner, sondern….. nun ja, das wissen wir nicht. Es handelt sich bei dem Namen lediglich um ein Pseudonym. Bis heute konnte niemand herausfinden, wer Bitcoin in Wirklichkeit erfunden hat. Ein Mann, der im wahren Leben Satoshi Nakamoto heißt, bestreitet vehement, mit der Kryptowährung irgendetwas am Hut zu haben.

    2009

    Am 3. Januar 2009 erschuf der mysteriöse Gründer die ersten 50 Bitcoins als digitale Währung, legte jedoch sogleich fest, dass es niemals mehr als 21 Millionen Einheiten geben wird. Auch launchte er die Open Source-Software Bitcoin Core und löste damit eine Reihe an Geschehnissen aus, welche die Welt der Finanzen und der Transaktionen für immer verändern würde. Der erste Tausch eines Bitcoins erfolgte am 12. Januar.

    2010

    Im Mai 2010 fand die erste reale Zahlung mittels Bitcoin statt: Ein Programmierer in Florida zahlte 10.000 BTC für zwei Pizzen – was wären mittlerweile weit mehr als 2 Millionen Euro, gemessen am aktuellen Kurs. Im November 2010 hatte Bitcoin immerhin einen Gesamtmarktwert von 1 Millionen Dollar erreicht.

    2011

    Ein wichtiger Meilenstein war erreicht: Die Gleichstellung mit dem US-Dollar! Dadurch wurden die ersten Medien auf Bitcoin aufmerksam und berichteten darüber. Spätestens nach den Artikeln in hoch renommierten Printmedien wie Time Magazine, Bloomberg und Forbes schnellte der Kurs unaufhaltsam nach oben. Im Juni war ein BTC bereits 31 USD wert – die Währung wies zu jenem Zeitpunkt einen Gesamtwert von 206 Millionen Dollar auf.

    2013

    In jenem Jahr wurden die ersten Bitcoin-Bankomaten in den USA aufgestellt. Auch einige Prominente begannen damit, in Bitcoin zu investieren, was natürlich Gegenstand von Schlagzeilen war. Rechtliche und regulierende Behörden wurden auf die digitale Währung aufmerksam und äußerten sich vorwiegend positiv über das zukünftige Potential der Zahlungsalternative. Während all dies den Bitcoin-Kurs zunächst befeuerte, machte sich schon bald eine hohe Volatilität bemerkbar, die sich in regelmäßigen Tagesschwankungen von bis zu 20% manifestierte. Gegen Ende des Jahres fiel der Kurs von seinem Allzeithoch von nahzu 1.000 USD / BTC auf etwa 700 USD / BTC und später sogar auf unter 400 USD / BTC ab.

    2014

    Die Akzeptanz von Bitcoin steigt weltweit und immer mehr Unternehmen behandeln Bitcoin als gleichberechtigtes Zahlungsmittel. Allerdings war das Jahr 2014 auch von dem Mt.Gox-Skandal geprägt. Nachdem ein Jahr zuvor bereits die Bitcoin-Börse BitFlor schließen musste, ging nun auch Mt.Gox pleite. Dabei gingen 850.000 BTCs verloren, die zu einem Großteil den Anlegern gehört hatten. Schuld sei angeblich ein Hackerangriff gewesen. Ein massiver Währungseinbruch war die logische Folge.

    2017

    Ab Oktober 2015 begann der Bitcoin-Kurs wieder zu steigen, wenn auch langsam. Dennoch sah der Hype v.a. unter Anlegern und Tradern keinen Abbruch, und Bitcoin war nach wie vor in den Schlagzeilen. Seit diesem Frühjahr ist Bitcoin nicht zu bremsen. Im vergangenen Jahr stieg der Wert um 814% und liegt nun bei rekordverdächtigen 6.600 USD / BTC.

    Nicht nur steigen immer mehr Trader auf Bitcoin und andere Kryptowährungen um – auch Hunderttausende von Unternehmen akzeptieren Bitcoin als Zahlmittel. In zahlreichen Ländern werden Bitcoin-freundliche Gesetze verabschiedet, regulierende Instanzen aufgestellt und entsprechende Börsen eröffnet. In einigen Ländern sind Bitcoin-Zahlungen sogar von der Mehrwertsteuer befreit. Neben den USA gehören Kanada, Dänemark, Holland, Japan, Großbritannien, Australien usw. zu den Bitcoin-freundlichsten Ländern (das fortschrittliche Japan erkennt seit Kurzem Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel an). In Deutschland sind wir davon noch weit entfernt. Die Kryptowährung wird als hoch volatiles Spekulationsobjekt angesehen und fristet im Alltag noch immer ein Nischendasein. Die Zahl der Online-Shops, die Bitcoin akzeptieren, ist hierzulande überraschend gering.

    Bitcoin,Satoshi Nakamoto,Kryptowährung,Zahlungsmittel,US Dollar,Kurs,Schlagzeilen
    Max Leupert
    01.11. 2017 11:06  | 

    Daytrader betreiben laut der Definition einen kurzfristigen spekulativen Handel mit Wertpapieren wie z.B. Aktien, Devisen und Futures. Sie öffnen und schließen die Positionen also innerhalb eines Handestages, um bereits von geringen Kursschwankungen zu profitieren. Für Privatanleger ist Daytrading, also das taggleiche Kaufen und Verkaufen von Wertpapieren, besonders attraktiv. Allerdings gibt es Studien, die besagen, dass 70% aller Daytrader Verluste einfahren. Um zu den anderen 30% zu gehören, sollten Sie folgende 5 Tipps unbedingt befolgen.

    Kennen Sie sich selbst

    Dies hilft Ihnen natürlich in absolut jeder Lebenslage immens weiter. Und so banal es auch klingen mag: Sie müssen zuerst wissen, welche Art Person Sie sind, bevor Sie sich durch den Dschungel von Währungspaaren, Marktfluktuationen und technischer Analyse kämpfen. Seien Sie sich darüber bewusst, wie risikofreudig Sie sind und wie viel Risiko Ihnen tatsächlich guttut. Auch müssen Sie wissen, wie Ihre bevorzugte Vorgehensweise aussieht. Den besten Freund lediglich zu kopieren, erweist sich nicht immer als vorteilhaft für Sie. Und denken Sie daran, dass Sie nicht traden, um den einen großen Deal möglichst schnell abzuschließen, sondern um nachhaltige, langfristige Profite einzufahren.

    Legen Sie Ihr Ziel und Ihre Prioritäten fest: Was wollen Sie als Daytrader erreichen? Mit welchem Vorgehen fühlen Sie sich am wohlsten? Welche Stragie passt am besten zu Ihnen? Und was sind Sie bereit, zu opfern?

    Lernen Sie zuerst die Basics

    Bildungsmaterialien über Forex, binäre Optionen und Co. gibt es ja mittlerweile zuhauf: Manche kostenlos, manche für einen wuchtigen Preis, und manche sind das Geld überhaupt gar nicht wert. Lassen Sie das Expertengeschwafel beiseite und beginnen Sie mit den simplen Lektionen. Lernen Sie die Terminologie. Gewinnen Sie einen Einblick in die Trading-Strategien, die am weitesten verbreitet sind. Hüpfen Sie nicht von einer Quelle zur anderen, d.h. öffnen Sie keine zehn Bücher und zwanzig Internetseiten auf einmal – das wird Sie nur verwirren. Suchen Sie sich zwei oder drei renommierte Informationsquellen aus und halten Sie sich an diese, bis Sie wirklich alles verstanden haben. Dann können Sie einen Schritt weiter gehen und sich graduell zu einem Experten hocharbeiten.

    Gehen Sie nicht gegen den Trend

    Solange Sie kein absoluter Profi sind, sollten Sie auch keine waghalsigen Schritte unternehmen und das Gegenteil von dem tun, was der Rest der Welt tut. Das ist nur emotional fordernd und stressig, und Sie verlieren höchstwahrscheinlich Ihr gesamtes Kapital. Wie heißt es so schön? „Go with the flow“. Verlassen Sie sich auf starke Markttrends, denn die geben Ihnen Sicherheit.

    Bilden Sie sich weiter

    Viele Menschen stecken, von ihren Emotionen geleitet, Ihr gesamtes Geld in einen bestimmten Deal, ohne überhaupt die Terminologie verstanden zu haben. So funktioniert das Daytraden aber nicht – obwohl natürlich immer eine Brise Glück oder Pech mitwirkt, ist Traden kein Glücksspiel.

    Es geht einzig und allein um Wahrscheinlichkeiten und Risikomanagement. Professionelle Trader wissen genau, was sie tun, und sind sich ihrer getroffenen Entscheidungen so sicher, dass nicht einmal der Puls hochfährt, geschweige denn die Hände schwitzig werden. Indem Sie sich konstant weiterbilden, verstehen Sie die Risiken jedes einzelnen Deals und können souveräne Handlungen ausführen.

    Hören Sie auf, an Wunder zu glauben

    Es gibt keinen Trick, wie Sie Ihr Anfangskapital von 50$ innerhalb weniger Wochen in einen Millionenprofit umwandeln. Daytrader müssen hart an ihrem Fortschritt arbeiten, sich entsprechendes Wissen aneignen und Geduld haben. Ganz besonders zu Anfang Ihrer Reise werden Sie hin und wieder Geld verlieren – doch diese Phase macht so gut wie jeder Daytrader durch, lassen Sie sich also nicht unterkriegen. Irgendwelche Wunder-Strategien von selbsternannten Trading Gurus oder automatisierte Tools wie Handelsroboter bringen Sie nicht viel weiter und setzen bloß Ihr Kapital auf’s Spiel – obwohl sie Ihnen natürlich Wunder versprechen. Arbeiten Sie an sich selbst, anstatt die Arbeit an einen Dritten abzugeben – es wird sich langfristig auszahlen.

    Daytrading,Terminologie,Kapital,Tipps,weiterbilden,Risikomanagement,Wunder
    Max Leupert
    24.10. 2017 22:26  | 

    Eine beliebte Finanzinvestition Methode für jeden, der einen Computer mit Internetzugang hat, dh binäre Optionen sind eine großartige Möglichkeit, reich zu werden. Währungspaare sind die bekanntesten Optionsinstrumente und genießen das ununterbrochene Interesse vieler Menschen. Lesen Sie unsere Kurzanleitung zu Währungspaaren und finden Sie heraus, welche Paare in 2017 und 2018 investieren sollten.

    Fangen wir mit dem an, was das Währungspaar ist. Es ist eine Art Korrelation zwischen zwei Währungen, und der Unterschied in ihrem Wechselkurs ermöglicht es Ihnen, Geld für Verkäufe oder Einkäufe zu verdienen. Basierend auf fundamentalen Faktoren und technischen Indikatoren Kurs Richtung, können wir einen Gewinn machen. Investoren, die wissen, wie man Geld verdient, wählen die stabilsten und stabilsten Paare, was es ihnen leichter macht, den Kurs vorherzusagen und damit das Risiko von erfolglosen Investitionen zu minimieren. Es bedeutet auch, dass wir sowohl beim Wachstum als auch beim Niedergang eines solchen Kurses verdienen können und dass es immer eine Möglichkeit gibt zu verdienen, anders als beim Kauf von Aktien einer Brokerage-Niederlassung, bei der wir nur dann verdienen, wenn ihre Zinsen steigen. Deshalb ist es wichtig, ein gutes Währungspaar für den Handel zu wählen, und die interessantesten sind unten.

    Wenn Sie ein Anfängerhändler sind, empfehlen wir Ihnen dringend, sogenannte Hauptpaare, dh Majors, zu handeln. Dies sind die größten Währungen der Welt, wie der US-Dollar, das Britische Pfund, der Euro, der Japanische Yen und einige andere. Zum Beispiel ist das Währungspaar USD / JPY eines der beliebtesten Paare der Welt und macht es leicht, Wechselkursschwankungen vorherzusagen, da beide Währungen stabil sind - Dollar und Yen sind stabil und konservativ, mit geringen Schwankungen und Volatilität. Davon betroffen ist auch die Geldpolitik der Bank of Japan, die im Allgemeinen den Yen aufgrund der Notwendigkeit einer Stimulierung des Binnenmarktes schwächen will, was dazu führt, dass der Wechselkurs dieses Paares langfristig ansteigt. Wenn Ihr Broker Ihnen die Möglichkeit bietet, langfristige Optionen, zum Beispiel 30 Tage, zu eröffnen, empfehlen wir Ihnen, die Position für das Paar zu öffnen, in dem Sie einen Boost erhalten. Dieser Trend sollte sich in diesem und im nächsten Jahr nicht ändern.

    Ein weiteres beliebtes Paar, dessen Kurs nicht schwer vorhersehbar sein sollte, ist EUR / GBP. Obwohl in den letzten Tagen das britische Pfund gestärkt wird, liegt es daran, dass das Vereinigte Königreich aus dem Vereinigten Königreich rauscht. Intelligenter Anleger weiß, wie man mit diesen Tipps und der aktuellen politischen Situation in verschiedenen Ländern Geld verdient, was sich insbesondere auch auf die Geldpolitik auswirkt und damit das Auf und Ab des Geldwertes beeinflusst.

    Die letzte Indikation, die wir Ihnen geben möchten, besteht darin, auf die Volatilität des Marktes hinzuweisen, die bei allen Arten von Instrumenten einschließlich Währungspaaren vorkommen kann. Währungen sind besonders anfällig für aktuelle Informationen - Marktberichte. Jede Währung verfügt über mehrere solcher Berichte pro Monat, z. B. US-Non-Farm-Gehaltsabrechnungen, Nicht-Farm-Gehaltsdaten, Industrieberichte und Exportagenturdaten. Es ist am besten, den Handel während der Öffnungszeiten einzustellen, wenn diese Berichte veröffentlicht werden, da sie sich vorübergehend selbst vermarkten können. Auf der anderen Seite, wenn Sie ein Investor sind, der die Nachrichten spielen kann, können Sie Ihr Glück versuchen. In jedem Fall sind Währungspaare ein ideales Werkzeug für Anfänger, da sie nicht so viel Investitionswissen benötigen und als Lernwerkzeug für alle dienen können.

    Investition, binäre Optionen, Monetarisierung, Währung
    Max Leupert
    22.10. 2017 10:40  | 

    Wenn Sie eine Karriere als Trader beginnen wollen, haben Sie grundsätzlich drei Optionen: Sie bringen sich alles durch Ausprobieren und Lektüre selbst bei, Sie vertrauen auf einen Roboter oder Sie erwerben einen Kurs von einem Trading Guru. Mike Bahgdady aus Ägypten legt Ihnen an’s Herz, letztere Option zu wählen, denn dadurch wird er selbst stinkreich.

    Was gibt es Tolles bei Training Traders?

    Training Traders ist eine Verkaufsplattform für eine Vielfalt an hochpreisigen Produkten und Dienstleistungen wie z.B. die Wealth Generation Software für knapp 10.000$, einen 5-tätigen Kurs für 2.500$ oder einen 3-monatigen Kurs für sage und schreibe 50.000$. 1-zu-1-Coaching mit Mike Bahgdady kostet pro Stunde 1.000$ und ein einmonatiger Forex-Signalservice macht Sie 100$ ärmer. Wer so viel zahlt, um über’s Traden zu lernen, kann logischerweise davon ausgehen, dass die Qualität und das Resultat dementsprechend erfreulich sind. Doch nur, falls es sich nicht um einen Hochstapler handelt…

    Leider ist genau dies der Fall bei Training Traders. Mike Bahgdady preist sich wie alle anderen Trading Gurus da draußen als der beste Trader der Welt an, doch Beweise dafür hat er nicht. Ihm fehlt es gewaltig an Glaubwürdigkeit – wer zahlt schon Tausende von Euros an einen wildfremden Mann, der das Blaue vom Himmel verspricht, jedoch keine harten Fakten vorbringen kann? Wo bitteschön ist die Performance-Statistik? Die Erfolgsbilanz von ihm und seinen Schülern? Wo sind die verifizierbaren Kundenreviews?

    Der aufschlussreiche E-Mail-Verkehr mit einem Scharlatan

    Da Herr Bahgdady auf seiner Webseite keine Bemühung zeigt, uns nachhaltig von seinem Erfolg zu überzeugen, sahen wir uns gezwungen, ihn diesbezüglich zu befragen. Wir wählten zwei Herangehensweisen: Zunächst gaben wir uns als ein Pensionär aus, der nach einer einfachen und lukrativen Geldanlage sucht und großes Interesse an den Training Traders-Produkten hat. Später kontaktierten wir ihn im Namen dieses Blogs und kündigten an, ein Review über ihn schreiben zu wollen.

    Natürlich zögerte Herr Bahgdady keine Sekunde lang, um auf unsere erste E-Mail zu antworten und seine Produkte zu umwerben. Als wir um einen Nachweis baten, um uns davon zu überzeugen. dass seine gelehrten Trading-Strategien funktionieren, antwortete er damit, dass er 2009 die Trading-Weltmeisterschaft in Frankfurt gewonnen habe. Unzufrieden mit dieser Antwort, hakten wir weiter nach und baten ihn darum, seine persönliche Erfolgsbilanz mit seinen (zukünftigen) Schülern zu teilen. Doch er willigte nicht ein. Also zahlten wir auch nicht.

    In unserer zweiten E-Mail fragten wir von Anfang an nach seiner Erfolgsbilanz, um diese für unser Review zu nutzen. Interessanterweise wurden wir knallhart ignoriert. Die Schlussfolgerung von diesem kleinen Experiment ist klar: Mike Bahgdady richtet sich gezielt an naive Möchtegern-Trader mit einem prall gefüllten Sparkonto, die ihr Geld zum Fenster rauswerfen, ohne zweimal darüber nachzudenken.

    Herr Bahgdady ist kein unbeschriebenes Blatt

    Wer ein bisschen in Google herumsucht, wird sich zudem schnell von seinem vernichtenden Ruf überzeugen können. Nicht nur tauchen zahlreiche Warnungen, negative Kommentare und abschreckende Reviews auf, sondern auch einige Schulden- und Insolvenzberichte. Angeblich hinterließ Herr Bahgdady die renommierte Firma Robbins Futures mit einem Schuldenberg von 600.000$, den er bis heute nicht zurückzahlen konnte. Deshalb und aufgrund von anderen Schulden musste Mike Bahgdady 2010 Insolvenz beantragen.

    Wer sich davon nicht abschrecken lässt, ist selbst Schuld. Training Traders zieht Ihnen das Geld aus der Tasche, ohne Ihnen im Gegenzug etwas zu bieten: Auf den großen Gewinn und eine profitfähige Strategie, mit der Sie Ihr Leben lang sorgenfrei traden können, warten Sie noch lange.

    Fazit: Training Traders gehört verboten

    Training Traders von Mike Bahgdady ist höchst unseriös. Die Preise für die Kurse, Signaldienste und Coaching-Sitzungen sind maßlos überhöht – insbesondere vor dem Hintergrund, dass Herr Bahgdady keine Erfolgsbilanz (geschweige denn eine persönliche Trading-Aktivität) vorweisen kann, viele Menschen und Firmen mit einem Schuldenberg hinterließ, nicht-verifizierbare Behauptungen anstellt und 2010 sogar insolvent ging. Selbst wenn Training Traders nur 1$ im Jahr kosten würde, sollten Sie die Finger davon lassen, denn Sie können immer noch wertvolleZeit verlieren. Mike Bahgdady ist ein Scharlatan, der Ihre Aufmerksamkeit nicht verdient hat.

    training traders,mike bahgdady,trading guru,trading kurs,überteuert,schlechter ruf,insolvenz,schulden,nachweis,erfolgsbilanz,scharlatan
    Max Leupert
    22.10. 2017 09:00  | 

    Was machen Online-Betrüger, wenn ihre Masche aufgedeckt wurde und niemand mehr in ihre Falle tappt? Sie scheren sich einen Dreck darum, denn das Internet bietet unendliche Möglichkeiten, immerzu neue Kundschaft anzulocken. Einige ganz intelligente Ganoven betreiben z.B. mehrere Webseiten gleichzeitig, um ihre falschen Produkte anzupreisen – wenn eine Seite schließen muss, stört sie das nicht im Geringsten. Andere setzen, sobald sie der schlechte Ruf eingeholt hat, einfach eine neue Online-Präsenz auf – doch im Grunde handelt es sich dabei um ein- und dieselbe Abzocke, die lediglich einen neuen Namen und ein leicht verändertes Design verpasst bekommt.

    So scheinen auch die Hochstapler hinter Cash 365 vorzugehen. Schon gefühlte Tausend Mal wurden wir mit derselben Lüge, demselben Video und denselben Personen konfrontiert. Wir haben ein regelrechtes Déjà-Vu, während wir uns auf der Webseite umschauen. Cash 365 ist der verzweifelte Versuch, ahnungslose Internetuser auf eine falsche Fährte zu locken und ihnen ruckzuck 250$ und mehr abzuzwacken.

    Wie das geht? Nun, angeblich ist Cash 365 eine hoch profitable Trading Software, mit der Ihre Anfangsinvestition von 250$ in wenigen Tagen exponentiell ansteigt. Die Software irrt sich nie, tippt also stets auf den korrekten Ausgang der Firmenaktien am Markt, was Ihnen wiederum bares Geld einbringt. 1.800$ pro Tag sollen möglich sein. Dank Cash 365 sind bereits mehrere Millionäre geboren worden – Menschen, die genau wie Sie ein stinknormales Leben geführt hatten und nicht einmal wussten, was binäre Optionen sind.

    Doch hinter dem Hype versteckt sich bloß eine lahme 0815-Software, die zwar ab und zu einen Trade richtig tippt, die meiste Zeit jedoch falsch liegt und somit Ihr kostbares Geld auf’s Spiel setzt. Jenes Geld zahlen Sie übrigens an einen Broker, der ebenso nichts Gutes im Sinn hat: Denn nur, wenn Sie einen Trade verlieren, verdient das Team an Ihnen. Deshalb wird der Broker unter keinen Umständen tatenlos sabei zusehen, wie Sie zum Millionär werden. Stattdessen wird das geschulte Team Sie dazu verführen, immer mehr Geld anzulegen, bis es dank undurchsichtiger Regeln und Bestimmungen Ihren Account sperren kann und Ihr gesamtes Geld aus irgendeinem erfundenen Grund beschlagnahmt.

    3 gute Gründe, wieso Sie Cash 365 ganz schnell vergessen sollten

    Die auf cash365.co hochgeladenen Abbildungen geben Grund zur Annahme, dass die Software mit dem Broker 10Markets zusammenarbeitet. Eine kurze Hintergrundrecherche lässt uns mit gemischten Gefühlen zurück: Zwar hat die Trading Community 10Markets noch nicht offiziell als Betrug tituliert, doch viele mahnen zu absoluter Vorsicht. Einige Trader haben ganz schlimme Erfahrungen mit dem Team von 10Markets gemacht und viele Tausend Euros verloren. Außerdem kursieren ein paar verdächtig positive Reviews, die höchstwahrscheinlich Fake sind.

    Mit seinem äußerst durchwachsenen Ruf wird es 10Markets kaum schaffen, einen erfahrenen, aufgeklärten Trader zum Investieren zu überzeugen. Deshalb geht der Broker Kollaborationen mit unehrlichen Online Marketern ein, die ihre Kunden an die Plattform weiterleiten. Das Ganze ist jedoch ein abgekapertes Spiel.

    Die Menschen, die Sie im Cash 365-Video sehen, sind ausnahmslos Schauspieler, die sich auf sogenannte Fake Testimonials spezialisiert haben. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass dieselben Personen in den Videos anderer Softwares auftauchen und dort ebenso behaupten, sie seien stinkreich geworden.

    Die Mitglieder von Cash365 sind zu 100% erfunden. Die Profilbilder wurden von anderen Seiten aus dem Internet geklaut oder von Bildagenturen aufgekauft. Klicken Sie unter den Profilen auf „Live Beweis“, öffnet sich eine Abbildung von der Cash 365-Nutzeroberfläche mit dem Guthaben der jeweiligen Person. Angeblich haben alle Mitglieder mehrere Millionen Dollar in Ihrem Account sitzen, ohne diesen jemals geleert zu haben. Schwer zu glauben, nicht wahr? Die Abbildungen sind natürlich allesamt gefälscht und weit weit davon entfernt, als „Live Beweis“ zu dienen.

    Abgesehen davon gibt es auf der Seite keinerlei Informationen über die Besitzer und Betreiber der Webseite, das Gründerteam der Software oder den Kundensupport. Sie wissen letztendlich auch nicht, an wen Sie sich wenden können, sobald Probleme mit Cash 365 auftauchen oder Sie eine wichtige Frage haben. Anonym betriebene Webseiten sind stets ein Warnsignal, denn nur Menschen, die etwas zu verbergen haben, scheuen sich vor der Herausgabe jeglicher Informationen.

    Fazit: Cash 365 hat es auf Ihr Geld abgesehen

    Cash 365 ist ein uralter Internetbetrug, der sich alle paar Monate mit einem neuen Namen und Design präsentiert, um sich vor der endgültigen Ausrottung zu schützen. Die Seite ist sozusagen ein Schwerverbrecher auf der Flucht, der in regelmäßigen Abständen eine neue Identität annehmen muss, um keinen Verdacht zu schöpfen. Wer sich dazu überreden lässt, bei 10Markets Geld anzulegen und auf die Trading-Aktivitäten von Cash 365 zu vertrauen, sitzt tief im Schlamassel. Cash 365 hat noch niemandem Profit eingebracht – dementsprechend werden auch Sie Ihre komplette Geldanlage verlieren.

    cash365,10markets,trading software,fake,schauspieler,live beweis,schlamassel,geldanlage
    Max Leupert
    19.10. 2017 00:00  | 

    Geht es um binäre Optionen, denkt man zumeist an große Geldgewinne kombiniert mit einem sorgenfreien und nicht allzu arbeitsintensiven Leben in den wärmeren Sphären unserer Erdkugel. Doch tatsächlich beschäftigen sich viele Menschen mit binären Optionen, ohne sich diesen Lebensstil erlauben zu können. Sogar arbeiten viele Menschen tagsüber, und kümmern sich abends um Recherche und Handel mit den begehrten binären Optionen. Die Frage ist jedoch: Hat man mit dieser Art von Arbeiten tatsächlich genug Zeit, um erfolgreich mit binären Optionen durchstarten zu können? Hat man damit wirklich die Möglichkeit, binäre Optionen als Handelsmodell weitreichend zu verstehen, sodass man langfristig nennenswerte Gewinne damit erzielen kann? Diese Frage ist für viele Menschen noch nicht geklärt.

    Beruf oder Hobby?

    Keineswegs sollten binäre Optionen jedoch nur als Hobby zum Geld verdienen betrachtet werden, wenn man signifikante Summen an Geld in sie investiert. Schließlich gibt es nicht nur ein hohes Verlustrisiko, sondern auch die sogenannte Lernkurve, die bei binären Optionen eintritt. Man lernt nur durch Erfahrung, hat man sich einmal einiges an theoretischem Wissen angeeignet. Während man bei einer reinen Betrachtung als Hobby aber oft blindlinks versucht, schnell Gewinne zu machen, sieht man es unter der Betrachtung als Nebeneinkommen etwas anders. Dann wird nämlich schnell klar, dass es um langfristigen Erfolg geht, für den man am Anfang durchaus etwas Lehrgeld zahlen kann.

    Weil man jedoch die binären Optionen nicht als durchschnittliche Arbeit sehen kann, sollte man dafür natürlich ein angemessenes Startkapital zur Seite gelegt haben. Denn während blutiges Anfängerglück eher selten ist, ist langfristiger Erfolg wesentlich häufiger bei Menschen zu sehen, die bei binären Optionen nicht so schnell aufgeben. Hat man das einmal realisiert, wird man die binäre Optionen und die damit verbundene Arbeit nicht mehr als reines Hobby und Experiment sehen, sondern als langfristiges Projekt mit hoher Wahrscheinlichkeit eines Erfolgs.

    Zeit und Arbeit

    Es ist ganz klar, dass viele Menschen bereits mit ihrer regulären Arbeit jede Menge zu tun haben. Besonders in den vergangenen Jahrzehnten sind Überstunden zu einem häufigeren Phänomen geworden. Natürlich fragt man sich dann als interessierter binäre-Optionen-Fan: Habe ich überhaupt noch die Zeit, mich zusätzlich um binäre Optionen zu kümmern und nach Markttrends zu recherchieren? Viel Zeit darin zu investieren, neues kennenzulernen, um erfolgreich als Händler binärer Optionen bestehen zu können?

    Das sind Fragen, die bei vielen Berufen berechtigt sind. Trotzdem kann man sich mit dem nötigen Willen in den allermeisten beruflichen Situationen Freiräume schaffen, um sich so mit binären Optionen beschäftigen zu können. Das kann zum Beispiel das Wochenende sein, oder aber der Feierabend. Für Frühaufsteher kann es interessant sein, sich täglich eine Stunde vor der Arbeit mit Märkten und dem Setzen auf Stier oder Bulle zu beschäftigen. So kann ein Fortschritt an Wissen und Arbeit erzielt werden, ohne dass man dafür gleich seine Arbeitsstelle aufgeben muss.

    Mentale Einstellung

    Ein beliebtes Argument lautet, dass man sich bei einer Anstellung Vollzeit nicht wirklich auf den Unternehmergeist eines Händlers von binären Optionen einlassen könnte. Außerdem könnte man sich nicht den Märkten und ihren Mechanismen bewusstwerden, sie quasi verinnerlichen. Das ist ein Argument, das zwar mit Sicherheit seine Berechtigung hat, gleichzeitig sollte man sich folgendes fragen: Kann man sich besser in die oft hektischen und herausfordernden Launen des Marktes hineinversetzen, wenn gleichzeitig die eigene finanzielle Zukunft, oft sogar die eigene Existenz auf dem Spiel steht? Ist es nicht sinnvoller, ein Haupteinkommen zu haben, um so relativ sorgenfrei und nicht abgelenkt von allen Arten von finanziellen Aspekten einmal Handelserfahrungen mit binären Optionen machen zu können?

    Nebeneinkommen, Beruf oder Hobby, Hauptberuf
    Max Leupert
    19.10. 2017 00:00  | 

    Beim Bitcoin handelt es sich zweifellos um ein Phänomen, das ähnlich nicht in den letzten Jahrzehnten, wenn nicht überhaupt irgendwann einmal, aufgetreten ist. Die Kryptowährung vereint Digitalisierung mit absoluter Anonymität. Sie erinnert an die Anonymität von Golddukaten, nur dass es nicht einmal zu einer Verfälschung oder Wertminderung kommen kann. Statt der Anonymität eines Marktplatzes in den Hafenstädten, kommt hier das Internet und seine Möglichkeiten zur Anonymisierung seiner Teilnehmer zum Einsatz. Eigentlich sind das Vorteile für den Nutzer und sollten doch von allen Marktteilnehmern positiv aufgenommen werden – das ist aber in der Realität nicht der Fall. Wie kommt es also, dass viele Banker und Top-Manager renommierter Finanzunternehmen so heftig gegen die bekannteste aller Kryptowährungen schießen?

    Unkontrollierbarkeit der Währung

    Binäre Optionen sind natürlich nicht zuletzt von den Zentralbanken beeinflusst. Durch einen höheren Zinssatz gibt es in der Regel oftmals weniger neue Aktienkäufe. Doch nicht nur die Aktien verändert ein hoher Zinssatz und die Maßnahmen von Zentralbanken wie der Federal Reserve, sondern auch die Rohstoffpreise ändern sich. Besonders spürbar ist das bei dem Rohölpreis, der stark vom US-Dollar abhängt. Deshalb sind binäre Optionen insgesamt beim Handel mit Bitcoins schwerer zu kontrollieren – weil dieser so schwer in den Griff zu bekommen ist. Während etwa der Federal Reserve Bank und der Europäischen Zentralbank zahlreiche Optionen zur Manipulation, Veränderung und Einschnitt des Euros, US-Dollars und praktisch allen anderen in Zusammenhang stehenden Währungen stehen, geht das beim Bitcoin nicht so leicht. Niemand den Verlust von Macht und Einfluss gerne hin, besonders wenn es um Geld geht. Deswegen wird der Handel mit binären Optionen mit Bitcoins auch in nächster Zukunft nicht von den Vertretern und Verbündeten der Zentralbanken befürwortet werden.

    Steuervermeidung mit dem Bitcoin

    Mittlerweile ist der Bitcoin und seine Versteuerung relativ klar. Trotzdem handelt es sich um eine Währung, die leicht gespeichert werden kann, ohne dass dabei ein Bankkonto oder Ähnliches verwendet werden muss. Dadurch kann Geldbesitz, der möglicherweise versteuert sein müsste oder sogar illegal erwirtschaftet wurde, einfach gespeichert und angesammelt werden, ohne dass davon etwas das Finanzamt etwas mitbekommt. Das gilt natürlich auch für den Handel mit binären Optionen mit Bitcoins. Gewinne aus diesen Geschäften können leichter auf Internet-Wallets gespeichert und genutzt werden. Hat man das Geld auf virtuellen Konten und kann die tatsächlichen Ursprünge und die Geschichte des Kapitals nicht einfach herausfinden, können die Bitcoins leichter weltweit transferiert werden und tauchen so an Orten auf, bei denen weitaus weniger Steuern gezahlt werden müssen.

    Das sind zum Beispiel Länder wie Malta, Zypern oder Irland. Krassere Beispiele sind jedoch die Isle of Man, die niederländischen Antillen oder Monaco. Bei allen Beispielen lässt sich die Steuerlast akut reduzieren, man kommt mit einem kleinen Teil der Steuern davon, oder sogar oftmals nahezu gar nichts: Wenn man etwa in Malta Steuern zahlt, kann man durch legale Rückholaktionen einen Großteil der sowieso schon geringeren Steuerlast wieder zurückerhalten. Gleichzeitig genießt man sichere und hohe Standards, die zum Beispiel in Schwellen- oder Entwicklungsländern in Südamerika nicht gegeben wären.

    Bitcoin, Handel mit binären Optionen mit Bitcoins
    Max Leupert
    17.10. 2017 21:11  | 

    Roboter für binäre Optionen sind der allerletzte Schrei im Internet. Irgendjemand hat wohl irgendwann einmal behauptet, dass man mit Online Trading auf schnelle, effiziente und einfache Weise reich werden kann, und schon sprangen alle auf den Hype auf. Mittlerweile gibt es mehr Betrüger in der Branche als Sterne am Himmel, und sie alle haben es auf nur eine Sache abgesehen: Ihre Anfangsinvestition.

    Was wollen die Macher von Trend Catcher wirklich?

    Wer tradet, muss stets über ein gewisses Kapital verfügen, dass er entweder mehren oder verlieren kann. Pro Trade gilt es, eine bestimmte Geldsumme als Einsatz festzulegen. Deshalb hat es sich auch als Standard etabliert, dass Neulinge mindestens 250$ Startkapital anzahlen.

    Auch die Leute hinter der Trend Catcher Applikation haben es auf Ihre Anzahlung abgesehen. Deshalb haben sie eine Webseite kreiert, die Sie zu einer vermeintlich hoch profitablen, risikofreien Software namens Trend Catcher weiterleitet, mit der Sie die Märkte für Aktien, Indizes und Devisen beherrschen sollen. Jim – eine Cartoonfigur, die aller Wahrscheinlichkeit nach den Gründer und Betreiber der Software darstellen soll – spricht in dem kurzen Video davon, in einem Monat 3.490$ zu erwirtschaften. Noch euphorischer ist die Angabe, dass der Durchschnittsnutzer 270$ pro Tag verdient. Und irgendjemand soll in den letzten 30 Tagen sogar 16.000$ erbeutet haben – das suggeriert ein dick und fett markiertes Zitat von einem Unbekannten.

    Besonders widersprüchlich wird es beim Thema Erfolgsrate – die soll nämlich bei ausgezeichneten 87% liegen. Direkt darunter steht allerdings geschrieben, dass die Trend Catcher Software nur dann einen Trade ausführt, wenn sie sich absolut sicher ist, zu gewinnen. In jenem Fall müsste die Erfolgsrate logischerweise bei 100% liegen. Das ist jedoch unmöglich. Und die 87% sind ebenfalls fast schon zu gut um wahr zu sein.

    Sobald ein Dienstleister oder Produktanbieter in der Trading Branche von „Null Risiko“ und „100%iger Garantie“ spricht, sollten bei Ihnen die Alarmglocken läuten. Denn das gibt es selbst bei den waschechten Wallstreet-Haien nicht.

    Weitere Warnsignale auf der Trend Catcher-Webseite

    Übrigens sind die Macher des Roboters sehr kontaktscheu. Abgesehen von einer versteckten E-Mail-Adresse gibt es auf der Webseite keinerlei Informationen darüber, wie Sie bei Problemen, Fragen und sonstigen Anliegen mit dem Supportteam kommunizieren können. Nun ja, ein Supportteam wird es aller Wahrscheinlichkeit nach überhaupt nicht geben. Nicht einmal die Namen der zur Wahl stehenden Broker werden freigegeben, sodass Sie im Vorfeld keine Hintergrundrecherche unternehmen können. Denn der Broker kann ebenso wie die Software über Top oder Flopp entscheiden – geraten Sie an den falschen, ist Ihnen der finanzielle Niedergang garantiert.

    Schauen wir uns zuletzt die dargestellten facebook-Kommentare höchst zufriedener User an. Ist Ihnen etwa aufgefallen, dass sie alle gefälscht sind? Nein? Dann wagen Sie einmal einen genaueren Blick. Jacque Joffre, Jhon William, Tohloria Williams und Brenda Bruchard gibt es auf facebook nicht! Hier hat man lediglich ein paar Namen erfunden, ein gestohlenes Profilbilchen daneben gesetzt und das gesamte Layout facebook-ähnlich gestaltet, um Ihnen dreiste Lügen vom großen Geld vor die Nase zu setzen. Außerdem danken alle Fake-User in ihren Kommentaren einem gewissen Ben Williams – von einem Ben war bisher nirgendwo die Rede. Das Video lässt lediglich erahnen, dass der Gründer Jim mit Vornahmen heißt.

    So viele Ungereimtheiten sind kein Zufall – Trend Catcher ist eine schreckliche Abzocke, die es auf Ihr wohlverdientes, lange Zeit zusammengespartes Geld abgesehen hat.

    Fazit: Trend Catcher sorgt für Ärger und Frust

    Trend Catcher ist ein Roboter ohne Überzeugungskraft. Wie in den meisten anderen Fällen handelt es sich um einen nur sehr mittelmäßigen Whitelabel Roboter, der einem wenig ausgefeilten Algorithmus folgt und hoch anfällig für Fehler und fatale Entscheidungen ist. An welchen Broker Sie letztendlich geraten, wird Ihnen ebenso wenig verraten wie die wahre Identität der Softwarebetreiber. Somit tappen Sie bis zur letzten Minute im Dunkeln und vertrauen auf leere Versprechungen einer wildfremden Person im Internet. Ihr Geld kann in dem Fall schneller weg sein als Ihnen lieb ist.

    trend catcher,ben williams,roboter,anfangskapital,widerspruch,warnung,facebook,gefälscht
    Max Leupert
    17.10. 2017 17:29  | 

    Es gibt ein riesiges Problem bezüglich FX Secure Income – schon allein der Name des Produkts suggeriert, dass Ihnen ein zukünftiges Einkommen als Trader zugesichert ist. Doch leider kann niemand auf der Welt Profite beim Traden garantieren. Tag für Tag verlieren unschuldige, hoffnungsvolle Menschen Tausende von Euros und fegen sogar ihr gesamtes Sparkonto leer, da sie ein paar falsche Entscheidungen treffen und auf die falschen Menschen und Softwares vertrauen. Damit Ihnen dieses Schicksal erspart bleibt, sollten Sie sich den folgenden Bericht in Ruhe durchlesen.

    Um was geht es bei FX Secure Income?

    FX Secure Income ist ein Clickbank-Produkt, das Sie einen höchst erfolgreichen Wallstreet Trader namens David Godfrey kopieren lässt. Sprich: Jedesmal, wenn Godfrey Geld absahnt, tun Sie das auch. Und da er so gut wie niemals verliert, haben auch Sie keine Risiken zu befürchten. Anfangs werden Sie zwar nur ein paar Hundert Dollar pro Woche ergattern, doch mit steigender Investitiosbereitschaft sollen bald schon 10.000 Dollar Profit pro Tag möglich sein.

    Die Sache ist allerdings die, dass es keinen zufriedenstellenden Beweis dafür gibt, dass die Geschichte wahr ist. Von einem David Godfrey hat die Trading-Welt noch nie etwas gehört. Auch eine entsprechende Google-Suche läuft ins Leere. Wer sagt uns, dass der Mann auf dem Foto tatsächlich ein begehrter Wallstreet-Trader ist? Immerhin ist das ausgeschnittene Profilbildchen das einzige auf der gesamten Webseite, das einem Existenznachweis nahekommt. Sie können David weder anrufen, noch schreiben oder auf Facebook stalken. Der Videoclip besteht aus eingespieltem Text, der von Zeichnungen und Comicfiguren untermauert wird. Dazu hören Sie eine Stimme, die theoretisch von jedem Mann auf dieser Welt stammen könnte. Der Verdacht liegt also nahe, dass David Godfrey überhaupt gar nicht existiert!

    Screenshots als Beweis? Achten Sie auf die Details!

    Abgesehen davon sind die Screenshots auf der Verkaufsseite höchst verdächtig. David – oder wer auch immer wirklich dahinter steckt – gewährt z.B. einen Einblick in sein persönliches Bankkonto, um zu beweisen, dass er vielfacher Millionär ist. Doch abgesehen von den Zahlen ist alles andere aus „Privatsphäre-Gründen“ verwischt. Sie können also weder nachlesen, dass das dargestellte Bankkonto tatsächlich David Godfrey gehört, noch sehen Sie, von wem die regelmäßigen Einzahlungen stammen.

    Die mit Stolz veröffentlichen Erfolgsbilanzen haben dasselbe Problem: Sie zeigen nicht eindeutig, dass sie von FX Secure Income stammen. Stattdessen sind nur ein paar Zahlen aufgelistet, manche davon grün und andere wiederum rot eingefärbt. Noch schlimmer kommt es bei der angeblich verifizierten Performance-Statistik von myfxbook.com. Bei dem Screenshot hat man in der oberen linken Ecke den Namen herausgelöscht!!! Sie sehen zwar einen Account, der seit seiner Erstellung über 18.000 Dollar Profit gemacht hat, doch es gibt keinen Beweis dafür, dass dieser von David Godfrey und seinem Produkt stammt.

    Wir haben demnach allen Grund zur Annahme, dass die Macher der Webseite die Abbildungen von anderen Tradern und deren Softwares geklaut haben! Das müssen sie tun, da FX Secure Income in Wahrheit überhaupt nicht erfolgreich ist und Sie sehr bald ins finanzielle Verderben reißt. Seien Sie also auf der Hut!

    Weitere Gründe, nicht auf FX Secure Income hereinzufallen

    Ebenfalls fragwürdig ist, wieso nicht ein einziges Mal von Godfreys Trading-Strategie an der Börse gesprochen wird. Die Seite beinhaltet einen atemberaubend langen Text von über 5.000 Wörtern Länge, doch nirgendwo erhält der interessierte Trader brauchbare Informationen über Godfreys Vorgehen. Stattdessen gibt es reichlich BlaBla darüber, wie einfach der ganze Spaß ist, wie reich Sie damit werden und wie schnell Sie sich Ihren Lebenstraum erfüllen können. Und natürlich steht ganz am Ende der entscheidende Hinweis, dass das Produkt für kurze Zeit unschlagbare 39$ kostet, normalerweise jedoch einen Marktwert von 399$ hat.

    Es ist leicht, sich von all dem Gefasel, den Abbildungen, den fetten Überschriften und den roten Markierungen beeinflussen zu lassen. Schnell ist der alles entscheidende Klick getätigt, mit dem Sie in den Teufelskreis der Clickbank Trading-Software geraten. Denn was folgt, ist nicht nur die herbe Enttäuschung, dass die kopierten Trades so gut wie kein Geld einbringen, sondern auch eine fortwährende Belästigung seitens der aggressiven Online Marketer. Diese wollen nämlich, dass Sie immer mehr und immer mehr Geld ausgeben, um Extras, Erweiterungen und andere vielversprechende Produkte zu kaufen. Das nennt man Upselling. Und noch bevor Sie erkennen, dass alles völliger Humbug ist, hat man Sie ausgenommen wie eine Weihnachtsgans.

    Fazit: Bei FX Secure Income ist Ihr Geld schlecht aufgehoben

    FX Secure Income ist weit davon entfernt, Ihnen ein Einkommen von happigen 10.000 $ pro Tag zu bescheren. Nicht einmal ein paar Hunderter dürfen Sie erwarten, denn hinter der Software steckt weder ein Wallstreet-Profi noch ein anerkannter Trading-Experte. Stattdessen ist FX Secure Income das Lockmittel eines gewieften Geschäftsmanns mit betrügerischen Zügen. Verabschieden Sie sich also von dem Gedanken, dass David Godfrey Ihre Zukunft finanziell absichert – bei FX Secure Income werden Sie solange zur Kasse gebeten, bis Sie das dreckige Spielchen durchschauen.

    fx secure income,clickbank,david godfrey,wallstreet,verdächtig,screenshots,geklaut,teufelskreis
    Max Leupert
    17.10. 2017 14:34  | 

    Ein neuer Tag, ein weiterer Trading Guru, der für viel Geld im Internet sein Wissen an Neulinge und Blauäugige loswerden will. Adrian Manz ist seit 2006 im Geschäft und betreibt die Webseite Trader Insight. Die Bildungsplattform bietet eine Reihe von Büchern, die für 40 bis 60$ heruntergeladen werden können, sowie Online Video Kurse, die zwischen 100 und 7.500$ wert sind. Weiterhin gibt es verschiedene Arten von Mitgliedschaften, bei denen die Kunden mit Tutorials, Trading-Plänen und Portfolios ausgestattet werden und Zugang zu einem Live Trading Room erhalten. Je nach Mitgliedschaft kann man monatlich saftige 300$ loswerden – ohne überhaupt einen Cent Profit gescheffelt zu haben.

    Keine Beweise, utopische Versprechen, schlechter Ruf: Trader Insight hat nichts zu bieten

    Adrian Manz behauptet, er habe eine Erfolgsbilanz von 98% und schloß 110 von 112 vorhergehenden Monaten mit einem beachtlichen Profit ab. Das hat bei uns sofort die Alarmglocken läuten lassen, denn – einen Beweis dafür gibt es nicht. Der Mann, der hinter dem ganzen HokusPokus steckt, liefert seinem Publikum keine unabhängig verifizierbare Erfolgsbilanz. Auch in seinem Live Trading Room gibt es keinen Einblick in die vorherige Performance. Dazu kommt ein ärmlicher Ruf in diversen Online Communitys, der sich auf zahlreiche Beschwerden von enttäuschten Kunden stützt.

    Die 60 Tage Geld-zurück-Garantie ist beispielsweise ein fataler Schwindel. Denn sobald man seine Unzufriedenheit äußert und das gezahlte Geld zurückverlangt, wird man schlichtweg ignoriert. Herr Manz hat sich die Kohle bereits tief in seine eigenen Taschen gesteckt und ist nicht dazu gewillt, sie jemals wieder herauszugeben. Andere „Opfer“ berichten davon, dass sie nach monatelangem Training und horrenden Investitionen keinen Erfolg verzeichnen konnten und vielmehr Verluste schrieben. Herr Manz kann seine Versprechen einfach nicht halten. Seine Produkte machen alles andere als reich und glücklich.

    Der Mann, der die Wahrheit scheut

    Natürlich wollten wir dem CEO von Trader Insight eine Chance geben und kontaktierten ihn mehrfach per E-Mail. Dabei klärten wir ihn darüber auf, dass wir einen detaillierten Bericht über seine Produkte verfassen würden und deshalb eine Art Trading-Statistik benötigen. Natürlich wurden sämtliche E-Mails, obwohl sie nachweislich geöffnet und gelesen wurden, ignoriert. Als wir allerdings eine Nachricht von einer Fake Mail-Adresse aus versendeten und Interesse an den Produkten verkündeten, erhielten wir prompt eine Antwort.

    In unseren Augen bedeutet das nur, dass Adrian Manz keinerlei positive Erfolgsbilanz aufzeigen kann und deshalb sämtlich Anfragen diesbezüglich ignoriert. Wenn es allerdings darum geht, einen blutigen Anfänger in die Falle zu locken und auszunehmen, ist er an Ort und Stelle.

    Ein Problelauf in seinem Live Trading Room ließ uns ebenfalls frustriert zurück: Wirklich brauchbares Wissen wird hier nämlich nicht weitergegeben. Wie es in vielen unseriösen Live Trading Rooms üblich ist, baut auch dieser auf stundenlangem Gefasel mitsamt Empfehlungen, Überlegungen und Erklärungen auf. Trades werden vor den Augen der Kunden allerdings nicht ausgeführt, sodass die Lernkurve gleich Null ist.

    Aber nicht alles an Trader Insight ist schlecht. Die zum Download bereitstehenden Bücher scheinen ein paar wertvolle Tipps zu beinhalten und sind hilfreiche Quellen und Nachschlagewerke für den Neueinsteiger. Doch wehe dem, der sich auf die Online Kurse und Mitgliedschaften einlässt – der wird bitter enttäuscht.

    Fazit zur Trader Insight: Trauen Sie niemandem, der keine Erfolgsbilanz liefert

    Trader Insight ist eine vergeudete Investition. Herr Manz ist nicht dazu bereit, einen Nachweis für seine unglaubwürdigen Behauptungen zu liefern und kann somit als Hochstapler abgestempelt werden. Weiterhin alarmierend ist die schlechte Qualität des Live Trading Rooms, in dem zwar viel geredet wird, aber keine Taten folgen. Wenn Sie unbedingt Geld loswerden möchten, können Sie die recht brauchbaren Bücher erwerben. Von allem anderen sollten Sie Abstand halten.

    trader insight,adrian manz,mitgliedschaft,erfolgsbilanz,beweis,schwindel,ignoriert,investition,enttäuschend
    Max Leupert
    17.10. 2017 13:27  | 

    Wer fanatisch nach einem Trading Guru sucht, der gegen ein bisschen Kohle all seine Geheimnisse an das wissenshungrige Publikum preisgibt, wird früher oder später über das Individuum Ken Calhoun stolpern. Der Mann ist eine Art Dinosaurier in der Welt des Online Marketings und bietet seine Dienstleistungen schon seit knapp 20 Jahren an – er war einer der ersten, nachdem das Internet die Haushalte der breiten Masse erreicht hatte.

    Ein Blick hinter die Fassade

    Tatsächlich betreibt Ken Calhoun eine Vielzahl an Webseiten, auf denen er sich als Lehrer für ausgebrannte Trading-Amateure anpreist. Bei einer dreitägigen Recherche konnten wir 61 Seiten ausmachen, doch sicherlich sind es noch weit mehr. Auf trademastery.com hat der gute Ken all seine Angebote unter einen Hut zusammengefasst. Die Day Trading University war von Anfang an mit dabei und besteht bereits seit 1999. Darüber hinaus betreibt Ken Calhoun das Forum tradingtalk.com und zusammen mit einem gewissen Steve Nison die Seite stocktradingsuccess.com.

    Kurzum gibt es nichts, was Ken Calhoun NICHT anbietet. Signale, Kurse über Aktien, ETFs (börsengehandelte Fonds) und Forex, Coaching-Programme, personalisierte Managament-Optionen und und und. Mit professionell aufgesetzten, unterhaltsamen Videos und viel informativem Text wickelt der Mann seine potentiellen Kunden um den Finger und überzeugt sie davon, dass sie von seiner Weisheit finanziell profitieren können. Er ist eine wahrhaftige Marketing-Maschine, das steht außer Frage – doch ist er tatsächlich ein Hexenmeister, Experten-Trader und Reichmacher? Oder doch eher nur ein sehr talentierter Verkäufer und Blender?

    Kann Ken Calhoun überhaupt traden?

    Ein typischer Betrüger ist Ken Calhoun nicht, denn im Gegensatz zu all den anderen Scharlatanen im Internet kann er die ein oder andere Erfolgsbilanz und Trading-Statistik vorweisen. Außerdem ist er sehr aufrichtig mit seinen Kunden und gibt zu, dass seine Haupteinnahmequelle nicht das aktive Traden, sondern der Verkauf von Produkten und Dienstleistungen ist. Ken Calhoun sieht sich in erster Linie als Ausbilder.

    Wie seine Trading Performance im Detail aussieht, lässt sich nicht zufriedenstellend klären. Denn auf seinen Seiten und in den Foren sind nur vereinzelte Ergebnisse veröffentlicht, die einen sehr lückenhaften Eindruck hinterlassen. Sprich: Ken lädt einmal pro Woche einen Screenshot hoch und zeigt der Welt „Schaut mal, ich habe mit jenem Trade 500$ erwirtschaftet“. Doch was an den restlichen Tagen der Woche geschehen ist, bleibt der eigenen Fantasie überlassen. Wirklich überzeugend ist dieser Beweis also nicht; allerdings geht der Meisterverkäufer mit dieser Tatsache auch ganz offen um.

    Ken Calhoun bestätigt nämlich im Kleingedruckten, dass die veröffentlichten Statistiken nur ein partielle Dokumentation seiner Tradingaktivität sind und veranschaulichen sollen, wie seine erfolgreicheren Tage aussehen. Er distanziert sich von den Behauptungen, ein hoch profitabler Trader zu sein oder anderen Menschen dabei zu helfen, ein Vermögen zu scheffeln. Stattdessen möchte er anderen Tradern dabei helfen, von gemachten Gewinnen und Verlusten zu lernen und die Welt der Finanzderivate besser zu verstehen.

    Tappen Sie nicht in die Marketing-Falle von MoneyShow!

    Und was hat es eigentlich mit Ken Calhouns Präsenz auf moneyshow.com und den von dem Unternehmen abgehaltenen Events zu tun? Nun, diese Trading Konferenzen finden in sehr regelmäßigen Abständen in allen größeren, wohlhabenden Städten dieser Welt statt. Doch leider wimmelt es dort nur so vor Hochstaplern und Scharlatanen, die Ihnen allerlei Magie und neues Trading Hokus-Pokus vekaufen. Die angeworbenen Produkte haben solch eine geringe Qualität, dass sich seriöse Risikokapital-Anleger und finanzielle Insitution einen Dreck darum scheren. Allerhöchstens ein paar blutige Anfänger, Blauäugige und gelangweilte Senioren mit geschwächtem Urteilsvermögen lassen sich darauf ein.

    Was die Konventionen betrifft, so kann sich jeder als Sprecher einkaufen. Ein Platz auf dem Podest kostet zwischen 7.000 und 20.000$ – was Internetmarketer wie Ken Calhoun problemlos bezahlen, da sie wissen, dass sich die große Resonanz bezahlt machen wird. Und Herr Calhoun als der geborene Entertainer zieht eine unglaubliche Show auf der Bühne ab. Er erhebt seine Stimme, gestikuliert wild herum, reißt das Publikum mit, führt Tanzschritte und Posen aus und fühlt sich bei dem Grad an Aufmerksamkeit sichtlich wohl.

    Ken Calhoun ist ein Performer, ein Künstler, ein Marketingstratege. Ist er ein Weltklasse-Trader? Wohl kaum. Doch das gibt er auch gar nicht vor, zu sein. Stellen Sie sich den Schießstandinhaber auf dem Jahrmarkt vor, der Sie viele Dollar ausgeben lässt, um ein Plüschtier zu ergattern, das eigentlich nur wenige Cent wert ist. Oder den Typen an der Straße, der eine gefälschte Uhr für einen überhöhten Preis loswerden will. Oder die charmante Frau im Fernsehen, die Ihnen spät abends einen Föhn verhökern will, der Ihr Haar glänzender hinterlassen soll als jedes Shampoo. Ken Calhoun ist wie sie: Er weiß, wie man Dinge an den Mann bringt. Doch nicht jeder ist im Endeffekt mit den erworbenen „Dingen“ zufrieden.

    Fazit zur Day Trading University: Unterhaltung ja, Reichtum nein

    Es ist sicherlich nicht fair, die Day Trading University, TradeMastery, TradingTalk und andere Auskopplungen von Ken Calhoun als Schwindel, Hochstaplerei und Abzocke zu bezeichnen. Hätte der gute Mann nur Böses im Sinn, wäre er in all den vielen Jahren seiner Internetpräsenz nicht drum herum gekommen, einen vernichtenden Ruf aufzubauen. Doch den hat er nicht – die Bewertungen fallen vielmehr gemischt aus. Zwar berichten einige Trader Negatives, doch hin und wieder gibt es einen treuen Fan, der das Gegenteil behauptet.

    Kurzum: Man darf sich nicht zu viel von den Produkten und dem Coaching-Programm erhoffen. Für alle, die es unbedingt probieren wollen: Lassen Sie stets ein gesundes Maß an Risikobewusstsein, Vorsicht und Geiz walten, um nicht unnötig Geld loszuwerden und rechtzeitig die Notbremse zu ziehen.

    day trading university,ken calhoun,internet marketing,trademastery,tradingtalk,performance,lückenhaft,verkäufer,lehrer,moneyshow
    Max Leupert
    15.10. 2017 20:18  | 

    Trading-System namens Robot Cash Online ist die neueste Betrug, die binäre Optionen-Industrie erreicht und wir beschlossen, es so schnell wie möglich zu überprüfen. Es ist kostenlos und webbasiert, was bedeutet, dass Sie nichts herunterladen müssen. Es generiert Signale und Orte handelt von sich aus.

    Wer bleibt hinter Robot Cash Online?

    Leider bleibt dieser anonyme Dienst anonym. Sie gaben uns keine Informationen über den Eigentümer oder die Firma, die hinter diesem System steht. Ihre Website robot-cash.online ist voll von allen Arten von Aussagen, aber nichts Nützliches.

    Wie funktioniert Robot Cash Online?

    Sie können sich für eines der folgenden Handelssysteme entscheiden: Classic, Martingale oder Fibonacci.

    Beachten Sie, dass diese Software Trades für sich platzieren wird. Das bedeutet, dass Sie keine Kontrolle über Ihr Geld haben und Sie keine Auswirkungen auf Trades haben können.

    Störende Dinge gefunden!

    Das Vergeben von Trades wird als Finanzberatung angesehen. Dies stellt eine finanzielle Aktivität dar, für die eine Lizenz erforderlich ist, damit alles legitim ist. Wie können Sie wissen, ob Sie eine Lizenz besitzen oder nicht, wenn Sie keinen Namen oder Kontaktinformationen angegeben haben?

    Sobald Sie sich für ein Konto anmelden, werden Sie gebeten, ihr Demo-Konto auszuprobieren. Mach das nicht! Demo-Konten werden so erstellt, dass alle Ihre Trades gewinnbar werden. Auf diese Weise wollen Sie denken, dass ihr System lukrativ und echt ist, in der Hoffnung, dass Sie echtes Geld investieren. Seien Sie versichert, dass der Demo-Handel nichts mit echtem Handel zu tun hat.

    Online-Scam-Review von Robot Cash - Fazit!

    Unsere detaillierte Untersuchung sollte Ihnen helfen zu erkennen, welche Art von Betrug wir hier zu tun haben. Robot Cash Online ist ein erbärmlicher Betrug, der unsere kostbare Zeit nicht mehr verdient.

    Handelssystem, Handel mit binären Optionen, anonymer Service, Betrug, Robot Cash Online
    Max Leupert
    15.10. 2017 20:13  | 

    Der neueste Signalgenerator, der mit Forex arbeitet, ist das beste Forex Signal. Der Grund, warum wir diesen hier untersuchen, ist wegen der vielen negativen Bewertungen, die dieser Signalgenerator erhalten hat. Angeblich haben sie ihre VIP-Signale nicht richtig aktualisiert. Erfolgreiche VIP-Signale werden aktualisiert - der Rest nicht.

    Die beste Forex Signal Review: Wir mögen sie nicht aus diesen gültigen Gründen!

    Es gibt eine Behauptung, dass die Gewinnrate zwischen 95% und 97% liegt. Wir wollten jeden Beweis dafür sehen, und deshalb wollten wir niemanden kontaktieren. Wir hatten jedoch nicht das Bedürfnis, dies zu tun - viele negative Erfahrungsberichte haben uns geholfen zu erkennen, dass diese Aussage nicht wahr ist. Ein weiteres Problem ist, dass The Best Forex Signal das Geld der Mitglieder verwendet, um zu spielen - sie bieten sowohl Sell- als auch Buy-Signale gleichzeitig an. Was ist der Sinn dieses "Signalgenerators"? Sie benutzen den Trick, die Verluste nicht zu zeigen - die die Hälfte der Zeit sind. Sie veröffentlichen positive Ergebnisse wie in der Vergangenheit.

    Das beste Forex Signal hält keine Versprechen

    Sie bieten Ihnen kostenlose Vorteile, die ganz anders funktionieren. Das VIP-Signalprodukt zielt auf 45 Pips mit SL (Stop Loss) von -20 Pips. Das ist unrealistisch und wird fast immer als Verlust enden. Scalping-Signale können in Ordnung erscheinen, aber enge SL ist immer noch ein Problem. Eine andere Sache ist, dass wenige Benutzer berichteten, dass sie für den Empfang der Signale aufgeladen wurden. Soviel zum "freien" Service.

    Schrecklicher Kundendienst: Sie mögen es nicht

    Sie antworten nicht rechtzeitig, sie lügen dich und versuchen, dich zu manipulieren.

    Keine Rückerstattung

    Sie haben keine Rückerstattungsrichtlinie und deswegen sollten Sie eine Erstattung vergessen.

    Kundenbewertungen

    Einer der Kunden sagte, dass sie in ein paar Tagen 10.000 Dollar verloren hätten. Das ist fürchterlich. Ein anderer Kunde sagte, dass er die anfängliche Investition im Wert von 2.000 Dollar verloren habe. Es gibt keinen einzigen Grund für Sie, diesem Betrug zu vertrauen. Bleiben Sie weg von The Best Forex Signal!

    Signalgenerator, Forex, Betrug, das beste Forex-Signal
    Max Leupert
    30.09. 2017 12:13  | 

    So ziemlich jeder Mensch auf dieser Welt wartet auf diesen einen Tag, an dem er eine goldbringende Entscheidung trifft und in etwas investiert, das fortan seinen Lebensunterhalt sichert. Zurzeit gibt es einen riesigen Hype um Kryptowährungen wie Bitcoin. Deshalb möchte Ihnen auch jeder gewissenlose Verkäufer im Internet weismachen, dass Sie damit reich werden.

    Schützen Sie Ihr Geld vor gierigen Lügenbolden

    Abzocken wie Bitcoin Loophole gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Googlen Sie doch einfach mal „Binary Options Trading Software“ – Sie erhalten über 1,5 Milleionen Ergebnisse. Doch die allermeisten davon sind fiese Betrügereien, unseriöse Angebote oder Warnberichte wie dieser hier. Mittlerweile werden sogar Fake News herausgebracht, um Menschen glauben zu lassen, Kryptowährungen seien eine risikofreie Anlage in die Zukunft! Doch das stimmt nicht! Es gibt leider noch keinen universalen Goldesel, der jeden 0815-Internetuser reich machen kann.

    Steve McKay hat nicht einmal den Mut, sich im Video zu zeigen. Alles, was Sie von ihm erhalten, ist seine sanfte Stimme, die minutenlang einen Text vorliest. Dabei erzählt er Ihnen seine ganze Lebensgeschichte – unnütze Details, die wirklich niemanden interessieren. Wie die Bitcoin Loophole-Software funktioniert, was sie auszeichnet, welche Einstellungen und Features es gibt und wie die Performance-Statistik der vergangenen Monate aussieht – das alles fehlt in der Präsentation. Doch was will man auch mit diesen Infos, wenn es doch so einfach ist, reich zu werden? Sie müssen sich, wenn es nach Steve McKay geht, einfach nur anmelden, den PC laufen lassen und zusehen, wie das Programm Ihnen sämtliche Arbeit und alle Entscheidungen abnimmt.

    Das ist natürlich Bullshit. Niemand wurde jemals dank einer automatisierten Software reich! Die Top-Trader, die tatsächlich ein kleines Vermögen scheffeln, gehen allesamt manuell vor. Das können sie, weil sie jahrelang Erfahrung gesammelt haben und anfangs auch Niederlagen einsteckten. Doch ein Autopilot von einer kostenlosen Software kann Ihnen nicht den Lebensunterhalt sichern!

    Angeblich soll ein Mitglied in 37 Tagen 400.000 Dollar gewonnen haben. Ähm… geht’s noch? Das ist absolut utopisch! Ebenso utopisch ist es, eine Anfangsinvestition von 250 Dollar in unter zwei Monaten auf knapp 75.000 Dollar zu mehren. Die facebook-Kommentare, die Sie im Video sehen, sind also entweder gefälscht oder erkauft. Erstens haben wir noch niemanden gesehen, der in einem sozialen Netzwerk offen zugibt, dass er soeben ein Vermögen gewonnen hat – das beschwört doch nur Neider und Kriminelle herauf. Zweitens sind die Namen und Fotos verschwommen dargestellt, damit Sie bloß keine Hintergrundrecherche betreiben können!

    Und es gibt noch mehr alarmierende Beobachtungen

    Aggressive Marketing-Strategien sind die Spezialität der Online Betrüger. Sobald Sie auf der Webseite landen, sehen Sie, dass nur noch fünf freie Plätze zu vergeben sind! Schneller, als Sie sich umschauen können, geht diese Zahl auf 2 runter! Damit wollen die Macher bloß erreichen, dass Sie panisch Ihre E-Mail-Adresse in das Feld eingeben und in einem anschließenden Schritt Ihre Kreditkarteninformationen preisgeben. Ja genau, Kreditkarteninformationen. Denken Sie daran, dass Sie nur dann als Trader aktiv werden können, wenn Sie Geld zum Verspielen haben. Sie müssen also eine Anzahlung leisten. Doch das investierte Geld sehen Sie niemals wieder. Und vermehren tut es sich schon gar nicht. Sprich: Die Macher von Bitcoin Loophole beklauen Sie!

    Ach übrigens: Sobald Sie die Seite neu laden, sind urplötzlich wieder fünf Plätze verfügbar. Das gleiche Spiel wiederholt sich immer und immer wieder. Der Countdown ist also nur dafür da, damit Sie unüberlegt handelt!

    Um unsere Zweifel zu klären, haben wir natürlich die mysteriösen Software-Anbieter kontaktiert. Auf der Webseite befinden sich keinerlei Kontaktinformationen; lediglich eine E-Mail-Adresse konnten wir ausfindig machen. Als wir die Scharlatane direkt auf die Mängel ihrer Online Präsentation ansprachen, erhielten wir natürlich keine Antwort. Also versuchten wir einen kleinen Trick: Wir meldeten uns an, füllten das anschließende Formular aber nur zur Hälfte aus. Dann warteten wir. Natürlich witterten die Leute ihre Chance und kontaktierten uns – nur um darauf zu drängen, dass wir doch weitermachen und die Anzahlung vornehmen mögen.

    Nach einigem Hin und Her fragten wir schließlich nach einem Beweis für die ach-so-gute Performance der Software, die angeblich astronomisch hohe Profite einbringen soll. Immerhin will man sich ja sicher sein, bevor man 250 Dollar oder mehr aus dem Fenster wirft. Doch sobald das gefragt war – der leiseste Zweifel geäußert war – ignorierten uns die Leute einfach. Denn Beweise gibt es genauso wenig wie zu erwartende Profite. Und kritisch denkende Kunden können sie schon gar nicht gebrauchen.

    Fazit: Bitcoin Loophole könnte Sie Ihre Ersparnisse kosten

    Bitcoin Loophole ist ein krimineller Betrug und die Webseite gehört verboten, gelöscht und für immer verbannt! Hier versucht Sie ein gieriges Verkäuferteam in die Falle zu locken, indem es von schnellen Autos, exotischen Reisen, teuren Strandhäusern und einem luxuriösen Lifestyle erzählt. Doch wer schlau genug ist und ein wenig nach unten scrollt, wird das Kleingedruckte lesen und erkennen, dass Bitcoin Loophole alles andere als eine gefahrlose Geldanlage ist. Allerdings sichern sich die Ganoven gegenüber sämtlichen Unannehmlichkeiten ab – Sie können also in Sekundenschnelle all Ihr Geld verlieren (was natürlich von den Typen geplant war!) und dennoch niemanden dafür belangen. Wie denn auch, wenn Sie nicht einmal wissen, wer die Webseite in Wirklichkeit ins Leben gerufen hat!

    bitcoin loophole,kryptowährung,hype,steve mckay,utopisch,kriminell,kreditkarteninformationen,performance,beklauen
    Max Leupert
    30.09. 2017 11:07  | 

    Und schon wieder gibt es einen Selfmade-Millionär, der, ohne sein Gesicht zu zeigen, im Internet eine Top Secret Lösung für alle Ihre finanziellen Probleme anbietet. Und das vollkommen umsonst, ohne auch nur einen Cent zu erbeten. Die gemachten Erklärungen und gezeigten Videos sind ja schön und gut – immerhin versucht man hier, Sie mit allen Mitteln zu überzeugen und nimmt Ihr Vertrauen nicht als selbstverständlich hin – doch wir mussten einige alarmierende Beobachtungen machen, die ganz klar auf einen Betrug hinweisen. Hier sind sie:

    Die 3 Zeichen, dass AutoBinarySignals nicht vertrauenswürdig ist!

    Zunächst einmal sind ALLE Internet-Marketer, die ein unpersönliches, aus Text- und Comicanimationen bestehendes Video hochladen, schwarze Schafe. Das lehrt die Erfahrung von Tausenden Tradern, die solchen Ganoven bereits zum Opfer gefallen sind. Wer nicht den Mumm dazu hat, sich vor der Kamera zu zeigen, hat etwas Düsteres zu verbergen! Und wenn Sie zu dem gewissen Jemand nicht einmal ein authentisches Profil auf einem sozialen Netzwerk, eine eigene Homepage oder einen glaubwürdigen Artikel finden, bedeutet das: Diese Person ist Fake!

    Wer also wirklich hinter AutoBinarySignals.com steckt, lässt sich nicht mit Gewissheit sagen. Die Webseite liefert keine Adresse, keine Telefonnummer, keine weiteren Namen und auch keine Firmendetails. Kontakt können Sie lediglich per E-Mail herstellen, doch falls Sie eine kritische Frage stellen wollen oder ein Problem haben, wird Ihre Anfrage garantiert ins Leere laufen.

    Die „Performance Showcase Videos“, die sich auf der Webseite befinden, sollen Ihnen beweisen, dass jeden Tag hohe Gewinne eingefahren werden. Ob sie in irgendeiner Form gefälscht sind, lässt sich auf die Schnelle nicht beantworten. Doch im Grunde genommen wiederholt sich jedesmal dasselbe Spiel: Der Trader setzt 90€ als Einsatz und erhält am Ende eines 90-Sekunden-Trades 158,40€, das entspricht einer Auszahlung von 76%. Sie sehen also, dass die Trading Plattform zumindest einen Trade pro Tag richtig hinbekommt – das reicht aber nicht, um Sie reich zu machen! Denn zu jedem gewonnenen Trade können sich genauso gut fünf verlorene Trades gesellen (die natürlich niemals gezeigt werden). Am Ende des Tages fahren Sie aber immer noch einen riesigen Verlust ein!

    Außerdem ist in dem Video nicht klar ersichtlich, ob es sich tatsächlich um die AutoBinarySignals-Plattform handelt! Sprich: Die Gefahr besteht, dass jemand diese Videos von einer anderen Software aufgenommen hat! Erkennen Sie, was wir meinen? Am Anfang klickt die Maus zwar auf der Nutzeroberfläche von AutoBinarySignals herum, doch dann gibt es einen Cut und plötzlich sehen Sie, wie ein Trade gewonnen wird. Doch im Grunde handelt es sich um zwei völlig verschiedene Videofragmente, die zusammengeschnipselt wurden. Fest steht einzig und allein, dass sich jemand richtig viel Mühe macht, um Sie hereinzulegen.

    Einzelnen Videos dürfen Sie niemals Glauben schenken. Ein einzelnes Video zeigt nur die Realität während 90 Sekunden des gesamten Tages auf. Was aber passiert während der restlichen Zeit? Viel besser wäre eine lückenlose Statistik, die von einer unabhängigen Plattform wie myfxbook.com verifiziert wurde! Nur, wenn wirklich ALLE gemachten Trades in dem Performance-Bericht inkludiert werden, wissen Sie ganz genau, wie oft der Roboter gewinnt und wie oft er verliert!

    Ein weiteres Problem stellt die Geschichte mit den facebook-Reviews dar. Angeblich hinterließen bereits Hunderte von zufriedenen Kunden auf der Pinnwand von AutoBinarySignals.com ihre Erfolgsgeschichten und sprachen ihren Dank aus. Allerdings sind jene Kunden in den meisten Fällen ohne Profilfoto dargestellt! Wir fragen Sie nun: Wer nutzt in der heutigen Zeit facebook ohne ein Profilfoto? Genau, lediglich Faker und Betrüger! Wir müssen also davon ausgehen, dass das Team von AutoBinarySignals zahlreiche Fakeprofile erstellt und sich dann lediglich selbst gelobt hat.

    Wer einen Blick auf die offizielle facebook-Seite wirft, erkennt außerdem schnell, dass hier niemand jemals direkt auf der Pinnwand gepostet hat. Lediglich 219 Personen gefällt die Seite, doch selbst die sind auffällig stumm – bei angeblich 28.000 Mitgliedern?

    Wir können daher mit Sicherheit sagen, dass sämtliche Reviews, die Sie auf der Homepage sehen, gefälscht sind. Niemand hat AutoBinarySignals jemals loben können, denn die Software funktioniert nicht! Menschen verlieren damit tagtäglich Geld, während sich die anonymen Scharlatana die Taschen füllen. Denn: Wenn Sie verlieren, geht die Kohle auf direktem Wege an sie über!

    Fazit: AutoBinarySignals und Erfolg schließen sich gegenseitig aus

    AutoBinarySignals hinterlässt einen vernichtenden Eindruck. Roger Pierce ist ein großes Mysterium und höchstwahrscheinlich nur ein erfundener Name, denn einen Beweis, dass der Mann tatsächlich in dieser Art und Weise existiert, haben Sie nicht. Die Videos beweisen lediglich, dass irgendjemand auf der Welt mit irgendeiner Software einen gewinnbringenden Trade ausgeführt hat – doch wir können weder daraus schließen, dass AutoBinarySignals dafür verantwortlich war, noch, dass alle anderen Trades genauso positiv verliefen. Und die gesamte facebook-Masche ist ein riesiger Witz. AutoBinarySignals verfügt über keine zufriedenen aktiven Mitglieder, deshalb sind alle Kommentare frei erfunden und mit einem Computerprogramm fabriziert. Für dieses Produkt sollten Sie niemals auch nur einen Cent zahlen oder Ihre E-Mail-Adresse hergeben!

    autobinarysignals,roger pierce,selfmade millionär,beweise,trading plattform,statistik,problem,facebook
    Max Leupert
    30.09. 2017 09:54  | 

    Wenn es nach Max Carney geht, sind Bitcoin, Ethereum, Neo und andere Kryptowährungen derzeit „heiß, heiß, heiß“. Er, der einst als Softwareentwickler begann und nun ein Selfmade-Millionär ist, weiß ganz klar Bescheid, wie der Hase läuft: Der Wert der Kryptowährungen steigt Tag für Tag. Es gibt überhaupt gar keine Risiken und Verluste zu befürchten, wenn man heute darin investiert. Sowieso macht es keinen Unterschied, ob der Trend hoch oder runter geht, denn es gibt in jedem Fall Gewinne einzufahren. Kryptowährungen schütten immer einen riesigen Profit aus. Wieso also sollten Sie da nicht zuschlagen?

    Was Sie vor der Registrierung beachten sollten

    Max Carney präsentiert sich als superreicher Gönner, der an gutes Karma glaubt und deshalb anderen Menschen helfen will, genauso reich zu werden wie er. Der globale Trading-Markt ist immerhin eine eierlegende Wollmilchsau – jeder kann zuschlagen, eine x-beliebige Software nutzen und dann ein wahres Vermögen verdienen.

    Angeblich soll Sie das keinen einzigen Cent kosten. Max Carney gibt seine Tricks und Geheimnisse völlig umsonst an die Weltöffentlichkeit weiter. Und da es die verwendete Blockchain Technologie mathematisch unmöglich macht, zu verlieren, wären Sie blöd, sich nicht anzumelden!

    Doch Achtung! Wer seine Hausaufgaben macht und ein bisschen im Hintergrund recherchiert, wird schnell feststellen, dass es hier ein paar gravierende Unstimmigkeiten und Widersprüchlichkeiten gibt. Zum Einen soll Crypto Wealth ein Produkt der britischen Firma Crypto Wealth Ltd sein. Allerdings verrät uns eine kurze Abfrage in einer Internetdatenbank, dass diese Firma seit April 2017 AUFGELÖST ist!

    Weiterhin behauptet Max Carney, dass er ein alter Bekannter bei Bloomberg, The Financial Times oder Forbes Magazine ist – die Online-Datenbanken dieser Finanzmagazine sollten demnach ein paar Artikel oder Kommentare von ihm ausspucken, oder zumindest in irgendeiner Weise seinen Namen kennen. Wer nach ihm sucht, wird allerdings nicht fündig. Max Carney wurde noch nie in Bloomberg, The Financial Times oder Forbes Magazine zitiert. Der Grund ist auch einleuchtend: Der Mann, den Sie sehen, ist ein gewiefter Schauspieler, der in einem gemieten Apartment sitzt und seinen auswendig gelernten Text vorspricht.

    Denn was der Mann da von sich gibt, ist völliger Schwachsinn. Klar sind Kryptowährungen zurzeit in aller Munde, doch sie sind ebenso riskant zu traden wie echte Währungen, Rohstoffe und Devisen! Verluste und Niederlagen können auf dem hoch volatilen Markt der Finanzderivate NICHT ausgeschlossen werden! Und das gibt der Disclaimer am unteren Seitenrand auch zu. Dort steht nämlich: „Trading Options is highly speculative, carries a level of risk and may not be suitable for all investors. You may lose some or all of your invested capital, therefore you should not speculate with capital that you cannot afford to lose.“ Sprich: Die Behauptung, man könne mit Kryptowährungen nur gewinnen, ist erstunken und erlogen.

    Jetzt werden Sie sich vielleicht am Kopf kratzen und denken: „Ich könnte Geld verlieren? Angeblich ist Crypto Waelth Creator doch kostenlos!“ Ja, die Software gibt es umsonst (sie ist auch wirklich keinen Cent wert!!!), aber um Geld zu gewinnen müssen Sie Geld investieren. Immerhin tippen Sie darauf, ob der Preis der Kryptowährung innerhalb einer bestimmten Zeitspanne hoch oder runter geht. Wenn Sie richtig liegen, gibt es Geld obendrauf, doch wenn nicht, verlieren Sie Ihren Einsatz!

    Das Problem bei Crypto Wealth Creator ist außerdem, dass nicht SIE für Ihre Handlungen verantwortlich sind, sondern ein billig programmierter Roboter, der Ihnen alle Entscheidungen abnimmt. Sie lassen also das Programm im Autopilot laufen und wenn Sie sich zurück an den Rechner setzen, hat dieser bereits Hunderte von Euros verprasst! Wollen Sie das wirklich?

    Noch ein letzter Hinweis, dass Sie es hier mit einem fiesen Betrug zu tun haben. Im Video hält man Ihnen eine Kontoübersicht vor die Nase, die anzeigt, dass Max Carney mehrmals innerhalb der letzten Woche Summen von etwa 25.000 Dollar überwiesen bekommen hat. Einmal von „Crypto Wealth“ und dann wieder von „Crypto Wealth LLC“. Authentische Transaktionen zeigen jedoch niemals zwei unterschiedliche Namen für eine Firma an! Außerdem geschieht eine der Transaktionen am 02. September 2017, das ist ein Samstag! Keine Bank der Welt tätigt am Wochenende Überweisungen! Sprich: Die Abbildung, die Sie sehen, ist von oben bis unten gefälscht!

    Fazit: Bei Crypto Wealth Trader müssen Sie schlimme Konsequenzen fürchten

    Max Carney gibt sich als der Crypto Wealth Creator aus, der Sie stinkreich machen wird, doch in Wahrheit ist er nur ein lausiger Schauspieler, der für einen schäbigen Stundenlohn mit Ihrem Vertrauen spielt. Sobald Sie sich angemeldet haben, bittet man Sie um eine saftige Anzahlung in Höhe von mehreren Hundert Euros. Und zwar an einen Broker, von dem die Welt noch nichts Gutes gehört hat. Das Ziel der Banausen ist es, Ihr Geld an sich zu reißen, indem Sie Trade um Trade verlieren. Solche Horrorgeschichten gibt es zu Tausenden, und jedesmal begann es damit, dass jemand Unbekanntes im Internet eine Software verschenken wollte, die todsichere Profite einbringt.

    crypto wealth creator,max carney,kryptowährungen,handeln,forbes magazine,risiko,überweisung,gefälscht,investieren
    Max Leupert
    28.09. 2017 22:26  | 

    Finden Sie eine gute und vertrauenswürdig verwalteten Forex Account Service ist hart, vor allem, da gibt es so viele Betrügereien um uns herum. In letzter Zeit haben wir eine neue namens Best Managed Forex Account (lächerlich Namen, Sie können sofort sehen, dass es eine Art von clickbait) am besten-managed-forex-accounts.com. Wir werden dieses verdächtige Angebot sofort untersuchen.

    Hier ist eine detaillierte Übersicht und Überprüfung der Best Managed Forex Accounts

    Neben schrecklichen Namen und Domain ist ihre Website eigentlich ziemlich schlecht. Diese Asset Manager, die hinter diesem Angebot stehen, haben ein myfxbook für ihr System, aber es stellt sich heraus, dass sie ihre Strategien für 3 Monate testen. Was hat sie dazu gebracht, dass 3 Monate eines Tests genug Zeit für die Entwicklung eines Systems, dass sie beginnen, für $ 5.000 von Benutzern ausgegeben? Wenn sie nicht für mindestens ein paar Jahre arbeiten, sollten sie sich nicht das Recht geben, für solche lächerliche Menge an Geld von den Leuten zu fragen.

    Firmenhintergrund

    Ihr "Über uns" gab uns keine wertvollen Informationen über ihre Firma. Sie nutzten diese Seite, um ihren Service zu fördern, indem sie darüber sprachen, wie groß ihre Erwartungen sind und wie gut ihre Technologie ist.

    Lizenzierung

    Sie sagten, dass sie mit einigen der Experten-Broker arbeiten, aber sie sind nicht bei einer der bekannten Finanzorganisationen registriert. Ohne eine Lizenz können wir ihnen nicht vertrauen!

    Drawdown

    Ohne das Unentschieden zu wissen, sollten Sie nicht unterschreiben, dass "Vertrag" sie anbieten.

    Gewinnrückkehr

    Sie sprachen über 10-25% der monatlichen Renditen, aber da wir sicher sind, dass sie nicht mit der Verwaltung von Forex-Konten vertraut sind, glauben wir, dass sie nur einige zufällige Zahlen setzen, um Menschen zu tricksen.

    Gebühren für die Geschäfte mit Best Managed Forex Accounts

    Sie bitten um 35% des Gewinns, den du machst! Sogar 20-25% ist groß und 35% ist einfach viel zu viel. Wir empfehlen Ihnen, sich von diesem Betrug fernzuhalten.

    Managed Forex Account Service, verdächtiges Angebot, Betrug, Best Managed Forex Account
    Max Leupert
    25.09. 2017 16:38  | 

    Vielleicht fragen Sie sich, wieso eine Trading-Software wie ein verschmuster Jungrapper aus dem Berliner Ghetto – MTSoft – heißt? Nun, wir wissen es nicht wirklich. Allerdings versteckt sich hinter den Initialien „MT“ die uns bereits bekannte Software Mirror Trader, die im Juni letzten Jahres die Runde gemacht hat.

    Machen wir es kurz: Mirror Trader wurde schon bald als Betrug abgestempelt, weshalb immer weniger Menschen in die Falle tappten und sich für den Service registrierten. Deshalb mussten sich die Ganoven eine neue Masche einfallen lassen, um an ihr Geld zu kommen.

    Da sie allerdings faul und unkreativ sind, haben sie einfach einen Abklatsch von Mirror Trader ins Leben gerufen. Die Seite von MTSoft ist eine nahezu perfekte Kopie von der damaligen Mirror Trader-Seite, nur, dass die Farben und Logos geändert wurden. Damit möchte man den Anschein erwecken, es handele sich um eine brandneue Software. Doch wir haben den fiesen Trick durchschaut. Nicht zuletzt deswegen, da im Video immer noch die Rede von Mirror Trader ist.

    John Harrison will Ihnen tatsächlich weismachen, dass Sie 14.500 $ pro Tag verdienen. Das würde bedeuten, dass Sie über 100.000 $ pro Monat einkassieren und in etwa drei Monaten eine Million beisammen haben! Doch hey, das ist ein verrückter Wunschgedanke! Die Macher von MTSoft wissen natürlich, dass wir alle insgeheim von einem solchen Szenario träumen, weshalb sie uns vorgaukeln, diesen Traum erfüllen zu können.

    Was kostet es schon, eine E-Mail-Adresse in ein Feld einzugeben, um womöglich eine Millionen Dollar zu verdienen – stimmt’s?

    Falsch! MTSoft gibt zwar an, kostenlos zu sein, doch das ist nur die halbe Wahrheit. Denn die Software funktioniert nur in Verbindung mit einem Broker. Wieso? Weil MTSoft nur eine „Entscheidungshilfe“ für unerfahrene Trader ist. MTSoft bestimmt sozusagen, was Sie tun müssen, während die Aktivität des Tradens auf der Plattform des Brokers ausgeführt wird. Das Problem hierbei ist jedoch, dass der Broker eine Anzahlung von Ihnen abverlangt! Und diese Anzahlung erhalten Sie niemals wieder zurück, da die Software so grottenschlecht ist, dass Sie reihenweise Trades verlieren und Ihr Kapital den Bach runter geht.

    Woher wir das wissen? Weil reale Trader uns diese Information haben zukommen lassen. Sie sollten wissen, dass MTSoft nur eine Marketing-Illusion ist. Tatsächlich basiert die Marke auf einem Whitelabel-Roboter, der in der Betrugsbranche heiß begehrt ist. Die Macher von Desert Millionaire, Blazing Speed Trader und Fintech Profits nutzen beispielsweise denselben Roboter. Kundenreviews gibt es also mehr als genug! Und ausschließlich alle fallen negativ aus! Wieso? Die anfangs hoch motivierten Trader mussten ab dem Zeitpunkt ihrer Anzahlung unverzeihliche Pleiten einstecken und dabei zusehen, wie die Software immerzu die falschen Entscheidungen traf. Ein Affe hätte wohl besser entscheiden können, welche Trades Gewinn einbringen!

    Das Ende von der Geschichte war, dass sich das Startguthaben auf dem Brokeraccount in Nichts auflöste. Im realen Leben ruhte das Geld gemächlich auf dem privaten Konto des Brokers, der den Machern von MTSoft eine dicke Scheibe davon gönnte. Nach diesem Prinzip funktionieren unzählige Abzocken auf dem Optionen-Markt, und Sie sollten sich davor hüten, auf eine davon hereinzufallen!

    Fazit: MTSoft ist reif für die Mülltonne

    Online Betrüger lieben es, ihre Webseiten und Produkte zu recyceln. Sobald die Internet Community realisiert, dass es sich bei Webseite Nr.1 um einen Betrug handelt, wird Webseite Nr.2 gelauncht. So halten sich die Scharlatane über Jahre hinweg am Leben und lassen viele Hundert Menschen zu Schaden kommen. MTSoft ist nichts weiter als eine Kopie von Mirror Trader – dieser Software liegt wie fast alle anderen Betrügereien auch ein kommerzieller 0815-Roboter zugrunde. Der Roboter taugt absolut nichts und lässt Sie dabei zusehen, wie Ihr Guthaben langsam aber sicher auf Null fällt. Wollen Sie das etwa?

    mtsoft,mirror trader,kopie,john harrison,millionär,broker plattform,grottenschlecht,kundenreviews
    Max Leupert
    25.09. 2017 15:50  | 

    Mike Perona ist ein erfahrener Programmierer und hat sich auf die Entwicklung von Trading-Plattformen für binäre Optionen spezialisiert. Eines Tages entwickelte er eine Software, die ihm monatlich etwa 40.000$ Profit einbringt – er entschied sich zum Wohl der gesamten Menschheit dazu, seinen persönlichen Goldesel mit der Welt zu teilen und damit noch mehr Geld zu verdienen.

    Mike Perona nutzt Clickbank für seine Zwecke, und allein diese Tatsache stimmt uns kritisch. Immerhin genießt Clickbank nicht den besten Ruf, wenn es darum geht, Reichmach-Tools von unbekannten Möchtegern-Unternehmern anzubieten. Das Full Arbitrage Trading Tool kostet einmalig 50$ und dann weitere 40$ jeden Monat. Außerdem müssen Sie bei dem Broker Byrix eine stolze Anzahlung von 400$ vornehmen. Bevor Sie also Ihren allerersten Trade ausführen, haben Sie bereits nahezu 500$ investiert. Ist es das wert? Oder sollten Sie lieber einen großen Bogen um Byrix machen?

    Deshalb ist das Full Arbitrage Trading Tool ein Marketing-Schwindel!

    Wer ein Grundverständnis für binäre Optionen hat, wird gleich erkennen, dass Mike Perona – oder wer auch immer in Wirklichkeit hinter dem Arbitrage Trading Tool steckt – absoluten Schwachsinn faselt und keine Ahnung von Online Trading hat! Denn er behauptet, Arbitrage Trading habe etwas mit binären Optionen zu tun.

    „Arbitrage ist in der Wirtschaft die ohne Risiko vorgenommene Ausnutzung von Kurs-, Zins- oder Preisunterschieden zum selben Zeitpunkt an verschiedenen Orten zum Zwecke der Gewinnmitnahme.“ In Trader-Kreisen bedeutet das, dass man auf einem Markt (sprich: bei einem Broker) ein Finanzderivat kauft und dieses sofort auf einem anderen Markt (bei einem anderen Broker) wieder verkauft, um Preisdiskrepanzen auszunutzen.

    Doch binäre Optionen funktionieren so nicht. Denn die Derivate kaufen oder verkaufen Sie je nach der wahrscheinlichen preislichen Entwicklung auf ein- und demselben Markt bei ein- und demselben Broker. Es gibt keine Preisdiskrepanzen innerhalb derselben Broker-Plattform! Sie können das Arbitrage-Prinzip also überhaupt gar nicht anwenden. Was uns darauf schließen lässt, dass sich Mike Perona einfach nur wichtig machen will und mit einem Fachbegriff um sich wirft, um Aufmerksamkeit zu erregen.

    Vorsicht vor dem Martingale-System!

    Abgesehen davon ist die erklärte Trading-Strategie von Mike Perona absolut idiotisch, und birgt solch ein hohes Risiko, dass sie Ihnen womöglich niemals Profite einbringen wird. In einem ersten Schritt sollen Sie 10$ einsetzen, wobei Sie, sofern Sie richtig getippt haben, 7$ Profit einkassieren. Falls Sie allerdings falsch lagen und die 10$ verloren haben, wählen Sie dasselbe Währungspaar und dieselbe Richtung wie zuvor aus und verdreifachen Ihren Einsatz auf 30$. Mike Perona geht davon aus, dass Sie nun gewinnen werden und mit Ihrem Profit Ihren vorherigen Verlust mehr als ausgleichen.

    Falls Sie jedoch wieder einmal verloren haben, wiederholen Sie das Ganze noch einmal, nur diesmal mit einem Einsatz von 90$. Diese Strategie könnte auf gut deutsch „Ich probier’s so lange, bis es klappt“ heißen. Sie wählen solange denselben Trade aus, bis dieser die gewünschte Entwicklung nimmt – dabei verdreifachen Sie jedesmal Ihren Einsatz und wenn Sie dann irgendwann einmal gewinnen, haben Sie Ihre vorherigen Verluste ausgeglichen. So weit die Theorie….

    Dieses Prinzip ist auch als das Martingale System bekannt. Martingale wird von Fachmännern als eine sehr gefährliche, da risikoreiche Trading-Strategie gehandhabt. Denn was passiert, wenn der Trade niemals in die gewünschte Richtung geht und Sie immer wieder verlieren? Nun, irgendwann haben Sie Ihr gesamtes Kapital aufgebraucht. Es ist nämlich nicht unüblich, dass 60-Sekunden-Trades vier, fünf, sechs oder sieben Mal hintereinander in die gleiche Richtung gehen – wenn das passiert, sind Sie Ihr Guthaben von 400$ früher los, als dass Sie einen Profit verzeichnen können (denn schon nach der vierten Pleite sind Sie ebenfalls pleite!).

    Um dem Ganzen das i-Tüpfelchen aufzusetzen, verweist Mike Perona Sie an einen unregulierten Broker namens Byrix, der von Behörden und erfahrenen Tradern als „nicht vertrauenswürdig“ eingestuft wird. Wir fragen uns: Was soll so umwerfend toll an Mikes Trading-Strategie sein, dass Sie 90$ investieren und weitere 400$ bei riskanten Schachzügen aufs Spiel setzen sollen?

    Fazit: Das Full Arbitrage Trading Tool ist absoluter Nonsense

    Das Full Arbitrage Trading Tool scheint der Versuch eines jungen Mannes zu sein, auf einfachste, unseriöse und verwerfliche Weise Geld zu verdienen. Mike Perona verdient seinen Lebensunterhalt nicht durchs Traden, denn dann hätte er es gar nicht nötig, sein Produkt auf Clickbank zu umwerben – nein, Mike Perona verdient an Ihrer Misere! Sie zahlen ihm einen Haufen Geld, um Gebrauch von seinem Trading-Tool mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu machen, doch die riskante Strategie reitet Sie früher oder später in die Schei*e! Das Martingale System erhielt bereits viele Kritiken, da es sich in den allermeisten Fällen als ineffizient erwiesen hat. Es gibt also keinen Grund, diesem Scharlatan Ihr wohl verdientes Geld zuzustecken!

    full arbitrage trading tool,arbitrage,mike perona,binäre optionen,byrix,martingale system,riskant,strategie,nonsense
    Max Leupert
    25.09. 2017 14:12  | 

    Falls Sie auf der Suche nach einer lohnenden Investitionsmöglichkeit sind, die Ihnen zukünftig automatische Profite einbringt, ohne dass Sie einen Finger krumm machen müssen, haben Sie sicherlich schon von QProfit System gehört. Die neue Plattform will mit einer 95%-igen Genauigkeit gewinnbringende Trades aussuchen, sodass Sie kaum Verluste befürchten müssen und Ihr Kapital kontinuierlich mehren. Jerry Douglas und Sasha Pretroshenko, die zuvor bei niemand Geringerem als bei Goldman&Sachs und der NASA angestellt waren, haben sich zusammengetan, um investitionsfreudigen Menschen mit und ohne Erfahrung ein kostenloses Tool bereit zu stellen, mit dem sie aus der finanziellen Abwärtsspirale herauskommen.

    Auffällig bei QProfit System ist, dass gleich mehrere Nachrichten- und Finanzseiten darüber berichten und aktiv dafür werben. Darunter zählen News Channel 6 Now, Marketers Media, Cyber Mentors und Reuters. „Wer von so vielen Seiten Rückendeckung erhält, muss etwas Herausragendes zu bieten haben!“ lautet die logische Konsequenz. Doch ist das tatsächlich so? Was sagen denn unsere Betrugs-Detektive?

    QProfit System hat Ihr Vertrauen nicht verdient!

    Nun, ein erfahrener Trader braucht keine zwei Sekunden, um beim Anblick der QProfit System-Webseite skeptisch zu werden. Immerhin vereint sie alle Elemente eines typischen Betrugs. Es sind keine Firmen- oder Kontaktdetails gelistet, Jerry Douglas verwendet denselben Monolog wie hundert andere Schauspieler zuvor, technische Details / wichtige Hintergrundinformationen werden gezielt ausgelassen und von einer Erfolgsstatistik kann man nur träumen. Alles, was Sie sehen, ist ein Video und direkt darunter ein Registrierbutton.

    Die Erfahrung hat uns und Tausend Ex-Betrugsopfer gelehrt, dass man NIEMALS einer solchen Software über den Weg trauen sollte. Und schon gar nicht, wenn sie kostenlos angeboten wird! Jerry Douglas will Sie nicht beschenken, um Himmels willen! Für ihn springt natürlich auch etwas raus, wenn Sie seine Plattform nutzen… doch die dreckigen kleinen Geheimnisse verschweigt er Ihnen gekonnt. Transparenz ist definitiv nicht seine Stärke!

    Jetzt kommt die grausame Wahrheit ans Licht

    Wer ist Jerry Douglas überhaupt? Angeblich haben Sie bereits in diversen Magazinen von ihm gelesen. Doch der Jerry Douglas, der uns im Video vorgestellt wird, ist in keinem Magazin dieser Welt vertreten! Lediglich in den rezenten Berichterstattungen über QProfit System ist sein Name aufgeführt.

    Was hat es also mit all den Leuten auf sich, die seit einigen Wochen Werbung für die „neue Investment-Plattform“ machen? Nun, leider sind auch diese in das riesige Betrugssystem verwickelt. Manche von ihnen zumindest. Die Macher von QProfit System zahlen nämlich dafür, dass sie einen Artikel gewidmet bekommen! Einige gewissenlose Autoren von unseriösen Finanzblogs nehmen das Angebot dankend an und überzeugen ahnungslose Trader von der Legitimität von QProfit System. Dann gibt es noch die faulen Autoren, die andere Artikel einfach kopieren und schon verbreitet sich die Neuigkeit im Internet, QProfit System sei eine revolutionäre Plattform mit positiven Gewinnchancen.

    Doch lassen wir einfach die harten Fakten sprechen:

    1. Es gibt keinen Beweis dafür, dass Jerry Douglas im wahren Leben existiert und die Wahrheit spricht
    2. Es gibt bislang keine verifizierbaren Reviews von echten Kunden, die das System getestet haben
    3. QProfit System verfügt über keine Statistiken, die eine Gewinnrate von 95% nachweisen können
    4. Gewinnraten von 95% sind absolut utopisch und wurden noch niemals von irgendeiner Software oder Plattform erreicht
    5. QProfit System verweist Sie automatisch an einen unregulierten, nicht lizenzierten Broker mit einem schlechten Ruf wie z.B. 72 Option
    6. QProfit System bietet keine Demoaccount an, sodass Sie sofort mit realem Geld zu traden beginnen
    7. QProfit System hat kein Risikostatement, keine Nutzungsbestimmungen und keinen Disclaimer auf der Homepage veröffentlicht, sodass Sie nicht wissen, welchen Bedingungen Sie bei der Registrierung zustimmen!
    8. Dieselbe Trading-Plattform wurde bereits von anderen Betrügereien wie HBSwiss oder Binary Robot WS verwendet. Es handelt sich also um eine billige Whitelabel-Software von niedriger Qualität, die Sie mit aller Wahrscheinlichkeit an einem Strang verlieren lässt
    9. QProfit Software wird anonym betrieben, sodass Sie bei aufkommenden Problemen niemanden kontaktieren oder zur Rechenschaft ziehen können

    Die Meister des Online Betrugs reden Klartext

    Brauchen Sie noch mehr Warnhinweise oder genügen diese, um Sie endgültig vor dem Angebot abzuschrecken? Nun gut, noch ein letzter:

    Wir haben es geschafft, auf Umwegen das offizielle Risikostatement von QProfit System einzusehen. Dort steht geschrieben: „Das QProfit System Verkaufsvideo ist fiktional und wurde produziert, um das Potential des Dritt-Signalanbieters von QProfit System zu zeigen. Es dient unterhaltenden Zwecken. Schauspieler wurden herangezogen.Wir garantieren keine Profite und auch keinen Erfolg.“

    Hier steht es also schwarz auf weiß, dass QProfit System Sie an einen dubiosen Drittanbieter weiterleitet und nur dafür geschaffen wurde, um aktiv Kundenwerbung zu betreiben. Alles auf der Seite ist fiktional.

    Fazit zu QProfit System: Schützen Sie Ihr Geld vor dieser hinterhältigen Abzocke!

    Das QProfit System ist ein riesiger Schwindel, der es auf naive Trader, unwissende Branchenneulinge und uninformierte Investoren abgesehen hat. Wenn Sie sich auf der Seite anmelden, leitet man Sie 1. an einen nicht-lizenzierten Broker und 2. an eine billige Whitelabel-Software weiter, die fortan Trades für Sie aussucht und Ihr angezahltes Geld in Ihrem Namen verwettet. Sie haben keinerlei Kontrolle über die Entscheidungen und Aktivitäten der Software. Ihr Geld könnte schneller weg sein, als Ihnen lieb ist.

    qprofit system,jerry douglas,sasha pretroshenko,werbung,betrugsopfer,gewinnrate,unregulierter broker,fiktional,white label
    Max Leupert
    25.09. 2017 11:30  | 

    Einst war es Forex, dann kamen binäre Optionen, und neuerdings sind es Kryptowährungen, die den optimistischen Hobby-Trader in Entzückung und eine optimistische Erwartungshaltung versetzen. Die zunehmende Bekanntheit und Beliebtheit von Ephereum, Bitcoin, Ripple und Co. führen seit wenigen Jahren dazu, dass Betrüger unseriöse Trading-Softwares wie Crypto Trader, Crypto Robot 365 oder auch Max Crypto auf den Markt bringen, die mit hohen Gewinnen locken, tatsächlich aber nur die Taschen ihrer Entwickler füllen. Schauen wir uns also einmal an, welche Warnsignale die Internetpräsenz von Max Crypto aussendet:

    Die lächerliche Recycel-Wut der Online Betrüger

    Zunächst einmal, und das ist wohl der alarmierendste Teil dieses Reviews, scheint Max Crypto nichts weiter als eine 1-zu-1-Kopie von Crypto Robot365 zu sein. Schauen Sie sich die beiden Seiten crypto-robot.com und cryptorobot365.com an und vergleichen Sie – das Layout, der Text und sogar die Kundenreviews sind haargenau gleich! Max Crypto wurde angeblich im August 2016 veröffentlicht und zählt Tausende glückliche Kunden – Crypto Robot 365 behauptet dasselbe. Max Crypto hat angeblich 53.242 Dollar in den vergangenen sieben Tagen erwirtschaftet – Crypto Robot 365 behauptet dasselbe.

    Wie es dazu kommen kann? Na, ganz einfach: Beiden Seiten liegt ein- und derselbe Betrug zugrunde. Dahinter verstecken sich gewissenlose, geldgierige Möchtegern-Unternehmer

    Ohne Beweise gibt es kein Vertrauen

    Wie hoch die Gewinnquote und der Return-of-Investment bei Max Crypto tatsächlich sind, wollen wir gar nichts erst austesten – dafür ist uns unser Geld einfach zu schade. Fest steht, dass die „Top Crypto Trader im Juli 2017“ in Wirklichkeit nicht existieren! Die kleinen Profilbildchen sind nämlich Agenturenfotos und zeigen unbekannte Models. Jeder, der diese Fotos kauft, darf sie auf der persönlichen Webseite verwenden. Da außerdem Links zu den echten Trader-Profilen fehlen, anhand derer man die angezeigten Werte hätte verifizieren können, bezweifeln wir stark, dass diese Top Trader überhaupt jemals existiert haben.

    Dass die Kundenreviews dieselben sind wie bei Crypto Robot 365, haben Sie bereits herausgefunden. Dazu kommt erschwerend hinzu, dass es die facebook-Profile von John Matthews, Estelle Obrien und Becca Kifer überhaupt gar nicht gibt. Sie wissen ja, dass vermeintliche Screenshots dieser Art heutzutage sehr schnell mit einem entsprechenden Programm fabriziert sind. Deshalb dürfen Sie Ihren Augen beim Surfen im Internet leider nicht mehr 100%-ig trauen, und müssen so viele Beweise und Verifikationen von unabhängigen Dritten sammeln, wie Sie nur können.

    Die Plattformen Invezz, Investoo und SnipeTheTrade haben Max Crypto NIEMALS verifiziert! Die Macher der Webseite gehen allerdings davon aus, dass sich der 0815-Trader keine Mühe macht, Detektiv zu spielen und alle Statements auf der Homepage gegenzuprüfen. Deshalb lügen sie, was das Zeug hält. Die gesamte Webpräsenz von Max Crypto ist ein riesiger Schwindel, wie sich herausstellt.

    Was es außerdem noch zu bemerken gibt

    Kritisch sehen wir die offizielle Empfehlung der Max Crypto-Macher, mit einem Starkapital von 1.000 Dollar in die Schlacht zu ziehen, wenn doch eigentlich nur 250 gefordert sind. Ein größeres Startkapital bedeutet nämlich nicht nur, dass Sie höhere Summen pro Trade einsetzen können und dementsprechend mehr Profit machen – es bedeutet auch, dass Sie im schlimmsten Fall viermal so viel Geld verlieren als bei einer Minimal-Investition. Und da Max Crypto keine von renommierten Experten ausgeklügelte Software, sondern ein billiges Kommerz-Programm ist, liegt die Gefahr sehr hoch, dass Sie Ihr Kapital in der Tat sehr schnell loswerden.

    Max Crypto funktioniert wie alle anderen Betrügereien im Trading-Sektor. Eine vermeintlich kostenlose und hoch profitable Software drängt Sie zur Registrierung und verweist Sie dann an den „anvertrauten“ Broker – in allen Fällen handelt es sich dabei um solche Broker, die einen sehr schlechten Ruf haben und händeringend nach neuen Kunden suchen. Sie müssen in der Folge eine Anzahlung von mehreren Hundert Euros leisten und dann – so will man Sie glauben lassen – bloß auf den „An“-Knopf drücken und die Magie geschehen lassen. Doch schon fangen die Probleme an: Entweder verlieren Sie Ihr gesamtes Geld infolge ein paar schlecht gewählter Trades, oder der Broker legt Ihnen andauernd Steine in den Weg und blockiert letztendlich Ihren Account, sodass keine Auszahlung mehr möglich ist.

    Fazit zu Max Crypto: Sie haben viel Besseres verdient

    Finger weg von Max Crypto! Die Software wurde erst im August 2017 gelauncht und ist ein billiger Abklatsch von Crypto Robot 365 – einem Betrug, der bereits mehrere Monate in Umlauf ist und bereits die ersten reuevollen Opfer gefordert hat. Max Crypto ist ein anonym betriebenes Programm, das von keinerlei echten, verifizierten Kundenbewertungen gestützt werden kann. Stattdessen lügt man Sie von Anfang an systematisch an und bringt Sie dazu, 1.000 USD oder mehr an einen Broker zu zahlen, der nichts Gutes im Sinn hat. Ihrem Geld werden Sie noch lange hinterhertrauern. Sie wollen sich diesen Stress ersparen? Dann machen Sie einen großen Bogen um das alarmierend unseriöse Angebot von Max Crypto!

    max crypto,crypto-robot.com,crypto robot 365,bitcoin,verifizieren,fabriziert,lügen,startkapital,verlieren
    Max Leupert
    25.09. 2017 10:15  | 

    Hallo. Sie sind wohl über diesen Artikel gestolpert, da Sie sich die Seite mybitcoinclub.net näher angeschaut haben und kurz gegenchecken wollten, ob die dort gemachten Versprechungen tatsächlich wahr sind. Dass Sir Richard Branson und Bill Gates von der Kryptowährung Bitcoin ganz angetan sind, steht außer Frage – doch die Meinung dieser schwerreichen Geschäftsmänner ist kein Indiz dafür, dass der Bitcoin Club ein seriöses Angebot ist! Schauen wir uns das Ganze also einmal im Detail an:

    Wer hat den Club gegründet?

    Auf der Webseite, die wir hier überprüfen, sind keine Angaben zur Identität und Legitimität des Betreibers gemacht. Wer ist der Vorstehende dieses exklusiven Clubs? Wer hat das Programm entwickelt? Wen müssen Sie bei aufkommenden Problemen kontaktieren? In welchem Land ist die Marke registriert? Und wie lautet die Geschäftsadresse?

    Wenn Sie ein Online-Angebot auf seine Seriösität hin bewerten wollen, sollten Sie immer zuerst nach einer „Über Uns“-Sektion, einem Impressum und den Kontaktinfos Ausschau halten. Gibt es nicht? Dann vergessen Sie‘s! Wer eine Software aus einem unbekannten Hinterhalt betreibt und keinerlei Namen preisgeben möchte, hat mit 100%-iger Sicherheit Dreck am Stecken!

    Wie soll das Ganze eigentlich funktionieren?

    Weiterhin erhalten Sie keine brauchbaren Informationen darüber, um was es sich bei dem Bitcoin Club eigentlich handelt! Das Video zeigt lediglich, wie sich ein paar Geschäftsmänner und Nachrichtensprecher positiv über Bitcoin äußern – doch was hat das mit dieser Software zu tun?

    Die Macher der Webseite gehen wohl davon aus, dass es dem Ottonormalverbraucher genügt, zu wissen, dass man damit reich werden kann – ohne das WIE und ABER sowie weitere Details zu hinterfragen. Doch solch ein naives Verhalten ist gefährlich!

    Außerdem: Wer sagt überhaupt, man werde mit dem Bitcoin Club reich? Auf der Webseite sehen Sie lediglich drei glückliche Mitglieder aus dem asiatischen Raum, die behaupten, in den vergangenen zwei Stunden mehrere Hundert Dollar erwirtschaftet zu haben. Doch wehe dem, der sich davon blenden lässt! Denn Jing Yi, Tian und Xian Wie sind nicht real! Die Fotos entstammen Profilbildchen aus dem Internet, die mit völlig anderen Persönlichkeiten assoziiert sind. Außerdem ist die Behauptung, 500$ in nur zwei Stunden zu verdienen, nahezu utopisch.

    Wer jemals in Trading-Kreisen unterwegs war, der wird wissen, dass solche Summen im besten Fall nach einer glückserfüllten, ereignisreichen Woche zustande kommen. Lassen Sie sich nicht für dumm verkaufen! Online Trading ist eine schöne Sache, doch Ihre Haupteinnahmequelle wird es nie werden. Außerdem ist es mit einem hohen Risiko verbunden, denn eine einzige falsche Entscheidung könnte Sie Ihr gesamtes Kapital kosten.

    Seien Sie gewarnt! Hier gehen mysteriöse Dinge vor

    Der Bitcoin Club ist ein dubioses Angebot im Internet, das Ihnen keinerlei Informationen zukommen lässt, falsche Aussagen macht, fiktive Persönlichkeiten darstellt und ohne zu zögern nach Ihren Kontaktdetails fragt. Und genau dort liegt die Gefahr: Denn sobald Sie Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer preisgegeben haben, werden Sie sich vor Nachrichten und Anrufen nicht retten können! Das engagierte Team hinter Bitcoin Club will Sie allerdings nicht über die Funktionen der Handelsplattform aufklären, sondern Sie zur schnellen Anzahlung drängen. Die Leute sind natürlich wahre Verkaufsgenies und überreden Sie letztendlich dazu, eine weitaus höhere Summe locker zu machen, als sie ursprünglich wollten, und vielleicht sogar Ihre Ersparnisse auf’s Spiel zu setzen.

    Was aber passiert mit dem Geld? Das lässt sich nicht zufriedenstellend klären, da Sie nicht einmal wissen, an welchen Broker man Sie verweisen wird! Denken Sie daran: Um Plattformen und Softwares nutzen zu können, die Ihnen beim Traden helfend unter die Schulter greifen, brauchen Sie einen Brokeraccount! Doch nirgends auf mybitcoinclub.net steht geschrieben, welchen Broker Sie schlussendlich verwenden dürfen! Deshalb wissen Sie auch nicht, ob sich Ihr Geld in guten Händen befinden wird.

    Abgesehen davon wollen die Macher der Webseite, dass Sie die Überweisung direkt auf Bitcoin Club vornehmen! Die Seite ist jedoch NICHT SICHER! Wenn Sie dort Ihre Kreditkartendetails angeben, laufen Sie Gefahr, dass jemand Unbefugtes „mitliest“ und Ihre Daten missbraucht, um Geld von Ihrem Konto zu stehlen. Sobald Sie dann das nächste Mal mit der Kreditkarte bezahlen wollen, stellen Sie fest, dass Sie absolut pleite sind!

    Fazit zum Bitcoin Club: Eine Mitgliedschaft kann bösartig enden

    Als Mitglied des Bitcoin Clubs laufen Sie gleich doppelt Gefahr, beklaut zu werden. Zum Einen müssen Sie Geld an einen Broker zahlen, um Ihren Traderaccount mit Kapital aufzustocken – doch was dann mit dem Geld geschieht, liegt nicht mehr in Ihrer Hand. Der Broker übernimmt die volle Kontrolle und kann Sie, sofern er keine Moral besitzt, einfach beklauen. Zum Anderen müssen Sie Ihre Kreditkarteninformationen auf einer ungeschützten Webseite preisgeben – wer letztendlich Zugang zu diesen Daten bekommt und was er mit ihnen anstellt, wissen Sie nicht. Angesichts der Tatsache, dass der Bitcoin Club keine echten Kundenempfehlungen verzeichnen kann, sollten Sie auf Nummer sicher gehen und auf eine Registrierung verzichten. Ihr Geldbeutel dankt es Ihnen.

    bitcoin club,mybitcoinclub.net,kryptowährung,unseriös,kontaktinfos,kundenempfehlung,kreditkartendetails,unsicher,beklauen,gefährlich
    Max Leupert
    23.09. 2017 18:25  | 

    Vielleicht haben Sie an anderer Stelle im Internet gelesen, dass der neue Roboter Maximus Edge hoch profitabel ist. Ein zufriedener Kunde hat den „heißen Tipp“ in einem Forum gegeben, ein selbsternannter Trading Experte macht energisch auf seinem Blog dafür Werbung, oder Sie wurden von dem dubiosen Kundensupport auf magische Weise per E-Mail kontaktiert. Das Problem hierbei ist, dass all diese Menschen auf irgendeine Weise eine geschäftliche Beziehung mit den Machern von Maximus Edge pflegen und für jeden neu gewonnenen Kunden belohnt werden. Ihren „Empfehlungen“ können Sie also nicht trauen.

    Sie sollten sich stets Ihr eigenes Bild machen. Falls Sie nun ein alter Hase im Trading-Geschäft sind, werden Sie das System ganz schnell durchschaut haben, denn: billig gemachte Schwindeleien wie diese lassen Sie kalt! Doch was ist, wenn Sie noch ganz frisch in der Branche sind? Sie wissen ja: Anfänger machen Fehler. Da kommen wir also ins Spiel. Wir sind dazu da, um Sie vor einem potentiell riesigen Fehler zu bewahren.

    Lernen Sie die uralten Tricks der Internet-Gauner kennen!

    Maximus Edge verfolgt dasselbe Schema wie Hunderttausende andere Roboter auch. Ein Mann im Anzug, der sich als der Entwickler der Software ausgibt, zählt Ihnen die Vorzüge seines Produkts auf. In diesem Fall sehen wir einen sympathischen Möchtegern-Nerd asiatischer Herkunft, der sich Max oder „Maximus“ nennt. Doch leider handelt es sich dabei um einen unbekannten Schauspieler, der noch nie in seinem Leben etwas mit binären Optionen am Hut hatte! Er hat einfach nur seinen Text auswendig gelernt, sich vor die Kamera gestellt und losgelegt.

    Die Leute, die in Wirklichkeit hinter Maximus Edge stecken, wollen ihre Identität um kein Geld der Welt preisgeben – wieso? Na, weil sie im Grunde genommen etwas Illegales tun und vermeiden wollen, dass die Behörden sie jemals finden können! Leider ist das Internet eine Spielwiese für Trickser, Blender und Betrüger, die sich hinter fiktiven Identitäten verstecken. Anonym geführte Webseiten wie die von Maximus Edge sind ein riesiges Warnzeichen, denn: Wer nichts zu verbergen hat, verbirgt auch nichts!

    Der einzige Weg, diese Leute zu kontaktieren, ist per E-Mail. Tatsächlich scheint jemand am anderen Ende der Leitung zu sitzen und sämtliche Anfragen abzuarbeiten. Doch Achtung: solange der Absender Interesse vorgaukelt, ist der Umgangston hoch freundlich, aber wehe dem, der unangenehme (aka vollkommen legitime) Fragen stellt! Der wird schnellstens abgewimmelt oder ganz einfach ignoriert. Der „Kundensupport“ ist also in Wirklichkeit ein weiterer Werbekanal für die Software, und nichts weiter!

    Maximus Edge ist weder originell noch revolutionär

    Wer sich auf den Seiten anderer zwielichtiger Trading-Roboter umgeschaut hat, wird überraschende Parallelen feststellen. Manche Texte auf maximusedge.com scheinen sogar Wort für Wort kopiert worden zu sein, um sich Arbeit zu sparen. Das lässt den Verdacht aufkommen, dass Maximus Edge bloß ein weiterer Whitelabel-Roboter ist, der alle paar Wochen einen neuen Namen und ein neues Logo verpasst bekommt – damit niemand Verdacht schöpft, dass es sich immer wieder um dieselbe kriminelle Gang handelt. Doch wir haben das System durchschaut!

    Die aufgeführten Indikatoren wie RSI, MACD und CCI, die für Sie die rentabelsten Trades aussuchen sollen, sind in der Trading-Szene weit verbreitet. Das liegt daran, dass unzählige kostenfreie Softwareanbieter damit arbeiten. Die Tatsache, dass Maximus Edge ebenfalls diese Indikatoren anbietet, gibt Ihnen keinen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Tradern! Außerdem können Sie die Indikatoren genauso gut in Verbindung mit einer anderen Software nutzen – theoretisch besteht überhaupt gar kein Grund, wieso Sie mit Maximus Edge Geschäfte machen sollten.

    Wieso sollten Sie den Bockmist glauben?

    Ohne eine erprobte Strategie helfen auch die auserlesensten Indikatoren nicht viel. Die Macher von Maximus Edge schweigen allerdings darüber, WIE Sie schlussendlich Profit machen werden. Am verblüffensten ist allerdings die Tatsache, dass keinerlei Historien oder Statistiken veröffentlicht wurden! Maximus Edge will Sie mit einem Durchschnittserfolg von 83% ködern, ohne Beweise vorzuzeigen!

    Mit der Trading-Performance eines Roboters ist nicht zu scherzen. Obwohl vergangene Werte keine akkurate Indikation für zukünftige Erfolgsraten liefern können, bieten sie einen wichtigen Anhaltspunkt für die Funktionsfähigkeit eines Roboters. Jeder legitime Softwarebetreiber sollte die Courage aufweisen, seine Resultate vorzuzeigen. Bei Maximus Edge scheint das nicht der Fall zu sein. Wir fragen uns abermals, was die Leute zu verbergen haben? Gibt es schlichtweg keine Resultate, oder sind die so grottenschlecht, dass man sie dem Publikum lieber verschweigt?

    Fakt ist, dass der Entwickler von Maximus Edge irgendwie auf die Zahl 83% gekommen ist! Er hatte also eine Erfolgsbilanz vor sich liegen ODER hat sich die Zahl kurzerhand ausgedacht, um ahnungslose Menschen mit der Aussicht auf schnelles Geld zu verführen.

    Wie gesagt: Wer nichts zu verbergen hat, verbirgt auch nichts. Doch die Seite maximusedge.com misst Werten wie Vertrauen, Authentizität, Nachvollziehbarkeit und Transparenz scheinbar keine Bedeutung zu! Der dargebotene Inhalt ist so oberflächlich, dass man sich seinen eigenen Brei zusammenreimen muss. Und das kann gefährlich enden.

    Fazit: Maximus Edge verfolgt ein dunkles Ziel

    Wissen Sie denn überhaupt, was eine wahrlich gute Trading-Software von all den Schwindeleien, Abzocken und 0815-Angeboten im Internet unterscheidet? Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit, sich einmal bei einem seriösen, renommierten und langjährig erfahrenen Anbieter umzuschauen – schon allein auf der Startseite sind die Qualitätsunterschiede klar erkennbar! Danach werden Sie sich dafür schämen, den Bockmist, den Ihnen der liebe Maximus erzählt, jemals geglaubt zu haben!

    Ach, übrigens: Sich bei einer verdächtigen Software wie dieser anzumelden, kann schlimme Folgen haben. Denn bevor Sie zu traden beginnen, müssen Sie Geld anzahlen. Theoretisch wäre das kein Problem, denn Sie erwarten ja schließlich, dass sich Ihr Kapital auf magische Art und Weise vermehrt. Doch praktisch sehen Sie niemals auch nur einen Cent Profit, und Ihre Anzahlung bekommen Sie auch nicht zurück – am Ende stehen Sie als Verlierer da.

    maximus edge,trading roboter,betrüger,wahre identität,indikatoren,kopie,performance,beweise,verlierer
    Max Leupert
    21.09. 2017 00:00  | 

    Geht es um den Bitcoin, sind die Meinungen gespalten. Manche preisen die digitale Währung als die Zukunft an, viele aus traditionelleren Bankgeschäften erachten die Kryptowährung jedoch als Betrug. Letztendlich dringen die digitalen Münzen jedoch in immer mehr Teile der Finanzwelt vor und werden immer öfter als Zahlungsmittel akzeptiert. Das trifft auch auf das Thema binäre Optionen zu. Hier kann nämlich mit Bitcoins gehandelt werden und auf sie gesetzt werden. Handelt es sich hierbei jedoch um eine vernünftige Handlungsoption, mit der Profite erzielt werden können, oder ist es vielmehr unrealistisch, damit langfristig erfolgreich zu sein?

    Schwankungen und Verlauf beim Bitcoin

    Die Digitalwährung ist derzeit sehr schwankend. Das bedeutet, dass der Kurs schnell rauf und runter geht und theoretisch in kurzer Zeit beachtliche Gewinne, aber auch schmerzhafte Verluste erzielt werden können. Hat man also eine Vorahnung, ob der Kurs bald wieder hochgeht oder sinkt, kann man so beim Bitcoin auch kurzfristig einen signifikanten Profit machen. Jedoch muss man sich natürlich mit der Materie befasst haben und wissen, was der Grund für die Schwankung nach oben oder unten derzeit ist.

    Was können jedoch die Gründe für einen plötzlichen Anstieg des Bitcoins sein? Oftmals ist es der Kauf oder die Investition einer Bank, etwa einer Landesbank oder einer finanzkräftigen Einzelperson. Zu beachten ist auch, dass Empfehlungen berühmter Personen einen Anstieg des Kurses mit sich führen. Empfiehlt etwa Warren Buffet, Bitcoins zu kaufen, steigt der Kurs. Umgekehrt sinkt er jedoch, wie unlängst, als ein Banker von JP Morgan behauptete, dass es sich bei der Kryptowährung um einen Betrug handle. Möchte man also kurzfristig Geld verdienen, sollte man auf diese Signale hören und sie richtig verstehen.

    Es gilt dabei natürlich der Grundsatz: Kauft, wenn Blut auf der Straße fließt. Das bedeutet beim Bitcoin, dass es sich oftmals lohnt auf die Kryptowährung zu setzen, wenn der Kurs gerade aufgrund einer negativen Aussage oder Absage relativ weit unten ist. Eine Erholung ist dann ziemlich realistisch, was einen Profit für den Investor bedeuten würde. Umgekehrt ist zu betonen, dass natürlich der Spruch „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ ebenfalls einiges an Bedeutung hat. Hört man nur Minuten später über eine gerade getroffene Aussage eines wichtigen Finanzmoguls, hat man die Möglichkeit, noch schnell auf den Kurs zu setzen, bevor er nach oben schnellt. Hier gibt es dann ebenfalls die Möglichkeit, kurzfristig Geld zu verdienen.

    Langfristige Investitionsmöglichkeit

    Bis jetzt hat sich der Bitcoin von allen Tiefs wieder erholt und ist an Wert gestiegen. Damit hat er sich als langfristige Option wahrlich bewährt. Man kann deshalb in Erwägung ziehen, langfristig in die Kryptowährung zu investieren. Das ist natürlich mit dem Risiko verbunden, dass der Bitcoin plötzlich massiv an Wert verliert, bis jetzt ist das aber nicht der Fall gewesen. Tatsächlich hat der Bitcoin in den letzten Jahren immer nur über längere Zeit zugenommen und ist nie dramatisch in den Keller gefallen. Ob das in der Zukunft weiter so verläuft, ist natürlich fragwürdig. Bis jetzt konnte man seine Investition allerdings immer mit einem Plus abschließen.

    Investition, Bitcoin, Kryptowährung, binäre Optionen, Handel,
    Max Leupert
    21.09. 2017 00:00  | 

    Bei Investitionen gibt es natürlich verschiedene Meinungen. Viele Menschen beharren darauf, als Ratschlag zu geben, erst einmal etwa 20.000 Euro oder sogar mehr zu sparen, bevor man mit dem Investieren anfängt. Das ist als generelle Regel gemeint, weil sich sonst Investitionen in den Aktien- oder Finanzmarkt generell nicht auszahlen. Natürlich sind binäre Optionen etwas anders, als zum Beispiel normale Staatsanleihen oder Ähnliches. Deshalb stellt sich besonders bei binären Optionen die Frage, wie lange und wie viel man sparen sollte, bis es endlich zum Investieren in binäre Optionen reicht.

    Die Lernkurve beim Investieren

    Theoretisch müsste man ja nicht sparen, um eine Investition in binäre Optionen zu tätigen. Viele Plattformen bieten eine Einzahlung ab 10 Euro an, es kann dann sofort investiert werden. Der Mindestbetrag pro Setzen auf eine binäre Option liegt dann bei fünf Euro oder sogar weniger. Das klingt natürlich verlockend, besonders wenn man an die hohen Renditen denkt, die in Werbungen von binären Plattformen oftmals angepriesen werden. Dabei geht es bei binären Optionen ja nicht um kleine Gewinne, sondern vielmehr um einen großen Gewinn pro Handelsabschluss oder den totalen Verlust des Einsatzes.

    Jetzt fängt man bei binären Optionen mit keinem oder jedenfalls nur theoretischem Wissen an, was natürlich viel Raum für Fehler bietet. Das heißt natürlich auch, Lehrgeld in Form von misslungenen Handelsentscheidungen zu treffen. Deshalb ist es nicht gerade ratsam, mit zehn Euro in den Handel mit binären Optionen zu steigen. Vielmehr sollte man wenigstens einige hundert, besser noch einige tausend Euro zur Seite gelegt haben, die für den Handel mit binären Optionen verwendet werden können. Das Geld sollte man natürlich nicht für andere Zwecke benötigen, sondern vielmehr als eine Art „Schulgeld“ für das Erlernen vom Handel mit binären Optionen betrachten.

    Kurzfristige Investitionsstrategie

    Bei binären Optionen geht es nie um die Investition für mehrere Monate oder gar Jahre. Vielmehr liegt der Fokus auf Wetten, die innerhalb von wenigen Sekunden, Minuten, Stunden oder maximal wenigen Tagen entschieden werden. Dadurch sollte ein großes Startkapital nicht dazu verwendet werden, sofort große Einsätze zu geben. Vielmehr sollte das Geld über Monate dazu verwendet werden, immer mehr Erfahrung und Wissen über binäre Optionen in der Praxis zu erlangen. Steigen die Gewinne und die Häufigkeit von Erfolgsfällen, kann natürlich mehr investiert werden. Generell aber sollte man am Anfang wenig setzen und viel ausprobieren, bis man schlussendlich eine Strategie findet, die für einen selbst funktioniert.

    Natürlich gibt es Fälle, in denen Menschen mit einem Startkapital von 100 Euro große Gewinne gemacht haben. Das ist aber selten der Fall, meistens ist der Anfang holprig und man kommt erst nach einer Weile mit den Mechanismen und Tricks der Märkte bei binären Optionen zurecht. Etwa der Rohstoffmarkt ist stark von der politischen Lage in Förderländern abhängig, was immer dazwischen kommen kann. Erst wenn man eine Vorahnung etwa für Konferenzen zwischen verschiedenen Ölförderländern entwickelt hat, kann man gezielt auf die Entwicklung des Werts von Öl setzen und dadurch Profite erzielen. Für die Zeit bis dahin zahlt man in der Regel mit einigen Fehlinvestitionen und misslungenen Handelsabschlüssen sein persönliches Lehrgeld.

    Sparen, Startkapital, Investition, Lehrgeld, binäre Optionen, kurzfristiger Handel
    Max Leupert
    19.09. 2017 16:18  | 

    Al Brooks ist ein älterer Herr, der Jahre brauchte, um herauszufinden, wie man auf kontinuierlicher Basis profitable Trades ausführt und Geld gewinnt. Doch er hat seine Lektionen gelernt und darf mittlerweile auf 30 Jahre Erfahrung im „Day Trading Business“ zurückblicken. Jetzt hilft er anderen Individuen, ihr Ziel zu erreichen. Sein Fachgebiet lautet „Price Action“. Was das genau ist und wie es funktioniert, versteht man wohl nicht, bis man alle seine Produkte, Bücher und Trading-Kurse gekauft hat.

    Das Al Brooks-Universum, in dem Nachweise obsolet sind

    Aktuell besitzt Al Brooks zwei Webseiten: Brooks Price Action, eine Art Mitgliedsforum, auf dem tägliche Live-Sitzungen abgehalten werden (das kostet 99$ pro Monat), und Brooks Trading Course, wo er ein 36-stündiges Trainingsvideo für 249$ anbietet.

    Außerdem hat Al Brooks bereits vier Bücher über seine Erkentnnisse bezüglich der Price Action-Methode veröffentlichtt. Die Bücher erhielten allerdings scharfe Kritiken von wahren Trader-Experten, da der Inhalt sehr subjektiv ist und eigentlich nur aus unwissenschaftlichem BlaBla besteht. Die Konzepte, die Al Brooks lehrt, wurden niemals gegengetestet oder anderweitig überprüft. Und noch schlimmer: Al Brooks selbst kann keinen Beweis erbringen, dass seine Methoden funktionieren, da er niemals eine Erfolgsbilanz veröffentlicht hat!

    Können Sie sich das vorstellen? Dieser Mann präsentiert sich als ein wahrer Magier und Trading-Guru, ein hoch erfolgreicher, professioneller Vollzeit-Trader. Doch es gibt keinen Nachweis dafür, dass Al Brooks jemals live am Markt tätig war!

    Viele Trader greifen mittlerweile auf My FX Book zurück. My FX Book ist ein automatisiertes Online Tool für persönliche Forex -Accounts, mit dem Sie die eigene Aktivität und auch die Aktivität anderer verfolgen, vergleichen, analysieren und teilen können. Für Nicht-Forex-Trader stehen ebenfalls verschiedene Analysetools zur Verfügung, die zu Werbezwecken gerne als Performance-Statistik herangezogen werden. Jeder Vollzeit-Trader besitzt eine Möglichkeit, jederzeit eine Statistik seiner rezenten Handlungen auf dem Markt zu generieren. Al Brooks aber scheint davon niemals gehört zu haben.

    Wie also können wir mit Sicherheit sagen, dass Al Brooks ein guter Trader ist, wenn er seinem Publikum keinerlei Anhaltspunkte liefert?

    Ein skrupelloser und cleverer Geschäftsmann

    Unserer Meinung nach ist Al Brooks KEIN Vollzeit-Trader, sondern wohl eher ein Verkäufer (und Blender?). Lustigerweise kam er mit einer ziemlich flachen Ausrede an, als wir ihn in einer E-Mail auf die fehlende Erfolgsbilanz ansprachen. Er meinte, das Teilen und Veröffentlichen solcher Bilanzen sei rechtswidrig. Was für eine lächerliche Falschaussage! Vielleicht lässt sich ein Neuling davon täuschen, doch wir wissen natürlich Bescheid! Übrigens gibt es da draußen Hunderte von empfehlenswerten Profi-Tradern, die zu 100% transparent und ehrlich sind.

    Okay, manche würden vielleicht argumentieren: „Aber Al Brooks tritt häufig auf der Online Traders Expo auf und hält dort Reden.“ Jaaaa das stimmt, aber die Online Traders Expo ist im Grunde genommen eine riesige Werbeveranstaltung

    Sinnfreies BlaBla und unverständlicher Fachjargon

    Al Brooks hat weder eine Erfolgsbilanz noch hat er jemals während seiner Trading-Sitzungen live eine Handlung ausgeführt! Wir haben uns für ein paar Wochen in seine Live-Sitzungen eingekauft, um den Mythos Al Brooks aufzudecken, und waren zutiefst erschüttert von dem, was wir geboten bekamen! Der gute Mann redet und redet und redet… von Dingen, die keinen Sinn machen, zur allgemeinen Verwirrung des Traders beitragen und nahezu unverständlich sind. Er benutzt bizarren Fachjargon und Begriffe, die anscheinend er selbst „erfunden“ hat. Nicht EINMAL kommt von ihm eine klare Ansage, was genau er vorhat zu tun und wieso er es auf die eine und nicht auf die andere Weise tut. Stattdessen bestimmen unklare Schachtelsätze und eine fantasievolle Terminologie das Bild. Und wir erklären Ihnen, wieso:

    Al Brooks lebt in seiner eigenen Welt, die er immer weiter mit Bildungsmaterialien, Büchern und Kursen ausbaut. Er bezieht sich gezielt auf Inhalte, die in seinen Materialien vorkommen, damit die Kunden diese erwerben müssen, ehe sie sich auf die Live Sitzungen und das Dasein als realer Trader einlassen können. Wer also verstehen will, was Al Brooks da vor sich hin brabbelt, muss zuvor seine Lektüre herangezogen und seine Kurse absolviert haben. So schafft er eine vermeintliche Abhängigkeit von all seinen Produkten – am Ende steht die jahrelange Mitgliedsschaft bei Brooks Price Action, während derer Sie in unzähligen langweiligen Live Sitzungen darauf warten, einen wertvollen Tipp zu erhaschen.

    Fazit: Al Brooks‘ Lehrinhalte sind ein schlechter Scherz

    Al Brooks ist ein Fall für sich. Der Wundermeister des Price Action Tradings schafft es nicht, uns mit seiner persönlichen Performance auf dem Markt zu überzeugen, da er schlichtweg keine Performance hat. Entweder handelt er gar nicht live oder er möchte die erschreckend mittelmäßigen Statistiken nicht mit der Weltöffentlichkeit teilen – damit ihm die liebe Kundschaft nicht wegrennt. Leider gibt es genügend Menschen da draußen, die sich mit ein paar Frasen um den Finger wickeln lassen und dann voll und ganz auf ihren „Lehrmeister“ vertrauen. Erst dann, wenn nach jahrelangen Investitionen keine sichtbaren Ergebnisse (in Form von Geld!) folgen, realisieren Al Brooks Kunden, dass sie einem Schwindel zum Opfer gefallen sind. Ist Ihnen etwa zu scherzen zumute, oder wollen Sie Ihre Trader-Karriere ernsthaft angehen?

    al brooks,trading guru,my fx book,price action trading,brooks price action,live sitzung,brooks trading course,nachweis
    Max Leupert
    18.09. 2017 17:26  | 

    Online Betrüger werden immer gewissenloser. Die neueste Masche heißt „andere schlecht machen“. Mike Dee von Rich Janitor erklärt Ihnen, dass Sie bei 99,5% aller Reichmach-Angebote im Internet um Ihr hart verdientes Geld betrogen werden. Die soegannten Trading Gurus, die sich auf diversen Webseiten anpreisen, bereichern sich auf unehrliche Weise an Ihrem Geld, indem sie einen riesigen Hype um ein Produkt veranstalten und am Ende nur Zitronen verkaufen. Rich Janitor ist natürlich keine Abzocke. Hier werden Sie human, sorgsam und fair behandelt!

    Ach… Sie glauben also den Mist? Dann müssen wir Ihnen nun die Augen öffnen: Rich Janitor verkauft Ihnen nicht einmal Zitronen (denn die könnten Sie immerhin noch verwenden) ,sondern einen vollkommen nutzlosen Handelsroboter, der Ihnen niemals im Leben auch nur einen Cent einbringt.

    Die traurige Wahrheit über Mike Dee und seinen Goldesel

    Die Webseite wurde wohl von irgendeinem PC Nerd aus der Untergrundszene aufgesetzt, der weder Geld noch Zeit hatte, um sich um eine rundum professionelle Präsentation bzw. ein ansehnliches Design zu kümmern. Stattdessen lud er ein simples Video mit eingeblendetem Text hoch und stattete dieses mit einer billigen Synchronisation aus. Man kann förmlich heraushören, wie er vor seinem PC-Bildschirm in das Mikrofon spricht. Dann sorgte er dafür, dass besonders verzweifelte Menschen zuerst Wind von der „revolutionären Software“ bekommen. Während die ahnungslosen Möchtegern-Trader in einen Hinterhalt gelockt werden und bereitwillig ihre E-Mail-Adresse und Kontoinformationen preisgeben, lacht sich der Nerd in seinem stickigen Kämmerchen ins Fäustchen.

    Wir können mit Sicherheit zwei Dinge sagen: Jemand, der Hunderttausende bis Millionen von Euros online verdient hat und sein eigenes Business führt, wird niemals eine solch billig aussehende Webseite wie richjanitor.com aufsetzen! Und jemand, der nichts zu verbergen hat und zu 100% legitim und seriös arbeitet, wird seinen zukünftigen Kunden alle Informationen zukommen lassen, die notwendig sind, um deren Vertrauen zu gewinnen.

    Da reicht es nicht, zu behaupten, man würde innerhalb von 24 Stunden auf E-Mails antworten. Es reicht auch nicht, ein vollkommen anonymes Video hochzuladen, ohne sich vor der Kamera zu präsentieren. Und schon gar nicht reicht es, eine x-beliebige Adresse in den Staaten anzugeben, um vorzugaukeln, die Software gehöre zu einer fest etablierten Firma.

    Rich Janitor ist ein bösartiger Betrug und wir haben die Beweise

    Waren Sie schon einmal auf der Homepage einer wahrlich guten Online Software, die Tausende von Menschen jeden Tag besuchen und nutzen? Sehen Sie eventuell ein paar Unterschiede zu dem lachhaften Versuch von Mike Dee, Menschen zu beklauen?

    Woher sollen eigentlich die geschenkten 70$ am Ende des Videos kommen? Niemand schenkt Ihnen hier etwas! Was jedoch passiert, ist, dass SIE urplötzlich Geld locker machen müssen, da Rich Janitor nur in Verbindung mit einem Brokeraccount funktioniert. Und diesen Account müssen Sie mit Geld füttern, damit überhaupt etwas im Trading-Universum geschieht. Achtung aber vor dem Broker! Der wird Ihnen nichts als Probleme bereiten, denn: Je mehr Geld Sie verlieren, desto mehr verdient er!

    Mike Dee zeigt Ihnen im Video Screenshots von seinen vielen Bankkonten, die bis obenhin mit Trading-Profiten gefüllt sind. Allerdings zeigen die Screenshots keinen Namen und so können Sie auch nicht verifizieren, dass Mike Dee tatsächlich so viel Geld auf seinen Konten sitzen hat. Und selbst, wenn es so wäre – könnte das Geld nicht auch von anderen Einnahmequellen stammen? Ein Beweis für die Funktionsfähigkeit der Rich Janitor Software sind die kurz eingespielten Abbildungen definitiv nicht!

    Millionen online verdienen? Wohl eher Millionen online verlieren!

    Angeblich ist der Anmelde-Button unterhalb des Videos keiner, der Ihnen Millionen über Nacht generiert (stattdessen aber Tausende bis Zehntausende von Euros…) Von derartigen Lügen distanziert sich Mike Dee klipp und klar – bei Rich Janitor geht alles wahrheitsgemäß, realistisch und moderat zu. Doch haben Sie schon einmal die Überschrift der Webseite gelesen? Da steht geschrieben: „Dieses Video verrät Ihnen die schockierende Wahrheit, wie man Millionen online verdient“!

    Sobald das Wort „Millionen“ fällt, zucken Trader-Experten bereits zusammen. Denn niemand wird beim Online Trading zum Millionär! Okay, es gibt Ausnahmen, aber das ist in etwa so, wie in der Lotterie zu gewinnen: Es hat mit verdammt viel Glück zu tun.

    Als handelsüblicher Standard-Trader, der ohne jahrelange Erfahrung, ausserordentliches Talent oder wertvolles Insiderwissen seine Karriere beginnt, lediglich ein paar Hunderter investiert und von Anfang an den falschen Leuten vertraut, sind Sie sehhhhr weit von den Millionen entfernt. Doch die Betrüger spielen mit Ihren Gefühlen und erwecken die Illusion, alles sei super einfach! Erst, wenn Sie auf Gleichgesinnte treffen und deren Horrorgeschichten vom Beklaut-worden-sein hören, werden Sie sich bewusst, dass im Internet böse, geldgierige Menschen lauern.

    Fazit: Rich Janitor können Sie getrost ignorieren

    Rich Janitor verdient Ihr Vertrauen nicht, und noch weniger Ihr lange angespartes Geld! Die billig gemachte Webseite möchte Sie nur dazu bringen, einen Account bei einem dubiosen Broker anzulegen und diesen mit 250$ oder mehr aufzufüllen. Ehe Sie sich versehen, schlagen die Betrüger zu und eignen sich das Geld, Ihr sogenanntes „Startkapital“, auf illegale Weise an. Wirklich viel gegen die Scharlatane ausrichten können Sie aber nicht, denn Sie wissen ja nicht einmal, wer in Wahrheit hinter den Webseiten steckt! „Mike Dee“, oder wie auch immer der Gauner in Wirklichkeit heißt, ist, so ganz ohne Kontaktadresse, Telefonnummer und Firmendetails, unauffindbar. Verschwenden Sie also nicht Ihre Zeit mit Hoffnungen, die wenige Tage später wieder zerstört werden.

    rich janitor,mike dee,handelsroboter,hinterhalt,billig gemacht,beweise,beklauen,millionen,horrorgeschichten
    Max Leupert
    17.09. 2017 22:34  | 

    IOTA ist ein Open-Source-verteiltes Ledger-Protokoll, das vor etwa zwei Jahren gestartet wurde und es geht 'jenseits von Blockchain' durch seine Kern-Erfindung des blocklosen Tangle. Das IOTA Tangle ist ein quantenresistentes gerichtetes azyklisches Diagramm (DAG), dessen digitale Währung 'iota' eine feste Geldmenge mit null Inflationskosten hat.

    Es wurde von David Sřnstebř als Gründer geschaffen und hat Dominik Schiener, Sergey Ivancheglo, Prof. Serguei Popov als Mitbegründer. Da es kein Blockchain ist, hier sind die Dinge, die es anders machen als andere Kryptokurrenzen:

    • IOTA hat keinen Bergbau, keine Blöcke und keine Schwierigkeiten
    • IOTA hat keine Transaktionsgebühren
    • IOTA skaliert fast unendlich, im Gegensatz zu Blockchains
    • IOTA ist nicht nur als Währung, sondern als Interoperabilitätsprotokoll, das die Probleme des Internets der Dinge löst
    • IOTA will die Maschinenwirtschaft aktivieren

    IOTA bietet eindeutig nullgebundene Transaktionen und keine feste Grenze, wie viele Transaktionen pro Sekunde bestätigt werden können. Skalierungsbeschränkungen wurden entfernt, da der Durchsatz in Verbindung mit der Aktivität wächst; Je mehr Aktivität, desto mehr Transaktionen können verarbeitet werden und desto schneller wird das Netzwerk. Im Gegensatz zu Blockchain-Architektur hat IOTA keine Trennung zwischen Benutzern und Validatoren (Bergleute / Stalker); Vielmehr ist die Validierung eine intrinsische Eigenschaft, das Ledger zu verwenden und so eine Zentralisierung zu vermeiden.

    IOTA konzentriert sich darauf, für die aufkommende Maschine-zu-Maschine (m2m) Wirtschaft des Internet-of-Things (IoT), Datenintegrität, Mikro- / Nano-Zahlungen und andere Anwendungen nützlich zu sein, wo ein skalierbares dezentralisiertes System gerechtfertigt ist. IOTA bot ein Initial Coin Offering (ICO) an, wo etwa 1337 Bitcoin investiert wurden.

    Alle 2779530283277761 IOTAs wurden von Anfang an in der Genesis-Transaktion erstellt.

    Die IOTAs wurden unter den Aktionären verteilt. Nicht nur externe Investoren, sondern auch die Gründer und Entwickler mussten mit ihrem privaten Geld investieren.

    Alle IOTAs sind verteilt und ein Teil der Märkte (mit Ausnahme der nicht beanspruchten von einigen ICO-Investoren). Manchmal im vergangenen Jahr wurde die IOTA-Stiftung angekündigt und seitdem wuchs sie in Zahlen und Fachwissen. Die IOTA-Stiftung hat die vier Mitbegründer als Mitglieder und diese Stiftung ist als NGO in Deutschland registriert.

    Um zu verstehen, was IOTA wirklich bedeutet, müssen Sie sich die Anwendungsfälle ansehen, die in der Entwicklung sind und die technischen Einschränkungen, die wir jetzt schon sehen und in der Zukunft erwarten.

    Das Internet der Dinge, das Internet von allem sind, als Teile der 4. industriellen Revolution, uncharted Bereiche, die viele Möglichkeiten versprechen, aber aufgrund der erwähnten Einschränkungen auch Unsicherheiten. Ein globales Netzwerk, mit Verbindungen zu lebenswichtigen Infrastrukturen, ist boon und bane. Wir sehen Emerging Markets, exponentielles Wachstum und Fortschritt, aber auch unsicheres Terrain.

    IOTA als Daten- und Abrechnungsschicht ist in der Lage, ein System zu schaffen, das auf Dezentralisierungs-, Daten-Wirklichkeits- und Temper-Proof-Algorithmen basiert.

    Vorteile

    1. Keine Transaktionsgebühren Es ist absolut kostenlos
    2. Die Validierung erfolgt durch neue Transaktionen, die auf Ihre verweisen, was ein eleganter Ansatz für die Endgültigkeit der Transaktion ist.
    3. Hat eine große Gemeinschaft, wo neue Benutzer Fragen von erfahrenen stellen können.

    Nachteile

    1. Das Gewirr, auf dem es funktioniert, erfordert Nachweis der Arbeit, was bedeutet, dass die Nutzer für Strom und Chips ausgeben werden. Wenn es sich um den Proof-of-Stake handelte, müssen Transaktionsgeneratoren das nicht durchmachen.
    2. Keine klaren Verträge.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Denn jetzt ist die einzige Möglichkeit, IOTA zu kaufen, zuerst Bitcoins zu kaufen, dann nach einem Online-Austausch zu suchen, ein seriöser mit bewährter Erfolgsbilanz zu tauschen. Es gibt eine Reihe von Börsen, die solche Transaktionen zulassen.

    Der Austausch verlangt, dass du deine Bitcoins einsagst, während du IOTA kaufen kannst.

    Handel mit IOTA

    Um mit IOTA zu handeln, musst du einen Austausch nutzen, der dazu speziell bestimmt ist. Der Grund, warum du diese Möglichkeit nur hast, ist jetzt, dass nicht alle Händler bereit sind, sie als Zahlungsmittel anzunehmen. Zwar gibt es einige Investment-Holdinggesellschaften, die diese Transaktionen zulassen.

    Hier sind zwei renommierte Exchange-Websites, die Ihnen helfen können, Ihre IOTA-Bestände für Waren und Dienstleistungen zu handeln.

    1. Bitfinex
    2. Krake

    IOTA speichern

    Sie benötigen Mobile Brieftasche für die Installation von IOTA Brieftasche. Von dieser mobilen Anwendung können Sie IOTA mit einem einfachen Klick senden, empfangen und bezahlen. Es ist genau wie deine Bank App.

    iota, miota, tangle versus blockchain, cryptocurrency ohne abbau, null transaktionsgebühren, maschinewirtschaft, internet von dingen, genesis transaktion, beweis des anzugs, nachweis der arbeit, bitfinex, kraken
    Max Leupert
    17.09. 2017 17:47  | 

    Okay, 1 G Profit System ist wirklich SO leicht durchschaubar, dass es fast obsolet erschien, diesen Bericht zu schreiben. Doch wir wissen, dass es jeden Tag Menschen gibt, die zum allerersten Mal auf solch eine Seite klicken und direkt in die Falle laufen. Anstatt zu realisieren, dass sie manipuliert werden, lassen sie tiefe Emotionen, Hoffnungen und euphorische Gefühle in sich wecken und sind dann zu allem bereit, was die mysteriöse Stimme im Video ihnen sagt – eine Art hinterhältige Hypnose findet hier statt!

    Für all diese Menschen sprechen wir heute eine ausdrückliche WARNUNG aus und hoffen, dass sie diese Seite noch rechtzeitig entdecken und von dem ungeheuerlichen Unrecht erfahren, das man ihnen bei 1 G Profit System antun möchte.

    So manipuliert man Sie bei 1 G Profit System!

    Zunächst einmal beginnt Justin Williams, der vermeinte Sprecher im Video, mit der Lüge, dass Sie, der/die Zuschauer/in, eine von nur 12 Personen auf dem gesamten Globus sind, die dazu auserwählt wurden, dieses Video zu sehen. Nur diejenigen Menschen, die eine persönliche Einladung erhalten haben (war demletzt vielleicht Spam-Mail in Ihren E-Mail Postfach??) können das Video sehen.

    Doch das stimmt nicht. Denn JEDER, der die richtige Adresse in das URL-Feld im Browser eingibt, gelangt auf die Seite und sieht dasselbe Video! Auch ganz ohne Einladung! Weitherhin konstatiert Justin Williams, dass Sie das Video nie wieder aufrufen können sobald Sie die Seite schließen. Doch wir haben den Test für Sie gemacht – die Seite lädt jedesmal wieder neu, und jedesmal kommt wieder dasselbe lahme Video mit den dreisten Unwahrheiten!

    Außerdem präsentiert sich Justin Williams ganz offensichtlich mit einem Agenturenfoto, dessen Nutzungsrechte man bei shutterstock für ein paar Euro erwerben kann. Das gibt natürlich allen Anlass zum Glauben, Justin Williams sei bloß eine erfundene Person! Und so ist es auch! Justin Williams EXISTIERT NICHT.

    „So put your wallet away“ – Ob Sie es glauben oder nicht, diesen Satz haben Trader auf der Suche nach einer verheißungsvollen Handelssoftware schon Hundertmal gehört. So ziemlich jeder Betrüger wendet diesen simplen Trick an – er habe Ihnen nichts zu verkaufen, Sie bekommen alles umsonst. Und tatsächlich ist die Software grundsätzlich umsonst. Das Problem ist nur, dass die Software NICHT ohne einen Broker funktioniert! Und dem Broker müssen Sie eine saftige Anzahlung überweisen, damit dieser überhaupt anfängt, einen Finger für Sie krumm zu machen.

    Und dreimal dürfen Sie raten – der Trick ist, dass Sie Ihre Anzahlung weder vermehren, noch jemals wieder zu Gesicht bekommen. Das Geld wandert auf direktem Weg in die Taschen des Brokers, und der zahlt wiederum die Softwarebetreiber. Die Menschen hinter 1 G Profit System beabsichtigen also nicht, Sie reich zu machen, sondern, Sie an einen unprofessionel arbeitenden Broker weiterzuleiten, der Ihr Kapital veruntreut.

    Hier lügt man Ihnen ins Gesicht und Sie bemerken es nicht einmal!

    Wieso spielen eigentlich immer alle auf die 2007er Finanzkrise an? Liegt der Schrecken wirklich noch so tief? Und wie kann der Videosprecher es wagen, zu behaupten, 1 G Profit System habe nichts mit „Forex, Robotern, binären Optionen, Affiliate Marketing oder anderem Internet-Junk zu tun“??? Denn genau darum handelt es sich hier: Um einen ROBOTER für BINÄRE OPTIONEN! Dieser nimmt Ihnen alle Entscheidungen ab, verwettet Ihr Geld und führt ganz automatisch die Trades aus. Leider irren sich solche Roboter nur allzu oft, denn keine Maschine, kein Programm und kein Algorithmus dieser Welt kann akkurat die zukünftige Entwicklung von Währungspaaren, Rohstoffen und sonstigen Assets auf dem Weltmarkt vorhersagen.

    Und diejenigen Softwares, die eine hohe Erfolgsquote bei ihren Vorhersagen verzeichnen, wollen für eine simple Mitgliedschaft Hunderte von Euros pro Monat haben! 1 G Profit System ist sicherlich NICHT zu 99,8% akkurat. Das ist schlichtweg unmöglich. Die 1.000 USD Profit pro Tag können Sie sich auch gleich abschminken, denn dieses Versprechen ist einfach nur falsch und irreführend. Die Chancen liegen höher, dass Sie 1.000 USD pro Tag VERLIEREN anstatt zu gewinnen!

    Was hat es mit dem Live Beweis auf sich?

    Nun gut, Justin Williams führt Ihnen LIVE vor der Kamera vor, wie sich sein anfängliches Guthaben von 250 USD innerhalb von nur wenigen Stunden verdoppelt und verdreifacht. Ist das für Sie etwa überzeugend? Dann denken Sie bitte einmal kritisch nach: Was Ihnen gezeigt wird, ist kein Live Beweis – in der Tat handelt es sich um Screenshots, die in einem bestimmten Zeitabstand gemacht wurden, es sind also faktisch nur Momentaufnahmen. Sie sehen nicht, wie der Roboter die Trades gewinnt, sondern nur, wie von Stunde zu Stunde mehr Geld auf dem Account liegt.

    Nun ist es so, dass diese „Screenshots“ mit einem Bildbearbeitungsprogramm verändert wurden und schlichtweg gefälscht sind! Verlorene Trades wurden kurzum in gewonnene Trades umgewandelt und die Zahl des Guthabens wurde bei jeder Abbildung beliebig höher gesetzt, sodass die Impression entsteht, dass immer mehr Geld auf den Account fließt! Abgesehen davon ist das Video aus dem Jahr 2015! Ziemlich veraltet, wenn man im Jahr 2017 für eine moderne Software werben möchte, oder etwa nicht? Immerhin könnte sich in der Zwischenzeit ganz schön viel verändert haben,.

    Das Video lässt uns auch erkennen, dass 1 G Profit System mit dem Broker Banc De Binary zusammenarbeitet. Möchten Sie wissen, was die Trading Community im Internet über diesen Broker sagt? Es handelt sich erwiesenermaßen um einen Betrug! Das ist die kompakte Schlussfolgerung der Forex Peace Army, nachdem der Broker seit 2011 Probleme bereitete. Das kriminelle Team verfasste unechte Kundenberichte, erhielt Warnungen und bekam sogar Geldstrafen von verschiedensten Behörden aufgebunden, sprach seinerseits Drohungen an alle aus, die mit der Wahrheit ans Licht rückten und brachte viele viele unschuldige Menschen um ihr erspartes Geld.

    Seit März 2017 hat Banc De Binary glücklicherweise das Geschäft eingestellt und sorgt nun nicht mehr für Schrecken und Terror unter Tradern. Allerdings bleibt jetzt die Frage offen, auf welchen geldgierigen Broker Sie bei 1 G Profit tatsächlich verwiesen werden.

    Fazit: 1 G Profit System ist bösartig!

    1 G Profit System ist eine große Gefahr für Menschen, die sich leicht manipulieren und überreden lassen. Die gesamte Internetpräsenz der dubiosen Software ist darauf ausgerichtet, Menschen zu hypnotisieren, Ihnen Angst vor einer unsicheren finanziellen Zukunft zu machen und gleichzeitig einen Top Secret-Goldesel vor die Nase zu halten. Angeblich ist 1 G Profit System zu 100% kostenlos, hoch profitabel, gänzlich unkompliziert, easy-peasy und risikofrei. Der ganze Trick besteht darin, Sie glauben zu lassen, dass sich Ihr Geld bei der Nutzung von 1 G Profit System und Banc De Binary verfielfachen wird. Doch das Gegenteil tritt ein: Sei es der Roboter, der kontinuierlich schlechte Trades ausführt oder der Broker selbst, der sich urplötzlich quer stellt und Ihnen keine Auszahlung bewilligen möchte. So oder so werden Sie ewig auf Ihren ersten 1.000 USD-Profit warten!

    1 g profit system,justin williams,binöre optionen,roboter,manipuliert,warnung,banc de binary,live beweis,gefahr
    Max Leupert
    15.09. 2017 20:24  | 

    Stratis ist eine außergewöhnliche Innovation, weil es keine Münze ist. eher ist es einfach eine Plattform. Stratis ist eine Blockchain-as-a-Service (BaaS) Plattform, die geschaffen wurde, um Lösungen für Unternehmen im Finanzsektor zu bieten, die die Vorteile der Blockchain-Technologie genießen möchten. Stratis ermöglicht es Unternehmen, ihre benutzerdefinierten Blockchain-Anwendungen mit den benötigten Funktionen zu erstellen, den Entwicklungsprozess zu vereinfachen und den Entwicklungslebenszyklus für Blockchain-Projekte zu beschleunigen.

    Stratis erlaubt die Schaffung von verschiedenen, privaten Blockchains, die von Drittanbietern gestartet werden können, die sie an ihre Bedürfnisse anpassen können. Diese Blockketten (Seitenketten) sind auf der Hauptströmungsblockkette befestigt. Sie können über Lite Clients und APIs abgerufen werden.

    Unternehmen können die Stratis-Seitenketten nutzen, um ihre Blockchain-Anwendungen ohne die inhärenten Kosten und Komplikationen des Aufbaus und der Pflege ihrer eigenen Blockchain-Netzwerk-Infrastruktur zu starten. Darüber hinaus können diese Unternehmen auch nutzen und kombinieren bereits vorhandene Features in anderen Blockketten wie Ethereum oder Waves gefunden.

    Stratis, die heimische Währung innerhalb der Stratum-Plattform, wird benötigt, um diese Blockketten zu erzeugen und zu tanken. Diese privaten Ketten basieren auf dem Code der Hauptstratainain und Seitenketten sind kompatibel und der Transfer zwischen den beiden ist einfach.

    Die Stratis-Plattform wird auf der C # Stratis Bitcoin Full-Knotenplattform und dem Framework aufgebaut, das auf der NBitcoin-Bibliothek entwickelt wird, einem nahezu vollständigen Port von Bitcoin Core, der in C # und .NET von Blockchain-Entwickler Nicolas Dorier geschrieben wurde. Da NBitcoin in reinem C # entwickelt wurde und das .NET Framework nutzt, ist es einfacher zu pflegen und zu entwickeln, wenn es mit dem traditionellen C Bitcoin Core Quellcode verglichen wird.

    Darüber hinaus wird das Stratis-Team auch Beratungsdienste anbieten, Beratungsunternehmen beraten, welche Funktionen zu nutzen und zu implementieren sind. Stratis startet als Londoner Beratungsunternehmen und zieht auf das internationale Spielfeld, wenn es die Nachfrage erfordert.

    Vorteile

    1. Es ist eine Plattform für die Programmierung von Geeks, um unbegrenzte Innovationen zu schaffen.
    2. Es verbindet die Sicherheit von Bitcoin mit dem neuesten Fortschritt in der Blockchain-Technologie, um seine eigene Sicherheit zu bauen.
    3. Von den Anlegern weltweit sehr geschätzt.
    4. Wegen seines Proof-of-Stake-Algorithmus, wird es niedrigere Emission und niedrig aufgeblasen bieten.

    Nachteile

    1. Es ist keine Plattform für die Massen, also gibt es eine erwartete langsame Adoption.
    2. Noch nicht akzeptiert von vielen globalen Kaufleuten.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Der beste Weg, um Stratis zu kaufen, ist mit einem Austausch. Einiger Austausch ermöglicht es Ihnen, direkt mit Ihrem Geld zu kaufen, vielleicht per Kreditkarte oder über eine Mastercard. Einige können Ihnen auch erlauben, eine direkte Überweisung an sie zu machen.

    Aber eine gute Anzahl von Börsen, die bereit sind, Stratis zu Ihnen zu verkaufen, werden Sie lieber zuerst als eine gemeinsame digitale Währung, wie die Bitcoin. Wenn du das bekommst, werden sie dir helfen, es für Stratis zu tauschen.

    Zum Beispiel, Changelly, eine renommierte Online-Cryptocurrency Exchange-Website erlaubt Ihnen nur, Bitcoins für Stratis zu tauschen.

    Poloniex ist auch weithin bekannt als der weltweit größte Austausch für alternative digitale Währungen, STRAT ist der Handel als BTC-Paarung.

    Bittrex ist an der Spitze der Innovation und Expansion, sie sind stolz darauf, Bittrex direkt nach dem Starttag hinzugefügt worden zu sein. Sie gehören zu den besten Krypto-Tauschstellen der Welt.

    Bittylicious, eine UK-basierte Austausch ermöglicht Fiat-Paarung. Sie glauben, dass ist der beste Weg, um Bitcoin basierte Volatilität zu vermeiden. Als UK-Bewohner können Sie STRAT auf Bittylicious kaufen.

    Handel mit Stratis

    Als wahr mit einigen anderen cryptocurrency, die nicht leicht von Händlern weltweit akzeptiert wird, wird die beste Plattform für den Handel mit einigen Börsenhandel online sein. Mit Sytratis habe ich einen Austausch aufgelistet, der Ihnen hilft, Ihre Münzen für Waren und Dienstleistungen zu handeln, vielleicht auch für andere Kryptokurren.

    • Bitrex
    • Kryptopie
    • Hitbtc
    • Poloniex

    Lagerung Stratis

    Wir sehen extrem kluge Taktiken, die verwendet werden, um die Sicherheitssysteme zu untergraben, die uns beschützen sollen. Hacken und Diebstahl werden zu einer zunehmenden Bedrohung, also was kann man tun, um sich und ihre digitalen Währungen zu schützen?

    Mit dem Wert von Stratis wächst mit solch einer schnellen Rate, gibt es einen hohen Anreiz für die Menschen zu versuchen, Ihre Stratis Tokens zu stehlen, so müssen Sie äußerste Vorsicht bei der Lagerung sie verwenden. Wenn Sie eine große Anzahl von STRAT auf einem Gerät speichern, ist die Sicherung Ihrer Token sicher Ihr Hauptanliegen. Während es kein perfektes System für die Sicherung Ihrer $ STRAT-Token gibt, gibt es einige Schritte, die Sie ergreifen können, um zu verhindern, dass böswillige Versuche, Ihre Token zu stehlen.

    Wenn Sie sich entscheiden, eine Papier-Brieftasche zu verwenden, das ist eine Offline-Brieftasche für die Speicherung sehr viel Menge von Stratis, stellen Sie sicher, dass Sie nicht vergessen, Ihre Login-Daten, wie Ihr Vermögen könnte für immer verschwunden sein, wenn Sie tun.

    Wenn Sie sich für eine mobile Brieftasche entscheiden, versuchen Sie nicht, einen Virus zu bekommen, oder besser noch, installieren Sie eine sehr zuverlässige Anti-Virus-Programm.

    strat, baas, kundenspezifische blockkettenanwendungen, seitenketten, nbitcoin, beweis des pflanzen, austausch von bitcoin, handelskrypto, bittrex, hitbtc, strat
    Max Leupert
    14.09. 2017 23:02  | 

    Ripple ist eine spezielle Art von dezentralisierten digitalen Währung, ein Peer-to-Peer-Zahlungssystem, und es macht mehr als nur eine Plattform für den Austausch. Es funktioniert nicht, um Waren und Dienstleistungen mit Währung auszutauschen, sondern es ist ein Medium für die Umwandlung einer Währung in eine andere, und es braucht keine zentrale Vermittlungsstelle für diese Umwandlung. Während der Einführung vor fünf Jahren wurde festgestellt, dass Ripple "sichere, sofortige und nahezu freie globale Finanztransaktionen jeder Größe ohne Rückbuchungen" ermöglicht.

    Es wurde von einer Gruppe von Leuten geschaffen: Arthur Britto, David Schwartz und Ryan Fugger, und es funktioniert mit dem gleichen Konsens digitalen Ledger, dass die meisten anderen cryptocurrency arbeitet auf; es wird auch wie andere dezentrale Währungen wie die Bitcoin abgebaut. Dieses öffentliche digitale Ledger wird geteilt, dessen Inhalt durch eine allgemeine Vereinbarung oder einen Konsens beschlossen wird.

    Hier ist eine interessante Frage, für Ripple zu arbeiten, für eine Transaktion auf das Ripple-Netzwerk vorgehen, was ist erforderlich? Es bedarf zwei Parteien: Ein reguliertes Finanzinstitut (das die Fonds hält) und die Market Maker. Die erste Partei gibt auch Guthaben im Namen der Kunden, während die zweite Partei, die Kunden, Liquidität in der Währung, die sie zu handeln wollen.

    Einige digitale Währungsfunktionen, die auf dem Proof-of-Work oder dem Proof-of-Stake basieren, aber mit Ripple, funktioniert es mit einem Consensus Scheme. Dies ermöglicht mehr Vertrauen zwischen den teilnehmenden Parteien und stärkt das gesamte Ripple-Netzwerk.

    Das Massachusetts Institute of Technology entstand frühzeitig als einer der großen Validatoren von Ripple, aber es gibt noch andere namhafte Unternehmen und Internet Service Provider, die an der Validierung der digitalen Währungen teilnahmen.

    Laut einer Gruppe, die Beratende Gruppe, um die Armen zu unterstützen, wird Ripple "ermöglichen eine Peer-to-Peer-Server-Architektur, um die Wertschöpfung unter den Finanzinstituten zu erleichtern. Dies ermöglicht es Finanzdienstleistungsunternehmen, Direktzahlungen aneinander zu tätigen, sei es über verschiedene Netze, geografische Grenzen oder Währungen hinaus. "

    Eine interessante Sache über das Netz der Währung, das Ripple-Netzwerk, ist, dass es nicht heruntergefahren werden kann, und das bedeutet, dass es aus dem Geschäft wird sehr hart sein, und das ist ein großes Plus für potenzielle Investoren und Stakeholder.

    Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Zahl der Finanzinstitute und Banken, die Ripple als Zahlungsmittel annehmen, von der Gründung her angestiegen ist und diese Zahl immer noch auf dem Vormarsch ist. In der Tat, nach einer seriösen Quelle, "verteilte Ledger wie das Ripple-System haben eine Reihe von Vorteilen gegenüber Kryptokurrenzen wie Bitcoin. Wir werden diese Vorteile und die Nachteile später in diesem Artikel behandeln.

    Vorteile

    1. Ripple rühmt sich die schnellste Abwicklungszeit jeder digitalen Währung auf dem blockkettenähnlichen Netzwerk. Berichten zufolge kann es über hundert Transaktionen pro Sekunde verarbeiten.
    2. Es bietet eine Zahlungsmethode ohne Gebühr, das heißt, es ist absolut frei zu benutzen. Das ist eine sehr große Ermutigung für diejenigen, die in sie investieren wollen.
    3. Das Ripple-Netzwerk ist ein viel gesichertes Netzwerk, wie es entworfen ist, um sofort schädliche Benutzer zurückzuweisen und automatisch wieder zu starten. Dies garantiert, dass Ihr hart verdientes Einkommen nicht betrogen wird. Da niemand das Netzwerk herunterfahren kann, können Sie sich von fortgesetztem Geschäft versichern, sobald Sie dort investieren.

    Nachteile

    1. Die Art, wie es entworfen wird, zeigt deutlich, dass es die entsprechenden Währungen nicht vollständig ersetzen wird.
    2. Da können Sie wählen, wem Sie einen Konsens erreichen wollen, müssen Sie diese Liste ständig pflegen, denn sobald sie gebrochen ist, kann sie Ihren Handel beeinflussen.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Als wahr mit jeder Art von digitaler Währung, müssen Sie eine Brieftasche bekommen, und in diesem Fall eine Ripple Brieftasche. Dann ist der nächste Schritt, Bitcoin zu kaufen. Ich glaube, du weißt, wie man das macht, aber wenn du es nicht tust, kannst du einen geeigneten Austausch identifizieren, um deinen Bitcoin zu kaufen.

    Normalerweise, wenn Sie die Börse besuchen, werden Sie Ihre Daten liefern und eine Zahlungsmethode hinzufügen. Es könnte über Ihre Kreditkarte, zum Beispiel, und sobald dies geschehen ist, können Sie fortfahren, um Ihr Konto mit dem Austausch zu finanzieren und dann kaufen Sie Ihre Bitcoin.

    Als nächstes besuchen Sie Changelly, eine Cryptocurrency Exchange auch (Sie können eine einfache Google-Suche für sie). Sie müssen sich hier registrieren und Ihr Konto einrichten. Danach kannst du fortfahren, deine Bitcoin für Ripple auszutauschen.

    Es ist keine leichte Aufgabe, Ripple gerade zu kaufen, aber es ist ratsam, zuerst Bitcoin zu kaufen und dann mit Ripple auszutauschen

    Handeln mit kräuselung

    Wegen seiner infinitesimalen Gebühren und seiner Transaktionsgeschwindigkeit ist es eine sehr beliebte Handelswährung. Versuchen Sie also, eine Handelsplattform zu erreichen. Ein Beispiel ist Avatrade. Auf dieser Plattform können Sie sicher sein, aktiv zu handeln digitale Währungen wie Ripple und andere Vermögenswerte.

    Füllen Sie Ihre Daten aus, um ein Konto zu eröffnen. Sobald Sie das tun, können Sie auf die "Web-Trading" -Registerkarte klicken und gehen Sie mit Sachen mit Ihren Ripple-Münzen zu kaufen.

    Ripple aufbewahren

    Um Ripples zu speichern, erstellen Sie zuerst eine Ripple-Brieftasche. Sie können dies bei GateHub.net machen, einer der sichersten Seiten dafür. Und wenn du ein bisschen Codierung kennst, kannst du die Brieftasche von der Seite herunterladen.

    Danach werden Sie aufgefordert, eine Ripple Brieftasche Adresse zu generieren, und dies kommt automatisch mit einer PIN oder einem geheimen Schlüssel. Mit diesem Schlüssel können Sie auf Ihr Konto zugreifen und Ripple-Gelder, Transfer-Fonds und machen einen Handel. Denken Sie daran, immer Ihren geheimen Schlüssel zu behalten und wenn möglich aufzuschreiben.

    Kräuselung, sichere Instant-Transaktionen, Finanzinstitute, Corporate Cryptocurrency, MIT, Siedlungsschicht, schnelle, digitale Währung, XRP, Changelly, Bankgeschäfte
    Max Leupert
    14.09. 2017 22:47  | 

    Potcoin ist eine weitere Peer-to-Peer-Digitalwährung, basierend auf der Open-Source-Software, die unter der MIT / X11-Lizenz veröffentlicht wurde. Obwohl es einige technische Ähnlichkeiten mit Litecoin teilt, ist sein Hauptziel, das standardisierte Zahlungsmittel für Industrien zu werden, die berechtigt sind, Cannabis legal zu produzieren.

    Diese digitale Währung ist dezentralisiert, dh nicht von einer zentralen Behörde oder Agentur verwaltet. Es wurde vor etwa drei Jahren von Joel Yaffe und Nick Iversen und einem weiteren anonymen dritten Unternehmer entstanden, der alle aus Montreal, Kanada, stammte. Ihr Ziel ist es, eine Plattform für legale Cannabis-Industrien weltweit zu schaffen, und deshalb wurde die Krypto-Währung um genau 16:20 Uhr gestartet (eine Zahl mit Cannabiskonsum, dh 420).

    Das Wachstum dieser digitalen Währung war so schnell, dass gerade nach einem Jahr der Markteinführung sein Wert in der Krypto-Welt gestiegen ist, ist Potcoin eine der Währungen mit dem höchsten Wert, und derzeit sind fast alle Einzelhändler und Online-Shops akzeptiert als Mittel der Transaktion.

    Obwohl es nicht eine süße Fahrt den ganzen Weg für Potcoin war, weil gerade nach einem Jahr des Ladens, die ursprünglichen Entwickler gingen ihre getrennten Weisen aus einigen Gründen, die nie enthüllt wurden. Die Potcoin-Gemeinde zu diesem Zeitpunkt aber das wird das Ende der Innovation sein, aber irgendwie versucht, es weg von dem Weg des Aussterbens zu lenken, indem ich viele andere Dinge entwickelte, die es bis heute gehalten haben.

    Sein Hauptmerkmal ist das Proof-of-Stake-System, und es basiert auf einem öffentlichen digitalen Ledger bekannt als das Blockchain-Netzwerk. Die Gabelung dieser Währung ist besonders, da sie eine Erhöhung der maximalen Münzzahl, eine kürzere Blockgenerierungszeit und einen wesentlich schnelleren Halbierungsplan (besser als in Litecoin) bietet.

    Im Allgemeinen kann diese digitale Währung durch Bergbau-Hardware wie die CPUs und GPUs und auf dem ASIC Script abgebaut werden. Aber in jüngster Zeit wurde der Mining-Algorithmus von Script zu POSV geändert. POSV ist ein Algorithmus, der sowohl das Eigentum an der Münze als auch die Transaktionen mit den Münzen belohnt.

    Vorteile

    1. Es ist das allererste im Kryptomarkt, das mit dem legalisierten Cannabis beschäftigt ist
    2. Es ist ähnlich wie Litecoin, die eine gut etablierte Münze ist; Dies wird seine globale Akzeptanz steigern.
    3. Es hat eine sehr gute Möglichkeit, die Bank- und Netzwerkprobleme zu lösen, die derzeit der Cannabis-Industrie gegenüberstehen.
    4. Dieses Netzwerk ist bekannt, um viel gemeinnützige Organisation zu unterstützen

    Nachteile

    1. Es gibt rechtliche Schwierigkeiten, die derzeit der Cannabisindustrie weltweit gegenüberstehen.
    2. Da es sich direkt mit der Cannabis-Industrie beschäftigt, werden viele Menschen, die kulturelle Normen gegen Cannabis haben, es schwer finden, es als Zahlungsmittel zu akzeptieren.
    3. Viele denken, es ist nicht sinnvoll außerhalb der Cannabis-Industrie.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Viele Online-Austausch-Websites, die für den Handel von zahlreichen digitalen Währungen ermöglichen auch für den Handel von Potcoin ermöglichen. Diese Seiten erlauben und fördern die privaten und lokalen Trades und auf diesen Seiten kann man entweder Potcoin kaufen oder verkaufen.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Zahlung für diese cryptocurrency. Eine Möglichkeit ist, zuerst kaufen eine gemeinsame gemeinsame Währung kaufen und dann versuchen, es für Potcoins zu tauschen. Als wahr für alle anderen Arten von digitalen Währungen, ist dies die sicherste und einfachste Weg, um sie zu kaufen.

    Sie können auch über Ihr lokales Bankkonto mit Direktüberweisung bezahlen oder Ihre Kreditkarte verwenden.

    Nach dem Kauf bekommst du eine Potcoin Brieftasche (wird später ausführlich besprochen) und sie dort aufbewahren.

    Handel mit Potcoin

    Derzeit gibt es über 60 weltweit bekannte Händler, die offiziell akzeptieren Potcoin als Zahlungsmethode für andere Produkte und Dienstleistungen, alle außerhalb der Cannabis-Industrie. So stellt es die Tatsache, dass Sie tatsächlich kaufen und verkaufen können andere Produkte mit Potcoin als Mittel der Zahlung. Und denken Sie daran, es muss kein Cannabis allein sein.

    Sie können diese Währung auch kaufen und verkaufen, um mehr Gewinn zu erzielen. Es gibt viele Handelsplattformen, die den Kauf und Verkauf von digitalen Währungen, die Sie nutzen können, ermöglichen. Es werden auch einige sehr verzweifelte Besitzer geben, die ihre Münzen verkaufen wollen und von dieser Bestimmung profitieren können, indem sie sie kaufen und sie später behalten; viele zum Verkauf oder zum Kauf von anderen Sachen. Sie können auch andere digitale Währungen mit ihm auch kaufen.

    Denken Sie daran, bei der Auswahl eines Online-Austausch auf gehandelt werden, bitte seien Sie vorsichtig, um zu wissen, ob die Börse ist eine, die für die Durchführung von transparenten Deals bekannt ist.

    Kartoffeln aufbewahren

    Die Potcoin Brieftasche ist die Brieftasche, in der Sie Ihre Potcoin Asset speichern. Es ist aus dieser Brieftasche, dass Sie auch senden und erhalten Potcoin für Ihre Transaktionen. Von den vier Arten von digitalen Brieftaschen zur Verfügung, welche von ihnen ist die beste für die Lagerung von Potcoins?

    Die Software-Brieftasche, die eine Online-Brieftasche ist, ist die beste für die Lagerung von Potcoins. Es gilt als das Beste für solche, weil der Tatsache, dass Sie den privaten Schlüssel oder PIN, mit denen Sie alle Ihre Transaktionen zu validieren zu generieren. Ihr öffentlicher Schlüssel ist die Adresse, an die andere Benutzer Geld senden werden.

    Weil es online ist, musst du vorsichtig sein, damit Computerviren deine Brieftasche nicht gefährden. Einige haben es hilfreich, um gute Antivirenprogramme zu installieren, um ihnen zu helfen, ihre Computer zu schützen. Wenn du dein Date verlierst, ist das Geld für immer verschwunden, also sei vorsichtig mit deiner Computersicherheit.

    Es wird auch hilfreich sein, wenn Sie Ihre Daten verschlüsseln.

    potcoin, cannabis münze, cryptocurrency, legalisieren marihuana, illegale kryptokurrenzen, handel potcoin, akzeptierte krypto, öffentlicher schlüssel
    Max Leupert
    14.09. 2017 22:40  | 

    Diese spezielle Peer-to-Peer-Digitalwährung wurde in Java geschrieben, und sie wurde zusammen mit ihrer Blockkette vor etwa zwei Jahren gestartet. Es wurde mit dem Ziel geschaffen, dass es in der Zeit eine beispiellose globale Akzeptanz aufgrund seiner Besonderheiten zu gewinnen. Es wurde von jemandem namens UtopianFuture, einem ehemaligen Bitcoin Talk Forum Benutzer erstellt.

    Die wichtigste Inspiration für die Innovation war Nxt, ein Open-Source-Krypto-Währungs- und Zahlungsnetzwerk. Die Software, die zur Stromversorgung genutzt wird, wird auch von einigen bereits etablierten Finanzinstituten in Asien (vor allem Japan) und auch wenigen Finanzorganisationen weltweit ausprobiert.

    Zunächst war das NEM-Projekt nicht ganz legal, als es begann, obwohl sich das derzeit geändert hat. Auf dem Bitcoin-Forum gab es schon einen Anruf, um an dem Projekt teilzunehmen und zur Entwicklung des Projekts beizutragen. Aber im Laufe der Zeit kamen die bereitwilligen heraus, um zu unterstützen, und als das Projekt aufblühte, konnten diejenigen, die an der Crowdfunding teilnahmen, die Einsätze, die sie bezahlt hatten, einlösen.

    Weil es damals nicht legal war, blieben einige übrig und es gab Befürchtungen gegenüber anderen über ihr Engagement für das Projekt. Es wurde eine Frist gesetzt und am Ende der Fristen wurden alle nicht beanspruchten Mittel der Entwicklung der digitalen Währung NEM gewidmet, und so wurde es schließlich in Betrieb genommen.

    Eines der spannenden Features dieser digitalen Währung ist die Erweiterung des Blockchain-Netzwerks, zu dem auch der Proof-of-Major-Algorithmus, verschlüsselte Messaging-, Multi-Signatur-Konten und das EigenTrust-Reputationssystem gehören. Und wie es für viele digitale Währungen gilt, die derzeit auf dem Markt sind, ist sie dezentralisiert und ihre Emission basiert auf einem festen dezentralisierten Peer-to-Peer-Konsens.

    Wenn man sich auf andere digitale Währungen schaut, bemerken wir, dass sie auf der Grundlage des Proof-of-Work-Algorithmus funktionieren, aber NEM nutzt den Proof-of-Importance. Der Vorteil davon ist, dass der NEM-Infrastrukturserver unabhängig vom NEM-Community-Client läuft. Dies ermöglicht es dem leichten Computer (auch als Light Client bekannt), der das System mit dem Server verbindet, um voll funktionsfähig zu sein, ohne eine vollständige Kopie der NEM-Blockkette laufen zu müssen.

    Der Proof-of-Importance-Algorithmus erlaubt es dem NEM-System auch, Transaktionen zu verteilen. Die Blockzeit beträgt ca. 1 Minute oder ein wenig weniger. Und du musst unbedingt nicht viel Münzen haben, um einen Block zu starten.

    Vorteile

    1. Es ist sehr rentabel, wegen seines hohen Wertes zu investieren.
    2. Haben Sie einige mächtige technologische Vorteile gegenüber seinen Rivalen.
    3. Es nutzt Java, was eine sehr häufige Programmiersprache ist, die wiederum ihre Akzeptanz steigert.
    4. Da es erfolgreich von japanischen Banken versprochen und unterstützt wurde, wird es nicht lange dauern, bis es ein globales Phänomen wird.
    5. Wegen seines Anreizes zu halten, hat es eine große Aussicht auf Wachstum.

    Nachteile

    1. Im Vergleich zu anderen digitalen Währungen hat es ein geringes Handelsvolumen und Stabilität.
    2. Keine wirkliche bemerkenswerte Geschäftszusammenarbeit als Gegenwart.
    3. Das Marketing ist unter den Erwartungen.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Derzeit ist es sehr schwer, NEM direkt zu kaufen, da es sich gerade entwickelt, aber der einfachste Weg, um es zu kaufen ist, eine gemeinsame digitale Währung zu kaufen und dann eine Online-Austausch-Plattform zu verwenden, um es für XEM-Münzen zu tauschen.

    Ein Beispiel ist Changely, ein Austausch, der Ihnen erlaubt, eine bestimmte digitale Währung mit einer anderen digitalen Währung zu kaufen. Es kann auch direkt Ihr XEM in die NEM Nanowallet integrieren.

    Wenn Sie zu einer solchen Austausch-Website zu bekommen, müssen Sie ein Konto mit ihnen erstellen und überprüfen Sie das Konto. Sie müssen auch eine Zahlungsmethode in andere hinzufügen, um das Konto zu finanzieren.

    Wenn du noch nicht einmal Bitcoin oder andere gemeinsame Kryptos hast, kannst du es zuerst dort kaufen und dann zu dem Abschnitt gehen, wo du ihn für NEM tauschen wirst. Da Sie an der Börse kaufen, können Sie Ihre Kreditkarte oder MasterCard verwenden, um die Zahlung zu tätigen.

    Handel mit NEM

    Es gibt zwei Möglichkeiten, durch die Sie mit Ihren NEM-Münzen handeln können. Der erste Weg ist, direkt zu zahlen Einzelhändler, die bekannt sind, akzeptieren NEM als Mittel der Zahlung für Waren und Dienstleistungen angeboten mit den NEM-Münzen, die Sie besitzen.

    Es wird interessant sein zu wissen, dass ein paar Händler und Einzelhandelsgeschäfte, vor allem in Asien, bereits akzeptieren. Es gibt ein paar Händler in Europa und Amerika, die auch diese Kategorie beitreten.

    Ein zweiter Weg ist durch die Verwendung eines Online-Online-Austausch. Mit dem Wissen, dass Sie wissen, was ein Börsenhandel ist, hier ist einige Börse, wo Sie Transaktionen mit NEM machen können. Dazu gehören Poloniex, Bitrex, Hitbtc, Yobit, Bter, Cryptopia und so weiter.

    NEM speichern

    Die große Brieftasche, wo Sie speichern können NEM Währung ist die Brieftasche allgemein bekannt als die NEM Nanowallet. Es handelt sich um eine Mobile Brieftasche oder eine Mobile Applikation, über die Sie NEM Währung speichern, senden und empfangen können. Es ist kompatibel mit fast allen Geräten. Du kannst es auch jederzeit aktualisieren, wenn es ein Upgrade gibt.

    Für eine langfristige Lagerung, können Sie eine Papier Brieftasche für sie zu erstellen.

    New Economy Bewegung, XEM, NEM, Bitcoin Forum, Multisignature, Java, Japanisch Bitcoin, Handel NEM, Kryptopie, Poloniex, Lagerung Nem
    Max Leupert
    14.09. 2017 22:26  | 

    Monero (XMR) ist eine Open-Source-Digitalwährung, die vor etwa drei Jahren entstanden ist und konzentriert sich auf drei große Dinge, nämlich Privatsphäre, Dezentralisierung und Skalierbarkeit. Im Gegensatz zu vielen Kryptokurrenzen, die Derivate von Bitcoin sind, basiert Monero auf dem CryptoNote-Protokoll und hat unterschiedliche algorithmische Unterschiede in Bezug auf Blockchain-Obfuskation.

    Monero wurde ursprünglich unter dem Namen BitMonero gestartet, das ist eine Verbindung von Bit (wie in Bitcoin) und Monero (wörtlich bedeutet "Münze" in Esperanto). Fünf Tage später entschied sich die Gemeinde dafür, dass der Name nur zu Monero verkürzt wurde. Es wurde als die erste Gabel der CryptoNote-basierte Währung Bytecoin gestartet. Darüber hinaus fanden die Monero-Entwickler zahlreiche Fälle von schlechtem Qualitätscode, die anschließend gereinigt und rekonstituiert wurden

    Monero wird streng durch den Proof of Work angetrieben, aber speziell verwendet er einen Mining-Algorithmus, der das Potenzial hat, effizient auf Milliarden bestehender Geräte zu warten (jede moderne x86 CPU). Monero nutzt den CryptoNight Proof of Work (PoW) Algorithmus, der für den Einsatz in gewöhnlichen CPUs konzipiert ist. Die intelligente Mining-Funktion ermöglicht eine transparente CPU-Mining auf dem Computer des Benutzers

    Monero ist eine sichere, private und unauffindbare Krypto-Währung. Es ist Open-Source und zugänglich für alle. Mit Monero bist du deine eigene Bank. Nur Sie kontrollieren und sind verantwortlich für Ihr Geld. Ihre Konten und Transaktionen werden von neugierigen Augen privat gehalten.

    Monero ist sicher - Monero ist eine dezentralisierte Krypto-Währung, was bedeutet, dass es extrem schwierig ist, Ihre Gelder zu hacken und zu stehlen. Transaktionen werden durch verteilten Konsens bestätigt und dann unveränderlich auf der Blockkette aufgezeichnet. Dritte müssen nicht vertraut werden, um Ihren Monero sicher zu halten.

    Monero ist privat-Monero nutzt Ring-Signaturen und klingeln vertrauliche Transaktionen, um die Mengen, Ursprünge und Ziele aller Transaktionen zu verschleiern. Monero gewinnt alle Vorteile einer dezentralisierten Krypto-Währung, ohne die Standard-Privatsphäre-Zugeständnisse.

    Monero ist nicht erreichbar - Sende- und Empfangsadressen sowie abgelehnte Beträge werden standardmäßig verschleiert. Transaktionen auf der Monero-Blockkette können nicht mit einem bestimmten Benutzer oder einer wirklichen Identität verknüpft werden.

    Monero ist fungibel - Monero ist fungibel, weil es privat ist. In seinem derzeitigen Zustand ist es äußerst unwahrscheinlich, dass Monero jemals von Börsen oder Verkäufern aufgrund seiner Assoziation in früheren Transaktionen auf die schwarze Liste gebracht wird.

    Vorteile

    1. Die Gabelung erfolgt regelmäßig und routinemäßig auf Monero.
    2. Bietet ein hohes Maß an Sicherheit.
    3. Erhöhte Anonymität.

    Nachteile

    1. Die größte Konkurrenz ist, dass Monero eine Menge Stakeholder hat, und es wäre eine Herausforderung, sie zu überzeugen, zu einer neuen Kette zu wechseln.
    2. Im Vergleich zu anderen digitalen Währung ist es noch unten in der Akzeptanzliste.
    3. Nur wenige Online-Börsen erlauben den direkten Kauf.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Die Transaktionsgebühren, die an dem Kauf von Monero beteiligt sind, werden niedriger sein, wenn Sie es direkt an der Monero-Börse wie Changelly oder Kraken kaufen möchten.

    Aber wenn Sie sich für große Einkäufe der digitalen Währung interessieren, ist es dringend empfohlen, einen Austausch zu benutzen. Wie immer müssen Sie sich bei der Börse registrieren und das Konto finanzieren. Einige Börsen werden ein paar Arbeitstage dauern, um Ihr Konto zu finanzieren und tatsächlich Ihre Identität mit dem Austausch zu überprüfen. Also, bitte beachten Sie das.

    Die beste Option und der schnellste Weg zum Kauf von Monero sind beim ersten Kauf Bitcoin und dann sofort tauschen Sie Ihre Bitcoin für Monero. Dies ist besonders geeignet, wenn Sie in Eile sind und wollen einen Vorteil in einem Preis zu nehmen.

    Es gibt viele Börsen, die Ihnen helfen können, dies erfolgreich zu machen.

    Handel mit Monero

    Monero's Markt arbeitet wie die von vielen anderen Kryptokurrenzen. Diejenigen, die daran interessiert sind, in die cryptocurrency zu investieren, können sie direkt durch den Austausch, einschließlich Poloniex, Bitfinex und Kraken, erwerben.

    Beobachten Sie sorgfältig die Markttrends, den Anstieg und den Fall der Preise, bevor Sie irgendwelche Investitionen auf irgendeine Börse machen, weil das Ziel jeder Investition ist, einen Gewinn zu machen. So geht es dir auch gut, das zu beobachten.

    Sie können auch glücklich sein, diejenigen zu treffen, die Sie dringend brauchbar sind, also können sie ihre Monero-Münzen verkaufen, und das wird zu einem niedrigeren Preis sein. Aber seien Sie vorsichtig auf Betrügereien.

    Monero speichern

    Laden Sie den Papierbörsengenerator herunter, entpacken Sie den Papierbörsengenerator (monero-wallet-generator.html) in einen Webbrowser auf einem mitgelieferten Computer, der noch nicht benutzt wurde oder eine saubere Installation des Betriebssystems durchgeführt hat.

    Ihre Papierbörse hat vier wichtige Artikel:

    • Monero Public Address - Die öffentliche Adresse wird verwendet, um Geld für die Brieftasche zu erhalten. Sie geben das jedem, der Geld an Ihre Brieftasche schicken wird.
    • Monero Mnemonic Seed- Der mnemonische Samen ist eine Methode, die ganze Brieftasche zu speichern, die für den Menschen leicht erkennbar ist. Dies ist alles, was Sie brauchen, um Ihre Brieftasche zu einem späteren Zeitpunkt wiederherzustellen.
    • Monero Private Spend Key - Der private Spend Key wird verwendet, um Geld aus der Brieftasche zu senden.
    • Monero Private View Key - Der private View Key ist, Transaktionen zu betrachten, die die Brieftasche eingeben. Häufig wird dies verwendet, um eine View-only nur Brieftasche, die eingehende Transaktionen live auf der Blockkette sehen können, wie sie an eine kalte Lager Brieftasche geschickt werden.

    An diesem Punkt haben Sie viele Möglichkeiten. Sie können die Brieftasche auf Papier drucken, speichern Sie sie als PDF oder Text auf einem USB-Stick, brennen Sie sie auf CD / DVD usw. Wahrscheinlich werden Sie mindestens zwei oder drei Kopien wünschen, die an verschiedenen Orten sicher gespeichert sind. Wenn Sie digital speichern, verschlüsseln Sie alles mit einem starken Passwort. Wenn Sie auf Papier aufbewahren, zeigen Sie nicht die Brieftasche an alle anderen, die Ihren 25-Wort-Schlüssel merken können, oder nehmen Sie ein Bild von der Brieftasche ohne Ihre Erlaubnis. Das Versenden von jemandem ein Bild von der Brieftasche ist das gleiche wie das Verteilen aller deines Fonds.

    Welche Methode Sie gewählt haben, seien Sie sicher, dass es keine Kopie der Monero Brieftasche übrig auf dem Gerät, das Sie verwendet haben.

    mono, anonymous cryptocurrency, darkmarket cryptocurrency, anonymer bitcoin, unauffindbar, nachweis der arbeit, cryptonight, opensource, dezentralisiert, forking, niedrigere transaktionsgebühren, mnemonische samen, private schlüssel, ring von signaturen, a
    Max Leupert
    14.09. 2017 22:19  | 

    Litecoin ist eine der über 900 bekannten digitalen Währungen oder Kryptokurrenzen auf dem globalen Markt, und wie erwartet, ist es eine Peer-to-Peer-Krypto-Währung, die sofortige Zahlung möglich macht, um irgendjemand irgendwo in der Welt, bei einer nahezu null Transaktionsgebühr.

    Wie es bei allen anderen digitalen Währungen gilt, ist es vollständig dezentralisiert; das ist kein zentrales Kontrollgremium oder eine Behörde, die ihre Schaffung und Verteilung kontrolliert. Es ist ein Open-Source-Software-Projekt, das von Charles Lee, einem ehemaligen Mitarbeiter bei Google, vor etwa fünf Jahren veröffentlicht wurde, obwohl es Gerüchte gab, dass er es nicht wirklich entwickelt hatte.

    Manche sagen, Litecoin wurde von einer Gruppe von Programmierern entwickelt, während andere nicht wissen, was zu glauben, aber die authentischen Informationen hat Charles Lee als Autor und Schöpfer. Es wurde unter der berühmten MIT / X11 Lizenz veröffentlicht. Die interessante Sache über diese Lizenz ist die Macht, die es seinen Benutzern gibt, die programmierte Software auszuführen, anzupassen und zu duplizieren. Es gibt seinen Nutzern auch die Möglichkeit, die Software zu verteilen.

    Wegen ihrer dezentralisierten Natur können Einzelpersonen, die es wählen, die finanzielle Freiheit umfassen, die es bietet, da jeder in der Lage ist, ihre Finanzen zu kontrollieren. Es bietet eine schnellere Transaktionszeit im Vergleich zu einigen anderen Arten von digitalen Währungen und eine bessere Speichereffizienz als die traditionelle Papierwährung, die wir alle kennen.

    Im Vergleich zu anderen Kryptokurrenzen, es rühmt sich auch die Fähigkeit, Geschäfte oder Transaktionen von höherem Volumen auf einmal zu behandeln. Es gibt keine Angst, ob die Software in der Zukunft geändert werden wird, da die Blockkette, die Litecoin unterstützt, mehr Transaktionen zur gleichen Zeit unterstützt. Es wird erwartet, dass insgesamt vierundachtzig Millionen Litecoin über Litecoins Bergbauzyklus abgebaut werden, ist das nicht so toll?

    Vorteile

    1. Es ist nicht so anfällig für Spam-Attacken wie einige andere digitale Währungen, da bei einer festgelegten Anzahl von Transaktions-Ausgängen eine Transaktionsgebühr (minimal) erhoben wird. Andere digitale Währungen legen kleine Transaktionsgebühren pro kB der Transaktion ab.
    2. Kann mehr Transaktionen gleichzeitig behandeln. Es schafft neuere Blöcke oder Transaktionen etwa viermal schneller als der berühmte Bitcoin-Block.
    3. Bietet viel Wert für weniger Bezahlung, die gut für Geschäft ist.
    4. Gibt den Nutzern die Möglichkeit, ihr Geld zu speichern, wie sie wollen, weil sie zuversichtlich sind, dass es keinen zentralisierten Körper gibt, der Macht über sie ausübt oder kontrollieren kann, wie es ausgegeben wird. Als solches bietet es mehr Freiheit im Gegensatz zum aktuellen Finanzsystem.

    Nachteile

    1. Weil es für viele Menschen neu ist, ist die Rate, mit der es akzeptiert wird, im Vergleich zu einigen anderen Arten von digitaler Währung langsam.
    2. Wenn die Regierung beschließt zu erklären, Litecoin illegal zu besitzen, können Sie sich in Schwierigkeiten befinden. Derzeit ist die Regierungshaltung auf Kryptokurrenzen nicht klar. Und die Gefahr ist echt, wie Litecoin nicht besteuert wird, und ist etwas von einem Wettbewerb um die Regierung ausgestellt Währung. Andere Regelungen könnten Litecoin auch weniger attraktiv machen.
    3. Um Litecoin zu benutzen, brauchst du Brieftaschen, Austausche, Zahlungsprozessoren, etc. Nicht alle diese Dienste haben perfekte Sicherheit. Und wenn Ihr Geld gestohlen wird, alles, was Sie tun können, ist zu hoffen, dass Ihr Dienstanbieter wird freundlich genug, um Ihnen Rückerstattung zu geben.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Kaufen Litecoin ist das erste, was Sie tun sollten, bevor Sie daran denken, mit ihm zu handeln und in nur wenigen Schritten werde ich Ihnen zeigen, wie es zu kaufen ist.

    Schritt 1: Erwerben Sie eine Litecoin Brieftasche - Dies ist der erste Schritt zum Kauf Ihrer Litecoin. Was ist der Punkt des Kaufens, wenn es nirgendwo ist, sie zu speichern? Wir werden später mehr über Art von Litecoin Brieftaschen diskutieren

    Schritt 2: Identifizieren Sie einen geeigneten Austausch - Ein Austausch kann mit einem Agenten verglichen werden, den Sie zahlen, um die Litecoins zu erhalten. Die meisten Börsen werden Litcoins für Bitcoins freigeben, aber es gibt einige Börsen, die es Ihnen erlauben, Litecoins direkt zu kaufen. Einige von ihnen sind Bitpanda, Bitstamp und Coinbase.

    Schritt 3: Zurück zu deiner Litecoin Brieftasche - Manche haben den Fehler gemacht, Litecoins zu kaufen und sie mit einem Austausch zu verlassen, um nur die bitteren Konsequenzen zu erleiden. Machen Sie nicht den gleichen Fehler, weil der Austausch heruntergefahren oder gehackt werden kann.

    Handel mit Litecoins

    Schon mal gehört, dass "Plan für das Schlimmste und Hoffnung auf das Beste"? Das ist eine einfache Regel des Handels mit Litecoins. Wenn Sie ein erster Timer sind, investieren Sie nicht alle Ihre Lebenseinsparungen in sie sofort. Manche haben herausgefunden, dass sie zum ersten Mal nur das investieren sollten, was sie sich leisten können. Im Laufe der Zeit kannst du deinen Anteil an allmählich erhöhen.

    Eine andere Sache ist, den Markt sehr gut zu studieren und nicht zu stark auf das zu verlassen, was die Vermutungen sein könnten. Bevor Sie investieren, versuchen Sie, Ihre Hausaufgaben sozusagen zu machen. Sie können sich mit Experten und diejenigen, die bereits im Geschäft zu wissen, wenn am besten zu investieren und für die Analyse der Markttrends.

    Wenn du die Cryptocurrency-Welt nicht liebst, dann wäre es vielleicht nicht einfach. Stellen Sie sicher, dass der motivierende Faktor sein sollte, weil Sie einen starken Glauben an die Konzepte sowie die Zukunftsperspektiven von Litecoin haben und nicht nur, weil andere es tun.

    Und immer identifizieren einige gemeinsame Fehler von anderen als auch selbst mit dem Ziel des Lernens von ihnen gemacht. Die Wahrheit ist, dass Litecoin eine sehr helle Zukunft hat und nur die Klugen davon profitieren können. Denken Sie daran, es ist kein get-rich-quick-Schema.

    Lagerung Litcoins

    Möchten Sie kurzfristig oder langfristig lagern?

    Sie können jede der mobilen Brieftaschen herunterladen - mehr wie die mobile App Ihrer Bank, oder verwenden Sie einfach eine Hardware-Brieftasche, die es ermöglicht, Ihre Litecoins offline zu speichern und Sie halten Ihre privaten Schlüssel (die wie Sie vierstellige PIN), mit denen Sie Litecoins senden können jemand anderes. Es ist die sicherste Art, sie zu speichern und bitte nur versuchen, deine privaten Schlüssel nicht zu vergessen.

    litecoin, billiger bitcoin, bitcoin alternative, charlie lee, satoshilite, dezentralisierte währung, schneller als bitcoin, scrypt, sha256, illegale kryptokurrenzen, litecoin wallet, offline wallet, ledger, trezor, krypto austausch, kraken, poloniex, coinb
    Max Leupert
    14.09. 2017 22:08  | 

    Sie glauben wahrscheinlich, dass es in China gemacht wurde oder der Entwickler China heißt, richtig? Nein. Es wurde nicht in China geschaffen. Es basiert auf dem gleichen Rahmen wie bei der Litecoin. Es verwendet die Script-Schlüssel Ableitung Funktion, die Proof-of-Work-Schema, die Passwort basiert ist. Es wird in 60 Sekunden Block generiert, mit 88 Münzen pro Block, sehr attraktive Block Belohnung für potenzielle Bergleute.

    Einige haben argumentiert, dass ChinaCoin (CNC) nur ein weiterer Klon von Litecoin ist, aber die Wahrheit ist, dass es nicht so ist. Diese digitale Währung rühmt sich einige andere erstaunliche Eigenschaften, die auch Litecoin nicht rühmen kann, und diese neue Eigenschaft wird in verschiedenen Handelsgemeinschaften gut geschätzt.

    Eine weitere gute Sache über diese digitale Währung ist, dass potenzielle Bergleute haben die Möglichkeit, entweder Bergbau es einhändig oder Beitritt zu einem Bergbau-Pool. Lassen Sie uns kurz über die beiden Möglichkeiten und die Vorteile, die es bietet, sprechen.

    Wenn Ihre Wahl ist, um CNC-Solo, müssen Sie nicht zu viel über die Gewinne zu kümmern. Dies liegt daran, CNC verwendet Skript-Algorithmus für den Bergbau neue Münzen. Das heißt, du musst nicht sehr teure und extrem fähige Bergbau-Hardware verwenden, um sie zu machen. Denken Sie daran, dass es auf der Litecoin basiert, so dass Sie automatisch versichert sind, dass Sie die gängigen Consumer-Grade-CPUs und GPUs für den Bergbau der neuen CNC verwenden können.

    Was ist, wenn es darum geht, einem anderen Bergbau-Pool zu folgen, um neue CNC-Münzen zu verdienen? Sie werden garantiert, dass, obwohl das Verdienen im Vergleich zum Bergbau dieses Digitalwährungs-Solo klein sein kann, die Anzahl der abgebauten CNC-Münzen immer konstant bleibt, solange der Bergbau-Pool neue Blöcke löst.

    Die Cryptocurrency hat auch einen CNC-Münzrechner für Bergleute, mit denen sie ihre Erträge berechnen können. Sie können entscheiden, Ihre erwarteten Einnahmen stündlich, täglich, wöchentlich, monatlich oder sogar jährlich zu berechnen.

    Aber wie ist es möglich, das "erwartete" Verdienst zu berechnen, wenn Sie nicht mit dem Bergbau begonnen haben? Der Hinweis liegt in der Beobachtung von Details wie der Bergbau Schwierigkeiten, Wechselkurs, Stromkosten, Hash-Rate, Block Belohnungen, Hardware-Kosten und wahrscheinlich Pool-Gebühren. Diese geben Ihnen eine Vorstellung davon, wie viel Sie aus Bergbau CNC-Münzen innerhalb eines Zeitrahmens verdienen können.

    Vorteile

    1. Die Freiheit, die es für zukünftige Bergleute garantiert, ist eine der besten in der Welt der Krypto-Welt.
    2. Immer mehr kommerzielle Banken schauen bereits in die Nutzung ihrer erstaunlichen Funktionen, um ihre Transaktionsverfahren besser zu machen.
    3. Es hat ein hohes Maß an Anonymität, ein sehr wichtiges Merkmal einer digitalen Währung.
    4. Verbesserte Netzwerksicherheit.
    5. Es handelt sich um eine öffentlich zugängliche digitale Währung, daher sind alle Transaktionen transparent.

    Nachteile

    1. Da Bergbau CNC-Münzen sind einfacher, wenn Bergbau mit einem Bergbau-Pool, einige Bergbau-Pools sind bekannt, um hohe Gebühren für die Mitgliedschaft zu berechnen.
    2. Es ist nicht allzu populär, da manche es nicht ohne weiteres als Mittel der Transaktion akzeptieren.
    3. Einige Regierungen haben tatsächlich die Nutzung der Menschen durch das Verbot der Nutzung in einigen Ländern (Entwicklungsländer meist) begrenzt.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Abgesehen von Bergbau dieser Währung als eine Möglichkeit, es zu besitzen, können Sie es auch von potenziellen Verkäufern oder von einer Börsen-Website kaufen.

    Der einfachste Weg, um ChinaCoin zu kaufen, ist der erste Kauf einer sehr häufigen digitalen Währung, wie die Litecoin, und dann auf der Suche nach einer geeigneten Exchange-Website, wo Sie es für CNC-Münzen austauschen können. Diese Methode fügt überhaupt keinen Stress hinzu und du bist fast garantiert du bekommst was du bezahlt hast.

    Ein anderer Weg ist, indem man einen direkten Kauf der Münze macht. Sie können entweder Ihre Kreditkarte oder andere Geldzahlungsagenturen wie Paypal, Payoneer oder sogar eine direkte Überweisung verwenden.

    Ein anderer Weg ist, auf jede Handelsplattform zu gehen und nach denen zu suchen, die bereit sind, sie vollständig auszutauschen und von ihnen zu kaufen. Ein Vorteil von diesem ist, dass Sie am Ende kaufen sie für weniger, da die meisten Verkäufer auf dieser Plattform schauen, um auf die Münzen einzuzahlen, und sie sind immer verzweifelt.

    All dies wird mit dem Wissen gesagt, dass Sie bereits eine CNCCoin Brieftasche haben, wo Sie sie nach dem Erwerb behalten werden.

    Handel mit CNCCoins

    In einigen entwickelten Ländern werden CNCCoins an fast allen Einzelhandelsgeschäften oder Online-Shops akzeptiert. So können Sie tatsächlich einige Transaktionen mit ihm kaufen mit CNCCoins als Mittel der Zahlung für Waren und Dienstleistungen, entweder online oder offline.

    Sie können auch nach einigen Trading-Plattformen wie Avatrade, die in der Regel ermöglicht es Ihnen, Geschäfte mit verschiedenen Arten von digitalen Währung zu tun. Wenn Sie sorgfältig beobachten Markttrends gut und wissen die beste Zeit zu verkaufen, sind Sie sicher, um genug Gewinne zu machen.

    CNCCoins speichern

    Dieser beste Weg, um CNCCoins zu speichern, ist die Verwendung einer Papier-Brieftasche, die auch als "cold storage" bezeichnet wird, und es ist die sicherste für diese digitale Währung, weil es Ihnen ermöglicht, Ihre CNCCoins in jeder gewünschten Form der Offline-Speicherung, unabhängig von einem Computer, und das bedeutet, dass Hacker keine Chance haben, Ihr Geld zu erreichen und sie können Ihr Geld nicht stehlen.

    Ein weiterer Vorteil der Papier-Brieftasche ist, dass Computer-Viren können nicht mit Ihren Dokumenten zu manipulieren, wann immer Sie wünschen. Nur Sie können darauf zugreifen, wie es ist wie Ihr eigenes Bankgewölbe. Der einzige Weg, um Ihre CNCCoins zu verlieren ist, wenn Sie den Safe verlieren, vergessen, wo Sie es gehalten haben oder in Fällen einer Naturkatastrophe, vielleicht Feuer oder Überschwemmung.

    chinacoin, litecoin alternative, nachweis der arbeit, CNC, Bergbau Kryptokurrenzen, cnccoins, chinesische Währungen
    Max Leupert
    14.09. 2017 22:05  | 

    Oh, wie sind wir es Leid! All diese anonymen Webseiten da draußen mit supercoolen Schwerreichen, die uns lediglich ihren Vornamen verraten und eine Software anpreisen, die jeden Tag Tausende von Euros erwirtschaftet. Oh, wie sind wir es Leid! All diese gefälschten Heimvideos, die uns von der Authentizität und herausragenden Performance der Software überzeugen sollen, jedoch nur ein paar gewissenlose Schauspieler zeigen.

    Oh, wie sind wir es Leid! All diese dreisten Lügen und falschen Versprechungen vom schnellen, einfachen Geld, die uns dazu bringen, fatale Entscheidungen zu treffen. Oh, wie sind wir es Leid! All diese gefälschten Abbildungen von Bankkonten, die als Beweis herangezogen werden, dass die Software funktioniert. Oh, wie sind wir es Leid! Immer diese Countdowns am Videorand, die uns dazu drängen sollen, möglichst schnell unsere persönlichen Daten an ein paar Unbekannte preiszugeben.

    Sind Sie es auch Leid? Oder haben Sie vielleicht noch nie davon gehört, dass das Internet voll mit solchen bösartigen Angeboten ist?

    Neu im Online Trading? Hier kommt ein Crashkurs

    Binäre Optionen sind ein beliebtes Tool, um ein beachtliches Nebeneinkommen online zu verdienen. Manche Trader lieben auch das einhergehende Risiko, den „Kick“, den sie verspüren, wenn sie nicht wissen, ob sie am Ende des Tages 0 € oder 300 € auf ihrem Account sitzen haben. Online Trading boomt. Jeder will etwas von dem Vermögen abhaben, das tagtäglich an der Börse generiert wird. Indem Sie Optionen kaufen oder verkaufen, spekulieren Sie auf die zukünftige Preisentwicklung eines Währungspaares, eines Rohstoffs o.ä. Wenn Sie richtig tippen, gewinnen Sie Geld in der Höhe Ihres Einsatzes. Wenn Sie falsch liegen, geht dieses Geld verloren.

    Unzählige Betrüger setzen mittlerweile anonyme Webseiten ohne Namen, Firmendetails oder Kontaktinformationen auf und werben mit dubiosen Softwares, die Ihnen Tausende von Euros einbringen sollen. Doch so einfach ist der Deal leider nicht.

    Wer mit binären Optionen handelt, lässt sich auf ein großes Risiko ein. Denn die Entwicklung der Märkte ist nicht voraussehbar. So viele Faktoren wirken auf die Preisentwicklung der Assets ein, dass es nur bedingt möglich ist, eine akkurate Vorhersage zu treffen. Und jederzeit kann eine ungeahnte Wendung eintreten. Deshalb schaffen es selbst die besten Roboter dieser Welt nicht, jederzeit 100% richtig zu liegen. Wörter wie „risikofrei“ oder „garantiert“ gibt es in dieser Branche nicht!

    Auf was lassen Sie sich bei Desert Millionair ein?

    Die unbekannten Macher hinter Desert Millionaire wollen zunächst einmal an Ihre E-Mail-Adresse ran, um Ihnen Spam zu senden, weitere Produkte anzudrehen und vielleicht sogar die ein oder andere Malware zu schicken. Doch das ist nicht alles: Die Software MUSS mit einem Brokeraccount verbunden werden, damit Sie aktiv traden können! Es gibt gute und schlechte, ehrliche und unehrliche, seriöse und unseriöse Broker da draußen. Im Falle von Desert Millionaire leitet man Sie an einen Broker weiter, der ebenso dreckige Spielchen mit Ihnen treibt.

    Bei dem Broker müssen Sie Geld anzahlen, denn dieses dient als Ihr Anfangskapital. Pro Trade brauchen Sie ja einen Wetteinsatz, den Sie vermehren oder verlieren können. Das Ende der Geschichte ist, dass Sie früher oder später Ihr gesamtes Kapital verlieren werden. Der Broker und die Macher der Software teilen die Beute dann unter sich auf.

    Fazit: Desert Millionaire lässt Sie Ihr Geld verspielen!

    Desert Millionaire verdient Ihr Vertrauen nicht! Hinter dem scheinbar unwiderstehlichen Angebot verbirgt sich ein schamloser Betrug, der mittels fabrizierter Abbildungen, imaginärer Idenitäten, gewissenloser Schauspieler und erfundener Geschichten eine Illusion erschafft. Bevor Sie merken, dass Sie in eine Falle getappt sind, haben Sie womöglich all Ihr Geld schon investiert – in dem guten Glauben an die Menschheit. Doch heutzutage können Sie niemandem mehr im Internet trauen. Und falls doch einmal eine seriöse Software auf dem Markt erscheint, berichten wir natürlich davon!

    desert millionaire,online trading,binäre optionen,risiko,betrüger,vorhersage,kapital,illusion
    Max Leupert
    14.09. 2017 22:04  | 

    Der Fokus von Ethereum blockchain liegt auf dem Ausführen der Codes, die für die Programmierung einer dezentralisierten Anwendung notwendig sind. In der Ethereum-Blockkette, Bergleute nicht für Ethereum-Münzen; Vielmehr arbeiten sie, um "Ether" zu verdienen, das ist ein Krypto-Token, das das Netzwerk versorgt. Es geht einen Schritt über eine Krypto-Währung hinaus, die nur zum Handel genutzt werden kann, indem sie auch von Anwendungsentwicklern genutzt wird, um die Transaktionsgebühren und andere Dienste im Ethereum-Netzwerk zu bezahlen.

    Alle Blockchains haben die Möglichkeit, Codes zu verarbeiten, nicht alle können es ausgiebig machen. Aber das Ethereum zeichnet sich dadurch aus, dass es nicht nur auf einige Operationen wie andere Blockchains beschränkt ist, sondern es geht weiter, indem es Entwicklern erlaubt, irgendwelche Operationen zu schaffen, die sie je verlangen. Entwickler können Ethereum verwenden, um Tausende von anderen anderen Bitten zu schaffen, die weit über alles hinausgehen, was wir vorher gesehen haben.

    Ethereum hat auch ein wichtiges Merkmal mit digitalen Währungen verbunden, der intelligente Vertrag. Was ist ein kluger Vertrag? Ein Vertrag, der schlau ist, ist das, was du denkst? Nun, der smart Vertrag ist nur eine Phrase verwendet bei der Beschreibung Computercodes, die den Austausch von Geld, Eigentum, Aktien, Inhalte und praktisch alles, was Wert hat erleichtern kann. In einem Blockchain-Netzwerk ist der Smart-Vertrag ein Computerprogramm, das selbständig arbeitet, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Die intelligenten Verträge laufen so genau wie sie programmiert sind, ohne jegliche Möglichkeit von Explosion, Ausfallzeit und Betrug oder Dritten Störungen. "Ätherische Blockkette hat einige außergewöhnliche Fähigkeiten. Einer von ihnen ist, dass Sie intelligente Verträge bauen können. Es ist irgendwie was es klingt wie. Es ist ein Vertrag, der selbst ausführt und der Vertrag die Vollstreckung, die Verwaltung, die Leistung und die Zahlung "

    Manche haben Ethereum "das nächste Internet" genannt. Wenn man in ähnlicher Weise betrachtet, könnte "die Blockkette" oder die öffentlichen, permissionslosen Blockchain-Protokolle als eine primitivere Version von dem gesehen werden, was ein reifes "Internet of Value" werden könnte. Ein solches öffentliches Versorgungsunternehmen könnte eines Tages eine ähnlich geschichtete Architektur zur Erweiterung des Internet von Informationen oder des Internets, wie wir es heute kennen, bereitstellen, um alle Arten von finanziellen und nichtfinanziellen Transaktionsdiensten zu liefern.

    Wenn das Internet den Zugang zu Informationen dezentralisiert und damit den Zugang zu Kommunikationsinstrumenten erhöht, ist die Vision für die Blockkette, dass sie dezentralisieren und die Barrieren für die Vertrauensbildung und den Transaktionsverkehr in der digitalen Welt reduzieren würde.

    Schöpfer und Erfinder Vitalik Buterin schrieb: "Bitcoin wurde entworfen, um ein [Simple Mail Transfer Protocol] SMTP zu sein. Es ist ein Protokoll, das bei einer bestimmten Aufgabe sehr gut ist. Es ist gut für die Übertragung von Geld, aber es war nicht als eine grundlegende Schicht für jede Art von Protokollen auf der Oberseite gebaut werden. "In den Bemerkungen, Buterin sprach von der Notwendigkeit für eine Technologie, die mehr expansiv war, und das repliziert die Funktionalität von Turing-komplette Programmiersprachen in einer Weise, die so mächtig sein würde, um jede Blockchain-Anwendung zu beschreiben, die möglicherweise gebaut werden könnte. Er fügte später hinzu: "Äther hat keine Eigenschaften; es hat nur eine programmiersprache. "

    Vorteile

    1. Es ist multifunktional (als Zahlungsmittel und als Programmiersprache).
    2. Gesichertes Netzwerk, wie es die Verschlüsselung nutzt.
    3. Es ist transparent, da Transaktionen auf dem öffentlichen digitalen Ledger aufgezeichnet werden.
    4. Es nutzt die Proof-of-Stake-Funktionalität.
    5. Sie sparen viel Zeit, Geld und Mühe durch die gleichzeitige Synchronisation Ihrer Systeme zum Blockchain-Netzwerk.

    Nachteile

    1. Derzeit steht er vor der größten Herausforderung: Skalierbarkeit.
    2. Da es neu für das Spiel ist, ist es nur die Aufarbeitung seiner Popularität auf dem Krypto-Markt.
    3. Die Verwendung der Währung erfordert "Gas", um Transaktionen abzuschließen. Es bedeutet, dass, wenn Sie Ihr Token für jede Transaktion verwenden, anstatt Ihr eigenes Netzwerk zu bereichern, es bereichert das Ethereum Netzwerk.

    hier / Wie man es kauft

    Es ist wie alle anderen digitalen Währung, dass man es durch einen Online-Austausch kaufen muss. Einige der Online-Börsen, die Sie verwenden können, sind Kraken, Gemini oder Bitstamp. Sie sind seriöse Börsen mit einem tadellosen Track Record.

    Also, wenn du deine Wahl eines Austausches gemacht hast, musst du dein eigenes Konto erstellen. Sie werden möglicherweise aufgefordert, das Konto zu überprüfen. Wenn das fertig ist, musst du Fiat-Währung ablegen, um ETH-Münzen zu erwerben und dann den Eth in deinem Äther-Briefträger zurückzuziehen.

    Handel mit Ethereum

    Dieser Prozess erfordert auch, dass Sie eine Online-Handelsplattform oder einen Austausch nutzen. Sie können für Sie selbst durch eine normale Internet-Suche suchen. Aber der Austausch, den Sie sich entscheiden, wird bestimmt, wo Sie leben, persönliche Präferenz oder Regierungsgesetze.

    Einige, wenn nicht alle Austausche erlauben Ihnen, Ether direkt im Gegensatz zu einigen anderen digitalen Währungen zu kaufen, die Sie benötigen, um zuerst Bitcoin zu kaufen und dann lassen Sie sie für andere tauschen.

    Wenn Sie eine Börse erfolgreich zitiert haben, registrieren und finanzieren Sie Ihr Konto mit Fiat-Währung und Sie können dann für Waren und Dienstleistungen mit den von Ihnen erworbenen Ether-Token bezahlen.

    Speicherung von Äther

    Mit Ethereum gibt es grundsätzlich zwei sicherste Weisen, die Ether zu speichern: Papiermappen oder Hardwaremappen.

    Papier-Brieftaschen werden auch als Kältespeicher bezeichnet und sind für kurzfristige Transaktionen gut, sind aber nicht wirklich ideal für die Langzeitlagerung. Mit Papiermappen musst du dich nicht um Computerfehler kümmern.

    Mit Hardware-Brieftaschen ist es sehr schwer, dem Hacken zum Opfer zu fallen, und deshalb wählen viele Leute es für die langfristige Speicherung von digitalen Währungen.

    ethereum blockchain, smart verträge, ETH vs BTC, ethereum bitcoin differenz, dezentralisierte verträge, programmiersprachenzahlungen, beweis der annahme, handel eTH, speicherung ätherum, geth, ropsten, intelligente verträge programmierung
    Max Leupert
    14.09. 2017 21:59  | 

    Ich weiß, dass Sie wahrscheinlich verwirrt sein könnten, weil es eine digitale Währung mit dem bekannt als Ethereum gibt, und jetzt ein anderer - Ethereum Klassiker? Warum teilen sie einen gemeinsamen Namen? Sind sie wirklich anders als einander? Okay, lass uns nachsehen.

    Ethereum Classic ist eine digitale Währung, die Open-Source- oder öffentlich verteilte Rechenplattform ist, die auf der Funktion "Smart Contract" läuft. Es ist auch erwähnenswert, dass es blockchain basiert - basierend auf dem öffentlichen digitalen Ledger.

    Es wurde erst vor zwei Jahren erschaffen und seine Entwicklung ist noch aktiv. Um zu verstehen, warum es einen gemeinsamen Namen mit einer anderen digitalen Währung geteilt hat, wird die folgende kurze Geschichte Ihr Wissen unterstützen.

    Als Ethereum (eine andere Krypto-Währung) geschaffen wurde, gab es ein wenig Uneinigkeit über die DAO (dezentralisierte autonome Organisation) harte Gabel, die auf die Investor-gerichtete Risikokapitalfonds ausgerichtet ist. Einige Mitglieder der neuen Ethereum-Gemeinschaft stimmten mit der Ethereum-Stiftung überein, während andere nicht einverstanden waren.

    Die Angehörigen, die die Wortermethode aus rein philosophischen Gründen völlig ablehnten, Und da die Benutzer schon vor der Gabel im Besitz der ETH waren, hatten sie nach der Gabel noch die gleiche Menge. So wurde eine neue digitale Währung, die Ethereum Classic, nach dem Durchlaufen und der Durchführung von technischen Prüfungen geboren. Sie argumentierten, dass die Blockkette immer unverändert bleiben wird, so dass sie sich für die Verwendung der ungezwungenen Version von Ethereum entschieden haben und das ist, was wir heute als Ethereum classic haben.

    Diese digitale Währung ermöglicht auch die Ausführung von Scripts mit einem internationalen Netzwerk von User-Computer namens Knoten. Dies liegt an der Verwendung der Ethereum Virtual Machine (EVM).

    Es funktioniert, um ein Wert-Token bekannt als "klassischer Äther", die von einem Teilnehmer zum anderen übertragbar ist und kann in einer digitalen Brieftasche gespeichert werden. Der "klassische Äther" wird auch verwendet, um Teilnehmerknoten zur Lösung mathematischer Probleme als Mittel zur Abbau der digitalen Währung zu belohnen.

    Der interne Transaktionspreismechanismus in seinem Blockchain-Netzwerk wird als GAS bezeichnet und hat viele Funktionen, einschließlich der Verhinderung von Spam im Netzwerk sowie der Vergabe neuer Münzen auf der Grundlage von Anfragen.

    Vorteile

    1. Bietet den Nutzen der Unveränderlichkeit - die Blockkette bleibt immer gleich. Dies ist eine Garantie, dass es immer im Geschäft ohne äußere Manipulation bleiben wird.
    2. Die Ethereum klassische Blockkette ist auch resistent gegen Bergmannskonsens
    3. Die Transaktionsgebühren sind erheblich niedrig und das ist ein Faktor, der Investoren weltweit anziehen wird.

    Nachteile

    1. Ethereum kam davor, so viele Menschen haben bereits Ethereum als Sieggabel gewählt.
    2. Es gibt Ängste vor der Netzwerksicherheit aufgrund seiner minuscule Hash Rate.
    3. Es gibt derzeit keine aktive Benutzerbasis.
    4. Es gibt keine aktive Grundlage, um seine Blockkette zu finanzieren oder zu koordinieren.
    5. Der Handel wird von einigen als gefährlich betrachtet und es gibt Befürchtungen, dass das Netzwerk bald abstürzen wird.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Methode 1- Kaufen Sie eine sehr häufige KryptoWelt wie Bitcoin, Litscoin oder sogar Ethereum. Dann gehst du zu einer Exchange-Website wie Changelly Exchange oder irgendwelche anderen und tausche es für Ethereum klassische Währung (ETH), indem du ihnen deine beliebte Münze gibst. Dies ist der einfachste und sicherste Weg, es zu erwerben.

    Methode 2- Sie können es direkt von einem Etherum klassischen Bergmann mit Ihrer fiat Währung kaufen.

    Methode 3- Sie können es auch von einer Handelsplattform kaufen. Es gibt diejenigen, die bereits Äther-Klassiker haben und bereit sind, sie als Handelsmittel zu verkaufen.

    Die oben genannten Methoden sind nur dann lebensfähig, wenn Sie bereits eine ETH-Brieftasche bereit haben. Dann denken Sie auch daran, Ihre Münzen auf Ihre Brieftasche zu übertragen, was ist, wenn Sie sicher sagen können, dass sie Ihnen gehören.

    Trading mit ihm

    Obwohl es auf dem Markt ziemlich neu ist, hat eine Anzahl von Leuten und eine ganzjährige Online-Börse ihre Gültigkeit befragt, alles hat sich geändert, da die größte Online-Äther-Austausch sie auf ihren Markt gebracht hat.

    So sorgfältig suchen Sie seriöse Austausch-Website, registrieren Sie sich auf der Website, finanzieren Sie Ihr Konto und gehen Sie auf sie zu handeln. Andere renommierte Austausch schließt Coinone, Bitfinex, Kraken, Yobit und so weiter ein.

    Speicherung von Ethereum Classic

    Die Wahrheit ist, dass es ein paar verschiedene Optionen gibt Ethereum Classic Benutzer können wählen aus; obwohl, einige sind besser als andere. Es kocht alles auf persönliche Präferenz und Wahl zwischen Software oder Hardware-Optionen.

    Für die kurzfristige Speicherung von ETH ist es am besten, eine Software-Brieftasche wie die mobile oder Web-Brieftasche zu betreiben. Diese Art von Brieftasche ist auch gut für die Speicherung sehr kleine Menge an ETH-Wert.

    Aber für die langfristige Lagerung und Speicherung einer großen Menge an ETH-Wert, bitte bitte mit der Verwendung von Hardware-Brieftasche, da es sicherstellen wird, dass Ihr Einkommen intakt bleibt und ohne Angst vor dem Verzug.

    Ethereum Klassiker, Original Ethereum, ETH ETC, Ethereum klassischer Unterschied, DAO, Hardgabel, Ethereum Hack, ETC User Base, Original Blockchain, Software Brieftasche, Hardware Brieftasche
    Max Leupert
    14.09. 2017 21:46  | 

    Dogecoin, wie es genannt wird, ist eine der am schnellsten steigenden digitalen Währungen im gegenwärtigen Krypto-Währungsmarkt. Es ist eine Open-Source-Peer-to-Peer-Cryptocurrency und wurde vor neun Jahren als irgendeine Art von "Witz-Währung" eingeführt, aber schnell stieg auf Ruhm und hat jetzt seine eigene Online-Community. Es hat DOGE als Codename oder Spitzname.

    Es wurde von Billy Markus, einem Computerprogrammierer aus Portland in Oregon, USA, gegründet. Er wollte zunächst seinen Beruf spielen, indem er eine lustige digitale Währung schaffte, die konkurrieren wird und schließlich die gemeinsame Bitcoin in der Menge übertrifft. Gemeinsam mit Jackson Palmer, der für Adobe-Systeme in Sydney arbeitet, hat Australien einige Riesenschritte gemacht und schließlich angekündigt, dass das Dogecoin-Netzwerk weiterhin unbegrenzte Dogecoin-Währungen produzieren wird.

    Offiziell wurde die Schaffung von Dogecoin an Jackson Palmer gutgeschrieben, und sie kündigte schließlich "Abwesenheit" von der Dogecoin-Gemeinschaft später an.

    Es wurde nach der Bitcoin gemustert, dass es eine Public-Key-Kryptographie verwendet, die es einem Benutzer ermöglicht, sowohl einen öffentlichen als auch einen privaten kryptographischen Schlüssel als Paar zu erzeugen. Der Benutzer kann dann seinen öffentlichen Schlüssel ohne Angst vor einer Cyber-Gefährdung ausgeben, da nur der private Schlüssel benötigt wird, um Zugang zu den bereits verschlüsselten Informationen zu erhalten. Der öffentliche Schlüssel ist die Adresse, mit der er oder sie in Bezug auf Dogecoin an andere Benutzer oder Knoten kommunizieren kann, während der private Schlüssel, der nur von dem Benutzer zugänglich ist, wie die PIN ist, die Transaktionen validiert.

    Obwohl das Dogecoin-Netzwerk anfänglich ein Opfer eines Cyber-Angriffs war, als Millionen von Münzen während des Hackens des Netzwerks gestohlen wurden, hat es sich lange erholt, und es wird Sie interessieren, zu wissen, dass in Bezug auf das Handelsvolumen Dogecoin viele andere bemerkenswerte erlebt hat Digitale Währungen im aktuellen Markt.

    Bei der Analyse im Vergleich zu anderen digitalen Währungen, ist seine Produktion fast die höchste mit über hundert Milliarden davon bereits abgebaut worden, und es wird geschätzt, dass jedes Jahr mehr als fünf Milliarden abgebaut werden. Es gibt viele Mitglieder der Dogecoin-Community und viele andere Mitglieder von einigen anderen digitalen Währungen treten ihrer Gemeinschaft bei.

    Vorteile

    1. Es ist eine der in hohem Grade gesicherten digitalen Währungen, die im cryptocurrency Markt vorhanden sind, da sie auf der Grundlage des Proof-of-Work-Schemas funktioniert.
    2. Es handelt sich um eine skriptbasierte digitale Währung, was bedeutet, dass es eine Art "zusammengeführtes Bergbau" mit einigen anderen kompatiblen digitalen Währungen ermöglicht. Dies bedeutet, dass es energieeffizient ist (kann Transaktionen auf mehrere Arten von Krypto-Netzwerken zur gleichen Zeit verifizieren) und mehr finanzielle Belohnung.
    3. Schnellere Zeit, um einen Block zu vervollständigen (schnellere Bestätigungszeit), die Transaktionen beschleunigen kann.
    4. Es ist eine der einfachsten digitalen Währungen zu mir, und die Dogecoin-Gemeinschaft (eine hingebungsvolle Gemeinschaft) ist eine der besten, wenn neue Mitglieder jeder Stunde beitreten.
    5. Hat eine niedrigere Transaktionsgebühr.
    6. Geeignet für kleinere Transaktionen.

    Nachteile

    1. Sein aktueller Wert ist im Vergleich zu anderen bemerkenswerten digitalen Währungen niedriger.
    2. Es ist relativ neu für das Spiel und als solche sind viele ein bisschen skeptisch über das Vertrauen in sie, weil sie das Gefühl, es könnte instabil sein.
    3. Die gesamte Netzwerksicherheit ist nicht so stärker wie die anderer populärer digitaler Währungen.
    4. Weniger Händler und Händler akzeptieren Dogecoin für jetzt.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, Dogecoins zu kaufen, durch einen Dogecoin Wasserhahn und durch einen direkten Kauf der digitalen Währung. Erwerb Dogecoin kostenlos ist möglich durch die erste Methode; Alles, was Sie tun müssen, ist einfach geben Sie Ihre Dogecoin Adresse und dann gehen, um ein Captcha zu lösen. Das ist alles, da dies Ihnen zwischen einem und fünf Dogecoins kostenlos geben kann.

    Die zweite Methode kauft von einem Online-Austausch, wo Sie Ihre Kreditkarte verwenden können, um es zu kaufen. Ein Beispiel für einen Online-Austausch ist WeSellDoges. Alles, was Sie nur tun müssen, um von diesem Online-Austausch zu kaufen, ist die Versorgung Ihrer E-Mail-Adresse und komplette einfache E-Mail-Adresse Überprüfung.

    Aber in einigen anderen Fällen, in denen ein Benutzer Dogecoins in sehr großer Menge kaufen will, müssen sie zuerst Bitcoin kaufen und dann die Bitcoins für Dogecoins an einem geeigneten Online-Austausch austauschen, der beim Swapping helfen kann.

    Handel mit Dogecoin

    Es ist eine sehr gute Idee, wenn Sie zuerst die Statistiken, die Marktstrukturen und die grundlegende Technologie hinter der digitalen Währung sorgfältig betrachten, bevor sie in sie investieren. Derzeit ist sein Wert nicht so viel wie andere Zeitgenossen, aber wenn Sie auf den Preis warten, um aufzustehen, können Sie nie Geld von ihm.

    Nach der Bestätigung, dass Sie eine Dogecoin Brieftasche haben, ist der nächste Schritt, um eine Dogecoin Trading Exchange zu suchen. Ein Beispiel ist Coinbase, die sehr seriös ist, wie Sie sicher sein werden, dass Sie nicht getäuscht wurden.

    Nachdem du Dogecoin in deiner Brieftasche hast, suche nach einem Tauschhaus online, wo du deine Münzen kaufen und verkaufen kannst oder tauschen sie für andere Dinge, die du brauchst. Seien Sie bitte vorsichtig bei der Wahl eines Austauschhauses.

    Aufbewahrung von Dogecoin

    Erstellen Sie eine mobile oder Web-Brieftasche und bitte, stellen Sie sicher, um es zu verschlüsseln, um Ihre Münzen zu schützen. Erstellen Sie ein Passwort und stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Daten im Falle eines Computer-Crashs sichern.

    dogecoin, doge, meme, cryptocurrency, niedrige Transaktionsgebühren, Dogecoinhahn, Handelsdoge, Netzmappe, erhalten dogecoin, Testkryptohandel, Tokenmünze
    Max Leupert
    14.09. 2017 21:41  | 

    Diese Open-Source-Peer-to-Peer-Digitalwährung wurde früher als Xcoin bekannt (es ist freigegebener Name) und nach nur einem Monat der Entstehung wurde der Name in Darkcoin geändert, aber jetzt mit dem Generalnamen 'Dash' bekannt. Es wurde von Evan Duffield, einem Computerprogrammierer, und Kyle Hagen ein langjähriger Verehrer der digitalen Währung vor etwa drei Jahren geschaffen, hat aber seitdem viel Popularität gewonnen.

    Es hat einige wichtige Neuerungen, von denen einige darauf abzielen, das Niveau der Anonymität zu erhöhen und andere, die auf die Verbesserung der gesamten Funktionalität abzielen. Dash ermöglicht alle wichtigen Features von Bitcoin, die häufigste Krypto-Währung, aber auch mehr. Es kann auch tun, was Bitcoin nicht tun kann, wie Private Transaktionen, Instant Transactions und Decentralized Governance. Letzterer hat das Dash als die erste dezentralisierte autonome Organisation gesetzt.

    Das Team, das zusammen arbeitete, um es zu schaffen, ist seitdem gewachsen, und diese digitale Währung wurde beobachtet, um Lösungen für aktuelle Probleme vor der KryptoWelt-Welt zu finden, wie die langsame Bestätigungszeit, die Zunahme der Blockgrößen, die dezentralisierte Governance unter anderem.

    Diese digitale Währung nutzt zwei Schritte in ihrer Kernarchitektur und mit dieser Macht ihr ganzes Netzwerk. Schritt eins umfasst die Bergleute; deren Aufgabe es ist, das Netzwerk zu sichern und Transaktionen in seine Blockkette zu schreiben. Ohne sie wird das ganze System völlig nutzlos sein. Der zweite Schritt besteht aus den Masternodes oder Master-User-Computern. Sie arbeiten, um einige erweiterte Funktion der digitalen Währung zu ermöglichen.

    Gemeinsam waren die oben erwähnten zwei Schritte entscheidend dafür, dass die Krypto-Währung von ihrem Kratzer auf die Höhe gebracht wurde, die wir heute sehen.

    Es ist wahr, im Vergleich zu anderen bemerkenswerten digitalen Währungen, Dash ist noch nicht akzeptiert so viel von Einzelhändlern, aber eine gute Anzahl von unabhängigen Unternehmen wird es leicht akzeptieren. Denn im Hinblick auf die Wert-per-Münze hat sie eine der höchsten im aktuellen Markt, und das ist ein großer Schub bei der Prognose der Zukunft dieser digitalen Währung.

    Vorteile

    1. Viele Online-Shops und unabhängige Einzelhändler akzeptieren es als Mittel der Transaktionen und die Liste wird täglich wachsend.
    2. Es ist bereit, mit dem Tempo der Evolution unter den digitalen Währungen Schritt zu halten. Das ist wegen seiner zweistufigen Architektur, die das System versorgt.
    3. Es garantiert eine erhöhte Anonymität als andere bekannte Kryptokurrenzen. Wenn es um die Sicherheit von persönlichen Informationen und Details geht, ist Dash einer der besten.
    4. Sehr niedrige Transaktionsgebühren und das wird mehr Investoren anziehen.
    5. Die Verwendung eines Master-Knotens zur Verbesserung seiner Funktionalität wird dafür sorgen, dass Ihr Geld nicht betrogen oder veruntreut wird.
    6. Erhöhte Transaktionsgeschwindigkeit, da die Geschäfte fast sofort abgeschlossen sind.

    Nachteile

    1. Es ist neu auf dem Markt (knapp vier Jahre), und so viele Menschen haben noch nicht das Vertrauen in sie als ein sicheres Mittel der Zahlung. Aber es wird erwartet, dass, da mehr Menschen die Innovation umarmen, dies wird voraussichtlich bald ändern.
    2. Gegenwärtig gibt es keine offizielle Methode, diese digitale Währung direkt zu kaufen.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Der erste Schritt zum Kauf von Dash als digitale Währung ist es, eine Brieftasche zu bauen. Wir werden mehr über die beste Art von Brieftasche, die Sie bekommen können und für verschiedene Zwecke zu sprechen.

    Der nächste Schritt ist, wo Sie die Währung kaufen, aber lassen Sie mich schnell informieren Sie, dass der Prozess der Kauf dieser Währung kann etwas schwierig sein, vor allem, wenn Sie ein Neuling sind. Ein Weg ist, wenn Sie bereits Bitcoin besitzen, können Sie einfach handeln es für Dash auf geeignete Exchange-Websites.

    Bitte versuchen Sie es und bestätigen Sie den Ruf einer bestimmten Börsenstelle, bevor Sie sie benutzen. Sie können einen Moment Zeit nehmen und lesen Sie die Überprüfung der Vergangenheit Benutzer, um Ihnen zu helfen, dies zu bestätigen.

    Ein weiterer Weg, um Dash zu kaufen ist durch normale Überweisung. In einigen entwickelten Ländern gibt es Dash Geldautomaten. In Ländern wie USA, Kanada, Brasilien oder Polen können Sie in die örtlichen Banken gehen und einfach Bargeld für Dash zu nahe Spotpreisen einlegen. Dieser Service ist bekannt als WallofCoins.

    Der letzte Schritt ist der Teil, wo Sie Ihre Dash Währung in Ihre Brieftasche verschieben müssen. Wieder ist es wichtig, dass Sie Ihre Schlagmünzen nicht mit einem Austausch verlassen, weil sie verloren gehen oder gestohlen werden können. Sobald die Schlagmünzen deine Brieftasche erreichen, bist du jetzt der stolze Besitzer

    Handel mit Schlag

    Denken Sie daran, dass es nicht einfach für Sie war, die Dash-Münzen in Ihrer Brieftasche zu erwerben, also das Beste, was zu tun ist, um vorsichtig zu sein mit der Art, wie Sie planen, sie zu verbringen. Bevor Sie versuchen, zu handeln (entweder kaufen oder verkaufen oder umtauschen für Waren und Dienstleistungen), beachten Sie zuerst die Markttrends. Wenn die Preise sind, ist das die beste Zeit zu verkaufen, um einen Gewinn zu machen. Umgekehrt, wenn die Preise niedrig sind, sollten Sie auch wissen, dass Sie mehr kaufen können (mit Diskretion aber), und halten, bis Sie zu einem rentablen Kosten verkaufen können.

    Es gibt gute Online-Austäusche, wo Sie sich anmelden und mit dem Tragen Ihrer Schlagmünzen beginnen können. einer von ihnen ist Avatrade. Es gibt viele andere, die du herausfinden kannst, indem du eine einfache Google-Suche machst.

    Das Dash speichern

    Wenn Sie planen, Dieh Währung für kurzfristige Zwecke zu speichern, welche Art von Geldbörse wird am besten geeignet sein? Wählen Sie einfach eine Web-Brieftasche. Dies ist eine mobile App, die Ihnen erlaubt, alle Arten von Transaktionen auf Ihrem Handy zu tun.

    Aber was ist, wenn Sie planen, es langfristig zu speichern? Es ist am besten, für eine Hardware-Brieftasche zu gehen. Dies ist die Art von Brieftasche, die Ihnen die volle Kontrolle über Ihre Ersparnisse gibt. Die privaten Schlüssel ist schmerzlich dein und wenn du es nicht verlierst, wird es dort bleiben, solange du willst ohne Angst, es zu verlieren.

    Bindestrich, Dashpay, Darkcoin, Xcoin, Bitcoin Klon, Bitcoin Gabel, Masternode, Armaturenbrett Master Knoten, Kauf Strich, Dshusd, Dshbtc, Bindestrich kalt Brieftasche
    Max Leupert
    14.09. 2017 21:30  | 

    Auch wenn der Name so viel wie die populäre digitale Währung klingt, Bitcoin, lassen Sie sich nicht davon täuschen, da es so viel mehr gibt. Es ist eine Open-Source-Digital-Währung, die ein sehr hohes Maß an Anonymität bietet, ein Merkmal, das so viele Kryptokurrenzen gewonnen hat, gewinnt viel Popularität.

    Bytecoin ist eine digitale Währung, die eine sichere und sichere Transaktion ermöglicht, und es soll auf der ganzen Welt verwendet werden. Eine Sache, die es unterscheidet sich von den anderen ist die Bequemlichkeit der Nutzung es bietet den Nutzern und die sofortige, null-Gebühr Gebühren für Transaktionen. Das bedeutet, dass das Senden von Geld, das Geld erhalten wird, fast sofort und ohne Aufpreis geschehen wird.

    Es basiert auf dem Proof-of-Work-Algorithmus und hat eine Blockzeit von ca. 2 Minuten oder 120 Sekunden.

    Ein weiteres wichtiges Merkmal, das seine weltweite Akzeptanz gestärkt hat, liegt daran, dass der Algorithmus dieser digitalen Währung niemandem anders als Sie erlaubt, Ihre Brieftaschenbilanz zu kennen, eine andere Facette sicherer Transaktion und Anonymität. Es bedeutet, dass, wenn Sie Kunden und Kunden, die Geld an Sie senden wollen oder Geld von können nicht überprüfen Sie Ihre Brieftasche Gleichgewicht.

    Also, wie kannst du dem Bytecoin Netzwerk beitreten? Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihrem Computer einige Rechenleistung zuzuordnen, und Sie können automatisch an seiner Entwicklung und seinem Betrieb teilnehmen. Wegen dieses speziellen Attributs sind alle Transaktionen, die auf dem Bytecoin-Netzwerk verarbeitet werden, dezentralisiert, und das bedeutet, dass eine Person, die das Netzwerk verwendet, sowohl ein Benutzer als auch ein Teilnehmer gleichzeitig sein wird.

    Jeder, von jedem Lebensweg, kann ein Benutzer dieser Währung werden, solange die Person bereit ist, sich dem Netzwerk anzuschließen und freiwillig an den Operationen des Netzwerks teilzunehmen. Um dies zu tun, laden Sie einfach spezielle Software, die speziell zum Herunterladen einer Bytecoin Brieftasche für Sie gemacht wird. Wenn Sie diese Software haben, werden Sie ausgestattet, um Geld an andere Benutzer zu senden sowie erhalten Zahlungen von ihnen.

    Darüber hinaus gibt es zwei Möglichkeiten, um Bytecoins zu erhalten. Sie können an der Netzwartung teilnehmen und eine Belohnung dafür erhalten oder BCN direkt an Online-Börsen kaufen, die zu diesem Zweck bestimmt sind.

    Traditionelle Geldtransaktionen zwischen zwei oder mehr Personen werden über einen Vermittler, eine Bank oder ein Finanzinstitut durchgeführt. Auf diese Weise wird die Transaktionszuverlässigkeit von einem Agenten garantiert, der die Transaktion durchführt.

    Aber mit dieser digitalen Währung werden Transaktionen zwischen Benutzern über das Internet durchgeführt. Transaktions-Privatsphäre wird durch sichere kryptographische Algorithmen geschützt, wobei niemand erkennen kann, wer das Geld gesendet hat, wer der Empfänger war und welche Menge Geld getragen wurde.

    Die Verarbeitung von Bytecoin-Transaktionen erfolgt durch das gesamte Netzwerk von Benutzern. Dennoch hat kein Teilnehmer Zugriff auf die Transaktionsdetails. Alle Transfers sind voll anonym. Die Transaktionsverarbeitung erfordert eine beträchtliche Menge an Rechenressourcen. Die Benutzer, die dem Netzwerk beigetreten sind, können die Zeit ihrer Computer für die Transaktionsverarbeitung zuordnen. Als Belohnung erhalten sie BCN. Das ist der einfache Weg, um diese digitale Währung zu machen.

    Vorteile

    1. Ein hohes Maß an Anonymität.
    2. Transaktionen sind transparent und unauffindbar.
    3. Eine starke Netzwerksicherheit.
    4. Es ist eine der einfachsten digitalen Währung zu mir.
    5. Es basiert auf Cryptonote-Technologie.
    6. Garantiert eine kostenlose sofortige Zahlung.

    Nachteile

    1. Über 80% dieser Währung wurde vor der eventuellen Freigabe vorab abgebaut.
    2. Schlechte Verteilung, da die meisten Münzen von der Web-Community abgebaut wurden.
    3. Hat keinen stabilen Arbeitshaber.
    4. Im Vergleich zu anderen gängigen digitalen Währungen ist die weltweite Akzeptanz etwas unter dem Niveau.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Es gibt über zehn Online-Austauschdienstleister, die immer bereit sind, Bitcoins für Bytecoins zu akzeptieren. Das bedeutet einfach den besten Weg, um Bytecoins zu kaufen ist, Bitcoins zuerst zu kaufen und einzahlen, wenn in einem Austausch im Austausch für Bytecoins. HitBTC, Poloniex, Changelly.com und Changer.com sind nur einige der Börsen, die Sie zu diesem Zweck nutzen können.

    Sie sind sofort und innerhalb von Minuten werden Ihre Zahlungen bestätigt und Ihre Bytecoins werden Ihrem Konto gutgeschrieben. Denken Sie daran, Ihre Bytecoin nicht mit einem Austausch zu verlassen. Zieh dich direkt in deine Brieftasche.

    Ein anderer Weg, durch den du diese digitale Währung besitzen kannst, ist es, Sie können sich entscheiden, es zu solo zu machen, oder sich einem Bergbau-Pool anzuschließen

    Handel mit Bytecoin

    Bytecoin orientiert sich an einem fairen und offenen Geschäft. Bytecoin-Netzwerk bietet Betrug Schutz, die automatische Chargeback unmöglich macht. Sobald ein Deal geschlossen ist und die Zahlung erfolgt ist, kann kein Transfer automatisch zurückgegeben werden. Die Zahlung kann nur durch den freien Willen der Beteiligten zurückerstattet werden.

    Da die Daten gut gesichert sind, können Sie leicht und frei bezahlen für Waren und Dienstleistungen mit ihm. Da die meisten Händler es nicht akzeptieren, wie jetzt, können Sie auch gehen, um eine Online-Börse Handelsplattform zu besuchen, wo Sie Ihre Bytecoins verwenden können, um für Dinge zu bezahlen.

    Speichern von Bytecoins

    Die beste Brieftasche für diese digitale Währung ist die Papiermappe für die langfristige Lagerung Ihrer Bytecoin Fonds.

    Wenn es um die Kurzzeitlagerung geht, empfiehlt es sich, eine Software-Brieftasche zu verwenden. Denken Sie daran, mit Software-Geldbörsen, müssen Sie Ihre Daten zu verschlüsseln, und haben sie Passwort geschützt.

    null Gebühr cryptocurrency, keine Gebühren Bytecoin, dezentralisierte Währung, Bytecoins, anonyme Zahlungen, internationale Transfers, Kauf von Bytecoin, hitbtc, poloniex, changelly, Papier Brieftasche für Kryptokurrenzen
    Max Leupert
    14.09. 2017 21:24  | 

    Manche haben Bitshares mit einer Zwiebel verglichen, die verschiedene Schichten hat, das ist es BitShares ist so viele Dinge für verschiedene Menschen und es gibt tausend verschiedene Möglichkeiten zu verstehen, was BitShares ist. Es wurde von Herrn Larimer Daniel gegründet, einem visionären Computerprogrammierer. Also, wie ist Bitshares wie eine Zwiebel? Eine Antwort auf diese Frage gibt Ihnen die ganze Note, die Sie über Bitshares benötigen.

    In Bezug auf Software ist Bitshares eins. BitShares ist eine verteilte Multi-User-Datenbank mit Update-Berechtigungen, die von einem definierten Satz von Regeln und Public-Key-Kryptographie verwaltet werden. Und es ist auch interessant zu beachten, dass diese Software, Bitshares, in der Öffentlichkeit ist.

    Die Bitshares-Software wird verwendet, um dezentrale autonome Unternehmen dezentrale Autonome Unternehmen (DAC), geprägt von Daniel Larimer zu starten. Diese automatischen Unternehmen geben Aktien aus, generieren Einkommen und verteilen sie unter den Aktionären. Keine Notwendigkeit, jemandem diese Arbeit zu vertrauen, alles ist in der Software programmiert.

    In Bezug auf ein Netzwerk, Bitshares ist eins. Ein Netzwerk von Computern im Besitz von Einzelpersonen auf der ganzen Welt führen die BitShares Software und halten ihre Datenbanken synchronisiert nach den Regeln, die von der Software definiert werden. Das BitShares-Netzwerk kann überleben, solange es mindestens zwei Computer gibt, die über das Internet miteinander kommunizieren können.

    Jeder einzelne Computer im Bitshares-Netzwerk unterhält eine vollständige Kopie der Datenbank, dh niemand kann die öffentliche Aufzeichnung ändern. Diese unveränderliche öffentliche Aufzeichnung wird zum Fundament höherer Schichten.

    Bitshares ist auch ein öffentliches digitales Ledger, was bedeutet, dass alle Aufzeichnungen öffentlich gemacht werden und nicht von jedem zentralisierten Körper verändert werden können. Das ist ein wichtiger Faktor, um bei der Analyse der Rechenschaftspflicht der digitalen Währungen zu berücksichtigen.

    In Bezug auf die Gesellschaft ist Bitshares eins. BitShares schafft Unternehmen, in denen die Leute Aktien besitzen und einen Gewinn erzielen wollen. Bereits können Sie verschiedene Token auf der OpenLedgerDecentralized Exchange auf dieser Plattform laufen.

    Und in der Währung, ja Bitshares ist auch eins. Im Fall von BitShares gibt es viele verschiedene Assets, die als Geld verwendet werden können, einschließlich BTS, BitUSD, BitGold und BitSilver. Alle diese Vermögenswerte haben die Eigenschaft, fungibel, teilbar, transportabel und unmöglich zu fälschen.

    Und es ist erwähnenswert, dass Bitshares eine erstaunliche Gemeinschaft hat. Jeder Mensch, der die BitShares-Community beitritt, fügt dem Ledger einen Wert hinzu und erhält Wert von den Mitgliedern der Gemeinde. Alle Sachen beginnen mit nur wenigen Leuten klein In den vergangenen anderthalb Jahren ist BitShares von einer Idee zu einer globalen Gemeinschaft mit Tausenden von Menschen gewachsen.

    Vorteile

    1. Es hat eine der sichersten Brieftaschen aller über 900 bekannten digitalen Währung.
    2. Es hat mehr als ein Merkmal und Funktionen.
    3. Hat eine der besten Transaktionsgeschwindigkeiten.
    4. Sein Netzwerk ist viel gesichert.
    5. Niedrige Transaktionsgebühren
    6. Kann eine Reihe von Transaktionen alle zur gleichen Zeit verarbeiten.

    Nachteile

    1. In seiner früheren Form, BitshareX, gab es technologische und ökonomische Nachteile, aber es wurde korrigiert, da dies ein aktives und laufendes Projekt ist.
    2. Die Software muss für Benutzer mit einigen fortgeschrittenen technologischen Make-up gebaut werden.
    3. Eine Sicherung ist immer notwendig, um Ihre Mittel zu sichern.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Derzeit sind Bter, BTC38 und Poloniex die wichtigsten Börsen, wo Sie es kaufen können. Die Vermögenswerte (BitUSD, BitGLD, etc.) werden innerhalb von Tagen oder Wochen eingeführt (derzeit werden bug-getestet). Die Poloniex-Börse bietet ihren Nutzern die Möglichkeit, ein neues Konto aus der Börse zu registrieren, während die anderen ein registriertes Konto zur Rücknahme von Geldern benötigen.

    Handel mit Bitshares

    Bitshares ist eines der einzigartigsten und innovativsten der Bitcoin 2.0-Projekte, die die Blockchain-Technologie nutzen wollen, um mehr als nur eine digitale Währung zu schaffen. Es handelt sich um eine "dezentralisierte Autonome Corporation", deren Besitzer (jeder, der irgendwelche Bitshares besitzt, die native cryptocurrency des Systems) einen Vorstand von 101 'Delegierten' wählen, die als Vorstand der Gesellschaft dienen.

    Im Mittelpunkt steht die dezentralisierte Bitshares-Börse, die für den Handel mit verschiedenen Vermögenswerten verwendet werden kann, einschließlich Vermögenswerte, die den Wert von "realen Welt" -Währungen verfolgen, Rohstoffe wie Gold oder eine digitale Währung wie Bitcoin, ohne die Notwendigkeit, Ihrem Vermögen zu vertrauen eine Zentralbank oder einen Umtausch. Wie jeder Finanzmarkt gibt es viele Möglichkeiten auf der Bitshares dezentralen Austausch für Händler, um sich einen Gewinn oder einen Verlust zu machen, je nach ihrer Leistung.

    Bitshares hat seine eigene Börse und das Hauptmerkmal der Bitshares-Börse ist etwas namens 'BitAssets'. Dies sind marktgespannte digitale Vermögenswerte, deren Wert an die eines bestimmten Vermögenswerts außerhalb von Bitshares gebunden ist. Um es einfacher zu machen: 1 BitUSD ist so konzipiert, dass er immer 1 USD wert ist, 1 BitEuro ist so konzipiert, dass er immer 1 Euro wert ist und so weiter.

    Das funktioniert für Rohstoffe wie Gold oder Öl, genauso gut wie für Währungen wie den USD oder Euro oder eine neue digitale Währung wie Bitcoin. Sie können die vollständige Liste der verfügbaren Vermögenswerte aus Ihrer Bitshares Brieftasche ansehen.

    Bitshares speichern

    Die beste Art der Brieftasche für die Lagerung von Bitshares ist die Papiermappe, die auch als Kühllager bezeichnet wird. Da es Offline-Speicher ist, gibt es Ihnen die Möglichkeit, Ihre Daten aufzuschreiben und auf eigene Faust zu halten. Sie haben die Kontrolle über Ihr Geld.

    bitshares, bts, bitgold, bitsilver, bitusd, Vorteile, wie man Bitshares, Trading Bitshares, BTC38, Bitshares Austausch, Lagerung bts kaufen
    Max Leupert
    14.09. 2017 21:17  | 

    Werden Sie schätzen einen Platz, um Ihre Vermögenswerte zu schützen, wo Regierungen und Zentralbanken keine Kontrolle über sie haben, unabhängig von gelegentlichen ungünstigen Markttrends und Betrug oder Rettungspakete oder Inflationen? Können wir bequem Investitionen ohne die Sorge machen, dass wir irgendwann infolge des Sturzes der Finanzkontrollzentrale in Konkurs gehen könnten?

    Es wurde von der anonymen Satoshi Nakamoto, ein unbekannter Programmierer, als die allererste Art von digitaler Währung vor fast einem Jahrzehnt und als erste dezentralisierte Währung geschaffen, hat es viel Popularität im Krypto-Markt gewonnen.

    Während der Veröffentlichung des Whitepapers sagte Satoshi Nakamoto: "Wir schlagen eine Lösung vor, um das Ausgabenproblem mit einem Peer-to-Peer-Netzwerk zu verdoppeln. Die Netzwerk-Zeitstempel-Transaktionen, indem sie sie in eine laufende Kette von Hash-basierten Proof-of-Work, die eine Aufzeichnung, die nicht geändert werden kann, ohne Wiederholung der Proof-of-Work. Die längste Kette dient nicht nur als Beweis für die Abfolge der erlebten Ereignisse, sondern beweist, dass sie aus dem größten Pool der CPU-Leistung kam. Solange eine Mehrheit der CPU-Potenz von Knoten gesteuert wird, die nicht zusammenarbeiten, um das Netzwerk anzugreifen, werden sie die längsten Ketten- und Outpace-Angreifer erzeugen. Das Netzwerk selbst erfordert eine minimale Struktur. Nachrichten werden auf einer bestmöglichen Bemühung ausgestrahlt, und die Knoten können verlassen und wieder in das Netzwerk zurückkehren und akzeptieren die längste Beweis-of-Work-Kette als Beweis für das, was passiert ist, während sie weg waren ".

    Es ist ein Peer-to-Peer-System, das als Open-Source-Software veröffentlicht wurde, und mit ihm benötigen Transaktionen keinen Dritten oder einen Vermittler für die Validierung. Alle Transaktionen mit Bitcoins werden auf dem öffentlichen digitalen Ledger, das als Blockchain Network bekannt ist, aufgezeichnet.

    Allmählich wird Bitcoin schnell immer mehr als eine akzeptable Währung oder Zahlungsmittel auf der ganzen Welt geerdet. Die Menschen verlieren den Glauben an die Banken und die traditionelle Papierwährung, die sie zirkuliert. Bemerkenswerte Investmentgesellschaften und Finanzorganisationen erforschen diese Idee und haben bereits begonnen, Bitcoins zu kaufen.

    Die Medien reden mehr denn je und mit jedem Tag; mehr Regierungen legalisieren sie und akzeptieren sie als Mittel des Austausches und der Zahlungen, auch wenn sie in anderen Bereichen der Finanzoperationen umgesetzt werden. Da mehr Menschen in Bitcoin vertrauen, steigt der Wert und es macht diese digitale Währung in der Geschäftswelt heute mehr begehrt.

    Vorteile

    1. Hohes Maß an Sicherheit - die Besitzadresse von Bitcoins kann nur vom Eigentümer geändert werden. Niemand kann Bitcoins stehlen, es sei denn, sie haben physischen Zugriff auf den Computer eines Benutzers, und sie senden die Bitcoins auf ihr Konto. Im Gegensatz zu herkömmlichen Währungssystemen, bei denen nur wenige Authentifizierungsdetails erforderlich sind, um Zugang zu Finanzen zu erhalten, erfordert dieses System einen physischen Zugang, was es viel schwieriger macht zu stehlen.
    2. Keine Charge Back Risks - Sobald Bitcoins gesendet werden, kann die Transaktion nicht rückgängig gemacht werden. Da die Eigentumsadresse von Bitcoins in den neuen Besitzer geändert wird, sobald es geändert wird, ist es unmöglich, zurückzukehren. Da nur der neue Besitzer den zugehörigen privaten Schlüssel hat, kann er nur das Eigentum an den Münzen ändern. Damit ist sichergestellt, dass bei der Aufnahme von Bitcoins kein Risiko besteht.
    3. Sehr niedrige Transaktionsgebühren - Senden und Empfangen von Bitcoins erfordert, dass Benutzer den Bitcoin-Client laufen lassen und mit anderen Knoten verbunden sind. Im Wesentlichen, durch die Verwendung von Bitcoins Benutzer werden dazu beitragen, das Netzwerk und damit die Last der Genehmigung von Transaktionen. Das Teilen dieser Arbeit reduziert die Transaktionskosten erheblich und macht damit die Transaktionskosten vernachlässigbar.

    Nachteile

    1. Hohe Volatilität - Der Preis für Bitcoin hat eine hohe Volatilität. Obwohl die cryptocurrency einen Aufwärtstrend hat, ist es immer noch riskant. Gute Währungen haben eine geringe Volatilität, da sie eine instabile Währung besitzt oder sie als Zahlungsmittel akzeptiert, wird zu riskant.
    2. Regierungsverordnungen - Wenn die Regierung beschließt, Bitcoin illegal zu behaupten, können Sie sich in Schwierigkeiten befinden. Derzeit ist die Regierungshaltung auf Kryptokurrenzen nicht klar.
    3. Konkurrenz - Andere Kryptokurren können Bitcoin in die Geschichte schicken. Mit schnelleren Transaktionen, vollständiger Anonymität, Speicherplatz und anderen Verbesserungen könnte zu einem niedrigeren Marktanteil für Bitcoin führen.
    4. Sicherheit von Dienstleistungen / Produkten - Um Bitcoin zu benutzen, benötigen Sie Brieftaschen, Austausch, Zahlungsprozesse, etc. Nicht alle diese Dienste haben perfekte Sicherheit.

    Wo / Wie kann ich es kaufen?

    Seit Bitcoin ist die erste dezentralisierte Währung überhaupt, es übersetzt, um am einfachsten zu kaufen. Der erste Schritt ist, eine digitale Brieftasche zu bekommen und dann kaufen Bitcoins auf sie zu speichern.

    In einigen entwickelten Ländern gibt es Bitcoin Geldautomaten an strategischen Orten, wo man leicht Bitcoins kaufen kann. Eine andere Möglichkeit zu kaufen ist, einen Online-Austausch zu verwenden, um es zu kaufen. Mit diesen Börsen können Sie direkt mit Ihrer Kreditkarte bezahlen.

    Handel mit Bitcoin

    Viele Online-Shops akzeptieren jetzt Bitcoin als Zahlungsmittel. Für die wenigen, die es nicht akzeptieren, entspannen, gibt es immer einen Weg um sie herum. Es gibt Webseiten, die verwendet werden können, um etwas über das Internet von jedem Einzelhändler zu kaufen, auch wenn sie nicht akzeptieren, bitcoins.

    Immer wenn Sie einen Kauf online machen wollen, machen Sie es immer zu einem Punkt der Pflicht zu überprüfen und zu bestätigen, dass sie Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren. Sie werden überrascht sein, um zu sehen, wie einfach Ihre Online-Transaktionen werden. Der Handel in Bitcoin (Kauf und Verkauf von Bitcoin) macht Spaß und einfach, nicht nur wird es Ihnen zugute kommen, sondern auch die Stabilität der digitalen Währung hinzufügen.

    Speichern von Bitcoins

    Diese Bitcoin Papier Brieftasche wird auch als "Kaltlager" und es ist die sicherste der vier Arten von Bitcoin Brieftaschen, weil es Sie können Ihre Bitcoin in jeder gewünschten Form der Offline-Speicherung, unabhängig von einem Computer, und das bedeutet, dass Hacker haben keine Chance, Ihr Geld zu erreichen und sie können Ihr Geld nicht stehlen.

    Bitcoin, Btc, Bitcoin Vorteile, wie man Bitcoin kaufen, wie man Bitcoin, Volatilität, Nachteile, Kühllager speichern
    Max Leupert
    14.09. 2017 21:14  | 

    Wir alle träumen davon, eines Tages ein geheimes Video im Internet zu finden, das uns den Schlüssel zum ewigen Reichtum in die Hände legt. Ohne, dass wir viel dafür arbeiten müssen oder auch nur einen einzigen Cent investieren, werden wir mit Tausenden von Euros beschenkt, und das für den Rest unseres Lebens. Bei so vielen Millionären da draußen, deren Werdegang unklar bleibt, muss es doch einen geheimen Goldesel geben, den nur die Elite kennt. Wie also würden Sie reagieren, wenn Sie das Video auf theautomoneysystem.com sehen?

    Ist Reichwerden denn wirklich so einfach?

    Samantha Horvath lieh dem Video ihre Stimme und erzählt Ihnen gleich zu Beginn, dass der Countdown läuft – Sie haben nur etwa 40 Minuten Zeit, sich bei Auto Money System anzumelden. Wenn Sie diese Chance verpassen, kommt sie nie wieder zurück.

    Auch sehen wir ein paar Menschen, die ein kurzes Heimvideo aufgenommen haben –sie können ihr Glück nicht fassen und berichten dem Zuschauer stolz von ihrem neu erwirtschafteten Vermögen. Ist das Beweis genug, dass Auto Money System Ihr Ausweg aus der finanziellen Krise ist?

    Leider nein! Denn die Menschen sind in Wirklichkeit gewissenlose Schauspieler, die auf einer verrufenen Plattform namens Fiverr angeheuert wurden. Sie sind darauf spezialisiert, vor der Kamera zu lügen, Fake-Testimonials anzufertigen und betrügerische Dienstleistungen anzupreisen. Damit verdienen sie ihr täglich Brot. Das glauben Sie nicht? Dann schauen Sie doch selbst auf fiverr.com nach! Dort werden Sie alle Gesichter und die jeweiligen Zimmerhintergründe wiedererkennen.

    Hier lässt man gezielt wichtige Details aus

    Wie soll Auto Money System überhaupt funktionieren? Informationen dazu gibt es kaum. Samantha Horvath redet eine Ewigkeit um den heißen Brei herum, liefert aber keine wichtigen Details. Ist es nicht von größtem Interesse, wie dieses geheime System funktioniert? Ist es überhaupt legal? Ist das System weltweit verfügbar, oder gibt es Limitationen? Was sind die Nutzerbedingungen? All diese Fragen werden NICHT geklärt! Und dabei gibt es nicht einmal einen FAQ-Bereich auf der Webseite, wo Sie die Antworten auf Ihre dringenden Fragen nachlesen können.

    Außerdem wissen Sie nicht, ob Samantha Horvath eine reale Person ist, denn sie zeigt sich nicht eine Sekunde lang vor der Kamera! Sie haben also keinen Beweis, dass sie die steinreiche Frau ist, die sie vorgibt, zu sein! Ist es nicht eher wahrscheinlich, dass für das Video lediglich eine Sprecherin angeheuert wurde, die den Text vorliest? Und dass sich hinter der ganzen Fassade ein paar gefährliche Betrüger verstecken, die an Ihre Informationen und Ihr Geld ran wollen?

    Bitte vertrauen Sie niemandem im Internet, der sich hinter einer anonymen Webpräsenz versteckt. Vertrauen ist das A&O – dieses verdient sich jedoch niemand mit einem billig gemachten Video und ein paar leeren Worten. Präsenz ist wichtig. Sie müssen wissen, mit wem sie es zu tun haben – welche Firma das System herausgebracht hat, wie der Support zu kontaktieren ist und was Sie tun können, falls Sie ein dringendes Anliegen haben. Sie müssen sich bewusst machen, dass heutzutage wirklich JEDER eine Webseite wie die von Auto Money System erstellen kann. Doch allein der simple Aufbau und die Absenz von wichtigen Informationen verrät, dass sich dahinter nichts Gutes verbirgt.

    So funktioniert der fiese Trick

    Letztendlich will Auto Money System Ihnen keinen Handelsroboter andrehen, sondern eine Software, die Sie mit einer Webseite ausstattet, auf der Sie Affiliate-Links zu bestehenden Produkten oder Dienstleistungen setzen. Sobald jemand auf Ihrer Webseite auf diesen Link klickt und etwas kauft, erhalten Sie eine kleine Kommission. Doch hüten Sie sich davor, zu glauben, das Ganze sei so einfach! Denn am wichtigsten ist es, Traffic zu generieren und konstant hohe Besucherzahlen zu verzeichnen. Ansonsten verdienen Sie keinen Cent. Und dreimal dürfen Sie raten: Auto Money System ist Ihnen dabei kein Stück behilflich! Die für Sie generierte Webseite wird so billig aussehen, dass niemand auch nur eine Minute darauf verweilt. Da sind Sie noch besser dran, wenn Sie sich eine eigene Homepage mit diversen kostenlosen Tools zusammenstellen.

    Fazit: Auto Money System lohnt sich nicht!

    Auto Money System ist kein Goldesel. Das System wird von einer anonymen Person, die sich hinter der erfundenden Identität von Samantha Horvath versteckt, angeboten. Diese Person hat allen Grund dazu, ihren wahren Namen oder gar ihre Kontaktdaten nicht preiszugeben, denn ansonsten würde man sie mit Beschwerden und Anzeigen überhäufen. Auto Money System bedient sich gefälschter Kundenreviews, da es in Wirklichkeit keine positiven Rezensionen über die Software gibt. Seien Sie daher auf der Hut und geben Sie keinerlei persönliche Daten oder Kontoinformationen preis, und zahlen Sie bloß keinen Cent an diese Scharlatane!

    auto money system,geheim,heimvideo,fiverr,samantha horvath,anonym,billig gemacht,goldesel
    Max Leupert
    12.09. 2017 12:16  | 

    Bei so vielen Betrügereien und Fakes da draußen kommt manchmal unweigerlich die Frage auf: „Welches ist denn nun der wahre Roboter für binäre Optionen?“ Es genügt natürlich nicht, seine Software „the real binary options robot“ zu nennen, doch der Name hat uns auf jeden Fall aufmerksam gemacht. Wir wollten wissen, was sich hinter der Webseite versteckt und haben hier die interessanten Antworten:

    Eine zwiespältige Angelegenheit

    Glaubt man den Aussagen, so kann Real Binary Options Robot kann für Sie bis zu 8.000 USD monatlich verdienen. Doch das ist natürlich nur das Best-Case-Scenario, in dem Sie pro Trade möglichst hohe Wetteinsätze vereinbaren. In diesem Fall müssen Sie auch etwa 20% Ihrer Profite an den Betreiber der Webseite abgeben. Wenn Sie den Roboter vollkommen kostenlos nutzen möchten, dürfen Sie höchstens 25$ pro Trade einsetzen. Das Profitvolumen ist dann natürlich geringer und liegt bei etwa 200 USD pro Monat.

    Was uns bei Real Binary Options Robot auf den ersten Blick gefällt, ist der gewählte Ansatz, der sich von typischen Betrügereien unterscheidet. Die Transparenz liegt unserer Meinung relativ hoch. Immerhin gibt es eine klare Schritt-für-Schritt Anweisung, wie Sie Ihre Accounts anlegen, miteinander verknüpfen und mit dem Traden beginnen. Außerdem gibt es einen eigenen Menüunterpunkt zu „Profit & Risk“, wo Sie über die zu erwartende Gewinnrate, die Auszahlungsrate des Brokers sowie alle möglichen, unbeeinflussbaren Risiken informiert werden. Leere Versprechungen vom schnellen, einfachen Geld konnten wir nicht finden – das ist schonmal ein gewaltiger Pluspunkt.

    Allerdings gibt es einige Aspekte, die Verdacht schöpfen. Das wäre zum einen die Tatsache, dass Real Binary Options Robot mehr oder weniger anonym betrieben wird. Angeblich gehört die Webseite zu der slowenischen Firma Insilico Media d.o.o.. Dann wiederum ist von einem nicht näher definierten Individuum die Rede, das bereits sechs Jahre Erfahrung auf dem Gebiet hat und zwei Jahre lang an der Entwicklung dieses Roboters gearbeitet hat.

    Ein Name wird und allerdings nicht genannt. Und wer nach einer Telefonnummer, einer Postadresse, einem Live-Chat oder einer E-Mail-Adresse Ausschau hält, wird bitter enttäuscht. Real Binary Options Robot bietet seinen Tradern bloß ein lausiges Kontaktformular an. Eine Antwort ist in diesem Fall nicht garantiert – Sie werden sich womöglich ein Leben lang fragen, ob Ihre Nachrichten nicht ankommen oder schlichtweg ignoriert werden.

    Bevor Sie zustimmen, 20% Ihres Profits an die Macher von Real Binary Options Robot abzugeben, sollten Sie doch zumindest wissen, wer diese Typen sind! Doch es scheint so, als wollen die Softwareanbieter lieber nicht ihre wahre Identität preisgeben. Welchen Grund hat das wohl?

    Vor diesem Hintergrund ist es auch nicht überraschend, dass das Foto von dem Mann im Anzug in Wirklichkeit ein Agenturenfoto ist, das ein unbekanntes Model mittleren Alters zeigt. Vertrauen gewinnt man sich so auf jeden Fall nicht!

    Verstörende Beobachtungen und Ungereimtheiten

    Wenn Sie aufmerksam den Text auf realbinaryoptionsrobot.com lesen, werden Sie über einen Link zu einer Seite namens realbinaryoptionsreviews.com stolpern. Die beiden Seiten sind in der Tat identisch, außer, dass letztere mit zusätzlichen Informationen vollgepackt ist. Nur dort erfahren wir, auf welche Broker man Sie verweisen wird. Dies sind 24Option.com, Stockpair, Marketsworld und Binary.com. Während die Broker Marketsworld und Binary.com gemischte Bewertungen verzeichnen (einige Kunden hatten keine Probleme, andere warnen ausdrücklich davor), sind 24Option und Stockpair in unseren Augen ganz klar eine Abzocke! Sie sollten also keinesfalls einen Account bei diesen Brokern eröffnen.

    Laut eigenen Aussagen lag die Gewinnrate von Real Binary Options Robot während der vergangenen drei Monate bei 60% - das können wir zumindest unter „Live Trading Results“ einsehen. Angeblich stammt die Erfolgsbilanz direkt von der Seite des Brokers und ist zu 100% echt. Dies können wir aber nicht verifizieren. Es könnte sich also genauso gut um eine gefälschte Abbildung halten.

    Dagegen spricht schon fast die wirklich niedrige Gewinnrate von 60%. Wieso sollten Sie sich auf solch eine mittelmäßige Performance einlassen, wenn es doch legitime und seriöse Softwares gibt, die über 70% und nahezu 80% verzeichnen? Falls die Erfolgsbilanz also tatsächlich echt ist, klingt sie alles andere als überzeugend! Deshalb: Finger weg!

    Weiterhin ist uns die Setup-Anleitung negativ aufgefallen. Nicht etwa, weil die Anleitung an sich schlecht wäre. Doch hier wird deutlich, dass Sie sich, um Real Binary Options Robot nutzen zu können, auf zwei völlig anderen Webseiten anmelden müssen. Das wäre einmal trade4.me, ein Trading-Netzwerk, das Sie die Aktivitäten von Top-Tradern kopieren lässt, und zum anderen Binary.com, Ihr Broker.

    Sprich: Um von dem mittelmäßigen Roboter einer anonymen Person zu profitieren, müssen Sie Mitglied bei zwei Dritt-Dienstleistern werden! Wer sagt Ihnen jedoch, dass diese vertrauenswürdig sind? Außerdem laufen Sie gleich dreimal Gefahr, auf die Nase zu fallen. Trade4.me könnte eine fiese Abzocke sein. Der Roboter könnte unglaublich schlechte Vorhersagen treffen. Und schließlich könnte Binary.com krumme Dinger drehen und all Ihr Geld stehlen.

    Wir vermuten stark, dass Real Binary Options Robot nur besteht, um Sie an broker.com und trade4.me weiterzuleiten und die Kommission einzukassieren. Denn davon leben die meisten unehrlichen Softwareanbieter in der Trading-Branche. Seien Sie deshalb vorsichtig!

    Fazit: Zu viele Unstimmigkeiten werfen ein schlechtes Licht auf Real Binary Options Robot

    Real Binary Options Robot wirft einige Rätsel auf. Zu 100% stimmig ist die Online Präsentation des Roboters nämlich nicht. Außerdem fehlen wichtige Angaben zur Identität des Entwicklers. Die angezeigte Trading-Performance ist nicht verifiziert, zeigt aber ungeachtet dessen eine sehr mittelmäßige Gewinnrate. Der Broker, den Sie nutzen müssen (Sie dürfen faktisch nicht auswählen), hat ebenfalls einen nur mittelmäßigen Ruf. Einige Kunden berichten, dass sie bereits seit Jahren mit dem Broker zusammenarbeiten und höchst zufrieden sind, doch andere fühlen sich schamlos angelogen und hintergangen. Fakt ist, dass Sie auf der sicheren Seite sind, wenn Sie KEINE Geschäfte mit Real Binary Options Robot machen. Das Risiko, Ihr Geld grundlos zu verlieren, ist einfach zu groß.

    real binary options robot,real binary options reviews,binäre optionen,performance,gewinnrate,transparenz,identität,trade4.me,binary.com,kommissionen,mittelmäßig,risiko
    Max Leupert
    12.09. 2017 10:19  | 

    Mentor Tips präsentiert sich als eine Forex Trading-Schule von Reza Mokhtarian, der gewiss kein Neuling in der Branche ist. Der Geschäftmann weiß, wie man Geld macht, denn er präsentiert sich als bestes Beispiel für einen neuzeitlichen Internet-Multimillionär. Um seine Lehrinhalte an die Welt weiterzugeben, betreibt er gleich mehrere Webseiten mit ähnlichem Inhalt – manche von ihnen müssen zwar im Laufe der Zeit schließen, doch dafür setzt er gleich wieder neue auf.

    Der angeworbene Mentor Tips „Business- und Forex-Mastery“ Kurs kostet anstelle von atemberaubenden 10.000$ jetzt nur noch 97$ pro Monat. Ist das nicht etwa Grund genug, sofort zuzugreifen? Ach, übrigens: Wer von dem Mann und seiner Trading-Expertise so sehr angetan ist, dass er gleich ein paar Fanartikel bestellen möchte, hat dazu im Mentor Tips-Shop die Gelegenheit.

    Wer ist der Mann hinter Mentor Tips?

    Keine Frage, Reza Mohktarian ist sehr präsent in den sozialen Medien. Sein Twitter-Account, auf dem er Neuigkeiten zu seinem Trader-Erfolg und seinen Produkten teilt und ab und zu ein Poser-Foto von seinem Lamborghini hochlädt, genießt über 9.000 Follower. Seine Lebensgeschichte ist absolut phänomenal: Als Junge einer Immigrantenfamilie in Kanada lernte er die unschönen Seiten des Lebens kennen. Mit 26 Jahren arbeitete er Doppelschichten als Pizzalieferant und Postkurier. Das alles änderte sich jedoch, als er über den Forexmarkt „stolperte“. Plötzlich konnte er sich vor Einnahmen nicht retten, und nur fünf Jahre später war sein persönliches Vermögen auf 25 Millionen angewachsen.

    Reza Mohktarian will ein Idol und Mentor sein. Natürlich erwirtschaftet er daraus noch weiteren Profit. Wie sagt er so schön? „Es gibt nur eins, das ich schon immer vom Leben haben wollte, und das war ALLES“. Der Mann kriegt niemals genug! Das wäre ja alles schön und gut, wenn es hier zumindest mit rechten Dingen zugehen würde. Doch wie Sie nun erfahren werden, ist der werte Herr aus Kanada ein Blender, Gauner und Betrüger.

    Deshalb warnen wir ausdrücklich vor Mentor Tips!

    Die hässliche Wahrheit kommt erst dann ans Licht, wenn Sie sich näher mit Mohktarians anderen Webseiten und Geschäftsmodellen befassen. Alle von ihnen haben mit Forexhandel zu tun: capitaltrustmarkets.com, directforexsignal.com, skyventuregroup.com, kaizenglobal.com, mykaizenglobal.com, kaizenglobalnetwork.com und seit August 2017 auch die brandneue Seite questmarkets.com!

    Da kommt doch sofort die Frage auf, wieso der Mann so viele Webseiten betreibt, wenn er doch schon sooo stinkreich ist? Und wieso er den Aufwand überhaupt auf sich nimmt, wenn doch allein EINE erfolgreiche Webseite für ein nettes Nebeneinkommen genügen würde?

    Seien Sie sich eins bewusst: Wer derart viele Online-Geschäfte betreibt, hat Dreck am Stecken. Dieser Verdacht bestätigt sich, sobald Sie einen Blick auf forexpeacearmy.com werfen: Eine hilfreiche Community für alle Trader, die echte Bewertungen von ehrlichen Kunden lesen möchten.

    So hässlich geht es in der Wirklichkeit zu

    Nun, widmen wir uns zunächst seinem ehemaligen Broker-Geschäft Capital Trust Markets. Nachdem Reza Mohktarian eine Whitelabel-Software für den Forexhandel erwarb, stattete er sie mit seinem Logo aus und begann damit, Kunden zu werben. Diese mussten nach der Registrierung eine Anzahlung leisten, mit welcher Reza Mohktarian tun und lassen konnte, was er wollte.

    Sein teuflischer Plan bestand darin, gezielt gegen seine Kunden zu arbeiten, sodass diese systematisch Geld verlieren. Das funktionierte auch so lange, bis sich der schlechte Ruf im Internet verbreitete. Dann schloss er die Seite und die frustrierten Kunden, deren Hoffnungen zerstört worden waren, hörten niemals wieder von dem „Wundertypen, der Geld in Gold umwandelt“. Es gab so gut wie KEINEN EINZIGEN Trader, der bei Capital Trust Markets jemals eine Auszahlung realisieren konnte!

    Nun aber gibt Reza Mohktarian nicht auf. Er launchte Kaizen Global, einer anonym gehandelten Forex Trading-Schule. Es scheint ganz so, als wollte der Mann diesmal nicht mit seinem Namen herhalten. Bestimmt hatte der ein oder andere Trader bereits von ihm gelesen. Mohktarian war also besser dran, nicht zu verraten, dass Kaizen Global bloß eine weitere Auskopplung aus seinem teuflischen Repertoire ist. Kanadische Behörden wurden jedoch bereits darauf aufmerksam und haben eine offizielle Warnung herausgegeben.

    Nun wurde es also Zeit, eine neue Trading-Schule zu eröffnen. Voilà, hier ist Mentor Tips. Wer zum ersten Mal auf die Seite stößt, könnte sich wahrlich beeindruckt fühlen. Der Mann weiß eben, wie man sich selbst im besten Licht präsentiert. Doch wehe dem, der sich anmeldet und die 97$ pro Monat zahlt, ohne einen Blick hinter die Kulissen zu werfen!

    Was andere über Mentor Tips zu sagen haben

    Denn hinter den Kulissen wartet negatives Feedback, das einem die Haare zu Berge stehen lässt. Sobald ein Kunde nicht mehr im Demo-Modus ist und das geforderte Geld zu zahlen beginnt, wird der Mentor plötzlich faul und unsympathisch, und verteilt lediglich ein paar falsche Signale. Der Lerninhalt ist gleich Null! Und wenn er doch mal einen Tipp loslässt, ist dieser von anderen Trading-Schulen geklaut. Dazu gibt es nerviges BlaBlaBla und sinnloses Poser-Gequatsche. Sobald einer seiner Schüler seine Strategien hinterfragt oder sein Verhalten in irgendeiner Weise kritisiert, wird die Situation höchst unangenehm; der Mann wird von vielen seiner Kunden als unhöflich und respektlos beschrieben.

    Mittlerweile muss sich Reza Mohktarian sogar den kanadischen Gerichten stellen. Hoffentlich wird bald Gerechtigkeit einkehren und der Mann darf nie wieder in seinem Leben eine Webseite registrieren.

    Fazit: Mentor Tips muss unschädlich gemacht werden!

    Im Fall von Mentor Tips ist es nicht die Online-Präsentation, die vor einem bösen Ausgang warnt. Denn ihr gaunerischer Betreiber weiß, wie man Menschen um den Finger wickelt und ihr Vertrauen gewinnt. Die Überraschung kommt erst dann, wenn das Geld der Kunden auf Mohktarians persönliches Konto fließt. Glücklicherweise gibt es mittlerweile zahlreiche Online Plattformen, auf denen authentische Erfahrungsberichte ausgetauscht werden. Diese verraten uns, welche fiesen Spielchen Reza Mohktarian wirklich treibt. Außerdem ist Mentor Tips nicht die einzige Gefahr da draußen: Der Mann hat eine Reihe weiterer Webseiten am Start und schaltete gerade erst seine Seite QuestMarkets live. Er versucht immer wieder neue Wege zu finden, Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen! Der Mann und seine Forex-Seiten sind höchst gefährlich. Fallen Sie bitte nicht darauf herein.

    mentor tips,forex trading schule,reza mokhtarian,capital trust markets,kaizen global,bewertungen,schlechter ruf,teuflisch,gefährlich
    Max Leupert
    09.09. 2017 21:24  | 

    Binäre Optionen Industrie hat ein neues Handelssystem - Automated Binary. Leider bleibt der Besitzer anonym und weil wir mit einem anonymen Service zu tun haben, müssen wir Zweifel haben.

    Automated Binary (Automatedbinary.com): Kein überzeugendes Produkt

    Es hat uns nicht zu lange gedauert, um zu erkennen, dass der Besitzer einen Handelsroboter gekauft hat und gab ihm nur einen anderen Namen. Das bedeutet aber nicht, dass der Roboter echt ist. Da wir es nicht geschafft haben, eine Erfolgsbilanz zu finden, haben wir keinen Beweis dafür, dass diese Software in der Lage ist, erfolgreiche Trades durchzuführen und deshalb haben wir keinen Grund, darauf zu vertrauen.

    Ein Demokonto im Wert von $ 5.000 virtuelles Geld

    Binäre Optionen Industrie ist gut vertraut mit Demo-Konten und das ist, warum wir sofort sagen, dass Sie weg von ihm. Demo-Handel ist so hergestellt, dass man immer gewinnt, aber Demo-Handel hat nichts gemeinsam mit echten Handel. Fallen Sie nicht für diesen lahmen Trick!

    Website im Besitz einer anonymen Person

    Das ist wohl das Schlimmste an diesem Service - wir haben keine Ahnung, wer dahinter steckt. Nicht nur, dass wir den Besitzer nicht kontaktieren können, aber wir haben auch keine Ahnung, wer das sein könnte.

    Handelsstrategie von automatisiertem Binär

    Leider haben sie uns nicht über irgendwelche Strategien informiert, die ihre Software benutzt. Eigentlich haben wir keine Ahnung, wie diese Software sogar arbeiten soll. Wir glauben, dass sie diese Informationen nicht zur Verfügung stellen, weil ihre Software eigentlich nichts tun kann!

    Wo ist vergangene Leistung

    Es gibt keine vergangene Leistung! Sie haben keinen Track Record, was bedeutet, dass wir nicht sehen können, ob sie tatsächlich etwas richtig gemacht haben.

    Zusammenfassung der zu beachtenden Punkte

    Anonymer Service ohne Track Record und keine Strategie - dieser Betrug sollte nicht weiter besprochen werden.

    Handelssystem, binäre Optionen Industrie, anonymer Service, Betrug, automatisierte Binär
    Max Leupert
    08.09. 2017 15:56  | 

    Am 07. September 2017 erschien ein Artikel bei economynews-break.com, der Bill Gates‘ neuestes Projekt offenbarte. Der Microsoft-Milliardär hegt schon lange den persönlichen Wunsch, das globale Vermögen umzuverteilen und den Armen ein machtvolles Tool in die Hände zu legen, mit dem sie binnen kürzester Zeit große Profite einfahren können. Gatesway ist ein Optionen-Roboter mit einer 77%-igen Genauigkeit, für dessen Entwicklung Bill Gates stolze 2,5 Milliarden Dollar ausgab. Er ist bereits öffentlich zugänglich und soll innerhalb von zehn Jahren das Wohlstandsgefälle auf der ganzen Welt eliminieren.

    Grund genug, um sich anzumelden?

    Lesen Sie sich unbedingt zuerst diesen Bericht durch!

    … Bevor Sie jetzt euphorisch in die Tasten hauen um sich diese Chance nicht entgehen zu lassen, müssen wir Sie leider ausbremsen. Der oben beschriebene Artikel ist zu 100% Fake-News! Er erschien auf einer Seite namens CNN Money unter der dubiosen URL economynews-break.com. Faktisch gibt es keine anderen Artikel auf der Webseite, denn sobald Sie auf einen Menüunterpunkt klicken, gelangen Sie immer wieder an dasselbe Ziel: Die Member-Page von Gatesway, wo Sie sich direkt mit Ihrem Namen, Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrer Telefonnummer anmelden können.

    Ansonsten sehen Sie auf der Seite ein Video, eine Grussmeldung von Bill Gates persönlich sowie ein paar Erfahrungsberichte von überglücklichen Mitgliedern. Das Video beginnt mit einem TED Talk von Gates, bei dem er sein neuestes Projekt ankündigt und über die Ungleichverteilung des Reichtums in der Welt spricht. Doch Vorsicht! Haben Sie jemals Gates‘ richtige Stimme gehört? Und haben Sie jemals einen TED Talk gesehen? Dann wissen Sie sicherlich, dass es sich in diesem Fall NICHT um die reale Stimme von Bill Gates handelt und ein TED Talk NIEMALS dafür missbraucht wird, Werbung für eigene Projekte oder Geschäftsmodelle zu machen!

    Ganz genau: Die Scharlatane haben einfach einen TED Talk geklaut und ihn so verändert, dass Bill Gates scheinbar über Gatesway spricht! Wenn Sie aber genau hinschauen, sehen Sie, dass die Mundbewegungen überhaupt nicht zum Text passen – eine ganz und gar billig gemachte Synchronisation. Im Original, das auf ted.com einzusehen ist, redet der gute Mann über Virus-Epidemien. Das Video namens „Der nächste Ausbruch trifft und unvorbereitet“ erschien im März 2015 angesichts des Ebola-Virus in Afrika.

    Und was ist mit Michael Yantier, dem angeblichen Projektmanager von Gatesway? Nun, der ist genauso sehr Fake wie das gesamte Video! Es handelt es sich in diesem Fall nämlich um einen lausigen Schauspieler, der ein Heimvideo im Anzug aufgenommen hat und dann vor einen weißen Hintergrund gesetzt wurde! Auch die Betatester, die ihre positiven Erfahrungen kundtun, basieren auf fiktiven Persönlichkeiten. Sie wurden von dem verrufenen „Fachkräfte-Portal“ fiverr.com angeheuert – ein Himmel für Betrüger, unehrliche Unternehmer und gewissenlose Tagelöhner! Für ein paar Dollar gibt es bereits einen authentischen Videoclip voller Lügen und Unwahrheiten.

    Gatesway: Frei erfunden, unmoralisch und kriminell

    Bill Gates hat angeblich keine Ausgaben gescheut, um Gatesway zu entwickeln. Ganze 2,5 Milliarden Dollar sollen in die revolutionäre Software geflossen sein. Doch wieso eigentlich sieht die Seite mit dem Anmeldeformular so schrecklich billig aus? Entspricht das etwa einem modernen 2,5 Milliarden Dollar-Design? Von dem Menschen, der die ganze Welt mit seinen anspruchsvollen, hochauflösenden und zu 100% durchdachten Microsoft-Programmen begeistert?

    Gatesway bedient sich einer ganz fiesen Masche, um das Vertrauen ahnungsloser Menschen zu gewinnen und diese dann wie eine Weihnachtsgans auszunehmen! Immerhin steht der Name Bill Gates für Qualität, Erfolg, Reichtum, Expertise, Authentizität und Zukunft. Doch leider missbrauchen die Scharlatane diesen Namen für ihre hinterhältigen Pläne! Fälschen sogar eine Unterschrift und synchronisieren ein Video neu, um den Anschein zu erwecken, der wahre Bill Gates stecke dahinter. Das ist Identitätsdiebstahl auf höchstem Niveau und schlichtweg kriminell.

    Doch selbst wenn der wahre Bill Gates jemals von der Fake-Seite erfährt, kann er sie allerhöchstens löschen lassen – die Gauner sind weiterhin auf freiem Fuß. Wie das möglich ist? Nun, die Betreiber von Gatesway waren voraussschauend und halten sich äußerst bedeckt. Sie geben keine Namen, Geschäftsadressen, Firmennamen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder sonstige Details heraus. Es ist schlichtweg unmöglich, zu erfahen, wer die Seite ins Leben gerufen hat. Folglich kann man diese Ganoven niemals vor Gericht stellen. Und sobald eine Seite schließt, öffnet sich eine neue… Ein ewiger Teufelskreis!

    Fazit: Gatesway ist eine Schande für die Trading-Branche

    Hinter Gatesway versteckt sich eine billig gemachte Software, deren Entwickler keinen blassen Schimmer davon haben, wie man die Entwicklungen auf dem Markt akkurat vorhersagt. Dementsprechend trifft der Roboter, sobald er auf Autopilot geschaltet ist, schlechte Entscheidungen und verwettet fröhlich Ihr Geld. Und obwohl die Software zu 100% kostenfrei ist, müssen Sie sich bei einem kompatiblen Broker anmelden, der Sie sofort zur Kasse bittet. 250$ ist das Mindeste, das Sie blechen müssen. Und dreimal dürfen Sie raten: Das Geld ist schneller verspielt als Sie gucken können. Das war immerhin von Anfang an der Plan gewesen – sobald Sie Geld beim Traden verlieren, geht es auf direktem Weg an den Broker und dessen Geschäftspartner.

    bill gates,gatesway,umverteilung,vermögen,fake news,ted talk,michael yantier,identitätsdiebstahl,kriminell
    Max Leupert
    08.09. 2017 14:34  | 

    Wer sich auf der Seite von 5 Binary umsieht, wird von häufigen Pop-Up-Benachrichtigungen zu den Aktivitäten und Gewinnen anderer Mitglieder begrüsst. „Jeff hat sich vor 52 Minuten registriert“, „Allen hat bei einem 60-Sekunden-Trade 405 $ gewonnen“, „Deryck ist seit 7 Minuten Mitglied“ und „Erik hat bei einem 20-Minuten-Trade 325 $ gewonnen“. Es scheint so, als erfreue sich der Optionen-Roboter an einer grossen und ständig wachsenden Kundenbasis. Ausserdem sollen nur die besten regulierten Broker verfügbar sein, um die persönlichen Profite zu maximieren.

    Doch irgendetwas an 5 Binary stört uns ganz gewaltig. Dieses Etwas sagt uns, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht und lässt die Alarmglocken im Kopf läuten. Was wäre, wenn Binary 5 gar nicht so profitabel ist, wie man es uns vorgaukeln möchte? Was wäre, wenn ein paar gewiefte Gauner lediglich hinter Ihrem Geld her sind?

    Und wieso bitte sollen Sie 5 Binary nutzen?

    5 Binary liefert absolut keine Performance-Historie, keine glaubwürdigen Infomartionen über die zu erwartende Erfolgsquote, keinen Einblick in die spätere Nutzeroberfläche und auch keine Angaben über die einhergehenden Features, Stärken und Schwächen der Software. Angeblich kann man zwischen sechs Indikatoren wählen, anhand derer die profitabelsten Trades ausgesucht werden – 45 Signale pro Tag sind zu erwarten. Doch all diese Informationen helfen uns nicht weiter, wenn 5 Binary nicht beweisen kann, dass die Indikatoren und der Algorithmus funktionieren.

    Eigene Angaben, Abbildungen und Statistiken sollten stets von einer dritten Stelle verifiziert sein. Ganz wichtig sind auch Mund-zu-Mund Propaganda und sonstige Empfehlungen von stinknormalen, ehrlichen Tradern. Doch leider werden mittlerweile so viele Testimonials und Reviews gefälscht, dass man sich kaum mehr auf das Gesagte verlassen kann. Dennoch gilt: Wenn eine Software einen hervorragenden Ruf verzeichnet und zu 100% authentisch ist, bekommen Sie das bei einer kurzen Recherche im Internet mit.

    Angeblich bietet 5 Binary einen Premium-Kundensupport an. Viel davon kriegen Sie aber nicht mit. Das angebliche Live-Chat-Fenster taugt nichts, da das Supportteam immer offline ist. Folglich müssen Sie auf ein Kontaktformular zurückgreifen, um Ihr Anliegen loszuwerden oder eine schnelle Lösung zu einem bestehenden Problem zu finden. Doch Sie sehen nicht einmal, an welche E-Mail-Adresse die Nachricht versandt wird! Für den Fall, dass Sie niemals eine Antwort bekommen, stehen Sie hilflos da. Ihre Kontaktanfragen laufen ins Leere. Die Betreiber der Seite wollen vollkommen anyonym und ungestört bleiben. Einen Namen oder eine Firma gibt es nicht. Adresse, Telefonnummer? Fehlanzeige! Was haben die Macher von 5 Binary bloß zu vergeben, das sie nicht im Internet preisgeben möchten? Vielleicht die Tatsache, dass die gesamte Software nur eine riesige Schaumblase ist?

    Achtung: Betrugsgefahr! Hier kommt der endgültige Beweis

    Widmen wir uns jedoch den Brokern, die – erfreulicherweise – auf 5binary.com aufgelistet sind. Und hier ist es, wo 5 Binary sein wahres Gesicht zeigt.

    Sechs Broker sind als kompatibel gelistet: 24Option.com, Dinero Libre, PlusOption, BDSwiss, BinaryOnline und RBinary. Es gibt jeweils einen kurzen Text zu den Vorteilen und Features der Plattformen, doch nirgendwo weist man Sie darauf hin, dass ausschließlich alle Broker krumme Dinger drehen!

    Erlauben Sie sich also einfach mal den Spaß und schauen Sie sich die Bewertungen bei forexpeacearmy.com an, einem der wenigen Portale, wo Betrügereien nicht umworben sondern aufgedeckt werden. 24Option.com hat 1,4 von 5 Sternen, Dinero Libre wurde noch nicht bewertet, Plus Option hat 1 von 5 Sternen, BDSwiss hat 1 von 5 Sternen, BinaryOnline hat 1 von 5 Sternen, und Rbinary hat – dreimal dürfen Sie raten – 1 von 5 Sternen.

    Was bedeutet das? Diese Broker werden Sie niemals gewinnen lassen! Auszahlungen gibt es bei ihnen faktisch nicht – entweder, weil Sie gar kein Geld verdienen werden, oder, weil man Sie in eine fiese Falle lockt und urplötzlich Ihren Account sperrt, sobald Sie eine Auszahlung an Ihr Bankkonto erbitten. Einige Broker lassen einfach nie wieder von sich hören, andere wiederum erfinden fantastische Ausreden oder irgendwelche Regelungen, denen Sie angeblich zugestimmt haben.

    Sprich: Es ist theoretisch ganz egal, ob die 5 Binary Software etwas taugt oder nicht, denn spätestens der Broker wird Sie in die Schei*e reiten! 5 Binary erfüllt einzig und allein einen Zweck: Es wirbt für die geldgierigen Broker, die händeringend nach Kundschaft suchen. Da 5 Binary angeblich kostenfrei, supereasy, anfängerfreundlich und höchst vertrauensvoll ist, fallen viele Internetnutzer auf den Trick herein und legen sich einen Account zu. Ohne viel nachzudenken, folgen sie den Anweisungen wie z.B. „Registrieren Sie sich jetzt bei RBinary und investieren Sie 500$.“ Die böse Überraschung kommt dann ganz zum Schluss.

    Fazit: 5 Binary will Sie leiden sehen

    5 Binary ist eine grottenschlechte Wahl. Kein Kundensupport, keine Kontaktinformationen, keine Erfolgsbilanz, kein guter Ruf… Und dennoch schafft es die Software, jeden Tag Frischfleisch zu ködern und an unehrliche Broker wie 24Option.com, BinaryOnline und Plus Option zu verweisen. Lassen Sie sich nicht für dumm verkaufen! Machen Sie Ihre Hausaufgaben, bevor Sie irgendwo Geld anlegen. Und ganz wichtig: Glauben Sie erfahrenen Tradern und Branchen-Profis wie uns, die Sie vor lausigen Gaunern wie diesen schützen wollen.

    5 binary,performance,indikatoren,kundensupport,betrugsgefahr,24option,dinero libre,plusoption,bdswiss,binaryonline,rbinary,bewertungen
    Max Leupert
    08.09. 2017 09:17  | 

    Angeblich sind die Informationen in Johan Strands Video auf blazingspeedtrader.co streng vertraulich. Deshalb können Sie es auch nur ein einziges Mal anschauen. Weiterhin scheint es ganz so, als seien Sie von seinem Team dazu auserwählt worden, diese unglaubliche Gelegenheit präsentiert zu bekommen. Nicht jeder Heinz und Karl hat das Glück, sich für die Trading-Software registrieren zu können und morgen bereits 20.000 $ auf dem Bankkonto liegen zu haben. Sie sollten deshalb Ihre Chance wahrnehmen, nicht wahr?

    Halten Sie einen Moment still und hören Sie uns zu!

    Irgendetwas an Blazing Speed Trader gefällt uns nicht. Ist es das billig gemachte Video? Die unrealistischen Versprechen? Die mangelnde Beweislage? Oder doch die völlige Absenz von Kontaktinformationen? Nun, es könnte natürlich auch alles zusammen sein.

    Johan Strand präsentiert sich als Super-Nerd, der in der Lage ist, hocheffiziente Algorithmen für den Handel mit binären Optionen zu entwickeln. Er war Professor an der Technologischen Universität in Zürich und hat natürlich – wie fast alle in der Trading-Industrie – mit der NASA zusammengearbeitet. Nun ist er ein Self-Made-Millionär und lebt das Leben, das Sie noch vor sich haben. Sie können ihm voll und ganz vertrauen, wenn er Ihnen seine „persönliche Garantie“ gibt, dass Sie mit Blazing Speed Trader jeden Tag 20.000 $ für den Rest Ihres Lebens verdienen.

    Doch wer ist dieser Johan Strand? Von ihm gehört haben die Medien noch nichts. Und seltsamerweise taucht derselbe komische Kauz als ein gewisser Daniel Wilkins im Video von „Lie Detector Millionaire“ auf. Wie kann es sein, dass derselbe Mann zwei verschiedene Identitäten innerhat? Oder handelt es sich in diesem Fall etwa um Zwillingsbrüder? Natürlich nicht – Johan Strand ist in Wahrheit ein Schauspieler, der am Existenzminimum lebt und sich mit billigen Videoclips über Wasser hält. Dass er dabei ahnungslose Menschen schamlos anlügt, ist ihm egal. Was für ein erbärmliches Leben!

    Wie einfach ist es, 20.000 $ zu verdienen?

    Glauben Sie bitte nicht, dass Sie schon morgen 20.000$ auf Ihrem Bankkonto sitzen haben. Wer wird Ihnen das Geld schenken? Etwa der arme Schauspiel-Laie, der sich als Johan Strand ausgibt? Oder die gewissenlosen Betrüger, die eher darauf hoffen, die 20.000 von Ihnen abzuzwacken? Angeblich sei ein Super-Algorithmus dafür verantwortlich, dass Sie jeden Tag so viel Kohle beim Traden mit binären Optionen gewinnen… doch das ist ganz und gar unmöglich! So geben die Macher der Seite im Kleingedruckten doch selbst zu, dass der Handel mit Finanzderivaten hoch spekulativ und risikobehaftet ist, und Sie womöglich all Ihr investiertes Geld verlieren!

    Blazing Speed Trader ist ein Betrug, wie er im Buche steht. So haben es sich die Scharlatane auch nicht nehmen lassen, Sie unter gehörigen Zeitdruck zu setzen. Angeblich sind nur noch acht Plätze verfügbar! Und während Sie das Video anschauen, schnellt diese Zahl nach unten. Lassen Sie sich bloß nicht dazu bringen, voreilig persönliche Daten von Ihnen preiszugeben. Der „Countdown“ ist nur ein lahmer Trick, um Ihnen keine Zeit zu geben, gründlich über das Angebot nachzudenken. In diesem Fall würden Sie nämlich schnell zu dem Schluss kommen, dass es nach faulen Eiern stinkt.

    Was erwartet Sie eigentlich nach der Registrierung?

    Dass die Macher von Blazing Speed Trader nicht mit offenen Karten spielen, erkennen Sie schon allein daran, dass Sie vor Ihrer Anmeldung so gut wie keine Informationen über die Software erhalten. Stattdessen erzählt Johan Strand, was Sie alles mit Ihrem neu gewonnenen Geld anstellen könnten, wie schön das Leben in Reichtum ist und wie er zu der fabelhaften Idee kam, mit binären Optionen seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Doch all diese Details sind vollkommen irrelevant.

    Was uns wirklich interessieren würde, sind Informationen zu den wählbaren Einstellungen, den Stärken und Schwächen des Algorithmus, das Aussehen der Nutzeroberfläche, die Namen und Grundeigenschaften der kompatiblen Broker, die realistischen Erfolgsaussichten, die historische Performance und inwiefern diese Performance von einer unabhängigen Stelle verifiziert ist. Doch die Macher von Blazing Speed Trader haben auf all diese Fragen keine Antwort. Wieso? Na, weil Sie einfach nur eine x-beliebige, austauschbare Software anbieten, die von einem Nicht-Fachmann für rein kommerzielle Zwecke entwickelt wurde. Und da die Performance alles andere als überzeugend ist, schweigen sie lieber zu dem Thema!

    Um die ersten Trades ausführen zu können, brauchen Sie Kapital. Dieses zahlen Sie bei einem „empfohlenen“ Broker ein, der mit den Betreibern von blazingspeedrader.co ein geschäftliches Abkommen geschlossen hat. In der Regel bittet man Sie um mindestens 250 $, doch das geschäftige Team wird alles dafür tun, dass Sie noch viel mehr investieren. Da es sich nun um einen lahmen Betrug handelt, wird sich Ihr Kapital nicht nachhaltig vermehren, sondern in einem Rutsch in Luft auflösen. Und an wen geht das Geld? Natürlich an den Broker und die Macher von Blazing Speed Trader! Wer auch immer die sind…

    Fazit: Blazing Speed Trader ist eine fatale Entscheidung!

    Glauben Sie wirklich, es gibt eine Software auf dieser Welt, die jedem ihrer Kunden pro Tag 20.000 $ einbringt? Dann müssen wir Sie enttäuschen. Die meisten Multi-Millionäre sind auf eine andere Art und Weise reich geworden und haben noch nie in Ihrem Leben mit Finanzderivaten spekuliert. Und falls so manch ein Unternehmer seine Finger an der Börse mit im Spiel hat, investiert er viele Tausend Dollar, um ein bis zwei Tausender zusätzlich zu erhalten. Und das mit einer Software, die obendrauf ein paar Hunderter pro Monat kostet. Qualität hat eben seinen Preis. Bei Blazing Speed Trader will man sich allerdings auf unehrliche Art und Weise an dem gutgläubigen Ottonormalverbrauchers bereichern. Und das ist höchst unverschämt!

    blazing speed trader,binäre optionen,multimillionär,johan strand,unrealistisch,daniel wilkins,bankkonto,spekulativ,countdown,informationen
    Max Leupert
    04.09. 2017 16:27  | 

    Für was steht WS? Na klar, für „Winning Systems“! Der Roboter will eine bis zu 91%-ige Gewinnrate verzeichnen, eine Auszeichnung als „bester Optionen-Roboter 2017“ bekommen haben, und dazu auch noch vollkommen kostenlos und sicher sein. Doch abgesehen von der halbwegs professionellen Webseitengestaltung hat Binary Robot WS nicht viel zu bieten – wir decken auf.

    Den Unwahrheiten auf der Spur

    Zunächst einmal: Eine seriöse Auszeichnung für den besten Optionen-Roboter des Jahres gibt es nicht. Und doch gibt fast jede Software im Internet an, 2016 oder 2017 damit prämiert worden zu sein. Die Masche „keine Downloads – 100% kostenfrei – sicher und kontrolliert“ zieht ebenfalls jeder Kleinbetrüger durch. Steckt etwa hinter all diesen Seiten derselbe Scharlatan? Oder vielleicht derselbe Roboter?

    Es könnte beides der Fall sein. Der Verdacht liegt nahe, dass Binary Robot WS lediglich eine weitere Whitelabel-Software auf dem Markt ist.

    Wikipedia sagt dazu folgendes: „Im Internet steht der Begriff White Label für ein Produkt oder einen Service, bei dem ein Anbieter einer Website ein Produkt oder einen Service einer Partnerwebsite in dem Layout seiner eigenen Homepage einbinden kann. Die Besucher der Website nehmen das White Label als eigenes Produkt der Seite wahr. Für über das White Label generierte Transaktionen erhält der [Anbieter vom wahren Anbieter] eine Provision.“

    In diesem Fall bietet binaryrobot.ws einen durchschnittlichen Handelsroboter an, der von unzähligen anderen Online Verkäufern vermarktet wird – nur stets mit eigenem Logo und Namen. Die Funktionen und die Erfolgschancen sind immer die gleichen. Da dieser Roboter kein Qualitätsprodukt ist, sondern eher billiger Massenware gleichkommt, dürfen Sie sich nicht viel erhoffen. Der mittelmäßige Algorithmus sucht auf gut Glück die Trades aus – andauernde Gewinne verzeichnen Sie damit nicht, und auf Ihren lebensverändernden Glückstag werden Sie noch lange warten.

    Was uns gar nicht gefällt, ist die Tatsache, dass die Macher von Binary Robot WS unehrlich zu ihren potentiellen Kunden sind. Sie zeigen z.B. eine Trading-Historie von Januar 2016 – ganz schön lange her, was? Damit will man vielleicht suggerieren, dass die Software bereits einige Jahre online ist und sich etabliert hat. Doch eine kurze Recherche auf who.is deckt die Wahrheit auf: Die Domain binaryrobot.ws existiert erst seit Juni 2017! Die Abbildung ist also ganz klar gefälscht.

    Weshalb Sie hier Gefahr laufen, arm zu werden

    Binary Robot WS bietet keinen Demo-Account an, denn „die Software ist absolut kostenfrei“. Wir fragen uns: Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Gar nichts! Denn obwohl die Software Sie nichts kostet, müssen Sie bei einem Broker 250$ anzahlen, um die Trades überhaupt ausführen zu können. Die beiden Accounts sind miteinander verbunden. Wenn also Binary Robot WS im Autopilot-Modus eine falsche Entscheidung trifft, verwettet der Broker Ihr Geld auf den falschen Trade. Und schwupps ist es weg!

    Die Wahl des Brokers ist ebenso wichtig wie die Wahl der Software, denn falls Sie an einen Betrüger geraten, werden Sie Ihr eingezahltes Geld niemals wiedersehen. Binary Robot WS verrät entgegen der Branchenstandards nicht, welche Broker mit dem System kompatibel sind. Stattdessen heißt es: „Wir empfehlen Ihnen, basierend auf Ihrem Wohnort, den bestmöglichen Broker“. Das bedeutet im Klartext, dass Sie einen x-beliebigen Broker zugewiesen bekommen. Das ist ein Spiel mit dem Feuer!

    „Woher weiss ich, dass Binary Robot WS kein Betrug ist?“

    Nun, laut den Machern der Webseite ist Binary Robot WS kein Betrug, da Sie „die volle Kontrolle über Ihre Trading-Aktivität haben und die Einstellungen nach Ihren Präferenzen wählen können.“ Nun, das ist ja schön und gut, doch ein Beweis, dass die Software legitim und seriös ist, ist das noch lange nicht!

    Normalerweise würde man erwarten, dass der Werbende verifizierbare Daten zu der Langzeit-Performance seines Roboters öffentlich bereitstellt. Denn behaupten kann man ja bekanntlich viel, wenn der Tag lang ist. Doch wo sind die Beweise? Ohne Beweise kein Vertrauen, so einfach ist das!

    Hier haben Sie es schwarz auf weiß: Binary Robot WS ist eine schlechte Wahl

    Wenden wir uns dem Kleingedruckten zu, denn hier steht meist schon alles drin, was Sie als potentieller Kunde wissen müssen. Und tatsächlich gibt Binary Robot WS im Disclaimer alle seine Schwächen zu.

    Es fängt an mit: „Diese Webseite besteht unabhängig von den vorgestellten Brokern. Bevor Sie mit einem der Broker zu traden beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie die involvierten Risiken verstehen, und verifizieren, dass der Broker lizenziert ist.“

    Das hört sich zunächst einmal sehr einleuchtend an. Andererseits fragen wir uns: Wieso müssen Sie recherchieren, ob der Broker eine gültige Lizenz hält, wenn dies doch eher die Aufgabe der Software wäre? Immerhin empfiehlt Sie Ihnen den Broker!

    Machen wir aber weiter, denn nun wird es interessant. „Diese Webseite bietet keine Investitionsdienstleistungen oder Empfehlungen für den Handel mit binären Optionen an. Die Informationen auf binaryrobot.ws dürfen nicht als Investitionsratschläge gesehen werden. Binaryrobot.ws ist nicht dazu authorisiert, derartige Ratschläge zu erteilen.“

    Wir fragen uns: Wie kann es sein, dass ein Roboter Ihnen hoch profitable Trades vorschlägt, wenn er gar nicht dazu befugt ist, Investitionsempfehlungen zu geben? Immerhin macht er genau das! Dies sollte Ihnen zu bedenken geben!

    „In Übereinstimmung mit den FTC-Richtlinien besitzt Binaryrobot.ws finanzielle Beziehungen mit einigen Produkten oder Leistungen, die auf dieser Webseite erwähnt werden, und Binaryrobot.ws wird dafür kompensiert, wenn Konsumenten auf die Links klicken und sich für die Leistungen registrieren.“

    Sie fragen sich, was das bedeutet? Na, ganz einfach: Sobald Sie sich bei einem der „empfohlenen“ bzw. zugewiesenen Broker anmelden, zahlt dieser eine Kommission an den Scharlatan hinter Binary Robot WS! Dachten Sie wirklich, der Softwareanbieter mache das alles umsonst? Natürlich nicht! Allerdings will er nicht von Ihnen bezahlt werden – denn als Gratisprodukt gewinnt man schneller potentielle Kundschaft – sondern von den Brokern eine Dankeszahlung erhalten. Indirekt zahlen Sie also für die Nutzung der Software, sobald Sie bei dem Broker investieren. Nichts auf dieser Welt ist geschenkt – und wer etwas anderes behauptet, hat meistens Dreck am Stecken.

    „Es ist möglich, dass Sie all Ihr investiertes Geld verlieren!“

    Dieser letzte Satz jagt Ihnen einen Schauer über den Rücken, nicht wahr? Wenn ja, dann sollten Sie auf keinen Fall Binary Robot WS nutzen! Denn die billige, unprofessionelle Software lässt das Risiko, Geld zu verlieren, exponentiell in die Höhe steigen. Wehe dem, der sich dazu überreden lässt, 500, 1.000 oder 2.000 Euro anzulegen…. ! Wahrlich gute Softwares lassen sich zwar eine ordentliche Summe Geld kosten, sind aber zu 100% transparent, haben eine verifizierbare Performance-Historie, genießen einen guten Ruf in Traderkreisen und vermitteln ausschließlich an lizenzierte und seriöse Broker! Und selbst dann besteht noch ein geringes Risiko, dass Sie an einem besonders unglücklichen Tag alles verlieren.

    Fazit: Binary Robot WS ist totaler BS!

    WS für Winning Systems oder doch eher BS für Bullshit? Wir haben uns für das zweite entschieden! Denn die Macher von Binary Robot WS möchten lediglich Kommissionen einheimsen. Deshalb versprechen sie Ihnen einen hoch profitablen, kostenlosen und einfach zu bedienenden Roboter, der sich Ihrer finanziellen Zukunft annimmt. Die Realität sieht allerdings längst nicht so rosig aus. Zahlreiche Hürden und Stolpersteine warten auf dem Weg zur Auszahlung (die wohl niemals eintritt!), und mal ganz unter uns: Mit einer automatisierten Software schaffen Sie es sowieso niemals weit.

    binary robot ws,bester roboter,whitelabel software,massenware,unehrlich,autopilot,broker,investitionsratschläge,disclaimer,lizenz,risiko
    Max Leupert
    04.09. 2017 13:58  | 

    Wie auch immer Sie letztendlich auf die Seite retiredmillionaire.co gestoßen sind – glauben Sie Greg Larson kein Wort! Dieser Mann gibt vor, ein Multimillionär in Rente zu sein, der nun seine geheimen, geld-einbringenen Webseiten an ein paar besonders glückliche Individuen übergeben will. Wieso er in diesem Fall jedoch nicht zuerst an seine Bekannten, Verwandten und Freunde denkt, ist ein Rätsel. Stattdessen rekrutiert er wildfremde Menschen auf einer dubiosen Webseite im Internet. Schon allein dieser Part ist sehr schwer zu glauben!

    Doch machen wir weiter: Greg Larsons geheime Wunder-Webseiten sollen Ihnen mehrere Tausend Dollar PRO TAG einbringen! Selten haben wir so eine lachhafte Aussage gehört! Hätten dann die Menschen, die durch Greg Larson bereits zu Millionären wurden, ihre Geschichte nicht schon längst in die Weltöffentlichkeit hinausgetragen? Es in den sozialen Medien geteilt, einen Online Blog darüber geführt oder gar von Forbes einen ganzen Artikel gewidmet bekommen? Wäre die unglaubliche Geschichte, dass ein einfacher Pensionär mit nur einer Stunde Arbeit pro Tag 70.000 $ monatlich verdient, nicht schon längst im Fernsehen hoch- und runtergelaufen?

    Greg Larsons Webseite ist öffentlich im World Wide Web zugänglich. Wäre das Gesagte also tatsächlich wahr, hätte dies bereits eine Revolution ausgelöst! 4.000 Dollar an nur einem Tag! Wer würde da nicht zugreifen?

    Doch lassen Sie sich nicht lumpen. Diese billig aussehende Webseite wurde im Januar 2017 von irgendeinem gaunerischen Kleinbetrüger ins Leben gerufen, der seitdem vor seinem Computer sitzt und auf seine erhoffte Beute wartet – denn um Zugang zu Greg Larson Goldesel zu bekommen, müssen Sie erst einmal zahlen. Und dieses Geld geht direkt an den unehrlichen Verkäufer in Irgendwo, der sich über Ihre Naivität freut und ins Fäustchen lacht.

    Überzeugen Sie sich selbst: Die Beweise sind eindeutig!

    Googeln Sie einfach mal „Retired Millionaire“. Was sehen Sie? Dutzend von Warnberichten, negativen Reviews und alarmierenden Beiträgen! Einige der Autoren haben es tatsächlich ausprobiert, andere haben nur das Video gesehen und bereits ein ungutes Gefühl gehabt.

    Greg Larson ist eine fiktive Persönlichkeit, die von einem Videosprecher verkörpert wird. Sie könnten nun meinen, Greg Larson möchte nicht an die Öffentlichkeit treten, um seine Privatsphäre zu schützen – immerhin ist er steinreich und im Besitz einer sehr wertvollen Formel. Doch das ist völliger Quatsch. Denn ein erfolgreicher Geschäftsmann wie er (der gewinnbringende Webseiten erstellt!) hätte sein eigenes Video nicht auf eine lahme, billig gemachte und unseriös aussehende Seite wie diese gepackt. Er müsste wohl am besten wissen, dass man heutzutage ein bisschen mehr bieten muss, um online Vertrauen zu gewinnen. Irgendwelche handfesten Beweise. Einen Chat-Support. Ein authentisches Video oder Foto. Einen Social Media-Link. Es gibt unzählige Möglichkeiten. Doch die Betrüger haben sich diese Mühe nicht einmal gemacht, und Greg Larson heimatlos und gesichtslos gelassen. Der Mann ist frei erfunden.

    Wenn Sie uns noch immer nicht glauben, folgt hier der eindeutigste Beweis, dass Retired Millionaire ein Betrug ist: Die kurzen, zu Anfang eingespielten Clips zeigen keine Bald-Millionäre, sondern Tagelöhner von dem verrufenen Portal Fiverr.com. Dort können Sie eine jede Person mit ihrem Bewerbungsprofil wiederfinden. Sie alle bieten gefälschte Testimonials für 5-10 $ an. Das ist mittlerweile ein riesiges Geschäft, denn unehrliche Verkäufer, die davon Gebrauch machen, gibt es immer mehr.

    Außerdem scheinen die Kriminellen hinter Retired Millionair dieselben zu sein, die andere fragwürdige Webseiten (wie z.B. die von Seven Figure Cash Code) betreiben, denn die Gesichter der „Kunden“ kommen uns allzu bekannt vor! Die Betrüger heuern ihre Lieblings-Schauspieler wohl immer wieder für neue Projekte an. Dem aufmerksamen Betrachter fällt das natürlich auf – nicht aber dem Ottonormalverbraucher, der in der Regel nur auf einer dieser Seiten landet und sofort zuschnappt.

    Was impliziert diese Beobachtung? Nun, dass Retired Millionaire absolut nicht funktioniert! Ansonsten hätte man doch echte Kunden für ein kurzes Statement herangezogen, und niemanden für eine Showdarbietung bezahlt!

    Von Retired Millionaire zu EZ Money Team

    Was geschieht also, wenn sich ein besonders gutgläubiger Mensch auf die Seite verirrt, einen vermeintlichen Glücktstag hat und – ohne auch nur einmal zu recherchieren – das Anmeldeformular ausfüllt? Nun, er wird an ein System namens EZ Money Team weitergeleitet.

    EZ Money Team offeriert ein anfängerfreundliches Training, wie man schnell und einfach online Geld verdienen kann – und zwar mit Affiliate Links. Das bedeutet im Klartext: Sie müssen eine eigene Webseite erstellen, diese mit Links zu bestehenden Produkten füllen, dann ordentlich Traffic generieren und hoffen, dass möglichst viele Menschen auf den Link klicken und über Ihre Webseite das Produkt erstehen. Als „Dankeschön“ schüttet der Verkäufer ein paar Cent an Sie aus – das nennt sich Kommission.

    Und ja, Sie erhalten tatsächlich ein paar Tipps von EZ Money Team, die Ihnen beim Start behiflich sein könnten. Doch danach liegt noch ein langer Weg vor Ihnen. Ein „All-Inclusive-Paket“ für Arbeitsfaule ist das sicherlich nicht. Denn das Generieren von Traffic ist eine Wissenschaft für sich, woran Hunderte von Möchtegern-Online-Unternehmern zu Grunde gehen. Um die Menschen auf Ihre Webseite zu locken, brauchen Sie z.B. regelmässig interessante Angebote, aktualisierte Inhalte mit relevanten Themen, ein anspruchsvolles Design, ein hervorragendes SEO-Ranking (und dafür brauchen Sie erst einmal SEO-optimierte Texte!), E-Mail-Listen und und und…

    Richtig nervig bei EZ Money Team ist außerdem, dass man Ihnen zahlreiche Up-Sells andrehen möchte. Von diesem Trick leben nämlich die Gauner: Das Grundprodukt ist lachhaft billig, doch dann sollen Sie plötzlich immer mehr und immer mehr zahlen, um den vollen Service zu genießen und Ihre Erfolgschancen zu maximieren. Man möchte auf diese Art und Weise so viel wie möglich aus Ihnen herausholen – bis Sie realisieren, dass die Up-Sells vollkommen unnötig und qualitativ minderwertig sind, haben Sie bereits einen Haufen Geld investiert.

    Abgesehen davon nötigt man Sie bei EZ Money Team dazu, andere Online Betrügereien zu promoten. Ja genau, urplötzlich finden Sie sich auf der anderen Seite wieder und lassen unschuldige Menschen auf dubiose Links klicken, die sie zu unseriösen Produkten weiterleiten! Spätestens dann sind Sie selbst ein Betrüger… wollen Sie das etwa?

    Last but not least geht die Rechnung einfach nicht auf. Sie werden NIEMALS Tausende von Euros pro Tag kassieren! Allerhöchstens ein paar Cent, und dafür müssen Sie mit einem schlechten Gewissen leben. Das ist es nicht wert, oder?

    Fazit: Retired Millionaire ist unehrlich, unprofessionell, lästig und unmoralisch

    Retired Millionaire ist ein unseriöses Angebot. Hier lockt man Sie mit gefälschten Kundenbewertungen, einem fiktiven Multimillionär und utopisch hohen Profitaussichten. Am Ende ist die Seite retiredmillionaire.co nur eine Werbung für EZ Money Team, was ebenfalls eine Abzocke ist. Dort müssen Sie lästige Verkäufer dulden, die Ihnen ein Upgrade nach dem anderen andrehen wollen. Die Qualität der Produkte lässt zu wünschen übrig, immerhin verstehen die Gauner vom Thema „Reichwerden im Internet“ schrecklich wenig. Würden Sie sonst arme, verzweifelte Leute Ihr letztes Hemd nehmen? Von den 4.000 $ pro Monat werden Sie noch lange träumen, doch das Schlimmste kommt erst: Sie verkehren plötzlich ebenso in zwielichtigen Kreisen und umwerben betrügerische Produkte wie dieses, um Kommissionen einzukassieren. Tun Sie deshalb sich selbst und der Welt einen Gefallen, und halten Sie Abstand von diesem widerlichen System!

    retired millionaire,webseiten,greg larson,fiktiv,frei erfunden,unseriös,fiverr.com,testimonials,ez money team,werbung,affiliate links,lästig,betrügereien
    Max Leupert
    04.09. 2017 11:09  | 

    Eins haben alle Gelegenheits- und Möchtegern-Trader gemeinsam: Sie wollen ein stabiles Nebeneinkommen erwirtschaften, das sie finanziell unabhängiger von ihrem Tagesjob macht. Viele träumen sogar von Profiten in Millionenhöhe und so manch einer glaubt, er werde reich, während er im Urlaub ist, schläft, oder mit den Freunden ausgeht. Doch der Handel mit binären Optionen und Forex hat einen großen Nachteil: Er ist risikoreich. Wer kein Geld zu verspielen hat und sich nach einer sicheren Methode umschaut, stetig Geld online zu verdienen, wird früher oder später über das Angebot von Seven Figure Cash Code stolpern.

    Was ist Seven Figure Cash Code genau?

    Seven Figure Cash Code hat nichts mit der Börse, Finanzderivaten oder Aktien zu tun – von den vagen Informationen, die man uns in dem Einleitungsvideo zukommen lässt, können wir davon ausgehen, dass es sich um ein automatisiertes System handelt, dass Sie mit einer Webseite ausstattet. Auf dieser Webseite werden Sie sogenante „Affiliate Links“ zu stark nachgefragten Produkten auf Amazon, Ebay und anderen etablierten Online Stores setzen. Wenn nun ein Besucher von Ihrer Webseite aus das Produkt erwirbt, erhalten Sie eine kleine Kommissionszahlung für die Kundenwerbung.

    Dieses Schema wenden bereits Abermillionen von Homepage-Inhabern auf der ganzen Welt an. In der Tat ist es eine fabelhafte Idee, um Zahlungen „im Schlaf“ zu kassieren, denn das Internet schläft nie, und die Menschen, die online etwas bestellen möchten, werden immer zahlreicher.

    Das Problem ist also nicht das Prinzip, das Seven Figure Cash Code zugrunde liegt. Das Problem ist, dass es sich in diesem Fall um eine miese Abzocke handelt, die mit unehrlichen Marketing-Strategien, Übertreibungen und Lügen dem Publikum falsche Hoffnungen macht und es anschließend ernüchtert zurücklässt.

    Seven Figure Cash Code spielt mit Ihren Emotionen!

    Fangen wir also einmal mit den „Warnhinweisen“ an, die uns zu verstehen geben, dass Seven Figure Cash Code keine seriöse Alternative zum Online Einkommen ist.

    Die Videopräsentation stützt sich voll und ganz darauf, kontroverse Emotionen zu wecken. Die großen Geschäftsketten wie Wal Mart, Tesco und Starbucks schließen in einer rekordartigen Schnelligkeit, und Sie könnten schon bald Ihren Job verlieren. (Ja, wirklich? Das erzählt Ihnen irgendein Heini im Internet, der Sie gar nicht kennt?) Währenddessen sind Amazon, Fiverr und Ebay erfolgreicher denn je. Wieso? „Weil sie normale Leute das Internet nutzen und viele Produkte zu guten Preisen verkaufen lassen“, lautet die Antwort darauf. Nach Meinung des Videopräsentators sind Freelancer, Online Verkäufer und alle Firmeninhaber, die das Internet nutzen um Profite zu generieren, die Zukunft der globalen Wirtschaft. Das soll angeblich wahnsinnig einfach und unkompliziert sein. Tausende von Euros werden tagtäglich auf Ihr Konto rollen. Und Sie müssen recht wenig dafür tun.

    Bei Seven Figure Cash Code ist von dem „Schlüssel der Freiheit“ die Rede. Heute soll sich Ihr Leben grundlegend und für immer ändern. Die ersten Tausender liegen schon nach 24 Stunden auf Ihrem Konto, denn nach der Anmeldung erhalten Sie ein 3-Module-System, mit dem Sie für den Rest Ihres Lebens Kommissionen absahnen. Man gibt Ihnen „das perfekte Produkt“, das Ihnen jeder sofort abkaufen wird. Jeden Tag kommen zehn neue Käufer hinzu. Bald schon können Sie sich in Geldscheinen baden.

    Jetzt kommt das große ABER…

    ABER kommen wir erstmal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück… Wer spricht da überhaupt? In dem Video ist immer nur von „Ich“ die Rede, doch wer sich dahinter verbirgt, wird nicht verraten! Wie unhöflich! Wäre eine kurze persönliche Vorstellung nicht das Mindeste, das man in diesem Fall erwarten kann? Abgesehen davon sehen Sie nicht einmal, welche Firma die umworbene Software anbietet. Hinter jedem Produkt muss eine Firma stehen! Und überhaupt: Wie sollen Sie jemals von der „60-Tage Geld-zurück-Garantie“ Gebrauch machen, wenn Sie über keinerlei Kontaktdaten verfügen, um diese von irgendjemandem einzufordern?

    Denken Sie einmal an…. Hier liegt die Gefahr sehr hoch, dass Sie nach der Registrierung im Regen stehen gelassen werden. Der mysteriöse Inhaber der Software wird sich nicht von alleine bei Ihnen melden. Sie können sich nicht bei ihm melden. Und sollte er Sie gehörig hintergehen, können Sie nichts gegen ihn ausrichten, denn Sie kennen ja nicht einmal seinen Namen!

    Das alles wäre sicherlich nicht allzu schlimm, wenn Sie nicht stolze 97$ für die Anwendung zahlen müssten! Ja genau. Von einer Zahlung ist in dem minutenlangen Video nicht ein einziges Mal die Rede, doch tatsächlich werden Sie direkt nach der Anmeldung zur Kasse gebeten. Was dann passiert? Man stellt Ihnen im besten Fall eine halb fertige, schlechte bis mittelmäßige Webseite zur Verfügung, die Sie dann mit Ihren Produktlinks füllen können. Dann warten Sie, und warten…. und warten… und warten.

    Denn so einfach ist es gar nicht, Menschen auf die eigene Webseite zu locken und sie zum Kaufen zu animieren! Immerhin könnten Ihre potentiellen Kunden genauso gut direkt bei Amazon nachschauen. Das Schema mit den Affiliate Links funktioniert nur dann, wenn Ihre Seite ein permanenter Besuchermagnet ist: Sie brauchen dafür einen regelmäßig aktualisierten Blog, ein hervorragendes SEO-Ranking, interessante Inhalte, ein ansprechendes Design, einen guten Ruf und das ein oder andere Spezialangebot. Das alles lässt sich nicht innerhalb von wenigen Stunden einrichten! Das dauert Monate und Jahre!

    Die Hochstapler kassieren also Ihre 97$ und lassen Sie dann mit einer unfertigen Webseite zurück. Was damit geschieht, ist ihnen vollkommen egal, denn sie haben sich ja schon an Ihnen bereichert! Höchstwahrscheinlich geben Sie schon bald die Hoffnung auf, denn Sie haben ein „All Inclusive-Angebot“ erwartet und realisieren erst jetzt, dass Sie viel Zeit und Aufwand in die Sache stecken müssen. Am Ende häufen sich vielleicht gerademal ein paar Zehner pro Monat an. Denn die Kommissionen sind schwindend gering: Ein paar Cents pro verkauftem Produkt.

    So dreist werden Sie angelogen!

    Seven Figure Cash Code hat noch bei keinem funktioniert. Woher wir das wissen? Na, weil die Betreiber der Webseite Gebrauch von frei erfundenden Kundenempfehlungen machen! Genau, Sie haben richtig gehört. Die Menschen, die Sie im Video sehen, sind laienhafte Schauspieler von Fiverr.com. Dort sind sie alle mit ihren Bewerbungsprofilen wiederzufinden. Natürlich versuchen die Scharlatane, in jedem Video ein wenig anders auszusehen, doch bestimmte Gesichtszüge lassen sich eben nicht verdecken, und der Videohintergrund ist auch immer derselbe!

    Das, was die vermeintlichen Kunden von Seven Figure Cash Code sagen, hat keinen Wert. Denn es ist nicht wahr. Diese Leute wollen sie mit ihren fabrizierten Geschichten in einen Hinterhalt locken, um selbst ein paar Dollar zu verdienen.

    Fazit: Mit Seven Figure Cash Code verlieren Sie einen Hunderter, kostbare Zeit und den guten Glauben an die Menschheit

    Seven Figure Cash Code will Sie glauben lassen, dass es kinderleicht ist, im Internet Geld zu verdienen. Statt Ihnen jedoch Geschichten von einem „geheimen“ Algorithmus auf die Nase zu binden, der die zukünftige Entwicklung an der Börse zu 100% akkurat hervorsagen soll, geht es in diesem Fall um Affilliate Links zu Online Stores, die Ihnen die fette Kohle einbringen. Das Prinzip funktioniert allerdings nur, wenn die Besucher Ihrer Webseite zahlreich und kauffreudig sind. Mit einer automatisch vorgefertigten, unpersönlichen und billig gemachten Seite von Seven Figure Cash Code geht die Rechnung nicht auf. Deshalb bezahlen die Hochstapler auch ein paar Schauspieler, um Ihnen Honig um den Mund zu schmieren. Diese Zahlung in Höhe von 97$ können Sie sich sparen!

    seven figure cash code,affilliate links,kommissionen,online store,online einkommen,falsche hoffnungen,lügen,frei erfunden,fiverr.com,webseite
    Max Leupert
    03.09. 2017 23:10  | 

    Lates Trading-Software, die Krypto-Währungen handelt ist die Bitcoin Millionaire Today Software. Es garantiert, dass Sie jeden Tag Tausende von Dollar verdienen werden. Es ist einfach zu bedienen und verspricht ein gutes Ergebnis.

    Wer bleibt hinter Bitcoin Millionär heute?

    Die Person, die angeblich hinter diesem Angebot steht, ist Mr. Victor Grey. Das Problem ist, dass Bitcoinmillionaire.Today konnte uns nicht sicher, dass dies ein echter Kerl ist. Ein weiteres Problem ist, dass sie keinen Firmennamen noch Kontaktinformationen zur Verfügung stellen. Dieses schattige Angebot ist noch zu entdecken.

    Wie funktioniert Bitcoin Millionär heute?

    Diese Software platziert Trades nur, wenn es 99% sicher ist, dass es zu einem Gewinn führen wird. Seien Sie versichert, dass es keine solche Software, die einen solchen Unterschied zwischen verlieren und gewinnen Trades und Ort Trades in Ihrem Namen zu bestimmen.

    Beunruhigende Dinge gefunden!

    Wir haben erkannt, dass jeder, der seinen Platz in ihrem Promo-Video einnimmt, ein bezahlter Schauspieler ist. Sie haben auch Fotos gekauft und Namen gemacht.

    Bitcoin Millionär heute Scam Review - Fazit!

    Was war ein schattiges Angebot auf den ersten, erwies sich als ein falsches System am Ende. Bitcoin Millionaire Heute hat keine Chancen zu erreichen 99% Erfolgs-Score während des Handels in Ihrem Namen und es wird definitiv nicht zu einem Millionär verwandeln. Die Investition in dieses System bedeutet, dass Sie alle Ihre hart verdienten Bargeld verlieren.

    Trading-Software, Krypto-Währungen, schattiges Angebot, falsches System, Victor Grey, Bitcoin Millionaire Heute
    Max Leupert
    30.08. 2017 10:44  | 

    8 Binary Robot ist nichts Neues für das geschulte Trader-Auge. Wie es so oft der Fall ist, ist die Anwendung vollkommen kostenfrei, soll jedoch gleichzeitig für enorm hohe Profite sorgen. „Der beste Roboter für Binäre Optionen“ – das haben wir schon oft gehört. Das Webseiten-Design ist sehr simpel und erinnert an so manch ein anderes Angebot im Internet. Hatte der Betreiber etwa keine Zeit oder einfach zu wenige finanzielle Ressourcen, um etwas vollkommen Einzigartiges und Innovatives zu erschaffen? Und wieso gibt er so gut wie keine brauchbaren Informationen heraus? Was hat er zu verbergen? Fragen, denen wir nun auf den Grund kommen möchten.

    Finden Sie jetzt die Wahrheit über 8 Binary Robot heraus!

    Seiten wie die von 8 Binary Robot haben wir schon Hundert mal gesehen. Ein kostenloser Roboter mit einer Demoversion, der in wenigen Minuten startbereit ist, eine 83%-ige Trefferquote verzeichnet, verschiedene Indikatoren heranzieht und drei Trading-Systeme bietet: Klassisch, Martingale und Fibonacci. Der Verdacht besteht also, dass es sich wieder einmal um einen Whitelabel Roboter handelt, den man für wenig Geld erstehen kann und dann mit seinem inidividuellen Namen und Logo ausstatten darf.

    Nichts weist darauf hin, dass die Software von waschechten Profis von Hand programmiert wurde. Stattdessen will ein fauler Internet-Marketer eine 0815-Lösung als wahrlich revolutionäre Geldmaschine verkaufen.

    Da die Betreiber es nicht schaffen, handfeste, überzeugende Argumente für die Nutzung ihrer Software zu bringen, werben sie mit einem Demoaccount. Dieser soll dafür gut sein, die Einstellungen, Indikatoren und Trading-Systeme auszutesten und die jeweils beste Option ausfindig zu machen. Gleichzeitig sollen sich die Trader von der überragend guten Performance überzeugen, sodass sie umso investitionsfreudiger sind, sobald es um echtes Geld geht. Angeblich gibt der Demoaccount während der Öffnungszeiten des Finanzmarkts die realen Bedingungen und Preise wider; nur dann, wenn der Markt geschlossen ist, kommt eine Simulation zum Einsatz.

    Doch wir sagen’s Ihnen gleich: Das ist ein ganz alter Trick. An der Demoversion von 8 Binary Robot ist alles durchweg simuliert. Wieso? Damit sich neue Kunden nicht von der realen Gewinnquote (die sehr niedrig ist) abschrecken lassen. Stattdessen vermittelt die Demoversion den Eindruck, dass 8 Binary Options zu 80 bis 90% der Zeit richtig liegt und Sie die fette Kohle absahnen können. Wenn es dann allerdings um die Wurst geht, zeigt die Software ihr wahres Gesicht und gewinnt plötzlich nur noch im Ausnahmefall. Ihr Geld ist binnen weniger Tage aufgebraucht und Sie haben das Nachsehen.

    Ihre Anzahlung ist entscheidend, denn wegen ihr versucht man Sie mit allen Mitteln zu überreden, den Roboter zu nutzen. Ihre Investition ist sozusagen die Bezahlung für die Softwarebetreiber und Broker – das verraten sie Ihnen nur nicht. Denn interessanterweise erwähnt niemand auf der Webseite, dass Sie mindestens 250 USD zahlen müssen, um mit dem Traden beginnen zu können. Diese Überraschung kommt erst nach der Anmeldung.

    Hüten Sie sich vor diesen Brokern!

    8 Binary Robot funktioniert mit den Brokern 24Option, Opteck und Utrader. Nach Meinung der Hochstapler sollen die Kunden automatisch davon ausgehen, dass alle drei wahre Wunder vollbringen und von Grund auf ehrlich und seriös mit dem Geld umgehen. Nun, leider ist genau das Gegenteil der Fall.

    Tun Sie sich einen Gefallen und schauen Sie einmal kurz bei forexpeacearmy.com vorbei. Die Internet-Community wurde ins Leben gerufen, um betrügerische Trading-Dienstleister an den Pranger zu stellen und echte Kundenerfahrung an die Öffentlichkeit zu bringen. Glaubt man also den vielen Dutzend Erfahrungsberichten, sind 24Option und Opteck keine Wahl für den ambitionierten Trader. Wieso? Die Broker sind nachweislich ein Betrug und eine Abzocke! Verärgerte Kunden berichten von aufdringlichen Mitarbeitern, die immer höhere Investitionen fordern, einem nutzlosen Kundensupport, Problemen bei der Auszahlung und fiesen Machenschaften, wodurch der eigene Account urplötzlich gesperrt wird. In jedem dieser Fälle verloren die Personen mehrere Tausend Dollar und gewannen nicht einen Cent.

    Utrader scheint dagegen recht neu auf dem Markt zu sein, denn es gibt noch wenige Erfahrungsberichte. Angesichts der Tatsache, dass 8 Binary Options jedoch mit zwei Betrügern zusammenarbeitet, muss man davon ausgehen, dass Utrader auch in diese Kategorie fällt.

    Und was sagen die Trader über 8 Binary Robot? Nun, seltsamerweise gibt es keinerlei Erfahrungsberichte. Woran das liegt, können wir nicht genau sagen. Entweder war noch keiner so blöd, um sich bei der Software zu registrieren, oder es wollte bislang niemand zugeben, dass er auf die Betrugsmasche hereingefallen ist! So oder so: Positive Rezensionen gibt es ebenso wenig. Und solange es keine positiven Stimmen über den Roboter gibt (die auf der eigenen Webseite zählen nicht…. die sind gefälscht), können Sie Ihr erspartes Geld nicht in die Hände dieser Unbekannten legen. Abgesehen davon: Egal, wie hoch die Trefferquote bei 8 Binary Robot letztendlich ist – wenn Ihr Broker sich später weigert, das Geld auszuzahlen, haben Sie so oder so verloren.

    Fazit: 8 Binary Options ist reine Geldverschwendung

    8 Binary Robot ist weder revolutionär, noch einzigartig, noch besonders gut. Der Verdacht liegt nahe, dass ein gewiefter Self-Made-Unternehmer ein kommerzielles Produkt aufgekauft hat, das er nach Lust und Laune unter seinem eigenen Namen vermarkten darf. Um möglichst viele Kunden anzulocken, gibt er vor, sein Roboter sei kostenfrei. Stattdessen lebt er jedoch von den Kommissionen von ein paar betrügerischen Brokern wie 24Options, Opteck und Utrader, die seit Jahren ihr Unwesen im Internet treiben. Schon allein die Tatsache, dass Sie bei einem dieser Broker Ihr Geld anzahlen müssten, ist Grund genug, sofort von Ihren Plänen abzusehen. 8 Binary Robot macht Sie nicht reich und der Broker reitet Sie gehörig in die Scheiße. Sie haben bestimmt Besseres zu tun als Hunderte von Euros zu verlieren, oder etwa nicht?

    8 binary robot,demoversion,whitelabel,simuliert,anzahlung,broker,24option,opteck,utrader,erfahrungsberichte,abzocke
    Max Leupert
    29.08. 2017 20:39  | 

    Haben Sie auch genug von Handelsrobotern, die mehr schlechte als rechte Entscheidungen treffen und dabei Ihr gesamtes Geld auf‘s Spiel setzen? Sicherlich haben Sie sich schon oft gewünscht, Sie würden mehr von der Welt des Online Tradings verstehen, sodass Sie Ihre eigenen Entscheidungen treffen können. Und ganz bestimmt sind Sie in diesem Fall bereits über den ein oder anderen Trading Guru / Mentor gestolpert, der Ihnen für viiiieeeel Geld wertvolles Wissen anvertrauen will.

    Für den Fall, dass Sie sich zu Kam Dhadwar und seiner Marke „The Trading Framework“ besonders hingezogen fühlen, haben wir diesen Bericht verfasst. Uns hat es nämlich brennend interessiert, was der junge Mann zu bieten hat. Hier gibt es die Antworten:

    Das erwartet Sie bei The Trading Framework

    Kam Dhadwar stellt sich als ein professioneller Trader mit einer 15-jährigen Erfahrung vor, der von London aus eine Firma namens L2ST Limited führt und für „The Trading Framework“ zuständig ist. Seine Dienste lässt er sich ziemlich viel kosten.Wenn Sie einen persönlichen Anruf wünschen, müssen Sie 300 USD blechen. Eine Mitgliedschaft für die Nutzung des Live Trading Rooms wird Sie jeden Monat 370 USD kosten. Eines seiner günstigsten Produkte ist ein Online Seminar für 175 USD. Und wer gleich aufs Ganze gehen will, bucht das 6-Monats-Programm für über 5.000 USD.

    Unter jedem dieser Produkte, die in unseren Augen nur sehr oberflächlich vorgestellt werden, befindet sich sogleich ein Kauf-Button, der Sie zu PayPal weiterleitet. Doch wer will schon Hunderte von Dollar für ein Online Seminar ausgeben, ohne vorher zu wissen, wie viele Stunden oder Tage dieses andauern wird? Sind es nur einmalig 45 Minuten oder sind es 20 Stunden? Das macht immerhin einen gewaltigen Unterschied! Aber Kam Dhadwar schweigt darüber und hofft, dass jemand wirklich Verzweifeltes (oder Gutgläubiges!) um die Ecke kommt und – ohne viel nachzufragen – das Geld locker macht.

    Das ist allerdings nicht das größte Problem. Das Problem ist, dass Ihr potentiell zukünftiger Mentor nicht einmal beweisen kann, dass er gut im Traden ist! Wie so viele andere Hochstapler und Gauner zeigt Kam Dhadwar keinerlei Statistik oder Erfolgsbilanz auf seiner Webseite, sodass Sie sich nicht davon überzeugen können, dass er tatsächlich das in die Tat umsetzt, worüber er die ganze Zeit predigt – und wie viel Erfolg er dabei hat. In unseren Augen kann das nur eins bedeuten: Kam Dhadwar ist gar nicht so gut im Traden. Trotzdem hat er ein lukratives Online Business eröffnet und sahnt Kunde pro Kunde die fette Kohle ab.

    Simulant, Betrüger oder Inkompetenter?

    Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen und den werten Herren um eine unabhängig verifizierte Erfolgsbilanz gebeten. Was war die Antwort darauf? „Ich bin zu beschäftigt, bitte kontaktiert mich diesbezüglich noch einmal nächste Woche.“ Und dreimal dürfen Sie raten… genau dieselbe „Ausrede“ hatte der arme vielbeschäftigte Mann jede Woche! Vielleicht hofft er, dass wir irgendwann zu fragen aufhören, doch das kann er sich abschminken… Dabei wollen wir ihm doch nur Gutes! Denn solange er keine Performance-Statistik veröffentlicht oder teilt, müssen wir ihn als schamlosen Betrüger deklarieren!

    Nach einer tiefgründigen Recherche haben wir auch so einige seltsame Dinge über den Mann herausgefunden. Kam Dhadwar ist seit 2007 in der Trader-Szene zugange. Seine allererste Webseite hieß L2ST.co.uk. Einige Jahre später wechselte er zu tradingperformance.net und seit 2015 heißt sein Mentorenprogramm The Trading Framework. Die häufigen Wechsel des Markennamens und der Internetadresse machen natürlich stutzig… könnte es etwa sein, dass sein Programm über die Zeit so viele schlechte Bewertungen anhäuft, dass er sich immer wieder hinter einem neuen Namen verstecken muss, um neue Kunden anzulocken?

    Auf dem You Tube-Kanal gibt es außerdem unzählige von Videos, in denen er einen mystischen, religiös anmutenden Tanz ausführt. Dieser findet hauptsächlich im Bereich der Arme und Hände statt. Dazu gibt es die passende Musik und ein paar coole Effekte, die er mit irgendeinem Videoprogramm hineingezaubert hat. Diesen Tanz sollen Trader zu ihrer täglichen Routine hinzufügen, um erfolgreicher zu sein. Für uns ist das ganz klar Bockmist. Aber vielleicht gefällt’s ja dem ein oder anderen.

    Wieso The Trading Framework nichts taugt

    Kommen wir aber zu der wichtigsten Kritik. Allem Anschein nach sind die überteuerten Programme des mystischen Tänzers / Traders vollkommen für die Katz‘, denn Erfolg oder gar Geld bringen sie nicht ein. Dies bestätigen zahlreiche Beschwerden und negative Bewertungen von enttäuschten Kunden, die viele Tausend Dollar in ihre Zukunft als Trader investiert haben.

    Der Erfolg bleibt also aus. Wer die angespriesenden Techniken anwendet, verdient niemals auch nur einen Cent. Ein Typ, der uns mit seiner Beschwerde persönlich kontaktierte, hatte sich zu einer saftigen Investition von 4.000 USD überreden lassen, um ein Rundum-Sorglos-Paket zu erhalten und niemals wieder für ein anderes Bildungsprogramm zahlen zu müssen. Doch all diese süßen Versprechungen halfen nichts, denn der arme Trader ringt bis heute um seine finanzielle Existenz.

    Weiterhin haben uns ehemalige Kunden bestätigt, dass die „Live Trading Rooms“ nicht das sind, was man sich darunter vorstellen würde – tatsächlich blabbert Kam Dhadwar in einer Art Chatroom etwas über die derzeitige Marktsituation vor sich hin, führt jedoch keine Trades aus. Streng genommen dürfte er sein Angebot also nicht als Live Trading Room titulieren, sondern als „weiterbildenden Chat“ oder so etwas in der Art. Hier lockt man ahnungslose Menschen gezielt auf die falsche Fährte!

    Was jedoch noch viel verstörender ist, ist die Tatsache, dass Kam Dhadwar manchmal gar nicht erst zu den „Live Trading Sessions“ bzw. Live-Chats erscheint. Und dabei hat er jedesmal eine neue tolle Ausrede. Mal steckt er im Stau fest, dann hat ihm eine Spinne in den Finger gebissen. Ein andermal ist ein Verwandter gestorben und am nächsten Tag hat er einfach schreckliche Kopfschmerzen. Die wartenden Kunden hatten schnell die Schnauze voll und verlangten nach einer partiellen Rückerstattung – immerhin zahlten sie für einen Service, der während der Hälfte der Zeit nicht erbracht wurde. Allerdings findet der Super Trading-Guru immer wieder Ausreden, wieso eine Rückerstattung derzeit nicht möglich sei. Oder er schweigt einfach. Und ignoriert das Wohl seiner Kunden.

    Fazit: The Trading Framework ist eine verlorene Investition

    Kam Dhadwar ist vielleicht ein ganz netter Kerl, und womöglich hat er auch viel Erfahrung im Traden. Es könnte sogar sein, dass er selbst ziemlich erfolgreich damit war / ist. Aber er hat nicht das Zeug dazu, seine Tipps und Tricks an das breite Publikum weiterzugeben. Seine gelehrten Methoden bringen einfach nichts. Außerdem ist er unwillig, zu kooperieren und für unser aller Seelenfrieden eine Art Performance-Bericht zurückzulassen. Last but not least ist er ein Meister der Ausreden. Er ist zu krank um zu seinen Live Sessions zu erscheinen, zu beschäftigt um sich um ein Kundenanliegen zu kümmern und zu arm um eine Rückerstattung zu gewährleisten. Sie sollten deshalb Vorsicht walten lassen, wenn Sie vorhaben, diesem Typ Geld zuzustecken! Am besten sehen Sie ganz davon ab und konzentrieren sich darauf, einen professionellen, authentischen und ehrlichen Mentor zu finden.

    the trading framework,trading mentor,trading guru,kam dhadwar,l2st,live trading room,erfolgsbilanz,ausreden,kritik,beschwerden
    Max Leupert
    29.08. 2017 14:31  | 

    „Unsere künstlich intelligente Software wurde entwickelt, um Ihnen die Last von den Schultern zu nehmen und sie an einen verlässlichen Algorithmus zu übergeben, der die Trades für Sie ausführt und die Entscheidungen für Sie trifft… Alles was Sie tun müssen, ist sich zurücklehnen und zuzuschauen, wie das Geld in Ihren Account fließt.“

    So stellt sich Algofficial auf einer unprofessionell aussehenden, nicht SSL-verschlüsselten Webseite vor. Vielleicht haben Sie in einem dubiosen Internetforum von dem neuen Super-Roboter gelesen, eine Werbeanzeige geschaltet bekommen oder gar eine persönliche Einladung per E-Mail bekommen (doch woher haben die Leute bloß Ihre E-Mail-Adresse?). Wie auch immer, Algofficial präsentiert sich als eine lukrative Investitionsstrategie für Menschen, die ihr Vermögen mehren und im Gegenzug möglichst wenig arbeiten wollen. Doch was ist wirklich dran an dem ganzen Hokuspokus?

    Nehmen Sie sich in Acht! Das steckt wirklich hinter Algofficial

    Zunächst einmal ist die Präsentation der Algofficial Software für einen erfahrenen Trader und Investor ziemlich enttäuschend. Investoren möchten stets gut informiert sein, ausreichend Beweismaterialien und Verifikationen vorgelegt bekommen und auf einer persönlichen Ebene von sympathischen Dienstleistern abgeholt werden. All dies ist bei Algofficial nicht der Fall. Wir verstehen aber, dass Laien und Anfänger voll und ganz auf die miesen Tricks hereinfallen. Deshalb möchten wir Sie mit diesem Bericht ausdrücklich vor Algofficial warnen.

    Es scheint so, als wollen die Macher von Algofficial Sie mit einem Geldsegen überhäufen, ohne irgendetwas von Ihnen abzuverlangen. Doch dem ist nicht so. Die angepriesene Trading-Software funktioniert nämlich nur in Kombination mit einem Broker-Account, den Sie sich noch im Zuge der Registrierung anlegen müssen. Bei welchem Broker Sie Ihren Account eröffnen, dürfen Sie sich nicht frei aussuchen: Sie bekommen ein paar Alternativen vorgeschlagen, doch all jene Broker stecken mit den Machern von Algofficial unter einer Decke. Dann bittet man Sie um eine Anzahlung von mehreren Hundert Euros.

    Die Überraschung kommt natürlich zum Schluss: Sie gewinnen kein Geld. Stattdessen müssen Sie dabei zusehen, wie Ihr verfügbares Kapital innerhalb von Stunden schwindet, bis Ihre Bilanz gleich Null beträgt. Sie haben Ihr Geld verspielt. Die Trades sind nach hinten losgegangen. Uppps… kann ja mal passieren! Das Geld befindet sich nun in der Obhut des Brokers, der es natürlich nur allzu gerne mit den Machern von Algofficial teilt – immerhin haben die ja den neuen „Kunden“ geworben.

    Dieses Schema ist unter Trading-Softwares und Brokern weit verbreitet. Es gibt ein paar klare Regeln, denen man folgen sollte, um nicht das Opfer eines lahmen Online-Betrugs zu werden.

    Die erste Regel lautet: Trauen Sie niemals einer Software, die Ihnen keinerlei Nachweis über die Erfolgsbilanz liefert. Achtung: Die zwei dargestellten Abbildungen auf algofficial.com sind keine Beweise! Wieso? Weil jeder, der sich nur ein bisschen mit Computern und Grafikprogrammen auskennt, solch eine Abbildung selbst zusammenbasteln kann. Was Sie brauchen, ist eine unabhängige Verifizierungsstelle, die für die Echtheit der Statistiken und Grafiken bürgt. Dies ist bei Algofficial nicht gegeben.

    Außerdem gibt es einen ganz klaren Hinweis darauf, dass die Abbildungen unter „Unsere Erfolgsquote“ gefälscht sind: Die Kurve beginnt am 01.01.2012, doch Algofficial besteht noch gar nicht so lange! Die Seite who.is liefert wahrheitsgemäße Informationen darüber, wann und von wem eine jede bestehende Webseite registriert wurde. Nun raten Sie mal…. Die Webseite, über die wir hier reden, wurde erst im Jahr 2016 online gestellt! Angeblich lief die Software zu jenem Zeitpunkt allerdings bereits in ihrem vierten Jahr!

    Treffen Sie informierte und vorsichtige Entscheidungen!

    Sie sehen also: Sie werden nach Strich und Faden belogen. Jegliche Aussage müssen Sie gegen-checken und verifizieren lassen. Hintergrundrecherche ist das A&O, bevor Sie sich für einen Trading-Service entscheiden. Ebenso wichtig ist der Ruf. Sie wissen ja: Geschäfte und Dienstleistungen leben von ihrem guten Ruf. Den Erfahrungsberichten auf der Webseite können Sie nicht trauen, denn auch hier gilt wieder: Alles kann getürkt, gefälscht und ausgedacht sein. Was zählt, sind die Kundenbewertungen auf den Social Media-Kanälen, in Trading-Foren, auf Investment-Blogs und in sonstigen themenrelevanten Online-Communitys. Algofficial verfügt in jener Hinsicht über keinerlei positive Rezensionen. Dies ist ein ganz klarer Warnhinweis!

    Und wer sind diese Leute überhaupt? Handelt es sich etwa um talentierte Trader mit jahrelanger Erfahrung, die ihre Expertise mit professioneller Hilfe in eine Software gepackt haben? Wenn ja, wie heißen sie? Wie sehen sie aus? Wie ist ihr Lebenslauf? Und wie heißt das Unternehmen, das die Software herausgebracht hat? Algofficial ist kein Unternehmen! Und ganz wichtig: Wie können Sie jemals mit diesen mysteriösen Leuten in Kontakt treten, wenn etwas schief läuft oder Sie eine wichtige Frage haben? Das Kontaktformular ist ein Kummerkasten, der ins Leere läuft! Und da Sie keinen Namen, keine Adresse und auch keine Telefonnummer von diesen Ganoven besitzen, können Sie niemanden dafür belangen, sobald Sie auf unverschämteste Weise um Ihr Geld beraubt wurden!

    Fazit: Algofficial ist offiziell ein Betrug

    Algofficial liefert unseres Erachtens keinen Grund, weshalb Sie der Software Ihr Vertrauen schenken sollten. Die Webseite macht in punkto Kundenwerbung und Präsentation so ziemlich alles falsch, was man falsch machen könnte. Zudem konnten wir aufdecken, dass die Betreiber der Seite Ihnen fette Lügen auftischen und gleichzeitig wichtige Details verschweigen. Die Seite scheint nur ein Ziel zu haben: Ihnen große Hoffnungen zu machen und dann Ihr gesamtes Geld abzuzwacken. Da die Hochstapler zu 100% anonym bleiben, wähnen sie sich in Sicherheit, denn viel gegen sie ausrichten können Sie nach einem Diebstahl nicht. Wollen Sie dieses Risiko tatsächlich auf sich nehmen?

    algofficial,trading software,algorithmus,investoren,präsentation,broker,diebstahl,warnhinweis,gefälscht,verifikation,beweis
    Max Leupert
    24.08. 2017 21:58  | 

    Haben Sie schon von Robert Kiyosaki gehört? 1947 in Hawaii geboren, schrieb der erfolgsreiche Geschäftsmann 18 Selbsthilfe-Bücher, von denen einige lange Zeit die Bestsellerlisten anführten. Seine bekannteste Veröffentlichung ist „Rich Dad, Poor Dad“. Seine Lehrinhalte konzentrieren sich auf die Schaffung passiven Einkommens durch die Investition in Immobilien oder Unternehmensbeteiligungen, wobei Herr Kioyaski stets Motivierendes zu sagen hat und seinem Publikum eine brauchbare Anleitung zur finanziellen Unabhängigkeit gibt. Heutzutage hält er noch ab und zu Seminare ab und arbeitet weiterhin an der Mehrung seines Vermögens, wenn auch mit zurückgeschraubter Geschwindigkeit.

    Wer sich ein wenig mit der US-amerikanischen Geschäftswelt und Investitionsbranche auskennt, wird von Robert Kiyosaki bestimmt schon gehört haben. Für die Kiyosaki Formula soll er sich nun mit einem Experten-Trader und Software-Entwickler zusammengetan haben, um einen Optionen-Roboter zu kreieren, der konstant hohe Profite verzeichnet. Das Beste daran ist: Herr Kiyosaki bietet sein brandneues Geldmach-System völlig umsonst an. Klingt doch fantastich, oder nicht?

    Achtung! Wir haben Ihnen etwas Wichtiges zu berichten

    Bevor Sie nun beherzt zugreifen, müssen wir Ihnen leider den Wind aus den Flügeln nehmen: Die Kiyosaki Formula ist eine fiese Abzocke, die es auf naive Investoren und unerfahrene Hobby-Trader abgesehen hat.

    Eins steht nämlich fest: Der echte Robert Kiyosaki hat NICHTS mit der Kiyosaki Formula zu tun! Diese Kriminellen nutzen unbefugterweise Kiyosakis Namen, Identität sowie Bild- und Videomaterialien, um für ihren mittelmäßigen Handelsroboter Werbung zu machen. Sobald Herr Kiyosaki das herausfindet, wird er höchstwahrscheinlich einen Anwalt einschalten und die Seite so schnell wie möglich schließen lassen, denn sie ist schlichtweg ILLEGAL!

    Das Problem ist, dass niemand weiß, wer sich in Wiklichkeit hinter der Seite versteckt. Es ist unmöglich, den Kriminellen auf die Spur zu kommen. Wieso? Das Internet liefert hervorragende Möglichkeiten für Betrüger und Scharlatane, die aus irgendeinem unbekannten Hinterhof anonyme Webseiten betreiben wollen. Jene Webseiten sind eine Akkumulation von Lügen, Fälschungen und Täuschungen. Da es keine assoziierte Adresse und keine realen Namen gibt, sind die Gauner nicht zu schnappen.

    Kommen Sie den Hochstaplern auf die Spur!

    Haben Sie sich das Video denn einmal genau angeschaut? Tatsächlich erscheint Robert Kiyosaki nur in Form von Interviewausschnitten und Fotos, die von öffentlichen Quellen herausgenommen wurden. Er spricht aber niemals persönlich zu Ihnen. Stattdessen richtet der angebliche Co-Entwickler der Kiyosaki Formula das Wort an Sie. Diesen bekommen Sie allerdings keine Sekunde lang zu Gesicht, und in Wirklichkeit liest nur ein x-beliebiger Sprecher einen vorformulierten Text ab.

    Die gesamte Seite kiyosakiformula.com ist das Resultat einer regelrechten Copy & Paste-Wut. Doch wie gesagt: Der fatale Fehler wäre, zu glauben, dass der echte Kiyosaki hinter der Trading-Software steckt. Als erfolgreicher, erfahrener Geschäftsmann hätte der Hawaiianer sicherlich gewusst, wie man eine seriöse, professionelle und anspruchsvolle Webseite gestaltet! Stattdessen präsentiert sich die Kiyosaki Formula mit voiletten Farbhighlights, fehlendem Kundensupport und einem gewaltigen Mangel an Informationen.

    Jetzt kommen Sie ins Spiel

    Die Kiyosaki Formula hat nur ein Ziel: Sie auszunehmen. Sie müssen sich, um mit dem Traden beginnen zu können, bei dem empfohlenen Broker registrieren und dort eine ordentliche Anzahlung hinterlegen. Auf genau jene Anzahlung haben es der Broker und die Scharlatane hinter der 0815-Software abgesehen.Sobald Ihre erste Überweisung getätigt ist, lässt man Sie fallen wie einen nassen Sack. Anstatt Ihr Kapital zu mehren, verlieren Sie es auf einen Streich.

    Dabei sichern sich die Betrüger von Vornerein gut ab. Im Kleingedruckten am Seitenende steht nämlich, dass der Handel von binären Optionen hoch spekulativ ist und ein enormes Risiko mit sich bringt. Wenn Sie schlussendlich alles verlieren, können Sie niemanden dafür belangen, denn Sie wurden ja eigentlich darauf hingewiesen.

    Wollen Sie etwa als Idiot/in dastehen? Nein? Dann lassen Sie einfach von Anfang an die Finger von der Kiyosaki Formula.

    Fazit: Die Kiyosaki Formula ist gefährlich und rechtswidrig

    Die Kiyosaki Formula ist ein verbrecherisches Angebot, das unbefugterweise die Idenität eines bekannten US-Entrepreneurs heranzieht, um für einen Trading-Roboter zu werben. Wer zu schnell Vertrauen zu dem Gesagten und Gezeigten aufbaut, hat verloren. Nicht nur benutzen die Hochstapler Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen Malware, Spam und lästige E-Mails zukommen zu lassen – man drängt Sie auch zu einer saftigen Anzahlung bei einem unregulierten Broker, der sich Ihres Geldes annimmt und dann nie wieder von sich hören lässt.

    robert kiyosaki,kiyosaki formula,motivation,geschäftsmann,kriminell,illegal,handelsroboter,anzahlung,binäre optionen
    Max Leupert
    24.08. 2017 20:47  | 

    Sie wollen investieren, wissen aber nicht, wo Sie anfangen sollen? Die Chancen liegen gut, dass Sie bereits über die Seite von Ackman Capital gestolpert sind und Ihr Herz beim Anblick der vielversprechenden Präsentation zu flattern begonnen hat. Ackman Capital ist alles in einem: automatisierter Handelsroboter, Trading Software für manuelle Schachzüge und Portfolio-Management-Dienst. Egal, wie hoch Ihr Anfangskapital ist, die Experten von Ackman Capital finden die richtige Strategie für Sie, um Ihr Vermögen zu mehren.

    Doch die Erfahrung lehrt uns, dass wir vorsichtig mit solchen Angeboten umgehen müssen. Was also ist wirklich dran, an Ackman Capital? Laufen Sie etwa Gefahr, hintergangen zu werden?

    Den Unwahrheiten auf der Spur…

    Dem aufmerksamen Begutachter ist vielleicht sofort aufgefallen, dass Ackman Capital eine Firmenadresse und Telefonnummer angegeben hat. Doch ist das bereits Grund zur Euphorie? Nicht wirklich. Denn die Adresse im Horton House Exchange Flags in Liverpool kommt uns sehhhhr bekannt vor… könnte es eventuell sein, dass man diese Adresse bereits für einen anderen Betrug herangezogen hatte, um glaubwürdig zu wirken?

    Nun, machen wir es kurz: Unter der genannten Adresse gibt es keine Firma mit dem Namen Ackman Capital. Und sowieso: Wer genau steckt denn bitteschön hinter Ackmann Capital? Angeblich ist es ein „Team mit tiefgreifender Erfahrung im Finanzsektor und in der Investitionsbranche.“ Aha… und weiter? Wer genau wird Ihr zukünftiger Portfoliomanager sein und welche Berufserfahrung hat er aufzuweisen? Wer sitzt am anderen Ende der Telefonleitung? Wer beantwortet Ihre Fragen, und wer hat Ackman Capital gegründet? Der einzige plausible Grund, wieso sich die Köpfe hinter der Firma verstecken, ist, dass die Wahrheit potentielle Kunden schnell abschrecken würde. Vielleicht sind es ein paar kreative Studenten, die sich einen Nebenverdienst aufbauen wollen, oder ein schmieriger Typ aus Bosnien & Herzegowina. Vielleicht ist es aber auch ein viel gesuchter Betrüger, der aus einem Kabuff in Portugal seine Webseite verwaltet. Wer weiß?

    Ebenfalls fragwürdig erscheint uns das Angebot, die Dienstleistung zunächst mit einem Demoaccount auszutesten, der mit 10.000 virtuellen Dollarn gefüllt ist. Versuchen die Trickser dadurch etwa zu vertuschen, dass sie überhaupt gar keine Statistiken, Live Resultate und verifizierbare Erfolgsbilanzen aufweisen können? Aber wer braucht das schon, wenn man sich anhand eines Demoaccounts von der Funktionsfähigkeit der Software überzeugen kann, richtig?

    Nein, FALSCH! Die Demoversion ist nämlich einzig und allein dafür gedacht, dass Sie sich mit der Nutzeroberfläche der Software vertraut machen und die möglichen Einstellungen kennen lernen. Die Trades finden allerdings nicht unter realen Marktbedingungen statt! Machen Sie doch selbst den Test und melden Sie sich mit einer Fake E-Mail-Adresse bei Ackman Capital an, um Zugang zur Demoversion zu erhalten. Vergleichen Sie dann die angezeigten Asset-Preise mit den realen Asset-Preisen an der Börse und Sie werden einen gewaltigen Unterschied feststellen! Es ist natürlich nicht überraschend, dass die Demo von Ackman Capital einen Trade nach dem anderen gewinnt – die Scharlatane haben all das nämlich kaltblütig geplant, sodass Sie in gewinnsicherer Eurphorie schwelgen und Ihren realen Account mit möglichst viel Geld füllen.

    Dann allerdings schnappt die Falle zu und – schneller als Sie sich umschauen können – sind Sie Ihr Geld los. Ackman Capital basiert nämlich auf einem 0815 Whitelabel-Roboter, der nur sehr mittelmäßige Erfolgsraten verzeichnet. Sie laufen also jede Minute Ihres Trader-Daseins Gefahr, alles auf einen Schlag zu verlieren. Falls die Software Sie nicht in die Sch****e reitet, erledigt der Broker die Drecksarbeit.

    Ja genau, Sie haben richtig gelesen. Um Ackman Capital nutzen zu können, müssen Sie Ihren neu angelegten Account mit einem Broker-Account synchronisieren. Während die „Profis“ bei Ackman Capital Ihnen Tipps und Empfehlungen geben, welche Trades sich positiv entwickeln könnten, führen Sie die eigentlichen Handlungen direkt bei dem Broker aus. Dort sitzt auch Ihr Geld. Wenn Sie eine Auszahlung vornehmen möchten, liegt dies in der Verantwortung des Brokers. Haben Sie den Falschen gewählt, werden Sie schnell das Opfer purer Willkür.

    Beachten Sie stets die goldene Regel der Anbieter-Auswahl: Wer über keinen guten Ruf verfügt oder dem Internet gänzlich unbekannt ist, den sollten Sie unbedingt meiden. Zu Ackman Capital konnten wir keine authentischen Erfahrungsberichte finden, die unsere Sorgen hätten zunichte machen können. Wieso sollten Sie sich also überhaupt bei Ackman Capital anmelden, wenn es andere Dienstleister gibt, die bereits seit Jahren auf dem Markt sind und von zahlreichen Menschen weiterempfohlen wurden?

    Fazit: Ackman Capital ist eine Gefahr für Ihr Sparkonto!

    So oder so – reich werden Sie mit Ackman Capital nicht. Sie laufen sogar Gefahr, die gegenteilige Entwicklung durchzumachen und alles Geld, das Sie jemals investiert haben, in einem Schwung zu verlieren. Software und Broker arbeiten meistens zusammen, um die ahnungslosen Menschen hereinzulegen. Wer auch immer den finalen Schachzug tätigt – das Geld wird danach zwischen den beiden aufgeteilt. Manchmal sind es sogar die Broker selbst, die solch dubiose Seiten wie ackmancapital.com betreiben, um aktiv Kunden zu werben.

    ackman capital,portfoliomanager,manuelles trading,automatisiertes trading,investitionsfalle,horton house exchange flags,demoaccount,whitelabel,gefahr
    Max Leupert
    24.08. 2017 15:33  | 

    Das amerikanische Motto „Vom Burgerbrater zum Millionär“ ist für den damals 16-jährigen Robert Mfune zur Realität geworden. Der Junge mit südafrikanischen Wurzeln jobbte in einem McDonalds-Restaurant und war nebenher auch noch Botenjunge in einer Maklerfirma, der den Angestellten an der Börse frisch aufgebrühten Tee zukommen ließ. Von jenen flüchtigen Zusammenkünften mit den Börsenexperten lernte Mfune viel und entschied sich kurzerhand dazu, am heimischen Computer mit Optionen zu traden. Das Glück meinte es gut mit ihm und nur wenige Jahre später besaß er mehrere Immobilien, einen goldfarbenen Bentley und eine eigene Kaffeehaus-Kette.

    Die wundersame Geschichte des Goldjungen, der mit binären Optionen reich wurde, machte im Sommer 2016 die Runde in diversen Internetmedien. Glaubhafte Magazine wie z.B. The Business Insider berichteten davon. Bis heute mehrt Robert Mfune sein Vermögen mithilfe von Online-Trading und betreibt einen Twitteraccount mit mehreren Tausend Followern.

    McDonald Millionaire App soll die neueste Auskopplung des 19-Jährigen US-Amerikaners sein. Die Software verspricht eine 86%-ige Gewinnchance und die Aussicht auf 7.000$ Profit pro Woche. Können Sie also eine ähnliche Erfolgsgeschichte wie Robert Mfune durchleben und Ihren Job schon bald hinschmeißen? Oder ist das alles völliger Quatsch?

    Ist Robert Mfune eine Marketinglegende?

    Nun, beginnen wir also mit Robert Mfune. Der Junge scheint tatsächlich zu existieren – er betreibt diverse Social Media-Accounts, stellt regelmäßig neue Fotos und Videos von sich ein, führt Interviews vor der Kamera und und und… Falls Robert Mfune ein Marketing-Trick der Tradingbranche wäre, hätte man dies schon längst aufklären können – immerhin haben namhafte Pressestimmen und TV-Programme über ihn berichtet. Allerdings zweifeln wir sehr stark an, dass Robert Mfune etwas mit der McDonald Millionaire App zu tun hat!

    Für uns ist es viel wahrscheinlicher, dass die Betrüger hinter der Trading-App die Schlagzeilen rund um Robert Mfune ausgenutzt haben, um sich eine Internetpräsenz aufzubauen. Da der Junge eine kleine regionale Berühmtheit ist, werden Menschen schnell auf den Trick hereinfallen und sich bei der App anmelden. Allerdings gibt es keinen Beweis dafür, dass Robert Mfune seine Hände bei der McDonald Millionaire App mit im Spiel hat! Die Seite zeigt lediglich ein paar Magazinauszüge und Videoclips, die von entsprechenden TV-Programmen und youtube-Videos geklaut wurden. Den Rest haben die Scharlatane so zusammengestellt, dass es glaubhaft erscheint, Robert Mfune sei der Schöpfer der hoch profitablen Software.

    Wieso Ihnen die McDonald Millionaire App keinen Cent erwirtschaftet!

    Wir haben also den Verdacht, dass anonyme Hochstapler die mediale Präsenz von Robert Mfune ausnutzen, um potentielle Kunden auszutricksen. Denn mal ehrlich: Selbst ein so junger Unternehmer wie „Rob“ sollte wissen, dass man keine Dienstleistung im Internet anwerben sollte, ohne die Kontaktinformationen publik zu machen. Welche Firma hat die Applikation herausgebracht? Wo ist ihr Sitz? Wie können Sie den Support erreichen? All diese Fragen bleiben unbeantwortet!

    Vor diesem Hintergrund erscheint es eine dreiste Lüge, dass die McDonald Millionaire App einen professionellen Kundenservice habe, der via E-Mail, Telefon und Skype zu erreichen sei. Besonders nett ist auch der Zusatz „Während wir in Wahrheit alles für Sie tun, verstehen wir auch, dass Sie mit uns eventuell über Ihre Profite reden wollen; deshalb haben wir ein engagiertes Team, das Ihnen jede Frage beantwortet“.

    Eine der ersten Fragen, die Sie als frischer Kunde von McDonald Millionaire App haben werden, wird wohl sein: „Wieso erzählen Sie mir, alles sei zu 100% kostenfrei, und urplötzlich muss ich 250 Dollar locker machen?“

    Ja genau, um die Software zu nutzen, müssen Sie sich bei einem kompatiblen Broker anmelden, und der wird Sie schon kurz nach der Registrierung um eine fette Anzahlung bitten. Die Kerle am anderen Ende sind natürlich raffiniert und wickeln Sie so lange um den Finger, bis Sie sich dazu bereit erklären, viel mehr als die mindesterforderlichen 250$ anzuzahlen. Plötzlich stehen also viele Hundert bis Tausend Dollar auf dem Spiel, die Sie innerhalb von nur wenigen Minuten verspielen könnten.

    Da die McDonald Millionaire App NICHT von Robert Mfune und auch von keinem professionellen Börsenmakler-Team entwickelt wurde, wird sie Ihnen mehr Probleme bereiten, als Sie sich vorstellen können. Von dem Traum der 89%-igen Gewinnrate können Sie sich schnell verabschieden, denn Sie werden merken, dass die Software keine besseren Entscheidungen trifft als Ihr 9-jähriger Sohn, der „binäre Optionen“ nicht einmal richtig buchstabieren kann.

    Das Ziel der Hochstapler ist es, Sie an einen unregulierten Broker zu verweisen, der mit Ihrem Geld machen kann, was er will. Ihre Ersparnisse werden Sie niemals wieder zu Gesicht bekommen, und von Profiten werden Sie noch lange träumen! Stattdessen wird der Broker alles in seiner Macht stehende tun, um Sie schnellstmöglich „aus dem Weg zu schaffen“. Das erbeutete Geld teilt er sich dann mit den Betreibern von McDonald Millionaire auf.

    Fazit: Die McDonald Millionaire App hat Ihr Vermögen auf dem Gewissen!

    Hüten Sie sich davor, Ihre E-Mail-Adresse in das Registrierfeld auf der Seite mcdonaldsmillionaire.com einzugeben! Und wagen Sie es bloß nicht, eine Anzahlung an die anonymen Betreiber oder einen dubiosen Broker zu tätigen! Die McDonald Millionaire App ist allem Anschein nach ein Fake-Produkt und hat mit dem famosen Jungmillionär Robert Mfune, der dank glücklicher Schicksalsumstände und einer Brise Talent von seinem Job als Burgerbrater loskam, rein gar nichts zu tun. Um Vertrauen in Ihnen zu wecken, will man Sie aber genau das glauben lassen und wendet fiese Tricks an. Doch keine Sorge, deshalb sind wir ja hier – um Sie vor solchen Gaunern zu warnen.

    mcdonald millionaire app,burgerbrater,robert mfune,börse,binäre optionen,reich werden,ausnutzen,trick,anzahlung,broker
    Max Leupert
    24.08. 2017 15:28  | 

    Timothy Hollindgale von der Profit Maker Software will Ihnen weismachen, dass Sie jeden Tag aufs Neue 7$ in 2.300$ verwandeln können. Das Werbevideo, welches derzeit im Internet die Runde macht, zeigt ganz zu Beginn ein paar überglückliche Menschen, die ihrer neuen „Morgenroutine“ nachgehen: Diese besteht darin, zum Geldautomaten zu laufen und 2.300$ abzuheben. Natürlich wollen Sie das auch und zögern nicht lange, sich als Betatester bei der Profit Maker Method zu registrieren. Doch HALT! Haben Sie einmal für ein paar Minuten lang nachgedacht? Nein? Dann konfrontieren wir Sie jetzt mit der Realität.

    Die enttäuschende Wahrheit über die Profit Maker Method

    Es hat den Anschein, als seien Sie auf einer höchst verdächtigen Seite gelandet, die Ihnen schnelles, einfaches Geld verspricht und scheinbar nichts von Ihnen im Gegenzug haben will. Raten Sie einmal: Das Ganze ist völliger Humbug. Eine einzige Lüge, um an Ihr Geld ran zu kommen. Denn hierin liegt die Falle: Früher oder später bittet man Sie um eine Zahlung, damit Sie die angeblich hoch profitable Software nutzen dürfen. Diese Zahlung geht dann direkt auf das Konto der Betrüger. Da die Scharlatane zum Zeitpunkt der Überweisung bereits haben, was sie wollten, kümmern sie sich natürlich nicht weiter um Ihr Kundenwohl. Die 2.300$ Gewinn pro Tag bleiben aus – man hat Sie von Vornerein angelogen.

    Bei Profit Maker Method handelt es sich einen Handelsroboter, der dazu ausgelegt ist, Sie an einem Strang verlieren zu lassen. Denn nur so kommen die Macher der Software möglichst schnell und unkompliziert an Ihr Kapital ran. Das verrät man Ihnen auf der Seite profitmakermethod.biz natürlich nicht. Stattdessen ziehen die Betrüger eine nahezu perfekte Show ab, um Sie davon zu überzeugen, dass Sie schon bald 2.300$ pro Tag vom Bankautomaten abheben werden. Hauptbestandteil dieser Show sind ein paar laienhafte Schauspieler, die für eine winzige Gage unverschämt in die Kamera lügen. Für Geld macht die Menschheit schließlich fast alles!

    Hier jagt ein Fake den anderen

    Alles, was Sie auf der Webseite sehen, ist gefälscht. Die facebook-Profile der vermeintlichen Kunden existieren überhaupt gar nicht – hier hat jemand einfach nur ein gestohlenes Profilfoto mit einem imaginären Namen und einem ausgedachten Text kombiniert und das Ganze facebook-artig ausgestaltet. Für Grafikprofis ist so eine Fälschung ein Kinderspiel. Haben Sie außerdem schon erkannt, dass die Live Profite seit Februar nicht mehr aktualisiert wurden??? Was sagt uns das über die Profit Maker Method? Nun, zunächst einmal scheinen die Betreiber der Webseite in einen Dornröschenschlaf verfallen zu sein. Außerdem sind sie keineswegs professionell oder glaubwürdig. Einen schlechteren Beweis für die Profitabilität der Software gibt es kaum.

    Glauben Sie Timothy Hollingdale? Einer fremden Person, die nicht einmal ihre Firmendetails, Kontaktadresse oder Telefonnummer herausgeben will? E-Mails laufen meistens ins Leere – fühlen Sie sich denn etwa gut aufgehoben, wenn Sie keinerlei Möglichkeiten haben, direkten Kontakt mit dem Supportteam aufzunehmen?

    Wir sagen Ihnen eins: Hinter der fiktiven Persönlichkeit von Timothy Hollingdale versteckt sich ein gerissener Profi, der sich mit solchen Betrugsvideos sein Leben finanziert. Es sollte demnach nicht weiter verwunderlich sein, wenn Sie dieselbe Person wenige Wochen später in einem ähnlichen Video wiedererkennen werden. Dann natürlich mit einer anderen Hintergrundgeschichte, einem anderen Namen und einer brandneuen Software.

    Was Sie außerdem noch wissen müssen…

    Automatisierte Handelssoftwares wie die Profit Maker Method tragen ein enorm hohes Risiko, denn Sie haben keinerlei Kontrolle über die Entscheidungen und Handlungen des Roboters. Sie zahlen Ihr Geld ein, drücken auf den „An“-Knopf und lassen das Programm vor sich hin arbeiten. Vielleicht sitzen Sie nicht einmal selbst vorm Bildschirm, kommen wenige Stunden später zurück und stellen mit Erschrecken fest, dass Ihr gesamtes Geld flöten gegangen ist. Hätten Sie nicht wenigstens ein besseres Gewissen, wenn Sie eigenhändig für Ihre Verluste (und Gewinne) zuständig wären? Wir geben zu, dass es schwierig und verwirrend sein kann, in die Branche der binären Optionen einzusteigen. Doch Roboter wie Profit Maker Method tragen weder zu Ihrem Verständnis der Tradingindustrie noch zu Ihrer Weiterentwicklung als Trader bei.

    Außerdem: Jeden Tag 2.300$ abheben? Ja klar! Dies ist eine freche Lüge, um Sie nach der vollen Kunst zu verführen. Ihr Geld sitzt zunächst einmal bei einem Broker fest. Falls Sie unwissentlich irgendwelchen undurchsichtigen Regeln und Bestimmungen zugestimmt haben, wird es schwierig für Sie werden, jemals eine Auszahlung zu tätigen. Falls der Broker Sie jedoch lässt, dauert es zwei bis drei Werktage, bis das Geld auf Ihrem Konto liegt. Abgesehen davon ist es unmöglich, als blutiger Anfänger auf Autopilot über 2.000$ pro Tag klarzumachen!

    Fazit: Bei Profit Maker Method machen nur die Betrüger Profit!

    Seien Sie vorsichtig, wenn Sie im Internet Geld investieren. So gerne wie Sie reich werden möchten, wollen andere Personen das auch. Da Optionen-Roboter keine Wundergeldmaschine sind, spezialisieren sich einige Ganoven darauf, sie als solche anzupreisen und mit unehrlichen Methoden ihr Geld zu machen. Die gesamte Internetpräsenz von der Profit Maker Method stützt sich auf höchst verwerfliche Lügen und Täuschungen. Falls Sie nicht gerade zu viel Geld daheim herumliegen haben, dass Sie für diesen teuren Spaß aus dem Fenster werfen können, sollten Sie von dem Angebot Abstand nehmen.

    profit maker method,timothy hollingdale,geldautomat,wahrheit,handelsroboter,hochstapler,fake,schauspieler,investieren,täuschung
    Max Leupert
    22.08. 2017 13:49  | 

    Es sei denn, Ihr Produkt bietet jedes Trading-Tool auf dem Gesicht der Erde ohne eine so umfangreiche Menge ein Müßiggang von

    Trading-Plattformen haben vor kurzem die härtesten Veränderungen in einer Ära beobachtet. Lassen Sie uns diese Fortschritte und ihre Implikationen sehen.

    Seit mehr als 10 Jahren hat sich die Basis für alle Handelsplattformen um Flash, Java und .NET Technologien entwickelt. Dies hat sich vor kurzem geändert, da HTML5 schnell und klar in die bevorzugte Auszeichnungssprache für Plattformanbieter übergeht. Mit dem Prozentsatz der mobilen Händler und Mac-Nutzer schnell steigen, ist die leichte und Multi-Plattform HTML5 in der Regel unterschieden worden, da die wichtigsten Technologie unterstützt die meisten Geräte und Betriebssysteme.

    Trotz der Tatsache, dass dieser Schritt nicht auf Plattformanbieter beschränkt ist, können wir nicht leugnen, dass die Finanzindustrie von diesem Wandel gigantisch profitiert hat. Gegenseitigkeit, Konsistenz, verbesserte Verfügbarkeit; Verbesserte Kooperationen, Cross-Browser und mobile Optimierung und höhere Reaktionsfähigkeit sind vor kurzem ein Teil der Vorteile, die eine HTML5-codierte Handelsplattform begleiten.

    Plattformanbieter können fortschrittliche Charting-Tools, integrierte Video-Feeds, Fluid-Trade-Reaktionsfähigkeit und Anpassbarkeit, die weit in Richtung zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit gehen. Trotz der Tatsache, dass eine große Anzahl dieser Vorteile in früheren Flash / Java / .NET-basierten Handelsplattformen gefunden werden konnte; Codierung einer HTML5-basierten Trading-Schnittstelle ist derzeit ein weniger schwieriges Unterfangen, das Multimedia und grafische Integration neu arrangiert und Software-Semantik verbessert.

    Auf der Handelsseite erhalten die Nutzer eine kostenfreie Plattformreaktion, voll integrierte Tools, anpassbare Kartenansichten und darüber hinaus eine verbesserte mobile Handelserfahrung.

    Was passiert, ist, dass Plattform-Anbieter können immer mehr Tools und Features in ihre Handelsplattformen packen. Verschiedene anpassbare Chartsysteme, technische Indikatoren, Handelsroboter, Social Trading und verschiedene Optionsarten (für binäre Optionsplattformen) sind derzeit vollständig in Handelsplattformen integriert.

    Als Händler, mit diesen Tools und Features in einer einzigen Schnittstelle und mit der Fähigkeit, sie in Echtzeit zu verbinden, kann unbegrenzt verbessern die eigene Web-und mobile Trading-Erfahrung.

    Broker müssen diese Werkzeuge und Features niemals von Dritten importieren. Plattform-Anbieter sind derzeit bereit, mühelos integrieren sie in ihre Plattform ohne die Mühe im Zusammenhang mit Java / Flash / .NET-Codierung, während Händler von einer wohlhabenderen Handelsplattform mit verbesserter Ausführung profitieren. Es ist eine Win-Win ... gewinnen.

    Erleichtert Fortschritte

    Die Entwicklung der Geolokation Tracking als zu spät hat auch ermöglicht Makler, eine überlegene Ausführung und Antwortrate an ihre Händler bieten. Auf der Chance, dass ein Makler ein paar Server in verschiedenen geografischen Gebieten hat, wird ein Händler aus einem bestimmten Land dann direkt mit dem richtigen Server verbunden und schätzt schnellere Handelsausführungen wegen geringerer Latenz.

    Mit der Nutzung der node.js-Laufzeitumgebung (die in ähnlicher Weise auf den meisten großen Plattformen läuft), ist der Daten-Feed auf Trading-Plattformen gezeigt, ist auf allen Konten insgesamt schneller. Die Bequemlichkeit von node.js, neben seiner Geschwindigkeit und Anpassungsfähigkeit, macht es die perfekte Laufzeitumgebung für Plattform-Anbieter zu nutzen, um Echtzeit-Daten-Feeds auf der Trading-Schnittstelle, ohne Betonung über alle blockierten Verfahren gegeben, dass node.js im Wesentlichen nie ausgeführt wird I / O in einer Sekunde.

    Um es klar zu sagen, was node.js tut, sendet Daten an die Software-Front-End, wenn der Server Daten bekommt - bei starken Geschwindigkeiten.

    Die jüngsten Jahre haben Softwareentwickler gesehen, und zwar umso mehr Handelsplattformen, die praktisch in eine Überdenkung des allgemeinen Systems ihrer Handelsschnittstelle eingeschränkt sind. Wie gerade ein Klischee an dieser Stelle ist, geht die Innovation kontinuierlich so weiter, ob deine Software.

    Mit der gegenwärtigen Nachfrage dieser regelmäßig entwickelnden Industrie, es sei denn, Ihre Software bietet jedes Handelsinstrument auf dem Gesicht der Erde ohne solch eine große Latenzzeit von einer Mikrosekunde, sind Sie alt.

    Gib es fünf Jahre und wir können sehr gut ankommen.

    Finanzen, Handel, Binär, Aktien, Investition, Plattform, Händler, Makler
    Max Leupert
    18.08. 2017 21:29  | 

    Roboter für das Traden mit binären Optionen oder Forex gibt es wie Sand am Meer. Die fiesen Tricks der Online Betrüger in der Trading-Branche dürften Ihnen als aufmerksamer Leser dieses Blogs längst bekannt sein. Vielleicht haben Sie genug davon, hintergangen, enttäuscht und belogen zu werden, derbe Verluste einstecken zu müssen und immer wieder auf die Schnauze zu fallen. Doch wie sieht es mit Online Casinos aus? Bieten sie vielleicht eine seriösere Art, Geld im Internet zu verdienen? Ist Roulette Bot eine denkbare Alternative zu den längst in Verruf geratenen Trading-Softwares?

    Um was geht es bei Roulette Bot?

    Laut den offiziellen Informationen des Roulette Bot-Teams ist die Software der weltweit vertrauenswürdigste Roboter für Online Casinos. Der „einzigartige Algorithmus ist in der Lage sämtliche Spielverläufe vergangener Runden automatisch zu analysieren und \"durchforstet\" die Transaktionen mit der höchstmöglichen Gewinnchance“. Das heißt auf gut Deutsch: Sie müssen nicht einmal verstehen, wie Roulette funktioniert, denn der Roboter spielt automatisch für Sie. Sie legen lediglich die Höhe des Einsatzes fest und kassieren später die erzielten Gewinne (im Idealfall). Roulette Bot ist das Pendant zu einem handelsüblichen Trading-Roboter, nur eben für Online Casinos und nicht für Broker.

    Der Roboter kooperiert mit Casinos wie Osiris, CashPot, ParkLane, EuroMoon und so weiter. Anstatt also einen Account bei einem Broker zu eröffnen, müssen Sie sich einen Account bei einem der genannten Casinos zulegen. Ansonsten funktioniert alles ähnlich. Sie machen eine Anzahlung, synchronisieren die Roulette Bot-Software mit dem jeweiligen Casino und sehen dabei zu, was der Roboter mit Ihrem Geld anstellt. Die Macher von Roulette Bot erhalten für jeden geworbenen Kunden eine Kommission – und dies ist auch der Grund, wieso der Roboter überhaupt existiert. Die Leute dahinter wollen auf diese Art ihr Geld verdienen. Und wenden dabei nicht ganz seriöse Methoden an.

    Folgende Beobachtungen sollten Sie misstrauisch machen…

    Wie bei den meisten Trading-Betrügereien gibt es auch bei Roulette Bot keine brauchbaren Unternehmensinformationen. Wer also letztendlich dahinter steckt, bleibt ungewiss. Vielleicht ist es ein Unternehmerteam aus Südafrika, oder ein schmieriger Hochstapler aus Rumänien? Kontaktinformationen sind ebenfalls absent, denn die Macher von Roulette Bot wollen keine unangenehmen Begegnungen mit frustrierten Kunden haben. Sie scheuen den direkten Kontakt, da sie bereits wissen, dass dieser in jedem Fall negativ ausfallen wird.

    Die „Mitglieder“, die Ihr Empfehlungsschreiben auf der Webseite veröffentlicht haben, sind übrigens frei erfunden. Das müssen wir zumindest annehmen, nachdem wir herausgefunden haben, dass die angezeigten Profilfotos von ganz anderen Menschen und ganz anderen Seiten stammen! Der Verdacht liegt also sehr nahe, dass alles andere ebenso erstunken und erlogen ist.

    Ob die Software wahre Wunder vollbringt, bleibt äußerst fraglich. Sie müssen eins wissen: Casinos verdienen nur dann Geld, wenn ihre Kunden Geld verlieren. Jeder Sieg für Sie ist ein Verlust für das Casino, und umgekehrt. Kein Casino der Welt, ob in der realen Welt oder im virtuellen Universum, möchte, dass seine Kunden immer nur gewinnen. Deshalb würden die genannten Anbieter auch niemals mit der Roulette Bot-Software kooperieren, wenn diese tatsächlich so hoch profitabel wäre. Das macht einfach keinen Sinn. Sie werden also auch als Kunde von Roulette Bot hin und wieder (und höchstwahrscheinlich sehr oft) verlieren. So werden die Casinos an Ihnen reich, und die Macher von Roulette Bot bekommen eine höhere Kommission zugeschrieben.

    Fazit: Roulette Bot ist eine derbe Enttäuschung

    Bitte erwarten Sie nicht, dass Sie mit der Roulette Bot-Software schnell reich werden. Wir haben den Verdacht, dass die Betreiber des Roboters – die es übrigens vorziehen, vollkommen anonym zu bleiben – nichts Gutes im Schilde führen. Was Sie erhalten, ist eine mittelmäßige bis schlechte Software, die öfters verliert als gewinnt und Ihnen keinerlei effektiven Nutzen bringt. Sobald Sie das realisieren, haben Sie jedoch bereits viel Geld bei einem er kooperierenden Casinos angelegt und es gibt keinen Weg mehr zurück: Sie sehen live dabei zu, wie der Roboter falsche Entscheidungen trifft und Ihr Geld flöten geht. Wir wetten, Sie haben besseres zu tun!

    roulette bot,online casino,casino roboter,anonym,anzahlung,kommission,geld verlieren,enttäuschend
    Max Leupert
    18.08. 2017 17:11  | 

    „Herzlichen Glückwunsch! Sie sind eine von 500 Personen, die eine persönliche Einhaltung für diese geheime Webseite erhalten haben. Doch keine Angst – dies ist kein übliches Verkaufsvideo. Sie können also Ihre Kreditkarte wegstecken, denn ich bin nicht hier, um Ihnen irgendetwas zu verkaufen.“

    So oder so ähnlich fangen etwa 50% aller Betrugsvideos im Internet an, die Ihnen irgendeine Trading-Software, einen Roboter oder einen Signalservice ans Herz legen möchten. Ob dahinter jedesmal dieselbe Mafia steckt oder ob die Ganoven einfach nur zu faul sind, um sich einen innovativen Text auszudenken, wissen wir nicht. Fakt ist jedoch, dass schon allein diese Zeilen darauf hinweisen, dass Sie es mit einer Abzocke zu tun haben.

    Der Videopräsentator, der sich nicht einmal persönlich zeigt sondern nur mit seiner Stimme vertreten ist, will Ihnen sogar weismachen, Sie wurden speziell dazu ausgewählt, das Video zu sehen, da nur Sie es verdient haben, reich zu werden! Dies ist natürlich eine lachhafte Behauptung. Wie kommt es dann, dass auch Menschen ohne Einladung die Seite aufrufen und sich eine „kostenfreie Lizenz“ sichern können? (bitcoinmillionaire.today ist immerhin im WorldWideWeb!)

    Das Video verfolgt einzig und allein ein Ziel: Sie sollen Ihre E-Mail-Adresse preisgeben, womit Sie sich automatisch damit einverstanden geben, weiterhin von den Machern der Webseite belästigt und bedrängt zu werden. Um das zu erreichen, will man starke Emotionen in Ihnen wecken und Sie glauben lassen, dass heute Ihr Glückstag sei. Ohne weiter darüber nachzudenken oder Nachforschungen anzustellen, melden Sie sich an. Und dann haben die Betrüger Sie fest im Griff. Sie lassen so lange nicht mehr los, bis Sie einen Haufen Geld an sie verloren haben – ohne dieses Risiko rechtzeitig zu realisieren!

    Um Sie auf Ihren baldigen Reichtum „einzustimmen“, hält man Ihnen Bilder von schicken Luxuskarossen, unbezahlbar teuren Villen, exotischen Traumurlauben, Uhren und sonstigen Luxusgütern vor die Nase. Außerdem bekommen Sie ein paar Bankauszüge zu sehen, die als Beweis dienen sollen, dass Sie bald auch so viel Geld auf dem Konto liegen haben werden. Das alles ist vollkommener Bullshit – ein mieser Marketing-Trick, um in Ihnen Sehnsüchte und Hoffnungen zu wecken.

    Die fiesen Tricks von Bitcoin Millionaire!

    Wenn Sie glauben, Sie könnten sich wenigstens an den Meinungen anderer Kunden orientieren, haben Sie sich gewaltig getäuscht. Die Menschen, die in dem Video zu Ihnen sprechen und Bitcoin Millionaire in höchsten Tönen loben, sind in Wahrheit nämlich gar keine Kunden! Die Macher der Webseite haben sich ihre Kundenbasis aus shutterstock-Fotos und fiverr-Videos selbst zusammengestellt. Das heißt im Klartext: Hier werden fiktive Persönlichkeiten herangezogen, gewissenlose Schauspiel-Laien bezahlt und widerliche Lügengeschichten erfunden, um Sie glauben zu lassen, Bitcoin Millionaire sei hoch profitabel! Doch nur weil jemand etwas vor der Kamera sagt, heißt es nicht, dass es auch wahr ist!

    Victor Gray – so heißt angeblich der Videopräsentator und Schöpfer von Bitcoin Millionaire – will Ihnen verklickern, dass seine Software 2.440 Dollar pro Tag für jeden einzelnen User erwirtschaftet. Das kann so pauschal jedoch nicht gesagt werden. Und einen Beweis dafür gibt es allemal nicht. Außerdem ist es nicht einmal möglich, außer, Sie setzen pro Trade eine riesige Summe an Geld aufs Spiel, sodass die Ausschöpfung im Falle eines Gewinns dementsprechend hoch ausfällt.

    Ach ja, das wurde Ihnen ja noch gar nicht gesagt: Später brauchen Sie nämlich in der Tat Ihre Kreditkarte. Allerdings zahlen Sie nicht an Bitcoin Millionaire, sondern an einen mit der Software kompatiblen Broker. Der fordert von Ihnen ein Anfangskapital, um überhaupt die Arbeit für Sie aufzunehmen. Die Minimalsumme beträgt 250$. Falls Sie die Trades dann verlieren, ist Ihr Geld schnell weg. Nur wenn Sie regelmäßig gewinnen, können Sie ein kleines Sümmchen ansammeln…. Aber allerhöchstens ein paar Zehner oder Hunderter pro Tag! Und da Bitcoin Millionaire ein Betrug ist, wird dieser Fall leider niemals eintreten.

    Angeblich führt die Bitcoin Millionaire Software nur dann einen Trade aus, wenn sie sich zu 99% sicher ist, dass Sie gewinnen werden. Doch eine 99%-ige Sicherheit gibt es in der Tradingbranche nicht. Alle, die etwas anderes behaupten um ahnungslose Kunden anzulocken, sind unseriös und gaunerisch!

    Fazit: Bitcoin Millionaire gehört verboten

    Alles auf der Bitcoin Millionaire-Seite schreit nach Betrug. Bitte lassen Sie sich nicht auf die Psychospielchen ein, die Sie einzig und allein dazu verleiten sollen, einen Account bei einem gewieften Broker zu eröffnen und diesen mit einer prallen Geldsumme zu füllen. Das Geld sehen Sie nämlich nie mehr wieder, und von den 2.000$ Profit pro Tag werden Sie noch lange träumen. Manchmal ist es besser, weiterzuträumen, als sich dem Risiko auszusetzen, wertvolles Geld zu verlieren und von Grund auf hintergangen zu werden!

    bitcoin millionaire,victor gray,internetbetrug,luxus,fiese tricks,shutterstock foto,fiverr schauspieler,kreditkarte
    Max Leupert
    18.08. 2017 14:38  | 

    Renato Santos ist ein Vollzeit-Futures-Trader, Diamentenexperte und Unternehmer. Er betreibt einen Signalservice und Trading-Room unter dem Namen „Diamond Setups“ und verlangt für die Mitgliedschaft happige 99 USD pro Monat. Obwohl er ab und zu Verluste verzeichnet, erweisen sich seine Entscheidungen insgesamt als höchst profitabel – dies „beweist“ er, indem er die Statistiken für die vergangenen Jahre einfach niederschreibt und so mit der Weltöffentlichkeit teilt.

    Was Renato Santos jedoch nicht teilt, sind handfeste Beweise für seine gute Performance oder irgendeine eine Art von Verifikation für seine Behauptungen. Dies hat uns stutzig gemacht und wir wollten etwas nachforschen. Lohnt es sich, Diamond Setups zu vertrauen?

    Wer ist der Mann hinter Diamond Setups?

    Renato Santos ist kein ehemaliger Wall Street-Hai, Aktienhändler oder Finanzguru. Nein, der werte Herr war ein Diamantenhändler und verbrachte viele Jahre im brasilianischen Dschungel, wo er ein paar wichtige Lektionen über das Risikomanagement im Handelsgeschäft gelernt hat. Die größte Schwierigkeit stellte damals das verräterische Licht im Urwald dar, welches so manch ein Steinchen schöner aussehen liess als es eigentlich war. Folglich zahlte Renato Santos manchmal viel mehr für die Diamanten als sie eigentlich wert waren – in drei von zehn Fällen machte er einen Verlust.

    Jetzt möchte uns der gute Mann glauben lassen, dieser etwas spezielle Karrierehintergrund qualifiziere ihn ganz besonders für sein heutiges Trader-Dasein. Er geht sogar noch einen Schritt weiter und erfragt knapp 100$ pro Monat für seine Dienstleistung – so viel sollen seine Tipps und Tricks nämlich wert sein.

    Nur leider haben wir keine glaubhaften Statistiken oder Erfolgsbilanzen von ihm, sodass der Verdacht nahe liegt, es handelt sich um einen weiteren Scharlatan aus der Betrugsbranche. Heutzutage kann sich wohl jeder, der eine Zeit lang Glück beim Online Trading hatte und ab und an ganz gute Entscheidungen trifft, als Trading-Guru ausgeben und sein eigenes Business anwerben. Menschen vertrauen solch unbekannten Posern blind, ohne jemals eine Hintergrundrecherche durchzuführen oder nach den wahren Kundenmeinungen zu fragen. Dies ist jedoch ein fataler Fehler! Am Ende investieren Sie eine beachtliche Summe und räumen dafür Ihr Sparkonto leer, nur um dabei zuzusehen, wie Ihr Geld infolge einiger weniger Trades flöten geht.

    Das sollte Ihnen zu denken geben…

    Lassen Sie sich nicht von den fragwürdigen Werbeargumenten von Diamond Setups verleiten! Auf der Seite sehen Sie eine Rechnung, die Ihnen suggeriert, dass Sie innerhalb von nur 14 Monaten 1 Millionen USD verdienen werden. Dieses atemberaubende Ziel sei solange gegeben, wie Sie auf kontinuierlicher Basis 2 Punkte pro Tag machen. So verwandeln sich 5.000 $ Startkapital innerhalb von nur 52 Wochen in 1.000.000 $. Renato Santos lässt Sie glauben, jeder Vollidiot könne das erreichen. Doch es ist mehr als zweifelhaft, ob der selbsternannte Trading-Guru Sie jemals zum Millionär machen kann. In diesem Fall hätte Renato Santos‘ Angebot schon längst die Runde in Trader-Kreisen gemacht, meinen Sie nicht auch? Wie viele Menschen den Service tatsächlich nutzen und ob überhaupt irgendjemand damit Erfolg hat, ist nicht bekannt – so ganz ohne Statistiken, Verifizierungen, Nachweise und Anschauungsmaterialien lässt sich schließlich nichts sagen.

    5.000$ Startkapital sind außerdem ein ganz schön happiger Brocken. Bitte machen Sie nicht den Fehler und investieren Sie gleich von Anfang an so viel Geld, es könnte sich nämlich im Handumdrehen in Luft auflösen. Da muss Herr Santos nur einen falschen Tipp geben, eine schlechte Entscheidung treffen oder einen unglücklichen Tag haben, und schon verschwinden Ihre 5.000$ in den Weiten der virtuellen Sphäre. Und da Sie sich noch nicht selbst von der Performance überzeugen konnten, tritt dieser Fall womöglich schneller ein als erhofft. Es gibt ein paar Typen da draußen, die dieses Risiko gerne auf sich nehmen, doch der Bruttonormalverbraucher von Nebenan sollte solch unsichere Investitionen scheuen!

    Angeblich gibt es bei Diamond Setups kein Abo – das ist schonmal gut. Sie können also jeden Monatsanfang neu entscheiden, ob Sie für 99$ weitermachen wollen oder nicht. Allerdings ist das kein Beweis dafür, dass Renato Santos eine hohe Kundenzufriedenheit gewährleistet, um zahlungsfreudige Langzeitkunden zu gewinnen. Vielleicht schafft es der Mann einfach nur jeden Monat aufs Neue, ein paar gutgläubige Interessenten einzufangen, sodass er sich trotz seiner miesen Performance über einen respektablen Nebenverdienst freuen kann.

    Beachten Sie bitte auch, dass die Seite diamondsetups.com nicht sicher ist, Sie jedoch genau dort Ihre allererste Transaktion tätigen sollen. Das Risiko, dass Ihre Kontodaten in fremde Hände gelangen, ist einfach zu groß!

    Last but not least wird Diamond Setups sehr aktiv bei Stock Twits umworben – einer Plattform mit äußerst schlechtem Ruf, da sie sozusagen das facebook der Hochstapler für die Tradingbranche ist.

    Fazit: Diamond Setups ist eine unsichere Investition

    Wir sagen nicht, dass Diamond Setups ein Betrug ist. Doch wir mahnen zu äußerster Vorsicht. Der Trading Room / Signalservice wird von einem selbsternannten Experten-Trader namens Renato Santos betrieben, der in fragwürdiger Art und Weise seine Vergangenheit als Diamantenhändler heranzieht, um für seine Fähigkeiten auf dem Futures- und Forexmarkt zu werben. Ansonsten hat er nicht viel vorzuweisen – die wenigen publizierten Zahlen können nicht verifiziert werden, sonstige denkbare Beweismaterialien werden Ihnen bewusst vorenthalten. Ihr Geld ist in diesem Fall alles andere als sicher angelegt – Sie sollten Diamond Setups nur in Erwägung ziehen, wenn Sie Geld zum Verspielen und Wegwerfen haben.

    diamond setups,futures trader,trading room,nicht verifiziert,unsichere investition,signalservice,mitgliedschaft,fragwürdig,renato santos,diamantenhändler,erfolgsbilanz,beweismaterial
    Max Leupert
    14.08. 2017 11:59  | 

    Samba Binary Options soll die einzige Dienstleistung im Bereich der binären Optionen sein, die erst dann Geld von Ihnen haben will, sobald Sie Geld erwirtschaftet haben. 100% risikofrei, mit einer 776%-igen Genauigkeit und einem 160%-igen Return of Investment. Lassen diese Zahlen Ihr Herz in die Höhe hüpfen? Dann lesen Sie aufmerksam diesen Bericht, denn wir sind dabei, Ihnen etwas zu offenbaren, das Sie bestimmt nicht hören wollen.

    Surreale Zahlen, verlogene Fakten

    Fangen wir also mit dem Offensichtlichen an. Das, was die Jungs von Samba Binary Options da von sich geben, ist pure Fiktion. Eine 100%-ige Risikofreiheit GIBT ES NICHT. Die gibt es nicht, wenn Sie die Straße überqueren oder sich einer OP unterziehen, und die gibt es schon gar nicht, wenn Sie wilde Spekulationen auf dem Finanzmarkt anstellen. Niemand – kein Trader, kein Algorithmus, kein Roboter – kann die Zukunft immer zu 100% korrekt voraussagen. Allein so eine absurde Behauptung sollte Grund genug sein, dass Sie von Samba Binary Options Abstand halten!

    Machen wir jedoch weiter mit der 778%-igen Genauigkeit. Wir glauben ja, dabei handelt es sich um einen Tippfehler, denn eine Erfolgsquote von über 100% gibt es logischerweise gar nicht! Und selbst das würde bedeuten, dass Sie Ihr Leben lang alle Trades gewinnen werden – eine schlichtweg unmögliche Sache. Seriöse Dienstleister für binäre Optionen werben mit einer Trefferquote von 70 bis 85%, das bedeutet, in rund einem Drittel der Fälle verlieren Sie Ihr eingesetztes Kapital, und das lässt sich leider auch nicht umgehen.

    Und ein ROI von 160%? Wiedermal völliger Humbug! Tatsache ist, dass sich die ROI’s für Hedgefonds zwischen 15 und 50% bewegen, wobei sich die meisten um die 25-30% konzentrieren. Das heißt: Wenn Sie 1.000$ in Ihren Account einzahlen, dürfen Sie sich am Ende des Monats auf einen Profit von etwa 300$ freuen. Mehr ist nicht drin!

    Die Macher von Samba Binary Options versuchen wohl mit allen Mitteln, Kundschaft anzulocken. Wer nichts von Trading, Finanzderivaten, Hedgefonds und binären Optionen versteht, lässt sich von den abgebildeten Zahlen schnell verlocken, immerhin klingt alles über 100% von Grund auf positiv und lukrativ. Doch leider ist dies ein eindeutiges Zeichen, dass die Männer dahinter keinen blassen Schimmer vom Tuten und Blasen haben. Und dass ihnen Werte wie Ehrlichkeit, Professionalität, Authentizität und Seriosität am A**** vorbeigehen.

    Ein kurzer Background-Check verrät die bittere Wahrheit

    Wer also sind die Männer von Samba Binary Options? Nun, es sind dieselben Scharlatane, die bereits mit dem Mambo Investments Betrug Ihr Glück versuchten! Jetzt sind sie mit einer neuen Webseite zurück (von Mambo zu Samba, sehr einfallsreich!) und präsentieren sich als die Super-Gurus des Finanzmarkts. Paulo Santos, Nick Roach und Mitch Skolnik sind zwielichtige Persönlichkeiten, deren Hintergrund und Existenz nicht zufriedenstellend geklärt werden kann. Der einzige Paulo Santos auf LinkedIn, der dem dargestellten Profil nahe kommt und somit theoretisch als echter Paulo Santos in Frage kommt, ist einige Jährchen älter als der „Sunnyboy“ auf der Webseite. Doch Sie wissen ja bereits, dass Ehrlichkeit nicht die Stärke von Sambo Binary Options ist!

    Schon allein die Ähnlichkeit zum Mambo Investments Betrug und die schiere Tatsache, dass dieselben Männer hinter den beiden Webseiten stecken, lässt die Alarmglocken mehr als läuten. Fest steht: Diesen Scharlatanen, wie auch immer sie im wahren Leben aussehen oder heißen, können Sie nicht über den Weg trauen! Sie werden auf jeden Fall enttäuscht werden, und im schlimmsten Fall verlieren Sie sogar einen ordentlichen Batzen Geld.

    Fazit: Samba Binary Options ist nicht nur heiße Luft, sondern ein toxisches Gas!

    Mit gutem Gewissen deklarieren wir Samba Binary Options als Betrug. Der Vorgängerbetrug Mambo Investments wurde schon längst aus dem Internet gelöscht, da die Menschen auf die üble Masche aufmerksam wurden. Folglich meldete sich niemand mehr an und die unehrlichen Investmentmanager verdienten keinen Cent mehr. Was blieb ihnen übrig? Sie wandelten den Namen ihres Produkts leicht ab und gestalteten eine neue Webseite, um weiter die fette Kohle einzukassieren. Ansonsten hat sich jedoch nichts geändert. Samba Binary Options ist eine gefährliche Applikation, die Ihnen Ihre Ersparnisse raubt und Ihren Lebensmut nehmen könnte!

    samba binary options,binäre optionen,return of investment,risikofrei,absurde,unehrlich,paulo santos,nick roach,mitch skolnik,mambo investments,gefährlich,betrug
    Max Leupert
    14.08. 2017 10:45  | 

    Wer sich bereits eine Zeit lang mit binären Optionen auseinandergesetzt hat, wird schnell verstehen, dass das Triple Lock Profit System eine absolute Lüge ist. Doch leider gibt es immer noch Menschen da draußen, die keine Ahnung von der „Betrugsmafia“ haben, welche seit Jahren im Internet ihr Unwesen treibt und leider immer mehr Mitglieder verzeichnet!

    Dabei handelt es sich vor allem auch um Menschen, die sich in einer verzweifelten Situation befinden oder von Grund auf gutmütig und gutgläubig sind. Vielleicht haben diese Menschen noch niemals schlechte Erfahrungen mit derartigen Hinterhalten gemacht und denken, dass niemand so bösartig sein kann. Vielleicht aber lassen sich einige dieser Menschen auch einfach nur sehr leicht manipulieren, weil ihre Emotionen stärker wiegen als ihr Verstand.

    15.000$ pro Tag sind ein Wunschgedanke!

    Es gibt vielerlei Gründe, wieso jemand auf die Seite triplelockprofits.com stößt, sich besonders glücklich schätzt und William Maynard alles abkauft, was er sagt. Maynard verspricht sage und schreibe 15.000 USD jeden Tag. Und das für den Rest des Lebens. Nach drei Monaten sollen Sie bereits Millionär/in sein – genau so, wie die anderen 15 Normalos, die sich bei der Software registriert hatten und nun bereits in Ruhm und Reichtum schwelgen.

    Wie kommen die 15.000$ also zustande? Nun, die ersten 5.000$ stammen aus William Maynards persönlichem Bankkonto. Der Mann hat immerhin so viel Kohle dort liegen, dass er es sich erlauben kann, jeden Tag 75.000$ an seine Schützlinge zu zahlen. Die nächsten 5.000$ kommen von dem Maynard Financial Software LLC Firmenaccount. Und die letzten 5.000$ macht der angepriesene Roboter selbst, in dem er hoch profitable Trades auswählt und Ihr Kapital ganz wie von Geisterhand vermehrt.

    Im Grunde müssen Sie also nichts tun und können dabei zuschauen, wie man Sie jeden Tag aufs Neue mit 15.000$ verwöhnt – ein Einkommen, dass so manch einer nicht einmal im Jahr verdient. Und wieso macht William Maynard das alles? Na, weil er kann! Weil er stinkreich ist! Und weil er etwas von seinem Glück zurückgeben will!

    Vor diesem Hintergrund fragen wir uns drei Dinge:

    1. Wenn William Maynard etwas an die Welt zurückgeben will, wieso schenkt er ein paar wenigen Individuen soooo viel Geld, anstatt vielen Individuen ein wenig Geld zuzustecken und sein Kapital auf gerechtere Weise zu verteilen?
    2. Wenn William Maynard sooooo reich ist, wieso haben wir dann noch nie etwas von ihm gehört? Wieso gibt es keine Informationen über ihn im Internet, die als Existenzbeweise dienen könnten? Und wieso scheint seine hoch erfolgreiche Firma niemandem ein Begriff zu sein?
    3. Wenn William Maynard nichts zu verbergen hat, wieso versteckt er sich dann hinter einem Agenturenfoto, das irgendein älteres Fotomodell abbildet, aber nicht ihn selbst?

    Sie merken schon, worauf wir hinauswollen. William Maynard ist eine FIKTIVE PERSÖNLICHKEIT. Wie also soll er Ihnen 10.000$ pro Tag aus seinem persönlichen Vermögen zahlen? Nur, weil Sie ihm helfen, seine Software zu testen? Diese Behauptung ist absolut lächerlich, surreal und jenseits von Gut und Böse. Man will Sie damit nur in einen Hinterhalt locken, aus dem Sie so leicht nicht mehr rauskommen.

    Triple Lock Profits System ist nicht glaubwürdig!

    Wenn Sie glauben, die drei Zeugenberichte seien Grund genug, der Software Ihr Vertrauen zu schenken, haben Sie sich gewaltig geirrt. Auch hier stecken rein fiktive Persönlichkeiten dahinter. Nehmen wir z.B. Tom Albright, der Ihnen weismachen will, er habe nun 1 Millionen $ auf seinem Bankkonto sitzen. Dieser Naseweiss ist gerade einmal 18 Jahre alt, sitzt in seinem Kinderzimmer bei Mami daheim und verdient sich ein paar Dollar als Betrugsschauspieler dazu. Wäre er tatsächlich schon Millionär, würde sein Video wohl auf den Bahamas oder in seiner Luxuskarosse spielen.

    Falls Sie in die Falle tappen und sich bei Triple Lock Profits registrieren, leitet man Sie auf eine zweite Seite weiter. Dort sehen Sie vermeintliche Live Resultate, die Ihnen suggerieren sollen, dass die Software nur Gewinne einheimst. Doch die Abbildung ist eine absolute Fälschung! Sie zeigt uns nämlich jeweils zwei identische Trades an, die genau dasselbe Asset handeln und zur genau selben Zeit aktiviert wurden und auslaufen – nur, dass ein Trade auf „Call“ und der andere auf „Put“ wettet. Das ist nicht möglich! Sie müssen sich natürlich schon entscheiden, in welche Richtung Sie wetten möchten. Abgesehen davon will man Ihnen weismachen, dass das Triple Lock Profits System beide Trades gewonnen hat! Wie um Himmels willen soll das funktionieren?

    Fazit: Triple Lock Profits will an Ihr hart verdientes Geld ran!

    Verabschieden Sie sich von dem schönen Gedanken, noch heute Abend 15.000$ in Ihrem Bankkonto sitzen zu haben. Dieser Fall wird niemals eintreten! Das Triple Lock Profits System ist ein höchst gefährlicher Betrug, der Ihnen das Blaue vom Himmel verspricht und anschließend nur Gewitterwolken bringt. Die Hochstapler wollen, dass Sie sich für eine 0815-Software anmelden und in Ihrer Euphorie eine saftige Summe anzahlen, um mit möglichst viel Startkapital loszulegen. Dieses sind Sie allerdings schneller los, als Sie sich umblicken können. Sie verlieren bei Triple Lock Profits nämlich all Ihr investiertes Geld, und niemand wird sich für Ihren Verlust verantwortlich machen!

    triple lock profits,triple lock profit system,betrugsmafia,william maynard,agenturenfoto,maynard financial software llc,fälschung,fiktive persönlichkeit
    Max Leupert
    14.08. 2017 09:33  | 

    Eine neue Forex-Software namens ZE Forex macht derzeit die Runde und besticht neugierige Investoren mit lukrativen Versprechungen und einem packenden Werbevideo. Auch die Medien scheinen bereits darauf aufmerksam geworden zu sein, denn ZE Forex war bereits bei CBS News, abc News und CNN zu sehen. Oder ist das alles vielleicht nur Humbug? Wir sagen’s Ihnen!

    ZE Forex: Eine schlechte Wahl

    Was uns zu aller erst an der Internetpräsenz von ZE Forex auffiel, ist die Tatsache, dass sich der Handelsroboter nicht von all den anderen 0815-Softwares und White Label Robotern unterscheidet. Das Design der Webseite ist einfach und übersichtlich, die Informationen sind sehhhhhr beschränkt und oberflächlich. Selbst das Verkaufsvideo ist ungewöhnlich kurz und liefert keinerlei Details über die Vorteile und Funktionsweise der Software. Was macht ZE Forex also so außergewöhnlich? Wieso sollten Sie sich gerade für dieses Angebot entscheiden? Wir wissen es nicht…

    Es scheint so, als habe ZE Forex rein gar nichts aufzuweisen, wodurch sich die Software von der Konkurrenz abhebt. Eine überzeugende Verkaufsstrategie sieht anders aus. Nicht einmal eine Erfolgsbilanz oder die Statistiken der Top-User dürfen Sie einsehen. Informationsmangel ist immer sehr kritisch zu betrachten, denn die Verschwiegenheit hat ihre Gründe. Entweder hat sich noch niemand für den Service angemeldet, sodass ZE Forex noch keinerlei Bilanzen, Statistiken und Kundenerfahrungen vorzeigen kann, oder die Software ist so grottenschlecht, dass man sich lieber gar nicht zu dem Thema äußert.

    Außerdem wissen Sie nicht, wer die Seite ins Leben gerufen hat! Die Macher stellen sich nicht einmal mit einem persönlichen Profil, Lebenslauf oder Video vor. Es gibt keine Firmenadresse, keine Telefonnummer, nicht einmal eine E-Mail-Adresse. Das deutet ganz eindeutig auf einen Betrug hin!

    Hier werden Sie auf dreiste Art und Weise angelogen

    Glauben Sie wirklich, eine gesichtslose und oberflächliche Software wie ZE Forex habe bereits die Runde durch solch hoch angesehene Medienkanäle wie das Wall Street Journal, die New York Times, Forbes und CNN gemacht? Nun, wir haben auf den jeweiligen Internetpräsenzen dieser Medien „ZE Forex“ in das Suchfeld eingegeben und keinerlei Artikel, Videos oder sonstige Bezüge zu dem Roboter gefunden. Hier haben sich die Ganoven einen üblen Witz erlaubt!

    David Jones sagt „Jeder kann Geld online machen“. Wer dieser David Jones sein soll, erfahren Sie nicht. Wenn Sie auf den „Lesen“-Button klicken, werden Sie nicht etwa zu dem Artikel weitergeleitet, sondern zurück auf die Homepage geworfen. Übrigens: Haben Sie schon gesehen, dass das Live Chat Fenster irgendeine kryptische Schrift trägt, die sich von links liest? Wieso gibt es keinen englischen Live Chat? Was läuft hier falsch?

    Des Weiteren ist die Webseite ze-forex.com NICHT SICHER. Das zeigt Ihnen das URL-Eingabefeld klipp und klar an. Erstens bedeutet das, dass die Software keinesfalls seriös ist. Zweitens bedeutet das, dass Sie bloß nicht auf die Idee kommen sollten, hierüber irgendeine Transaktion zu tätigen.

    Und da kommen wir auch schon zum nächsten Problem: Nirgendwo erklärt man Ihnen hier, dass Sie früher oder später Geld zahlen müssen. Und zwar an einen Broker, der geschäftliche Beziehungen zu den Betreibern der Webseite pflegt. Um welchen Broker es sich in dem Fall handelt, wird natürlich nicht verraten – sonst könnten Sie ja noch auf die Idee kommen, den Ruf des Brokers zu überprüfen und zu erkennen, dass dieser seine Kunden systematisch abzockt und betrügt.

    Last but not least: Ob es sich bei ZE Forex tatsächlich um einen Forex Roboter handelt, ist zu bezweifeln. Laut den Abbildungen sollen Sie, nachdem Sie ein Asset ausgewählt und die zu handelnde Summe festgelegt haben, auf „Up“ oder „Down“ klicken können. Bei Forex gibt es allerdings nur „Sell“ und „Buy“ – höchstwahrscheinlich leitet man Sie also zu einem Optionen-Roboter weiter.

    Fazit: Von ZE Forex gibt es nichts zu erhoffen!

    Der höchst dubiose Internetauftritt von ZE Forex lässt nur das Schlimmste befürchten. Hier versucht eine anonyme Person, aus einem unbekannten Hinterhalt ahnungslose Hobby-Trader in die Falle zu locken, an deren Kontaktinformationen und Kreditkartendetails ranzukommen und mit dem angezahlten Geld böse Spielchen zu treiben. Von Angeboten wie ZE Forex sollten Sie zu Ihrem eigenen finanziellen Wohl einen ganz großen Bogen machen.

    ze forex,forex roboter,werbevideo,internetpräsenz,informationsmangel,medien,david jones,nicht sicher,kritisch
    Max Leupert
    11.08. 2017 17:39  | 

    Es gibt beträchtliche Kontraste in der Art, wie Männer und Damen handeln. Entdecken Sie, wer besser auf die spannende Fahrt vorbereitet ist

    Heute entdecken wir immer mehr Damen in Schlüsselpositionen der Wirtschaft und der Finanzmärkte, trotz der Tatsache, dass die gemeinsame Sicht ist, dass der Handel auf dem Kapitalmarkt von Männern geboten wird.

    Die Veränderung begann im vorigen Jahrzehnt, und die jüngsten Forschungen zeigen, dass Frauen den Männern im Bereich Handel und Investitionen überlegen sind. Qualitäten, zum Beispiel Toleranz, Pflege und langfristige Vision sind die Gründe, warum Frauen können und werden sich als bessere Investoren.

    Die Mehrheit der Frauen handelt nicht

    Es wird beurteilt, dass die Teilung der Geschlechter an den Aktienmärkten 5% weiblich und 95% männlich ist.

    Eine Umfrage eines großen internationalen Forschungsunternehmens untersucht die Kontraste zwischen den Geschlechtern in Bezug auf Information und Vertrauen in das Investitionsfeld.

    Die Umfrage umfasste 2.000 Familieneinheiten und stellte fest, dass 55% der Damen fast keine Kenntnisse im Bereich der Investitions- und Kapitalmärkte hatten. 42% sagten, sie hätten etwas Wissen, während nur 3% der Damen sagten, dass sie sich ganz sicher über ihr Wissen in Bezug auf die Sache waren.

    Wir können daraus gewinnen, dass die Hauptobstruktion für Damen grundsätzlich ein Fehlen von fachkundigem Lernen oder Begeisterung für ein üblicherweise "männliches" Feld ist.

    Dann wieder eine alternative Umfrage, die im vergangenen Sommer getroffen wurde diskutiert 326 Investmentbank Understudies, die auf einer Trading-Simulation Software gehandelt. Ihre Ergebnisse wurden mit vergangenen Ergebnissen von rund 400 Handelsjunioren verbunden. Die Junior-Händler verloren Bargeld - das ist Standard. Doch die Ergebnisse zeigten, dass weibliche Händler weniger Geld verloren als Männer.

    Sie zeigten ebenfalls, dass Männer deutlich anfälliger waren, um bestimmte Handelsgrenzen zu überschreiten.

    Ist es echt, dass Damen nicht wissen, wie sie mit ihren Investitionen umgehen? Nicht im geringsten ist das Gegenteil gültig.

    Studien, die kontrastierende Erträge von Investitionen von Frauen, die mit Männern umgewandelt wurden, zeigten, dass die Makler von "dem fairen Sex" höhere Ergebnisse erzielt haben als ihre männlichen Mitarbeiter.

    Also in einer vernünftigen Schlacht, wenn Damen auf die Hälfte aller Investoren vertreten sind, würden wir hoffen, bessere Ergebnisse von Damen zu sehen.

    Was sind die Vorteile von Damen an Börseninvestitionen und Handel?

    Eine weitere Studie (von Merrill Lynch) fand, dass es bedeutende Kontraste in der Art, wie Männer und Damen investieren. Die Studie zeigt, dass der dominierende Teil der Männer die negativen Auswirkungen von Barmherzigkeit, Unersättlichkeit und über Vertrauen und besonders Ego erlebt. Durch differenzieren haben die Damen eine Tendenz, wesentlich geduldiger zu sein und darüber nachzudenken. Sie waren besser bei der Betrachtung von Gefahren und Investitionen und natürlich bei der Aufrechterhaltung einer strategischen Distanz von Hautausschlag Entscheidungen Entscheidungen.

    Die umfangreiche Forschung der Universität Berkeley in 35.000 Familien bestätigte diese Behauptungen und stellte fest, dass Männer eine Tendenz haben, ein Übermaß an Vertrauen in Bezug auf Investitionen zu haben und auf diese Weise mehr Trades durchzuführen, was einen bemerkenswerten Zerfall ihrer jährlichen Renditen verursacht.

    Wie durch Schätzungen von Marktfaktoren angedeutet, ändern sich die Investitionskanäle nicht signifikant durch die sexuelle Orientierung, sondern die Investitionsmuster.

    Gut gegen Gehirn

    Während männliche Händler dazu neigen, ihre "Darm" anstelle ihres Kopfes zu nutzen, haben weibliche Händler eine Tendenz, bewusst mit Emotionen umzugehen und um so professioneller zu handeln. Männer werden absolut ihren Sinn für sich selbst und manchmal werden sie Markttrends sinnlos nur auf Leitlinie zu kämpfen. Frauen entwickeln und kümmern sich um Positionen; Sie geben ihnen zusätzliche Berücksichtigung. Ebenso sind einige Frauen bemerkenswert, Risikovermeidungen zu sein, und auf diese Weise betrachten sie bewusst ihre Mittel vor dem Handel.

    Im nächsten Jahr werde ich fröhlich sein, mehr Damen in Finanzmärkten, Investitionen und Schlüsselpositionen zu sehen.

    Finanzen, Handel, Binär, Aktien, Investition, Investor, Frauen, Männer
    Max Leupert
    11.08. 2017 16:50  | 

    Das Betrugsschema von Wealthy Trader ist so leicht durchschaubar, dass es fast gar keinen Sinn macht, diesen Bericht zu schreiben. Wir wollen dennoch ein paar Worte an die Weltöffentlichkeit richten, nur für den Fall, das jemand tatsächlich überlegt, sich bei der Software anzumelden.

    Sind 2.000 USD pro Tag ein reales Einkommen für einen Hobby-Trader?

    Wealthy Trader ist eine billig gemachte Webseite ohne Kontaktinformationen, die im Grunde nur aus einem Video besteht. Das Video, in dem ein anonymer Sprecher (oder eine täuschend echte Computerstimme?) den angezeigten Text vorliest, ist ebenso billig gemacht. Gleich zu Beginn stellt ein vermeintlicher Nelson Roosen klar, dass das folgende Angebot nichts für Loser oder Pessimisten ist. Er möchte 20 wildfremde Menschen dazu einladen, seine eigens entwickelte Trading Software zu testen und alle gewonnenen Profite für sich zu behalten.

    Er behauptet, seine Software bringe 2.000 USD an einem einzigen Tag ein. Dabei scheint Herr Roosen völlig vergessen zu haben, dass er in der Videoüberschrift bereits über 6.000 USD pro Tag versprochen hat. Solch widersprüchliche Aussagen sind ein sehr deutliches Anzeichen für einen Betrug.

    Abgesehen davon: Dass ein Trader Account von nur 250 USD innerhalb von neun Stunden auf 2.000 USD ansteigt, ist vollkommen unmöglich! Viele Trader machen nicht einmal so viel im Monat, und schon gar nicht mit einer verdächtigen, billig gemachten und unbekannten Software, die im Autopilot läuft! Der Handel mit binären Optionen kann sich als ein lukrativer Nebenverdienst herausstellen, doch „all Ihre finanziellen Probleme lösen“ – wie es im Video behauptet wird – werden Sie damit nicht!

    Rechnen Sie doch einfach mal nach…. Viele Roboter haben eine Gewinnrate von etwa 70 bis 80%. Die Auszahlungsrate beträgt ebenfalls etwa 80%. Das bedeutet: Pro gewonnenem Trade erhalten Sie nur etwas mehr als zwei Drittel des Einsatzes obendrauf. Und das auch nur in zwei Dritteln der Fälle – die restliche Zeit verlieren Sie nämlich, was sich in einer solch hoch volatilen Umgebung wie dem globalen Finanzmarkt niemals vermeiden lässt. Einige Softwares führen zudem nur drei bis fünf Trades pro Tag aus, denn sie warten darauf, bis alle Indikatoren in dieselbe Richtung weisen – was natürlich nicht immer der Fall ist. Es ist also theoretisch gar nicht möglich, mit einem Anfangskapital von 250 USD über 2.000 USD in nur neun Stunden zu gewinnen!

    Diese Beobachtungen lassen die Alarmglocken läuten!

    Nelson Roosen ist eine fiktive Persönlichkeit. Vielleicht gibt es auf der Welt einen Multimillionär mit diesem Namen, doch der hat mit der Webseite rein gar nichts am Hut. Glauben Sie denn tatsächlich, ein gestandener Geschäftsmann und Superreicher würde eine derart unprofessionelle, unseriöse Webseite ins Leben rufen? Und glauben Sie tatsächlich, ein Mitglied der High Society würde sich nicht einmal kurz vor der Kamera zeigen und gäbe keinerlei Details zu seiner Firma, dem Firmensitz und den Kontaktwegen zum Supportteam preis? Die Seite wealthy-trader.co dient einzig und allein als eine Weiterleitung und Werbung für ebenso schäbige, unregulierte Broker, die Sie um eine saftige Anzahlung bitten und Ihnen dann den Lebenssaft aussaugen.

    Fazit: Wealthy Trader ist eine lachhafte Abzocke!

    Tun Sie sich den Gefallen und ersparen Sie sich eine Menge Frust und Ärger. Die 250$, die man bei Wealthy Trader von Ihnen verlangt, können Sie sicherlich sinnvoller einsetzen. Die Betrugsmasche hat es auf ahnungslose Menschen abgesehen, die das erste Mal in ihrem Leben über solch ein vermeintlich verlockendes Angebot stolpern – ohne sich dessen bewusst zu sein, dass das WWW davon nur so wimmelt und man heutzutage auch ganz einfach einen Hintergrundcheck durchführen kann. Vielen Dank, dass Sie sich diesen Bericht durchgelesen haben. Wir hoffen, wir konnten Sie vor einem großen Fehler bewahren!

    wealthy trader,betrugsschema,nelson roosen,trader,unmöglich,anfangskapital,fehler
    Max Leupert
    11.08. 2017 16:00  | 

    Wer diesem Blog nun schon eine Weile folgt, wird beim ersten Blick auf die Seite the1option.com bemerkt haben, dass die dort angepriesene Software höchst verdächtig ist. Oberflächliche Informationen paaren sich mit bewusster Anonymität seitens der Betreiber, fehlender Erfolgsbilanzen und nicht-existenter Beweismittel für die Authentizität und Seriösität der Software. Die Seite ist eine von vielen Hundert Stück, die mittlerweile im Internet kursieren und neugierige Menschen, die in das Trader-Dasein einsteigen möchten, verführen wollen.

    Doch seien wir einmal ehrlich: Was bietet The 1 Option schon an, das verführerisch klingt? Klar, die Software ist innerhalb von nur fünf Minuten einzurichten, hat eine nutzerfreundliche Oberfläche, bietet eine Vielzahl an Signalkombinationen und Methoden und hat ein antwortfreudiges Supportteam. Nur leider wirbt mittlerweile jeder mit diesen Features, die ehrlich gesagt zur Grundausstattung zählen sollten und nicht einmal besonders erwähnenswert sind. Also was hat The 1 Option darüber hinaus zu bieten? Wieso ist die Applikation besser als alle anderen? Nun, darauf finden Sie hier keine Antwort. Glauben die Betreiber wirklich, man könne potentielle Kunden mit solch einem minimalen Aufwand überzeugen?

    Wenn jemand tatsächlich um Ihre Gunst buhlen will, muss er/sie sich schon etwas mehr anstrengen. Wirklich professionelle Anbieter laden Videos und sonstige Anschauungsmaterialien hoch, bieten einen Support via Livechat und Telefon an, stellen glaubwürdige Statistiken vor, beantworten alle möglichen Fragen und präsentieren die mit der Software kompatiblen Broker. The 1 Option liefert als einziges überzeugendes Argument eine Auszeichnung als „Beste Optionen-Plattform 2016“ von den TradeTech Awards, doch dreimal dürfen Sie raten: Solch einen Preis gibt es nicht! Die Auszeichnung ist frei erfunden und Bestandteil eines üblen Marketing-Tricks, der es auf leichtgläubige Menschen abgesehen hat.

    Das Problem mit der Anonymität

    Anonyme, gesichtslose Webseiten wie die von The 1 Option gibt es mittlerweile zuhauf. Niemand mehr will sich vor der Kamera zeigen, seinen Namen verraten oder gar eine Adresse liefern. Dann, wenn die Bombe platzt und die Seite offizell als Betrug entlarvt wird, kann niemand etwas gegen die Ganoven ausrichten. Falls die Seite geschlossen wird, ist das auch nicht weiter tragisch: Die Ganoven stellen einfach die nächste Webseite online. Dieses Teufelsspiel hört niemals auf.

    The 1 Option ist angeblich eine Marke der Firma Binary Options Ltd. auf den Seychellen, doch bei unserer Recherche konnten wir keine Firma mit diesem Namen und diesem Unternehmenssitz ausfindig machen. Dafür gab es bis Februar 2017 eine Londoner Firma namens Binary Options Ltd., die jedoch nach dreijährigem Bestehen aufgelöst wurde.

    Das Problem mit der Performance

    Ein paar Menschen, die sich anscheinend sehr leicht überreden lassen, haben sich bei dem Programm angemeldet, ihren Account bei dem zugewiesenen Broker eingerichtet, die geforderten 250$ bezahlt und losgelegt. Doch leider blieb der versprochene Erfolg aus. Die Gewinnquote von The 1 Option ist NICHT ZUFRIEDENSTELLEND. Sie werden Ihre Anzahlung schneller verlieren, als Ihnen lieb ist!

    Der Demoaccount bietet Ihnen zwar einen Einblick in die verfügbaren Einstellungen und die Funktionsweise der Software, allerdings lässt sich anhand der Demo keine realistische Einschätzung zu der tatsächlichen Gewinnrate ziehen. Das liegt ganz einfach daran, dass die Demo bei The 1 Option nicht die realen Marktbedingungen widerspiegelt und eine reine Simulation ist, die ahnungslose Trader gezielt austricksen soll. So gewinnen Sie den Eindruck, The 1 Option sei ein hoch profitables System und zahlen anschließend eine ordentliche Summe an den Broker (denn je mehr Geld Sie anzahlen, desto mehr gewinnen Sie theoretisch auch). Der Broker wiederum zahlt eine entsprechend hohe Kommission an The 1 Option. Sie verlieren Ihr gesamtes Geld und könnten rein gar nichts gegen die Hochstapler ausrichten. Was zurück bleibt, ist ein lange währender, bitterer Frust, und ein deutliches Loch in Ihrem Finanzhaushalt.

    Fazit zu The 1 Option: Ignorieren ist die beste Option!

    The 1 Option liefert keinerlei überzeugende Argumente, wieso Sie sich bei dem System registrieren sollten. Die abgebildete Auszeichnung wurde ebenso frei erfunden wie die zugehörige Firma. Wichtige Details verschweigt man Ihnen und bei dem Demoaccount wird gehörig getrickst. The 1 Option ist eine billig gemachte Webseite, die so lange fortbesteht, bis sich die Scharlatane an dem Elend anderer Menschen zu Genüge bereichert haben. Sparen Sie also lieber die 250$ oder schauen Sie sich nach einer wirklich empfehlenswerten Trading Software um.

    the 1 option,anonymität,überzeugen,beweise,binary options ltd,auszeichnung,tradetech awards,demoaccount,austricksen,erfunden
    Max Leupert
    10.08. 2017 11:11  | 

    Leute, aufgepasst, denn der nächste Betrug macht seine Runde und sucht sich wahllos Opfer aus dem Internet. BinaryRobo-X soll Ihnen an jedem einzelnen Tag 2.300 USD einbringen. Sie müssen sich einfach nur anmelden, Ihren Brokeraccount mit mindestens 200 USD füllen und auf den Autotrade-Button klicken. Doch die Wahrheit dahinter ist eine völlig andere. Lesen Sie daher aufmerksam diesen Bericht durch, um sich davon zu überzeugen, dass unsere Warnung gerechtfertigt ist.

    Binary Robo-X basiert auf einer riesigen Lüge

    Das erste, was auf der BinaryRobo-X Webseite ins Auge fällt, ist das kleine Demovideo. Ein unbekannter Trader lässt seinen Account exemplarisch mehrere Stunden vor sich hin arbeiten und macht in regelmäßigen Zeitabständen einen Screenshot. Er beginnt mit einem Kapital von 250$ und hat eine Stunde später bereits 766$. Das heißt, dass der Roboter innerhalb von 60 Minuten über 500$ eingebracht hat!

    Doch können wir dem trauen? Ganz klar NEIN! Zunächst einmal ist auf den Screenshots kein Datum und keine Uhrzeit angezeigt, wir wissen also nicht, ob die 766$ tatsächlich bereits eine Stunde später oder erst Monate später auf dem Account lagen. Außerdem könnte es sich bei dem finalen Screenshot um einen völlig anderen Account handeln – tatsächlich sehen wir nur, dass die Nutzeroberfläche gleich ist. Ein schäbiger Beweisversuch, finden Sie nicht?

    Abgesehen davon ist das völlig UNMÖGLICH. Bitte erwarten Sie niemals solch hohe Profitsummen, wenn Sie als ahnungsloser Neuling einen Roboter damit beauftragen, Trades in Ihrem Namen auszuführen! Wäre es tatsächlich so einfach, jeden Tag mehrere Tausend Dollar zu verdienen, würde doch keiner mehr auf dieser Welt arbeiten gehen!

    Beim Trading gibt es gute und schlechte Tage. Mal kassieren Sie einen ansehnlichen Profit ein, dann wieder herrscht tagelang Stille oder Sie verlieren einen ordentlichen Batzen Geld. 2.300$ jeden Tag kann Ihnen niemand versprechen! Dafür ist der globale Finanzmarkt viel zu volatil, das Geschäft mit binären Optionen viel zu risikobehaftet. Lassen Sie sich also bitte nicht auf solche Märchen ein und aktivieren Sie Ihren Realitätssinn.

    Ungereimtheiten und verstörende Tatsachen

    Wir fragen uns außerdem, wieso das System BinaryRobo-X heißt. Immerhin nutzen Sie nach der Anmeldung eine Plattform namens Bin Bot Pro! Auf jener Plattform können Sie Ihren präferierten Roboter auswählen. Zur Zeit der Videoaufnahme war xProfit mit einer Profitrate von 132% der erfolgsversprechendste Roboter. All das ist ziemlich dubios. Im Grunde macht BinaryRobo-X einfach nur Werbung für Bin Bot Pro. Bin Bot Pro machte bereits im Februar diesen Jahres die Runde und wurde von vielen Experten sowie betrogenen Kunden in der Luft zerrissen. Deshalb braucht die Plattform nun einen neuen Namen und eine neue Webseite, um weiterhin potentielle Opfer zu rekrutieren.

    Das Problem mit Bin Bot Pro ist, dass Sie lediglich die Wahl zwischen zwei Brokern haben. Das sind Finrally und BinaryMate. Finrally ist ganz neu und hat noch keine glaubwürdigen Bewertungen – wenn Sie Ihr Geld bei diesem Broker anlegen, gehen Sie ein erhebliches Risiko ein. Sie sind sozusagen das Versuchskaninchen und testen am eigenen Leib, ob der Broker seriös ist oder nicht. Binary Mate ist ebenfalls ein recht neuer Service und hat erst wenige Bewertungen. Doch die wenigen, die im Internet kursieren, sind allesamt grottenschlecht! Binary Mate bedient sich unehrlichen Taktiken, um so schnell wie möglich an Ihr Geld zu kommen, Auszahlungen zu verhindern und Sie im entscheidenden Augenblick alle Trades verlieren zu verlassen. Das Ziel dieses Brokers ist es, sich an Ihrem Kapital zu bereichern!

    Wenn Sie sich bei BinaryRobo-x registrieren, werden Sie schon bald das Nachsehen haben. Es ist im Endeffekt gar nicht so wichtig, ob der Roboter gute Trades auswählt und Sie an einem Strang gewinnen lässt – sobald der Broker sich dazu entscheidet, mit Ihnen ein falsches Spielchen zu treiben, sehen Sie alt aus. Ihr Geld sitzt nämlich auf Ihrem Broker-Account fest, bis dieser eine Auszahlung bewilligt. Die Erfahrung lehrt, dass insbesondere neu erschienene Broker ohne guten Ruf – wie Finrally und Binary Mate – niemals eine Auszahlung zulassen. Aufgrund der undurchsichtigen Geschäftsbedingungen, denen Sie manchmal ganz unwissentlich zustimmen, kann das Team Ihren Account kurzerhand sperren oder gar komplett löschen. Ihr Geld geht dann flöten.

    Die Behauptung, Ihr Geld sei schon eine Stunde nach dem Auszahlungswunsch auf Ihrem persönlichen Bankkonto, ist eine freche Lüge! Sie sollten wissen, dass sämtliche Art von Überweisungen zwei bis drei Geschäftstage dauern. Handelt es sich um internationale Überweisungen, dauert es noch einmal länger. Vorausgesetzt, die Broker lassen es überhaupt so weit kommen!

    Fazit: Bei BinaryRobo-X sind nur Hochstapler unterwegs

    BinaryRobo-X ist ein absolut verwerfliches System, das Sie an eine Trading Plattform namens Bin Bot Pro weiterleitet. Um dort aktiv zu werden, müssen Sie einen Account bei einem der kompatiblen Broker anlegen. Der Broker ist es letztendlich, dem Sie Ihr Geld anvertrauen und in dessen Hände Sie Ihr Schicksal als Online Trader legen. BinaryRobo-X verweist seine Kunden an unseriöse, wenig bekannte und schlecht bewertete Broker, die nur auf die nächste fette Beute aus sind. Außerdem sind die Macher von BinaryRobo-X nicht ehrlich zu Ihren Kunden. Sie wenden unmoralische Marketingtricks an, um ungewöhnlich hohe Profite vorzugaukeln und die Menschen in die Falle zu locken.

    binaryrobo-x,bin bot pro,binary mate,demovideo,finrally,auszahlung,account,werbung,lügen,broker,unseriös,abzocke
    Max Leupert
    10.08. 2017 09:57  | 

    Josh betreibt ein paar sehr lukrative Webseiten, die ihm innerhalb von nur zwei Jahren 10 Millionen Dollar eingebracht haben. Jetzt bietet er wildfremden Menschen die einmalige Gelegenheit, für nur 37$ seine Webseiten in den eigenen Account zu kopieren und das große Geld einzukassieren. Alles ist natürlich super easy und zu 100% risikofrei. Doch wer kann schon einer anonymen Stimme auf einer x-beliebigen, billig gemachten Webseite glauben?

    Lassen Sie sich nicht austricksen!

    Das Problem bei Copy my Cashflow ist, dass Josh sich Ihnen nicht persönlich vorstellt. Er erscheint nicht vor der Kamera, um zu Ihnen zu sprechen. Was soll diese befremdende Scheu? Nicht einmal ein glaubwürdiges Foto von ihm lässt er aufblitzen. Wer weiß, wer also tatsächlich hinter Copy my Cashflow steckt. Unternehmensinfos und Adressdetails fehlen vollkommen. Wem schreiben Sie eine Nachricht, wen rufen Sie an, wen kontaktieren Sie überhaupt, falls es Fragen oder Probleme gibt? Clickbank ist lediglich der Verkäufer des Produkts, aber nicht die verantwortliche Firma. Sprich: Sämtliche Kontaktinformationen von Clickbank helfen Ihnen nicht weiter, sobald Sie ein ernstes Anliegen haben.

    Haben Sie sich die Testimonials angeschaut? Sind diese nicht total übertrieben geschauspielert? Einige der Gesichter kommen einem direkt bekannt vor, denn sie sind alte Hasen im Betrugsgeschäft – tatsächlich bedient sich Copy my Cashflow ollen Fiverr-Schauspielern, die für eine minimale Gage ein 10-Sekunden-Video im eigenen Heim aufnehmen und dieses dann an die Macher der Webseite übermitteln. Es ist ein Leichtes, zu behaupten, man habe gestern 500$ verdient oder einen Scheck in Höhe von 2.000$ erhalten – doch Beweise sind das noch lange nicht!

    Aussagen wie „Ihr Account bringt Ihnen bereits Geld ein, während Sie dieses Video anschauen“ und „das Internet ist voller Betrüger und Scharlatane (wir gehören aber nicht dazu)“ sind wirklich lachhaft. Glauben Sie bitte auch nicht den vermeintlichen Screenshots von Joshs PayPal-Account und Kontoauszügen – erstens können diese mithilfe eines geeigneten Bildbearbeitungsprogramms von Grund auf gefälscht sein, zweitens könnten die Accounts von jedem x-beliebigen Josh auf dieser Welt stammen.

    Das große Mysterium um Joshs Webseiten

    Bei Copy my Cashflow scheint man allgemeinhin Meister der Geheimnistuerei zu sein. Um was genau handelt es sich hier überhaupt? Welchen Inhalt stellen die Webseiten dar? Ist es im Endeffekt nicht doch ein Roboter, der Sie in die Welt des Online Tradings entführt? Werden Sie in ein legales, moralisch unverwerfliches Geschäft verwickelt, oder wandeln Sie ab sofort in der Grauzone? All diese Fragen bleiben unbeantwortet und sollten Sie davon abhalten, irgendeine geschäftliche Beziehung mit dem anonymen Scharlatan hinter Copy my Cashflow einzugehen.

    Wir vermuten, dass man hier einfach nur an Ihre 37$ und Ihre E-Mail-Adresse ran will. Dann erhalten Sie unzählige Spam-Mails, Viren, lästige Werbung und Verkaufsmails. Die 37$ stecken sich die Betreiber der Webseite direkt in die Tasche, schicken Ihnen vielleicht ein paar Informationen zu oder legen eine billige, oberflächliche Webseite für Sie an und machen sich dann aus dem Staub. Ihre Hoffnungen auf eine finanziell bessere Zukunft tritt man mit Füßen.

    Fazit: Copy my Cashflow ist eine herbe Enttäuschung

    Copy my Cashflow ist es absolut NICHT wert, mit Aufmerksamkeit beschenkt zu werden. Hier vergeuden Sie lediglich Ihre Zeit und werfen Ihr Geld aus dem Fenster raus. Niemand wird Ihnen Reichtum schenken. Niemand ist dazu gezwungen, im Internet die Wahrheit zu sagen. Wenn Sie keine handfesten Beweise vorliegen haben, sollten Sie davon absehen, Ihre Kontaktdaten herauszugeben. Niemand hat jemals von der Wundersoftware Copy my Cashflow gehört. Treuer Kundenstamm und breite Fanbasis? Fehlanzeige! Die wenigen Menschen, die auf den billigen Trick hereinfallen und beklaut werden, schämen sich im Nachhinein zu sehr, als dass sie ihre Geschichte im Internet teilen. Wollen Sie etwa dazugehören?

    copy my cashflow,webseiten,reichtum,testimonials,fiverr schauspieler,clickbank,scharlatan,enttäuschung,e-mail-adresse
    Max Leupert
    09.08. 2017 00:00  | 

    Elan Greenspan – wohl einer der berühmtesten und gleichzeitig berüchtigten Präsidenten der Federal Reserve Bank. Während die Zentralbank bereits von vielen Bankern und Unternehmern in der Finanzwelt kritisch beäugt wird, wird Alan Greenspan von vielen als einen der Hauptschuldigen der Finanzkrise 2008 betrachtet. Dabei stand der Banker immer schon für eine besonders polarisierende Rolle, die ihm auch innerhalb der FED einiges an Kritik einbrachte. Die Aussagen und Warnungen Greenspans wurden dabei auch von Greenspans Kritikern wahrgenommen – und sind auch noch heute lehrreich, möchte man mit binären Optionen Geld verdienen.

    Greenspans Warnung vor einer Anleihenblase

    Wenn sich jemand wirklich mit Blasenbildung am Finanzmarkt auskennt, dann ist er es. Greenspan, der vor der Finanzkrise 2008 mit seiner Niedrigzinspolitik für mehr Investoren am Immobilienmarkt gesorgt hat, warnt jetzt vor einer Blasenbildung am Anleihenmarkt. Diese könnte nämlich bei einem Anstieg der Zinsen (die derzeit auf einem historischen Niedrigstand sind) leicht platzen und zum Überhitzen kommen. Eine Warnung, die nicht unbegründet ist. Denn seit der Finanzkrise 2008 wurden so viele Staatsanleihen verkauft und gekauft wie selten davor.

    Wie kann man als Händler mit binären Optionen aus diesem Rat Kapital schlagen? Langfristig sagt Greenspan damit vor allem eines: Die Hände weg von Anleihen krisengebeutelter Staaten – wie zum Beispiel Spanien, Italien oder Griechenland. Sie könnten rapide an Wert verlieren. Langfristig bedeutet das für Menschen, die mit binären Optionen Geld verdienen aber, dass auf einen Bullen gesetzt werden sollte. Konkret heißt das, dass man in Erwägung ziehen sollte, auf einen absteigenden Kurs zu setzen.

    Warum negative Kurse durchaus Sinn machen

    Ganz ehrlich: Die Börse hatte in den vergangenen Jahren wahrhaftig keinen schlechten Verlauf. Die allermeisten Aktien sind in den letzten zwei Jahren stark bergauf gegangen. Große Firmen wie Microsoft konnten enorme Wertzuwächse verzeichnen. Beispielsweise haben sich Microsoft Aktien in den vergangenen Jahren fast verdoppelt. Hätte man vor wenigen Jahren in Aktien der Firma Pizza Domino’s 1000 USD investiert, hätte man jetzt sogar insgesamt mehr als 20.000 Euro Wertgewinn gemacht. Jetzt ist die wirtschaftliche Situation aber eher auf einem Hoch, das nicht dem Konsum der Mittelschicht entspricht. Deshalb sollte mit Vorsicht in aufsteigende Kurse investiert werden.

    Pessimismus könnte der Schlüssel sein

    Insgesamt sieht man also ganz offensichtlich, dass es in den letzten Jahren einen Aufschwung am Aktienmarkt gegeben hat. Weil aber die Kaufkraft nicht proportional zugenommen hat und es nach einem Aufschwung in der Regel wieder nach unten geht, sollte auch das als Händler von binären Optionen nicht außer Acht genommen werden. Es lohnt sich deshalb, auch pessimistischeren Stimmen am Aktien- und binäre Optionen-Markt eine Chance zu geben und sich Gedanken darüber zu machen. Möglicherweise ist es bei vielen Investitionsmöglichkeiten gerade sinnvoller, langfristig auf einen Wertverlust (Bullen) zu setzen, als zu erwarten, dass die Kurse noch weiter steigen.

    Auf jeden Fall aber empfiehlt es sich, auf weitere Aussagen des Milliardärs Warren Buffet zu hören. Der Investor konnte sich bereits in der Vergangenheit mit seinen Aussagen rühmen und ist für kluge Prognosen bekannt. Man kann also auf jeden Fall in Erwägung ziehen, auch auf Rat von Buffet in bestimmte Dinge zu investieren oder besser davon die Finger zu lassen.

    Greenspan, binäre Optionen, Finanzmarkt, Prognose,
    Max Leupert
    09.08. 2017 00:00  | 

    Israel ist normalerweise dafür bekannt, ein sehr wirtschaftsfreundlicher Staat zu sein. Unternehmen werden durch die gute Steuerlage und Förderprogramme angelockt und entschließen sich aus diesen Gründen für einen Sitz in Israel. Besonders bei den Unternehmen, die mit binären Optionen handeln, trifft das zu. Jedoch setzen die Behörden Israels die Händler immer weiter unter Druck und fordern sogar ein Verbot der gesamten Branche. Bereits jetzt ist diesen Firmen untersagt, Ihre Finanzderivaten an israelische Bürger zu verkaufen.

    Totales Verbot rückt immer näher

    Die israelische Wertpapierbehörde ISA geht derzeit immer stärker gegen die Branche der binären Optionen vor. Tatsächlich droht ein totales Verbot. Es gibt dazu bereits einen Gesetzesentwurf, der von der Behörde bestätigt. Durch ist die ganze Sache natürlich noch lange nicht, trotzdem handelt es sich um eine relativ sichere Angelegenheit. Wahrscheinlich wird das komplette Verbot der Branche der binären Optionen in wenigen Monaten oder zumindest innerhalb von einem Jahr durchgebracht werden. Nicht nur, dass Unternehmen schon seit längerem untersagt wurde, Finanzprodukte an Israelis zu verkaufen, sie sind auch immer schärferen Vorwürfen ausgesetzt.

    Zum Beispiel wurde ihnen vorgeworfen, dass Programmentwickler in der Branche an betrügerischen Aktivitäten beteiligt wurde. Im Fokus stand dabei die Handelsplattform für binäre Optionen namens iTrader. Bereits vor etwa einem Jahr wurden hier sieben Manager festgenommen, denen vorgeworfen wurde, an betrügerischen Handlungen teilgenommen zu haben. So oder so sind weite Teile der Bevölkerung in Israel für ein Verbot, was nicht zuletzt an den Zeitungsmeldungen in den Tageszeitungen des Landes liegt.

    Genügend Ausweichmöglichkeiten für die Firmen vorhanden

    Neben Israel gibt es aber natürlich auch noch einige andere beliebte Standorts für große Handelsunternehmen im Bereich binäre Optionen. Dazu zählt zum Beispiel Zypern, wobei damit der europäische Teil gemeint ist. Günstige Bedingungen gibt es dort aufgrund der niedrigen Steuern und der hohen Anzahl an Unternehmen in der Finanzbranche. Aber auch andere Inseln sind für Finanzunternehmen hochinteressant. Auf Malta findet sich ebenfalls eine hohe Anzahl an Firmen im Bereich binäre Optionen. Der Vorteil ist hier wie auf Zypern, dass man eine EU-Lizenz für seine Plattformen und Finanzgeschäfte erhalten kann, gleichzeitig ist die steuerliche Situation für Unternehmer sehr vorteilhaft. Man kann sich durch eine Rückholmöglichkeit einen großen Teil der gezahlten Einkommenssteuer im Quartal wieder zurückholen. Viele Plattformen, die Finanzprodukte im Bereich binäre Optionen anbieten, zahlen so signifikant weniger Steuern als zum Beispiel in Israel.

    Zunehmend schärfere Regulierungen

    Nicht anzuzweifeln ist dabei, dass tatsächlich immer mehr Staaten schärfere Regulierungen einführen oder zumindest fordern, wenn es um binäre Optionen geht. Zum Beispiel überlegt die österreichische Regierung, ob der Handel mit binären Optionen für Private verboten werden soll. Auch Zypern verschärft die Regulierungen für die Branche. Betroffen ist dabei aber vor allem die Informationsmenge, die man Kunden präsentieren muss. Angebote müssen noch detaillierter angegeben werden und Kunden müssen noch stärker über mögliche Risiken informiert werden. Gleichzeitig werden Bonuszahlungen untersagt, weil diese zu schwer zu kontrollieren sind.

    Regulierung, Verbot, Israel, binäre Optionen, Finanzunternehmen,
    Max Leupert
    08.08. 2017 21:04  | 

    Hydra ist die neueste Trading-Software, die binäre Optionen abwickelt. Schöpfer von Hydra versprechen, Ihnen $ 5.000 pro Tag zu generieren und sie sagen, dass diese Software frei ist.

    Wer ist Abraham Epstein?

    Herr Abraham ist angeblich ehemaliger Facebook-Mitarbeiter. Allerdings haben wir keine Informationen über ihn gefunden, außer dem, das hydraapp.biz bietet. Am Ende ist Herr Abraham nichts weiter als ein ausgemachter Charakter, dessen Rolle der gezahlte Schauspieler spielte. Das ist der Grund, warum wir das schon als gefälschtes Angebot finden.

    Wie funktioniert Hydra App?

    Angeblich analysiert Hydra app Tonnen von Daten und basiert auf den gesammelten Daten, platziert Trades auf eigene Faust. Wenn die Software einen Hinweis erkennt, dass der Handel schief gehen könnte, stellt er sofort einen anderen Handel, aber in die entgegengesetzte Richtung. Jeder erfahrene Händler wird wissen, dass es unmöglich ist, diese Arbeit zu machen.

    Es gibt keine Möglichkeit, auch den Handel zu brechen, weil die Rücklaufquote nicht 100% beträgt, sondern 75% -80%. Machen Sie einfach die Mathematik und Sie werden erkennen, dass mit 80% Rücklaufquote, können Sie nicht eine Investition, verlieren Sie es, und dann machen die doppelte Investition und gewinnen Sie das ganze Geld zurück.

    Beunruhigende Dinge gefunden!

    Symbolisch, Herr Abraham mietet 7 besten Finanzanalysten, die 7 Team, die den Datenfluss analysieren und Trends und veröffentlichen sie online. Fallen Sie nicht für diese Behauptung, da niemand solche nützlichen Daten online veröffentlicht, damit jeder es sehen kann.

    Seien Sie versichert, dass es nicht so etwas wie garantierten Gewinn, zumindest nicht, wenn es um den Handel Binäre Optionen kommt. Deshalb sollten Sie nicht glauben, dass ihre Behauptung sagt, dass sie Ihnen $ 5.000 pro Tag garantieren.

    Wir haben erkannt, dass es uns um einen Betrug geht, sobald wir ihre Behauptung gehört haben, dass ihre Software 7 Tage pro Woche handelt. Wie können Sie Trades 7 Tage pro Woche platzieren, wenn der Markt am Wochenende geschlossen ist?

    Mehr alarmierende Dinge!

    Während ihres Promo-Videos sahen wir Abraham, der sein Konto mit $ 250 finanzierte und Trades platzierte, aber das Problem ist, dass wir den Namen der angeblichen Software nicht gesehen haben. Wie können wir wissen, dass dies die Hydra App ist?

    Was passiert bei der Registrierung auf der hydraapp.biz Website?

    Sobald Sie sich für ein Konto anmelden, werden Sie auf eine andere Seite umgeleitet, wo sie Ihnen zeigen, wie einer ihrer Mitglieder $ 15.340 innerhalb von 3 Tagen verdient hat. Der Fehler, den sie gemacht haben, ist, dass sie Balance auf diesem so genannten Trader-Gleichgewicht gezeigt haben, ohne irgendwelche Trades zu setzen oder die Software überhaupt zu benutzen. Das nennen wir ein gefälschtes Zeugnis.

    Der Betrug!

    Zuerst bitten sie Sie, Ihr Konto mit $ 250 zu finanzieren.

    Dann machen sie Sie denken, dass Sie für Ihr Geld verantwortlich sind, aber Sie sind nicht. Denken Sie daran, dass, obwohl Sie Ihr Konto finanziert, ist der Makler derjenige, der die Kontrolle über Ihr Geld hat, und nicht Sie!

    Denken Sie daran, wie sie sagten, dass Sie jederzeit eine Menge Geld zurückziehen können? Das ist eine falsche Aussage. Sie werden nicht in der Lage sein, Geld von regulierten Maklern für mindestens 2 bis 3 Tage zurückzuziehen - das ist die übliche Zeit, die Sie warten müssen Falle nicht für diese Lüge!

    Hydra App Scam Review - Fazit!

    Basierend auf unserer gründlichen Untersuchung haben wir festgestellt, dass die Hydra App nichts weiter als ein Betrug ist und wir hoffen, dass Sie nicht für die Tricks fallen, die sie bei unschuldigen Menschen benutzt haben!

    Trading-Software, binäre Optionen, gefälschtes Angebot, Betrug, Abraham Epstein, Hydra App
    Max Leupert
    06.08. 2017 23:00  | 

    Auf der Chance, dass Sie ohne Strategie oder Technik handeln, um Ihnen mit binären Optionen zu helfen, sollten Sie

    Der Handel mit binären Optionen ist heute eine der herausragenden Trends auf den Finanzmärkten. Sowohl erfahrene als auch Amateurhändler rasen, um sie in ihre Anlageportfolios zu integrieren. Viel gleich wie bei jedem anderen Handelsplattform oder Geschäft, sollten Sie eine Strategie haben, um mit einem bestimmten Endziel zu nutzen, um zuverlässig zu profitieren.

    Wenn ohne eine Strategie oder Technik, um Ihnen zu ermöglichen, binäre Optionen zu handeln, sollten Sie sich selbst als Glücksspiel sehen. Abhängig von Glück ist nicht außergewöhnlich sicher im Handel binäre Optionen, wie es auf lange Sicht nicht für Sie arbeiten und könnte wind up verlieren die Mehrheit Ihrer Investition. Sie benötigen eine starke Strategie, die Sie ohne Fehler nutzen können, was Ihnen ermöglicht, die richtigen Vorhersagen zu machen. Darüber hinaus musst du eine Technik nutzen, die du gut siehst und die zuverlässig deine Gewinnchancen baut.

    Wette oder Handel

    Strategien werden in zwei Gruppen im Allgemeinen klassifiziert. Diese Klassifikationen sind;

    • Wetten modellbasierte Strategien - In diesen Strategien wird davon ausgegangen, dass die Investition Wetteinsatztechniken einsetzen wird, unabhängig davon, ob sie über Haushaltsmärkte oder nicht wissen. Diese Verfahren nutzen ein paar Strategien, die beabsichtigt sind, die Möglichkeit des Gewinns zu bauen. Strategien im Lichte der Nachrichten sind das beste Beispiel in dieser Klassifikation.
    • Marktverhaltensstrategien - In diesen Strategien hängt der Investor vollständig von technischen und statistischen Informationen ab, die umgehend zugänglich sind oder was sie untersucht und bearbeitet haben. Während diese Strategien etwas schwerer zu begreifen und zu beherrschen sind, sind sie die zuverlässigsten, da sie objektiv sind. Es gibt Strategien, die es Ihnen ermöglichen, einige der Informationen zu verstehen, zum Beispiel Charts und die es weniger anspruchsvoll für einen neuen Händler machen wird.

    Die bekannten Strategien sind:

    I - Fundamentalanalyse-Strategie

    Diese Technik konzentriert sich auf die Analyse des Verhaltens der allgemeinen Leistung oder Attribute eines Unternehmens. Als Investor oder Trader in binären Optionen sind Sie mit dem Denken über das Wellness der Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung und die Kapitalflussrechnung des Unternehmens besetzt, bevor Sie den Kauf einer Option erwägen. Alternative Faktoren, die Sie betrachten sollten, integrieren die Mitarbeiter und die Geschäftspartner-Erfüllung. Um es klar zu formulieren, versucht diese Strategie, das allgemeine Bild des Geschäfts zu betrachten, das sie in ihre Bestände investieren wollen und immer wieder die allgemeine Industrie.

    II - Technische Analysestrategie

    Dies ist eine sehr weit verbreitete Technik im Optionshandel. Es ist grundsätzlich besorgt über das Studium der Vergangenheit, unter Verwendung verschiedener Parameter, zum Beispiel Charts im Auge behalten das Endziel, um den zukünftigen Preis eines Vermögenswertes vorherzusagen. Diese Strategie konzentriert sich nicht darauf, den intrinsischen Wert eines Vermögenswertes zu erhalten. Es ist sehr hilfreich bei der Option Handel, weil als Händler, müssen Sie nicht in den Konzernabschluss eintauchen. Zu den Instrumenten, die in der technischen Analyse verwendet werden, gehören Bollinger-Bands und Moving Average unter anderem.

    III - Grundlegende Optionen Strategie

    Diese Strategie ist unter den Optionshändlern bekannt. Es wird von einem Händler entworfen und genutzt, um sich vor dem Erwerb aller Verluste auf ihre Investitionen zu schützen. Sie wählen einen zugrunde liegenden Vermögenswert oder eine Währung, auf die Sie sich verlassen, und danach, wenn die Marktbewegung des Ausübungspreises in Richtung einer ordentlichen Richtung geht, sagen Sie nach oben, setzen Sie eine Anrufoption. In der Zwischenzeit werden Sie eine Put-Option auf ein ähnliches Vermögen setzen.

    Nutzen wir ein Beispiel:

    Die GBP / USD-Währungsoption geht um 1: 4000. Sie setzen die Anrufoption von $ 100, die in 30 Minuten abläuft. Die Auszahlung beträgt 70% und 15% für den Fall, dass Sie verlieren. In den ersten 15 Minuten ist der Vermögenswert bei 1: 4015, was bis jetzt groß ist. Zu diesem Zeitpunkt kaufst du eine Put-Option für ein ähnliches Vermögen bei 1: 4015, die in 15 Minuten bei $ 100 abläuft. Die Auszahlungen sind ähnlich wie bei der Call-Option.

    Gegen Ende der 30 Minuten gibt es zwei Ergebnisse;

    • Ihre 30 Minuten Anruf-Option gewinnt und die 15 Minuten setzen Optionsverluste. Sie haben $ 185 von den 70% Anrufgewinnen verdient und die 15% Trostrückerstattung von der Put-Option (die Inverse kann passieren, setzen Option gewinnt und verlangt Optionsverluste).
    • Sowohl der Anruf als auch die Put-Optionen wickeln sich in das Geld. Sie erhalten $ 340 ($ 170 $ 170). Da es praktisch schwierig ist, auf die beiden Optionen zu verlieren, ist das Gesamtrisiko des Verlustes in dieser Strategie nur $ 15 unter Berücksichtigung der Endziel zu gewinnen $ 140.

    IV - Algorithmisch und Signale

    Es gibt Anwendungen, die verkauft werden und die beim Handel gut sind oder die Marktinformationen analysieren. Sie können denken, dass es geeignet ist, in eine solche Anwendung zu investieren. Diese Anwendung ist in Ihrem PC installiert und sammelt Informationen, die Sie benötigen und danach analysiert es, um die idealen Ergebnisse zu konzipieren. Hier werden technische und fundamentale Analyseinformationen genutzt.

    Der PC wählt dann einen Handel für Sie zu handeln. Du könntest einfach einfach voraus und die Anwendung entwerfen, um wirklich für dich zu handeln. Sie werden jedoch routinemäßig aktualisieren die Rohdaten, die die Anwendung wählt seine Abbruch Details aus.

    V - Co-Integration Trading-Strategie

    Es könnte zwei Aktien auf dem Markt geben, die eine hohe Verbindungsbeziehung haben. Dies könnte auf sie zurückzuführen sein, sie sind in einer ähnlichen Branche und werden ein ähnlicher Markt gehandelt, folglich von vielen Elementen ähnlich beeinflusst. Angesichts der hohen Verbindung zwischen solch einem Paar von Aktien, werden Sie feststellen, dass an jedem Punkt gibt es eine Lücke zwischen ihnen wird es vor langer Zeit schließen. Die Lücke kann durch die Schwäche eines Lagers vorübergehend verursacht werden. Das grundlegende Vorhaben besteht darin, die Lücke zu unterscheiden.

    Nach der Unterscheidung der Lücke, sollten Sie kaufen die Call-Option für die Aktie, die gebrechlich ist oder eine Put-Option für den Vermögenswert, wenn die Aktie höher im Preis wird zweifellos absteigen. Am Ende werden die beiden Vermögenswerte auf den Verbindungsweg gehen und das sollte der Ausgangspunkt sein.

    Letztes Wort

    Strategien, die gleichen wie Investitionsmöglichkeiten, sind zahlreich und man konnte sich mit einem, was Ihnen stetige Gewinne. Auf der Chance, dass Sie ein Anfänger Händler sind, Forschung gut und unterscheiden die eine Strategie, die am besten passt Ihr Trading-Portfolio und Muster. Auf der Chance, dass Sie mehr erfahren sind, können Sie Ihre eigene Strategie oder Festlegung von zwei bestehenden, um eine Hybrid zu schaffen.

    Finanzierung, handel, binär, aktien, investition, strategie, broker, trader
    Max Leupert
    06.08. 2017 15:04  | 

    Jerry – wer auch immer das in Wirklichkeit ist – stellt in dem kurzen Video auf binaryoptionautotrading.com die essentiellen Schritte vor, die auf Sie zukommen, wenn Sie einen Account eröffnen und im Online Trading aktiv werden möchten. Der Roboter scheint sich an diejenigen Menschen zu richten, die sich bereits dazu entschieden haben, in binäre Optionen zu investieren, und nun auf der Suche nach einer benutzerfreundlichen, verlässlichen Software sind, die im besten Fall die gesamte Arbeit von ihnen abnimmt.

    Was das Video angeht, haben wir auch gar nicht viel zu meckern – immerhin gewähren nur die allerwenigsten Softwareanbieter einen Blick in das Anmeldeverfahren, die spätere Nutzeroberfläche und die möglichen Einstellungen. Böse Überraschungen soll es bei Binary Option Auto Trading nicht geben – selbst die kompatiblen Broker sind bereits angezeigt, sodass Sie sich in Ruhe einen davon aussuchen dürfen.

    Dennoch können wir das Traden mit Binary Option Auto Trading keinesfalls weiterempfehlen, denn der Service hat seine Tücken. Welche das sind, erklären wir Ihnen jetzt.

    Wer verbirgt sich hinter Binary Option Auto Trading?

    Generell raten wir immer davon ab, einen anonymen Service im Internet zu nutzen. Binary Option Auto Trading liefert Ihnen außer „Jerry“ keinen Namen, mit dem Sie auch nur irgendetwas anfangen könnten. Welches Unternehmen die Software vermarktet, bleibt ebenfalls fraglich. Eine Firmenadresse, Telefonnummer oder E-Mailadresse für Supportfragen suchen Sie vergeblich – Das ist ein riesiges Warnzeichen! Stellen Sie sich nur vor, jemand beklaut Sie nach Strich und Faden. Was tun Sie? Sie können keine Anzeige stellen, keine Beschwerde an die Behörden verfassen und nicht einmal persönlich nach den Scharlatanen suchen. Der Live Chat hilft Ihnen wenig weiter, denn dahinter verbirgt sich irgendein Angestellter, dessen Aufgabe es ist, potentielle Kunden von dem Produkt zu überzeugen. Sobald jedoch Probleme auftauchen, macht sich der gute Herr gekonnt aus dem Staub.

    Welche verstörenden Beobachtungen wurden sonst noch gemacht?

    Angeblich verzeichnet der Roboter eine Gewinnrate von 86%, doch Beweise dafür liefert er nicht. Die Macher der Webseite verlassen sich darauf, dass Sie ihnen das Geschriebene blind abkaufen, ohne jemals etwas zu hinterfragen. Natürlich lässt sich vieles behaupten, wenn der Tag lang ist, doch was zählen, sind die Beweise!

    Die abgebildeten „Testimonials“ von Ken Read, Matt Wolf und Joseph Mabasco sind ebenfalls keine Gewähr dafür, dass die Software funktioniert und zufriedenstellende Profite beschert. Denn sie sind – wie bei so vielen Softwareanbietern in diesem Bereich – von Grund auf gefälscht. Die Fotos stammen von den Twitter-Accounts vollkommen anderer Personen, die rein gar nichts mit binären Optionen am Hut haben!

    Die „Reverse Trading“-Option hat uns ebenfalls sehr zum Zweifeln gebracht. Auf der Homepage heißt es: „Wenn Sie das Gefühl haben, der Roboter wählt schlechte Trades aus, können Sie diese Funktion auswählen.“ Dann macht der Roboter nämlich genau das Entgegengesetzte von dem, was der Algorithmus empfiehlt…. Das bedeutet aber auch, dass Sie mit dieser Funktion nur Erfolg verzeichnen, falls die Software eine wirklich grottenschlechte Performance aufweist. Bei unzufriedenstellenden 55% hilft selbst das Reverse Trading nicht viel. Die Funktion ist unserer Meinung nach vollkommen sinnfrei, hat nichts mit professionellem Trading zu tun und lässt an der Integrität von Binary Option Auto Trading zweifeln!

    Das Kleingedruckte klärt auf…

    Am unteren Seitenrand können Sie lesen, dass Binary Option Auto Trading eine kostenlose „SAAS“ (Software as a Service) ist, die Sie kostenlose Signale von einer dritten Partie empfangen lässt. Binary Option Auto Trading ist weder lizenziert noch dazu authorisiert, Investitionsratschläge zu erteilen. Personen mit eingeschränkten Kenntnissen sollten von einer authorisierten Quelle individuelle Hilfe anfragen.

    Das bedeutet im Grunde genommen, dass sich Binary Option Auto Trading nicht für Anfänger eignet und normalerweise auch gar keine Signale aussenden bzw. Trades in Ihrem Namen ausführen darf. Die „dritte Partie“, die letztendlich über Ihr finanzielles Glück entscheidet, bleibt völlig unbekannt – wer also steckt hinter dem Ganzen? Fühlen Sie sich in dieser Umgebung etwa sicher?

    Kundenwerbung für kriminelle Broker

    Binary Option Auto Trading hat eine lange Liste an verfügbaren Brokern. Das ist natürlich erstmal lobenswert. Doch das riesige Problem hierbei ist, dass es sich ausschliesslich um Gauner, Ganoven und Scharlatane handelt, die im Internet unter einem miserablen Ruf leiden.

    • 24option.com: Eine sehr schlechte Wahl. Dieser Broker wurde in Frankreich bereits verboten!
    • HBC Broker: Es gibt noch nicht viele Bewertungen zu diesem Broker, doch die wenigen titulieren ihn als Betrug.
    • Binary Tilt: Grottenschlechter Ruf. Viele Warnungen. Eindeutig eine Abzocke.
    • Finpari: Hier wieder dasselbe Spiel…
    • PlusOption: Nur Bewertungen mit 1 Stern… Nicht überzeugend.
    • EmpireOption: Nicht eine Bewertung mit zwei oder mehr Sternen. Alle sagen, es ist ein Betrug!
    • RBinary: Viele Menschen haben hier viel Geld verloren. Nein danke!
    • BinaryMate: Auch hier wurden wieder ausschließlich schlechte Erfahrungen gemacht

    Die Liste könnte noch lange so weiter gehen. Tatsächlich offeriert Binary Option Auto Trading nur zwei regulierte Broker! Doch nicht einmal diese genießen einen guten Ruf, sodass Neukunden ungeachtet ihrer spezifischen Wahl in die Falle tappen werden. Die meisten Broker strafen ihre Mitglieder mit absoluter Funkstille, sobald diese eine Auszahlung anfordern oder von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen wollen. Ein paar andere Trickser schaffen es irgendwie, die Accounts zu blockieren, sobald die Trader eine ordentliche Summe angehäuft haben. So oder so sehen die Betroffenen ihr Geld nie wieder!

    Fazit: Binary Option Auto Trade ist absolut verwerflich

    Binary Option Auto Trade ist alleine deswegen zu verachten, da die Software aussschließlich mit betrügerischen Brokern zusammenarbeitet. Ob reguliert oder unreguliert, sie alle leiden unter einem miserablen Ruf, der natürlich so allmählich die Geschäfte drückt. Niemand möchte schließlich bei einem Broker sein Geld anlegen, bei dem schon Hunderte Menschen zuvor Tausende von Euros verloren haben! Deshalb rufen die Broker Softwareanbieter wie Binary Option Auto Trade auf den Plan, um mit ihnen gemeinsame Sache zu machen. Das ist Kundenwerbung auf dem allerschlimmsten Niveau! Fallen Sie bitte nicht auf den Trick herein und verzichten Sie auf Binary Option Auto Trade.

    binary option auto trading,binäre optionen,software,gefälscht,gewinnrate,kleingedrucktes,broker,unreguliert,schlechter ruf,kriminell,kundenwerbung,abzocke
    Max Leupert
    04.08. 2017 21:53  | 

    Diese Geschichte klingt wirklich unglaublich… Nikolay Potanin war ein ganz durchschnittlicher Erwachsener, der jeden Tag ums Überleben kämpfte und mit aller Kraft versuchte, seine Familie zu ernähren. Er hat keine besonderen Talente, Kenntnisse oder Kontakte. Er war kurz davor, obdachlos zu werden, verlor seine Frau und schließlich seinen gesamten Lebensmut. Dann aber begann er, im Handel mit binären Optionen aktiv zu werden und zog einen wahrlich fetten Fisch an Land…

    Jetzt jettet er um die Welt, unterhält mehrere Sportwagen und Strandvillen, und seine Frau kam natürlich auch zu ihm zurück. Er muss sich niemals mehr Sorgen um seine finanzielle Zukunft machen und bekommt mit einem Fingerschnips alles, was er haben will. Natürlich muss Nikolay Potanin dafür nicht einmal seinen Allerwertesten vom Sessel bewegen, denn er braucht lediglich das Internet und seine wundersame Software.

    Nun gibt Nikolay Potanin die einmalige Gelegenheit an wildfremde Menschen, mithilfe seiner Software reich zu werden. Millionen zu gewinnen. Und viel mehr.

    Doch ist das alles wirklich glaubhaft? Nun, wir haben eine ganz klare Meinung dazu: Fast Million ist ein billiger Betrug! Schon allein der Name soll suggerieren, dass Sie hiermit schnell reich werden, doch für den aufgeklärten Trader ist das bereits das erste große Warnzeichen! Seriöse Applikationen versprechen Ihnen niemals, ganz ohne Eigenaufwand Millionen von Euros zu gewinnen, sondern überzeugen mit authentischen Performance-Aufzeichnungen und klären über die einhergehenden Risiken auf.

    Das üble Spiel der geldhungrigen Hochstapler

    Nikolay Potanin ist schon allein deswegen nicht glaubhaft, da er sich nicht einmal vor der Kamera zeigt! Das Video besteht aus wirrem Text, der sich ausklappt, wieder einklappt, umherfliegt und herumwirbelt sowie ein paar Cartoonzeichnungen, die den Inhalt grafisch unterstreichen. Die Stimme, die den Text vorliest, könnte von jedem der 8 Milliarden Menschen auf diesem Planeten stammen. Sie sehen keinen Existenzbeweis für Nikolay Potanin. Nicht einmal seine Adresse oder Telefonnummer gibt der gute Mann heraus! Was hat er bloß zu verbergen? Vielleicht die Tatsache, dass er frei erfunden ist?

    Lassen Sie sich eins gesagt sein: Die aufgeführten Medienkanäle wie USA Today, CNN, BBC oder Forbes haben NIEMALS über Fast Million berichtet! NIEMALS! Da hat jemand lediglich die Firmenlogos kopiert und etwas völlig Absurdes behauptet. Der ein oder andere wird ihm vielleicht glauben…. Doch lassen Sie sich nicht für dumm verkaufen! Schauen Sie sich das Design der Webseite doch einmal genauer an… sieht so eine repektable Internetpräsenz von einem Multimillionär und werbendem Geschäftsmann aus?

    Die Verbindung zu der Webseite fastmillion.co ist zudem nicht sicher – und trotzdem will man Ihre Kreditkartendetails haben. Das ist eine fiese Falle. Im Nu sind Ihre Daten an unbefugte Dritte gelangt und wenn Sie in drei Wochen den nächsten Kontoauszug einsehen, erleben Sie Ihr blaues Wunder….

    Die ganze Wahrheit über Fast Million

    Die Macher von Fast Million betreiben irgendeine x-beliebige, mittelmäßige Software mit einer vernichtend geringen Erfolgsrate…. Das Problem bei solch automatisierten Lösungen ist, dass Sie keinerlei Kontrolle über Ihren Account haben! Sie drücken einen Button, passen ein paar Minuten nicht auf und schon ist Ihr gesamtes Geld weg! Wirklich gefährlich wird es jedoch im Zusammenspiel mit dem Broker. An welchen Broker Sie hier letztendlich verwiesen werden, bleibt unklar, denn die Macher von Fast Million geben diesbezüglich keine Informationen. Tatsache ist jedoch, dass man Sie um eine Anzahlung bei einem unregulierten Broker mit schlechtem Ruf und mangelnder Popularität beten wird… Fast Million ist sozusagen für die Kundenwerbung eines betrügerischen Brokers zuständig! Der will nur an Ihr hart verdientes Geld ran, um sich dann aus dem Staub zu machen.

    Fazit: Bei Fast Million wird nur der Broker reich

    Fast Million ist eine unglaublich schreckliche Betrugsmasche. Die Webseite ist höchst unprofessionell gemacht und bietet keinerlei brauchbare Informationen. Der angebliche Supermillionär Nikolay Potanin bleibt im Verborgenen und liefert keinen Existenzbeweis. Die Versprechung vom schnellen und einfachen Geld ist wahrlich unglaublich. Über die involvierten Risiken werden Sie nicht aufgeklärt. Stattdessen verlangt man Ihnen Ihre Kreditkartendetails ab und fragt nach einer Anzahlung von mehreren Hundert Euros. Das Geld sitzt dann bei einem unregulierten Broker fest, der nichts Gutes damit vorhat. Ersparen Sie sich den Ärger und bewahren Sie Ihr Geld für andere Dinge auf!

    nikolay potanin,millionär,fast million,reich werden,unglaublich,warnzeichen,existenzbeweis,kreditkartendetails,unregulierter broker,risiko
    Max Leupert
    04.08. 2017 21:05  | 

    Wie einfach ist es, reich zu werden? Nun ja, laut den zweifelhaften Angaben einiger Scharlatane im Internet ist es sehr leicht – Sie müssen sich einfach nur für die Nutzung eines x-beliebigen Handelsroboters registrieren, einen Brokeraccount mit Geld füllen und einen Knopf drücken. Schon flattern die Geldscheine auf Ihr Bankkonto. Auch Simple Auto Trading verspricht Ihnen, dass der globale Finanzmarkt anhand von sechs Indikatoren „bezwungen“ werden kann – was ist also an der 83%-igen Gewinnrate wirklich dran?

    Jetzt wird Tacheles geredet!

    Leider scheint Simple Auto Trading der 1534. Betrug zu sein, der sich auf denselben mittelmäßigen White Label Roboter stützt – dies ist eine automatisierte Trading-Software, die von Jedermann gekauft, anegpasst und mit dem gewünschten Namen und Logo ausgestattet werden kann. Die Software ist jedoch immer die gleiche. Die Erfahrung hat uns und viele andere Hobbytrader gelehrt, dass solche White Label Roboter alles andere als hoch profitabel sind – die Genauigkeit der Signale ist enttäuschend gering, und dementsprechend oft müssen Sie Verluste einstecken.

    So wie jeder andere Ganove auch, der mit jenem White Label Roboter das dicke Geschäft machen will, bleibt der Betreiber von simpleautptrading.com lieber anonym. Sicher ist nunmal sicher… wer nicht den Mut hat, seinen realen Namen preiszugeben, sich mittels Foto oder Video kurz vorzustellen, seine Adresse zu offenbaren und den Namen des Unternehmens zu verraten, der hat offensichtlich Dreck am Stecken. Wieso sonst darf niemand wissen, wer für die Seite und den Roboter zuständig ist?

    Sie fragen sich, wie es sein kann, dass die Software vollkommen kostenlos ist? Nun, es ist nicht etwa so, dass Herr oder Frau Anonym vollkommen auf sein/ihr Einkommen verzichtet… tatsächlich werden die Macher der Homepage bezahlt, und zwar von den Brokern, an welche sie ihre neuen Kunden weiterempfehlen. Das Ganze funktioniert auf Basis von Kommissionen… erhält ein Broker dank Simple Auto Trading einen neuen Kunden, gibt dieser einen gewissen Prozentsatz von seinem Profit an die Macher von Simple Auto Trading ab. Es wird also Zeit, sich näher mit den Brokern zu befassen… immerhin haben die das allerletzte Wort, was Ihren Erfolg als Trader und Ihr Geld betrifft.

    So kommen die Gauner an Ihr hart verdientes Geld ran!

    Die Software ist angeblich mit folgenden Brokern kompatibel: BDSwiss, BinaryOnline, PlusOption, Stern, Opteck und BinaryTilt. So viel können wir an dieser Stelle schon einmal verraten: Opteck, Stern, BinaryTilt, PlusOption und BinaryOnline sind erwiesenermaßen Abzocken! Sie alle leiden unter einem VERNICHTENDEN Ruf in der Trader-Community, denn sie haben mit schlechten Bewertungen, lautstarken Kritiken, Beschwerden und Warnungen zu kämpfen – positive Stimmen sind so gut wie inexistent! Sie glauben uns nicht? Überzeugen Sie sich doch selbst auf forexpeacearmy.com!

    Was passiert also mit ihrem Geld, sobald Sie bei jenen Brokern eine Anzahlung vorgenommen haben? Nun, die ersten Tage und Wochen scheint alles ganz okay zu laufen… dann kommen die ersten E-Mails und Anrufe, mit denen man Sie dazu ermutigen will, noch mehr Geld anzulegen…. Je höher Ihr Einsatz ist, desto höher ist schließlich auch die Ausschüttung. Froher Dinge packen Sie die Gelegenheit beim Schopf, doch die Betrüger nutzen ebenfalls die Gelegenheit… sobald sich mehrere Tausend Dollar auf Ihrem Account befinden, wird dieser im Nu leergefegt oder aus irgendeinem blöden Grund blockiert, sodass Sie keine Auszahlungen mehr vornehmen können! Das Geld geht direkt an den Broker, der übrigens nie wieder von sich hören lässt…

    Sämtliche Beschwerden und Anzeigen bringen Sie nicht weiter, denn 1. sichern sich die Broker in ihren „Risk Disclosures“, „Disclaimers“ sowie „Terms & Conditions“ hervorragend ab und weisen bereits im Vorhinein sämtliche Schuld von sich, und 2. unterstehen die meisten Broker keiner Regulierungsbehörde, die eventuell noch etwas gegen den Betrug ausrichten könnte. Sie stehen also im Zweifelsfall ganz alleine da, und Ihr Geld bekommen Sie niemals wieder.

    Fazit: Simple Auto Trading ist schlechte Werbung für noch schlechtere Broker!

    Simple Auto Trading ist keine Lösung gegen Ihren Frust, sondern eher Grund für noch mehr! Das Problem ist, dass die Software von einer anonymen Person umworben wird, keine verifizierbare Erfolgsbilanz vorzeigen kann und grundsätzlich auf einem nur mittelmäßigen 0815-Roboter basiert! Weitaus problematischer könnte aber die Wahl der Broker werden: Jeder der angeblich kompatiblen Broker fällt in die Kategorie „Betrug & Abzocke“ – im Internet wird ausdrücklich vor diesen Scharlatanen gewarnt. Der Tag, an dem Sie mit einem Haufen Geld gesegnet werden, lässt also noch etwas auf sich warten…

    simple auto trading,white label roboter,brokeraccount,mittelmäßig,anonym,kommissionen,abzocke,opteck,binarytilt,plusoption,binaryonline,schlechter ruf,beschwerde
    Max Leupert
    02.08. 2017 20:47  | 

    Investitionsguru, Trading-Mentor, Finanzmarkt-Experte, Portfolio-Manager oder menschlicher Signalanzeiger… wie auch immer sie sich selbst umschreiben, dahinter stecken meist irgendwelche geldhungrigen Unternehmer oder ehemals arbeitslose Selbstverwirklicher, die sich mit ihrer jahrzehntelangen Trading-Erfahrung im Internet anpreisen und nun die fette Kohle machen wollen. Da wir alle die fette Kohle machen wollen, aber nicht über die nötigen Kenntnisse im Optionenhandel verfügen, wenden wir uns nur zu gerne an diese Menschen, die uns eine helfe Hand reichen. Doch Vorsicht! Die erste große Enttäuschung ist niemals weit entfernt, denn die meisten Typen bluffen nur.

    Was haben binäre Optionen mit Kampfjets zu tun?

    Das Interessante an Top Gun Options ist, dass man einen klaren Bezug zum Krieg herstellt und den Handel mit Finanzderivaten einem Kampfeinsatz gleichsetzt. Der ehemalige Navypilot Matthew „Whiz“ Buckley behauptet felsenfest, seine frühere Karriere als Kampfpilot habe ihn zu einem exzellenten Trader gemacht. Angeblich wendet er viele bei der Navy erlernte Methoden und Techniken an, um jetzt die großen Profite abzuräumen. Natürlich klingt das alles super toll und der ein oder andere Patriot wird auf die Masche hereinfallen…. Doch lassen Sie sich gesagt sein: Die Navy und der Handel mit binären Optionen haben rein gar nichts gemeinsam. Da könnte auch jede Putzfrau, Eisverkäuferin und Erotikdarstellerin behaupten, sie hätte den Dreh raus.

    Das Problem mit Matthew „Whiz“ Buckley ist, dass er keine brauchbaren Beweise für seine Expertise im Trading liefert…. Und doch will er, dass wildfremde Menschen ihm ihr hart verdientes Geld anvertrauen, um seine Signale und Tipps zu erhalten. Der Mann tradet mit einem Simulator! Er hat nicht einmal den Mut, seine ach-so-gute Performance mit einem Live Trading Account unter Beweis zu stellen. Auf der Top Gun Options Webseite ist klar ersichtlich, dass Herr Buckley für seine Videos und sonstigen Anschauungsmaterialien einen Simulator heranzieht – oben im Bildschirm sehen Sie sogar die Einstellung „Paper Trading“. Herr Buckley ist also nichts weiter als ein Papiertiger!

    Das Lustige ist, dass auch das Kleingedruckte darauf Bezug nimmt… und deutlich macht, dass Herr Buckleys simulierte Trading Sessions keinerlei Wert besitzen. Unter „Terms & Conditions“ steht geschrieben: „Hypothetische oder simulierte Performance-Ergebnisse („Papier- oder virtuelles Trading“) aus den Modell-Portfolios haben bestimmte Limitationen. Simulierte Ergebnisse repräsentieren nicht die Realität […] Es wird keine Angabe gemacht, dass irgendein Account ähnliche Profite oder Verluste wie die gezeigten erreichen wird.“

    Na, wie fühlen Sie sich jetzt? Immer noch voller Euphorie, dem Genie Hunderte von Euros in den Allerwertesten zu schieben?

    Ein Scharlatan, wie er im Buche steht

    Eine weitere kritische Beobachtung haben wir auf der Top Gun Options Twitterseite gemacht. Dort teilt Herr Buckley seine Trading Ergebnisse mit der Weltöffentlichkeit und… Wow, er scheint wirklich niemals zu verlieren! Wir haben die Posts zurückverfolgt und im letzten halben Jahr hat der gute Mann nicht einmal einen verlustreichen Trade zugegeben! Das ist natürlich vollkommen utopisch. Stattdessen liest man Posts wie „1.500 Dollar in 30 Minuten“ oder „13.000 Dollar in nur zwei Wochen!“. Er tut so, als gäbe es in seiner Trading-Welt keine schlechten Tage, keine bösen Überraschungen und keinerlei Risiken. Herr Buckley ist nichts als ein Blender!

    Eine höflich verfasste Anfrage von einem potentiell interessierten Kunden, seine Erfolgsbilanz für die angeworbenen Pakete zu verifizieren, ignorierte Herr Buckley einfach. Er las die Nachricht und schwieg. Als ein anderer potentiell interessierter Kunder jedoch nach Details zu seinen Paketen fragte, war er drauf und dran, lange und ausgiebig zu antworten!

    Außerdem erreichen uns immer wieder Beschwerden von unzufriedenen Kunden, die ihren Frust loswerden müssen. Eine häufige Kritik an Top Gun Options ist (abgesehen davon, dass die Signale nicht die versprochenen Profite einbringen) Herr Buckleys politische Natur. Seine Videos sind nichts weiter als politische Tiraden, wobei der Ex-Navypilot versucht, den neuesten Klatsch und Tratsch über Trump und Co. in irgendeine Investmentstrategie umzuwandeln. Überzeugend ist das nicht!

    Fazit: Top Gun Options ist ein Märchen mit bösem Ende!

    Herr Buckley ist kein Hochstapler im klassischen Sinne. Der Mann existiert, betreibt seine eigene Firma und hat zumindest ein wenig Erfahrung im Trading von binären Optionen. Menschen, die ein Top Gun Options-Paket erwerben, erhalten auch eine gewisse Leistung im Gegenzug. Doch wir wollen Sie warnen: Die Investition lohnt sich nicht. Die Marketingstrategie des ehemaligen Kampfjetpilots ist mehr als fragwürdig – so ist auch seine Expertise auf dem Gebiet. Herr Buckley hat nicht den Mut, seine Strategien anhand eines realen Accounts zu beweisen, sondern benutzt eine simulierte Umgebung. Er verschweigt seinen potentiellen Kunden, dass es auch mal schlechte Tage gibt und rühmt sich mit unehrlichen Erfolgsquoten. Herr Buckley erzählt ihnen Märchen – doch warten Sie bloß nicht auf ein Happy End!

    top gun options,navy pilot,kampfjet,matthew buckley,whiz buckley,simulator,simulierte ergebnisse,beschwerden,binäre optionen,märchen
    Max Leupert
    29.07. 2017 21:23  | 

    Machen wir uns doch nichts vor: Automated Binary ist bloß eine weitere White Label-Software, die von irgendeinem anonymen Möchtegern-Geschäftsmann (aka Gauner) gekauft und mit dessen erfundenem Markennamen ausgestattet wurde. Das ist mittlerweile Gang und Gebe. Was Sie als Mitglied erhalten, ist eine mittelmäßige bis schlechte Trading-Software, die Ihnen mit viel Glück mal ein Paar Zehner einbringt und die meiste Zeit verliert. White Label-Produkte und qualitative Hochwertigkeit schließen sich einfach gegenseitig aus.

    Wieso sollen Sie also die Anstrenung unternehmen, sich überhaupt bei Automated Binary anzumelden? Dahinter steckt kein ausgewiesener Trading-Profi, kein Team an erfahrenen Experten und auch kein superintelligentes Computersystem.

    Eine Leistungsbilanz, anhand derer Sie erahnen können, wie gut der Roboter mit seinen Prognosen und Entscheidungen durchschnittlich abschneidet, fehlt vollkommen. Wollen Sie etwas Russisch Roulette spielen? Lassen Sie sich zudem nicht von der Aussicht auf einem mit 50.000 virtuellen Dollar gespeisten Demoaccount verführen – dieser Demoaccount funktioniert unter rein simulierten Marktbedingungen, die nichts mit der Realität zu tun haben! Sie werden sehen, wie der Roboter Trade um Trade für Sie gewinnt, doch das bedeutet nicht, dass Automated Binary unter realen Bedingungen genauso gut abschneiden wird! Die Macher von Automated Binary geben sogar selbst zu, dass der Demoaccount lediglich dazu gedacht ist, „um sich mit den verfügbaren Einstellungen vertraut zu machen“. Sprich: Sie testen die Nutzeroberfläche des Roboters, nicht aber dessen Performance!

    Schon allein die Tatsache, dass das Martingale System als eine von drei Trading-Strategien angepriesen wird, zeigt ganz deutlich, dass die Macher der Webseite (bzw. des Roboters) keine Ahnung vom Traden haben! Das Martingale System, so wird es korrekterweise erklärt, ist besonders beim Zocken in Casinos eine beliebte Vorgehensweise, denn es macht scheinbar Sinn, nach einem Verlust seinen Einsatz zu verdoppeln, um diesen möglichst bald wieder auszugleichen. Doch zahlreiche Experten kamen mittlerweile zu dem Schluss, dass das Martingale System höchst risikobehaftet ist! Es wird deshalb NICHT für Trader empfohlen!

    Immerhin bietet Automated Binary einen Live Chat, und das haben wir uns bei der Recherche sogleich zunutze gemacht. Wir fragten also, wieso wir keine Informationen über das Unternehmen oder die involvierten Personen auf der Seite finden können? Die Antwort war: „Aus Sicherheitsgründen sind wir nicht dazu befugt, die Identität der Besitzer preiszugeben“. Aha… komisch nur, dass die Macher anderer (vertrauenswürdiger!) Dienstleistungen keine Probleme damit haben, sich ihrem potentiellen Kundenstamm einmal vorzustellen. Eine Adresse und Telefonnummer ist ja wohl das Mindeste, das man verlangen kann! Doch die Macher von Automated Binary entscheiden sich gezielt dazu, im Verborgenen zu bleiben.

    Dann fragten wir die nette Dame vom Live Chat, wieso man bei Automated Binary nur aus vier Brokern auswählen dürfe. Die Antwort war „Aus technischen Gründen können Trader nicht ihre eigenen Broker wählen“. Was für eine vielsagende Antwort! Außerdem wissen wir doch alle mittlerweile, wie der Hase läuft: Automated Binary hat mit den vier Brokern einen kleinen Geschäftsvertrag abgeschlossen und erhält für jeden gewonnenen Kunden eine Kommissionszahlung!

    Abgesehen davon ist die Auswahl der Broker nicht sehr überzeugend. Fangen wir mit dem unregulierten, grottenschlechten und höchst gefährlichen Broker Binary Tilt an. Das Internet ist voller Warnungen, negativer Rezensionen und Beschwerden! Binary Tilt macht mit Ihrem wohlverdienten Geld krumme Geschäfte und sorgt dafür, dass Sie es nie wieder zu Gesicht bekommen. Was bei den anderen Brokern abläuft, können wir nicht mit Sicherheit sagen, denn kaum einer hat glaubhafte Erfahrungsberichte zu BDSwiss, Stern Options und Dinero Libre verfasst! Allerdings wissen wir, dass nur BDSwiss von der CySec reguliert ist und demnach einem gewissen Grad an Kontrolle untersteht.

    Fazit: Automated Binary gehört auf den Schrottplatz

    Nichts an Automated Binary hinterlässt ein gutes Gefühl. Der Roboter wird von einer anonymen Person vermarktet, die Ihnen nur generische Informationen zukommen lässt. Eine der Trading-Strategien ist absolut schwachsinnig und gefährlich. Der Algorithmus ist weder innovativ noch erfolgsversprechend. Eine Erfolgsbilanz existiert schlichtweg nicht. Den Broker bekommen Sie von Automated Binary zugeteilt, und höchstwahrscheinlich wird es sich um den höchst kriminellen Broker Binary Tilt handeln. Was also sollte Sie um Himmels willen dazu bringen, sich überhaupt bei Automated Binary zu registrieren???

    automated binary,white label software,demoaccount,simuliert,riskant,gefährlich,kommissionen,binary tilt,broker,unreguliert,kriminell
    Max Leupert
    29.07. 2017 20:07  | 

    Im Internet schwirren immer mehr dubiose Softwares auf der Suche nach neuen Kunden herum. Trading-Softwares sind der letzte Schrei, denn viele verzweifelte Menschen glauben den wahnwitzigen Versprechungen vom schnellen, einfachen Geld und melden sich für eine x-beliebige Dienstleistung an, ohne die Hintergrunddetails zu kennen. Jede Woche erscheinen neue „bahnbrechende“ Softwares mit irgendeinem vielversprechenden Namen. In diesem Fall haben sich die Cyberkriminellen dazu entschieden, ihre Applikation als „Profit-Ernte-System“ zu bezeichnen.

    Doch die Wahrheit sieht ganz anders aus. Statt Profit zu ernten, gibt es nur Ärger, Frust und derbe Verluste, die Sie sich in Ihrer momentanen Situation nicht einmal leisten können. Dass der Handel mit gewissen Assets auf dem Finanzmarkt erhebliche Risiken mit sich bringt, steht oft nur im Kleingedruckten, und das will sich nie jemand durchlesen. Das Profit Harvester System (PHS) gibt an, risikofrei zu sein. Allerdings gibt es in der Welt des Tradings keine risikofreie Entscheidung! Software-Anbieter, die gezielt die Realität verschweigen und potentielle Kunden nach Strich und Faden belügen, verdienen Ihr Vertrauen nicht!

    Hier erwartet Sie nur Unheil

    Sehr besorgniserregend ist die Tatsache, dass die Macher von PHS keinerlei Kontaktinformationen öffentlich machen. Sie können die Leute nicht einmal anrufen oder per Nachricht etwas fragen, sollte ein Problem auftauchen! Welche Firma und welcher Trading-Experte stecken überhaupt hinter dem Programm? Das will uns hier niemand sagen! Höchst verdächtig ist auch, dass der Inhaber der Webseite seinen Namen und seine Kontaktdetails auf der who.is-Datenbank versteckt. Wieso bleibt jemand, der sich das Vertrauen von wildfremden Menschen erschleichen will, freiwillig anonym? Na weil er weiss, dass es früher oder später Probleme geben wird und unter keinen Umständen gefunden werden will!

    Sie wissen nicht, auf was Sie sich genau einlassen, denn die dargestellten Kundenerfahrungen sind frei erfunden! Das können wir so schlussfolgern, da die Profilfotos in Wirklichkeit Agenturenfotos von irgendwelchen Models sind! Man belügt Sie hier also wirklich nach Strich und Faden!

    Was die Leute von PHS von Ihnen wollen, wo die Software doch kostenlos ist? Nun, zunächst einmal geht es um Ihre Kontaktdetails, die dann in irgendeinem System gespeichert werden, sodass man Sie immer wieder belästigen und mit neuen „unwiderstehlichen“ Angeboten konfrontieren kann. Eigentlich will man Sie jedoch dazu bringen, einem bestimmten Broker Geld anzuzahlen. Die Sache ist die: Um traden zu können, brauchen Sie einen Broker – ganz egal, ob Sie die Hilfestellung einer Software heranziehen oder eigenverantwortlich Trades auswählen. Der Broker will jedoch zuallererst Geld von Ihnen haben. Dieses Geld sehen Sie danach nie wieder – eine grausame Erfahrung, die bereits viel zu viele Menschen am eigenen Leib machen mussten. Auf phssystem.com wird nicht einmal aufgeführt, mit welchen Brokern das Programm kompatibel ist! Die Überraschung erfolgt dann, wenn Sie bereits mittendrin sind.

    Das Profit Harvester System ist ja angeblich ganz schön und toll, doch Beweise dafür liefert es keine. Wie wäre es mit einer unabhängig verifizierten Erfolgsbilanz? Einem Einführungsvideo? Einem authentischen Screenshot? Einer professionellen Statistik? Nein, die Gauner sind sich sicher, dass ein paar leere Worte voll und ganz genügen. Und das Erschreckende daran ist: Es stimmt! Hunderte von Menschen tappen jede Woche erneut in die Falle und werden Geldsummen los, die sie viel besser in etwas anderes investiert hätten. Doch die Erkenntnis folgt ja immer erst zum Schluss…

    Fazit: PHS ist vollkommen unbrauchbar

    Das Profit Harvester System ist gut darin, Dinge zu behaupten, die nicht stimmen oder zumindest nicht bewiesen werden können. Wollen Sie tatsächlich Ihre finanzielle Zukunft von einer Software abhängig machen, die ihre Kundenbewertungen frei erfindet? Und die Ihnen keinerlei Möglichkeit gibt, das Supportteam zu kontaktieren? Ihr Vertrauen ist nicht zu verschenken, selbst, wenn Profit Harvester System angeblich kostenfrei nutzbar ist. PHS arbeitet nämlich mit ein paar dubiosen Brokern zusammen, die Ihnen das Leben zur Hölle machen werden. Darauf können Sie doch bestimmt verzichten!

    profit harvester system,phs,risikofrei,unheil,anonym,verdächtig,kontaktdetails,beweise,kundenbewertungen,erfunden
    Max Leupert
    29.07. 2017 19:11  | 

    Mit der steigenden Popularität von Kryptowährungen wie Ethereum und Bitcoin steigt auch die Beliebtheit von Trading-Softwares, die mit diesen Assets arbeiten. Crypto Robot 365 bietet Tradern die Möglichkeit, mit Ethereum, Bitcoin, Ripple, Litecoin und Monero zu handeln. Nur drei Schritte sind nötig, um den Weg für ein langfristiges, stabiles Nebeneinkommen zu ebnen. Okay, Sie werden nicht über Nacht zum Millionär, doch mit nur 250 Dollar Anfangsinvestition könnten Sie immerhin 50 bis 100 Dollar Profit am Tag machen… hört sich doch gut an, oder?

    Tatsächlich macht die Internetpräsenz von Crypto Robot 365 in gewisser Hinsicht einen akzeptablen ersten Eindruck. So gibt es z.B. ein Live Chat-Fenster, übertriebene Aussagen wie „1.500$ jeden Tag“ fehlen und die Tatsache, dass ein Broker-Account mit mindestens 250$ finanziert werden muss, wird offen angesprochen. Doch leider sind das auch schon alle guten Aspekte von Crypto Robot 365. Wer einen zweiten Blick wagt und ein wenig herumrecherchiert, wird Augen machen…

    Jetzt kommt die bittere Wahrheit ans Licht!

    Zunächst einmal geben die Macher von Crypto Robot an, dass die Software seit August 2016 online ist und seitdem Tausende von zufriedenen Kunden gewinnen konnte. Leider ist das eine billige Lüge. Who.is legt offen dar, dass die Seite cryptorobot365.com erst im Juli 2017 registriert wurde! Und auch die zufriedenen Kunden scheinen zu fehlen, denn die Testimonials auf der Webseite sind nachweislich fabriziert. Die „Top User des Monats“ basieren auf frei erfundenen Persönlichkeiten und die Profilfotos dazu wurden einfach von anderen Seiten aus dem Internet herausgenommen.

    Angeblich sollen Sie Crypto Robot 365 trauen können, da die Software von verschiedenen unabhängigen Webseiten wie Investoo, Invezz, Legal Binary Robots und Snipe the Trade verifiziert wurde. Sie werden dann allerdings sehr enttäuscht feststellen, dass das wiedermal eine dreiste Lüge ist! Wenn Sie nämlich auf den Webseiten der genannten Dienstleister nach „Crypto Robot 365“ suchen, erscheinen Null Ergebnisse. Es scheint so, als habe man bei jenen Verifizierungsstellen noch nie von dem Roboter gehört.

    Wie Sie bei Crypto Robot 365 Ihr Geld verlieren

    Vor dem Hintergrund dieser besorgniserregenden Beobachtungen erscheint es fatal, den Tradern die Empfehlung zu geben, mit einem Anfangskapital von 1.000 Dollar zu starten, um „bis zu 400 Dollar Profit pro Tag“ zu erwirtschaften. Das bedeutet nämlich lediglich, dass die Betrüger mehr Geld von Ihnen klauen können. Bis zu diesem Zeitpunkt liegt kein Beweis vor, dass Crypto Robot 365 funktioniert oder die versprochenen Resultate erbringt. Die Kundenmeinungen sind gefälscht, unabhängige Verifikationen gibt es nicht. Das Schlimmste kommt jedoch noch: Der Broker, an den Sie letztendlich weitergeleitet werden, wird ein ganz dreckiges Spielchen mit Ihnen treiben.

    Auf der Seite wird angegeben, dass die Macher von Crypto Robot 365 Binary Tilt als Broker empfehlen. Ein kurzer Blick auf forexpeacearmy.com verrät jedoch, dass dies eine absolut grauenhafte Wahl ist. Binary Tilt ist ein absoluter Betrugs-Broker! Die offizielle Bewertung nach 29 abgegebenen Kundenmeinungen lautet 1,2 von 5 möglichen Sternen! Das ist grottenschlecht! Die Kunden warnen ausdrücklich vor den hinterhältigen Machenschaften bei Binary Tilt und in zwei Betrugsfällen wurde der Broker schon schuldig gesprochen.

    Das Problem ist, dass der Broker ab dem Zeitpunkt der Anzahlung über Ihr Kapital verfügt. Häuft sich ein schönes Sümmchen auf Ihrem Trading Konto an, sitzt dieses solange beim Broker fest, bis dieser eine Auszahlung bewilligt. Das Problem ist: Bei Binary Tilt kommt es niemals zu einer Auszahlung. So kassieren die Betrüger Ihre Anfangsinvestition und Ihren gewonnenen Profit ein!

    Fazit: Crypto Robot 365 bringt Tradern nur Unheil

    Crypto Robot 365 ist schon allein deswegen eine miese Abzocke, da die Software ihre neuen Trader an den schlimmsten Broker auf diesem Planeten, Binary Tilt, verweist. Sobald das gaunerische Team die fette Beute abgesahnt hat, gibt es für die Macher der Crypto Robot 365-Seite eine saftige Kommission. Nur deshalb besteht die Seite und preist den angeblichen besten Roboter des Jahres an: Es geht um gezielte Kundenwerbung für Binary Tilt! Oder sollten wir es lieber „Opferwerbung“ nennen?

    crypto robot 365,kryptowähung,roboter,nebeneinkommen,lüge,verifiziert,anfangskapital,geld verlieren,binary tilt,forexpeacearmy,betrug
    Max Leupert
    29.07. 2017 18:23  | 

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man Geld verdienen kann. Alles, was Sie tun müssen, ist zu erkunden und wagen in jemanden, mit dem Sie sich wohl fühlen. In diesem Beitrag erhalten Sie fünf erstaunliche Ideen, wie Sie Geld verdienen können, wie ein Aufenthalt zu Hause Mama. Dies sind einfache Möglichkeiten, um Geld für sich selbst zu Hause zu verdienen

    Wie man Geld zu Hause macht Mom

    1. Nehmen Sie Online-Umfragen

    Online-Umfragen können eine relativ schnelle Methode, um Geld von zu Hause zu machen. Harris Poll Online, zum Beispiel, Auszeichnungen für Umfragen abgeschlossen online, kann diese Umfrage von fünf bis fünfundzwanzig Minuten zu vervollständigen. Die Umfrage Takers werden auf der Grundlage einer Summe von Punkten gesammelt während einer Periode bezahlt, und diese Punkte können für bestimmte Geschenkkarten aus Geschäften wie Starbucks und Amazon zurückgenommen werden. Andere Online-Umfrage-Sites wie Umfrage Club, Swagbucks, globale Test-Markt, etc. wird Sie bezahlen, um Umfragen zu nehmen, und die gute Sache gibt es keine Gebühr für die Registrierung.

    2. Werde ein Student Tutor

    Wenn Sie eine Spezialität in jedem akademischen Bereich haben und können ein paar Stunden während der Woche opfern, vielleicht während die Kinder ein Nickerchen machen oder sind, um Baseball zu spielen, können Sie teilen Ihre Fülle von Wissen mit den Studenten, die es schwierig zu bewältigen Ihre Studien in deinem Bereich. Sie können nach Kindern suchen, die ihre Akademiker vielleicht in Ihrer Kinderschule oder in Ihrer Nachbarschaft verbessern möchten - Sie können auf Inserate auf Craigslist.org oder anderen klassifizierten Seiten in Ihrem Land überprüfen.

    Und du solltest bereit sein, eine gewisse Stunde wöchentlich zu liefern. Sie können sich auch bei einer Online-Website anmelden, die auf den Unterricht spezialisiert ist. Webseiten wie tutor.com. Ein Tutor muss mindestens 5 Stunden wöchentlich haben und muss ein gewisses Maß eingelegt haben, um bestimmte Themen zu unterrichten. Tutoring ist praktisch von zu Hause auf einem Computer, und es ist nicht in Person getan. Tutor.com zahlt ihre Tutoren pro Stunde, und die Preise sind je nach Thema unterschiedlich.

    3. Bezahlen, um Websites zu bewerten

    Eine weitere gute Möglichkeit, um zusätzliche Geld in kurzer Zeit zu machen ist, um Websites zu bewerten, erhalten Sie rund $ 10 für etwa zwanzig Minuten Arbeit. Um loszuwerden und zu testen Websites, müssen Sie einen Computer und eine gute Internetverbindung haben, und ein Mikrofon könnte auch erforderlich sein. Hinzu kommt, dass Sie ein demografisches Profil (ca. 1 Seite) ausfüllen müssen. Sie erhalten Angebote, wenn Ihr Profil die Anforderungen der Zielgruppe der getesteten Seiten erfüllt. Dann alles, was Sie brauchen, ist nur, um die Benutzer-Aufnahme Bildschirm Recorder, die Sie benötigen, um in Ihrem Computer herunterladen, um Ihre Bewegungen und verbalen Kommentare auf dem Bildschirm zu erfassen, wie Sie durch die Website zu bewegen. Website und Forum Besitzer sind ständig Änderungen an ihrer Website, und sie sind immer auf der Suche nach wissen, ob ihre Websites sind einfach zu navigieren oder nicht.

    4. Werde ein Blogger

    Um zusätzliches Einkommen aus dem Haus zu machen, können Sie erwägen, ein Blog zu gründen oder zu starten. Vielleicht möchten Sie Ihre freie Zeit zwischen dem Ändern Ihres Babys Windeln, zu waschen und alle Hausarbeiten zu starten ein Blog, das Sie interessiert zu opfern. Es gibt ein großes Potenzial in Blogging, und es kann eine riesige Quelle des Einkommens zu generieren. Und weil du eine Mutter bist, bedeutet das nicht, dass du über die Probleme oder den Spaß mit der Erziehung informiert hast. In der Tat gibt es viele Blogs auf, und diese Nische ist fast übermäßig gesättigt. Sie können eine andere Nische betrachten, die Sie sehr leidenschaftlich sind. Sie müssen sehr originell, informativ, kreativ und unterhaltsam sein, um einen Namen für sich selbst zu machen. Und du brauchst Anhänger online. Je mehr Anhänger du hast, desto mehr Geld wirst du machen.

    5. Verkaufen Sie Ihre Fotos

    Wenn Sie mit einer Kamera geschult sind, können Sie sich entscheiden, Ihre Fotos zu verkaufen, indem Sie sie auf Lager Bild Websites wie Shutterstock.com verkaufen. Wenn die Bilder, die Sie eingereicht haben, akzeptiert werden, stehen sie eine Chance, von Shutterstock-Abonnenten weltweit heruntergeladen zu werden, und Sie können von 25 Cent bis $ 120 für jedes heruntergeladene Bild verdienen. Andere Websites, die Fotos von Benutzern akzeptieren, sind Sqeeqee, iStock und Dreamstime.

    Dies sind einfache Möglichkeiten, um einen Aufenthalt zu Hause Mama zu verdienen. Das Erwerben in irgendwelchen dieser Bereiche könnte erfordern, dass Sie einige kleine Techniken lernen, um wirksam zu sein. Sie erhalten alles, was Sie in den folgenden Beiträgen benötigen. Denken Sie daran, unseren Newsletter zu abonnieren und wie unsere sozialen Griffe für ein Follow-up

    Geld verdienen, zu Hause bleiben Mama, Online-Umfragen, Studenten Tutor, Geld verdienen Blogging, verkaufen Sie Ihre Fotos
    Max Leupert
    29.07. 2017 18:20  | 

    Wenn du etwas extra Dollar hast, wirst du staunen, was es für dich tun kann. Mit nur ein paar Dollar, ist es möglich für Sie zu handeln Kryptokurrenzen oder Bitcoin in kürzester Zeit zu starten. Sie brauchen keine Makler- oder Maklergebühren, und Sie brauchen keine mittleren Männer, und es gibt auch keine Einstiegsbarrieren. Alles, was von dir verlangt wird, ist ein Fragment eines Bitcoins. Es gibt kein Halten Sie zurück, nichts hält Sie davon ab, es auszuprobieren. Wenn Sie riskieren können einige Dollar, dann Handel cryptocurrency ist der Weg nach vorn Aber was ist diese Krypto-Währung?

    Krypto-Währung (wie Bitcoin, Litecoin) ist mehr als eine Reihe von digitalen Werten, die Menschen beschlossen haben, als digitales Geld zu verwenden. Die Technologie, die von Bitcoin geschaffen wurde, ist ein dezentralisiertes System des öffentlichen Ledgers, das als Blockchain bekannt ist. Diese Technologie macht die Blockchain-Kryptographie wie Bitcoin, Litecoin, Darkcoin und andere Bitcoin-Alternative, eine "Cryptocurrency".

    Um loszulegen? Erstens kaufen Sie Bitcoin

    Es gibt einige cryptocurrency Austausch, die Ihnen erlaubt, verschiedene Kryptos 'für Fiat Geld (oder im Austausch für Fiat Geld) zu kaufen, aber dann ist es besser, zuerst kaufen Bitcoin. Wenn du Bitcoin hast, kannst du leicht in den Rest der anderen Kryptomünzen auf dem Markt handeln, in jedem Krypto-Tauscher. Vergessen Sie nicht, und Sie brauchen nicht, eine ganze Bitcoin zu kaufen, die über $ 2000 ab der Zeit des Schreibens dieses ist; Es ist sehr viel Platz, wenn man Bitcoins in Bits oder Fraktionen, die als Satoshis bekannt sind, kaufen; Nehmen Sie zum Beispiel 500thousand Satoshi ist gleich 0,005 Bitcoin. Die beliebteste Website zu gehen, wo viele Menschen kaufen Bitcoin ist bei coinbase.com, aber es gibt viele andere Börsen. Sie können auch zu jeder Börse gehen, die Debit- / Kreditkarten oder PayPal in Zahlung von USD für Bitcoin akzeptiert

    Jetzt, wo du ein Bitcoin hast, ist es Zeit, einen Handel oder Austausch zu finden

    Bittrex.com ist einer der zuverlässigsten Austauscher, den ich entdeckt habe. Es gibt auch einige andere Börsen, während einige gut sind, andere sind nicht, einige andere haben sogar heruntergefahren - Der Skandal von Mt. Gox sollte eine Warnung klingen. Manche Menschen wollen nichts mit Kryptokurren zu tun haben, vor allem wegen der Nachrichten, die sie von Austaustern gehört haben, die heruntergefahren haben oder wegen gestohlenen Gelder. Aber das ist ein Ergebnis der Tatsache, dass die Krypto-Währung noch in den Kinderschuhen steckt. Und es ist eine gute Nachricht, dass der CEO von vielen dieser Börsen, die heruntergefahren haben, zum Buch gebracht wurden.

    Die Nachrichten der Ereignisse breitet sich sehr schnell in der Welt der Krypto-Währung aus, also überprüfe tägliche Nachrichten-Feeds. Normalerweise bekommst du einen Hinweis, bevor irgendetwas passiert, mehr wie es Rauch ist lange vor dem Feuer, vorausgesetzt, Sie achten genau auf alle Nachrichten auf Twitter. Nachrichten auf Austausch und Krypto-Firmen sind überall auf Twitter. Also musst du regelmäßig auf Twitter und Krypto Foren sein. Befolgen Sie alle Hashtags, sehen Sie die Nachrichten, die die Runden machen. Information ist hier sehr wichtig. Gerüchte bedeuten Gelegenheiten, und je früher Sie es packten, desto besser.

    Sobald du Bitcoin in deiner Brieftasche hast, kannst du dann deinen Handel beginnen.

    Hallo! Nur eine Minute, bevor Sie eine Kryptokurve nach dem Zufallsprinzip auswählen und anfangen, ihre Trends zu überprüfen, schlage ich vor, dass Sie vielleicht ein bisschen Forschung durchführen. Dies wird Sie vor Verlust sparen. Ansonsten würdest du blind handeln. Der beste Weg, um jede Münze zu kennen, ist, eine Suche im Web zu machen, wie zB "lite-coin news" - Die "News" ist das, was du über Lite-Münze wissen willst. Diese Suchphrase führt Sie zu jenen Foren, in denen Lite-Münze diskutiert wird. Sie können die "News" durch "offizielle Ankündigung" ersetzen. Dies führt Sie zu mehreren offiziellen Aussagen.

    Die offizielle Ankündigung einer Münze, die zeigt, zeigt Ihnen sehr wichtige Informationen wie die Total Devisenversorgung, Entwicklungspläne, Mission, technische Details, Community Spekulationen und vieles mehr. Außerdem ist Twitter eine sehr gute Ressource nicht nur für Neuigkeiten, sondern auch die Suche nach Websites und vielen anderen Foren und Hubs im Zusammenhang mit einer bestimmten Krypto-Währung.

    Grundlegende Handelskonzepte.

    Marktforschung heißt "Fundamentalanalyse". Mit den richtigen Informationen, die Sie zur richtigen Zeit bekommen und sorgfältig verstehen, wie es vom Markt genommen wird, ist es einfacher zu prognostizieren - im Wesentlichen ist es, ob eine Münze steigen oder anders wird. Abgesehen von der fundamentalen Analyse gibt es auch die sogenannte "technische Analyse". Die technische Analyse ist genauso wichtig, aber dann bezieht sich das auf das Studium der Charts und das Finden von Mustern - zum Beispiel, wenn eine Münze einen bestimmten Preis erreicht, wird es wieder fallen.

    Die einfachste aber wichtigste Sache, die Sie sich merken müssen, ist: kaufen Sie niedrig, verkaufen Sie hoch.

    Die beste Zeit ist, eine Münze zu kaufen ist, wenn es fällt.

    Sobald eine Münze schätzt, müssen Sie verkaufen und auszahlen. Dann wartet darauf, dass es fallen und wieder kaufen Die Münze wird ständig steigen und fallen, also musst du das Diagramm und den Fluss der Münze regelmäßig studieren. Sie sollten in der Lage zu spekulieren und machen Geschäftsauswahl. Allerdings könnte es eine langfristige Investition sein. So kaufst du die Münze und bleib sicher (mach das nur, wenn es eine gute Münze ist, die Potentiale hat)

    Handel cryptocurrency, bitcoin austausche, poloniex, bittrex, coinbase, bitfinex, bitpanda, kaufen niedrige verkauf hoch, wert investieren in bitcoin
    Max Leupert
    29.07. 2017 18:17  | 

    Ab 2008 ist es immer attraktiver zu investieren und Geld zu verdienen im Internet mit binären Optionen. Einzelpersonen und Investoren, die in Währungen, Aktien, Aktien und Rohstoffe investieren, haben hierviel Geld verdient. Es gibt nur zwei binäre Optionen zum Handel; Deshalb ist der Begriff "binär". Es ist eher wie eine Wette zu führen, weil es ist, wie Sie voraussagen, dass eine Ware im Wert steigt oder nicht über einen Zeitraum.

    Der Binärhandel bietet Optionen für einen Selbstregulierungsmarkt und bietet die Möglichkeit, zu spekulieren, dass ein überbewerteter Bestand eines Unternehmens entweder weiter steigen oder fallen wird.

    Im Handel mit binären Optionen, wetten Sie, dass der Vermögenswert schätzt oder verringert für einen bestimmten Zeitraum speziell. Es bietet Ihnen auch den Luxus, die Kenntnisse über das Risiko und die Leistung vorne zu haben (dh den Gewinn oder potenziellen Verlust), bevor der Handel stattfindet. Binärhandel ist ein guter Weg, um den Markt ohne große Investitionen oder Kapitalreserven zu betreten.

    Wie kann ich für Einkommen handeln?

    Der Binärhandel ist ganz einfach. Sie können es von überall her tun, auch in der Bequemlichkeit Ihres Hauses; Sie brauchen kein Vorkenntnis, um dies zu erreichen. Sobald Sie Ihren bevorzugten Broker ausgewählt haben, z. B. Bankoptionen, Nadex, BDSwiss oder Experten, können Sie mit Ihrem Handel sofort beginnen, indem Sie sich anmelden, Ihren Fonds hinterlegen und Ihre Vorhersagen beginnen.

    Der Handel kann jede Minute, jeden Tag und zu jeder Zeit während des Tages durchgeführt werden. Sie können dies auf Aktien, Währungen, Vermögenswerte und Indizes tun. Es gibt zwei Möglichkeiten, Sie handeln entweder kurzfristig oder Sie tun dies auf lange Sicht.

    Die Wahl des richtigen Maklers

    Ihre Entscheidung, in Binär zu gehen, wird genug Früchte geben, abhängig von der Qualität des Agenten, die Sie wollen. Bei der Wahl der richtigen Trading-Optionen, wird es zwingend für Sie alle Kritiken über die Plattform oder Makler der Wahl zu lesen. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Plattform oder Makler haben, um mit dem Handel zu beginnen und zu lernen und wenig Untersuchungen durchzuführen, um sicherzustellen, dass Sie eine zuverlässige Wahl gewählt haben.

    Geld verdienen online mit Roboter binäre Option

    Der Grund, warum Sie investieren wollen, ist, dass Sie den besten Return on Investment bekommen möchten. Mit Roboter-Software auf vielen Websites verfügbar, wird jede Operation automatisch online. Wer will hohe Renditen und will Profit als ihr Ziel, dann mit einem robusten Trading Roboter ist wichtig, um die meisten aus ihrer Investition.

    Die Software für den Trading Roboter hat eine sehr hohe Gewinnwahrscheinlichkeit von rund 83%, so dass, wenn es für den Handel verwendet wird, wird es erheblich und regelmäßig zu viel wahrscheinlicher erfolgreich abgeschlossenen Operationen führen. Bei der Verwendung des Roboters ist kein vorheriges oder irgendein Wissen über die Binäroptionen erforderlich.

    Informationsdienste, die dazu beitragen, mehr zu verdienen

    Wenn du mit dem Handel anfängst, musst du die Dienste des verfügbaren Signals nutzen. Diese Dienste geben Ihnen Signale per SMS an Ihr Telefon oder per E-Mail oder was auch immer Sie zur Verfügung gestellt haben. Diese Zeichen können Sie benachrichtigen, um zu wissen, ob es erwartet wird, dass sich der Preis eines Vermögenswertes bewegt und in welche Richtung er sich in den nächsten drei Stunden bewegen wird.

    Die Signale sind sehr nützlich im Handel und sind ein unverzichtbares Werkzeug für alle, die erfolgreich mit binären Optionen handeln wollen. Es spielt keine Rolle, auch wenn Sie ein fortgeschrittener Trader sind oder einfach nur herausfinden, um zu lernen und Trading-Erfahrung zu bekommen, Option Signale geben Ihnen die richtigen Werkzeuge, um fundierte Entscheidungen zu treffen, bevor Sie investieren.

    Während es kein System des Handels gibt, das wirklich narrensicher ist, können die Service-Signale von guten Händlern zu hohen Zinssätzen mit einer hervorragenden Genauigkeit von 70 oder mehr Prozent steigen. Diese Zeichen sind sehr hilfreich in Fällen, in denen Sie keine Vorstellung von der aktuellen Situation auf dem Markt haben und brauchen gute Informationen über Entscheidungen, die Sie für eine kluge Investition benötigen.

    Binäre Optionen Handel, beste binäre Broker, binäre Forex Roboter, zuverlässige binäre Trading-Strategie
    Max Leupert
    29.07. 2017 18:13  | 

    Bitcoin ist die Rave des Augenblicks. Es ist, was jedes Unternehmen erwägt, anzunehmen oder nicht. In einem neueren Video wurde Bill Gates über Bitcoin gesprochen. Viele Leute wollen wissen, wie man Geld von Bitcoin verdient. Eine solche Art und Weise ist es, zuerst Bitcoin zu machen und sie dann zu verkaufen.

    In diesem Beitrag werden Sie lernen, mehrere Möglichkeiten zu erwerben Bitcoin, die Sie können, um Geld zu verkaufen. Bitcoin ist sehr zerbrechlich, und du musst deine Sorgfalt behandeln, um deinen Fonds sicher zu halten, du darfst deine Adresse nicht verraten, wenn nicht unvermeidlich, deine Brieftasche muss sicher gehalten werden. Diese und ein paar mehr sind Vorsichtsmaßnahmen, die Sie ergreifen müssen, um Ihre Münzen sicher vor Hackern zu halten.

    4 einfache Wege, um mit Bitcoin Geld zu verdienen

    1. Versuchen Sie die Hähne

    Dies ist für jeden, der nichts ausmacht Spiele oder die Durchführung von einfachen Aktivitäten. Alles was sie brauchen ist eine Bitcoin Brieftasche. Dann müssen sie auf einige Webseiten gehen, um ihr Captcha zu lösen, und sie werden mit Satoshi belohnt, das sind Fragmente von Bitcoin, (genau wie der Cent zum Dollar). In der Regel, Besitzer dieser Seiten machen Geld von Anzeigen auf ihren Websites platziert. Wer seine Seiten besucht hat, um das Captcha zu vervollständigen oder kurze Umfrage Fragen zu vervollständigen, erhalten einen Bruchteil dessen, was vom Inserenten von den Besitzer der Website gesammelt wird.

    Jede Runde dauert etwa fünf Minuten in üblichen Fällen. Obwohl es länger dauern kann, um eine erhebliche Menge an Bitcoin zu sammeln, geben die Wasserhahn Programme sicher Bits von Bitcoin jedem, der neu in der Welt von Bitcoin ist. Und dieses digitale Geld für freies ist cool. Es gibt einige große und vertrauenswürdige Hähne, die wiederholt Zahlungen an ihre Benutzer gesendet haben, und viele von ihnen gehören die Bitcoin Zebra, Free Bitcoin, Pocket Würfel und Mond Bitcoin.

    2. Spielen Sie Mobile Spiele

    In der Bitcoin- und Android-Welt gibt es einige wichtige und coole Anwendungen. Einige von ihnen wurden bereits über CCN geschrieben. Ein typisches Beispiel ist Oh-Crop. Das Spiel ist ähnlich wie Pflanzen gegen Zombies, wo der Spieler die bösen Pflanzen im Spiel besiegen muss. Die Spieler erhalten kostenlos Bitcoin, und das Spiel hat Szenen, die mit denen von Wasserhähnen verwandt sind, wo sie eine Videoanzeige sehen und eine Zahlung erhalten müssen. Es gibt auch Münzen-Flipper, die eine Situation für die Wiederherstellung von flappy Vögel Liebhaber zu spielen und erhalten einige Belohnungen, für die Zeit mit einem freien Bitcoin Gleichgewicht verbracht bietet. Sie können auch verdienen, indem Sie Multiplayer-Spiele spielen und andere verweisen. Battlecoin.org ist eine Quelle der freien Bitcoins auf diese Weise.

    3. Holen Sie sich Bitcoin, indem Sie kurze Videos ansehen oder sehen

    Eine der Plattformen für das Erzielen von Bitcoin durch das Betrachten von kurzen Videos ist vidybit. Alles von Ihnen ist ein E-Mail-Konto für XAPO oder eine Bitcoin-Adresse. Dann werden Sie erwartet, um einige kurze Videos zu sehen, die für weniger als eine Minute dauern und freie Bitcoins erhalten. Ihr Konto wird sofort für jedes Video, das Sie sehen, gutgeschrieben. Diejenigen, die sich entscheiden, eine Bitcoin-Adresse zu verwenden, um Zahlungen zu erhalten, müssen etwa 5430 Satoshis verdienen, bevor sie ihre Zahlung erhalten.

    Vidybit ist über die erste und bleibt das einzige Video-System, das sofort bezahlt Benutzer mit Bitcoin während der Bereitstellung von unbegrenzten Videos, und bietet auch eine höhere Menge. Es bietet auch mehrkanalige und unbegrenzte, so dass man Bitcoins bequem macht, während er Videos den ganzen Tag beobachtet. BitcoinGet ermöglicht es dem Benutzer auch, Bitcoin für das Sehen von Videos, die Ausführung von Aufgaben und das Ausfüllen von Angeboten zu erhalten.

    4. Beteiligen Sie sich am Bitcoin-Handel

    Abgesehen von der Angst vor Hackern und gestohlenen Geldern, wie es bei Bitfinex und einer Vielzahl von anderen passiert ist, können Sie Bitcoins verdienen, indem sie sie auch handeln und auch mit anderen digitalen Währungen. Die grundlegende Spekulation ist zu kaufen, wenn es niedrig ist, warten auf den Preis zu steigen und dann verkaufen sie mit einer höheren Rate, um Gewinne zu generieren. Wiederholen Sie den Vorgang immer wieder. Verständnis der Markttrends und Preismodelle sind von entscheidender Bedeutung. Bitcoin Profit könnte auch durch Schiedsgerichtsbarkeit, die hier billig kauft und verkauft es zu einem höheren Preis gibt. Das sind coole Wege, um Geld von Bitcoin zu verdienen. Fühlen Sie sich frei, sich jemandem anzuschließen, oder Sie können gleichzeitig alles versuchen. Es gibt eine Notwendigkeit für mehrere Streams von Einkommen, das Sie wissen.

    Geld verdienen, Bitcoin, Bitcoin Wasserhähne, Bitcoin Spiele, bezahlt mit Bitcoin, Bitcoin Handel
    Max Leupert
    28.07. 2017 21:53  | 

    Ein gewisser „Dollar Bob“ treibt zurzeit im Internet sein Unwesen: Er verbreitet schreckliche Nachrichten, schürt nie dagewesene Ängste und drängt die Menschen dazu, seine Einkommensmethode zu kopieren. Anscheinend ist FX Revenge eine Forex Trading-Software, die ihren Usern etwa 2.600 Dollar pro Tag einbringt. Sie müssen einfach nur auf die Signale warten und sie in Ihrem neu angelegten Trader-Account kopieren – schon reiten Sie auf der Siegeswelle. Wir fragen uns: Ist das denn alles wahr?

    Was wirklich an der Sache dran ist

    Am besten reden wir sofort Tacheles. FX Revenge ist in Wirklichkeit ein schreckliches Betrugsschema, dem Sie keinesfalls Gehör schenken sollten! Im Video spricht eine unbekannte Stimme zu Ihnen, die angeblich „Dollar Bob“ gehört, und prophezeit Ihnen, dass Ihre finanzielle Zukunft nicht sicher ist. Sie sagt Dinge wie „Die Welt steckt in einer wirtschaftlichen Krise und Sie sind nur Momente davon entfernt, Ihre eigene persönliche Krise zu durchleben“ und „Menschen wie Sie verlieren Ihre Häuser, Ihre Rentenpläne, Ihne Investitionen, da sie nicht schnell genug gehandelt haben“. Der Unbekannte will Sie glauben lassen, dass Sie sich auf die Weltwirtschaft, die Regierungen und die Unternehmen nicht mehr verlassen können. Alles befindet sich in einer Abwärtsspirale. Dollar Bob hat das selbst am eigenen Leib erlebt: Seine ganz persönliche Tragödie begann, als seine Firma eines Tages alle Mitarbeiter feuerte, und das ohne Ankündigung.

    Angeblich will Dollar Bob Ihnen keine Angst machen, Sie jedoch angemessen über den Zustand der Welt informieren. Nun, wir finden: Das Video ist pure Angstmacherei! So manch eine Person könnte sich sehr leicht davon beeinflussen lassen und sofort ein mulmiges Gefühl bekommen. Dabei steckt kein Fünkchen Wahrheit in diesen Aussagen: Unternehmen schließen und andere eröffnen, einige müssen Kürzungen vornehmen und andere expandieren ständig weiter. Die Wirtschaft hat immer mal wieder Krisen durchlebt und kann sich danach immer wieder erholen! Zurzeit befinden wir uns übrigens in einer wirtschaftlich sehr starken Phase. Was will Dollar Bob also mit diesen apokalyptischen Prophezeiungen bewegen?

    Nun, er will Sie natürlich von seinem Produkt überzeugen. Lustigerweise tut Dollar Bob so, als sei seine Einkommensmethode vollkommen unabhängig von der globalen Wirtschaft und den Finanzmärkten. Doch es geht hier um den Forexhandel! Wenn die Märkte unten sind, können selbst die Trader nichts mehr verdienen. Ist doch irgendwie ganz logisch, oder?

    Dass der Signalanzeiger 2.621 Dollar pro Tag einbringt, ist vollkommen aus der Luft gegriffen. Für 99,9% der Trader-Neulinge tritt dieser Fall nicht ein! Wieso? Zunächst einmal hängen Ihre Einnahmen von der Höhe Ihrer „Wetteinsätze“ ab, das bedeutet: Je mehr Kapital Sie mitbringen, desto höher ist natürlich auch die Ausschüttung. Doch das gilt auch nur für den Fall, dass Sie mit einer seriösen und äußerst profitablen Software zugange sind. FX Revenge zählt nicht dazu!

    Weiterhin können solche pauschalen Aussagen einfach nicht getroffen werden. Die Macher von FX Revenge übertreiben maßlos und spielen die involvierten Risiken herunter. Wirklich gute Signale mit einer hohen Gewinnwahrscheinlichkeit kommen manchmal nur zwei bis dreimal in der Woche, aber längst nicht jeden Tag. An manchen Tagen erhalten Sie überhaupt keine Empfehlungen für auszuführende Trades, da der Markt einfach zu unsicher ist. Wie sollen Sie also jeden Tag solch einen enormen Profit machen?

    Denken Sie zweimal nach, bevor Sie handeln!

    Jemand, der mit Forex handeln möchte, interessiert sich für die Besonderheiten und die Leistungsfähigkeit der Software, er möchte Beweise für die Performance gezeigt bekommen und auf angemessene Art über die Risiken aufgeklärt werden. Doch bei FX Revenge geht es nur um die vermeintliche momentane Wirtschaftskrise und die persönliche Lebensgeschichte von Dollar Bob. Das alles interessiert doch kein Schwein! Da die FX Revenge Software jedoch so schlecht ist und nichts Außergewöhnliches zu bieten hat, muss sich Dollar Bob auf unehrliche Marketing-Taktiken verlassen: Angst machen und Emotionen wecken.

    Die glücklichen User, die auf der Seite fxrevenge.net ihr Statement hinterlassen haben, sind nichts als billige Schauspieler, die für ein paar Dollar Gage in die Kamera lügen. Denken Sie doch einmal nach: Wirklich jeder kann sich vor eine Videokamera setzen und vor Freude strahlend erzählen, wie viel Geld er gestern gewonnen hat. Und das, während er in einem alten Wohnwagen oder in seinem alten Kinderzimmer bei Mami daheim sitzt – wirklich lächerlich! Glauben Sie den Jungs kein Wort.

    Fazit zu FX Revenge: Unehrlich, unseriös, riskant

    FX Revenge ist ein verwerflicher Versuch, Menschen wie Sie zum Forex-Traden zu überreden und ihnen ein paar Hunderter abzuzwacken. Ja genau, dieser Schritt folgt nämlich als nächstes: Um mit dem Traden beginnen zu können, verlangt man von Ihnen eine saftige Anzahlung. Immerhin brauchen Sie ja Geld für Ihre kommenden „Wetteinsätze“. Nun, leider haben Sie ab diesem Zeitpunkt keinerlei Kontrolle mehr über Ihr Geld – es liegt in den Händen des Brokers. Und da dieser mit den FX Revenge Betrügern unter einer Decke steckt, will er Ihnen nichts Gutes. Von Ihrem Geld können Sie sich schon einmal verabschieden. Und von Ihren Träumen und Ihrem Glauben in die Menschheit auch.

    dollar bob,fx revenge,forexhandel,trading signale,wirtschaftskrise,angst machen,riskant,geschichte
    Max Leupert
    27.07. 2017 21:48  | 

    Matthew Warner sucht 15 Menschen, die über Nacht zu Millionären werden wollen. Nun gut, die eine Million gibt es nicht wirklich über Nacht. Dafür könnten aber schon morgen früh 4.250 Dollar auf Ihrem persönlichen Bankkonto liegen. Übermorgen weitere 4.250 Dollar, und überübermorgen dasselbe Spiel… so lange, bis Sie das Zeitliche segnet. Sie glauben’s nicht? Nun, wir auch nicht!

    Das böse Spiel mit den falschen Hoffnungen

    Matthew Warner spricht zu uns, während er mit seiner persönlichen Yacht eine gemütliche Runde auf dem See dreht. Er verfügt über ein persönliches Vermögen von 27 Millionen Dollar und hat die Formel zum ewigen Glück gefunden. Er möchte Ihnen weismachen, dass Sie lediglich an einer dreiminütigen Umfrage teilnehmen müssen, um sich eine lebenslange tägliche Auszahlung von 4.250 USD zu sichern. Wir fragen uns: Wie kann das sein? Woher kommt das Geld? Und wieso verschenkt Herr Warner es einfach so?

    Die Antworten darauf sind schnell gefunden: Natürlich ist das alles eine dicke fette Lüge. Die Seite wirbt insgeheim für einen Handelsroboter, der in Ihrem Namen und mit Ihrem Kapital riskante Trades auf binäre Optionen ausführt. Man wird Sie also dazu bringen, eine schäbige Software herunterzuladen, sich einen Account anzulegen, dann einen weiteren Account bei einem fragwürdigen Broker zu registrieren, diesen mit einem schönen Anfangssümmchen zu speisen und schließlich auf „Auto-Trade“ zu klicken. Ab jenem Zeitpunkt liegt Ihr Geld nicht mehr in Ihren Händen, sondern in denen der Software und des Brokers – Sie gehen also ein hohes Risiko ein, alles in Minutenschnelle zu verlieren.

    Matthew Warner ist eine fiktive Persönlichkeit. Woher wir das mit Leichtigkeit sagen können? Nun, zunächst einmal ist der Darsteller ein allzu bekanntes Gesicht in der Betrugsbranche und trat bereits in unzähligen ähnlichen Videos auf – mal als Softwareentwickler, dann wieder als Multimillionär, und wenige Tage später als zufriedener Kunde, der seine Rezension abgibt.

    Außerdem ist Dream System nichts als ein Duplikat von Dream Catcher und Dream Profits. Die Betrüger betreiben gleich mehrere ähnliche Seiten im Internet, um dasselbe Produkt anzupreisen und so viele Opfer wie möglich anzulocken. Alle drei Systeme versprechen Ihnen dieselben Profite und erzählen Ihnen dieselbe unglaubliche Geschichte – nur, dass sich in den Videos jeweils ein anderer Schauspieler als Matthew Warner ausgibt. Die Gauner haben es sich besonders einfach machen wollen und selbst die Abbildungen und Texte von den anderen Internetpräsenzen kopiert, sodass auf dreamsystem.co mal von Dream Profits und dann wieder von Dream System die Rede ist. Wie heißt die Software denn jetzt?

    Und es gibt noch mehr Beweise, nur für den Fall, Sie haben noch nicht genug…. Die „Live Trades“ auf dreamsystem.co stammen vom 17. Juli, heute haben wir jedoch den 27. Juli! Live ist das Ganze also nicht. Viel eher handelt es sich dabei um eine nicht mehr aktualisierte Abbildung, die nach den Wünschen der Betrüger angefertigt wurde. Und die „Live Mitglieder“, die angeblich eben gerade die fette Kohle abgesahnt haben, sind x-beliebige Profilfotos, die von anderen Webseiten unberechtigterweise herauskopiert wurden.

    Fazit zu Dream System: Denken Sie nicht einmal im Traum daran!

    Wie gesagt, die Macher von Dream System wollen möglichst schnell ihre überaus schlechte Software an den Mann bringen und die hoffnungsvollen Neulings-Trader an einen Broker verweisen, der das ihm anvertraute Geld kurzerhand selbst einsteckt. Atmen Sie also tief ein und wieder aus, kommen Sie auf den Boden der Tatsachen zurück und klicken Sie die Seite ganz schnell weg – ansonsten wird man Sie ganz schnell ins Verderben reißen.

    dream system,dream profits,dream catcher,matthew warner,millionär,auszahlen,auto trade,handelsroboter,betrüger,beklauen,duplikat,schauspieler
    Max Leupert
    25.07. 2017 15:25  | 

    Einer der großen Störungen, die ein neuer Investor traf, ist, dass die Welt der Finanzen voller Terminologien ist. Ein solches verbiage ist "Dividendenbestände". Hoffentlich können wir die grundlegenden Konzepte der Investition in Dividendenbestände auf eine einfachere Art und Weise erklären.

    "Stock" ist eine Eigentumsbescheinigung für jede Gesellschaft und "Anteil" ist das Eigentumsrecht in einem bestimmten Unternehmen. Wenn ein Investor sagt, er besitzt Aktien, es bezieht sich in der Regel auf sein Eigentum an einem oder mehreren Unternehmen. Dividende ist ein Gewinn, der von der Gesellschaft für ihre Aktionäre geteilt wird. Einfach gesagt, du wirst bezahlt für den Besitz der Aktien! Je mehr Aktien Sie besitzen, desto mehr werden Sie bezahlt.

    Was sind Dividendenbestände?

    Dividendenaktien sind eine ausgewogene Verteilung der zusätzlichen Aktien an ihre Aktionäre durch eine Gesellschaft. Das heißt, ein Anleger erhält zusätzliche Aktien aus dem Aktienbestand der Gesellschaft, wenn er Aktiendividende bekannt gibt.

    Wie werden Dividenden gezahlt?

    Dividenden werden entweder in bar oder per Dividendenausschüttung gezahlt. Wenn Sie nach regelmäßigem Einkommen suchen, gehen Sie für Barzahlung. Else, wählen Sie automatische Dividenden-Reinvestition für langfristiges Kapitalwachstum. Hier können Sie zusätzliche Aktien aus dem von der Gesellschaft gezahlten Geld erworben werden.

    Um die Dividendenausschüttung zu erhalten, gibt es 4 wichtige Termine, die von einem Investor in Erinnerung bleiben sollen: Datum der Erklärung: Ist das Datum, in dem der Verwaltungsrat ihren Plan zur Zahlung einer Dividende aussendet. Aufzeichnungsdatum: Ist das Datum, wenn das Unternehmen seinen Rekord untersucht, um festzustellen, wer genau seine Aktionäre sind.

    Ex-Dividenden-Datum: ist das wichtigste Datum zu beachten. Dieses Datum ist in der Regel für Aktien 2 Geschäft vor dem Rekorddatum gesetzt. Wenn ein Anleger Aktien am oder nach dem Dividendendatum kauft, erhält er die Dividende nicht.

    Datum der Zahlung: ist das Datum, wenn das Unternehmen tatsächlich die Dividende gibt.

    Wann werden Dividenden gezahlt?

    Es gibt keine besonderen Regeln, die die Zahlungen von Dividenden diktieren. Englisch: www.germnews.de/archive/dn/1997/03/25.html Die meisten Unternehmen folgen der Tradition, die Dividenden an die Aktionäre auf vierteljährlicher Basis zu zahlen, was die gesetzlichen Verpflichtungen zur vierteljährlichen Ertragslage in Einklang bringt. Einige Unternehmen zahlen entweder jährlich oder halbjährlich.

    Vorteile der Dividendenbestände

    Der offensichtliche Vorteil ist, dass man einfach für den Besitz der Aktien bezahlt wird. Wie bereits erwähnt, werden diese in der Regel vierteljährlich ausgezahlt, die als Ertrags- oder Reinvestitionszweck genutzt werden können. In den USA wird das Dividendeneinkommen zu einem niedrigeren Satz besteuert als alle anderen Formen, so dass es für die hohen Steuerzahler einen großen Vorteil gibt. Für vorsichtige Investoren kann es ein gutes Zeichen sein, wenn das Unternehmen in der Lage ist, konsequent zu erklären und Dividenden auszuschütten.

    Nachteile der Dividendenbestände

    Obwohl Dividendenaktien weniger riskant sind, könnten sie für einige Anleger nicht genügend Potenzial für Belohnungen halten. Unternehmen suchen in der Regel weniger Preisschätzung als Wachstum. Steuersätze können steigen, so dass Dividendenaktien für das Unternehmen und die Anleger weniger attraktiv sind. Unternehmen können die Zahlungen aus irgendeinem Grund beseitigen oder schlagen, und Sie sind am empfangenden Ende, wenn Zahlungen als Aktionär geschnitten werden. Mit diesem Grundwissen wird Ihre Dividendenauswahl viel einfacher sein!

    Dividende, Divi-Aktien, Ex-Datum, Auszahlungsdatum, Nachteile von Dividenden
    Max Leupert
    25.07. 2017 15:18  | 

    6 Möglichkeiten, um maximale Gain von RSI Indicator zu bekommen

    Menschen innerhalb der Handelsbranche verwenden RSI Indicator, um Ebenen der Overselling und Overbuying Ebenen auf dem Markt zu definieren. Erfahren Sie, wie Sie den RSI anwenden, um seine Genauigkeit zu erhöhen.

    Eine der Möglichkeiten, den RSI anzuwenden, ist der traditionelle Weg. Es repräsentiert Kaufoptionen zum genauen Zeitpunkt, an dem der RSI die Overselling / Overbuying Zone verlässt.

    • Sobald die RSI-Linie unter die Overselling-Ebene (in der Regel 30%) geht, ist das der Moment, wenn Sie die Position zum Anheben öffnen sollte.
    • Wenn die RSI-Leitung über dem Overbuaching-Level (in der Regel 70%) geht, sollten Sie über verschiedene Möglichkeiten der Einfahrt auf Abschwung denken.

    Der einzige Moment für den Kauf von Optionen ist der Moment, in dem die Indikatoren das Overselling oder die Overbuying-Zone verlassen.

    RSI auf kleinere Zeitrahmen

    Dies ist ein weiterer Weg, um den RSI anzuwenden. Durch den Handel von Turbo-Binärdateien oder Optionen mit Ablaufzeit von weniger als 30 Minuten, werden die 30 und 70 Ebenen nicht immer die Ausführung der genauen Eingabe ermöglichen. Um öfter höhere Werte zu erreichen, sollte die Periode verringert werden. Innerhalb einer Stunde können Sie die RSI 95 bis 5 Ebenen oder 5 do 90 verwenden.

    Ein weiterer Weg für die Anwendung von RSI ist immer die zusätzliche Genehmigung. Um dies zu erreichen, sollten Sie mehr Aufmerksamkeit zahlen, damit Sie den globalen Trend bemerken können. Da Signalrichtungen einander entsprechen sollten, bedeutet dies, dass man nicht binäre Optionen gegenüber dem, was der aktuelle Trend ist, handeln soll.

    Denken Sie daran, dass auf Charts, die Ebenen und die Zeit der RSI müssen passen.

    Weiterhin für die Anwendung von RSI geht es für Super-Short-Deals. Amerikanische Händler verwenden diese Technik oft. Der Punkt bekommt viele Signale innerhalb kurzer Zeit. Es geht darum, die Reaktionszeit des Indikators zu minimieren.

    Hier sind die Einstellungen für diese Technik:

    • Zwei Balken, die die RSI-Periode darstellen.
    • Overbuying-Limits - 99 für Überkauf und 1 für Overselling.

    Die Verfallszeit beträgt nicht mehr als 5 Minuten.

    RSI Divergenz

    Dies ist der 5. Weg für die Anwendung von RSI. Eine gute Möglichkeit, die RSI-Signale zu bekommen, ist die Suche nach der Divergenz. Die Divergenz stellt die Differenz zwischen den Indikatorwerten und dem Diagramm dar. Perfektes Beispiel dafür ist, wenn der Indikator das Maximum anzeigt, das niedriger als die Diagramme ist.

    Achten Sie immer auf die Anzeige - PUT, wenn es abnimmt, und CALL, wenn es wächst.

    RSI

    Handelsbranche, Overselling, Overbuying, Einsatz von RSI, Zeitrahmen
    Max Leupert
    24.07. 2017 23:49  | 

    Binäre Optionen sind sehr schnell wächst Markt, die Sie bequem von zu Hause aus können in Instrumente wie Währungspaare, Indizes, Rohstoffe Verträge oder Aktien investieren. Da immer mehr Menschen in den Handel Devisenoptionen beschäftigt, ein paar Mythen zerstreuen, und lassen Sie uns die Fakten aufzählen, die jeder kennen sollte, wer will in diesen Markt einzutreten.

    Zu investieren in binären Optionen, nur eine kleine Menge Anzahlung - eine Tatsache. Im Gegensatz zu Standard-Brokerage-Konten, bei denen Zahlungen oft von Zehntausend beginnen zu kaufen und verkaufen Optionen nur ein paar hundert Dollar sogar noch länger, wenn auch natürlich, wenn wir mehr investieren können, um so besser. Aus diesem Grunde ist es die ideale Gelegenheit, starten Sie den Aktienmarkt und Währungen für Anfänger mit noch ein wenig Kapital zu spielen. Auf diese Weise können Sie binäre Optionen Broker verwenden oder Wiedergabe der Gewinn- und Verlustpotenzial eines ausgewählten Index, zum Beispiel, oder sogar x10 x200 nutzen, was.

    Spiele die binären Optionen erfordern ökonomische Studien und umfangreiche Kenntnisse über die Börse - ist ein Mythos. Dank der breiten Palette von Maklern, können wir ein einzelnes Instrument wählen, in dem sie zum Beispiel Währungspaar GBP / USD und spielen darauf spezialisiert ist. Nur wenn wir lesen, Nachrichten nur auf diese beiden Währungen und Sie können verdienen. Wirtschaftswissenschaft nützlich ist, wenn die Investition, aber die einfachen Bedienung der von Brokern angeboten Tool gut machen, Sie müssen nicht ein Hai Geschäft erste Investitionen zu starten.

    Investieren in binären Optionen entwickelt werden kann - eine Tatsache. Was ein völlig natürliches, müssen wir lesen investieren und so viel wie möglich herausfinden, um gute Entscheidungen zu treffen, und kaufen oder in der richtigen Richtung zu verkaufen. Dies ermöglicht Ihnen, neue Marktkenntnis und ein besseres Verständnis der Mechanismen zu gewinnen, die moderne Wirtschaft ist. Dies ist ein sehr nützliches Hobby, das wir im Leben und bei der Arbeit benötigen, und natürlich wissen sie die Börse zu Kollegen oder die imieninowym Partei bei meiner Tante rühmen kann.

    Binäre Optionen sind sehr hart an ihnen und Sie können nur verlieren - ein Mythos. Es ist wahr, dass viele junge unerfahrene Anleger in aller Eile seine Abenteuer beginnt und verlieren schnell das investierte Kapital. Angemessen und weist Spiel offene Position, verhindert jedoch, Verlust und macht es möglich, dass sie viel zu verdienen. Deshalb ist es so wichtig ist, den Pre-Market, überprüfen Sie die Charts zu untersuchen, eine Nachricht über das Währungspaar oder einen Index lesen, in denen wir investieren.

    Binäre Optionen sind eine großartige Einführung in anderen Anlageinstrumenten - es ist eine Tatsache. Wenn Sie investieren möchten, aber nicht wissen, wo Sie anfangen, am Anfang der besten ein Konto bei einem Broker für binäre Optionen zu öffnen und einige Test Transaktionen laufen. Optionen sind sehr freundlich für Anfänger: Benutzeroberfläche, das Panel, in dem wir kaufen und verkaufen Optionen ist die einfachste, und eine Vielzahl von Informationen, die im Netzwerk gefunden werden können, wird uns helfen, dieses Abenteuer zu beginnen. Und wenn es Ihnen gelingt, bereits zu verdienen, warum dann beginnen nicht in Aktien als Markt Broker oder Investmentfonds investieren. Es ist ein großes Training für Jung Investor, als auch für erfahrene Spieler, die etwas Neues ausprobieren möchten.

    Binary Options ist eine Art von Glücksspiel - es ist nicht wahr. Die Tatsache, dass viele Makler eine Lizenz für diese Tätigkeit haben, können wir sicher sein, dass wir in einem Unternehmen zu investieren, die auf Marktprinzipien arbeiten. In Europa sind die beliebtesten Broker haben CySEC Lizenz, kompatibel mit EU-Recht. Dies stellt sicher, dass wir auf eine faire Behandlung und transparent Aktivität zählen kann, die nichts mit Glücksspiel zu tun hat. Nehmen Sie einen Moment den Broker zu wählen und sehen, ob Zustimmung gesetzlich vorgeschrieben ist. Dies ermöglicht es uns, die Chancen des Schlagens des unehrlichen Unternehmen zu minimieren.

    So starten Sie investieren, müssen Sie Dokumente einreichen, die Identität des Brokers bestätigt - es ist wahr. Es ist absolut wesentliche Anforderung und jeder Makler in der Lizenz Betrieb ist verpflichtet, sie von Kunden zu sammeln. Dank dieser können wir auch sofort unsere Identität bestätigen und binden Sie es auf ein Bankkonto für Zahlungen unserer Gewinne. Robust und zuverlässig Broker verlangen immer unsere Dokumente, die natürlich sicher gelagert werden.

    Investieren, binäre Optionen, Unternehmen, Aktien, Broker
    Max Leupert
    24.07. 2017 23:40  | 

    Wie in vielen Bereichen des Lebens, so dass die Aktien den Handel zunehmend in die virtuelle Welt bewegt. Während in erster Linie zwei Jahrzehnte Handel persönlichen Kontakt und professionelle Makler erforderlich war, ist der Handel heute in erster Linie digitalisiert und automatisiert und damit wesentlich einfacher und schneller und leichter zugänglich. Dennoch handeln viele Menschen immer noch als ziemlich schwierig, unverständlich und schwer zugänglich. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie immer nicht so sein.

    Online-Aktienhandel ist eigentlich sehr einfach, es gibt viele Online-Tauschbörsen, wo es genug ist, um sich zu registrieren, ein Konto erstellen und Sie können den Handel starten. Darüber hinaus hat dieser Handel Vorteile gegenüber herkömmlichen Handel, weil es nicht begrenzte Zeit ist, Arbeits- und Nicht-Arbeitstage, Feiertage und dergleichen. Solange Sie eine Internetverbindung haben, können Sie jederzeit handeln und Sie sind überall.

    Da beim Online-Handel die Notwendigkeit der Existenz eines Maklers zu beseitigen, auf diese Weise Sie Courtagen sparen würden sie unter anderen Umständen zahlen. Auf diese Weise haben Sie mehr Kontrolle über ihr Geld, der ursprünglich eingereichten Fassung, und verdient, als im klassischen Handel passiert oft, dass Sie Ihr Geld investieren, und Sie haben keine Ahnung, was da der Makler, der Entscheidungen trifft. Dies kann ein Nachteil sein, weil der Broker professionelle und mehr Wissen über Ihren Markt hat, und kann potenziell bessere Entscheidungen bringen. Auch, obwohl Sie Courtagen zu vermeiden, kann es andere Kosten, die Sie zahlen müssen, also, bevor Sie ein Konto eröffnen gute Lese Regeln und Nutzungsbedingungen. Ja, ich weiß, dass niemand tut es, aber wenn es um Geld geht, wäre es besser zu machen.

    Wenn Sie den Online-Handel, um für das zweite Jahr gekauft Ferarri eingeben, denken Sie noch einmal. Sie haben vielleicht irgendwo eine Anzeige Broker-Firma lesen, die Anreicherung über Nacht bietet, oder die Arbeiter einmal die Aktien der Gesellschaft erhalten und ihre Nachkommen in den nächsten drei Generationen zu gewährleisten. Seien wir ehrlich, passieren diese Dinge, so wie du Menschen pro Woche auf Lotterie bekommen. Doch ebenso selten und unrealistisch erwarten, dass sie. Also, wenn Sie etwas erwarten, garantiert Ihnen eine grobe Landung und Enttäuschung zu geben. Es ist nicht unmöglich, Geld online den Handel mit Aktien zu machen, aber es braucht Zeit, Geduld, Wissen und Disziplin.

    Bevor Sie mit dem Handel beginnen, studiert die Art und Weise, in der einzelne System arbeitet mit den Funktionen vertraut machen und lernen, wie sie in geeigneter Weise zu verwenden. Achten Sie besonders auf Sicherheit, weil das letzte, was Sie wollen Ihre Zeit und Geld zu investieren, etwas zu machen, und dann Sie alle Hacker stehlen. Auch achten Sie auf die Angebote „zu gut um wahr zu sein“, die versprechen, Sie über Nacht reich zu bekommen. Verwenden Sie Ihren gesunden Menschenverstand. In den meisten Fällen, wenn etwas zu gut, um wahr zu sein, ist es in der Regel nicht wahr.

    Und schließlich tut nichts ohne einen Plan. Bevor Sie den Handel starten, ein paar wichtige Dinge festgelegt - wie viel Geld Sie machen, was, wann und warum rentable Investition zu verfolgen, wie Sie mit den eventuellen Gewinne machen und so weiter. Sie kommen mit einem Backup-Plan für den Fall, bis etwas schief geht.

    Es ist absolut unmöglich, alles zu planen und alle Möglichkeiten zu berücksichtigen. So stellten wir hier nur einen Teil der Dinge, die berücksichtigt werden sollten. Früher oder später werden Sie in eine Situation kommen, von denen Sie niemand spricht, und für die Sie noch nicht einmal geträumt, was passieren könnte. In diesem Fall macht das frühere Wissen und die gesunden Menschenverstand, um die bestmögliche Entscheidung zu treffen. Auf diese Weise könnte auch mit Hilfe von einem wenig Geduld, Disziplin und Lernen von Online-Aktienhandel wirklich profitieren.

    on line-Aktienhandel, Aktienhandel, Aktienhandel im Would, Aktienhandel Steuer, Gewerbe Aktien würden
    Max Leupert
    23.07. 2017 00:12  | 

    Crowdfunding und ICO (Initial Coin Offering) sind hoch in Google suchen suchen diese vorherigen Monate. Da wir von den Händlern auf Kryptokurrenzen des Geldes, vor allem Bitcoin, viel Begeisterung gesehen haben, haben wir uns entschlossen, Crowdfunding und ICOs auf die einfachste Art zu diskutieren, die verfügbar sein könnte.

    Was ist Crowdfunding?

    Crowdfunding wie der Name bedeutet, finanziert große Projekte durch wenig kollektive Investoren. Vergangenheit übliche Praxis war, um erhebliche Menge an Geld von paar Investoren zu erbitten. Crowdfunding hat die Art und Weise, in der der Fonds für neue Projekte erhoben wird, durch die Aufforderung wenig Geld von zahlreichen Investoren erhöht.

    Was ist Initial Coin Angebot? Ein ICO ist eine Menge, die für die Freigabe einer anderen Kryptowährung finanziert. Jede Person, die neue Krypto-Geld-Geld über eine ICO Geld ist ein Zeichen der Währung. Diese später kann in Geld umgewandelt werden.

    Die Mittel, die durch einen ICO angehoben werden, werden für die technische Verbesserung der neuen Krypto-Währung verwendet. Das Token wird vor der Ausgabe der Währung am Finanzmarkt angeboten. Die "Investoren" in ICOs möchten gerne eine Prämie kaufen und später .; Bei einem deutlich höheren Wert, wenn die digitale Währung am Markt etabliert ist.

    Warum sind Crowdfunding und ICO spürbar so beliebt?

    Crowdfunding als Handlungsplan hat sich in hohem Maße erfolgreich bewährt 5,1 Milliarden US-Dollar wurden im Jahr 2013 durch Zuschlag gefördert und dies war maßgeblich an der Unterstützung von Aktivitäten und Organisationen beginnen ihre Bemühungen. Die Zahlen vervielfachen sich jedes Jahr. Sie kamen auf $ 34 Milliarden von jedem 2015. Heute ist die Menge der Finanzierung zu übertreffen sogar Venture Capital Funding gestiegen.

    ICO, wie wir gerade geklärt haben, ist die cryptocurrency Version der Crowd-Finanzierung. Es wurde effektiv genutzt, um Krypto-Währungen zu finanzieren, zum Beispiel die heute renommierte Ethereum ETH. Kryptokurrenzen graben für die Langstrecke. ICOs haben sich in die am wenigsten anspruchsvolle und produktivste Technik für Entwickler entwickelt, um ihre Ventures zu finanzieren. Es ist auch ein Weg, mit dem konsequente Kunden in diese Projekte investieren und eine Kapitalentwicklung sehen können.

    An dem Punkt, an dem ein Initial Coin Offering angetrieben wird, erstreckt sich dies typischerweise über einen Zeitraum von einer Woche oder mehr. Es ist eine Einladung an die Menschen im Allgemeinen, wenn alles gesagt wird, um die neue Währung im Gegenzug von aufgebauten Kryptos wie Bitcoin (BTC) oder Ether (ETH) zu bekommen.

    Ein Standout unter den neuesten ICOs wurde für Antshares (ANS) - Antshares wurden als "die Aktien der Leute" nominiert. Ihre Blockchain-Plattform garantiert es, die Antshares für den Mann auf der Straße zu öffnen, was eine dringend benötigte Entwicklung zu einem Teil des lästigeren Zugangs für einige verschiedene Währungen sein wird.

    An welchem ​​Punkt gibt es noch einen ICO den Zeitrahmen, der Preis und die Anzahl der Token ist fest und vorbestimmt. Anschließend wird der Gesamtbetrag der Mittel, die in ein Initial Coin Offering investiert werden sollen, vorgegeben und auf die Zielfinanzierung beschränkt. Die Projektfinanzierung ist in der Regel dem technischen Aufstieg der Währung gewidmet. Auch inmitten der ICO ist der Preis gesetzt und die Lieferung und der Preis sind beide statisch für den Zeitrahmen des Angebots.

    Warum Cryptocurrencies und Initial Coin Offerings setzen tiefe Wurzeln

    Kryptokurrenzen wurden schon lange als Modeerscheinungen bezeichnet. In jedem Fall graben Kryptokurrenzen, mit dem prominentesten ist Bitcoin graben für die Langstrecke. In einem aktuellen Bericht des Cambridge Centre for Alternative Finance (CCAF) ist es klar, dass eine große Anzahl von Einzelpersonen überall auf der ganzen Welt Kryptokurrenzen effektiv nutzen.

    Ein ähnlicher Bericht zeigt, dass es so viele wie 10 Millionen Brieftaschen geben könnte. Die "Konten", in denen Bitcoin und verschiedene Kryptokurrenzen gehalten und gespeichert werden. In realer Hinsicht bedeutet dies, dass, wenn ein durchschnittlicher Benutzer zwei Brieftaschen hat, zu diesem Zeitpunkt müssen es rund 5 Millionen Nutzer rund um den Globus, wobei China das höchste benutzerfreundliche Land im Universum ist.

    Kryptokurrenzen und Bitcoin sind nicht irrelevant. Bitcoin allein hat einen Markt von 43 Milliarden Dollar. Trotz der Tatsache, dass es Preis ist in letzter Zeit sehr volatil, ist es zweifellos nicht verschwinden! Trotz der Realität, die SEC in letzter Zeit abgelehnt eine Anwendung von den Winklevoss Zwillinge zu handeln Bitcoin auf dem freien Markt als ETF der Grund gegeben war nur die Zeit, um eine bessere Sicherheit im Handel zu garantieren. Es ist nicht entschieden, dass die Bewerbung in Zukunft als positiv betrachtet wird. Was ist zu kommen ist die Suche brillant für Bitcoin und andere computerisierte digitale Währungen.

    Der Komfort, mit dem Geld geteilt werden kann Peer zu Peer ohne die Voraussetzung für ein archaisches Bankensystem und Zeitverzögerungen haben ein Leichentuch in der Nutzung der Krypto-Währungen gesehen. Außerdem war die Dunkelheit bislang sehr willkommen. Japan hat vor kurzem Bitcoin als eine echte Art von rechtmäßigem Tender anerkannt. Diese Unterstützung hat zu einer Erweiterung des Wertes von $ 1 Milliarde in Bitcoins Marktkapitalwert über Nacht geführt!

    Einführungsmünzen Angebot Schlussfolgerung

    Als sich die Allgegenwärtigkeit des Initial Coin Offering und der Kryptokurrenzen entwickelt, geht die Unkompliziertheit und Plausibilität des Handels Bitcoin zum Fortschritt weiter. Die Chancen, die sich für die Händler ergeben, entwickeln sich ebenfalls, wenn die Währung erwirbt und stärker wird.

    Finanzierung, handel, binär, aktien, investition, münze, cryptocurrency
    Max Leupert
    23.07. 2017 00:09  | 

    Bitcoin unterscheidet sich von einer anderen Währung, da es sich um eine digitale Währung handelt. Auf diese Weise ist es keine spürbare Währung. Bitcoin in deiner Brieftasche ist auf jeden Fall ähnlich wie Einsparungen in deinem Bankkonto. Auf die Chance, dass du ein Bitcoin hast, hast du eine Reserve. Bitcoin unterscheidet sich in der Art und Weise, dass man es nicht als Papiergeld betrachtet, aber darüber hinaus; Es ist ein Vermögenswert wie Gold oder ein anderer physischer Vermögenswert.

    Bitcoin zeichnet sich für jedes Papiergeld aus und ist damit deutlich verbessert, weil es einen einfachen Geldtransfer mit einem Einzelnen dann auf den nächsten bietet. Es wird von Banken, Regeln und Zentralisierung befreit. Bitcoin ist eine dezentralisierte Währung. Es ist in großem Maße berühmt in Ländern wie China und Indien, wo lokale Währungen zu vielen Zentralbankregeln haften.

    China und Japan haben sowohl Bitcoin als eine echte Zahlungsmethode anerkannt.

    Japan lief legit mit Bitcoin Anfang ersten Juni. Was mehr ist, hat die chinesische Regierung eine weitere Gelegenheit für Bitcoin-Zahlungen eröffnet, nachdem sie garantiert wurde, dass Transfers legitim getan werden und Geldwäsche nicht zulassen.

    Für den Fall, dass Bitcoin anders ist, wie können Sie es besitzen? Möchten Sie mit Bitcoin Geld verdienen?

    Bitcoin ist unverwechselbar wie in ihm gibt Ihnen die Freiheit der Investition in die Vermögenswerte als Einsparungen. Trotzdem ist das nicht ganz vor kurzem. Bitcoin ist vielfältig in der Art und Weise, dass Sie Ihre Ersparnisse als einfache Methoden für die Zahlung nutzen können. Es ist ein Peer-to-Peer-Zahlungsmethode.

    Dies ist das Mittel, mit dem man Geld mit Bitcoin verdienen kann

    ein. Kapitalentwicklung

    B. Einfache Zahlungsstruktur

    C. Spekulationen und Trading Bitcoin

    1. Bitcoin ist anders - Sie müssen eine Bitcoin Wallet herunterladen

    Was ist ein Bitcoin Wallet? Dies ist ein Programm oder eine App, die es Ihnen ermöglicht, Bitcoins zu bekommen oder zu senden. Es ist nicht dasselbe wie ein Kontostand. Es ermutigt dich, dein Gleichgewicht zu überwachen und wo du Bitcoin-Zahlungen gesendet oder empfangen hast. Eine Bitcoin-Brieftasche ist eine historische Aufzeichnung Ihrer Transaktionen.

    Brieftaschen werden von einer breiten Palette von Plattformen angeboten. Sie bieten alle ähnlichen Grundfunktionen. Sei so wie es kann, können sie sich in grundlegenden Funktionen unterscheiden.

    2. Wie man Bitcoin zu deiner neuen Brieftasche hinzufügt

    Für den Fall, dass Sie Ihre Brieftasche heruntergeladen haben, müssen Sie nun nur wenige Münzen hinzufügen. Münzen haben sich heute als unnachgiebig erwiesen. In letzter Zeit haben Bitcoin-Entwicklungen Preisabnahme von $ 2000 - $ 2900 pro Bitcoin gesehen. Sei das, wie es sein mag, mach dir keine Sorgen. Du musst kein volles Bitcoin in deiner Brieftasche besitzen. Bitcoins kommen in Fraktionen von Satoshis! Angeblich war Satoshi das legendäre Genie hinter der Konfiguration von Bitcoin. In aller Wirklichkeit weiß niemand wirklich, wer Bitcoin erfunden hat. Sei das, wie es sein mag, für die Behauptung, wer es erfunden hat, musste Satoshi heißen. Darüber hinaus werden Fraktionen von Bitcoin derzeit Satoshi genannt.

    Auf diese Weise, trotz der Abnahme Preis von Bitcoin, ohne Schwierigkeiten können Sie kaufen Fraktionen von Bitcoin mit einer Kreditkarte. Es ist gut, einen legitimen Bitcoin-Austausch auszuwählen. Ein Austausch ist, was man auch eine Bank nennen könnte. Sei das, wie es kann, tauschen, verlangen nicht übermäßig individuelle Daten. Sie werden auch keine übertriebenen Anfragen erheben. Sie berechnen ebenfalls sehr kleine Provisionen.

    3. Senden und Empfangen von Geld mit Bitcoin

    Senden und Empfangen von Geld war nie einfach. Dies ist der Ort Bitcoin ist vielfältig zu jeder üblichen Art von Geldtransfer. Während alle Geldtransfers von einer Bank vorbereitet werden müssen, können Bitcoin-Transfers nur gehandhabt werden, indem sie dem Absender Ihre öffentliche Adresse geben.

    Pflege und Betrachtung sollte gesetzt werden, wenn Sie Ihre öffentliche Ansprache im Lichte der Tatsache, dass, sobald Bitcoin übertragen wird, ist die Übertragung unvermeidlich und irreversibel.

    4. Bitcoin hat sich in eine außergewöhnlich diffuse Technik für die Zahlung von zahlreichen Unternehmen auf der ganzen Welt anerkannt.

    Heute Ziegel und Mörtel Geschäft sind Anerkennung Bitcoin macht es eine diffuse Methode der Zahlung.

    Trading Bitcoin auf dem Open Market

    Wussten Sie, dass Sie Bitcoin handeln können, ohne dass Sie "eigene" Bitcoin haben müssen?

    In unserer Umfrage für MyBitcoinBot haben wir klargestellt, dass es nicht wichtig ist, eine Brieftasche zu haben, die das Endziel beachtet, um Bitcoin und Geld auszutauschen.

    Mit meinem Bitcoin Bot Sie einfach nur mit einem empfohlenen Broker in Ihrer eigenen Währung einzahlen. Sei so, wie es sein mag, der Handel beruht auf der Volatilität des Wertes von Bitcoin.

    In letzter Zeit ist Bitcoin außergewöhnlich volatil, zum größten Teil wegen der Art und Weise, dass die Software in den kommenden Wochen eine zarte Gabel haben wird. Wie wir in "The Secret Trader" gedacht haben, kann der kompensierendste Handel einfach passieren, wenn ein Vermögenswert eine Menge Marktbewegung hat. Auf diese Weise kann Bitcoin auf diese Weise von einem anderen Vermögenswert, z. B. Gold, Öl und Mais, ununterscheidbar gehandelt werden!

    Finanzen, Handel, Binär, Aktien, Investition, Bitcoin, Trader, Asset, Währung
    Max Leupert
    22.07. 2017 23:45  | 

    Blockchain stellt eine der Technologien dar, die sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor umkreisen. Neben anderen Verwendungen ist es auch hilfreich für die Stärkung der Kryptokurrenzen. Derzeit ist die am schnellsten wachsende und beliebteste Krypto-Währung Bitcoin, die rund 2500 Dollar wert ist.

    1. Was ist ein Blockchain?

    Lange Geschichte kurz, es stellt eine Datenbank dar, die Datensätze enthält, die Blöcke genannt werden. Eine Bitcoin-Blockkette stellt eine öffentliche Liste von absolut allen Bitcoin-Transaktionen dar. Aufzeichnungen werden in chronologischer Reihenfolge gestellt.

    Das gesamte Sistem arbeitet über das Internet, was bedeutet, dass jeder Rechner, der mit dem Netzwerk verbunden ist, einen Knoten darstellt. Computer, die mit diesem Netzwerk verbunden sind, sind alle Teilnehmer des Systems, das Transaktionen verarbeitet, während jeder Computer (Knoten) Kopien von Blockchains enthält, die für die Validierung von Transaktionen verwendet werden.

    2. Blocks erklärt

    Wie wir bereits erwähnt haben, wenn es um Bitcoin geht, ist ein Block eigentlich eine Datei, die alle Daten über Bitcoin-Transaktionen hält. Dateien (Blöcke) stellen zusammen das Blockchain-Ledger-System dar.

    Da wir die Blockkette eine echte Kette darstellen wollen, haben alle Blöcke einen Zeitstempel sowie einen Link zu einem vorherigen Block. Auf diese Weise sind Beständigkeit und Konsistenz garantiert. Auch frühere Bausteine ​​können nicht gelöscht werden.

    3. Bitcoin

    Satoshi Nakamoto war der erste, der mit einer Blockkette fertig wurde, und schließlich hat er es zu einem wesentlichen Bestandteil von Bitcoin gemacht - der Open Source Cryptocurrency.

    Obwohl es zu Beginn nicht so stabil war, wie Bitcoin weiter wuchs, so auch die Blockchain-Technologie. Dank des Blockchain-Systems bleibt die Währung dezentral, was bedeutet, dass niemand die Kontrolle über sie übernimmt.

    4. Verschlüsselung

    Dank der Verschlüsselung können Bitcoin-Benutzer sicher sein, dass die Sicherheit auf einem hohen Niveau liegt. Wie wir bereits erwähnt haben, kann die Blockchain-Technologie außerhalb von Kryptokurren eingesetzt werden. Es kann problemlos verschlüsselte Daten verarbeiten. Es ist nützlich, wann immer Sie einige Daten zwischen zwei Seiten teilen müssen, während Sie sicherstellen, dass niemand sonst die Datenübertragung unterbrechen kann. Neben der Sicherheit bietet es Genauigkeit, da die Datenaktualisierungsrate recht zufriedenstellend ist.

    5. Was kommt als nächstes?

    Angeblich hat Sir Richard Branson, der Gründer der Virgin Group, versprochen, in die Firma Blockchain zu investieren. Diese Firma repräsentiert eine Bitcoin-Brieftasche sowie den Block-Explorer-Service. Derzeit ist blockchain.info (Blockchain) die beliebteste Bitcoin-Brieftasche. Bisher haben sie es geschafft, $ 70.000.000 dank der internationalen Investoren zu erhöhen. Das sagt uns, dass diese Technologie noch weiter wachsen wird.

    Cryptocurrency, bitcoin, verschlüsselung, blockchain
    Max Leupert
    22.07. 2017 23:35  | 

    IQ option entwickelte ein neues Trading-Tool namens Digital Option. Digital Option bietet viele Features aus der Kombination von binären und klassischen Optionen.

    Abbrechen von digitalen Optionen

    Aufgrund seiner Freiheit bietet es potenziell höhere Erträge als binäre Optionen bieten können. Trader kann einen Ausübungspreis wählen, der automatisch das Risiko und den Gewinn definiert.

    Digitale Option kann vor dem Verfallsdatum auch verkauft werden!

    Trading Digital Optionen

    Um digitale Optionen zu handeln, sollten Sie zuerst:

    • Wählen Sie das gewünschte Asset aus
    • Wählen Sie die Geldmenge, die Sie investieren möchten
    • Wählen Sie einen Ausübungspreis
    • Klicken Sie auf "PUT" oder "CALL"
    • Warten Sie auf die Ablaufzeit zu kommen (oder verkaufen Sie die Option)

    Lange Geschichte kurz, zwei wichtige Dinge, die Sie aufstellen müssen, sind der Ausübungspreis und die Höhe des Geldes für Investitionen. Strategien sind, wie auch überall, ganz anders und es hängt von Ihnen und nur Ihnen ab. Einige Händler würden das nicht tun, einige Händler würden das nicht tun - lernen, aber nicht von anderen Erfahrungen getrieben werden. Deine eigene Erfahrung sollte die einzige Sache sein, die dir beibringen soll, was zu tun ist und was nicht zu tun ist.

    Das Risiko zu mildern

    So wie du es mit anderen Optionen gehandhabt hättest, kannst du es auch mit digitalen Optionen machen. Risikomanagement ist etwas, das Sie benötigen, um erfolgreich zu erwerben, um große Dinge zu erreichen. Probieren Sie verschiedene Strategien aus und finden Sie heraus, was Ihnen am besten passt. Viel Glück!

    Handels-Tool, iq Option, Ausübungspreis, digitale Optionen
    Max Leupert
    22.07. 2017 23:21  | 

    Manchmal brauchst du nur einen neuen Neuanfang. Eine zweite Chance, ein gutes Leben zu haben. Hier sind einige Tipps zu einem Geheimnis des Reichtums.

    1. Es geht um die Ehrlichkeit. Egal, was Sie tun, stellen Sie sicher, immer ehrlich zu bleiben.

    2. Verfolgen Sie Ihren Fortschritt ist eine gute Sache zu tun. Zuerst stellen Sie sicher, schreiben Sie Ihre Ziele, und beginnen zu verfolgen, wie Sie tun. Überprüfen Sie es täglich, wöchentlich, monatlich, es hängt von Ihren Zielen ab. Fühlen Sie sich frei, mit einigen der leicht erreichbaren Ziele zu beginnen, aber wie Sie sie erreichen, versuchen Sie, einige höhere und härtere Ziele zu erreichen.

    3. Du solltest immer an dir arbeiten. Selbst-Verbesserung ist etwas, was wir alle brauchen, während unseres ganzen Lebens.

    4. Das Starten Ihres eigenen Unternehmens kann ziemlich lukrativ sein. Denken Sie an etwas, dass Sie schon immer leidenschaftlich über, entwickeln eine Idee, wie man es in ein Geschäft zu machen, und gehen Sie für sie!

    5. Planen Sie immer Ihre Zukunft. Natürlich kannst du nicht wissen, was als nächstes passieren wird, aber niemand erwartet dich. Allerdings können Sie planen, wie Sie Ihr Leben führen, um Ihrer Familie ein angenehmes Leben zu bieten. Auch achten Sie darauf, über den Ruhestand zu denken, bevor es zu spät ist.

    6. Halten Sie sich regelmäßig motivieren. Denken Sie nicht an ein Ziel, dass Sie 2 Jahre arbeiten müssen, bevor Sie das Ergebnis sehen können. Mindestens brechen sie in kleine Teile, und wie Sie einen Teil davon vervollständigen, belohnen Sie sich.

    7. Qualität über Quantität. Obwohl das ist, wie China ihre Industrie so groß und stark gemacht hat, bedeutet das nicht, dass jeder es auch machen kann.

    8. Zeitmanagement ist eines der wichtigsten Dinge, die Sie brauchen, um perfekt zu sein. Versuchen Sie, 80% Ihrer Tageszeit produktiv zu machen, während Sie den Rest 20% Ihrer Zeit für weniger wichtige Sachen verlassen. Verstehen wir uns nicht falsch, wir sagen nicht, dass die Familie oder Ihr Haus weniger wichtig ist, aber die Hausarbeit ist zum Beispiel etwas, das Sie bezahlt haben könnten, während Sie etwas produktiver machen könnten.

    9. Auch wenn Geld wichtig ist, heirate es nicht. Deine Familie und deine Geliebte, das ist, wer bei dir bleiben wird egal was. Doch das Geld wird kommen und gehen.

    10. Was da geht, kommt herum. Achten Sie darauf, anderen zu helfen, wenn Sie können, weil Sie nicht wissen, ob Sie irgendwann Hilfe benötigen.

    11. Nun ist dieser Tipp eher ein allgemeiner. Achten Sie darauf, Vermögenswerte zu kaufen, die am ehesten im Wert wachsen, anstatt der Abwertung.

    Tipps, Reichtum, Ziele
    Max Leupert
    22.07. 2017 21:55  | 

    Es würde selten über einen Investor kommen, der Begeisterung für den Binäroptionshandel braucht. Binäre Optionen Handel, trotz der Tatsache, dass unreguliert, hält auf Köder weit genug Investition Investor einmal pro Tag. Darüber hinaus hat die Entwicklung in Telekommunikationsanlagen es für einen Investor möglich gemacht, in einen Finanzmarkt zu investieren, der in einer anderen Ecke der Welt existiert.

    Dennoch, mit einer Vielzahl von Finanzmärkten zugänglich zu investieren und zu handeln, ist die schnelle Untersuchung, die in den Sinn kommt, welche ist angemessen und bietet mehr Vorteile für erfahrene Broker und Anfänger. Trotz der Tatsache, dass die Wahl des Finanzmarktes in den meisten Fällen auf die Risikobereitschaft der Person, die individuellen Qualitäten und das besondere Lernen der Branche angewiesen sein sollte, kommt die Entscheidung endlich auf die besonderen Vorteile eines Marktes. Auf diese Weise bietet der Binäroptionshandel ein erhebliches Maß an Vorteilen, von denen einige neue Prinzipien im Finanzbereich gesetzt haben. Unabhängig davon, ob ein Finanzinvestor aufgeregt ist, ein Teil des binären Optionshandels zu sein oder nicht, ist es immer besser, die Ziele für die magnetische Kraft dieser Nischenindustrie zu kennen, die noch während der Zeit verbrachte Entwicklung ist.

    1. Einfache Kontoeröffnung Verfahren: Alle Prozedur mit der Eröffnung der binären Optionen Trading Account verbunden ist, sollte im Web erfolgen. Es gibt definitiv keine Notwendigkeit, was auch immer, für einen Händler, um das Maklerbüro zu besuchen. Unähnlich an Lager und Ware, wo es nicht weniger als sieben Tage dauert, um ein Handelskonto zu eröffnen, kann ein binäres Optionshandelskonto in wenigen Minuten wirklich eingerichtet werden. Auch die Überprüfung des Kontos kann in der Regel in einem Tag durch die Zusendung der wichtigen Ausweisdokumente abgeschlossen werden. Mehrsprachige Unterstützung wird zusätzlich angeboten, um nicht-englischsprachigen Kunden zu helfen. Nicht sehr viele Lager- und Rohstoffmakler bieten diese Art von Hilfe an.

    2. Rund um das Jahr Promotion-Angebote: Die meisten der binären Optionen Broker bieten eine Reihe von Werbe-Angebote alle während dieser Zeit, um neue Kunden zu ziehen. Diese Werbeangebote beinhalten risikofreien Handel und Non-Entzug Bonus. Solche Werbeangebote sind auf Lager- und Rohstoffmärkten nicht vorstellbar.

    3. Kostenloses Demo-Konto, Online-Klassen und ebooks: Vorhersage der Trend ist nicht eine Fähigkeit, die über Nacht erhalten werden kann. Nicht nur verlangt sie Beharrlichkeit und Disziplin sowie eingehendes Lernen. Um einen Anfänger vorzubereiten, um die finanzielle Wildnis zu begegnen, abgesehen von einem risikofreien Demokonto, bieten Binäroptionen Broker verschiedene freie Bildungsmaterialien (Online-Klassen, ebooks) im Wert von 100 Dollar an.

    4. Verschiedene Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden: Da der Großteil der Binäroptionen Broker Kunden von überall auf der Welt akzeptieren, gibt es eine auffällige Anforderung, verschiedene Einzahlungs- und Abhebungsstrategien an die individuellen Bedürfnisse anzupassen. Die binären Optionsmakler bestätigen Einlagen per Kredit- / Debitkarte, Banküberweisung und E-Währungen. Wenige Makler haben sogar begonnen, Kryptokurrenzen zu akzeptieren.

    5. Niedrige Handelsgröße: Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden für die Investition, binäre Optionen Handel nicht verlangen große Anfangsinvestition. Um eine Stimmung des Marktes zu haben, erlaubt ein Teil der Makler eine Handelsgröße von $ 1 (Mindesteinzahlung würde sich zwischen $ 20 und $ 100 unterscheiden). In jedem Fall steht der Industriestandard noch bei 100 US-Dollar. Day Trading US-Aktienmarkt ist nur mit $ 25.000 als Marge denkbar. In der Tat, auch in Europa, die meisten Makler nicht anerkennen Kunden mit unter 2.000 €. Die niedrige Kapitalanforderung beeinträchtigt daher die Entwicklung des Binäroptionshandels.

    6. Hohe Belohnungen: Binäre Optionen Trading bieten überwältigende und unvergleichliche Belohnungen für erfolgreiche Händler. Ein gewinnender Handel, unabhängig von der Punktverstärkung, würde eine Rendite von bis zu 90% bieten. Die exponentielle Entwicklung des Binäroptionsgeschäfts kann dem Prämienvolumen zugeschrieben werden, das für erfolgreiche Geschäfte gezahlt wird.

    7. Schnelle Erträge: Wenn Geld in Aktien, Rohstoffe oder Devisenmarkt investiert wird, gibt es keine eindeutige Frist für den Abschluss des Handels und die Anerkennung der Renditen. Dann wieder alle Binär-Option Trades enden in einer festgelegten Zeit. Abweichend von der Zins- und Einzelhandelskapazität kann ein Trader die Handelszeitbegrenzung von einer Minute bis zu einer Woche auswählen. Für irgendeine Zeitspanne, in der ein Händler die Richtung der Preisbewegung effektiv vorhersehen kann, ist ein wachsendes Konto schnell kein großer Auftrag.

    8. Einfaches System: Der Handel mit binären Optionen ist keine lästige Zuordnung. In der Tat kann sogar eine regelmäßige Person es schnell lernen. Jeder von ihnen sollte getan werden, ist die Wahl eines Vermögenswertes für den Handel, unterscheiden den Betrag zu investieren und schließlich kaufen oder verkaufen das Vermögen nach der Vorwegnahme der Richtung der Preisbewegung. Sobald diese Prozesse durchgeführt werden, sitzen Sie fest für die Option auslaufen. Aktien, Rohstoffe und Währungen könnten für einen Anfänger-Händler übermäßig kümmern, was es unmöglich macht, sofort zu handeln und zu handeln.

    9. Liquidität: Da nur der Makler als Marktproduzent und Gegenpartei umgibt, erlebt der Binäroptionshandel niemals eine Liquiditätsmangel, die auf anderen Finanzmärkten vorherrscht.

    10. Umfangreiche Vermögenswerte: Binäre Optionen bieten die meisten Vermögenswerte (mehr als 50 zum größten Teil), um eine einzige Plattform zu handeln. Auch ein Makler kann neue Klasse von Vermögenswerten machen, wie und wann die Nachfrage entsteht. Eine solche Freiheit hat die Binäroptionen auf eine solide Aufwärtsspirale gelegt. Aufgrund von Aktien- und Rohstoffmärkten müssen die Verwaltungsbehörden die Struktur der neuen Vermögenswerte bestätigen, bevor sie öffentlich angeboten werden.

    11. Begrenztes Risiko: Bevor ein Händler in einen binären Optionsvertrag eintritt, ist ein maximales Risiko ausstehend. Anschließend wird ein Händler keine Art von geistiger Sorge erleben, solange der Betrag investiert wurde, nachdem er die Risikoappetit des Händlers in Betracht gezogen hat. Auch hier kann die unerwartete Volatilität in Bezug auf Aktien-, Rohstoff- und Devisenmärkte in wenigen Minuten ein Handelskonto blasen. Vanilla-Optionen gehandelt die Börse haben Limit Risiko, solange ein Anruf oder Put-Option ist nur gekauft und nicht verkauft, ohne dass die zugrunde liegenden Vermögenswert.

    12. Skalierbarkeit: Sobald ein Händler im Binär-Optionshandel vorherrscht, braucht es nicht ein bisschen ein Push, um zahlreiche Vermögenswerte zu einem einzigen Zeitpunkt zu handeln und darüber hinaus die Summe, die pro Handel investiert wird, zu erhöhen. Da die Rückkehr fantastisch ist, verlangt ein Händler nicht länger, um die Bruchstellen zu drücken. Um es deutlich zu machen, ist die Intensivierung besonders plausibel in binären Optionen. Aufgrund anderer Finanzmärkte nimmt ein wachsendes Konto viel Zeit in Anspruch.

    13. Rückkehr Segment der Verluste: Da binäre Optionen von Brokern selbst organisiert werden, ohne Anforderung von behördlichen Genehmigungen, um Investoren zu unterstützen, wurden Rabatte angeboten. An dem Punkt, an dem ein Händler den Verlust eines Handels im Rahmen des Rabattangebots anerkennt, wird ein fester Prozentsatz des verlorenen Betrags zurückgezahlt, um das Vertrauen der Anleger hoch zu halten. Eine solche Anlage ist in einigen Finanzmärkten nicht zugänglich.

    14. Handelszeit Anpassungsfähigkeit: Lager- und Rohstoffmärkte sind nur für einen festen Zeitrahmen konsequent geöffnet. Forex-Märkte sind am Ende der Woche geschlossen. Ein Händler ist berechtigt, die Handelszeiten in dem Maße auszuwählen, in dem binäre Optionen betroffen sind. Einige Broker erlauben, dass binäre Optionen Trades auch unter dem Wochenende ausgeführt werden.

    15. Preisvolatilität hat keine Auswirkung: Ein binärer Optionshändler ist nicht anfällig für Volatilität. Der Preis des Vermögenswertes sollte in der Saison des Verfalls einige Punkte für den Händler verlegt haben, um eine kalkulierbare Belohnung zu garantieren. Unabhängig von der Möglichkeit, dass die Preisaktion vor dem Verfall ungünstig bleibt, verursacht es keinen Schaden (Margin Anrufe etc.) auf das Händlerkonto. Dennoch sollte auf allen anderen Finanzmärkten das Margegeld gehalten werden, um die Liquidation von Positionen zu vermeiden.

    16. Auswahl der Verfallzeit: Der Binäroptionshandel ermöglicht es einem Händler, seine eigene Verfallsfrist zu wählen, die von einer Minute bis zu sieben Tagen laufen kann. Eine solche Anlage ermöglicht nicht nur die Anpassungsfähigkeit, kurz- oder mittelfristige Verfallsperioden zusätzlich das Wiederauftreten des Handels zu wählen. Anschließend werden die Verfallzeiten der Lager- und Rohstoffderivate festgesetzt.

    17. Anpassungsfähige Trades: Ein Trader erhält die Freiheit, den Handel nach der Bezahlung von zusätzlichen Kosten zu vermitteln (indirekte Verlängerung des Verfallzeitrahmens), falls eine Neigung vorliegt, die die Preisaktion bald in seine Gunst verwandeln würde. Auf der Chance, dass die Preisbewegung ab jetzt in Richtung des Handels geht, erleichtert der Binäroptions-Broker sogar noch mehr Positionen (Doppel-ups) vor Ablauf der Verfallzeit. Solche maßgeschneiderten Einrichtungen sind nur im Binäroptionshandel zu sehen.

    18. Social Trading: Binäre Optionen Broker schnell zu verstehen, die Qualität der sozialen Handel und konsolidiert eine ähnliche Idee in ihrem Geschäft. Auf diese Weise können interessierte Investoren ihre Trades für andere posten, um konsequent zu studieren und zu duplizieren. Dieses Wunder ist noch auf dem Vormarsch auf Lager- und Rohstoffmärkte.

    19. Keine zusätzlichen Kosten: Der Binäroptionshandel, der unreguliert ist, erhebt keine Börsenaufwendungen und staatliche Steuern. Auf diese Weise ist es der wichtigste Finanzmarkt, wo die Brutto- und Nettogewinne ein und dasselbe sind.

    20. Außerordentliches Sicherungsinstrument: Binäre Optionen können als ungewöhnliches Hedging-Tool genutzt werden. An der Stelle, wo ein Händler Fragen über die vorherrschende Tendenz eines Vermögenswertes in einem anderen Markt hat, mit ein wenig Investition, kann ein Reverse-Trade in binären Optionen genommen werden. Für den Fall, dass der Markt wechselt, kann der Nominalverlust des anderen Finanzmarktes rasch von den jeweiligen umgekehrten Positionen in binären Optionen erhöht werden. Der Trader muss nur die Verfallzeit und die Investitionsmenge genau berücksichtigen und unterscheiden.

    Kein Finanzmarkt kann die gesamte Investitionsgemeinschaft vollständig erfüllen. Binäre Optionen erleiden bestimmte Nachteile. In jedem Fall kann ein canny Investor, der wachsam ist über die Wahl eines Brokers und macht berechnete Investitionen können immens aus dem Handel binäre Optionen zu gewinnen.

    Finanzen, Handel, Binär, Aktien, Investition, Rohstoff, Händler, Indizes, Broker, Asset
    Max Leupert
    22.07. 2017 21:49  | 

    Trading Binär-Optionen beinhaltet eine Menge von Faktoren zu berücksichtigen: Welche Strategie zu nutzen, welche Ablaufzeiten zu nehmen, und welche Menge ist ein Händler bereit zu investieren, und wie viel Risiko ist der Händler bereit zu nehmen. Jeder dieser Faktoren spielt darüber hinaus eine wesentliche Rolle in jedem von dem Binäroptions-Händler eingegebenen Handel. Zu wissen, wie jeder dieser Faktoren den Handel beeinflussen wird dem Händler helfen, bessere Strategien zu vermitteln, die einen prominenteren Ertrag geben werden. Als die binären Optionen Trader Experten die Art und Weise diese Faktoren spielen im Handel, wird er bald entdecken Konsistenzen, die den Handel viel weniger anspruchsvoll für ihn machen.

    Die Art des Vermögenswertes ist ein weiterer wichtiger Faktor, den der binäre Optionshändler berücksichtigen muss. Es ist wichtig, das richtige Gut zu wählen, damit sich der Trader auf ein bestimmtes Gefühl konzentrieren kann, im Gegensatz zu allmählichen Beunruhigung mit allem, was mit jedem der Vermögenswerte vorangeht. Neue Händler sind dafür schuldig. In einigen Fällen werden sie mit der Menge an Vermögenswerten und Charts überwältigt, dass sie immer jeden Handelstag überwachen. Es ist an diesem Punkt ganz klar, um nur ein einziges Vermögen zu wählen, um unabhängig zu handeln. Eine Spezialisierung in einer bestimmten Domäne ermöglicht es dem Händler, den ganzen Faktor zu sehen, den es voll ist. Während trotz allem, was erwartet werden könnte, wird die Vervielfachung von Vermögenswerten verlangen, dass der neue Händler über jeden einzelnen Vermögenswert informiert wird, der leicht Unordnung veranlassen könnte.

    Warum Forex?

    Forex oder der Devisenmarkt (zusätzlich FX oder Devisenmarkt genannt) ist ein dezentraler Gesamtmarkt für den Handel von Währungen verschiedener Länder. Größere internationale Banken der G-Länder sind die Hauptmitglieder dieses Marktes. Financial dreht sich die Welt über den Handel der Gelder der Länder rund um die Uhr, außer für Wochenenden. Der Devisenmarkt unterscheidet die relativen Werte der verschiedenen Währungen.

    Forex ist nur eines der vier Vermögenswerte, die von binären Optionen Trader gehandelt werden können; Die anderen drei sind Aktien, Indizes und Rohstoffe. Da binäre Optionen ermöglichen es einem Händler, die Ausführung der Finanzmärkte voll auszuschöpfen und davon zu profitieren, und Forex ist ein berühmtes Handels-Asset, die meisten neuen Händler gehen für Forex im Handel. Unabhängig davon, ob der Trend bullisch, bärisch oder was auch immer andere Trendart ist, so lange die richtigen Strategien ausgeführt werden, kann ein maximaler Gewinn für erfolgreiche Trades erreicht werden.

    Da Forex bekannt ist, gibt es größere Volumen in dieser Art von Vermögenswert. Dies impliziert, dass dieser Vermögenswert flüssiger ist, um die Trades zu glätten und wird nicht durch plötzliche Nachrichten beeinflusst, die den Markt verändern könnten. Es sei denn, die USA verkündeten den Krieg auf Großbritannien oder umgekehrt, was eine nahezu null Möglichkeit haben würde, die Werte von Forex mischen sich nicht mühelos von einem niedrigen Wert zu einem hohen Wert in kurzen Zeitrahmen. Forex-Binäroptionen Trader zusätzlich profitieren von seiner Bedeutung wie in Preis-Action-Indikatoren können leicht gelesen werden, wegen der "go with the flow" Auswirkungen. Diese Art von Handel ist ein Paar, was ein Verhältnis zwischen Währungen impliziert, im Gegensatz zu einem relativen Preiswert auf dem Markt.

    In kurzer Zeit, sogar so knapp wie 60 Sekunden, kann ein binärer Options-Trader aus der Preisbewegung des Forex-Handels zu beschaffen. Profitable Positionen können nach einiger Zeit poliert werden, wenn Sie über die Investition, die Sie machen und sogar kontrollieren Sie Ihr Risiko und breakeven Faktoren wissen. Strategien im Hinblick auf die technische Analyse wird es dem binären Optionen Trader zu sehen, wie einfach und instinktiv ist es, Forex binäre Optionen zu handeln.

    Forex-Paare

    Forex-Paare sind die Verhältnisse der relativen Werte einer Währungseinheit über eine andere Währungseinheit im Devisenmarkt. Die Währung, die als Referenz verwendet wird, wird als Zitatwährung bezeichnet und die ausgewählte Währung wird als Basiswährung oder Transaktionswährung bezeichnet. Die gehandelten Währungspaare der Welt sind als Majors bekannt. Dazu gehören die Währungen Euro, US-Dollar, Japanischer Yen, Pfund Sterling, Australischer Dollar, Kanadischer Dollar und Schweizer Franken.

    Die nächsten legitimen Anfragen würden Forex-Paare wäre am besten zu handeln? Die berühmtesten Forex-Paare sind offensichtlich die Majors. Dies ist mit der Begründung, dass diese Paare aus riesigen Ländern mit einer anständigen und stabilen Wirtschaft entstanden sind. Sie beherbergen einen Teil der größten Industrieakteure auf dem Markt. Sie haben zusätzlich reichliche natürliche Vermögenswerte, die ebenfalls die Werte des Forex beeinflussen. Geschichte hat auch einen Einfluss auf dem Weltmarkt. Es sollte wichtig sein, dass diese Sätze nicht "Standard" in einer Art zu sprechen sind. In jedem Fall sind diese Sätze die am tiefsten gehandelten Paare in Forex und binäre Optionen.

    Minimierung von Risiken mit binären Optionen

    Ein weiterer bevorzugter Standpunkt des Handels Forex binary Optionen ist, dass trotz der Tatsache, dass Trading-Währungspaare durch binäre Optionen beinhaltet Risiko, ist es immer noch weitaus niedriger, dass der Handel mit dem Forex-Markt. Binäre Optionen Handel mit Forex ermöglicht es einem Händler zu wissen, wie viel Kapital er verlieren oder profitieren auf jedem Handel. Ein binärer Optionshändler kennt ebenfalls den Betrag, den er gewinnt. Mit herkömmlichen Forex Trading, noch ist bekannt. Zahlreiche Forex Trader haben ihre Positionen in verlieren Trades gehalten, sucht nach einem Turnaround, nur um zu sehen, ihre ganze Hauptstadt Basis auflösen.

    Dies geschieht nicht beim Handel von Forex-Binäroptionen mit der Begründung, dass der binäre Optionshändler seine Trades kontrollieren kann. Schließlich nutzen zahlreiche, die den Forex-Markt handeln, Hebelwirkung, um den potenziellen Gewinn zu bauen, den sie auf einem bestimmten Handel machen können. Der Nachteil der Nutzung von Hebelwirkung ist, dass es zusätzlich erweitert die Möglichkeit zu verlieren. Diese Situation ist mit binärem Optionenhandel nicht möglich.

    Finanzierung, handel, binär, aktien, investition, broker, trader, asset, währung
    Max Leupert
    22.07. 2017 21:42  | 

    Der Relative Strength Index oder RSI ist eine Art von technischem Analyseindikator, der als Teil des Handels verwendet wird. Es ist ein Impulsindikator, der bedeutet, dass er die Stärke des Preises eines bestimmten Vermögenswertes zeigt, auf diese Weise die "Stärke" in seinem Namen. Momentum ist die Rate, mit der ein Preis steigt oder fällt. RSI kontrastieren die Werte der gegenwärtigen Verluste, die versuchen, überkaufte und überverkaufte Bedingungen eines Vermögenswertes zu unterscheiden.

    Der RSI wurde von J. Welles Wilder, einem amerikanischen Maschinenbauer, gegründet. Er wird zusätzlich mit anderen technischen Analysenindikatoren einschließlich des durchschnittlichen Richtungsindex und dem durchschnittlichen wahren Bereich gutgeschrieben, um nur einige Beispiele zu geben. Er erwartete, die gegenwärtige und historische Stärke oder den Mangel einer Aktie oder eines Marktes im Hinblick auf die Schlusskurse eine aktuelle Handelsperiode zu zeichnen. Sein 1978 Buch mit dem Titel New Concepts in Technical Trading Systems hat RSI einen prominenten Oszillator-Index gemacht.

    Der RSI berücksichtigt die Händler, um die relative Stärke oder Dynamik eines Vermögenspreises zu sehen. Der RSI berechnet den Impuls, wenn das Verhältnis der höheren Schließer zu den unteren schließt. Aktien, die stärkere positive Veränderungen hatten, haben einen höheren RSI als Aktien, die mehr negative Veränderungen hatten. Damit ist der RSI ein Impulsoszillator. Es quantifiziert die Geschwindigkeit und Richtung der Preisbewegungen.

    RSI wird regelmäßig als Teil der mittelfristigen Zeitrahmen verwendet, in der Regel mit 14-Tage-Perioden. Der RSI wird in einer Skala von 0 bis 100 gemessen, mit einem hohen Pegel bei 70 und einem niedrigen Niveau bei 30. Trader verwenden kürzere oder längere Zeiträume für dann abwechselnd kürzere oder längere Standpunkte. Etwas unverschämtes Hoch- und Niedrigniveau, z. B. 80 und 20, oder 90 und 10 separat, passieren weniger viel Zeit, zeigen aber eine stärkere Dynamik. Diese Ebenen sind in dieser Richtung nicht regelmäßig von vielen Händlern genutzt.

    Gleichung für RSI

    RSI wird berechnet, indem man das Verhältnis der Aufwärts- und Abwärts-Exponentialbewegungsdurchschnitte für einen bestimmten Zeitrahmen annimmt und auf eine Indexformel anwendet. Die Gleichung lautet:

    RSI = 100 - 100 / (1 RS)

    Wo RS das Verhältnis der EMAs ist.

    Die Änderung der Aufwärtsänderungen kann durch die Differenz der Schlusskurse berechnet werden.

    U = aktueller Abschluss - vorheriger Abschluss

    Was ist mehr, das gleiche gilt für Abwärtsänderungen oder Berechnung für Tiefs:

    D = aktueller Abschluss - vorheriger Abschluss

    RS könnte nun berechnet werden als:

    RS = EMA (U, n) / EMA (D, n)

    Wobei n die Anzahl der Perioden für den RSI ist.

    Analyse der Formel für RSI

    Schauen wir uns die Indexformel für den RSI an.

    RSI = 100 - 100 / (1 RS)

    Dies ist ein Stärke-Index, was bedeutet, dass die engere RSI zu 100, desto stärker der Preis ein Vermögenswert ist. Auf der anderen Seite, je näher es 0 ist, desto schwächer ist es. Was könnten die Voraussetzungen für einen RSI haben, einen hohen Wert zu haben? RSI kann einen hohen Wert haben, wenn der zweite Begriff in seiner Formel kleiner ist. Das bedeutet, dass ein Wert, der nahe 0 ist, von dem ersten Term, der 100 ist, subtrahiert wird und zu einem RSI in der Nähe von 100 oder einem hohen Wert führen sollte.

    Für den Fall, dass der zweite Term der Gleichung sehr gering sein muss, um einen hohen RSI zu ergeben, sollte der Nenner, der RS ​​einschließt, ebenfalls für den gesamten Begriff nahe 100 sein, um einen Quotienten von 0 - 1 zu ergeben Ist nahe 100, an diesem Punkt 100 / ~ 100 = 0 bis etwa 1. Berechnen für den gesamten Wert, das wäre 100 - ~ 0 bis 1 würde eine Zahl nahe 100 ergeben, von nun an als hoher relativer Stärkeindex entschlüsselt.

    Alternativ, wenn RS niedrig ist, sagen wir 0, an diesem Punkt würde 1 0 im Nenner 1 geben und der Quotient von 100/1 wäre in jedem Fall 100. Subtrahieren Sie 100 von dem zweiten Term, der zusätzlich 100 einen RSI liefert 0. Es wird dann gesichert, um zu sagen, daß RS und RSI einfach miteinander verwandt sind, wobei die Grße dieser beiden Werte nahe oder gleich ist. Denken Sie daran, wie wir als nächstes mit dieser Beziehung über die Berechnung der gleitenden Durchschnitte für Höhen und Tiefen zu tun.

    Für den Fall, dass RSI hoch ist, sagen wir 100, an diesem Punkt haben wir angegeben, dass RS ebenfalls relativ hoch sein sollte. Ein relativ hoher RS ​​muss von einer hohen EMA für eine Aufwärtsbewegung in Verbindung mit einer niedrigen EMA für die Abwärtsbewegung erhalten werden. Andererseits genügt es für einen RS, einen niedrigen Wert zu haben, für die EMA der Abwärtsbewegung, um den gleitenden Durchschnitt der Aufwärtsbewegung oder eines bestimmten Zeitrahmens zu besiegen.

    Überkauft und überverkauft

    Signale können ebenfalls von RSI generiert werden, indem sie nach Divergenzen, Ausfallschwankungen und Mittellinienkreuzungen suchen. RSI kann ebenfalls genutzt werden, um den allgemeinen Trend zu bestimmen. Wie Händler aus verschiedenen Aktiencharts sehen können, wird der RSI-Indikator, der von 0 bis 100 reicht, geschätzt, um überkauft zu werden, sobald sich der RSI dem 70-Level nähert. Dies impliziert, dass es überbewertet werden könnte und ist eine anständige Möglichkeit für einen Pullback. In ähnlicher Weise, wenn der RSI sich annähert 30, kann es ein Indikator dafür sein, dass der Vermögenswert überverkauft werden könnte und in dieser Richtung anfällig, um unterbewertet zu werden.

    Es gibt eine Menge von Umständen für einen Vermögenszug in Richtung zu überkauft oder überverkauft. Wilder schlug vor, dass, wenn der Preis schnell klettert, früher oder später, wird es als überkauft angesehen werden. Darüber hinaus, wenn der Preis schnell fällt, früher oder später, wird es als überverkauft betrachtet werden. In beiden Fällen reagieren diese Umstände regelmäßig auf drohende Umkehrungen. Trader nutzen dies als ein Signal, um die vielfältige Richtung zu handeln, da alle Sachen brechen sogar mit.

    Die Höhe des RSI ist ein Maß für die aktuelle Handelsstärke der Aktie. Die Steigung des RSI ist spezifisch bezogen auf die Geschwindigkeit einer Anpassung im Trend. Die von der RSI vorgenommene Abweichung entspricht der Größe der Bewegung. Die Tops und Böden, die durch die 70 und 30 Ebenen gezeigt werden, charakterisieren ebenfalls eine Domäne von neutralem Niveau, eine, wo die 50-Ebene zu einem Zeichen für Händler macht, dass der Gewinn nicht trending ist.

    Finanzierung, handel, binär, aktien, investition, index, asset, broker, trader
    Max Leupert
    22.07. 2017 15:06  | 

    Sind Sie vor Kurzem auf der Seite millionairmethods.biz gelandet? Dann lesen Sie unbedingt diesen Bericht durch, denn das könnte ihn viel Ärger, Frust und Leid ersparen. Wir haben uns die Webpräsenz detailliert angeschaut und die nötige Hintergrundrecherche gemacht, um entscheiden zu können, ob Millionaire Methods ein Betrug ist oder nicht. Dann haben wir diesen Eintrag verfasst, um Sie vor einem riesigen Fehler zu bewahren.

    Das erwartet Sie bei Millionaire Methods

    Heutzutage suchen wir doch alle nach dem einfachsten, billigsten und bequemsten Weg, eine Karriere als Internet-Unternehmer zu starten. Dann nämlich flattern die Geldscheine nur so auf Ihr Konto, während Sie die ganze Welt bereisen, unglaubliche Abenteuer durchleben und in Ihrer Traumvilla am Strand wohnen können. Das Dasein als Online-Unternehmer ist sehr verlockend, denn wirklich arbeiten muss man nicht. Milliarden von Internet-Usern weltweit, die sich durch Webseiten klicken und Online-Einkäufe erledigen, sorgen ganz automatisch dafür, dass Sie reich werden.

    Millionaire Methods will Sie zu einem Internet-Millionär machen. Wie? Sie erhalten ein umfassendes Training von waschechten Millionären, die diesen Schritt bereits gegangen sind – 20 Videos, 3 Mindmaps, 2 Schnellstart-Handbücher und vieles mehr warten auf Sie. Sie erfahren die Geheimnisse, Tricks und Methoden, wie Sie sich im Internet eine lukrative Präsenz aufbauen.

    Ryan Dennis stellt sich uns als der Inhaber der Firma Twin Peak Profits vor, die für Millionaire Methods verantwortlich ist. Der Mann gibt sich als ein selbstbewusster, lässiger Jungunternehmer und versprüht, wo er auch hin geht, seinen Charme. Falls Sie seinen Namen noch niemals gehört haben, gibt es dafür eine gute Erklärung – er war sehr beschäftigt.

    Ähm…. Hallo? Das ist ja wohl die blödeste Erklärung, die wir je gehört haben! Von Ryan Dennis haben Sie allein aus dem Grund niemals etwas gehört, weil er nicht existiert. Auch seine angebliche Firma Twin Peak Profits gibt es nicht. Das alles haben sich ein paar Online-Betrüger ausgedacht, um Sie an der Nase herumzuführen! Ryan Dennis wird von einem Schauspieler verkörpert<(strong>, der seine Rolle zugegebenermaßen gut spielt. Die nichts-ahnende und dann verblüffte, jobsuchende Frau, die in seine Limousine einsteigt (hat sie niemals von der Regel gehört, nicht bei wildfremden Leuten ins Auto zu steigen?) ist ebenso eine Schauspielerin. Alles, was Sie im Video sehen, ist inszeniert!

    Falsche Millionäre, falsche Kunden und falsche Hoffnungen

    Auf der Seite sehen Sie eine kleine Vorschau, welche Art von Videos Sie beim Kauf des Millionaire Methods-Produkts erwarten dürfen. Drei angebliche Internet-Millionäre sprechen in ausführlichen Videos zu Ihnen und erklären ihre geheimen Strategien. Doch Achtung! Die Menschen, die in jenen Videos auftauchen, sind erwiesenermaßen Schauspieler! Ihre Bewerbungs-Profile lassen sich auf fiverr.com wiederfinden; außerdem handelt es sich um allzu bekannte Gesichter in der Betrugsbranche.

    Der „Social Proof“, dass Millionaire Methods wirklich funktioniert, wird durch facebook-Kommentare erbracht, die auf der Seite abgebildet sind. Ein Beweis ist das allerdings nicht! Denn die ach-so-glücklichen Bald-Millionäre lassen sich nicht verifizieren. Ein Link zum echten facebook-Profil dieser Zeugen wäre wohl hilfreich gewesen. Doch raten Sie mal… Die Profile existieren gar nicht! Wir haben alle Namen bei der facebook-Suche eingegeben und niemanden gefunden, der exakt so heißt und exakt so aussieht. Tja, schöner Versuch, ihr Betrüger…

    Im „Disclaimer“ steht übrigens schwarz auf weiß, dass die Aussagen der Individuen über ihre erzielten Einnahmen nicht real sind, jedoch als Beispiel dafür herangezogen werden könnten, was jemand anderes mal in der Vergangenheit verdient hat. Aha…. Na dann wissen wir ja Bescheid!

    Welchen Preis zahlen Sie für die Abzocke?

    Die Gauner wollen Ihnen tatsächlich glaubhaft machen, dass Millionaire Methods um 150$ reduziert ist und nur noch 47$ kostet. Der Kauf soll zu 100% risikofrei sein, denn es gibt eine 60 Tage Geld-zurück-Garantie. Sogar eine Telefonnummer ist angegeben, die Sie jederzeit wählen können. Klingt vertrauenswürdig? Lassen Sie sich nicht lumpen… Das alles sind üble Marketing-Tricks. Die Leute wissen, was sie tun, immerhin ist das Betrügen ihr Hauptberuf.

    Bei Millionaire Methods will man möglichst schnell an Ihre 47$ ran. Die müssen Sie auch ziemlich schnell blechen. Ein Überweisungsformular wartet direkt auf der nächsten Seite und fragt Sie nach Ihren Kreditkartendetails. Okay, die Seite ist SSL-geschützt. Aber Sie sehen nicht, wer der Empfänger Ihrer Zahlung ist!!! Ist es Ryan Dennis? Wohl kaum, denn der existiert ja nicht!

    Die Scharlatane wollen nicht nur an Ihre 47$ ran, die dann für immer verloren sind. Sie wollen auch Ihre Kontaktdaten haben, um Sie weiterhin belästigen zu können. Millionaire Methods funktioniert mit dem Upselling-Prinzip. Sie kaufen etwas, nutzen es drei Tage lang und bekommen dann erzählt, Sie müssten ein weiteres Produkt erwerben, um tatsächlich langfristig Geld zu verdienen oder „noch mehr“ zu scheffeln. Das geht so lange weiter, bis die Betrüger genügend Geld aus Ihnen herausgesaugt haben – während Sie natürlich niemals die erhofften Resultate erzielen. Das realisieren Sie aber erst, nachdem Sie Hunderte von Euros losgeworden sind… die Sie dann nicht mehr zurückgezahlt bekommen.

    Fazit: Millionaire Methods ist ein unehrlicher Service!

    Seien Sie nicht naiv! Es ist nicht soooo einfach, zum Internet-Millionär zu werden. Klar, es gibt hier und da eine erstaunliche Glücksgeschichte, doch wie viele Millionen Menschen versuchen tagtäglich, an diese wenigen Exemplare anzuknüpfen? Millionaire Methods will Sie glauben lassen, dass die Superreichen dieser Welt ihre Geheimnisse für nur 47$ ausspucken. Doch tatsächlich werden Sie ausgenommen wie eine Weihnachtsgans.

    millionaire methods,internet millionär,ryan dennis,twin peak profits,fiverr schauspieler,upselling,facebook profil,unehrlich
    Max Leupert
    22.07. 2017 13:13  | 

    Second Investment präsentiert sich als die ultimative Lösung für eine finanziell abgesicherte Zukunft. Auf der Plattform erhalten Sie nicht nur hochwertige Trading-Signale, sondern auch tägliche Finanzmarkt-News, Bildungsmaterialien wie z.B. eBooks und Videotutorials, automatisierte Strategien und einen ganz persönlichen Account- und Vermögensmanager. Im Grunde genommen ist Second Investment ein Broker, der fünf verschiedene Account-Typen offeriert. Sie fragen sich nun, ob sich eine Investition bei Second Investment tatsächlich auszahlt? Wir sagen’s Ihnen.

    Ein kritischer Blick auf Second Investment

    Zunächst einmal müssen wir ein kleines Lob aussprechen, denn die Seite von Second Investment sieht auf den ersten Blick seriös und professionell aus. Hier hat sich jemand ordentlich Mühe gemacht! Auch eine Firmenadresse und eine Telefonnummer sind angegeben – doch da fangen die Probleme auch schon an. Nach einer kurzen Google-Suche kam nämlich heraus, dass die genannte Adresse in London der Hauptsitz der Media-Holding ZenithOptimedia ist. Second Investment ist jedoch keine Marke des Unternehmens. Wo also kommt Second Investment wirklich her? Ein Blick in das Kleingedruckte hilft: Der Broker wird von der Firma Trading Equity Ltd. mit Sitz auf der Antilleninsel Dominica betrieben. Das liegt von London ganz schön weit entfernt, oder etwa nicht?

    Die „Über uns“-Seite ist nicht weiter hilfreich, denn anstatt die Identität der Teammitglieder von Second Investment zu klären, wirbt man weiterhin für den tollen Service. Eine Lizenz hat der Broker, der sich offiziell nicht als Broker ausgeben möchte, ebenfalls nicht angegeben, was uns darauf schließen lässt, dass Second Investment unreguliert arbeitet. Das bedeutet einerseits, dass der Broker in den meisten Ländern wie den USA, Deutschland, Frankreich, Australien und Japan seine Dienste illegal anbietet. Andererseits befindet sich Second Investment nicht unter der Aufsicht und Kontrolle einer unabhängigen behördlichen Instanz. Das ist ein hoher Risikofaktor. Denn geht etwas schief mit Ihrem Geld, kann Ihnen niemand helfen.

    Doch spätestens beim Werbevideo läuten alle Alarmglocken. Der professionelle Schein, den sich die Webseite aufbauen konnte, geht nun innerhalb von wenigen Sekunden verloren. Second Investment zieht nämlich billig gemachte, GEFÄLSCHTE TESTIMONIALS heran, um neue Kunden zu werben und von der hohen Profitrate zu überzeugen. Alle Frauen und Männer, die angeben, mit Second Investent Tausende von Dollar erwirtschaftet zu haben, sind auf fiverr.com wiederzufinden. Dort suchen sie als Schauspieler neue Aufträge.

    „Ich produziere hoch qualitative Videos für Ihr Business“, „Ich gebe ihn ein authentisches Testimonial“ oder „Ich spreche als Doktor, Lehrer, Trainer oder Geschäftsmann vor“ – diese Leute machen sich kurzum über die Realität lustig. Ehrlichkeit und andere Werte sind ihnen ganz gleichgültig, denn das ist nunmal ihre Art, sich ihr täglich Brot zu verdienen. Und es ist erschreckend, wie oft solche Leute angeheuert werden! Jeden Tag verzeichnen die Schauspieler zehn Aufträge oder mehr. Das Internet ist voll mit solchen schäbigen Lügen. Sie dürfen demnach nichts glauben, was nicht von einer als „echt“ verifizierten Person stammt.

    Second Investment bedient sich gefälschter Testimonials und wir fragen uns, wieso – gibt es etwa keine realen Erfahrungsberichte von realen Kunden, die positiv ausfallen? Oder sind die einfach nur kamerascheu?

    So schnell werden Sie bei Second Investment Ihr Geld los!

    Second Investment ist nicht nur ein Betrug, sondern auch noch ein richtig teurer Betrug. Die Basic-Mitgliedschaft beginnt bei 500$, doch dafür erhalten Sie lediglich ein paar lausige eBooks und generellen Zugang zur Plattform. Wenn Sie auf einen Account-Manager und auf tägliche Finanzmarkt-News zurückgreifen möchten, müssen Sie bereits 1.500$ blechen. Signale erhalten Sie erst, wenn Sie 5.000$ zahlen. Und sofern Sie 10.000$ investieren, dürfen Sie sich über die automatisierten Strategien freuen.

    Jetzt haben Sie aber noch nichts in Ihren Trading-Account eingezahlt. Da werden noch einmal ein paar Hunderter fällig. Und schließlich laufen Sie Gefahr, dass alles nach nur wenigen Tagen verschwunden sein wird – weil Sie sparen wollten und nicht die notwendigen Hintergrundinfos besaßen, um richtig zu traden, oder weil Ihr netter Account-Manager höchst riskant gehandelt hat.

    Wir würden uns nicht wundern, wenn bei Second Investment krumme Geschäfte gemacht werden. Die Geschichten von betrogenen Tradern sind vielzählig und vielfältig. Manchmal reagiert das Supportteam einfach nicht mehr auf Anfragen, Auszahlungswünsche oder sonstige Angelegenheiten. Oder man blockt aus irgendeinem lächerlichen Grund Ihren Account und nimmt Ihnen das gesamte Guthaben (bestehend aus der Anzahlung und den evtll. generierten Profiten) weg. Vielleicht lässt Sie auch ein aggressiver Account-Manager absichtlich ins offene Messer laufen und riskiert all Ihr Geld in nur einem Trade. Auf jeden Fall kommt nichts Gutes dabei heraus. Diesen Ärger können Sie sich sparen!

    Fazit: Second Investment ist definitiv eine Abzocke!

    Second Investment ist höchst verdächtig. Die Plattform bietet Ihnen hochpreisige Pakete an und besitzt nicht einmal eine Lizenz für das Erteilen von finanziellen Ratschlägen oder das Wirken als Broker. Die Zeugenberichte im Werbevideo sind nachweislich gefälscht, was ein sehr schlechtes Licht auf die Dienstleistung wirft. Und zu guter Letzt haben wir noch nichts Gutes über Second Investment gehört – verschiedene Trader-Experten warnen ausdrücklich vor der Plattform, da sie dieselben „verstörenden Dinge“ beobachtet haben wie wir auch!

    second investment,broker,account manager,trading equity ltd,illegal,fake testimonials,schauspieler,teuer,betrogen,verdächtig
    Max Leupert
    22.07. 2017 11:58  | 

    Online-Trading durchlebt seit einigen Jahren einen wahrhaftigen Boom. Stellen Sie sich das einmal vor: Sie können die ganze Welt bereisen und sich dort niederlassen, wo Sie wollen – alles, was Sie brauchen, ist ein Computer mit einem Internetzugang. Sie müssen nicht einmal arbeiten oder studieren, um eine Karriere als Trader hinzulegen – Softwares und Robotern sei Dank, die Ihnen das Leben so einfach wie möglich machen. Das alles klingt wie ein moderner Traum. Und viele Menschen jagen ihm nach.

    Leider gibt es immer mehr unehrliche Menschen, die auf den Goldzug aufspringen wollen und sich als „Account-Manager“, „Trading-Genies“, „Software-Gründer“, „verlässliche Broker“ und sonstiges ausgeben, um an Ihr Geld zu kommen. Anstatt zu gewinnen, verlieren die meisten Trader in der realen Welt – nicht, weil sie etwa schlecht traden, sondern weil sie den falschen Menschen ihr Geld anvertrauen.

    Hier ist der ausführliche Bericht über Bitcoin Code!

    Die Präsentation von Bitcoin Code lässt Zweifel an der Integrität der Software aufkommen. Hier will uns jemand weismachen, dass es möglich ist, innerhalb von 24 Stunden ganze 13.000 USD zu verdienen. Bevor wir also weitermachen, eine kleine Notiz am Rande: Dies ist VOLLKOMMEN UNMÖGLICH. Wir haben ja schon von absurden Behauptungen wie 1.000$ pro Tag oder 5.000$ pro Tag gehört, doch Bitcoin Code setzt dem Ganzen wirklich die Krone auf! Allein die Logik des Online-Tradings lässt dies nicht zu… es sei denn, Sie investieren einen ordentlichen Batzen Geld! Doch mit einer lächerlichen Anzahlung von 250$ kommen Sie niemals auf 13.000$ innerhalb von nur einem Tag. Glauben Sie uns… bitte.

    Die Fotos vom „letzten Urlaub“ auf der Partyyacht und bei der Weinverkostung stammen nicht von den erfolgreichen Bitcoin Tradern, sondern von unbekannten Menschen bzw. Models aus dem Internet. Im Original tauchen diese auf ganz anderen Webseiten auf – genauso verhält es sich übrigens mit den Fotos der glücklichen Mitglieder, die ihren Erfahrungsbericht schrieben und dem Foto des angeblichen „Genies hinter Bitcoin Code“ Steve McKay. Ja, so sieht die bittere Realität aus: Steve McKay ist lediglich ein Agenturenfoto und KEIN Mulltimilliardär, der die Formel des Reichtums entziffert hat. Das erklärt auch die Tatsache, dass Steve McKay nicht im Werbevideo auftaucht und Sie stattdessen irgendeine Specherstimme hören.

    Bei Bitcoin Code ist schlichtweg ALLES gefälscht. Dachten Sie etwa, die Video-Testimonials seien real? Auch hier wieder eine bittere Enttäuschung: Bei den vermeintlichen Kunden handelt es sich um skrupellose Schauspieler, die sich bei fiverr.com als Testimonial-Fälscher und Videopräsentatoren vorstellen. Ein kurzes Video mit dem gewünschten Text kostet die Betrüger gerade einmal 5 $ und ist innerhalb von vier Tagen fertiggestellt.

    Die Liste der Warnsignale bzw. Betrugsbeweise könnte ewig lang werden… Wirklich alles auf der Bitcoin Code-Webpräsenz schreit „Betrug, Betrug!“. So gibt der fiktive Steve McKay an, seine Software habe innerhalb der letzten sechs Monate mehr als 18 Millionen USD erwirtschaftet. Doch laut who.is wurde die Domain erst am 19. Juni 2017 registriert! Tagtäglich kommen neue Betrugsseiten hinzu und wenden dasselbe Schema an, um ahnungslose Opfer in die Falle zu locken. Wer einmal auf so einen Betrug reingefallen ist, hat für sein ganzes Leben dazugelernt. Doch wieso wollen Sie diese schmerzliche Erfahrung überhaupt erst am eigenen Leib machen, wenn wir Sie vor der Gefahr warnen können?

    Fazit: Bitcoin Code ist ein absoluter Betrug!

    Bitcoin Code will nur an Ihr Geld. Die Masche ist simpel: Um Bitcoin Code nutzen zu können, müssen Sie 250 USD oder mehr an einen Broker zahlen, der mit den Machern von thebitcoincode.com unter einer Decke steckt. Ihr Geld sitzt dann auf einem Trading-Account fest, über welchen der Broker die volle Gewalt hat. Einer Auszahlung auf Ihr Bankkonto wird er Steine in den Weg legen. Von Ihrem Widerrufsrecht können Sie nicht Gebrauch machen. Und im schlimmsten Fall werden Sie niemals wieder von dem Broker oder Bitcoin Code hören. Die Ganoven teilen ihre frisch erwirschaftete Beute nämlich bereits unter sich auf, und Sie haben das Nachsehen.

    bitcoin code,online trading,bitcoin,agenturenfoto,steve mckay,fiktive persönlichkeit,schauspieler,fiverr.com,testimonials,betrug,warnhinweis
    Max Leupert
    22.07. 2017 09:59  | 

    Der Handel mit binären Optionen wird selbst unter Laien, Studenten, Hausfrauen und Pensionären immer beliebter. Mit der richtigen Strategie, einer gesunden Risikoabschätzung, Geduld und einer Brise Glück lässt sich monatlich ein lukratives Nebeneinkommen verdienen. Wer keine Strategie hat (da er z.B. noch ganz neu in der Welt des Online-Tradings ist), greift gerne auf sogenannte Handelsroboter zurück. Diese erledigen die ganze Kopf- und Handarbeit – praktisch auch für diejenigen, die wenig Zeit oder einfach keine Lust haben, sich mit dem Finanzmarkt zu beschäftigen. Mit automatisierten Softwares wie Direct Signals können sogar Dummies die fette Kohle scheffeln – oder etwa nicht?

    Ein kurzer Blick auf die Webseite genügt…

    Direct Signals hat mehrere Vorteile: Sie können jegliches Währungspaar traden und sich dabei sowohl auf profitable Strategien als auch auf eine schnelle Ausführung verlassen. Der Roboter arbeitet mit einer 82%-igen Genauigkeit, ganz egal, was auf dem Finanzmark passiert – dieser kann hoch oder runter gehen, Ihre Profite sind Ihnen sicher.

    Beweise für diese Behauptungen gibt es allerdings nicht. Sie bekommen nicht einmal einen Einblick in die spätere Nutzeroberfläche der Handelssoftware mittels eines Screenshots oder eines Videos gewährt. Wie wäre es mit einer Erfolgsbilanz, die von dritter Stelle verifiziert wurde? Oder sonstigem Anschauungsmaterial? Würde das Ihnen nicht enorm weiterhelfen?

    Die Macher von Direct Signals glauben wohl, sie können x-beliebige Behauptungen auf einer Webseite tätigen und die Welt kauft ihnen alles ab. Doch so einfach ist das nicht. Außerdem gibt es ein riesiges Problem mit der Affirmation, der Roboter lässt Sie unabhängig von der Entwicklung am Markt Gewinne einkassieren. Das ist nämlich unmöglich. Schließen Sie einen Trade ab, machen Sie so etwas wie eine Vorhersage, ob der Wert des gewählten Assets in der Zukunft gestiegen oder gefallen sein wird. Dann ist es sehrwohl wichtig, in welche Richtung sich der Markt entwickelt. Haben Sie nämlich eine falsche Vorhersage getroffen, verlieren Sie das eingesetzte Geld.

    Deshalb sollten Sie auf keinen Fall das Registrierfeld ausfüllen!

    Wir warnen immer ausdrücklich vor anonymen Dienstleistungen im Internet. Denn Sie haben keine Möglichkeit, herauszufinden, wer sich hinter dem Ganzen versteckt. Ist es eine kriminelle Cyber-Gang? Sind es laienhafte Betrüger aus einem fernen Land? Oder handelt es sich vielleicht sogar um den Computer-Nerd in Nachbarsdorf, der Ihnen eins auswischen will? Wer hat die Webseite ins Leben gerufen? Wer hat sie mit Inhalt gefüllt? Wer hat den Roboter entwickelt? Dies alles sind Fragen, die Sie sich stellen müssen. Die wichtigste Frage ist jedoch: Wen kann ich kontaktieren, falls Komplikationen auftauchen? Wen muss ich anzeigen, sobald ich betrogen und beklaut wurde? Das Problem bei Direct Signals ist: Es gibt keine Infos über die verantwortlichen Personen oder das Unternehmen, keine Telefonnummer, nicht einmal eine E-Mail-Adresse. Das ist ein riesiger Warnhinweis!

    Die Macher von Direct Signals wollen zwei Dinge erreichen:

    1. sie wollen, dass Sie bei einem ausgewählten Broker Geld anlegen, um Ihre „Trader-Karriere“ zu beginnen. Jener Broker arbeitet ohne Lizenz oder Regulation und macht Ihnen das Leben zur Hölle, da er über Ihr Geld verfügt. Jedesmal, wenn der Broker Ihnen Geld „stiehlt“, verdienen sich die Macher von Direct Signals etwas dazu.
    2. sie wollen an Ihre Kontaktdaten ran. Dann schreiben sie Ihnen unaufhörlich Nachrichten oder rufen Sie an, um Sie dazu zu überreden, weiterhin Direct Signals zu nutzen, noch mehr Geld anzulegen und weitere Produkte zu kaufen. Gefährlich wird es auch, wenn Sie Ihre Kontodaten oder Kreditkartendetails preisgeben, denn dann tauchen von Zeit zu Zeit unauthorisierte Zahlungen auf.

    Fazit: Direct Signals ist für die Katz‘ !

    Webseiten wie die von Direct Signals gibt es zuhauf im Internet. Angesichts der Informationsscheu ihrer Inhaber sollten Sie äußerst skeptisch sein. Nur, weil Ihnen jemand eine 82%-ige Gewinnrate verspricht, heißt das noch lange nicht, dass Sie ihm trauen können. Direct Signals liefert uns wirklich keinerlei Gründe, hier etwas Geld locker zu machen. Darüber hinaus gibt es keine authentischen Erfahrungsberichte oder gar Weiterempfehlungen von Tradern, die den Roboter bereits ausprobiert haben. Lassen Sie also auf jeden Fall die Finger davon!

    direct signals,handelsroboter,finanzmarkt,binäre optionen,nebeneinkommen,anonym,geld verlieren,broker,gefährlich
    Max Leupert
    21.07. 2017 00:00  | 

    Das Thema binäre Optionen wird in den Medien oft behandelt. Sie werden einerseits häufig in Form von Werbungen thematisiert, andererseits gibt es darüber des Öfteren Dokumentationen und Reportagen. Das „Traden“, also der Handel mit Aktien scheint die Menschen zu faszinieren. Dabei entsteht oft der Eindruck, dass es sich um eine Tätigkeit handelt, die jeder Mensch leicht ausüben kann. Ist das tatsächlich der Fall oder handelt es sich hier um eine Illusion?

    Jede Menge Lehrgeld in Form von Fehlschlägen

    Wer erfolgreich mit binären Optionen handeln möchte, muss vor allem eins tun: Viel probieren, experimentieren und üben. Das bedeutet konkret, dass dabei auch viele Fehlschläge eingesteckt werden müssen. Nur daraus ist man in der Lage zu lernen und auch zu wissen, was funktioniert und was nicht. Beispielsweise kann man nur durch Testen und Experimentieren herausfinden, wie man Trends richtig liest. Hat man diese Erfahrung und dieses Wissen aus der Praxis nicht, kann man nur schwer mit binären Optionen Profite machen und ist gezwungen, auf gut Glück zu spielen.

    Zahlenverständnis und Wirtschaftskenntnisse vorausgesetzt

    Ohne Wissen kommt man bekanntlich nicht weit. Manche Menschen haben, fälschlich beeinflusst durch Medien und irreführende Werbung ein falsches Bild von dem Handel mit binären Optionen. Zu glauben, dass man hier ohne fachspezifisches Wissen weit kommt, ist grundlegend falsch. Wer sich nicht mit Wirtschaftsdaten auskennt und eine Basis beim Verständnis von Zahlen hat, wird nicht langfristig erfolgreich auf binäre Optionen setzen können.

    Besonders weil dabei ein branchenspezifisches Wissen erforderlich ist. Kennt man sich nicht mit einer Branche aus, etwa der Ölbranche, Gas, oder einem Aktienmarkt, wie soll man dann einen Kurs prognostizieren können? Es ist deshalb enorm wichtig, Wissen anzusammeln, bevor man einen signifikanten Betrag in den Handel mit binären Optionen setzt.

    Steuerliche Aspekte und unternehmerisches Wissen

    Hat man es einmal zu Geld bei binären Optionen gebracht, muss man das leider auch versteuern. Sich dabei überhaupt nicht mit dem Steuerrecht und der Versteuerung von Profiten aus Kapitaleinkommen auszukennen ist klar nicht vorteilhaft. Deshalb sollte man sich erst einmal mit dem Führen eines Einzelunternehmen als Händler von binären Optionen befassen, bevor man Geld in binäre Optionen setzen sollte.

    Fazit: Keine leichte Sache und sicherlich nichts für Laien

    Ganz offensichtlich ist, dass es sich beim Handeln mit binären Optionen um keine Angelegenheit handelt, die für Laien ohne Finanzwissen geeignet ist. Außerdem sollte man einiges an Kapital bereit haben, um einmal Erfahrungen sammeln zu können. Denn natürlich muss erst einmal eine Lernkurve bewältigt werden, bevor man anfangen kann, kräftige Profite zu kassieren. Anfängerglück gibt es natürlich, darauf zu hoffen ist aber mehr als riskant. Somit sollte man binäre Optionen sicherlich nicht als leicht verdientes Geld sehen, sondern vielmehr als Wissenschaft für sich, die man nutzen kann, um Geld zu verdienen. Es ist deshalb also keinesfalls empfehlenswert, auf schnelle Profite zu hoffen und einfach mal größere Summen zu investieren. Wer Erfahrung sammelt und langfristig denkt, verdient hier Geld.

    binäre Optionen, Werbung, reich werden, Illusion, Schwierigkeit
    Max Leupert
    21.07. 2017 00:00  | 

    Viele Menschen wünschen sich ein Leben als digitale Nomade. Man lebt und arbeitet ein halbes Jahr in einem Land oder einer speziellen Region und zieht danach wieder in eine andere. Hat man genug von der neuen Gegend, zieht man ganz nach eigenem Geschmack und Ermessen wieder um. So kann man enorm viel von der Welt sehen und gleichzeitig Geld verdienen und Arbeitserfahrung sammeln.

    Ein Lebensstil, der in vielen Bereichen der IT und im digitalen Marketing weit verbreitet ist. Können diese Lebensart aber auch Leute annehmen, die statt EDV mit Aktien handeln. Kann genauer gesagt der Handel mit binären Optionen und einem Leben als digitaler Nomade vereinbar sein? Dieser Frage auf den Grund zu gehen kann sich auszahlen, möchte man als Händler von binären Optionen reisen und zugleich arbeiten.

    Zeiteinteilung während dem Arbeiten und Reisen

    Wenn man reist und gerade zum Beispiel übersiedelt, hat man natürlich keine komplett freie Zeiteinteilung. Das resultiert dann möglicherweise in Nachteilen bei der Arbeit. Denn obwohl man sich die eigene Arbeitszeit selbstverständlich frei einteilen kann, gibt es schlechtere und bessere Zeiten um zu arbeiten. Denn möchte man Geld verdienen, sollte man Trends sehen und dann auf eine Verbesserung oder Verschlechterung der Werte setzen. Gibt es aber zu der Uhrzeit, zu der man dann setzen möchte, keine guten Trends, ist das durchaus problematisch.

    Unterschiedliche Länder, unterschiedliche Internetverbindungen

    Beim Arbeiten mit binären Optionen braucht man selbstverständlich eine gute Internetverbindung. Kurse und Entwicklungen am Aktienmarkt und auf anderen Märkten müssen zeitgleich beobachtet werden und bedürfen intensiver Beobachtung. Hat man nicht die Möglichkeit, auf zeitgleiche Charts und Infografiken zurückzugreifen, die sich automatisch aktualisieren, wird das Arbeiten und Geld verdienen deutlich erschwert. Leider gibt es aber nicht überall eine stabile Internetverbindung.

    Deshalb lohnt es sich im Vorhinein zu schauen, wie es mit der Stabilität und Stärke des Internets in der gewünschten Region aussieht. Böse Überraschungen bei der Internetverbindung können viel Geld und Nerven kosten, was es selbstverständlich zu vermeiden gilt. Besonders häufig treten derartige Probleme in ländlichen Regionen auf. Hier ist das Netz oft noch relativ wenig ausgebaut und deswegen besonders langsam und instabil. Aber auch Schwellenländer und Entwicklungsländer sind davon betroffen.

    Orientieren sollte man sich am besten bei Informationsservices von Tourismusbüros oder im Internet. Schließlich ist das Umherreisen und Arbeiten zugleich relativ weit verbreitet, man stößt deshalb bei vielen Zieldestinationen wie Thailand, Singapur, Mitteleuropa, etc. bereits auf detaillierte Erfahrungsberichte.

    Fazit: Keine leichte, aber eine schaffbare Sache

    Möchte man als binäre Optionen Händler als digitale Nomade leben, ist das definitiv möglich. Jedoch bedarf es dabei natürlich einer Vorbereitung und Recherche. Die Internetverbindung muss stabil und einigermaßen leistungsfähig sein. Das Umziehen selbst darf dabei nicht so viel Zeit wegnehmen, dass die eigene Arbeit nicht mehr gut ausgeführt werden kann. Je nachdem wie man mit binären Optionen handelt, muss man sich zeitlich einschränken, was bei dem Übersiedeln und Leben an einem anderen Ort möglicherweise zu Problemen führen könnte. Beachtet man diese Faktoren jedoch ausreichend, steht einem Leben als digitale Nomade als Händler von binären Optionen nichts mehr im Weg.

    Umziehen, Leben in anderen Ländern, digitale Nomade, Händler,
    Max Leupert
    19.07. 2017 10:53  | 

    Es scheint momentan zwei Arten von Betrugsmaschen zu geben. Bei der ersten erzählt Ihnen ein angeblicher Multimillionär und CEO in einem Video, wie einfach Sie Tausende von Euros innerhalb von nur einer Woche verdienen können, wenn Sie sich jetzt sofort anmelden. Bei der zweiten lächelt Sie stattdessen ein Cartoon-Roboter an und erzählt Ihnen von der einfachen Anmeldung in drei Schritten, den vielen Vorteilen der Software und den sechs verfügbaren Indikatoren. Option Robot Pro ist so ein Fall.

    Das Design, der Aufbau und der Inhalt der Webseite kamen uns auf den ersten Blick bekannt vor – immerhin gibt es mittlerweile Hunderte von diesen Roboter-Seiten, die sich auffallend ähneln und nichts Neues bieten. Die Betrüger machen es sich heutzutage einfach. Innerhalb von einem Tag registrieren sie eine Domain, füllen die Seite mit ein paar Abbildungen und Texten und warten dann auf die ersten Opfer.

    Wieso Option Robot Pro ein gefährliches Unterfangen ist

    Option Robot Pro verzeichnet angeblich eine 82%-ige Gewinnrate. So weit, so gut. Doch wo sind die Beweise dafür? Abbildungen, Videos, authentische Kundenerfahrungen oder sonstige Einblicke in die Erfolgsbilanz? Glauben Sie etwa alles, was im Internet geschrieben steht? Außerdem sind die Angaben diesbezüglich widersprüchlich, denn urplötzlich ist von „bis zu 90%“ die Rede.

    Man könnte natürlich meinen, die Demoversion sei dafür zuständig, Sie von der Erfolgsquote zu überzeugen. Doch hierin liegt die Gefahr! Option Robot Pro bedient sich erwiesenermaßen einer gefälschten, rein simulierten Demo, die nicht auf realen Marktbedingungen basiert! Sprich: Sie traden mit Ihrem virtuellen Geld in einer Fantasiewelt. Verärgerte Kunden haben uns bestätigt, dass sie während des Demodurchgangs Gewinnquoten von bis zu 98% verzeichneten. Dies steigerte natürlich ihre Investitionsbereitschaft. Gerade Anfänger sind von diesem fiesen Trick betroffen, denn sie wissen meist nicht, dass solch eine überragend gute Performance in der Welt der binären Optionen unrealistisch ist. Sobald der Roboter dann in der Realversion läuft, sehen die Tatsachen ganz anders aus. Zu diesem Zeitpunkt sitzt Ihr Geld allerdings schon in dem Trading-Account fest und Sie können nichts weiter tun als dabei zuzusehen, wie es immer weniger wird…

    Ebenfalls verstörend ist die Sache mit den Brokern. Angeblich genießen Sie hier die freie Wahl.. Doch wenn Sie auf den Menüpunkt „Broker“ klicken, bekommen Sie lediglich Zoomtrader vorgestellt! Wir haben natürlich ein wenig Hintergrundrecherche zu Zoomtrader betrieben und die Resultate sind nicht erfreulich. Sowohl auf internationalen als auch deutschen Bewertungs-Plattformen verzeichnet Zoomtrader gerademal einen von fünf Sternen! Wieso? Weil die Kritiken, Beschwerden und Warnungen in der absoluten Überzahl sind! Dieser Broker scheint ein fataler Betrug zu sein, der Sie zunächst dazu ermutigt, fröhlich weiter zu investieren und Ihnen dann den Zugriff auf Ihr Geld verweigert. Diese Masche ist uns nur allzu bekannt!

    Vor diesem Hintergrund erscheint es äußerst lachhaft, dass Zoomtrader auf optionrobotpro.com mit 5 von 5 Sternen ausgezeichnet wird! Wir fragen uns auch: Gibt es keine anderen Broker, mit denen Sie die Option Robot Pro-Software verbinden können? Wo bleibt denn die versprochene Auswahl? Immerhin: Durch Umwege konnten wir einen weiteren Broker ausfindig machen, der für Option Robot Pro-Kunden zur Verfügung steht. Und zwar ist das PWR Trade. Es ist jedoch äußerst seltsam, dass Ihnen die Seite keinen gut verständlichen Überblick über die vorhandenen Broker liefert. Letztendlich ist die Gefahr groß, dass Sie zur Registrierung bei Zoomtrader gedrängt werden.

    Wem die Marke Option Robot Pro gehört, bleibt ein Rätsel. Es gibt kein Impressum, keine Unternehmensinfos, keine Telefonnummer und auch keine Adresse. Außerdem erfahren Sie nicht, wer für die Entwicklung des Handelsroboters zuständig ist! Solche anonymen Angebote sind äußerst zwielichtig und sollten um jeden Preis umgangen werden.

    Fazit: Options Robot Pro verdient Ihre Aufmerksamkeit nicht!

    Option Robot Pro hinterlässt auf uns keinen guten Eindruck. Im Grunde handelt es sich um das 134. Duplikat derselben öden Handelsroboter-Software, die von einem „einzigartigen, innovativen Algorithmus“ so weit entfernt ist wie die Erde von der Milchstraße. Die Betreiber der Webseite ziehen es vor, anonym zu bleiben, damit sie nicht Gefahr laufen, für Probleme oder rechtliche Streitigkeiten belangt zu werden. Das Ziel dieser Gauner ist es, dass Sie sich bei einem ebenso gaunerischen Broker registrieren, der dann mit Ihrem Geld machen kann, was er will!

    option robot pro,handelsroboter,betrugsmasche,demoversion,performance,gefärhlich,zoomtrader,pwr trade
    Max Leupert
    19.07. 2017 09:49  | 

    Wie gut, dass es Forex Accountmanager auf dieser Welt gibt! Diese erfahrenen Experten mit einer höchst zufriedenstellenden Erfolgsbilanz nehmen sich Ihres Trader-Kontos an und erledigen die ganze Arbeit für Sie. Die Geldscheine flattern nur so auf Ihr Konto und Sie können vergnügt dabei zusehen – denn viel Eigenaufwand bedarf es nicht. Doch es gibt eine große Herausforderug bei der Sache, und wenn Sie diese nicht souverän meistern, ist Ihr Schicksal von Anfang an besiegelt: Sie müssen einen verlässlichen, professionellen und ehrlichen Dienstleister finden, der Sie nicht für das schnelle Geld belügt und hintergeht.

    Was wir über Best Managed Forex Accounts denken

    Das Erste, was bei Best Managed Forex Accounts negativ auffällt, ist die atemberaubend lange Domain mit drei Bindestrichen! Hätten diese Menschen einen Kurs in Sachen Internetpräsenz & Marketing belegt, wüssten sie, dass dies ein absolutes No Go ist! Macht die Adresse best-managed-forex-accounts.com also einen professionellen Eindruck? Wie sieht es mit dem eher simplen, monotonen Design der Seite aus? Haben Sie dabei ein gutes Gefühl?

    Wenn Ja, dann machen wir gleich weiter. Schauen Sie einmal unter „Performance“ nach. Ja, Best Managed Forex Accounts ist durch myfxbook.com verifiziert, doch die Grafik zeigt Ihnen lediglich vier ganze Monate! Es scheint so, als testen die Manager ihre Trading-Strategien erst seit April 2017. Dies ist eine sehhhhr kurze Zeit, wenn man bedenkt, dass die Leute tatsächlich 5.000 USD von Ihnen haben wollen! Normalerweise getrauen sich Accountmanager erst nach einer ein- bis zweijährigen Testphase an die Öffentlichkeit, doch diese Jungs scheinen wohl besonders mutig zu sein.

    Wer sind überhaupt diese Typen? Nirgendwo auf der Seite stellen sich Ihre potenziell zukünftigen Accountmanager vor. Ein Bild wäre vielleicht nett gewesen, oder ein Name, um gleich ein bisschen persönlicher zu werden. Auf der Seite „Über uns“ lassen sich keine brauchbaren Details erfahren. Anstatt Ihnen zu erzählen, wie und wann die Unternehmung ins Leben gerufen wurde und wer alles dahinter steckt, erfahren Sie lediglich, wie toll die Accountmanager ihre Arbeit verrichten. In Eigenwerbung scheinen die Typen ganz groß zu sein. Doch das sind nichts als leere Worte!

    Deshalb sollten Sie vorsichtig sein

    Heutzutage kann jeder Trottel eine Webseite erstellen und diese mit x-beliebigen Inhalten füllen. Texte, Abbildungen und sogar Fotos und Videos werden einfach nach den Wünschen der Inhaber fabriziert – die Realität spiegelt eine x-beliebige Seite im Internet also nicht zwangsläufig wider. Es wird immer schwieriger, den kritischen Internetnutzer davon zu überzeugen, Kunde zu werden. Vor allem, wenn es um enorme Geldsummen geht! Deshalb ist es ganz selbstverständlich, dass Dienstleister immer größere Anstrenungen unternehmen, um vertrauenswürdig und seriös zu wirken. Bei Best Managed Forex Accounts ist das jedoch nicht der Fall. Vertrauen wird hier als gegeben erachtet!

    Ebenso machen die Leute von Best Managed Forex Accounts keine Angaben zum erwarteten Drawdown. Dieser sollte jedoch vor dem Zustandekommen eines Vertrags zwischen Investor und Accountmanager angesprochen und beziffert werden. Stattdessen konzentriert man sich darauf, Ihnen die erwarteten Profite vor die Nase zu halten, die angeblich 10 bis 25% pro Monat betragen. Die negativen Details werden allerdings gekonnt ausgelassen, was größten Grund zur Sorge gibt!

    Das Entgelt für die Accountmanager beträgt 35% auf neu gemachte Profite. Das ist ein bisschen viel, finden Sie nicht? Üblich in der Branche sind nämlich 20% – da sich hinter Best Managed Forex Account jedoch irgendein Heinz und Willi versteckt, der mal schnell einen neuen Karrieregang ausprobieren will, dürfen Sie nicht viele Profite erwarten. Damit Heinz und Willi dennoch ein bisschen was dazu verdienen, müssen sie die Gebühr natürlich entsprechend hoch legen!

    Angeblich wird die minimal geforderte Investitionssumme ab August bei 50.000 USD liegen. Glauben Sie etwa diesen Humbug? Der hier erbrachte Service ist nicht einmal die momentanen 5.000 USD wert! Damit will man Sie nur ködern und möglichst schnell zu einer Kontaktaufnahme überreden.

    Fazit: Best Managed Forex Accounts kann nicht überzeugen

    Best Managed Forex Accounts ist noch ganz neu. Wer auch immer dahinter steckt – die Macher haben es nicht geschafft, eine professionelle und überzeugende Webseite aufzusetzen. Die viermonatige Erfolgsbilanz ist ein absoluter Witz. Unschöne Details werden ausgelassen, sodass Sie sich kein Abbild von der Trading-Realität machen können. Und ob all dies nicht schon genug wäre: Die Kosten dafür gleichen einer Abzocke! Es gibt noch keine authentischen Kundenbewertungen im Internet – falls Sie sich also bei Best Managed Forex Accounts anmelden, spielen Sie das Versuchskaninchen. Wollen Sie das Risiko tatsächlich eingehen?

    best managed forex accounts,forex accountmanager,erfolgsbilanz,myfxbook.com,unprofessionell,hohe gebühr,investition,versuchskaninchen
    Max Leupert
    18.07. 2017 11:06  | 

    Nun gut, gegen die Internetpräsenz von Yadix lässt sich nichts einwenden – hier handelt es sich um einen scheinbar einwandfreien, professionellen und seriösen Broker. Neue Kunden, die keine Ahnung vom Forexhandel haben, zahlen eine minimale Investition von 500$ und bekommen ihren Account mit dem eines Vermögensverwalters verbunden, sodass sie all dessen Trades kopieren können. Natürlich gibt es auch Angebote für reguläre Kunden, die ihr Glück selbst in die Hand nehmen und ihr Portfolio eigenständig verwalten. So weit so gut….

    Doch es gibt etwas an Yadix, das sehr negativ ins Gewicht fällt. Und das ist der allgemein schlechte Ruf, der durch die hohe Anzahl an Kritiken von ehemaligen Mitgliedern und die ausgesprochenen Warnungen zustande kommt. Was macht Yadix falsch?

    Das sagen die Trader über Yadix

    Nun, es gibt ganz unterschiedliche Beschwerden. In einem Fall wurde ein Mitgliedsaccount aus einem sinnfreien und nicht detailliert erklärten Grund aufgelöst, als der Kunde eine Auszahlung von fast 1.500 USD vornehmen wollte. Der Kunde bekam sein Geld natürlich niemals mehr zu Gesicht – es landete wohl direkt in den Taschen des betrügerischen Teams.

    In einigen anderen Fällen nahm sich Yadix das Recht heraus, Accounts zu schließen und das gesamte erwirtschaftete Geld an sich zu reißen – in einem bestimmten Fall betrug die Summe schlappe 25.000 USD! Die Begründung für diese unglaubliche Tat? Der Trading-Stil der Mitglieder sei „zu gefährlich“, zu „draufgängerisch“ oder auch „zu zögerlich“ und ist deshalb nicht erlaubt – das fiel dem Team natürlich erst dann auf, nachdem die Mitglieder viel Zeit investiert und dementsprechend viel Geld gewonnen hatten. Ein Mitglied wandte eine bestimmte nachrichtenbasierte Strategie an, um profitable Trades auszuwählen. Yadix gab bei der Schließung des Accounts an, dass diese Art von Trading-Strategie nicht erlaubt sei. Das Problem bei dem Ganzen ist jedoch, dass auf der Yadix Webseite explizit angegeben ist, dass ALLE Trading-Strategien willkommen sind!

    Einem anderen Mitglied hat das Yadix Team knappe 8.000 USD von seinem Account genommen – ohne Grund und Ankündigung. Der Trader sah sich am nächsten Tag mit einem Guthaben von -1.200 USD konfrontiert und verstand die Welt nicht mehr. Yadix gab dazu keine Erklärung ab.

    Ein weiteres enttäuschtes und frustriertes Mitglied kam zu dem Schluss, dass Yadix keine proiftablen Trader akzeptiert und diese mit allen Mitteln auszuschalten versucht. Auch dieses Mitglied fand eines Tages heraus, dass der persönliche Account aus irgendeinem abwegigen Grund gelöscht wurde und das gesamte Geld – die erzielten Profite mitsamt der üppigen Anfangsinvestition – weg war.

    Yadix kann Ihnen das Leben zur Hölle machen

    Fassen wir also zusammen: Sobald die Trader bei Yadix ein schönes Sümmchen erwirtschaften, erfindet das Team irgendeinen Grund, weshalb der Account nun gesperrt oder gelöscht wird. Das gesamte Geld verschwindet dann auf magische Weise. Auf diese bequeme Art scheint sich das Team von Yadix zu bereichern: Die Trader verrichten die ganze Arbeit, investieren Geld und Zeit und unternehmen tagtäglich höchste Anstrenungen, um profitable Trades auszuwählen. Dann aber werden sie beschuldigt, nicht richtig gehandelt zu haben und teuer bestraft. So müssen die Betrüger nicht selbst aktiv werden und traden. Sobald sie dann einen Account ausfindig machen, der eine fette Ausbeute bringen wird, schlagen sie zu.

    Natürlich gibt es auch einige positive Rezensionen über Yadix. Doch Vorsicht: Hier sprechen ausschließlich Trader, die mit den Konditionen und dem Service „bislang“ zufrieden sind. Klar – alles scheint gut zu laufen, bis der große Schicksalsschlag kommt. Das kann Wochen, Monate oder gar Jahre dauern. Doch er wird kommen. Wollen Sie das tatsächlich riskieren? Wieso suchen Sie sich nicht von Anfang an einen Broker aus, der ehrlich mit seinen Kunden umgeht und niemals Geld auf unbefugte Weise an sich reißt?

    Außerdem machte Forex Peace Army die Beobachtung, dass sich zur etwa selben Zeit ein Dutzend neuer Trader aus Nigeria bei der Plattform anmeldeten und gleich darauf positive Rezensionen über Yadix verfassten. Purer Zufall? Natürlich nicht! Hier wollten die Betrüger wohl ihren Ruf etwas aufpolieren und griffen wieder einmal zu unethischen Mitteln.

    Fazit zu Yadix: Darauf können Sie verzichten!

    Yadix ist ein komplizierter Fall. Alles scheint bei dem Forex-Broker in Ordnung zu sein, bis…. Die Webpräsenz macht einen guten Eindruck und könnte so manch einen interessierten Trader davon überzeugen, für eine Mitgliedschaft zu zahlen. Auch gibt es viele Menschen, die den Service bereits seit mehreren Wochen nutzen und rundum zufrieden sind. Doch dann sind da noch die Kritiken und Beschuldigungen von Menschen, die aus einem unsinnigen Grund viele Tausend Dollar verloren haben, welche umso stärker ins Gewicht fallen. Yadix scheint es auf prall gefüllte Trader-Accounts abgesehen zu haben. Falls die Betrüger keine gute Begründung für deren Schließung finden, tun sie es sowieso und äußern sich einfach gar nicht dazu. Das sollte bei einem respektablen Broker natürlich niemals vorkommen.

    yadix,broker,forexhandel,kritiken,anschuldigung,schlechter ruf,zu gefährlich,account schließen,geld verlieren,unethisch
    Max Leupert
    15.07. 2017 14:45  | 

    Mit so vielen Betrügereien da draußen ist es schwer geworden, eine erfrischende, kreative und originelle Werbekampagne aufzusetzen. Die meisten der „Internet-Marketer“ wollen das auch gar nicht: Sie sparen Zeit und Geld, indem sie Texte, Bilder und sogar komplette Videos kopieren und für ihr Produkt benutzen. Wir sind es bereits leid, millionenschwere Geschäftsmänner nebst ihrer persönlichen Assistentin im Sportwagen zu sehen und uns etwas vom großen Deal zu erzählen. Doch die Macher von Anonymous Trade haben sich etwas Neues einfallen lassen. Grund genug, ihnen zu glauben?

    Wir decken auf: Das steckt wirklich hinter Anonymous Trade

    Wie der Name bereits verrät, bleiben die Macher von Anonymous Trade anonym. Normalerweise ist das ein riesiges Warnzeichen und ein eindeutiger Hinweis auf einen Betrug (oder zumindest auf eine sehr riskante, unseriöse Software), doch in diesem Fall WOLLEN die Menschen hinter der Trading-Software anonym bleiben. Wenn auch Sie es satt haben, dass Medienmogule, Immobilenhaie und Politiker immer reicher und mächtiger werden, während der Rest der Welt am Existenzminimum lebt, werden Sie dem düsteren, mysteriösen Video sicherlich Aufmerksamkeit schenken. Hier spricht ein schwarz verhüllter Mann mit einer Maske und einer verzerrten Stimme zu Ihnen, um Sie über seinen teuflischen Plan aufzuklären.

    Angeblich haben es die Hacker von Anonymous geschafft, sich in das System der globalen Finanzmärkte einzuschleusen und können nun die Preisveränderungen auf dem Markt sehen, BEVOR diese öffentlich an der Börse erscheinen! Das bedeutet, dass ihre Software bis zu vier Minuten vor allen anderen Tradern und Softwares auf der Welt weiß, wie ein bestimmter Trade ausgehen wird – sie sind damit allwissend und können das gesamte Geld, das sonst an die Superreichen gehen würde, neu verteilen. Damit stürzen Sie das System und schaffen eine neue Weltordnung

    Wir geben zu, dass diese Geschichte eine gewisse Wirkung erzielen kann, vor allem, wenn Sie zurzeit frustriert, erschöpft, wütend oder traurig sind. Viele Menschen schimpfen regelmäßig auf die ungleiche Verteilung des Reichtums in dieser Welt, weshalb davon auszugehen ist, dass sich auch sehr viele Menschen von ihren Emotionen leiten lassen, sobald eine Chance besteht, das System auf den Kopf zu stellen.

    Doch Vorsicht! Es ist unsere Aufgabe, Sie vor dem vielleicht größten Fehler Ihres Lebens zu warnen. Anonymous Trade ist nichts weiter als ein x-beliebiger Handelsroboter, der Ihnen schlechte Trades empfiehlt, Sie an einen gefährlichen Broker verweist und Ihnen dafür 250 Dollar abzwackt. Lediglich die Marketingstrategie hat sich geändert. Die Betrüger spielen mit Ihren Emotionen! Wenn es Hacker tatsächlich geschafft hätten, sich in das Server-System der Finanzmärkte einzuschleusen, wäre dies schon längst erkannt und behoben worden! Abgesehen davon – wäre die Geschichte tatsächlich war, würden Sie als Mitglied von Anonymous Trade Mitschuld an einer kriminellen Aktivität tragen, wofür Sie im Gefängnis landen könnten. Sie sehen also: So oder so sollten Sie sich nicht auf Anonymous Trade einlassen.

    Wir mahnen zu absoluter Vorsicht

    Sie sehen keine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen und auch keinen Disclaimer auf der Webseite. Sie wissen daher nicht, auf was Sie sich einlassen, wenn Sie Ihre Kontaktinformationen in das Registrierfeld eingeben! Dies ist viel zu gefährlich!

    Sobald Sie sich für den Roboter angemeldet haben, müssen Sie bei einem unregulierten Broker eine Anzahlung vornehmen und Ihre Marketingstrategie wählen, je nachdem, ob Sie risikofreudig sind oder lieber konservativ traden wollen. Wir fragen uns: Wieso müssen Sie Ihr Risikolevel beim Traden wählen, wenn Anonymous Trade Minuten zuvor weiß, wie sich die Preise auf dem Finanzmarkt entwickeln? Sollte dann nicht eine 100%-ige Erfolgsquote gegeben sein? Dies ist ein klarer Hinweis darauf, dass es sich bei Anonymous Trade um einen stinknormalen Roboter mit mittelmäßiger Performance handelt.

    Fazit zu Anonymous Trade: Hier zieht man Sie durch den Kakao

    Sie dürfen sich nicht zu sehr von Ihren Emotionen leiten lassen, wenn Sie beim Surfen im Internet auf dubiose Webseiten gelangen. Mittlerweile gibt es Tausende von Betrügern da draußen, die sich Ihre schwierige finanzielle Situation zunutze machen und sich dann selbst an Ihrer Misere bereichern. Sie versprechen Ihnen schnellen Ruhm und Reichtum oder gar die Umkrempelung einer ganzen Gesellschaft, doch in Wirklichkeit werden Sie einfach nur belogen, belästigt und ausgenommen. Anonymous Trade ist hoch gefährlich, da die Software vollkommen anonym ist – es könnte sich also auch Fritz Karl vom Nachbarsdorf dahinter verstecken, der Ihnen gehörig eins auswischen will.

    anonymous trade,anonym,hacker,handelsroboter,neue weltordnung,finanzmarkt,preisveränderungen,gefährlich,emotionen,kriminell
    Max Leupert
    15.07. 2017 13:00  | 

    Wenn Sie schon längere Zeit unseren Betrugswarnberichten folgen, wissen Sie nur allzu gut, dass viele Softwares mit einer kostenlosen Registrierung und Mitgliedschaft werben und dabei ganz verschweigen, dass Sie früher oder später zur Kasse gebeten werden. Nun, Rewfeed setzt noch einen oben drauf: Wenn Sie sich bei der Handelsplattform anmelden, bekommen Sie 250 Dollar geschenkt! Wir haben uns gefragt: Wie kann es sein, dass jemand so reich und großzügig ist, dass er unbekannten Menschen Geld aus seiner eigenen Tasche schenkt? Rewfeed war sofort ein heißer Kandidat für einen Betrugswarnbericht und nachfolgend können Sie lesen, was wir darüber denken.

    Wie soll Rewfeed Geld einbringen?

    Das Geheimnis von Rewfeed steckt in der Analyse der öffentlich zugänglichen Nachrichten und Neuigkeiten auf Social media-Plattformen wie facebook und twitter. Dadurch will die Software akkurate Schlüsse über profitable und nicht-profitable Trades ziehen können. Als z.B. die Fluggesellschaft Americas Airlines negative Schlagzeilen machte, war Rewfeed die erste Plattform, die voraussagte, dass die Aktien des Unternehmens in den Keller gehen werden – dementsprechend konnten die informierten Trader zu ihrem Vorteil handeln.

    Doch allein diese Erklärung macht nicht viel Sinn. Die Entwicklung des Finanzmarkts hängt von so vielen Faktoren ab, dass es nicht möglich ist, allein die Newsfeeds der sozialen Netzwerke zu analysieren. Wäre es wirklich so einfach, wären sicherlich schon Tausende Menschen zuvor auf diese brilliante Idee gekommen!

    Außerdem müssen Sie sich fragen, wieso die Video-Präsentatoren Jason Clark und Dan Marconi vor einem Fake-Bürohintergrund erscheinen? Können sich die millionenschweren Macher der Software etwa kein wahres Büro leisten? Oder sind es vielleicht nur schlecht bezahlte Schauspieler, die daheim mit einfachsten Mitteln ein Video aufgenommen haben?

    Die Jungs lügen übrigens wie gedruckt. 2.000$ GARANTIERTE Profite pro Tag? Wäre das Leben so einfach, würde keiner mehr auf dieser Welt arbeiten gehen! Niemand kann solch horrende Profitsummen garantieren, das ist einfach übertrieben. Doch die Lügen nehmen noch ein viel niedrigeres Niveau an: Tatsächlich behauptet Jason Clark, dass der dänische Milliardär Christian Stadil in die Software investierte. Nur leider existiert bereits eine offizielle Stellungnahme dazu, in der Stadil diese absurden Behauptungen von sich weist.

    Auch sollen Bill Gates und Warren Buffet ihre Hände mit im Spiel gehabt haben. Also, lachhafter geht es wohl kaum! Als Beweis sehen Sie die angebliche Webseite von CNN Tech-Nachrichten mit einem Foto der beiden und einem kleinen Artikel dazu. Allerdings erschien dieser Artikel nicht auf der realen CCN-Seite, sondern auf einer nachgeahmten Version, die fast identisch aussieht, jedoch eine leicht abgeänderte Domain nutzt und vollkommen absurde Nachrichten herausbringt.

    Weitere verstörende Dinge gefunden!

    All dies dürfte schon ausreichen, um Rewfeed als Betrug zu deklarieren. Doch aus eigenem Interesse haben wir uns einmal angemeldet und es gab sogleich eine fette Überraschung.

    Denn urplötzlich bot man uns keine geschenkten 250 Dollar mehr an. Um uns diese Prämie zu sichern, sollten wir stattdessen zehn Menschen mittels eines speziellen Rewfeed-Links zur Registrierung einladen. Was für eine kluge Marketingstrategie, um an mehr potentielle Opfer ranzukommen! Natürlich posten jeden Tag unzählige ahnungslose Menschen diesen Link auf ihrer eigenen Social Media-Pinnwand, um die versprochenen 250 Dollar zu ergattern. Dann allerdings wurde es noch schöner: Sobald die Arbeit geleistet wurde, sind die 250 Dollar weiter entfernt denn je. Plötzlich fordert man Sie dazu auf, 250 Dollar aus Ihrer eigenen Tasche zu zahlen, um Rewfeed nutzen zu können! Sie erhalten sofort einen Demolink mit dazu, der Ihnen vor Augen führen soll, wie viel Geld Sie mit der Software machen könnten, wenn Sie sofort die 250 Dollar zahlen. Es steht natürlich außer Frage, dass diese Demoversion von vorne bis hinten gefälscht ist!

    Gehen wir einen Schritt weiter… Sie klicken also auf den Button, um Ihre Anzahlung vorzunehmen. Jetzt allerdings leitet man Sie auf eine ganz andere Seite namens BinaryTilt weiter. Hierbei handelt es sich um den affillierten Broker, der jedoch keinen guten Ruf genießt. Um ehrlich zu sein, ist der Ruf von BinaryTilt sogar unterirdisch! Sie sollten auf keinen Fall mit diesem betrügerischen Broker zusammenarbeiten! Und geben Sie keinesfalls auf der Seite Ihre Kreditkartendetails an, um den Betrügern auf unkpompliziertem Wege 250 Dollar in die Tasche zu stecken! Das Geld sehen Sie nämlich niemals wieder, und Profite wird es nicht geben.

    Fazit zu Rewfeed: Die Lügenmeister unter den Betrügern

    Rewfeed ist ein lachhafter Betrug, der sich durch dreiste Lügen, sinnlose Affirmationen, gefälschte Webseiten und geschauspielerte Videos kennzeichnet. Man will Sie glauben lassen, dass drei der Top-Milliardäre dieser Welt in die Start Up-Firma investiert haben, doch das ist erwiesenermaßen nicht wahr. Die Funktionsweise von Rewfeed macht in der Welt des Online Tradings keinerlei Sinn und die versprochenen Profite sind übertrieben hoch. Man lockt Sie außerdem mit 250 Dollar umsonst, welche Sie später als erfolgreicher Trader in aller Ruhe zurückzahlen können. Später kommt jedoch ans Licht, dass Sie die 250 Dollar zahlen sollen und nicht geschenkt bekommen! Welch derbe Enttäuschung! Zu guter Letzt ist der mit Rewfeed verbundene Broker BinaryTilt ein großer Grund zur Sorge.

    rewfeed,social media,soziale netzwerke,newsfeed,dan marconi,lügen,jason clark,cnn nachrichten,bill gates,binary tilt
    Max Leupert
    15.07. 2017 11:37  | 

    Bei Icoin Market handeln Sie mit Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple und Nem. Das System preist sich als höchst profitabel an: Sie dürfen Einkünfte von bis zu 300% auf Ihre Investition erwarten. Dafür zuständig sind die professionellen Trader, erfahrenen Analysten und verlässlichen Portfolio Manager, welche die Arbeit für Sie übernehmen. Die Macher der Plattform versprechen Ihnen absoluten Seelenfrieden, denn Sie werden sehen, wie sich Ihre Profite fast wie von Geisterhand multiplizieren und maximieren. Glauben Sie’s? Sehen wir uns mal an, ob diese Behauptungen seriös sind.

    Hier läuten die Alarmglocken

    Was uns zunächst bei Icoin Market stört, ist die Anonymität der Dienstleistung. Zwar ist eine Adresse in Hongkong angegeben, doch ein Firmennamen und eine Telefonnummer fehlen. Die einzige Möglichkeit, das Supporrtteam zu kontaktieren, ist per E-Mail. Dies ist stets gefährlich, da manche E-Mail-Postfächer wie Kummerkästen sind, die niemals geleert werden. Antwort erhalten Sie höchstwahrscheinlich nicht, und falls doch – wer weiß, wie lange es dauert, bis man Ihnen bei Ihrem Problem weiterhilft.

    Wer sind außerdem diese Profis und Experten, die sich um die Mehrung Ihres Vermögens kümmern? Wäre Icoin Market eine rundum seriöse Dienstleistung, hätten Sie zumindest Einsicht in die Namen und Lebensläufe der Portfolio Manager. Normalerweise stellt sich das Team auch mittels eines Fotos vor, um Vertrauen zu wecken und Sympathiepunkte zu gewinnen. Doch das Team von Icoin Market scheint dies nicht nötig zu haben. Wie aber sollen Sie sonst Vertrauen aufbauen? Glauben Sie alles, was im Internet geschrieben steht? Behauptungen wie „Die erfahrenen Trader bescheren Ihnen Profite von bis zu 300%“ lassen sich schnell und einfach niederschreiben, doch das beweist nicht, dass auch nur ein Funken Wahrheit darin steckt. Die Macher von Icoin Market liefern keinerlei Anschaungsmaterialien, unabhängig verifizierte Beweise oder Kundenbewertungen, die uns davon überzeugen könnten, dass die Plattform tatsächlich funktioniert.

    Was uns ebenfalls stört, ist die Behauptung, Sie könnten im Bitcoin-Markt Profite bis zu 200% herausholen. Potentiell möglich ist das schon, doch Sie müssten dafür enorme Summen an Geld investieren, und das ist keinesfalls der Normalfall bei Trader-Neulingen. 1 Bitcoin entspricht derzeit 2,48 Dollar. Wenn Sie also heute 100 Bitcoins kaufen, müssen Sie 248 Dollar locker machen. Dann kommt das lange Warten – immerhin möchten Sie ja, dass der Wert für 1 Bitcoin steigt. Sie müssten also warten, bis der Preis bei 4,97 Dollar liegt, um Ihre Bitcoins wieder zu verkaufen und die angeworbenen Profite zu erzielen – das könnte Monate und Jahre dauern oder ganz einfach niemals eintreten.

    Sowieso preist sich Icon Markets als eine rundum sichere Investition an – die Risiken und Gefahren beim Online-Trading verschweigen die Macher der Webseite vollkommen. Sie müssen jedoch realisieren, dass der Handel mit Wertpapieren, Aktien oder Kryptowährung niemals sicher sein wird! Sie können jederzeit hohe Mengen an Geld verlieren. Es ist die Verantwortung der Dienstleister, Ihnen dies zu erklären, bevor Sie mit einer rosaroten Brille herumspazieren und euphorisch die Geldscheine umherwerfen. Auf der Seite icoinmarket.com gibt es nicht einmal einen Disclaimer, der Sie auf die Risiken und Einschänkungen hinweist! Die Datenschutzerklärung und Nutzungsbestimmungen sind so winzig klein und gut versteckt, dass niemand sie durchlesen wird – das alles hinterlässt ein ungutes Gefühl!

    Fazit: Icoin Markets macht keinen guten Eindruck

    Icoin Markets preist sich als eine sichere und höchst profitable Investition an, doch leider liegen uns dafür keinerlei Beweise vor. Die gesamte „Werbestrategie“ basiert auf irgendwelchen Behauptungen in Textform, die völlig aus der Luft gegriffen zu sein scheinen. Das Expertenteam, welches sich um die Mehrung Ihres Vermögens kümmern wird, stellt sich Ihnen nicht einmal mit Namen, Foto oder Lebenslauf vor. Obwohl eine dubiose Hong Kong-Adresse gelistet ist, liegt hier eine anonyme Dienstleistung ohne Regulierung und Zertifizierung vor. Hüten Sie sich davor! Sie könnten große Mengen an Geld verlieren.

    icoin market,bitcoin,kryptowähung,online handel,portfolio manager,vermögen,behauptungen,anonyme dienstleistung,profit,risiken,gefahr,unseriös,investition
    Max Leupert
    15.07. 2017 08:53  | 

    Das Video, das Sie auf certifiedprofits.co sehen, lässt sich insgesamt nur 500 Mal abspielen. Nach dem 500. Zuschauer wird es von der Seite genommen, zerstört und niemals wieder gezeigt. Dann werden Sie niemals mehr die Chance dazu haben, 3000 USD in nur einem Tag zu verdienen. „Verdienen“ ist hier auch gar nicht das richtige Wort: Eigentlich müssen Sie kaum einen Finger krumm machen, damit das Geld auf Ihr Bankkonto fließt. Bei Certified Profits ist alles vollkommen automatisch, einfach und anwenderfreundlich. Der Handelsroboter spielt für Sie die Profite ein und Sie können bequem dabei zusehen. Womit Sie dieses Glück „verdient“ haben? Nun, es ist wohl der Lauf des Schicksals: Heute ist Ihr Tag!

    Was passiert hier eigentlich?

    Phillip Diamond stellt gleich zu Beginn klar, dass er nichts zu verkaufen hat. Sie können also Ihre Kreditkarte wegpacken, Ihren Geldbeutel schließen und zurück in Ihre Tasche packen. Certified Profits ist vollkommen kostenlos. Komisch nur, dass Sie auf der nächsten Seite – sobald Sie wie gewünscht Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse angegeben haben – um Ihre Kreditkartendetails gebeten werden! Wieso? Nun, Certified Profits funktioniert nur in Verbindung mit einem Broker. Bei diesem müssen Sie leider eine Anzahlung von 250 USD oder mehr vornehmen. Überraschung!

    Das Problem bei dieser „Transaktion“ ist jedoch nicht nur, dass sie unvorhergesehen kommt – sie passiert auf einer unsicheren Webseite, welche die perfekte Spielwiese für Cyber-Kriminelle bietet, die an Ihre persönlichen Daten ranwollen. Niemals sollten Sie derartige Transaktionen auf unsicheren Seiten vornehmen! Die Gefahr ist zu groß, dass Ihr Bankktono im Nu leergefegt wird. Außerdem sehen Sie nicht, wer der Empfänger Ihres Geldes sein wird. Die Frage bleibt also offen, ob die 250 USD tatsächlich den angegebenen Broker erreichen oder direkt in die Taschen der Betrüger fließen.

    Die „Beweise“ sind lächerliche Fälschungen!

    Die eingespielten Screenshots und Auszüge von persönlichen Bankkonten der Certified Profits-User sollen als Beweis herhalten, dass Sie im Inbegriff sind, täglich Tausende von USD an Land zu ziehen. Doch haben Sie schon einmal daran gedacht, dass diese Abbildungen gefälscht sein könnten? Am Computer von einem Spezialisten zusammengestellt, um Sie zu täuschen? Deshalb heißt das Geschäft auch „Betrug“: Ihnen wird etwas erzählt und gezeigt, das nicht der Wahrheit entspricht!

    Wer ist überhaupt dieser Phillip Diamond? Im Internet lassen sich keine Informationen zu dem angeblichen Ex-Angestellten der Wells Largo Bank finden. Sämtliche „Existenzbeweise“ führen direkt zur Seite von Certified Profits. Ist er vielleicht nur ein Schauspieler, der seinen Text auswendig gelernt hat? Immerhin könnte Ihnen der Text von diesem Video bekannt vorkommen, falls Sie ein alter Hase in der Welt der binären Optionen sind – zu viele der Betrügereien da draußen ziehen ein- und dasselbe Drehbuch heran! Wo ist die Kreativität, die Individualität geblieben? Nun, da Certified Profits nur ein billiger Abklatsch von anderen Betrugssystemen ist, hören Sie hier nichts Neues.

    Wo sind die Kontaktdetails, der Firmenname, die Adresse, die Gründerinfos? Certified Profits scheint vollkommen anonym zu sein. Die angegebene E-Mail-Adresse läuft ins Leere, Antwort erhalten Sie hier niemals. Wieso wollen die Macher der Software anonym bleiben? Weil sie Dreck am Stecken haben und nicht ausfindig gemacht werden wollen! Geht etwas schief, stehen Sie alleine da – die Behörden können Ihnen nicht weiterhelfen, da niemand weiß, wer für Ihre Misere zuständig ist.

    Außerdem soll Certified Profits seit letztem Jahr viele Millionen Dollar für seine User eingebracht haben. Komisch nur, dass die Domain laut who.is erst im Juni 2017 registriert wurde! Hier tischt man Ihnen dicke fette Lügen auf.

    John ist angeblich Top-Verdiener bei Certified Profits und hat sich dazu bereit